• #1

Wie aufdringliche Männer loswerden?

Habt ihr Tipps wie man sehr aufdringliche Männer wieder loswird ohne dass das in Stalking endet?
Ich habe bereits mehrere Male erlebt das Männer nach Kontaktabbruch weiter verzweifelt und sehr aufdringlich nach Kontakt gesucht haben, obwohl klargemacht wurde das kein weiter Kontak erwünscht ist.
 
  • #2
Liebe FS,

ich wundere mich ein Wenig über deine Frage. Falls diese Männer dich übers Handy nerven, so blockiere sie doch einfach. Dann können sie dich auch nicht mehr anschreiben.

Was du auch machen könntest, wäre nicht mehr so weiblich aufzutreten. Versuche dir auch männliche Verhaltensweisen anzueignen. Damit meine ich souveränes und dominantes Auftreten, zur Not auch einmal einen Schrei loslassen und die Männer ergreifen dann die Flucht, weil sie denken du wärst total übergeschnappt ;)

Manchmal hilft auch ignorieren. Meine Schwester hat derzeit einen Typen aus dem Tanzkurs an der Backe, der ihr ständig schreibt. Er scheint nicht zu merken, dass er bei ihr nicht weiterkommt. Sie schreibt immer schön höflich zurück, stellt aber keine Fragen. Dann kommt prompt wieder von ihm eine Nachricht. Hätte sie ihn ignoiert, wäre irgendwann nix mehr gekommen. Oftmals machen sich das Frauen auch selbst das Leben schwer. Ich habe schon oft Männer blockiert und dann war Ruhe.
 
  • #3
obwohl klargemacht wurde das kein weiter Kontak erwünscht ist.
Für dich war das klar, für ihn nicht, du musst unmißverständlich eine Haltung zeigen, Kontaktabbruch mit Blockierung, Ende, ohne Diskussionen. Die meisten Frauen machen auch an diesem Thema den größten Fehler, sie verhalten sich nicht unmißverständlich, sie eiern nur rum, sind nicht aufrichtig und nicht authentisch, das spürt der Mann, damit aktivieren sie den Mann, der Mann nimmt das Verhalten nicht als ernst und macht deshalb weiter mit dem Ziel, er kriegt sie mit der Zeit bestimmt wieder rum.
 
M

morslucis

Gast
  • #4
Hi,

Im Idealfall mit guter Vorsorge!

Keine Handynummern oder Facebook-Namen (Bzw FB einfach aus dem Leben streichen) tauschen, bevor du weißt dass es passt. Es gibt Messenger fürs Handy die mit und ohne Nummer funktioniern.
Kommunikation über Wegwerf-Emailadresen, oder über den EP-Messenger.
Keine Treffen bei dir Zuhause, bevor du vertrauen kannst.

Später:
Klare Ansagen, Blockierung der Nummer, und bei echtem Stalking die Polizei.

M34
 
  • #5
Nein, dann hast du nicht genug klare Ansagen gemacht!
Z.B. so: "Ich habe kein Interesse. Viel Glück bei der weiteren Suche!"

Du lässt dich doch selbst immer wieder in ein Gespräch verwickeln! Wenn du emotional so schwach bist, dass du immer wieder auf ihn (genervt) reagierst, dann blockiere solche Leute nicht ausreichend, damit sie gar nicht mehr präsent in deinem Kopf sind.
 
  • #6
Die meisten Frauen machen auch an diesem Thema den größten Fehler, sie verhalten sich nicht unmißverständlich, sie eiern nur rum
Ich habe diesen Fehler auch gemacht. War immer höflich und nett, wollte mir keine Feinde machen, zum Beispiel im Kurs. Heute sehe ich das allerdings ganz anders und wünschte, ich wäre schon eher auf den Trichter gekommen. Mein Tipp ist:
- Sich tot stellen. Ignorieren.
- Blockieren.
- Klare Ansage machen "Vor dem und dem Hintergrund kommt weiterer Kontakt für mich nicht in Frage. Ich wünsche Dir alles Gute!"
Hiervon kannst Du eine Mischung individuell auf den Typen angepasst anwenden...

W30
 
  • #7
Ich glaube dir nicht ganz, liebe FS, dass du den Männern deutlich genug gemacht hast, dass weiterer Kontakt unerwünscht ist. Denn ein normaler Mensch hält sich fern, wenn er EINDEUTIG und unmissverständlich verbal oder nonverbal signalisiert bekommt, dass er unerwünscht ist. Nur Psychos machen dann noch weiter. Gut, es gibt ja genügend Psychos, aber es kann nicht sein, dass gerade um dich herum so eine Häufung von ihnen auftritt, oder?
Das heisst, du musst Distanz und Nein-Sagen üben. Dazu muss man nicht mal unhöflich sein. Das Beste ist, recht ignorant und desinteressiert mit demjenigen zu reden, ihn kaum ansehen, nicht anlächeln, kurze und total nichtssagende Antworten auf SMS, etc. Damit habe ich bessere Erfahrungen gemacht als auf die direkte Art, die aber natürlich auch funktioniert.
Ganz ehrlich, ich möchte dich ja nicht angreifen, aber kann es sein, dass du die männliche Aufmerksamkeit nicht doch auch geniesst? Und dich daher nicht traust, total unflirty aufzutreten, auf weiblichen Charme in Gegenwart dieser Herren zu verzichten? Denn das Gefühl, begehrt zu werden, ist ja auch ganz schön, nicht?......
 
  • #8
Stalking, Aufdringlichkeit, lästige Verehrer über Jahre ... als das hat oft die Ursache einer mangelnden Kommunikation. Nicht wenige Leute suchen so z.B. ein abschließendes Gespräch und KÖNNEN EINFACH NICHT AKZEPTIEREN. In diesem Falle solltest du dir gute Argumente zurechtlegen und diese Person klar konfrontieren, am besten persönlich, dass ein Kontakt nicht mehr erwünscht ist und er sich bitte keine weiteren Hoffnungen mehr machen soll.
Ich schiebe bei sowas schnell einen neuen Freund und Partner vor, oder sage einfach, dass ich nächsten Monat heirate und daher jetzt keine Zeit mehr für Gespräche habe.

Ich bleibe mittlerweile souverän und bin durch viele Absagen sehr schlagkräftig geworden. Ich bleibe bei mir und entscheide mich absolut für mich und das heißt auch, dass ich jemanden einfacher eine Absage erteilen kann, denn Liebe und Freundschaft ist für mich nichts, das jeder einfach so bekommt. Wenn mich jemand also sehr belästigt, dann sage ich sehr direkt, dass ich keine Freundschaft zu Fremden führe und bei Bekannten lasse ich es nicht zu, dass sie mich privat greifen können. Also weder auf Facebook noch Whatsapp. Er/sie/es bekommt einfach keine soziale Interaktion von mir aus Selbstschutz. Ich bin auch privat einfach nicht erreichbar.
Auf Facebook bin ich vielleicht alle paar Monate mal und lass die Nachrichten im Postfach vergammeln.
 
  • #9
Klar und deutlich machen, dass du keinerlei Kontakt möchtest. Klartext reden oder schreiben.
Wenn, wie im o.g. Beispiel der Mann immer Antwort auf seine Nachrichten bekommt, ist das kein Stalking. denn er antwortet in einer Konversation.
Wer Nein sagen will, sollte dies auch deutlich sagen.
 
  • #10
Keine Ahnung, ob das jemand mal erwähnt hat, hab jetzt keine Antworten durchgelesen, aber:

Date vereinbaren und vor denen rülpsen und in der Nase bohren. Habe mal gelesen, dass das wahre Wunder helfen soll.
 
  • #11
Weiß Du, als ich klein war, lebte ich in einem anderen Land. In unserer Nachbarschaft, lebte ein wunderschönes Mädchen und alle wirklich alle schauten sie an, wenn sie vorbei lief. Ich glaube alle Jungs waren in sie verliebt und sie machte denen auch alles nicht leicht und leuchtete einfach wie ein Diamant. Wir hatten den gleichen Schulweg und so konnte ich sie immer beobachten. Es gab einen Junge, der ihr immer nachlief. Sie antwortete gar nicht aber er ließ nicht locker und lief ihr immer nach. Ich fragte mich, warum sie ihm einfach nicht anschreit und ihm sagt, er soll sich Verp...Aber sie sagte gar nichts. Eines Tages drehte sie sich aber um und sagte ihm etwas. Ich weiß nicht, was sie gesagt hat aber ab da lief er nicht mehr ihr hinterher. Ich kann nur vermuten, dass sie ihm deutlich gemacht hat, dass er keine Chance hat. Vielleicht ging es aber auch nur darum eine Antwort zu bekommen.
Was ich damit sagen will ist folgendes: Sag klar und deutlich, dass du es nicht willst. Ein Satz mit drei Buchstaben: Ich will nicht. und Punkt :).
 
  • #12
Das ist der Grund, warum ich zwei Sim- Karten habe. Ausserdem bietet jedes Multimedia Blockierfunktion. Im Internet gibt es unzählige Email- Anbieter, nach Hause kommt nur der Mann, den ich als festen Freund meinen Kindern vorstellen kann, ansonsten gehen wir zu ihm oder treffen sich in Öffentlichkeit. Dieses Beifrauabhängen ist für mich unattraktiv und zum anderen möchte ich meinen Schutzbereich, ich hätte mich unruhig gefühlt, wenn abgewiesene Männer bei mir unangemeldet aufkreuzen könnten.
 
  • #13
Was meinst du denn mit "sehr aufdringlich" und "stalking"?

Bis auf vereinzelte Psychopathen, die sich im Internet aus Langeweile und Frührenterntum einen Spaß draus machen, Frauen zu verfolgen, um ihre Existenz zu erstören, gibt es nicht so wirklich viele aufdringliche Männer, weil der Durchschnittsmann eigentlich nur auf klare Anweisungen wartet! Und Männer, die sehr viel mehr versuchen, haben eben mal erfahren, dass man bei Frauen "dranbleiben" muss.

Bei Männern, die durch deinen Korb zum Stalker werden und ein Nein nicht akzeptieren, solltest du alle Grenzen hochfahren und nichts mehr durchlassen. Kein Austausch, keine Diskussion.

Steht er vor deiner Türe? Bitte ihn, dort nicht mehr zu erscheinen, weil du nichts von ihm willst!

Ich sehe eher Frauen, die sich nicht wirklich wehren können und sich vor Männern öffentlich wie Duckermäue verhalten, die den Schnabel nicht aufkriegen, den Blick senken, Angst haben, und sich auch sonst körperlich nicht aus der Situation befreien können.


Ich selber habe keine Nummer mehr, lese erst recht keine Mails, checke nichts auf Facebook. Meine Privatsphäre ist mir wichtig. Es ist nicht möglich für einen fremden Mann, mich privat zu erreichen, wenn ich es nicht will, das gewährt mir Schutz, Sicherheit und ein Maß an Respekt, so dass dieser Mann auch nicht einfach vor meiner Türe erscheint, weil er bei mir noch gar keinen Rang und Namen hat, denn nur wenige Männer da draußen, sind gut und ehrbar. Und wenn ich es will, dann ebne ich dem Mann den Weg, so dass ich zugänglich bin.

In jedem Fall hörst du am besten damit auf, ihm zu Schreiben.
 
C

Charline

Gast
  • #14
Ich selber habe keine Nummer mehr, lese erst recht keine Mails, checke nichts auf Facebook. Meine Privatsphäre ist mir wichtig. Es ist nicht möglich für einen fremden Mann, mich privat zu erreichen, wenn ich es nicht will, das gewährt mir Schutz, Sicherheit und ein Maß an Respekt, so dass dieser Mann auch nicht einfach vor meiner Türe erscheint
Ich bin auch kein Freund von Facebook und ständigem Mailen und Nachrichten schreiben. Es gibt aber auch viele Menschen, die gerne und häufig die Medien nutzen. Es kann ja nicht sein, dass Frauen sich zur eigenen Sicherheit völlig aus sozialen Netzwerken fernhalten müssen.
Bei relativ Fremden, die man gerade erst kennenlernt, ist es einfach sie zu blocken und den Kontakt zu beenden. Schwieriger ist es, wenn sich einer erst nach längerer Zeit als unangenehmer Stalker herausstellt. Und solche Männer gibt es leider reichlich, wie ich selber und auch im Bekanntenkreis erfahren habe. Sie können ein "Nein" einfach nicht akzeptieren, egal wie selbstsicher eine Frau auftritt und wie klar sie sich ausdrückt. Ob das alles Psychopathen sind, weiß ich nicht. Ich bin kein Psychiater. Vielleicht sind das auch alles nur von ihrer Mami verwöhnte Bubis, die das Wort "Nein" nie kennengelernt haben. Dazu kommt dann noch ein total verqueres Frauenbild.
 
  • #15
Ich glaube nicht, dass "mehrere" Männer bei klar geäußertem Desinteresse und konsequentem Kontaktabbruch "verzweifelt und sehr aufdringlich" weiter Kontakt suchen. Die üblichen Kanäle lassen sich deaktivieren, im Notfall gibt es den Hinweis auf oder die Einschaltung der Polizei.
 
  • #16
Hast du dem denn deutlich gesagt, dass du kein Interesse mehr hast oder hast du den einfach nur nicht mehr geantwortet und gedacht durch ignorieren funktioniert es auch? Einfach nicht mehr zu antworten ist nämlich nicht eindeutig, da kann man viel hinein interpretieren und zudem muss ich auch sagen, dass ich es sehr unhöflich finde, wenn Leute einfach nicht mehr antworten und die andere Seite gar nicht weiß was los ist. Wenn du mit jemanden nichts mehr zu tun haben willst, dann sage dem das klar und direkt und setzte nicht einfach nur auf einen einseitigen Kontaktabbruch. Du würdest doch bestimmt andersherum auch nicht, dass jemand ja einfach nicht mehr antwortet und sich ohne Erklärung verkrümelt.
 
  • #17
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hast du Angst, dass er sich nach einem direkten Korb zum Stalker entwickelt, also zu diskutieren oder überreden anfängt. Es gibt tatsächlich solche Leute und das ist auch der Grund, warum Menschen gar nicht erst einen Korb geben, weil sie keine Lust auf eine unnötige Diskussion haben bzw. sich nicht rechtfertigen wollen, warum sie nicht wollen. Zu Verehrer möchte man meist auch keine Freundschaft.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Männer sich sehr schnell dranhängen (insbesondere im Internet) und dann auch nicht mehr locker lassen bzw. sich schnell auf fremde Profile und in Leben einmischen (Facebook). Meist meinen sie, sich da behaupten zu müssen.

In dem Fall ist erst recht eine sehr deutliche Ansage gefragt. Am besten so früh wie möglich und erst gar keine Bekanntschaft anfangen und keine unnötige Gespräche halten! Weder live, noch im Internet! Lass ihn nichts aus deinem Privatleben wissen! (Z.B. Facebook). Also so, dass er kein Teil deines Lebens sein kann und sich nichts drauf einbilden kann, irgendwas von dir zu kennen oder zu wissen. Alles andere zeigt nur Bereitschaft für ihn und du wirst letztendlich zu was überredet, was du gar nicht willst.
 
  • #18
dass ich es sehr unhöflich finde, wenn Leute einfach nicht mehr antworten und die andere Seite gar nicht weiß was los ist.
Das stimmt zwar. Doch habe ich die Erfahrung gemacht, dass man als Frau umgehend beleidigt und diffamiert wird, wenn man höflich schreibt "Wie ich Dir bereits gesagt habe, habe ich keinerlei Interesse an weitergehendem Kontakt. Ich wünsche Dir alles Gute!" - Die wenigsten Männer können damit umgehen. Da Frauen wegen des Kräfteungleichgewichts darauf angewiesen sind, direkten Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, versuchen sie es mit ausweichen.

W30
 
  • #19
Wie ich Dir bereits gesagt habe, habe ich keinerlei Interesse an weitergehendem Kontakt. Ich wünsche Dir alles Gute!"
Ich war als Frau früher selbst Opfer dieser Ghosting-Strategie. Und ich finde es viel verletzender, wenn derjenige, mit dem man noch gestern ein nettes Daten hatte, sich dann einfach nicht mehr meldet und man ihm nichmal eine Antwort wert ist.

Die von.dir formulierte Absage finde ich auch ganz schön hart, das sollte man freundlicher ausdrücken: "ich glaube das passt nicht zwischen uns" oder "ich habe jemand anderen kennengelernt".

Mir ging es immer wesentlich besser damit, wenn mir eine Absage gegeben wurde als wenn sich der andere einfach nicht mehr meldet und einen ignoriert als wäre man ein Stück Müll.

Man sollte immer daran denken, dass andere Menschen auch Gefühle haben und respektvoll behandelt werden sollten.
 
  • #20
Die von.dir formulierte Absage finde ich auch ganz schön hart, das sollte man freundlicher ausdrücken: "ich glaube das passt nicht zwischen uns" oder "ich habe jemand anderen kennengelernt".

Ich finde die Formulierung auch zu hart, jedenfalls wenn es um eine "erste" Absage geht. "Jemand anderen kennengelernt" könnte zu Irritationen führen, wenn das Profil weiter besteht. Ich würde auch freundlich/höflich formulieren und erst bei weiterem Bedrängen klar und eindeutig äußern "Wie ich bereits geschrieben habe, habe ich kein Interesse an einem weiteren Kontakt und bitte Dich, das zu respektieren." Und dann konsequent ignorieren.

Vermutlich ist es am einfachsten, persönliche Kontaktdaten gar nicht erst herauszugeben, bevor frau sich getroffen hat. Ich verstehe dieses ganze Facebook-Getue sowieso nicht und eine E-Mail-Adresse kann man sich ja passend fürs Dating erstellen. Auch so eine Wegwerf-Simkarte, die frau dann fürs Treffen ins Handy steckt, ist doch eine einfache Lösung.

Und wenn wirklich so viele Frauen hier so viele Männer getroffen haben, die in der Hinsicht problematisch sind, dann verstehe ich nicht, warum frau nicht spätestens beim dritten Mann sowieso diese Vorkehrungen trifft. Für mich ist das nur ein Hinweis auf "ich bin so toll - die Männer reissen sich um mich und kommen überhaupt nicht damit klar, dass ich sie nicht will"-Getue zur Befriedigung des eigenen Egos. Das ist dann der Typ Prinzessin, die im knappsten Kleid spazierengeht und sich über die Blicke aller vorbeikommenden Männer beklagt.
 
Top