G

Gast

  • #1

Wie baut ihr beim Daten Vertrauen auf?

Liebes Forum,

letzte Woche habe ich über eine SB einen Mann kennengelernt. Wir haben schnell telefoniert und uns gestern zu einem kleinen Spaziergang und hinterher ins Café getroffen. Es war angenehm und nett. Wir haben uns für kommenden Donnerstag wieder verabredet und vorhin hat er mich angerufen. Er hat mir vorgeschlagen, dass ich auf einen Kaffee zu ihm komme. Ich solle ihm vertrauen und er hat schon 3x betont, dass wir in unserem Alter, wir sind beide Ende vierzig, nichts vormachen sollen.

Ich habe es geschickt abgelehnt, beim 2. Date zu einem noch fast wildfremden Mann in seine Wohnung mitzugehen. Ich finde es auch unangenehm, wenn mir ein Mann nach dem 1. Date einreden will, dass ich ihm doch ruhig vertrauen soll und kann. Meine Erfahrung hat mir nämlich gezeigt, dass gerade Menschen, die so sehr vertrauenswürdig erscheinen wollen, sich dann nicht so verhalten.

Meine Erfahrung ist, große Worte und nichts dahinter. Ein kluger Mann überzeugt durch Taten und stellt sich nicht so plump an, eine Frau schnell in seine Wohnung zu bekommen. Ich erwarte keine Einladungen ins Schicki-Micki-Restaurant, aber er könnte ja fragen, was ich abends so gerne machen würde. Es gibt gute und preiswerte nette Cafés bei uns.

Ich freue mich auf regen Austausch über eure Gedanken und Erfahrungen.
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS

Es war der richtige Entscheid, die Einladung abzulehnen. Er betont viel zu sehr, dass er anständig ist, du dir keine Gedanken zu machen brauchst...das heisst effektiv das Gegenteil. Er will nur ablenken von seinen wahren Zielen und will dich ins Bett bekommen. Ob er den Anstand hat, bei Annäherungsversuchen ein Nein von dir zu akzeptieren, kann ich so nicht abschätzen, sicher wäre ich nicht. Er würde dir nicht mehrfach versichern seriös zu bleiben, wenn er nicht selbst andere Gedanken hätte.

Ich käme nie auf die Idee, das Thema auch nur ansatzweise zu erwähnen VOR dem Besuch. Ich würde allerdings für den Fall der Fälle (bei einem nicht spontanen Besuch meiner Herzdame) das Bett frisch beziehen und hätte auch Kondome da. Hinterher danke ich ihr hingegen für das Vertrauen, sich in die Höhle des Löwen zu begeben und sage auch klar, dass ich so eine Situation nie ausnutze. Dies mit dem Hintergedanken, sie zu einem entsprechenden Zeichen des körperlichen Interesses zu animieren.

Die Aussage, wir sind in einem Alter ist auch deutlich, er will dich möglichst schnell ins Bett bekommen. Mehr steckt da nicht dahinter.

(m,48)
 
G

Gast

  • #3
Hallo,

also Vertrauen in kurzer Zeit aufzubauen ist einfacher als man denkt :)
Beim Date weg vom Salltalk auf die persönliche Ebene wechseln. Emotionen wecken mit Fragen über den größten Kindheitstraum, peinlichsten Date Erlebnissen und Hobbys. Schnell Gemeinsamkeiten finden und darüber sprechen. Leichte Berührungen an Oberarm und Körperhaltung / Stimmlage spiegeln schafft sehr schnell Vertrauen. Ein Locationwechsel schafft ebenfalls schnell Vertrauen. Also das Cafe wechseln zB. oder spazieren gehen. Dabei wird das Gefühl geweckt gemeinsam zu kommen und zu gehen, was unterbewusst mit Vertrautheit verbunden wird.

Ohne Vertrauen bekommt man keine Frau in seine Wohnung.
 
G

Gast

  • #4
Vertrauen baut man durch Taten auf, nicht durch Worte. Suchst du eine Affäre, gib nach. Suchst du einen Partner, vergiss ihn ganz schnell. Selbst mir als Mann hätte so ein Vorschlag von einer Frau jede Lust auf weiteres Kennenlernen verdorben und sie wäre bei mir nur in der Sex-Schiene gelandet.
 
G

Gast

  • #5
Irgendwie muss ich doch schmunzeln. Ihr tut als wäred ihr 15 Jährige Teenager.

Als erwachsener sollte man doch mit dem Thema umgehen können. Also ich habe die letzte Dame mit zum Pilze sammeln mitgenommen. Anschließend haben wir die Pilze gemeinsam verspeist. Bei mir eine Pilzpfanne bereitet. Lecker. Und wir sind nicht anschließend übereinander hergefallen.

Irgendwie kommt es mir hier vor wie im Dr. Sommer Team.

Werdet mal langsam erwachsen.


m48
 
G

Gast

  • #6
Mir redet ein Mann nix ein! Egal ob er 30, 40 oder 50 ist. Das entscheide ICH SELBST, ob ich mit ihn seine Wohnung gehe. Und beim ersten Date gibt es kein Vertrauen. Weil das jeder x-beliebige Mann sein könnte, der sonstwas im Schilde führt. Da wundere ich mich schon über die Recht naive Art vieler Leute, denen ziemlich egal ist, an wen sie da geraten.

Und ein Mann mit über 40 hat schon genug Dreck am Stecken, so dass man mit vielen Macken, Ecken, Kanten, Lügen, Abgebrühtheit oder psychischen Störungen rechnen muss. Zudem hat man in diesem Alter eine Menge Kontakte, Frauenkontakte, Sexaffären oder Ehebrüche durch. Genau deswegen würde ich in diesem Alter Männer erst recht sehr lange abchecken, bevor ich mich drauf einlasse. Man ist eben keine verspielte 25 mehr.

Ein Mann, der es nötig, hat sich 3x zu betonen, ist mir zu penetrant.
 
G

Gast

  • #7
Du hast Recht.
Ich wäre schon deshalb misstrauisch, weil er seine Vertrauenswürdigkeit so betont.
Ein wirklich vertrauenswürdiger Mann hat das nicht nötig.

Ich bin einmal in meinem Leben zu einem Mann in die Wohnung gegangen (um gemeinsam zu kochen und zu esssen), nachdem ich mit ihm ein paar Tage vorher einen Kaffee an neutralem Ort getrunken habe. Und: ich kannte ihn vorher sogar schon flüchtig aus Arbeitszusammenhängen.

Kurz und gut, plötzlich war die Tür abgeschlossen, der Schlüssel in seiner Hosentasche, und mit Müh' und Not und sehr viel Beherrschung und ruhiger Bestimmtheit konnte ich ihn dazu bringen, die Tür wieder aufzuschließen. Ich bin schleunigst gegangen - er noch eine Weile neben mir her, auf mich einredend. Nie wieder bin ich seitdem zu einem fast fremden Mann in die Wohnung gegangen.

Liebe Fragestellerin, das ist ein Extrembeispiel, ich weiss. Ich glaube nicht, dass dir sowas passieren würde. Aber unangenehm kann das bei ihm schon werden. Zumindest verbal oder mit Berührungen könnte er dich belästigen, GERADE in seinem Alter. Tu's nicht! Wenn er dann beleidigt reagiert weisst du, dass du mit deiner Vorsicht richtig gelegen hast.
 
  • #8
Liebe Damen,

Nachdem ich die Postings hier las komme ich mir richtig schlecht vor. Ich hatte vor einiger Zeit auf einem Event eine Frau kennengelernt, fand sie sympathisch und sie war mit einem Bekannten gekommen, der irgendwann wohl nicht mehr so die große Lust hatte, auf sie zu warten. Ich hatte mit ihr nett geplaudert, getanzt, und da ich meistens nichts trinke, wenn ich allein unterwegs bin, und mit dem Auto dort war, bot ich ihr an, sie nach Hause zu fahren, falls ihr Bekannter nicht mehr warten will.
Ich hatte nur vor, sie nach Hause zu fahren und mehr nicht! (und das sagte ich ihr auch). Mir wäre auch nicht ansatzweise etwas anderes in den Sinn gekommen. Wenn ich die Beiträge, vor allem von #6 lese, habe ich ja als ehrlicher Kerl ein richtig schlechtes Gewissen, von einer Frau so viel Vertrauen verlangt zu haben.

@3 Wer kann denn Vertrauen durch Taten aufbauen, wenn ihm kein Vertrauen entgegengebracht wird? Situationen ergeben sich nun mal aus Aktion und Reaktion.
 
G

Gast

  • #9
Hier meine Sicht der Dinge: w/51
Ich will eine Beziehung, ich will Augenhöhe und Vertrauen, ich will mich einlassen.....Wie soll das gehen wenn ich meinem Gegenüber soviel Misstrauen entgegen bringe? Das wäre für mich kein guter Start - und ganz ehrlich, ich höre da echt auf mein Bauchgefühl....Und in all den Jahren ist mir noch kein Mann begegnet der mich zu etwas gezwungen hat oder eine Situation schamlos ausgenutzt hat. Ich muss hier echt mal ne Lanze für die Männer brechen :)) In all den Datings war ich diejenige, die das Tempo und auch die Nähe zum Anderen bestimmt hat und da war alles dabei....
Dazu kommt, dass ich mich sicherer in meiner vertrauten Umgebung fühle, das gleiche Gefühl muss ich doch auch einem Mann zugestehen und ich möchte nicht wissen, wie oft die Frauen es sind, die die Männer zu mehr animieren.....
 
G

Gast

  • #10
@3 Wer kann denn Vertrauen durch Taten aufbauen, wenn ihm kein Vertrauen entgegengebracht wird? Situationen ergeben sich nun mal aus Aktion und Reaktion.
Ihr seid zwei absolute fremde Menschen, ihr hattet kein Date, sie kennt weder deinen Nachnahmen und Adresse, du ihren auch nicht. Ihr habt nur getanzt usw., du weisst nicht mal, ob sie an dir auch interessiert ist.

Da vorausszusetzen, dass Frau einfach zu einem fremden Mann ins Auto steigt, halte ich für absolut naiv. Mag schon sein, dass sich viele Männer nichts dabei denken, aber ein kluger Mann wird sich informieren, wie man richtig Vetrauen aufbaut. Nämlich zum richtigen Zeitpunkt, die richtigen Worte und die richtigen Handlungen bzw. angemessenen Dinge zu tun. Die Balance muss stimmen.

Vertrauen muss sich jeder Mensch erarbeiten, auf den richtigen Weg. Der richtige Weg wäre hier gewesen, sie zu fragen, ob sie nach Hause möchte, ihr das Angebot zu machen, aber geschickter Weise ihr auch das Angebot zu machen ein Taxi zu rufen, wenn sie es wünscht, oder ihr anzubieten, sie zum Bus, U-Bahn zu bringen.

w 49
 
  • #11
Da gibt es so einen Spruch, vertraue nie jemanden der sag "vertrau mir" .
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,

dein Mißtrauen ist begründet. Dieser Mann ist ein fremder Mann, wie viele. Wer weiß schon, was er im Schilde führt? Wer weiß, wie der Mann reagiert, wenn Du auf seine Annhährungsversuche nicht eingehst? Da kann sich der äußerlich nette Mann ganz schnell zu einem Scheusal wandeln. Bleib auf der Hut und wachsam! Geh nicht zu ihm nach Hause, da hat er dich wortwörtlich in der Hand, das ist sein Reich. Gehst du mit, denkt er bestimmt, du willst Sex, das denken die meisten Männer, wenn eien Frau so schnell in die Wohnung des Mannes geht. Ihr kennt euch noch gar nicht richtig, also ist Vorsicht angebracht! Kein Mann lädt eine Frau zu sich in die Wohnung ein ohne Hintergedanken!!! Er will mehr, nämlich Sex und wenn Du ihm den nicht gibst, können viele Männer richtig ausrasten und gewalttätig werden hat es alles schon hundertfach gegeben, das ist nicht aus der Luft gegriffen.

Es gibt genügend Orte wo viele Menschen sind, wo man sich treffen kann, da ist auch die Frau sicher vor evtl. Übergriffen des Mannes, würde mich ein Mann so schnell in seine Wohnung einladen wollen, würden bei mir die Alarmglocken klingeln. Dieser Mann will dich gar nicht richtig kennenlernen, sondern dich schnell ins Bett kriegen, im Café geht das ja nicht aber in den eigenen 4 Wänden schon und wenn du nicht freiwillig willst dann eben mit Gewalt! VORSICHT

w, 34
 
G

Gast

  • #13
Hier meine Sicht der Dinge: w/51
Ich will eine Beziehung, ich will Augenhöhe und Vertrauen, ich will mich einlassen.....Wie soll das gehen wenn ich meinem Gegenüber soviel Misstrauen entgegen bringe?
Hier die FS:

Das hat nicht unbedingt was mit Misstrauen zu tun, sondern auch was mit Respekt und vorausschauenden Denken. Ich muss doch als Mann mir klar sein, dass es taktisch nicht gut ist, mit solchen Worten zu kommen. Damit könnte ich die Frau "verschrecken" und ich komme nicht an mein Ziel.

Irgendwie komme ich mir als Frau auch nicht als ernstgenommen vor, wenn Mann mir auf diese Tour kommt. Meine Erfahrungen haben gezeigt, wenn Mann sich zum Anfang so unüberlegt zeigt, wird er es später in der Beziehung auch machen. Viele Männer scheinen wirklich nicht zu überlegen, wie sich Gesagtes auf Frauen leider negativ auswirken kann.

Langsam müsste sich doch rumgesprochen haben, dass bei Frauen mehr Taten zählen, aber keine großen schwülstigen Worte von Vertrauen usw, oder nicht?

Oder fallen Männer immer wieder auf große Vetrauens-Worte-Klauberein der Frauen herein und nicht auf die Vertrauens-Handlungen der Frauen?

Eine Einladung an eine Frau anszusprechen, wäre für mich vielleicht nach dem 4. oder 5. Date angemessen. Aber nicht nach dem 1. Date. Hinzu kommt, dass er mir beim 1. Date sagte, dass er kein Problem hätte, wenn seine 12jährige Tochter mit zum brunchen kommen würde, was wir evtl. für das kommende Wochenende ins Auge gefasst haben. Er hat an diesem Wochenende seine Tochter. Er entscheidet also auch noch über den Kopf der Tochter hinweg, ohne sie zu fragen.

Das geht gar nicht. Wie unüberlegt, dumm oder naiv ist so ein Mann, der beim dann 2. bzw. 3. Date gleich seine Tochter mitbringen will. Würde ich nie und nimmer machen. Ich würde mir sehr lange Zeit lassen, ehe ich mein Kind einem Mann persönlich vorstelle. Da muss die Beziehung wirklich handfest und auch schon erprobt sein und das kostet halt Zeit.
 
G

Gast

  • #14
Mir behagt es nicht, wie der Datingpartner (!!) der FS gleich schöne Datingerlebnisse einspart und sie gleich zu sich auf die Bude einladen will.
Das gemeinsame Kennenlernen der Wohnungen kommt doch früher oder später, wenn man das Interesse hält. Aber so gleich am Anfang wäre es mir suspekt, dass der Mann keine weiteren Einladungen in außerwohnliche locations ausspricht. Ich würde denken, er ist geizig.
Was wollte er denn mit dir in seiner Wohnung machen, außer Kaffee trinken? Oder braucht er nur Gesellschaft?
Außer möglicherweise Sex...
 
  • #15
Da gibt es so einen Spruch, vertraue nie jemanden der sag "vertrau mir" .
Ha! Genial! Volle Zustimmung, Thomas!

Den Spruch kannte ich nun nicht, aber das sagt mir lebhaftest meine Erfahrung: Wenn jemand so herumsülzt, ist größtmögliche Vorsicht notwendig! Mir ist es einige wenige Male passiert, dass Männer mir gegenüber "Vertrauen" thematisiert haben - und darunter waren nette, zuverlässige Männer - und der schlimmste Lügner, den ich wohl in diesem Leben kennen gelernt habe.

Ansonsten habe ich - kaum zu glauben - schon einmal nach einem ersten Date (im RL kennen gelernt) den Mann bei mir übernachten lassen. Gut, das waren besondere Umstände, aber ich hatte keinerlei Bedenken, der Mann war einfach vollständig vertrauenswürdig und wir hatten danach eine chaotische, wunderschöne eineinhalbjährige Fernbeziehung.

Auch mit meinem Partner war ich beim zweiten Date kurz in seiner Wohnung, weil es sich so ergab. Aber mit dem Mann könnte frau auch am Nordpol ausgesetzt werden und es würde Nichts passieren, was sie nicht will.

Generell wäre ich aber immer vorsichtig und würde erst etwa nach dem vierten bis fünften Date Besuche in der Wohnung machen oder empfangen. Wer nicht so viel Zeit hat, hat ohnehin kein wirkliches Interesse.
 
G

Gast

  • #16
Hallo,FS
Selbst mir als Mann kommen diese Aussagen sehr suspekt vor.

Bevor eine Frau meine Wohnung betritt muss ich schon einige Zeit mit Ihr gemeinsam etwas
unternommen haben.Klar hat Sie nach gewisser Zeit auch meine Adresse und private Tel.Nr.
Liegt vermutlich daran das sehr vorsichtig mit persönlichen Kontakten umgehe.

Also erstmal weiter Outdoor weiter daten wenn noch Interesse besteht?

(M47)
 
  • #17
"nette, zuverlässige Männer und die schlimmsten Lügner"
Aha! Da sind wir doch beim Punkt saepe, wie hat sich deine Reaktion ergeben, den Mann bei Dir übernachten zu lassen? Sind es nicht meistens besondere Umstände?
@9
ihr anzubieten, sie zum Bus, U-Bahn zu bringen
w 49
Das ist doch auch nichts anderes und ich hatte vorher schon ihre Tel. Nr. und sie meine. Du nennst es naiv, für mich war es hilfsbereit, zumal sie mich angesprochen, und auch zwischendurch mal gedrückt hatte, das würde ich schon Vertrauen nennen. Übrigens folgte darauf ein Date, wo ich sie abholte und mit ihr in ein Wald - Kaffee fuhr, wo wir spazieren gingen und Kaffee tranken. Da war ich ja ein richtig schlechter Mensch, obwohl Frau auch m.M. nach nicht zu jedem so offen sein sollte.
Ich baue Vertrauen auf, indem ich so bin, wie ich bin, nämlich authentisch, ehrlich und direkt, und wenn Frau daraufhin ablehnt, ist das in Ordnung, wenn sie zickig reagiert, hat sie wohl Schlechtes erlebt. Da fällt mir wieder der abgedroschene Spruch ein ... Mann/Frau kann bei dem/der richtigen nichts falsch machen und bei dem/der falschen nichts richtig machen.
 
G

Gast

  • #18
@9
Das ist doch auch nichts anderes und ich hatte vorher schon ihre Tel. Nr. und sie meine. Du nennst es naiv, für mich war es hilfsbereit, zumal sie mich angesprochen, und auch zwischendurch mal gedrückt hatte, das würde ich schon Vertrauen nennen.
Das hattest du aber in deinen vorherigen Zeilen nicht erwähnt.

Also, wenn sie dir schon so dicht auf die Pelle gerückt ist, dann kann ich dein Angebot sie nach Hause zu fahren verstehen. Somit war dein Verhalten auch angemessen.

w
 
G

Gast

  • #19
Hallo,FS
Selbst mir als Mann kommen diese Aussagen sehr suspekt vor.

Bevor eine Frau meine Wohnung betritt muss ich schon einige Zeit mit Ihr gemeinsam etwas
unternommen haben.Klar hat Sie nach gewisser Zeit auch meine Adresse und private Tel.Nr.
Liegt vermutlich daran das sehr vorsichtig mit persönlichen Kontakten umgehe.

Also erstmal weiter Outdoor weiter daten wenn noch Interesse besteht?

(M47)
Hier die FS:

Ich bin noch am überlegen, ob ich das nächste Date am kommenden Donnerstag stattfinden lasse und ihn ganz direkt frage, ob er bei den Dates immer so vorgeht und auch seine Tochter unangemessen mit involiert. Ich wäre auf seine Antwort sehr gespannt. Ich kann bestimmt aus der Geschichte was lernen.

Andererseits ist wohl klar, was er will und auf sowas habe ich keine Lust. Gerade bei dem nicht so schönen Wetter ist mir ein Abend auf dem Sofa viel lieber, als mich mit einem Mann zu treffen, der sich derart plump und auch respektlos anstellt.

Vielleicht helfen mir noch einige Gedanken aus dem Forum, um mich zu entscheiden.

Danke übrigens für die angenehmen und sachlichen Gedanken. Mir scheint, es ist sachlicher im Forum geworden, nicht mehr so abwertend und teilweise absolut daneben geschrieben.
 
  • #20
Aha! Da sind wir doch beim Punkt saepe, wie hat sich deine Reaktion ergeben, den Mann bei Dir übernachten zu lassen? Sind es nicht meistens besondere Umstände?
Also es kommt wohl doch eher selten vor, dass ein Mann von beruflichen Terminen direkt zum Date kommt, das Date dann - aus einer ganz besonderen Stimmung heraus - bis nach Mitternacht dauert, womit wir beide niemals gerechnet hätten - und er dann in seinem kleinen Hotel außerhalb noch nicht eingecheckt hatte, somit eventuell hätte im Auto übernachten müssen.

Doch, das fand ich eine ungewöhnliche Situation.

Zugegeben - der Mann war mit einem guten Freund beruflich verbandelt, das gab mir schon zusätzliche Sicherheit. Er hätte sich (vermutlich?) schon wegen dieser Geschäftsverbindung korrekt verhalten, ich hatte aber auch so einfach Vertrauen zu ihm.
 
G

Gast

  • #21
Aha, "besondere Umstände" um einen fremden Mann bei sich in der Wohnung übernachten zu lassen, so so... für mich gäbe es definitiv keine "besonderen Umstände", um einen fremden Mann in meine Wohnung zu lassen gar ihn bei mir übernachten zu lassen, aber jeder wie er gerne möchte....Übrigens finde ich die Einstellung der FS absolut richtig. Mehr Mißtrauen ist besser angebracht als völlig gedankenlos jemanden in seine Wohnung zu lassen, den man gerade mal 1 x gedatet hat. Viele Männer können über eine lange Zeit ihre wahren Absichten verbergen und ein Mann, der nach dem 1. Date die Frau zu sich nach Hause einlädt, dass bedeutet durch die Blume: Hab Bock auf Sex, du nicht auch? Willigt die FS also ein, gibt sie dem Mann unbewusst das Signal, dass es zum Sex kommen wird/evtl. kommen könnte. Eine Frau, die so schnell in die Wohnung eines Mannes geht, gibt dem Mann eindeutig das Signal, dass da was laufen könnte.
Somit ist das gesunde Mißtrauen der FS absolut gerechtfertigt.

w, 34
 
G

Gast

  • #23
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Jeder Mann, der so daherredet, muss gründlich geprüft werden. Es sind eben viele unterwegs, die ganz schnell Vertrauen aufbauen wollen, alles überstürzen, ein enormes Tempo fahren (einige Männer haben mir ihren Wohnungsschlüssel nach 4 Wochen Bekanntschaft angeboten und wollten auch sofort mit mir zusammenziehen), die aber dann schnell wieder weg sind, wenn es ernst wird. Man muss sehr vorsichtig sein. Die Spinner und Prahler muss man schnell aussortieren. Meistens stimmt etwas nicht mit ihnen. Ich habe zumindest keine Lust mehr, mir einen Narzissten aus dem Netz zu ziehen, der mir monatelang schwört, dass ich ganz toll bin, um mir dann, wenn ich mich einlasse zu erklären, dass er doch nicht möchte, weil er "ganz plötzlich" das Interesse verloren hat, um besser demontieren und demütigen zu können. Es gibt viele von dieser Sorte. Traurig. Wenn man sie erkennt, schnell abschiessen!
 
G

Gast

  • #25
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Jeder Mann, der so daherredet, muss gründlich geprüft werden. Es sind eben viele unterwegs, die ganz schnell Vertrauen aufbauen wollen, alles überstürzen, ein enormes Tempo fahren (einige Männer haben mir ihren Wohnungsschlüssel nach 4 Wochen Bekanntschaft angeboten und wollten auch sofort mit mir zusammenziehen), die aber dann schnell wieder weg sind, wenn es ernst wird. Man muss sehr vorsichtig sein. Die Spinner und Prahler muss man schnell aussortieren. Meistens stimmt etwas nicht mit ihnen. Ich habe zumindest keine Lust mehr, mir einen Narzissten aus dem Netz zu ziehen, der mir monatelang schwört, dass ich ganz toll bin, um mir dann, wenn ich mich einlasse zu erklären, dass er doch nicht möchte, weil er "ganz plötzlich" das Interesse verloren hat, um besser demontieren und demütigen zu können. Es gibt viele von dieser Sorte. Traurig. Wenn man sie erkennt, schnell abschießen!
Ganz klar meine Erfahrung. Unterschreibe jedes Wort. Bevor ich das Internet entdeckt habe, dachte ich gar nicht an solche Menschen! Aber es gibt sie in Mengen. Inzwischen bin ich soweit dass ich da gar nix mehr gründlich prüfen. Zu viel Arbeit. Sofort weg damit. Wenn sie sich in deine Wohnung gesetzt haben, am besten mit Laptop, weil für eigene Internetflatrate reicht es nicht, fühlen sie sich ganz traurig und abhängig und hauen schnell zur nächsten ab, vor der sie sich neu präsentieren können.
 
  • #26
Vielleicht muss man im Internet darauf hinweisen, wie vertrauenswürdig man ist?
Vielleicht haben ganz besonders Gewiefte es auch schon raus:
Gerade nicht darauf hinweisen, sich aber vermeintlich seriös benehmen - und trotzdem oder gerade dann...?
Auch hier gilt: Es gilt nicht alles für jeden. Aber hauptsache das Futter stimmt...
 
G

Gast

  • #27
Hier die FS:

Ich berichte, wie das Date gestern Abend war. Ich habe mich mit ihm getroffen, aber mich in den letzten Tagen zurück gehalten, auf Kontaktversuche seinerseits zu reagieren.

Wir sind dann gestern in eine Cafe´gegangen und kaum sassen wir, hat er sich bei mir entschuldigt, dass er den Vorschlag gemacht hat, zu ihm zu gehen. Er hätte sich dabei nichts gedacht und es wäre nicht angemessen..... Ob er hier im Forum heimlich mitliest? Ich musste innerlich schmunzeln.

Ich habe ihm aber deutlich dann gesagt, dass mich sein Vorschlag schon sehr irritiert hat und ich sowas nicht kenne und auch seine Idee komisch fand, seine 12jährige Tochter zum 3. Date zum brunchen mitzunehmen. Ich habe ihm das auch begründet, dass seine Tochter sicherlich nicht scharf darauf ist, mit einer für sie wildfremden Frau zu frühstücken und eine gespannte Atmoshäre zu erleben, weil ich micht nicht wohlfühle, weil ich nicht so mit dem Mann reden kann, wie ich es unter 4 Augen mit einem Mann tun könnte. So ist die Tochter dabei und man muss schon mehr darauf achten, wie man was sagt.

Er konnte meine Gedanken gar nicht nachvollziehen, er hat gar nicht soweit gedacht, er hat an die Gefühle und Befindlichkeiten seiner Tochter nicht gedacht. Das gehtaber gar nicht. Denn wenn er das bei ihr nicht macht, wird er das bei mir auch nicht machen. Er ist wirklich ein netter Mann, aber ihm fehlt einiges an vorauschauendem Denken und wirklich größeren Einfühlungsvermögen.

Er sieht zwar seine Tochter regelmässig, aber sie läuft so nebenbei her und aus den Fragen, den ich ihm gestellt habe, passiert da auch nicht viel an Gesprächen und Nachfragen nach Schule, Freundschaften und wirklich tiefer gehenden Interesse an ihrer Persönlichkeit.

Ich nehme ihn jetzt zum Dating-Üben, aber er mehr wird es nicht werden. Ich brauche einen Mann, der es wirklich kann, mehr auf andere Menschen eingehen zu können. Nicht immer und überall, aber wenn ich Kontakt zu einem Menschen habe, dann versuche ich mehr auf ihn/sie einzugehen, dass ich Feedback gebe, Fragen zu dem was der Andere erzählt usw. Es ist eine höhere Form der Kommunikation und die scheinen nur wenig Menschen zu beherrschen.

Für Feedbacks eurerseits freue ich mich.
 
G

Gast

  • #28
Er ist wirklich ein netter Mann, aber ihm fehlt einiges an vorauschauendem Denken und wirklich größeren Einfühlungsvermögen.
Begriffstutzig der Gute? Falls er hier mitliest: Das mangelnde Interesse an der Tochter spricht schon Wände darüber wie wichtig ihm andere Menschen sein können. Nämlich so gut wie gar nicht.


Ich nehme ihn jetzt zum Dating-Üben, aber er mehr wird es nicht werden.
Weiß er das? Bitte tu mir einen Gefallen und mach ihm zumindest keine Hoffnungen!
 
G

Gast

  • #29
Ich finde, die FS verhällt sich sehr erwachsen. Sie möchte eine feste Beziehung und wundert sich daher zu Recht, wieso der Mann sie beim 2. Date in seine Wohnung einlädt und etwas von "Vertrauen" und "erwachsen" faselt. Derartige Vokabeln braucht man nämlich gar nicht in den Mund zu nehmen, wenn man ernsthafte Absichten hat. Der Typ redet mit der FS doch wie ein Onkel, der ein kleines, dummes Mädchen belehren muss. Auf so ein Verhalten hätte ich als Frau keine Lust.