G

Gast

Gast
  • #1

Wie beeinflusst man die Entstehung wahrer Liebe und Bindung?

Worauf sollte man achten und tun, damit bei dem Partner oder Partnerin aus Verliebtheit Liebe und Bindung entsteht? Der Author Christian Sander beschreibt in seinem ebook, wie eine Frau das Herz eines Mannes gewinnt. Er schreibt, dass die MISCHUNG aus: humorvoll, sexy, eigenständig und warmherzig dafür zuständig ist, ob sich ein Mann in eine Frau verliebt.

Ich denke, das Aussehen macht auch 50% aus. Und dass hierbei die Vorliebe eine große Rolle spielt.

Ich war mit meinem Ex Freund 2 Jahre lang zusammen. Er war verliebt und liebte mich zwar aber ich konnte nicht die tiefe Liebe und Bindung in ihm spüren. Nun hat er sich von mir getrennt, weil ich nicht seine Traumfrau bin... Er hat das nicht gesagt, aber in letzter Zeit liebte er mich nicht mehr...

Jetzt frage ich mich, was ich in einer späteren Beziehung besser machen kann. Was sollte eine Frau mitbringen oder wie muss sie sich verhalten, damit aus Verliebtheit wahre Liebe und Bindung bei dem Partner ensteht? Würde gerne wissen, wie der Prozess abläuft und wie man das positiv beeinflussen kann.
 
  • #2
Liebe FS,

wenn ich dein Posting richtig verstanden habe, hast du seine tiefe Liebe zu dir nicht fühlen können. Hast du ihn denn geliebt?
Zum Velieben reicht manchmal auch ein Augenzwinckern, wenn einem der Rest des Menschen auch sehr gut gefällt, dann kommt meinstens die Verbindlichkeit. Mit der Verbindlichkeit wächst das Vertrauen, man kann sich aufeinander verlassen, fühlt sich angenommen und geliebt. Ich denke, das ist Liebe. Zumindest kurz ausgeführt.
Das sind natürlich meine Vorstellungen, Erfahrungen.
Wie eine Frau sein sollte? Schon cool, wenn der Partner humorvoll, sexy, eigenständig etc. ist, aber das sind alles keine Eigenschaften, die wir in den ersten Wochen herausfinden.

Ich meine, du kannst dich um einen Menschen immer ehrlich bemühen und du selbst sein. Du kannst dich auf dauer nicht verstellen. Ein jeder muß mit dem kokettieren was er oder sie hat. Mehr sind wir leider nicht und wem das nicht reicht, ist leider der Falsche.

Auch bin ich mir sicher wenn die Gefühle nicht in ca der selben weise erwiedert werden, spürt man diese Mißstimmung, auf Dauer kann das auch nicht gut gehen.

Ich wünsche dir alles Gute.
 
G

Gast

Gast
  • #3
hallo FS

1. männer nicht dauernd umsorgen/bemuttern
2. nicht immer alles für ihn stehen und liegen lassen
3 unbedingt eine eigene meinung haben und zu ihr stehen
4. sich nicht anbiedern
5. eigene intressen haben und sich nicht nur um ihn drehen
6. ihn nicht auf einen sockel heben und als mass aller dinge ansehen
7. sich als frau nicht auf ein "objekt" reduzieren lassen, welches dauernd sexy und supertoll auszusehen hat und im bett sich alles nur ihm und seine befriedigung zu drehen hat.
8. darauf achten, ob er wirkliches intresse an dir als mensch, an deinen gedanken und deinem leben hat
9. darauf achten, wie partnerschaftlich er ist und ob er eigenschaften wie treue, kommunikationsfähigkeit, kritikfähigkeit hat und ob er fähig zu echter intimität und nähe ist.
10. betont er oft, wie wichtig ihm freiheit ist und das er viel zeit für sich braucht, soll er single bleiben und sich eine affäre zulegen, aber eine frau sollte sich mit so jemand keine feste beziehung wünschen.
11. eigene bedürfnisse, wünsche und ansichten/werte ernst nehmen und nicht von ihm madig machen lassen.
12 darauf achten, wie kompromissfähig er ist.
13. spricht er nur von sich und stellt nur oberflächliche ,"blöde" fragen, wenn überhaupt, dreht sich alles meist nur um ihn und seine wünsche--finger weg!
 
  • #4
...also, wenn ich wüsste, wie dieser Prozess zu beeinflussen ist, dass wäre ich eine "gemachte Frau"!
Glaubst du wirklich, es gibt ein Patentrezept, wie man einen Menschen an sich binden kann?
Und wenn du das schon prozentual aufsplittest, oder Bücher liest, hmm.
Gefühle lassen sich nicht steuern, und ich denke, dieses logische Zerpflücken dieser Situation
ist mal echt der falsche Ansatz. Wünsche dir trotzdem viel Glück!
 
Top