G

Gast

  • #1

Wer hat Erfahrungen mit schüchternen/verklemmten Männern?

..Und kann so eine Beziehung Zukunft haben? Ich treffe mich seit ca 1,5 Mon. mit einem Mann, der extrem schüchtern/verklemmt ist. Er hatte schon früher Beziehungen und ist Ende 30. Mit dem körperlichen Kontakt ist es in dieser Zeit (mit meiner Hilfe) viel besser geworden, aber allg. frage mich (auch wenn ich ihn sehr mag), ob das ganze eine Zukunft haben kann? Ich (normalerweise auch sehr zurückhaltend) muss immer wieder die "coole" spielen. Bis jetzt hat es mich nicht gestört, und ich habe mich immer spontal verhalten. Aber z.b. beim Thema Sex weiss nicht, ob ich(wir) es wirklich hinkriegen?! Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Danke vorab
 
G

Gast

  • #2
Ich glaube, dass jeder Mensch in der Lage ist sich zu ändern, wenn er nur will. Hast du mit ihm schon offen darüber gesprochen was dich stört? Vielleicht merkt er gar nicht, dass dir etwas fehlt, wir Männer haben da gern mal eine lange Leitung.
Darüber hinaus sollte man in einer Beziehung zu sich selbst stehen und keine Rolle spielen müssen.
 
G

Gast

  • #3
Wie äußert sich seine Schüchternheit denn?
 
G

Gast

  • #4
Hallo liebe Fragestellerin,

Du hast ein Problem mit einem schüchternen Mann. Du bist selbst auch laut Deiner Aussage eher zurückhaltend. Das ist doch gar nicht so schlecht. Wenn Du auch nicht so spontan auf Männer zugehst, dann habt Ihr Euch doch praktisch "gefunden". Lass es doch ruhig angehen, Du weißt ja gar nicht, was Dein Liebster in seinen früheren Beziehungen schon alles erlebt hat. Vielleicht mag er es nicht, wenn Frauen versuchen, ihn mit aller Gewalt ins Bett zu kriegen, wer weiß...?

Ich selbst bin auch eher zurückhaltend und bin manchmal schockiert, wie direkt manche Frauen sind. Bin ich deshalb "verklemmt"? Keine Ahnung. Ich höre nur immer wieder, dass Frauen es gar nicht mögen, wenn "Mann" nur das "Eine" will. Da wird man als Mann ja langsam verrückt...

Jetzt taucht ein Mann in Deinem Leben auf, der sich komplett atypisch verhält, und schon denkst Du, dass der vielleicht nicht ganz richtig im Kopf ist?

Passt Ihr denn sonst zusammen? Habt Ihr gemeinsame Hobbies und Interessen? Wie ist es denn in seinem Freundeskreis? Kommst Du mit seinen Freunden / Freundinnen klar, oder sind das auch so komische Typen?

Vielleicht könntest Du diesbezüglich noch etwas konkreter in Deiner Fragestellung werden, damit man Dir was vorschlagen kann.

Melde Dich doch einfach nochmal - ansonsten: Nimm ihn, wie er ist. Mit dem Sex klappt das schon irgendwann... Tipp: Mach´ ihn nach einer Party oder so etwas ganz spontan an, und zeige ihm auch, dass Du ihn jetzt mal "haben" willst. Die meisten Männer können da nicht "Nein" sagen (sage ich aus eigener Erfahrung).

Nur Mut. Freue mich auf eine Erwiderung Deinerseits.

m, 45
 
G

Gast

  • #5
Ich kann einfach nicht glauben, dass ein Mann zu schüchtern ist sich einer Frau zu nähern wenn sie ihm so deutliche Signale sendet wie du das getan hast. Ich meine, wenn du schon solche Initiative zeigst und ihm "hilfst" einander körperlich näher zu kommen - dann dürfte ihm doch vollkommen klar sein, dass er bei dir nicht abblitzen wird. Sorry, aber für mich klingt das eher nach chronischem Desinteresse, welches er vielleicht auch allen Frauen gegenüber zeigt.
Ja - es gibt ab und an Männer, die generell weniger Interesse an Frauen haben. Da sind Beruf oder Hobbies einfach wichtiger.

Ob diese merkwürdige Beziehung eine Zukunft haben kann? Mich wundert es ja schon dass es dich nicht stört ständig so sehr auf ihn zuzugehen.
Was ich aber für entscheidend halte: Wenn er es noch nicht mal schafft deinetwegen seine "Schüchternheit" zu überwinden - wie wird er dann reagieren wenn in eurer Beziehung die ersten Problemensituationen oder Meinungsverschiedenheiten auftauchen? Wird er dann die Kraft haben nach Lösungen zu suchen, Kompromisse einzugehen und Beziehungsarbeit zu leisten? Wird er anderen Situationen die Stirn bieten können wenn es nötig wird? Oder wird er einfach immer nur den Weg des geringsten Widerstandes gehen und dich arbeiten lassen?
Ich kann mir nicht helfen, aber für mich klingt diese Konstellation einfach sehr einseitig und ich habe das Gefühl dass all das an dir hängen bleiben wird. Willst du das wirklich?

Und eigentlich sollte man nach eineinhalb Monaten ja schon im siebten Himmel stecken und einfach schwer verliebt sein. Dein Posting klingt nicht danach. Daher würde ich dazu tendieren dir zu empfehlen, einfach nach jemand anderen zu suchen.
 
G

Gast

  • #6
Hallo liebe FS


Ich kenne zwar nicht die Ursachen aber:
Erziehung und Religion machen leider sooo viel kaputt in Sachen Sexualität.
Es gibt auch - aus welchen Gründen immer - sehr schüchterne Menschen.

Ich glaube Du solltest der Sache eine Chance geben.
Die Tatsache, dass Du die Coole spielen musst oder initiativ bist, ist vielleicht in vielen Augen nicht besondern anregend oder sexy. Aber ich finde Dein Veralten super.
Ich hoffe dass Dein Partner sich noch mehr löst..und vielleicht erlebt er die Sexualität erst richtig - bzw. Ihr zusammen - wenn die Intimität und das Vertrauen wächst.
Du kannst davon ausgehen, dass er seine Sexualität NUR für Dich lebt und erleben will. Das kann auch als besonderes Geschenk betrachtet werden.

Was ich unbedingt anfügen möchte: Sexuell verklemmte Menschen (Männer oder Frauen) sind keineswegs doof. Sie schmeissen ihr Leben, ihre Herausforderungen oder was auch immer sehr gut. Sie haben nur Mühe im Intimen aus sich heraus zu kommen. In einer Zeit, wo alles hop hop gehen muss, leider ein "Nachteil".
Betrachte diesen Menschen als Ganzes, in all seinen Facetten. Du wirst bestimmt Deine guten Gründe haben, weshalb Du mit ihm verkehrst. Lass der Sache Zeit und gehe den wunderbaren Weg, den Du gegangen bist. Sprich auf von Zeit zu Zeit mit ihm darüber ohne ihn bloss zu stellen oder zu beleidigen und wenn bei ihm auch diesbzgl. das Eis bricht, kann ich Euch nur das Beste wünschen. Es wird GUT :)

(m45)
 
G

Gast

  • #7
Liebe FS,

ich lebe seit über 2 Jahren in einer Beziehung, in der es am Anfang auch eher langsam.voranging. In unserer schnelllebigen Zeit habe ich mich anfangs auch darüber gewundert. aber dann habe ich angefangen, dieses langsame immer weitere Annähern zu genießen. Es war und ist schön, von einem Mann erobert, begehrt und verwöhnt zu werden - lasse das zu und genieße es. Er genießt dies nämlich auch.
Ich war ein forscheres Voranschreiten aus früheren Beziehungen "gewohnt", ich habe mich damals auch gewundert, aber ich habe unserem Entwiclungstempo ie Zeit gelassen, die wir brauchten. Wenn ich damals in einer SMS lesen durfte "Ich vermisse dich", dann wusste ich, dass er wirklich mich vermißt - nicht meinen Körper oder unseren Sex - sondern mich. Mit jedem unserer Treffen wurden die körperlichen Kontakte mehr und intensiver und auch das Verlangen wurde dadurch intensiver.
Wir hatten uns in mehr als 4 "sexlosen" Monaten dann richtig kennengelernt und sehr intensive Gefühle füreinander entwickelt, da war dann die erste gemensame Nacht die Krönung unserer bis dahin gewachsenen Beziehung. Rückblickend bin ich froh über diese langsame Entwicklung, denn wir erleben heute beide immer noch sehr intensive Gefühle füreinander.
Also, gib euch beiden Zeit. Nähe und Liebe müssen wachsen. Und es gibt auch noch echte Gentlemen unter den Männern, die diese intensive Gefühle für eine Frau erleben möchten und sich diese erst erarbeiten müssen.
Viel Glück.
w,42
 
G

Gast

  • #8
Meine Erfahrung: Zunächst fand ich es sehr anständig von ihm, daß er es so langsam angehen ließ. Als es dann irgendwann so weit war, war ich extrem enttäuscht. Selbst die unerfahrensten Teenies konnten damals im Bett mehr als dieser Ü40 Mann. Jedenfalls habe ich mir den Sex mit ihm erspart. Zudem stellte ich fest, daß er wohl ein Asperger war. Na ja, jeder ist anders. Aber selbst wenn es mal einen Schritt weiter geht, sei vorbereitet, daß ein Feuerwerk der Gefühle eher unwahrscheinlich ist. Aber ausprobieren sollte man es vielleicht, sonst denkst Du später, womöglich einen Traummann verpasst zu haben.
 
G

Gast

  • #9
Vielen Dank an alle, Eure Autworten haben mir sehr geholfen, meine Situation endlich aufzuklären. #4 hat leider absolut Recht und ich habe nochmal die Theorie bestätigt bekommen: "es gibt keine schüchternen Männer, es gibt nur Männer, die nicht (oder wenig) interessiert sind" (oder irgendwelche Bedenken haben, wie auch immer) Bei manchen höflichen, diplomatischen, ruhigen, zurückhaltenden Typen (so ein Typ mag ich) ist es sehr schwierig zu verstehen, wo die Höflichkeitsgrenze liegt und Interesse anfängt. Ich hätte sonst kein Problem mit der Schüchternheit gehabt, und sonst denke mal, wir würden sehr gut zusammenpassen, aber, aber ,aber.. Und was ich noch absolut korrekt finde: nach 1,5 Mon. ist man entweder schwer verliebt, oder.. soll die Geschichte eher vergessen. Und noch besser zum x- Mal daraus lernen. Nochmal herzlichen Dank an alle! FS
 
G

Gast

  • #10
Das wird viel eher gut als das Gegenteil:
nach schnellem Sex auf die große Liebe zu hoffen.

Letzteres führt meistens nicht zu einer stabilen Partnerschaft (ja, es gibt Ausnahmen),
sondern eher zu Entwertungvon Intimität.

Du hast eine große Chance!
Gib bloß nicht vorzeitig auf.

m/38
 
G

Gast

  • #11
Nochmal die FS. Tja, so einfach scheint es doch nicht zu sein. Er hat sich bei mir gerade per email für sein Umarmen bei dem letzten Date (was ist als Fortschritt bezeichnete) entschuldigt, da er wohl das Gefühl hatte,ich habe mich weggezogen! Er habe wenig Erfahrungen, weiss nicht genau, wann der richtige Punkt wäre usw.usf. , möchte mich aber wiedersehen... Asperger sollte er nicht haben (habe gerade nachgegoogelt) ,aber frage mich, ob es wirklich normal ist, oder hat mit doch versteckten psych. oder sex. Störungen zu tun? Er hat viele Freunde, gute familiäre Verhältnisse, macht allg. keinen unsicheren Eindruck, aber beziehungsmässig verhält sich echt komisch. Da bin ich schon hin und her gerissen!
 
G

Gast

  • #12
FS: Danke fürs Feedback. Ich hoffe, Du hast aus der Sache gelernt. Wenn es nach 6 Wochen zu keinerei erotischen Annäherungen kommt, ist die Person nicht wirklich interessiert und nicht schüchtern.

Viel Glück weiterhin

w
 
Top