G

Gast

  • #1

Werden Frauen in meinem Alter (M27) Davon abgeschreckt das ich geschieden bin?

Ich habe mein Leben lang seit ich 15 bin immer gearbeitet um zu etwas zu kommen und meiner Familie etwas bieten zu können ich war alleinverdiener was heute nun wirklich nicht mehr üblich ist. Doch meine Ex frau hat das komplett ausgenutz auch wenn es eng geworden ist nicht mal dran gedacht arbeiten zu gehen immer schön beschenken lassen bzw. dies und das neu gebraucht und ich habs angeschafft jetzt bin ich halt geschieden und habe das auch ganz ehrlich in mein Profil geschrieben. Doch irgendwie will mich nichtmal eine Frau kennen lernen ich bekomme nichts außer absagen auf meine Nachrichten geschweige denn das sich mal eine Frau von selbst bei mir meldet... Was ist falsch? Soll ich mein Profil "schönen" ?
 
  • #2
1. Ja, ich glaube, "geschieden" schreckt wirklich viele ab, besonders in Deinem jungen Alter. Frauen zwischen 25 und 30 haben lässig die Chance, einen ledigen Mann kennenzulernen.

2. Musst Du denn für Deine geschiedene Ex Unterhalt zahlen? Oder habt Ihr Euch ohne Belastungen getrennt? Ich glaube, dieser finanzielle Aspekt wird von vielen gefürchtet -- da könnte man ebenso gut jeden Monat gemeinsames Haushaltsgeld aus dem Fenster werfen. Wäre auch nichts für mich. Falls Du keinen Unterhalt zahlen musst, solltest Du vielleicht etwas wie "keine Verpflichtungen aus erster Ehe" dazuschreiben.

3. Auf keinen Fall das Profil schönen! Ehrlich währt am längsten! Immer aufrichtig und authentisch bleiben! Wenn es später rauskommt, ist es doppelt dumm.
 
G

Gast

  • #3
Lieber FS,

mich würde es grundsätzlich nicht abschrecken, wenn ein Mann geschieden ist. Wichtig ist, dass die vergangene Beziehung (emotional) beendet ist.
Lieber einen Partner, der eine Scheidung hinter sich hat, diese reflektieren kann und daraus gelernt hat als ein Partner, der von einer Beziehung in die nächste stolpert ohne sich Gedanken um die Gründe des Scheiterns zu machen.

Ich selbst lebe getrennt udn habe ein Kind. Ich hatte hier schon einige Kontakte zu Männern und bekomme immer wieder Anfragen. Am Familienstand/Kind kann es nicht zwingend liegen.

Aber bitte auf keinen Fall das Profil "schönen"

w/31
 
G

Gast

  • #4
Ja ich muss Unterhalt zahlen aber nicht für meine ex Frau sondern für meine Tochter. Aber das zahle ich ohne irgendwelche Probleme ich stehe mit Beiden beiden fest auf dem Boden und bin in keinster weise auf das Geld meiner eventuell zukünftigen Partnerin angewiesen und kann mir von dem Geld das ich monatlich habe einen guten Lebensstiel leisten. All das könnte man ja auch erklären und besprechen bzw. beschreiben aber ich bekomme da ja nichtmal die Chance zu das ist es was mich wirklich stört das immer sofort eine absage kommt ohne überhaupt mal ein paar E-Mails ausgetauscht zu haben.
 
G

Gast

  • #5
Hallo,
ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass es daran liegt. Denn mal ganz ehrlich, ob jemand einfach so geschieden ist oder getrennt , ist völlig egal. Bei Kindern könnte es schon sein, dass es ein "Minuspunkt" ist, wenn man selbst keine hat.
Nach meiner Meinung gibt es nur einen EINZIGEN Grund, warum jemand auf eine Anfrage nicht antwortet: man findet den anderen einfach nicht attraktiv.
Cest la vie
 
  • #6
@#3: Ach so -- Du bist nicht nur geschieden, sondern hast sogar schon eine Tochter? Na, das wird fast alle Frauen im passenden Alter abschrecken. Ind em Alter träumt doch jeder noch von einer intakten Familie und bindet sich keine Patchwork-Probleme ans Bein. Warum sollte eine Frau das tun?

Mein dringender Rat: Schreibe vor allem Frauen an, die auch schon ein Kind haben. Da seid Ihr dann auf Augenhöhe bezüglich Vorbelastung und Problemen.

Ledige, kinderlose Frauen wirst Du nicht erreich können -- oder zumindest nur extrem unwahrscheinlich.
 
G

Gast

  • #7
Lieber FS, grundsätzlich würde mich das nicht abschrecken - aber ich würde mich schon fragen, warum Du in Deinem Alter schon wieder geschieden bist. Allerdings ist es heutzutage nicht mehr so ungewöhnlich, auch jung geschieden zu sein. Also kopf hoch - wird schon werden.
Wie wäre es, wenn Du Deine Chiffre angibst, dann können wir mal auf Dein Profil gucken, ob es ansonsten ok ist und vielleicht findet sich ja eine Lady hier im Forum?
w35
 
G

Gast

  • #8
@4 Das klingt bei dir als ob das schlimm wäre? Ich liebe meine Tochter und ich denke das ist nichts schlimmes sondern etwas sehr schönes, vorallem würde ich für keine Frau auf der Welt meine Tochter eintauschen wollen falls du das unter "Patchwork Porblemen" verstehst dann ist das deine Persönliche Meinung die ich allerdings nicht nachvollziehen kann. Aber wenn das wirklich der Grund sein sollte dann bleib ich lieber alleine und freue mich alle 2 Wochenenden was mit meiner Tochter Unternehmen zu können ohne eine negativ denkende Partnerin im hintergrund zu haben. Ich finde es nur immer wieder köstlich wie Oberflächlich manche Frauen hier denken... Altlasten etc "Yeha kohle haben ist alles im Leben"!
 
  • #9
@#7: Na hör mal, wenn man eine Familie gründet, dann möchte man, dass das eigene Kind auf Platz 1 im Herzen des Mannes ist und da kein anderes Kind in Hintergrund ist. Da möchte man die Wochenenden für sich und die eigene Familie haben und nicht alle 14 Tage den Mann los sein oder sich um fremde Kinder kümmern.

Also Stiefmutter möchte ich niemals werden und die Belastungen durch ein fremdes Kind sind alles andere als nur finanziell --. oft entstehen dadurch unüberbrückbare Differenzen und Probleme ohen Ende.

Ich zumindest möchte keinesfalls meinen Urlaub, meine Freizeit, mein Weihnachtsfest mit einer Ex absprechen müssen. Das finde ich völlig abschreckend und geradezu schauderlich.
 
G

Gast

  • #10
@8 <MOD: Angriffe auf anderen Teilnehmer entfernt. Sachlich und respektvoll bleiben!>

Belastung durch ein fremdes Kind das ich nicht lache du solltest die Welt mal aus einem anderen Blickwinkel sehen wenn du einen Mann kennen lernst Ihr habt ein Kind zusammen Ihr Heiratet Ihr lasst euch Scheiden und es gibt nur Männer die so denken wie du jetzt.... was machst du dann? Aber das ist das Problem man denkt heute nicht mehr nach was wäre wenn sondern geht nur noch stur seinen weg und sieht zu das man als erster da ist... Und mal ganz davon ab mit einer Frau die ein Kind egal ob eigenes oder "fremdes" als belastung ansieht wollte ich als Mann kein Kind haben wollen...
 
G

Gast

  • #11
@6 Naja früh geheiratet mi 20 Jahren war aber anscheinend zu früh wie man sieht *schmunzel*
Meine Chiffre Nummer werde ich hier nicht öffentlich machen dafür sind hier zu viele Menschen unterwegs déren Meinung mir nicht einen Centimeter weiter helfen würde trotzdem danke für das Angebot.
 
  • #12
@#9: Du hast die Frage gestellt. Da wäre es nett, wenn Du die Meinung der Antwortenden auch einfach als deren Meinung akzeptieren würdest. Sonst wüsste ich nicht, wozu diese Frage gut sein soll.

Ich finde es saumiserabel, hier eine Frage zu stellen und dann die Antwortenden anzumachen. Immerhin habe ich einfach nur meine ehrliche Meinung geschrieben.
 
G

Gast

  • #13
Liebe Ferederika,

ich bin selbst getrennt lebende Mutter (meine Tochter lebt zur Hälfte beim Vater). Außerdem bin ich als Familientherapeutin tätig und arbeite sehr viel mit Scheidungs- und Patchworkfamilien.

Ich lerne hier immer wieder Familien kennen, die es sehr gut schaffen als Patchworkfamilie zusammen zu leben und diese Vielfalt sogar als Bereicherung sehen können.

Wenn ich Deine Beträge hier lese kann ich mich als Mensch und als Therapeutin nur wundern und bin froh darüber, so flexibel und unabhängig zu sein, um mir einen Mann zu suchen, dessen Horizont etwas weiter geht und der auch Stärken und nicht nur Probleme in solch einer Familie sehen kann

w, 31
 
G

Gast

  • #14
Wenn trotz Kindesunterhalt noch ein ordentlicher Lebensstil möglich ist, so sollte das unbedingt mit ins Profil. Bei mir selbst ist bei Unterhalt für drei Kinder leider kein "ordentlicher" Lebensstil mehr möglich. Sehr häufig wurde dann auch bei mir die Abschiedstaste gedrückt, sobald ich das Alter der Kinder genannt hatte. Jemand, der noch über 10 Jahre lang KU zahlen muss, ist wohl wirklich schwer vermittelbar. Egal.
Irgendwo solltest du also in deinem Profil unterbringen, dass du nicht nur mit dem Selbstbehalt auskommen musst.
 
P

Persona grata

  • #15
@Fragesteller: Sei mir bitte nicht böse, aber was mich total abschrecken würde (ich bin aber definitiv nicht Deine Altersgruppe), ist Deine sehr, sehr schlechte Orthographie und Interpunktion. Manche Sätze muss man mehrfach lesen, um sie verstehen zu können, weil alles ohne Punkt und Komma hintereinander geschrieben ist.

<MOD>
 
G

Gast

  • #16
#9: <MOD>

Aber bleibt positiv Deinem Kind gegenüber und sei Du selbst. Das verlernen ganz viele Menschen durch den Druck von außen. Du wirst sicherlich eine liebe Partnerin finden, die es nicht stört, daß Du geschieden bist und die Deine Tochter akzeptiert. Das ist vielleicht hier bei vielen ein Problem, aber auch bei vielen nicht. Einen Fehltritt in der Wahl seines Herzenspartners kann jedem passieren, auch denen, die heut noch nicht damit rechnen und die daher den Mund weit aufreißen.

Auch ich gehöre hier zu der Randgruppe und bin ein zufriedener Mensch mit vielen kleinen Glücksmomenten im Leben, durch meine Kinder und einem super Freundeskreis. Und ich bin mir sicher, auch dem lieben Partner werde ich noch begegnen.

Viel Glück Dir.

w, 48
 
G

Gast

  • #17
@11 im Grund genommen ist das richtig allerdings gibt es Meinungen die ich so nicht Akzeptieren kann das kommt selten vor und diesen Menschen gehe ich normalerweise aus dem weg da diese meist meine Gedankengänge nicht Akzeptieren können was man auch an dir sieht ansonsten hättest du #8 nicht mehr geschrieben. Und entschuldigung nochmal mich kann man Kritisieren wie man will aber wenn jemand Kritik daran übt bzw. schreibt das ich wegen meiner Tochter hier schlechte Chancen hab werde ich fuchtig, denn meine Tochter ist nichts woran ich etwas ändern könnte noch mir im entferntesten wünsche. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen das es so viele Frauen gibt die sich keinen Kinder liebenden Partner Wünschen. Aber wie gesagt im Grunde genommen hast du recht ich sollte hier niemanden angreifen das war auch nicht meine Absicht viel eher war es meine Absicht dich auch mal ein wenig zum nachdenken zu bringen weil ich mir aufgrund deiner Antworten nicht vorstellen kann das du über dieses Thema schonmal intensiv nachgedacht hast oder mit Freunden/innen mal ausführlich darüber geredet hast. Aber viel eher hätte ich da doch noch eine ganz spezielle frage an dich wenn du gestattest. Was würdest du denn machen wenn du einen Mann kennen lernst und er hat ein oder mehrere Kinder und ist geschieden und du weisst da garnichts von und verliebst dich unheimlich in Ihn weil er der richtige für dich ist. Was machst du wenn du es herausfindest? Ihn einfach nicht mehr lieben aufgrund seiner Vergangenheit? So aber wie gesagt nichts für ungut ich wollte dich nicht angreifen.
 
G

Gast

  • #18
@14 Ja das ist eine schlecht angewohnheit wenn ich im Internet schreibe. Ich denke das ich mir das durch die vielen Chats mit Freunden angewöhnt habe. Dort versuchte ich immer so viel und so schnell wie möglich mit dem gegenüber zu kommunizieren. Wobei Kommasetzung schon immer eine meiner schwächen war. Aber vielen dank für den Hinweis, ich werde versuchen das zu ändern.
Mir ist das halt nie so aufgefallen *schäm*
 
G

Gast

  • #19
Hallo Fragesteller,
ich finde es beeindruckend, wie Du Dich hier durchboxt im Forum:)

Lass Dich nicht unterkriegen, ich finde es toll, dass jemand in so jungen Jahren schon Verantwortung für andere übernimmt und dies auch mit ganzem Herzen tut.

Ich wünsche Dir wirklich alles Gute!
 
G

Gast

  • #20
Vielen dank an alle die hier konstruktive kritik geäußert haben. ich denke ich werde wohl doch mein Profil veröffentlichen. Meine Chiffre Nummer ist: 7E2B1478
Über weitere Vorschläge zur Verbesserung freue ich mich.
 
G

Gast

  • #21
Lieber FS, Dein Profil finde ich eigentlich gar nicht schlecht (für mich zu weit weg und zu jung :)), allerdings ist mir aufgefallen, dass Du in Deinen Fragen die Adressatin mit "Sie" ansprichst. Das ist recht ungewöhnlich für Dein Alter. Wenn ich nicht Deine Beiträge hier im Forum gelesen hätte, hätte ich das Bild eines 27 jährigen im Kopf, der sich benimmt wie ein (möchtegern-) 45 jähriger.
Außerdem ist die Rechtschreibung im Profil auch nicht so dolle - also nochmal überarbeiten :)
Alles Gute noch!
w35
 
G

Gast

  • #22
Hallo FS,
hab mir auch mal eben dein Profil angesehen, und ich stimme der #20 voll und ganz zu! Außerdem finde ich es wichtig, dass der Mann mehrere Fotos eingestellt hat! Das Nichtvorhandensein wäre für mich ein größeres Problem als dein Kind ;-)! Ich würde allerdings auch deshalb nicht auf eine positiv Partneranfrage von dir antworten, weil du zu weit weg wohnst (und mit Kind ja bestimmt auch ortsgebunden bist) und Raucher bist (mit Kind? Wo bleibt da die Vorbildfunktion?). Diese beiden Faktoren könnten deinen Erfolg beim weiblichen Geschlecht auch schmälern, es muss nicht immer am Status "geschieden" liegen! Allerdings muss ich zugeben, dass ich bisher auch immer schnell weitergeklickt habe, wenn ich "geschieden" gelesen habe - ist aber sehr selten vorgekommen in der Altersklasse bis 32! Warum? Ich finde, eine Heirat ist ja eine sehr ernste Entscheidung, für immer und ewig! Diese sollte nie leichtfertig getroffen werden und auch nicht leichtfertig revidiert werden. Es ist also im Normalfall die große Liebe, die man heiratet in so jungen Jahren. Und die würde gern ich werden, das kann man in meinem Alter noch erwarten. Die Auswahl an Ledigen ist einfach noch sehr groß! Aber gib nicht auf, wer sich in dich verliebt, dem ist das egal - v.a. wenn du ihr dann zeigst, dass sie die Nr.1 ist!
w, 25
 
  • #23
@#16: Du schreibst, "wenn jemand schreibt <dass> ich wegen meiner Tochter hier schlechte Chancen <habe,> werde ich fuchtig, denn meine Tochter ist nichts<,> woran ich etwas ändern könnte"

Na, wie logisch ist das denn? Die Frage ist doch gerade, ob Scheidung und Kind Deine Chancen verschlechtern, oder? Willst Du gar keine ehrliche Antwort?

Überbringer schlechter Botschaften werden geköpft, oder wie? Ist ja wie im Mittelalter hier!

Selbstverständlich hat ein lediger, kinderloser M27 deutlich höhere Chancen als ein M27, geschieden, mit einer Tochter. Das ist FAKT. Das ist einfach so, ob es Dir nun gefällt oder nicht, ob Du nun fuchtig wirst oder nicht. Tatsachen ändern sich nicht, weil Du sie verleugnest oder ich sie verschweige.

Irgend jemand anderer Meinung?

Natürlich gibt es Frauen, die auch an einem Vater interessiert sind. Aber das sind eben faktisch deutlich weniger als an einem ledigen, kinderlosen Mann interessiert sind. Um diese einfach statistische Aussage kommt niemand rum.

Im Alter von 25-30 träumt und wünscht sich fast jeder eine intakte Familie, die er selbst neu gründet. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
 
G

Gast

  • #24
Zu @22: auf welchem Stern lebst du noch mit der Aussage? "Ich finde, eine Heirat ist ja eine sehr ernste Entscheidung, für immer und ewig!" naja mit 25 weißt du das vielleicht noch nicht! Naja das haben alle mal geglaubt bei der Heirat! Und was kam raus dabei: jede 2. Ehe geht kaputt und 80% aller Scheidungen werden von Frauen eingereicht! Kann man mit dieser Tatsache überhaupt heutzutage noch heiraten, ich glaube ohne negativ zu sein...nicht! m
 
G

Gast

  • #25
Ich fände es seltsam.
Bei mir käme die Frage auf, warum Du Dich in jungen Jahren nicht erst ausgetobt hast?
Auch stellt sich die Frage, ob Du jetzt nicht erstmal "Nachholbedarf" hättest?

w/32
 
G

Gast

  • #26
@23 von 22:
Mir sind die Scheidungsquoten durchaus bekannt. Mit diesem Satz wollte ich der Ernsthaftigkeit und Tragweite der Entscheidung zu heiraten Rechnung tragen. "In guten wie in schlechten Zeiten", "bis dass der Tod uns scheidet": Das sagt man doch nicht einfach so dahin. Ich gehe davon aus, dass die meisten hinter diesen Sätzen stehen, wenn sie heiraten. Deshalb heiratet man ja auch nicht irgendeine Affäre, sondern den/die vermeintlich Richtige/n.
Vor diesem Hintergrund ist es mir eben nicht egal, wenn ein Mann in meinem Alter schon verheiratet WAR.
 
G

Gast

  • #27
@ 22 Mir war es wichtig und ich dachte auch das ich mit dieser Frau ewig zusammen bleiben werde doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

@23 Ja auch bei mir hat sie die Scheidung eingereicht.

@24 Ich habe mich sehr wohl Ausgetobt. Allerdings vor meiner Ehe und währenddessen mit meiner Frau. Außerdem finde ich das man mit einem langjährigen Partner eher neues ausprobiert als wenn man einen ONS oder eine eher kurze Beziehung hat

@21 <MOD: Beleidigungen entfernt. Reissen Sie sich zusammen und bleiben Sie fair. Wir behalten uns vor, bei wiederholter grober Beleidigung keine Beiträge von Ihnen mehr zu veröffentlichen. Hier darf jeder seine Meinung sagen und wir fördern Meinungsvielfalt. Es ist nicht angebracht, als Fragesteller auf wohlformulierte Antworten dermaßen beleidigend zu reagieren.>
 
  • #28
@#26: Schade, dass Du auf #21 nicht inhaltlich geantwortet hast. Bezweifelst Du wirklich den Fakt, dass sich offensichtlich hier viele Teilnehmer in Deinem Alter eher für ledige, kinderlose Männer als für Geschiedene mit Kind interessieren?

Genau das ist doch der Kernpunkt des ganzen Threads. Darauf solltest Du einfach mal sachlich und fair antworten.

Bezweifelst Du es oder nicht?

Dass es Dir nicht gefällt, ist uns allen klar.
 
G

Gast

  • #29
Aufbrausender Charakter, FS?
So etwas steht auch in deinem Profil bei den Fragen, oder? und deine Beiträge hier wirken auch so auf mich.

Da deine Frage war: "Was ist falsch?" gebe ich dir auch einen Ansporn mit:

Beschönigen würde ich dir nicht empfehlen,
aber es gibt Punkte in deinem Profil, wie Raucher, paar Kilos mehr, Ausbildung, die hier bei dieser Partnerbörse wahrscheinlich bei einigen nicht so gut ankommen werden. Gerade deshalb überlege dir, mit welchen Eigenschaften du hier punkten kannst!
 
G

Gast

  • #30
Lieber FS: Ich, w/40, war mit 26 auch zum ersten Mal geschieden, nach über 10 jährige Partnerschaft und enthaltener 4jähriger Ehe. Ich kann dich verstehen, denn genau in diesem Alter heiratet man genau so aus Überzeugung und denkt, es hält ein Leben lang! Leider wird man, warum auch immer, durchaus manchmal eines Besseren belehrt.

Verzage nicht und nimm nicht alle hier gegeben Antworten als allgemeinverbindlich. Wärst du hier im Forum schon länger unterwegs, würdest du die Argumente der Einzelnen Poster hier kennen.

Es ist sicherlich nicht einfach - vor allem musst du aufpassen, nicht wieder an eine Frau zu geraten, die 1. noch Familie - und 2. viel schlimmer- einen Versorger sucht! Das ist in der Altergruppe 25 - 40 leider noch immer stark vertreten, insbesondere, wenn sie dieses Familienglück noch haben wollen. Und über die Scheidungsgesetze brauche ich dir ja keine Auskünfte zu geben... Viel Glück - es gibt sie sicherlich, die Frau, die dich lieben will und wird!