G

Gast

  • #1

Wer zahlt was in einer neuen Beziehung

Seit ca. 2 Monaten bin ich (w./ 38 Jahre) mit einem Mann zusammen. Wir verdienen beide gut, wobei er ca. 40 % mehr verdient als ich. Noch nie hat er mich aus freien Stücken ("weil er es gerne macht" z. B.) mal zum Essen eingeladen. Nur einmal, das war die Gegenleistung, weil ich bei ihm zu Hause gearbeitet habe. Ich habe ihn bereits einmal zum Essen eingeladen.

Bisher handeln wir das Bezahlen so, dass wir abwechselnd die Restaurantrechnungen bezahlen. Das Problem ist nur, er ist und trinkt für deutlich mehr und ich fühle mich auf Dauer mit der 50:50-Regelung nicht wohl. Mehr noch, irgendwie fühle ich mich ausgenutzt. Noch hoffe ich, dass er von sich aus das Ungleichgewicht bemerkt und einen Vorschlag macht.

Wie handhabt Ihr dies?
 
G

Gast

  • #2
Tja, dann iss und trink doch selbst mehr, dann gleicht sich das aus! ;-)
Was ich sehr oft beobachte ist, dass während die Frau an Salat knabbert, der Mann deftig isst, sprich das isst, was auch wirklich satt macht. Die meisten Frauen trauen sich doch garnicht in der Gegenwart eines Mannes richtig zuzulangen, weil sie Angst davor haben, dass der Mann das negativ sieht, z. B., weil es teuer ist, dick werden etc..

Entweder ist dein Freund einfach nur geizig oder er nutzt dich tatsächlich aus.
Also wenn er dich noch nie aus freien Stücken eingeladen hat, frage ich mich ehrlich, warum du überhaupt mit ihm zusammengekommen bist? Komischer Mensch. Gerade in der WErbungsphase ist es doch gerade wichrig, dass dder Mann sich galant und spendabel zeigt, das ist z. B. mir wichrig. Bevor jetzt manche aufschreien: Nein, es muss kein 5-Gänge-Menü im Adlon sein, ein Kaffe hier, ein Stück Kuchen da....
 
G

Gast

  • #3
Jeder bezahlt das, was er auch verzehrt hat. - bei und auch noch nach fünf Jahren Beziehung. Es kann nicht sein, dass einer mehr bezahlt, obwohl er nur wenig gegessen/getrunken hat. Ganz gleich ob dies der Mann (wie gerne von den Frauen bevorzugt) oder wie in deinem Fall die Frau ist. Sprich mit ihm und kläre es auf. Wenn er sich so wohl fühlt, wird er nichts ändern.
 
G

Gast

  • #4
1:1 genauso erlebt. Der Herr (sehr gutes Einkommen!!) hat genau aufgepasst, wer wann/wo Eintritt/Sprit bezahlt hat. 4 Monate hat er genau abgerechnet, sodass ja alles ausgeglichen ist.
Beim Essen schlug er auch 50:50 vor, obwohl er stets deutlich mehr bestellte.
Nachdem ich (übrigens sehr gut verdienend) auch noch `sein`15 Euro Parkticket zahlen sollte (habe ihn vom Flughafen abgeholt, er hatte kein Kleingeld, Kohle habe ich nie wieder gesehen), bzw. seine Supermarkteinkäufe zahlte, habe ich auch versucht mir eine Taktik zu überlegen.
Sie lautete: Ich möchte, dass jeder seine Restaurantrechnungen, Eintrittskarten, etc. ab sofort für sich selbst zahlt.

Zu meinem Geburtstag viel die Taktik dann in sich zusammen.
Zu seinem Geburtstag hatte ich zuvor bei Boss eingekauft. Ich selbst bekam von diesem Erbsenzähler einen Flohmarktartikel, eine Art Plastikkettchen mit bunten Kunstoffperlen eingepackt in eine Plastiktüte von Kaufland.

Ich kann Dir sagen wie ich das handhabe (gelöst habe) und in Zukunft lösen würde:
Rausschmiss im hohen Bogen und zwar sofort.

W/45 (fest liiert, aber nicht mit einem pedantischen Kleinigkeitskrämer, sprich Korinthenkacker)
 
  • #5
Geiz bleibt Geiz und wenn er keine Lust hat dich einzuladen, dann wird er auch nicht von sich aus darauf kommen wie viel dir das bedeuten würde. Mit dem Gehalt hat das nur sehr wenig zu tun. Ich hätte keine Lust auf einen geizigen Partner und auch nicht auf diese Aufrechnerei. Wenn du mit ihm zusammenbleiben willst, musst du wohl damit leben. Hast du wenigstens schon mal mit ihm darüber gesprochen?
 
  • #6
WENN ich mir einen Studenten als heißen Lover suchen würde (was mich nicht interessiert), könnte ich mir ein solches Verhalten vielleicht noch vorstellen!

Aber eine solche Knickserei habe ich noch nie erlebt- auch nicht von jüngeren Verehrern, bei denen klar war, dass mein Einkommen höher war. Nein, die Herren haben mich sehr gerne eingeladen und ich musste kleine Kämpfe ausfechten um mich ab und zu revanchieren zu können.

Lasst diese kleinkarierten Pfennigfuchser doch alleine mit ihren gesparten Kröten glücklich werden!
 
G

Gast

  • #7
Für mich hat das mit dem Bezahlen (von der ersten Minute an) Symbolcharakter und deutet auf die Beziehung hin, die angestrebt wird. 50-50 deutet für mich auf eine moderne, gleichberechtigte Beziehung hin - die meiner Meinung nach mit zwei Haushalten und ohne Trauschein am besten funktionert. M, 36
 
G

Gast

  • #8
Ich finde diese strickte 50/50-Regelung einfach nur blöd, gerade, wenn man in einer Beziehung ist, mal bezahlt der eine Part mal der andere, alles andere ist kleinkrämerisch und so ein Typ würde auch gar nicht zu mir passen. Ein Indiz für eine "moderne" Beziehung ist dieses 50-50-Ding sicherlich nicht:)

Dein neuer Freund ist einfach nur ein Geizkragen, der sich irgendwie an Dir bereichern will. Sprich das Thema offen an, bevor Dir der Kragen platzt. Ein galanter Typ scheint er ja nicht gerade zu sein.

w