G

Gast

Gast
  • #1

Wie begrüßt ihr euch beim ersten Date

Mich würde mal interessieren, wie ihr euch beim ersten Date begrüßt (bitte auch Alter/Geschlecht angeben). Gebt ihr euch nur die Hand? Umarmt ihr euch kurz? Oder gebt ihr gar zwei Küsse auf die Wangen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
M42:
kommt drauf an wie nahe Ihr euch durch Emails oder Telefon gekommen seid.. und wie attraktiv ihr euch im ersten Augenblick findet.. geht alles von Hand schütteln, Kuss links rechts, Umarmung (muss man schon soweit sein). Es gab auch schon nen Fall wo ich direkt geküsst habe, aber ad waren wir schon meilenweit gegangen..
das spürt man oder hält strikt seine Regeln ein, haha
 
G

Gast

Gast
  • #3
25w meistens 2 Küsse auf die Wangen, aber es gibt auch Männer, die einen sofort umarmen, finde ich aber auch ok. Voraussetzung für beides ist bei mir aber Sympathie...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ähm...also in aller Regel kennt man sich ja schon etwas und ist sich SEHR sympathisch sonst würde man sich ja nicht treffen...hat vielleicht schon telefoniert...ich forciere das nie,aber links/rechts Bussi hat sich bisher immer ganz automatisch ergeben..ausserdem..in der Medienbranche busselt jeder blöd rum und man muss aufpassen dass das Messer in der Tasche bleibt..will sagen:Bussis sind gesellschaftlich absolut etabliert..ausserdem speichelt man sich ja nicht zu sondern verteilt"Luftbussis"..ich persönlich werte eine Umarmung als wesentlich intimer als dieses "in die Luft-Geschmatze"bei dem es ja noch eine gewissen körperlichen Abstand gibt.

w,25 bisher Bussis bei jedem Datepartner, gedatet zwischen 25 und 45.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Beim ersten Date ist häufig der Augen-Blick entscheidend. Ich (w., 58, 1,58 m, schlank) lasse mich von diesen Sekunden zum Tun verleiten. Wenn ein Mann lächelnd auf mich zutritt, lasse ich es zu, dass er mich kurz umarmt und zwei Küsschen auf die Wangen gibt. Sollte der Mann einen Schritt zurücktreten, reiche ich ihm zur Begrüßung nur meine Hand. Ich heiße beide jedoch herzlich willkommen. Allerdings mag ich nicht, dass das erste Date in meinem Haus stattfindet. Es ist besser, sich auf neutralem Boden zu treffen. Grundsätzlich will ich sagen, dass es für mich noch nie ein Gegenüber gab, mit dem ich nicht zurechtkam. Keine Haare, viele Haare, Bart, ohne Bart, Bäuchlein, korpulent oder super-schlank - es ist mir egal. Auf Seele und Geist kommt es an. Und ich kann mir nur wünschen, dass ein Mann ebenso denkt, wenn er mich trifft. Ich bin aber tageslichttauglich und gut gekleidet, das kann ich hoch und heilig versichern. 7E1FB12A
 
  • #6
Das Thema haben wir hier schon mal besprochen:

http://www.elitepartner.de/forum/handschlag-umarmung-busserl.html
 
G

Gast

Gast
  • #7
Küsschen rechts, Küsschen links. Bei Französinnen noch eins extra........

m(45)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Guten Tag. Und gebe die Hand.
 
G

Gast

Gast
  • #9
ZYX
es fehlt die version: "hallo" ohne körperliche berührung.
trotz interesse.
aber wangenküsse gab es auch schon.
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #10
Ergänzung zu #5
Thema "Begrüßung" liefert drei Threads (betreffen erstes Treffen)

Schließe mich #1 und #4 an, je nach Bekanntsein und Sympathie
 
G

Gast

Gast
  • #11
Für mich sind die genannten Varianten erst beim Abschied , also am Ende des 1. Treffens angesagt, daran kann man dann auch den Grad des Interesses ablesen. Zur Begrüßung genügt ein freundliches Lächeln, ein liebes Hallo und evtl. eine Hand reichen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das kommt ganz auf die Situation an.

Vom Hände schütteln, Umarmungen bis kleinen Begrüßungsküsschen auf die Wange war da schon alles dabei.

Also, das erste Gegenüber-Sehen und Aufeinanderzukommen entscheidet.

w/50
 
G

Gast

Gast
  • #13
w 42... ich habe alle Varianten erlebt.... und alles war okay.. je nach Situation, nicht nach angeblichen Bekanntheits und Sympathiegrad... außerdem hat der Mann das letztlich ausnahmslos immer bestimmt.
 
G

Gast

Gast
  • #14
das hängt grundsätzlich vom Bauchgfühl ab. Bei gegebener Sympathie ergibt sich vieles oder sogar alles von ganz allein. Es kommt nicht darauf an, ob oder wie es funktioniert, sondern dass man sich aus Gefühlen leitend selber handeln lässt. Das Gefühl ist oft der "große Beschützer" wie bei kleinen Kindern, die einfach spüren, ob etwas gut oder nicht gut für sie ist. Es lässt DInge zu der auch nicht. Insofern sollte man sich kein Raster im Sinne, wie verhalte ich mich bei einem ersten Treffen. ich selber habe immer die Erfahrung gemacht, dass Offenheit und Humor mit einem gewissen Strahlen in den Augen, weil man einfach so ist wie man ist, am besten ankommt.
 
G

Gast

Gast
  • #15
w27
Zur Begrüßung die Hand, egal wie nett der Kontakt bisher war. War das Date toll und ich meine er fand das auch, gebe ich ihm die Hand und umarme ihn mit dem anderem Arm locker. Küsschen, auch wenn nur auf die Wange, mag ich nicht beim ersten Date.
 
G

Gast

Gast
  • #16
#15
w 29
Ich würde sagen es kommt auf das "Vorgespräch" an. Wenn am Telefon bereits eine Sympathie entwickelt wurde, kann man sich auch umarmen :)
 
H

Hieronymus

Gast
  • #17
Ich wohne in Hamburg und hier sind Begrüßungsbussis zum Glück noch nicht verbreitet. ich hatte schon mehrere Dates und alle haben wie selbstverständlich die Hand gegeben.

Ich finde Luftbussis als den Inbegriff der Heuchelei und Oberflächlichkeit. Affiger geht es wirklich nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #18
@#6:
He, bei Französinnen kommt es darauf an, aus welcher Gegend sie kommen (zwischen zwei und vier "bises" ist alles möglich;-))
Allerdings nur mir Leuten, die man schon kennt!
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #19
Ich glaube, Luftbussis sind zwischen Partnern bei ersten Dates kaunm üblich, Wangeküsse schon eher,
Nur die Hand geben ist so förmlich dienstlich, mache ich nur, wenn ich sofort spüre, der Herr ist mir nicht sympathisch.

@#16 aaahh Du bist aus Hamburg, und Deine Meinung einschließlich Wortwahl kommt mir sehr bekannt vor. Woher wohl ?
 
G

Gast

Gast
  • #20
m 45 .. An einem Händedruck kann man schon einiges erkennen. Kaum etwas finde ich schlimmer als in eine teigige Hand zu fassen. Ob ich dann noch einen Schritt auf sie zugehe (oder sie an mich heranziehe) und sie kurz umarme, lasse ich mein Gefühl entscheiden. Ich schätze, mein Unterbewußtsein setzt in diesem Fall auch noch den Geruchssinn ein.
 
G

Gast

Gast
  • #21
#14
Ich (w, 37) bin ganz deiner Ansicht.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Hallo, ich m39 schließe mich #10 an, Küsschen zu Beginn finde ich "affig". dies hängt vielleicht auch von der Region in D ab (hier im Frankenland "die Leute sind eher verschlossen") halte ich dies für kulturell angebrachter.
Aber jedem so wie es beliebt....
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich bin voll und ganz der Meinung von #16. Auch ich empfinde dieses "InderLuftherumKnutschen" als sehr unangenehm, albern und oberflächlich, vor allem, wenn man noch minutenlang das Geschmatze in den Ohren hat. Ein freundliches Hallo, einen kurzen Händedruck und vor allem dabei nicht vergessen, sich in die Augen zu sehen. Und wenn das erste Treffen erfolgreich war, verabschiede ich mich mit einer leichten Umarmung. So einfach ist das! Bisher ist es bei "ihr" immer gut angekommen.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich bin da vielleicht etwas zurückhaltend, aber mir ist es am angenehmsten, wenn man sich beim ersten Date mit einem Hallo oder einem Händeschütteln begrüßt, schließlich ist derjenige ja völlig fremd, auch wenn man stundenlang emails oder Telefonate ausgetauscht hat. Schön ist, wenn man sich im Rahmen des Dates so sympatisch geworden ist, dass es am Ende eine Umarmung zum Abschied gibt. Luftküsse sind Geschmackssache, ich selbst bin halb - Spanierin und kenne die Luftküsse zur Begrüssung gut, aber ehrlich gesagt, finde ich sie nicht so angenehm, weil man sich dabei irgendwie doch sehr nahe kommt. Hier in Deutschland wirken Luftküsse - finde ich - immer etwas aufgesetzt. Aber jeder empfindet anders, eine feste Regel gibt es nicht, am besten tut man das, was sich am besten anfühlt. : )

w, 32
 
B

Berliner30

Gast
  • #25
Spontane Entscheidung, viel wichtiger ist der Abschied ...
 
G

Gast

Gast
  • #26
Das kommt ganz auf die Ausstrahlung an. Ich bin ein sehr herzlicher Mensch und verheimliche das auch nicht. Bisher genossen es alle "Partner",mich an ihrer Seite zu haben. Leider bin ich aber sehr wählerisch und wenn ich jemand nicht riechen kann...
 
G

Gast

Gast
  • #27
Nach intensiven Telefonaten folgte auf dem Flughafen eine innige und lang ersehnte Umarmung. Beim Verlassen des Terminals dann ein Kuss, der keine Fragen mehr offen gelassen hat!
 
G

Gast

Gast
  • #28
frau, 41
ich hatte neulich ein date mit wangenküsschen als begrüßung- ehlich gesagt fand ich das ziemlich unpassend, telefonate oder sympathie hin oder her- man trifft immerhin einen fremden menschen.

ehe man sich besser kennt, sollte man ein bißchen distanz beim anderen unbedingt respektieren, ein händedruck und "guten tag" halte ich für angemessen.

beim abschied kann´s dann schon mal sein...
 
G

Gast

Gast
  • #29
m41
eine kurze herzliche umarmung ist doch der königsweg.
händedrücken empfinde ich dann schon ziemlich reserviert - würde mich ehrlich gesagt mächtig abturnen.
die luftbussigesellschaft wurde ja schon hinlänglich beschrieben - sehe ich genauso.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Was ist denn mit dem guten alten Handkuss? Oder ist sowas out?
 
Top