Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Ich habe nach 2 Kindern auch rund 13 kg zugenommen und wiege jetzt 104 kg. Ich treibe noch regelmäßig Sport, so dass ich von mir behaupten würde, dass es noch verhältnismäßig ok aussieht. Die Geschmäcker bei Männern sind verschieden - wie meine Erfahrungen zeigen.
Sicher tut es auch mir weh, hören zu müssen, dass ein Mann mich wegen meines Gewichtes nicht will, obwohl er mich ansonsten ganz toll findet. Abgesehen davon ist das Gewicht ein wirklich gutes Mittel, um herauszufinden, wer einen wirklich liebt. Ich habe dieses Jahr die Überraschung meines Lebens erlebt: ein durchtrainierter Mann, der nur aus Muskeln besteht und auch noch ein Jahr jünger its als ich, behauptet ich sei seine Traumfrau und lässt nicht mehr von mir ab. Ja, so kann es gehen, Leute ! Viele andere Typen , die an Kugelbauch, Halbglatze, Hasenscharte und männlicher Selbstüberschätzung litten, denen war ich nicht gut genug. Na da kann man doch sagen "Gott sei Dank !".
 
G

Gast

  • #32
Ich habe eine Freundin, die mollig ist, ich schätze so knapp 100kg wirds schon sein.
Nach einigen Jahren ohne Partner hat sie sich auch bei einer Partnerböse oder Community angemeldet, weiß nicht mehr so recht. Sie lachte damals - sie wird da suchen, wo man sie mögen wird! Also keine freindscouts und elitepartner u.s.w.
Solltest Du mal auch googeln, liebe FS, irgendwas mit rubens suchen - rubensfan, rubensdreams oder so ähnlich.
Also, was ich damit sagen wollte - es gibt genügend Männer, die auf mollige Frauen stehen.
Sie hatte damals hunderte von Angeboten und auch viele Dates, nun ist sie schon fast 2 Jahre mit einem NICHT molligem Mann (Arzt) zusammen, den sie da kennengelernte.
 
G

Gast

  • #33
In Deutschland ist jede dritte Frau übergewichtig und jeder ZWEITE Mann...liebe Damen macht euch keine Sorgen......

Die Männer, die Sport ohne ende machen um ab ca. dem 40.sten Lebensjahr noch fit und knackig für die jüngeren Frauen zu beliebn, haben dann ja meistens keine zeit...und so viele können es ja auch gar nicht sein...siehe oben : jeder 2. Mann....

F 44
170cm 70kg , tgl Sport, trotzdem nicht schlank
 
G

Gast

  • #34
ich glaube das liegt in den genen ich geh auch ins fitnessstudio und trainiere meinen körper seit ich 16 bin und muss sagen den meisten mädels gefällt das besser wie wenn mein leicht molliger kumpel neben mir steht...
und ich steh auch einfach auf dünne frauen sie müssen jetzt nicht durchtrainiert sein aber trtozdem nicht zu dick und sie muss es einfach akzeptieren das ich jeden Tag 2 Stunden im Fitnessstudio rumrenne
 
G

Gast

  • #35
beim internet dating ist es ja etwas anders wie im normalen leben. also hier haben ja viele eine art katalog aufgestellt, der mehr oder weniger spielraum läßt. der mann darf so und so alt sein, muss mindestens so groß sein, kein übergewicht haben etc. je enger man den rahmen steckt, um so enger auch der zwischenmenschliche horrizont.

im normalen leben sieht man einen menschen und findet ihn/sie anziehend. da wird garnicht darauf geachtet ob er 3 cm zu klein ist und nicht genug haar auf dem kopf hat oder wohlmöglich noch brusthaare oder ob sie 2 fältchen zu viel an den augen, zu wenig holz vor der hütte und zu viel kilos auf der waage hat. man sieht sich und findet sich interessant.

für mich sind größe und gewicht kein wirkliches thema (wenn es sich im rahmen hält) was ich aber wichtig finde ist, sich in der beziehung nicht gehen zu lassen. ich habe mich in einen schlanken mann verliebt und er wird immer dicker....sorry nein das geht nicht (sofern er nicht krank ist).

ich bin nicht schlank, 165 / 68 kg die sich aber ganz gut verteilen. das alles nicht mehr so straff ist wie mit 20 ist ja auch klar. mit 50 und 3 kindern muss ich diesen anspruch auch nicht mehr haben. es ist wohl eher wichtig sich selber gut zu finden.

wenn du mit dir zufrieden bist, dann strahlst du das auch aus. du hast 20 kilo übergewicht und findest dich toll? wunderbar! das sieht man das und du wirst keine probleme haben einen tollen mann zu finden. du hast eine traumfigur und mürrisch und jammerst ständig über dein aussehen. tja auch das sieht man sofort und du vertreibst mit deiner negatives ausstrahlung jeden mann der halbwegs bei verstand ist.

wie soll dich jemand lieb haben, begehren...wenn du dich selber nicht leiden kannst. DAS geht in meinen augen nicht.

w53
 
G

Gast

  • #36
wenn du mit dir zufrieden bist, dann strahlst du das auch aus. du hast 20 kilo übergewicht und findest dich toll? wunderbar! das sieht man das und du wirst keine probleme haben einen tollen mann zu finden. du hast eine traumfigur und mürrisch und jammerst ständig über dein aussehen. tja auch das sieht man sofort und du vertreibst mit deiner negatives ausstrahlung jeden mann der halbwegs bei verstand ist.

wie soll dich jemand lieb haben, begehren...wenn du dich selber nicht leiden kannst. DAS geht in meinen augen nicht.

w53
Tut mir leid, aber das geht haarsträubend an der Realität vorbei. Eine Frau, die 20 Kilo Übergewicht hat, kann sich nur toll finden, wenn sie irgendwo blind für ihren eigenen Körper ist oder ihr ästhetisches Empfinden verdrängt.
Dieses Sich-toll-finden, das aus der Blindheit für sich selbst entstanden ist, bewirkt genau so wenig, dass so jemand als anziehend empfunden wird, wie es auch bei jedem anderen Menschen der Fall ist, der sich zwar für unwiderstehlich hält, aber real gesehen kein Grund dafür vorhanden ist, eine Unwiderstehlichkeit auszulösen.

Da kann sich eine Frau noch so toll finden, selbst wenn das wirklich ehrlich von ihr wäre und sie zufrieden aussieht - ein Mann muss sie deshalb noch lange nicht begehrenswert finden, denn die biologischen Mechanismen orientieren sich nicht am zufriedenen Gesichtsausdruck sondern an der körperlichen Attraktivität, was im Klartext heißt: Die Frau muss einen Mann durch ihren Anblick auch sexuell erregen können, ihr Körper muss quasi ausstrahlen, dass er vermehrungswürdig im Sinne der Evolutions-Biologie ist. Und dieses Kriterium wird um so besser erfüllt, um so gesünder ein Körper aussieht. Je übergewichtiger ein Mensch ist, um so mehr nimmt diese Attraktivität ab, denn sie ist gekoppelt mit Krankheitsrisiken bis hin zum erhöhten Gesundheitsrisiko bei einer Schwangerschaft von stark Übergewichtigen.

Diese Gesetzmäßigkeiten der physischen Anziehungskraft bestätigen sich auch im Leben, denn Übergewichtige haben es eindeutig um so schwerer bei der Partnerschaftssuche, je größer dieses Übergewicht ist.

Es steht nicht an, von Normalgewichtigen zu fordern, dass sie das Gewicht doch nicht so wichtig nehmen sollen, denn alle Übergewichtigen haben doch schließlich die Entscheidungsmöglichkeit, etwas dafür zu tun, wieder auf Normalgewicht zu kommen.
Wer also nichts unternimmt, trägt selbst die Verantwortung für seine Gesundheit so wie auch sein Glück bei der Partnersuche...
 
G

Gast

  • #37
Es ist doch wirklich sehr einfach und eine Diskussion im Grund genommen überflüssig. Für eine Beziehung muss man seinen Partner attraktiv finden, das ist einfach ein unumstößlicher Fakt und wenn ein Mann, so wie ich auch, mollige Frauen nicht attraktiv findet dann gibt es für eine Beziehung einfach keine Chance. Also wieso sollte man dann seine Zeit und die des anderen verschwenden.
Abnehmen kann ansonsten jeder denn kein Körper kann Naturgesetze ausser Kraft setzen und ein Naturgesetz ist der Energieerhaltungssatz, wenn man nicht genug Energie in Form von Nahrung aufnimmt dann wird das Körperfett abgebaut weil Energie nun mal nicht aus dem Nichts kommen kann.
 
G

Gast

  • #38
Weil die Vorlieben halt sehr individuell und unterschiedlich sind und die meinsten - ganz sexuell betrachtet - eben nicht auf mollig abfahren. Dafür kann man doch niemanden verurteilen bzw. hier immer wieder fragen, weshalb das so ist. Das sind halt Vorlieben bzw. Abneigungen, die sich nicht unbedingt rational erklären lassen.
 
  • #39
Mir ist diese Fragestellung auch ein wenig unverständlich. Wenn ich mollige Frauen nunmal im Sinne der Erotik nicht sonderlich anziehend finde, ist das so. Ebenso könnten es auch andere Attribute sein. Da dürfte jeder seine Vorlieben haben. Dann muß man eben mit anderen Attributen punkten und hat dann auch die Gelegenheit, erfolgreich zu sein. Das funktioniert jedoch nur, wenn man zu seinen "Makeln" steht.
 
G

Gast

  • #41
Was heißt "mollig" überhaupt? Ist eine Frau, die 1.85 groß ist und 85-90 kg wiegt, fett?
Heute ist jede Frau fett, die keine Konfektionsgröße 36-38 trägt! Kranke Welt gepuscht
durch schwule Designer!

Das Gesamtpaket muss stimmen, ob da nun ein paar Kilo mehr drauf sind hängt doch davon ab wie es sich im Körper verteilt und wie straff der Körper ist!

Das 1. was man sieht ist nunmal die Äußerlichkeit, die Hülle, das die einen ansprechen muss ist klar aber ein perfekter Körper macht noch lange keine perfekte Beziehung aus!!!
 
  • #42
Die Frage "Gibt es nichts Wichtigeres in einer Beziehung?" stellt sich in der Regel doch erst später. Erstmal muß ich jemandem attraktiv finden, unabhängig davon, was ich darunter verstehe. Wenn die Person, die ich als attraktiv empfinde, sich später als inkompatibel erweist, nützt mir ihre äußere Attraktivität auch nichts mehr. Eine solche Erfahrung würde mich jedoch nicht zum (eigentlich logischen) Umkehrschluß verleiten, es mal andersherum zu probieren. Was nützt mir eine für mich äußerlich unattraktive Frau, die ansonsten in allen anderen Bereichen völlig in Ordnung ist? Als Sexualpartner käme sie mit Sicherheit nicht in Betracht.

Jeder hat seine bestimmten Schönheitsideale oder zumindest Schönheitskriterien.
 
G

Gast

  • #43
Weil die meisten eine Singlebörse als Wunschkonzert betrachten und frei nach dem Motto "Ich bastel mir mein Topmodel und EP wird schon liefern" handeln.
und wie ist mit den Frauen bei den Single-börsen, tuns die nicht auch so? Ich behaupte Frauen sind noch viel ärger in ihrem Anspruchs-/Schubladendenken.

aber zur Frage:
Ich m steh auch nur auf schlanke, wohl proportionierte Frauen, ohne "Hüftgold" und Wackelpopo, möglichst sportlich trainiert und fest sitzendem "Fleisch" ....(wenn man(n) das so beschreiben darf)
 
G

Gast

  • #44
Es gibt mollige Frauen, die haben Glück bei der Partnersuche. Und es gibt solche, die haben es nicht. Ich glaube nicht, dass es einfach die Figur ist, warum es nicht klappt, denn dann wären alle molligen Frauen ohne Partner. Eine meiner besten Freundinnen ist sogar richtig dick, aber aufgrund ihrer tollen Art hatte sie nie Probleme, Männer kennen zu lernen. Die hat teilweise sogar mich mit meiner schlanken Figur ausgestochen.

Nein, es ist nicht ein einzelner Faktor, der den Erfolg beim anderen Geschlecht verhindert, da spielen viele andere Dinge eine Rolle, die mit einem selbst zu tun haben. Neulich fragte hier eine Frau, ob ihre schwarzen Haare abschreckend seien. Ist das nicht absurd?

Eine meiner Freundinnen zum Beispiel trägt Größe 42, aber ich kann nicht behaupten, dass Männer das irgendwie doof finden. Im Gegenteil, sie kommt bestens an beim anderen Geschlecht, verhindert aber eine Beziehung, weil nach einer schwierigen Trennung keinen Mut mehr hat, sich mit einem Mann zu verabreden.
 
G

Gast

  • #45
Nein, es gibt nichts Wichtigeres in einer Beziehung. Der Partner muss sinnlich ansprechend sein, alles andere ist bestenfalls Freundschaft.

Dass es dabei oft Ansprüche gibt, die nicht erfüllt werden, weil sie auf falschen Voraussetzungen beruhen, ändert daran nichts. Aber gerade "Übergewicht" ist etwas, das nicht naturgegeben und unveränderlich ist. Sondern es ist ein körperlicher Zustand, für den Mann oder Frau selbst verantwortlich ist. Diese Äußerlichkeit ist eine eigene Entscheidung, genauso wie Frage, ob man lieber einen Rock oder eine Hose trägt. Und wer sich mit seinen Rundungen (ohne jede Einschränkung!) wohlfühlt und mollige Formen als schön empfindet, wird sicher auch einen passenden (wahrscheinlich ebenfalls runden) Partner finden.
 
G

Gast

  • #46
29 Antworten und nur 2 haben in meinen Augen das Kernproblem erkannt bzw. interessieren sich dafür: Eine PV ist ein Markt. Genau genommen ist es eher ein Katalog. Die Preise sowie die wahren Qualitäten sind aus den angegebenen Kriterien nur teilweise ersichtlich. Dann ist viel durch die Blume gesagt bzw. nur angedeutet. Viele Unsicherheiten also. Und da Viele der Illusion erliegen, daß die Auswahl groß ist, werden wenigstens bei den angegebenen Kriterien die weniger optimalen gleich aussortiert.
 
  • #47
Wir reden hier nur über das Kriterium "mollig". Wer nunmal nicht auf "mollig" steht, würde dieselbe Person auch im RL nicht beachten.
 
G

Gast

  • #48
no. 35 "vermehrungswürdig im Sinne der Evolutions-Biologie" ...das ist zu geil. wüßte gerne ob du mann oder frau bist.

vermehrungswürdig im sinne der evolution sind nun mit sicherheit nicht die leicht unterernährten frauen. da wäre dann schon eine frau mit etwas mehr auf den rippen das non-plus-ultra....also bitte nochmal in der evolutions geschichte blättern. eine untergewichtige oder dünne frau war nicht in der lage ein kind ausreichend zu ernähren....

dies nur am rande.


ich stehe aber dazu. wer sich in seinem körper gut fühlt, kommt auch gut an.

schau dir die paare im wahren leben doch mal an. wie oft sagt man, jo.... optisch ein traumpaar? das ist selten genug. da hat der attraktive mann eine "graue" maus an seiner seite, die gertenschlanke frau einen kerl mit halbglatze, der durchtrainierte typ ist mit einer molligen sie unterwegs und wenn man genau hinschaut sind diese paare glücklich. die haben sich garantiert im normalen leben kennengelernt.

und was ist denn mollig? ich habe mir vor 3 wochen eine neue waage gekauft. das blöde ding spricht mit mir (werde sie demnächst aus dem fenster werfen...grins). ich bin übergewichtig, sagt mir das mistding. ich bin 164 und wiege 67 kilo, gut verteilt wie ich finde. und die waage findet mich DICK....na mahlzeit.

gruss die no. 34
 
  • #49
@40

Was heißt "mollig" überhaupt? Ist eine Frau, die 1.85 groß ist und 85-90 kg wiegt, fett?
Heute ist jede Frau fett, die keine Konfektionsgröße 36-38 trägt! Kranke Welt gepuscht
durch schwule Designer!
Käse! "Mollig" ist ein Euphemismus für richtig Fett, aber noch nicht adipös. die 185m Frau mit 85 kg ist, wenn Sie sport macht, unter normal, wenn kein Sport unter "ein paar Pfunde" zuviel einzustufen. Die Magermodells a la Kate Moss finden noch weniger Männer attraktiv als die etwas fülligeren.

@45
Sorry, Käse hoch drei! Im sogenannten Real Life spielen die äusseren Attribute noch viel mehr eine Rolle. Hier, speziell auf EP sehr ich erstmal ein Profil, Vorlieben etc. der optische Eindruck der in der Echtbegenung innerhalb weniger Sekunden gescannt wird kommt erst später zum tragen.

Begegnet mir beim Hobby oder im Job eine Mollige ist Sie innerhalb Sekundenbruchteilen im Ordner mit der Aufschrift: keine potentielle Partnerin. Aus diesem Ordner kommt Sie so schnell nicht raus.

Und Nein, der moderne Mensch mag es zwar versuchen das ganze rationeller anzugehen- es wird ihm aber nicht gelingen. Das sind Dinge die nicht willentlich beeinflusst werden können. Auch Du kannst das nicht.
 
G

Gast

  • #50
Haben Sie bemerkt, dass Modelle auf dem Laufsteg ganz duenn sind? Wissen Sie, was fuer eine sexuelle Richtung die meisten Designer haben? Der ganz schlanke Koerper einer Frau aehnelt sich dem Koerper eines Knaben.
 
G

Gast

  • #51
29 Antworten und nur 2 haben in meinen Augen das Kernproblem erkannt bzw. interessieren sich dafür: Eine PV ist ein Markt. Genau genommen ist es eher ein Katalog. Die Preise sowie die wahren Qualitäten sind aus den angegebenen Kriterien nur teilweise ersichtlich. Dann ist viel durch die Blume gesagt bzw. nur angedeutet. Viele Unsicherheiten also. Und da Viele der Illusion erliegen, daß die Auswahl groß ist, werden wenigstens bei den angegebenen Kriterien die weniger optimalen gleich aussortiert.
Ich bin mir aber relativ sicher, wenn alle Frauen auf der Welt dick wären, ich hätte nie mehr Sex. Höchstens noch bei einem Alkoholpegel, wo ich nicht mehr Herr meiner selbst bin. Der Markt ist mir egal.

m31
 
G

Gast

  • #52
Gibt es nichts Wichtigeres in einer Beziehung?
Molligkeit (zu viele Kilos) hat was mit eigner Körperwahrnehmung und Selbstachtung zu tun. Sich selbst wertzuschätzen finde ich ein sehr wichtiges Merkmal einer Persönlichkeit. Wie soll ich einen Partner wertschätzen=wichtige Vorraussetzung für eine gesunde Beziehung, wenn ich mich nicht mal selber wertschätze?

Ich bin eine kleine und zierliche Frau, treibe viel Sport und stehe halt auch nicht auf mollige Männer. Ich habe es mal mit einem versucht...., aber schon der Sex war mit ihm nicht gut, weil er schnell aus der Puste gekommen ist und sich nicht gut angefasst hat. Nee, nie wieder, geht nicht.

w 47
 
G

Gast

  • #53
ich stehe aber dazu. wer sich in seinem körper gut fühlt, kommt auch gut an.
Das ist zumindest die Grundvoraussetzung. Aber es gibt auch noch so etwas ästhetische Ansprüche und Schönheitsideale – die wechseln übrigens immer mal wieder.

schau dir die paare im wahren leben doch mal an. wie oft sagt man, jo.... optisch ein traumpaar? das ist selten genug. da hat der attraktive mann eine "graue" maus an seiner seite, die gertenschlanke frau einen kerl mit halbglatze, der durchtrainierte typ ist mit einer molligen sie unterwegs und wenn man genau hinschaut sind diese paare glücklich. die haben sich garantiert im normalen leben kennengelernt.
Nun vielleicht schätzen diese Paare ganz andere Eigenschaften aneinander als Äußerlichkeiten und abgesehen davon, die Tatsache, dass eine Frau von anderen Frauen als „graue Maus“ wahrgeommen wird, sagt nichts darüber aus, ob sie auch von dem attarktiven Mann an ihrer Seite so wahrgenommen wird. Vielleicht hat sie ja Qualitäten, die anderen Frauen verborgen bleiben. Warum allerdings eine „gertenschlanke Frau“ nicht mit einem (möglicherweise ebenfalls schlanken) Mann („Kerl“?) mit „Halbglatze“ (oder auch Vollglatze) an ihrer Seite ein aauch ästhetisch-stilistisch sehr stimmiges Bild abgeben sollte, erschließt sich mir allerdings nicht ....

und was ist denn mollig? ich habe mir vor 3 wochen eine neue waage gekauft. das blöde ding spricht mit mir (werde sie demnächst aus dem fenster werfen...grins). ich bin übergewichtig, sagt mir das mistding. ich bin 164 und wiege 67 kilo, gut verteilt wie ich finde. und die waage findet mich DICK....na mahlzeit.
Na ja, das sind dann schon gut 10 kg zuviel, um normalgewichtig zu sein. Aber 10 kg sollten eigentlich kein Problem sein, jedenfalls kenne ich einige Frauen und Männer, die das recht locker bewältigt haben – und zwar auf Dauer. Bedeutet aber eigentlich immer, Lebensgewohnheiten zu ändern. DAS muss man allerdings mit einem neuen Partner ja auch immer ....
 
  • #54
Liebe 44:

ich stehe aber dazu. wer sich in seinem körper gut fühlt, kommt auch gut an.
Yep, völlig richtig. Nur, mal ehrlich wei kann man sich mit starkem übergewicht- vulgo "mollig" in seinem Körper wohlfühlen? Ich kenne neiemanden der das tut- ich in meinen fetten Zeiten (gut 20kg zuviel) auch nicht. Du bist schnell aus der Puste, alles über 25C Aussentemperatur ist die reine Qual, man riecht nicht gut, die Gelenke schmerzen nach kurzer Zeit der Bewegung, man ist anfälliger für Krankheiten und auch noch so gar nicht interessant fürs andere geschlecht (verständlicherweise).
Man kann sich das schönquatschen, aber eines ist mal sicher: Jeder fühlt sich NORMALgewichtig wohler und besser.

und was ist denn mollig? ich habe mir vor 3 wochen eine neue waage gekauft. das blöde ding spricht mit mir (werde sie demnächst aus dem fenster werfen...grins). ich bin übergewichtig, sagt mir das mistding. ich bin 164 und wiege 67 kilo, gut verteilt wie ich finde. und die waage findet mich DICK....na mahlzeit.
Ja, auch die alten Römer haben den Boten erschossen der schlechte Nachricht überbracht hat. Ich schlage vor diese unglückselige Waage die unverschämterweise Wahrheit sagt rituell zu verbrennen und Dir darauf ein Sahnetörtchen zu genehmigen.

Attraktiver macht Dich das zwar nicht, aber Du konntest mal wieder die Schuld auf einen andreen schieben. Du könntest natürlich diese Ansage ja auch als Ansporn nehmen um die 10kg abzunehmen um das was angenehmeres zu hören. Könntest Du...
 
G

Gast

  • #55
Warum allerdings eine „gertenschlanke Frau“ nicht mit einem (möglicherweise ebenfalls schlanken) Mann („Kerl“?) mit „Halbglatze“ (oder auch Vollglatze) an ihrer Seite ein aauch ästhetisch-stilistisch sehr stimmiges Bild abgeben sollte, erschließt sich mir allerdings nicht ....
Weil sie ihn liebt oder vielleicht, weil sie selbst ein Gesicht zum Erschrecken hat.
 
G

Gast

  • #56
...also bitte nochmal in der evolutions geschichte blättern. eine untergewichtige oder dünne frau war nicht in der lage ein kind ausreichend zu ernähren....

gruss die no. 34
Stimmt nicht immer, ich bin mit 31 Jahren, 48 kg bei 160 cm groß (war schon sehr "schlank" ,-), schwanger geworden, hatte eine super Schwangerschaft, 16 kg dabei zugenommen, ein Baby geboren, was 4220 gr und 54 cm schwer/groß war, bei der Geburt 10 kg sofort abgenommen, habe dann noch ein Jahr ca 55 kg gewogen, keine Probleme beim Stillen von 6 Monaten gehabt. Großes Baby mit 15 :) ist heute immer noch kerngesund und weiterhin so propper, trotz wirklich fettarmer und kalorienarmer Ernährung ohne Cola etc., wo keiner weis, woher das Proppere kommt. Das muss dann aber wirklich in den Genen von wem auch immer liegen...

w 47
 
G

Gast

  • #57
und was ist denn mollig? ich habe mir vor 3 wochen eine neue waage gekauft. das blöde ding spricht mit mir (werde sie demnächst aus dem fenster werfen...grins). ich bin übergewichtig, sagt mir das mistding. ich bin 164 und wiege 67 kilo, gut verteilt wie ich finde. und die waage findet mich DICK....na mahlzeit.

gruss die no. 34
Bei allem Respekt, natürlich bist du bei 164 cm mit 67 kg übergewichtig. Dazu braucht man keine Waage. Rechne Körpergröße minus 100, am besten noch minus 105, dann liegste halbwegs richtig.

Geht auch bei richtiger Ernährung, ohne viel Kohlenhydrate, viel Wasser, kein Naschen etc, und mäßig Sport, aber viel Bewegung und kein Auto mit fast 48 Jahren

w 160/53
 
G

Gast

  • #58
1. Übergewicht hat einige Gründe: Essen Frustessen (Depressionen), hormonelle Störungen, genetische Ursachen oder Medikamentennebenwirkungen.
Wenn nur am Essen liegt kann man etwas dagegen machen.

2. Was heisst schon mollig? Leichtes harmloses Übergewicht von ca. 5kg oder 50 kg?
Das spielt eine Rolle!

3. Ich (m) persönlich mag selber schlanke Frauen. Warum? Weil bei Übergewichtigen irgendwie der Mensch unter einer Fettschicht "versteckt" liegt.
Und egal ob mir eine Frau aus welchem Grunde nicht gefällt, da läuft bei mir nichts im sex. Bereich. Warum sollten Männer da etwas erzwingen, dass nur für beide grosses Leiden anrichtet?
Doch kenne ich auch Männer, die auf stark übergewichtige Frauen stehen, wie auch solche die auf stark untergewichtige (fast anorektische) stehen.

4. Die Anspruchskataloge vieler Frauen sind auch unendlich lang. Das betonen einige hier zurecht.

5. Was ich persönlich am Wichtigsten finde ist folgendes: Anstand und Taktgefühl.
Es ist schon schmerzvoll genug für äussere Attribute, die man nicht ändern kann, abgewiesen zu werden (vor allem wenn man selber begehrt). Dass dies auf so häufig primitive oder achtlose Art erfolgt, finde ich entsetztlich.
Auch im Internet sollte die Netiquette eingehalten werden. Das gilt für Männer und Frauen.
Egal ob Partnerschaft oder Single, ob Suchender oder gegenwärtig zufrieden. Wir sitzen trotzdem alle in einem Boot. Und das ist unser Lebensraum, unsere Soziosphäre oder wenn man so will, unsere kleine Erde.
 
  • #59
@47 und alle übergewichtigen Damen die sich am Haarwuchs aufhalten, z.B.

die gertenschlanke frau einen kerl mit halbglatze
Damit Ihr versteht halt ichs einfach:

- Glatze- kann Mann nix tun. Allerhöchstens einen Fiffi zulegen- aber das dürfte eher lächerlich sein. Das verkürzt auch nicht das Leben, verursacht keine kurzatmigkeit, hat keinen Einfluss auf die Libido und Leistungsfähigkeit, minsert nicht die Lebensqualität (Damen die deshalb den tollsten Kerl der Welt nicht wollen braucht Mann nicht wirklich) etc.

- Mollig- Tja, siehe oben. Da kann man was dagegen tun und es hat all die Beschriebenen Einschränkungen.
 
G

Gast

  • #60
@ Kalle - wie ich deine Kommentare liebe! ...auch die Römer haben den Boten erschossen... köstlich!!

Ja, Frau könnte, aber die meisten schaffen es nicht und bewundern dann insgeheim die Frauen, die es schaffen, ihr plötzliches Ü40- und/oder Schwangerschafts-Fett doch abzunehmen und das Gewicht zu halten. Ich möchte keinen molligen Partner, und möchte keine mollige Partnerin sein/werden. So einfach ist das Rezept diszipliniert zu essen, wenngleich ich weder auf Sahnetorte noch auf Schokolade verzichte. w/42
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.