M

marja87

Gast

Wie bekomme ich meine Würde wieder? Geht das überhaupt?

Hey Leute,
Mein "Freund" hats sich vor zwei Monaten von mir getrennt bzw. er hat eine Pause versucht, einzulegen. Um genauer zu sein, war es so, dass wir uns schon geraume Zeit gezofft hatten, und ich ab Mai für den Zeitraum von drei Monaten aus beruflichen Gründen die Stadt verlassen habe. Er hat eine Pause für diesen Zeitraum eingelegt. Wir haben dann sechs Wochen rumgeiert, weil er sich auch nicht so wirklich lösen konnte. Mich ärgert das jetzt schon richtig, weil ich weiß und er mir es auch damals gesagt hatte, dass er zurückkommt, wenn ich ihm etwas Zeit gebe. Habe ihn so bedrängt, dass er mich mittlerweile überall blockiert hatte. Ich habe ihm gestern über eine andere Emailadresse angeschrieben und ihn um ein Treffen am Wochenende gebeten. Er hat auch geschrieben "meld dich, wenn du da bist. Gruß".

Ich habe echt krass mein Gesicht verloren. Allerdings gehören dazu auch immer zwei. Und eine Pause ist m.E. ein sehr unfaires Instrument, Trennung wäre mir im Nachhinein lieber gewesen. Da hätte man sich wenigstens vermissen können.

Noch zur Info: Mein Ex ist ein richtiger Jäger. Die Frau kann ihn noch so reizen, in dem Moment, in dem sie ihn zu schnell will, hat er überhaupt kein Interesse mehr. Deswegen ging das bei uns auch fast so lange - weil ich lange Zeit, einfach keinen Bock hatte. Er macht nie, was er denkt, was von ihm "erwartet" wird. Er steht auf richtige Frauen, Frauen, die nicht kriechen, sondern diesen krassen Eigenwert ausstrahlen.

Andererseits ist er sehr manipulativ. Er schürt Eifersucht und findet gleichezeitig nichts so unattraktiv wie eifersüchtige Frauen. Bei der Pauseeinlegung meinte er nur, "dass er hofft, dass ich auch ohne ihn leben kann" und als wir uns danach getroffen haben meinte er "ich solle nicht so cool tun, ich sei eh noch nicht über ihn hinweg". Mit so was nimmt er mir jedes Mal den Wind aus den Segeln.

Er weiß, wie sehr ich noch an ihm hänge und als ich ihm am Wochenende schrieb, dass eine Freundin mich besuchen kommt, meinte er nur ich solle bloß nicht knutschen (mit tausend smileys dahinter). Ist das versteckte EIfersucht (er weiß, wie meine Freundin und ich "abgehen" können) oder ein einziges Spiel auf meinem Rücken?

Wie kann ich wieder ebenbürtig werden und was kann ich tun, dass er mich wieder so attraktiv findet wie noch im März? Wie gesagt, er hat mich überall blockiert u mir gesagt, dass es aus und vorbei ist und auch, dass er sich gerne mit mir treffen kann, wenn er sonst nichts vorhat, da wir ja schließlich keine Feinde seien.

Was haltet ihr von der ganzen Sache? Soll ich ihn Treffen, mich von meiner besten Seite "präsentieren" (meine Art hat ihm mal sehe gefallen) und dann abtauchen oder mich jetzt trotz des geplanten Treffens gar nicht mehr rühren? Was "wirkt" besser?
Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.
 
G

Gast

Gast
Er hat dich überall blockiert. Das heißt doch, er will seine Ruhe vor dir haben. Und du findest ein Schlupfloch um ihn trotzdem zu kontaktieren.

Mein Tip....lass es .
Jemand der sich so schäbig verhält, willst mit dem noch etwas zutun haben?

Der ist respektlos.
 
G

Gast

Gast
Du hast dein Gesicht nicht verloren! Wer eine Pause braucht signalisiert dem Anderen, dass es NICHT reicht! Das ist verletzend und dein klammerndes Verhalten scheint Verlustangst aus mangelnder Eigenliebe zu sein. Es geht bei ihm nicht darum, dass er sich nicht lösen kann. Er weiß nicht was er will! Dann eiert er herum und macht auf Kosten deiner Gefühle eine Beziehungspause. Du hast es erkannt, er ist manipulativ und hält dich damit in seinem Bann. ‚Er will ja wiederkommen‘. Das ist ein fieses Spiel mit dir. Brauchst Du einen Partner, der dir so viel Respektlosigkeit entgegenbringt?

Warum lässt Du dich von ihm auf diese Weise manipulieren? „Ich liebe dich, aber auch wenn’s weh tut, so geht es nicht! So lasse ich mich nicht behandeln! Ich werde meinen Weg gehen und Du werde erst mal erwachsen, dann können wir VIELLEICHT noch mal reden“! So bringt man solche Männer (aber auch nicht alle) zum Nachdenken und im besten Fall zum Vermissen. Damit zeigst Du Format und signalisierst ihm, dass Du kein Spielzeug bist.

Der nutzt deine Gefühle und Anhänglichkeit aus, solange Du keine Grenzen setzt. Du lässt dir den Wind aus den Segeln nehmen, also schipperst Du ohne Wind und er schubst dich nach Belieben an, um sich über deine Verlustangst lustig zu machen. Ich bitte dich, lass das nicht zu! Erst wenn solche Typen mit ihrem Verhalten in’s Leere laufen und die Konsequenzen selbst tragen müssen, lernt der Eine oder Andere die Achtung vor einer Frau wieder.

Mit seinen boshaften Kommentaren verhöhnt er dich, das ist keine Eifersucht. Denn ER wollte eine Pause. Ein liebender Mann hätte Sorge, dass ein Anderer die Chance nutzt, wenn er dich in die Warteschleife stellt. Er würde sich mit dir treffen, wenn er gerade nichts Besseres vorhat und Du möchtest, dass er dich wieder attraktiv findet?

Wenn Du einem Mann gefallen möchtest der dich treffen will, wenn er gerade nichts Besseres vorhat, DANN verlierst Du dein Gesicht. Du wirst auch dein Selbstbewusstsein weiter beschädigen und die Achtung vor DIR verlieren.

Wozu für einen solchen Mann „sich präsentieren“ und „wirken“ wollen? Lass dich mal auf dich wirken und erkenne wie bedürftig solche Gedanken sind. Sag das Treffen ohne Begründung ab und lasse dich nicht wieder ausfragen. Lass alles offen und wenn er mal wieder nichts Besseres vorhat, hast Du keine Zeit. Himmel Mädchen, Du bist mehr wert!
 
G

Gast

Gast
Such Dir nen andern bzw. ne andere - Du hast doch Spaß mit Deiner Freundin, wenn ich richtig gelesen hab.

Eine Beziehung auf Augenhöhe funktioniert

1) wenn beide gleichberechtigt dastehen und jeder den andern akzeptiert wie er ist. Jede Seite sagt voller Selbstbewußtsein "Ich bin eben so"

So ist es bei Euch gerade nicht; er nimmt Dir jedes Selbstbewußtsein und verhindert daß Du es aufbaust

2) wenn der eine dominant ist und der andere sich fügt

Das funktioniert bei Euch auch nicht, weil die Zahnräder nicht in einander greifen. Du willst im Grunde seine "Manipulative Art" nicht.


Es gibt nichts dazwischen: Du willst Weg 1) in der Beziehung, er will Weg 2). so ist die Beziehung ein ewiger Kampf. Beende die Beziehung und damit den Kampf und Du wirst streßfreier leben.
 
G

Gast

Gast
Am besten wirkt, wenn du gar nichts, absolut gar nichts, machst. Jetzt und auch in Zukunft.
 
G

Gast

Gast
Deine Würde zeigst du, in dem du ihm zeigst, dass du ihn nie wieder in seinem Leben brauchst. Kein Kontakt, kein Reaktion, kein Beantworten von Geburtstagsgrüßen, kein Dank für ein Geschenk, kein Nachfragen wie es ihm geht, keine Glückwünsche zu Weihnachten, etc.
Streich dir diesen Mann aus deinem Leben. Du tust dir bestes damit!
 
G

Gast

Gast
ja, das Beste wäre, wenn Du nun absolut gar nichts mehr tun würdest. Ihm absagen, falls er dich "gnädigerweise" doch mal wieder treffen will, "weil er gerade nichts anderes vorhat".

Dafür müsstest Du dich aber unbedingt ablenken. Kannst Du in den Urlaub fahren? Mindestens für zwei-drei Wochen weit weg und wo es dir sehr gut gefällt.

Mit anderen Leuten/ Männern treffen, auch wenn klar wäre dass sich kein Flirt ergibt - egal, Hauptsache neue Eindrücke.

Dein "Freund" darf nicht mehr so dermaßen viel Raum in Deiner Gedanken- und Gefühlswelt einnehmen.

w
 
G

Gast

Gast
Fs, du hast die Pause, die eigentlich eine Trennung ist, noch nicht akzeptiert. Du musst dich komplett zurück ziehen, damit er vielleicht merken kann dass er dich vermisst. Durch dein ständiges Kontakt suchen vergraulst du ihn nur. Das blockieren zeigt, dass er keinen Kontakt wünscht.Notgedrungen musst du das erst mal so hinnehmen.

Grundsätzlich halte ich von diesen Beziehungspausen nichts, denn in den meisten Fällen bedeuten sie nur die Ruhe vor dem Sturm und verlängern nur unnötig den Trennungsschmerz.

Versuche stark zu sein und dich abzulenken.
 
G

Gast

Gast
Halt Dich weg von ihm. Eure Beziehung ist ein Machtgerangel. Du schilderst ihn als Jäger der taffen
Frauen, der nach der "Unterwerfung" das Interesse verliert. Dieses Spiel kann unter zwei Personen mehrfach betrieben werde. Jetzt wohl der 2. Zyklus. Bringen tut DIR das überhaupt nichts. Machst Du das mehrfach mit, kannst Du in naher Zukunft die Reste der taffen Frau einsammeln, weil er un-
abhängiger von seinen Gefühlen ist.
Spannendes Spiel aber vergeudete Lebenszeit und Du verlierst an Respekt vor Dir selber. Du hast ein Selbstbildnis als taffe Frau, das wird bald zerbröseln und statt Stolz wirst Du Scham empfinden.
Und er hat sein Erfolgserlebnis. Wieder eine Taffe kleingekriegt. Das braucht der und dann bist Du auch uninteressant. Die Taffe weiter vorspielen funktioniert nicht.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

oh jeh, das ist ein böses Machtspiel mit den Parametern: je Distanzierter und Unerreichbarer, desto Begehrenswerter. Mal der Eine und mal der Andere. Hinziehen und dann wieder Abstossen.
Mache das nicht mit. Das zermürbt auf die Dauer und besetzt brutal die Gefühle und die Gedanken. Hat natürlich seine Faszination, macht auf Dauer aber krank.

Melde Dich nicht mehr. Du kannst ihn ja noch einmal treffen, wenn er sich meldet, sage ihm dann aber klipp und klar, dass Du nun weg bist und nicht mehr mitmachst. Finito!
Konzentriere Dich auf andere Sachen und denke nicht nur an ihn. Der merkt doch ganz genau, dass Du von ihm besetzt bist. Suche Dir einen Anderen, mit dem Du einfach schön zusammen sein kannst.
LG
 
G

Gast

Gast
Liebe Marja

ich bin ein Alpha-Mädel und er kannte bislang nur Frauen die seine Spielchen mitmachen um den tollen Hecht zu halten. Einschliesslich Marie-couche-toi-là. Bewunderung ist er so gewöhnt, Kritik überhaupt nicht. Er kann damit nicht umgehen. Seine Mama vergöttert ihn auch.

Mit mir hatte er K(r)ämpfe. Wir sin gleich starke Persönlichkeiten. Sturköpfe. Er sagte sowas hätte er noch nie erlebt. "Einer muss sich fügen!"
Darauf ich: "Ich werde es nicht tun."

Er unterstellt mir heute noch ich würde jedes Wochenende einen anderen Kerl abschleppen. Er ist nämlich als Jäger nur dann mit sich im Lot wenn die Frau unter seiner Kontrolle ist, abhängig sich verhält, dauernd Treffen will und ihn umgarnt obwohl er sich benimmt wie Rotarmisten 1945.

Versuche hoch erhobenen Hauptes den Abgang zu machen wenn es nun einmal nicht geht.
 
G

Gast

Gast
Dein EX-Freund zeigt mit seinem Verhalten schön anschaulich narzisstische Persönlichkeitszüge.
Leider scheint sich das mehr und mehr wie eine Epidemie sich auszubreiten ….

Vergiss ihn und sei froh das du ihn los bist!!!

Finger weg von solche n Typen,
die wollen spielen und ihre Macht über den anderen immer wieder neu ausloten. Solche Typen haben kein empfinden für echte Zuneigung, sie suchen nur Aufmerksamkeit und Bestätigung auf Kosten anderer. Dazu benötigen sie das entsprechende Publikum, das sie durch immer heftiger werdende hin und her Spielchen verwirren wollen um ihre Grandiosität zu beweisen. Sie drehen es auch gerne so, dass der andere den kürzeren zieht und vor großem Publikum ist es noch ein größeres Erlebnis für sie.

Ich kann dir nur raten, mach in Zukunft einen großen Bogen um ihn und solche die es ihm gleichtun!!
 
G

Gast

Gast
Vielen dank für eure zahlreichen Beiträge. Ich hatte schon immer dieses Gefühl in mir aber das "Spiel" hat auch Spaß gemacht.
Zu Gast 10: wie gehe ich jetzt erhobenen hauptes da raus? Bin hinter ihm hergekrochen wie es nur geht. Habe meinen damaligen Freund mitnahm betrogen und es war mir sooo wichtig, dass wir uns in meiner neuen Stadt Treffen und endlich mal den Ballast von uns lassen. Einfach mal schone Zeit. Am Anfang fiel ihm das auch relativ schwer u der Kreislauf fing an. Er hat mir viermal zugesagt u viermal abgemäht. Die letzte Begründung war, dass es einfach nicht mehr geht, da er nicht mehr verliebt ist und deswegen keineine mühen mehr aufnimmt. Muss man akzeptierten, ist ja wenigstens ehrlich. Aber deeskalierend weg dorthin war unmöglich. Eindruck hätte es gemacht, wenn ich nach der zweiten Absage klipp und klar gesagt hätte, er solle sich entscheiden. Hopp oder topp u es dann vor allem auch durchgezogen hätte. Wenn ich mich jetzt gar nicht mehr melde. Sieht das nicht beleidigt aus? Soll ich ihm.noch mal ne Abschluss Mail schreiben? Das verhalten war von beißen Seiten unmöglich. Wollte ihm nicht alwill ihm nicht allein die schuld geben u möchte vor allem nicht beleidigt wirken. Er soll sehen was er verpass hat.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

nach Deinem letzten Beitrag: melde Dich nicht mehr! Verstehe Deine Argumentation nicht, dass Nicht-Melden "beleidigt" rüber kommen könnte. Du bist wohl schon in diesem Fahrwasser der Macht-Spielchen?
Er hat Dir doch klipp und klar gesagt, dass er nicht verliebt ist. Also, lass es sein.

Deine Würde verlierst Du, wenn Du hinterherrennst. Wenn nicht, behältst Du sie.
Bewahre Dein Gesicht, streiche ihn und konzentriere Dich auf etwas Anderes.
LG
 
G

Gast

Gast
Du könntest einen "Flik Flak" vor seinem Fenster probieren, könntest dich aber auch mit der Klampfe unter eben dieses hocken und ihm eine schöne Weise singen. Mein Gott Mädel, es ist vorbei und je mehr du überlegst was du unternehmen kannst, um wieder die begehrenswerte Beute zu sein, um so mehr machst du dich zum Honk und er lässt dich am ausgestreckten Arm verhungern. Warum willst du immer wieder den gleichen Fehler machen, wenn es doch so viele andere gibt ;-) .
 
G

Gast

Gast
Deine Würde behälst du nur wenn du keinerlei Versuche mehr unternimmst.

Bei allem anderen machst du dich noch mehr zur Deppin.
 
G

Gast

Gast
Du bist doch nicht bei der Mafia und musst nach Ehrenkodex Deine Würde wiederherstellen......
Mir kommt es fast so vor.....wie eine Frage der Ehre. Der soll Dir durch Anerkennung verlorene Würde zurückgeben. Dich wieder toll finden, Deinen Verlust bereuen und dann willst du dich intakt mit der zurückgegebenen Würde zurückziehen. Klingt verschwurbbelt? Finde ich auch.
 
M

marja87

Gast
Danke für eure zahlreichen Antworten. Habe ich irgendwie mal gebraucht. Ich bin zwar immer noch sehr traurig und vermisse ihn, gleichzeitig weiß ich aber auch, dass es von seiner Seite echt endgültig vorbei ist. Habe ihn zum Schluss auf ein Foto im FB angesprochen und auch wenn die Bilder frei zugänglich sind - für ihn ist das Kontrolle pur und somit ein absolutes No-Go.

Habe ihn auch das ganze WE nicht kontaktiert, komischerweise selbst kein größeres Bedürfnis gehabt. Er weiß ja, dass ich da bin. Er wird sich aber mit Sicherheit noch mal melden in den nächsten Tagen. Reagiere ich dann gar nicht? Ist das nicht total unhöflich oder kann nur somit Vermissen bzw. das Gefühl entstehen, dass er mich endgültig verloren hat?

In ein paar Wochen werden wir uns (gemeinsames Hobby) wieder öfter über den Weg laufen. Wie verhalte ich mich da? Freundlich, aber kühl? Lustig und aufmerksam wie am Anfang?

Damit ich von ihm loslasse, hat er sich in der Trennungsphase sehr klein darstellt (kränklich, ältlich, jammernd, kein Geld habend, gestresst, viele Probleme und co). Dabei ist ihm kaum was so wichtig was Frauen von ihm denken. Könntet ihr euch vorstellen, dass er irgendwann das Bedürfnis hat, dieses Bild bei mir rückgängig zu machen?
 
G

Gast

Gast
Das nennt man beratungsresistent.

Was willst du von uns ?

Alle hier sagen, dass du ihn vergessen sollst und du fragst erneut, was du tun sollst, um die größtmögliche Chance zu haben, ihn zurück zu bekommen.

Also voilà: die einzige Chance besteht darin, dich für den Jäger wieder interessant zu machen, also dich jagen zu lassen.
Und das heißt, wegzulaufen.

Kontaktiere ihn nicht !
Du schreibst, er wird dich kontaktieren. Antworte dann: 'hab nochmal drüber nachgedacht und jetzt, nachdem ein bißchen Zeit vergangen ist, doch keinen Bock mehr drauf, dich wiederzusehen. Andere Mütter haben auch schöne Söhne...' und sowas. aber nicht zuviel, sonst durchschaut er dich.

In ein paar Wochen siehst du ihn dann bei Hobby und dann verhältst du dich genauso.
Bist dabei aber natürlich für die anderen ( und für ihn gut sichtbar ) einfach umwerfend.

Wahrscheinlich versucht er dann, dich wiederzukriegen.

ABER: er wird dich nur solange toll finden, bis er dich dann hat ( und ein paar Wochen länger vielleicht ).

Das wird nie eine dauerhafte, harmonische Beziehung.

Also auch mein Rat: vergiß ihn !

m 37
 
M

marja87

Gast
Hallo Gast 18. Ja, ich weiß, ich sollte ihn vergessen. Bin aber einfach noch nicht über ihn hinweg. Es wird allerdings besser. Es ist nicht nur so, dass es Gelaber ist, sondern mittlerweile denke ich von innen heraus, dass ich mehr wert bin. Und wer es nicht zu schätzen weiß, hat Pech.

Er hat sich übrigens gestern Mittag - nach Wochen - telefonisch gemeldet, wohlwissend, dass ich bereits wieder abgereist bin. Immerhin...Bin natürlich nicht rangegangen. Hatte zum ersten Mal einfach keinen Bock.
 
M

marja87

Gast
Heute und gestern abend - es ist schon wieder furchtbar. Bin nur am rumheulen. Ich zergehe quasi im Selbstmitleid. Ich vermisse ihn so sehr - und jetzt haben wir schon seit Wochen nicht mal mehr miteinander telefoniert.

Ich merke langsam, dass ich ihn nicht mehr zurücknehmen würde. Wenn ich das durchgestanden habe, möchte ich neuanfangen. Aber es tut so wahnsinnig weh. Ich möchte ihn noch mal zurücknehmen können und vor allem möchte ich, dass er noch mal will. Wir haben uns geliebt und jetzt gibt es keinerlei Kontakt mehr.

Aber ich mache jetzt, was am härtesten ist - ich melde mich. Alles andere hat mir ja überhaupt gar nichts gebracht.

Er hat mich auch definitiv am Montag nur versucht anzurufen, um zu schauen, ob ich noch abrufbereit bin (anders als angekündigt habe ich mich ja das ganze WE nicht gemeldet). Aber wenn er noch irgendwas an Gefühl hätte, würde er mich nicht so einfach gehen lassen. Es geht ihm nur noch darum ein gutes "Ex-Verhältnis" aufzubauen. Das war ihm immer sehr wichtig. Der Unterschied zu mir und seinen anderen Freundinnen ist jedoch, dass da die Trennungen fast immer einvernehmlich waren, bei mir aber einseitig.

Die eine will ihn schon seit über einem Jahr zurück und hat den "Fehler" gemacht, einmal die Woche mit ihm zu telefonieren und ihm alles über ihr Leben zu berichten. Das hat seinen Ego gestreichtelt, aber keinen Funken Gefühl hervorgerufen, auch wenn er telefonatsbedingt noch oft an sie gedacht hat.

Mir fällt das EXTREM schwer, aber ich werde nicht den gleichen Fehler machen. Wir sind getrennt. Er wird von mir außer Smalltalk nichts mehr erfahren, schon gar nichts über meine Gefühle oder wie ich zu ihm stehe. Er hat mich sitzen lassen, dabei haben wir wochenlang von London gesprochen. Im Übrigen erfährt man vomn ihm auch nichts. Er lässt immer nur reden.

Wie seht ihr das? Ist das kindisch? Habe so Angst, ihn in drei Wochen wiederzusehen. Kann mich einfach nicht verstellen. Er hat so viel mehr Erfahrung (15 Jahre älter und schon immer mit Frauen beschäftigt), dass er mich schon am Augenaufschlag durchschaut.
 
G

Gast

Gast
Der Mann hat Spass im Leben. So um die 40 ? Jüngere Frauen - und wenn die nerven, next please.
Peter-Pan- Syndrom und keine kann ihm böse sein.
Des einen Freud (seine) ist des anderen Leid (deines).
Bist Du nicht zu jung für Elend? Schöne Tage der Jugend mit so einem Gefühlssumpf. zu verdämmern, wie schade! Da wird man schon allein vom lesen deprimiert.
 
G

Gast

Gast
1) bring, liebe FS, doch mal Linie rein in das was Du willst:

Auf der einen Seite willst ihn, aber er will Dich nicht. Willst denn immer die Beine breit machen, wenn er grad mal Lust hat - und wenn Du ihm ansonsten so egal bist, daß er andere "jagt" ?

Entweder ihr habt eine Beziehung unter Gleichberchtigung auf Augenhöhe oder ihr habt keine Beziehung unter Gleichberechtigung auf Augenhöhe. Bei Euch ist es so, daß Du die Beziehung willst, er aber nicht.

Du kannst nun so lange auf dem Zahnfleisch daherkommen bis Du die Beziehung kriegst - doch wird dies nie der Fall sein und Dein Kopf weiß das auch.

Du verdienst mehr, er gibt es Dir nicht, also gilt: Auch andere Mütter haben schöne Söhne.

2) Natürlich kannst rumflennen Gedanken verschwenden, ihn und den geilen Sex vermissen etc pp - aber: Was bringt Dir das ? Getrennt ist getrennt und ändern wird sich dieser Zustand nicht. Also ist jeder Gedanke an den Ex ein verschwendeter Gedanke. Egal wie weh es tat, hak es ab. Und auch Du wirst es abhaken, nur geht es mit mentaler Disziplin eben besser.

3) Fang mal an zu agieren und nicht zu reagieren. Du verhängst die Kontaktsperre, wenn er sie nicht einhält, bist beim Anwalt, Du rufst ihn nicht an, Du meidest ihn, Du machst dieses und jenes ... Du hast keine Angst, ihm zu begegnen, Du entscheidest darüber, was Du machst - er verdient es nicht, bei der Entscheidung berücksichtigt zu werden, d. h. richte mal Deine Entscheidungsfindung darauf aus, was für Dich, Dein Herz, deinen Po und Deine Brüste oder gleich deinem Körper vom Zehennagel bis zur Haarspitze das beste ist. Was kümmert Dich der Ex, der Dich nicht verdient ? ob er nun bitterböse weint oder seinen auf Dich bezogenen Frust respektive Trieb dadurch ablädt, daß er es der nächsten besorgt ?

Das ist die selbstbewußte Art damit umzugehen. Du bist aber nicht selbstbewußt dazu, und auch nicht selbstbewußt, einzufordern, daß sich die Welt nach Dir richtet. Deswegen weinst Du rum und flennst und hoffst, daß sich das Problem irgendwie löst.

Es bringt nichts, drauf zu hoffen, jemanden zu bekommen, der Dich nicht will. Er besorgt es mal Dir mal einer andern; Liebe ist von ihm nicht zu erwarten und das weißt Du auch. Warum versuchst es dann zu erzwingen ? Weil Du selber mal unangenehme Erfahrungen hattest (Kindheit, Männer, Eltern) und so jemanden zwanghaft suchst, der Dir Anerkennung gibt ?
 
G

Gast

Gast
Noch mal die #18:

jetzt lese ich zum ersten mal, dass du leidest.

Ich verstehe dich, es tut sehr weh, nicht mehr gewollt zu werden.

Du bist inzwischen soweit, zu erkennen, dass es nichts mehr wird, richtig ?
Klasse, Schritt eins, freut mich für dich.

Helfen würde dir jetzt sicher, wenn du die Demütigung umdrehen könntest.
Manchmal / selten hat man die Gelegenheit dazu.
Perfekt um deine Selbstachtung wiederzukriegen, wäre, wenn er dich wieder treffen wollte, joa, dieses 'Freunde bleiben' ist ja sowas und du ihm glaubhaft machen könntest, dass du an ihm kein Interesse mehr hast.
Wenn du dann sein Gesicht sehen könntest, würde dir das sicher gut tun.

Aber er darf nicht merken, dass es dich dabei zerreißt, sonst grinst er nur in sich hinein oder auch nach außen.

Ich drücke dir sehr die Daumen.

Fühl dich gedrückt :)
 
G

Gast

Gast
So wie man startet so liegt man im Rennen. Ihr hattet von Anfang an keine gemeinsame Basis weil du emotional viel beteiligter warst. Er kann das alles aus sicherer Entfernung regeln weil er emotional nicht so involviert ist. Was du erlebst,erleben viele Frauen immer wieder. Der Mann möchte eine Affäre und die Frau verliebt sich. Von verlorener Würde zu reden ist etwas theatralisch.

Besinn dich wieder auf dein eigenes Leben und lass den Typ sein wie er will. Das ist doch ein sinnloses Rumgeeier. Er will dich nicht als Partnerin und das ist die Realität.Du vergeudest sinnvolle Zeit indem du einem Typ hinterherrennst der dich nicht wirklich will. Ist das für dich wirklich so erstrebenswert? Ein ständiges Spiel? Wach endlich auf und rede nicht von Würde wiederbekommen sondern nimm dein Leben mal in die Hand.

w45
 
Deine Würde schlummert da, wo dein Ex nicht ist liebe marja. Er will dich nicht mehr zur Frau aber will auch nicht das du woanders glücklich wirst. Er will seine Freiheiten, dich aber gleichzeitig einkesseln. Er hält dich an der langen Leine und will dich so lange wie möglich abhängig machen.
Mein Rat, keine Rache, keine Vergeltung. Schalte ihn ab. Werde wieder die, die du mal gewesen bist. Und wahrscheinlich auch gerne gewesen bist.

Viel Erfolg dabei.

m29
 
M

marja87

Gast
Hallo Ristorante und alle anderen,

anbei mein neuestes Up-date: Er hatte sich ja letzten Montag telefonisch gemeldet, nachdem ich mich nicht bei ihm gemeldet hatte, obwohl wir ja lose ein Treffen vereinbart hatten. An besagtem Montag bin ich allerdings nicht ans Telefon gegangen, habe mich auch sonst die ganze Woche nicht gemeldet.

Gestern dann hat er zweimal versucht anzurufen, hatte es aber nicht gehört. Heute morgen, gegen sieben Uhr, schrieb er mir dann folgendes per Mail (bei WhatsApp bin ich immer noch blockiert): "Hey, lange schon nichts mehr voneinander gehört. Ich hoffe, dir geht es gut. Bist du noch in London. Meld dich, wenn du Lust hast. Lieben Gruß." Daraufhin habe ich geantwortet: "Hey, danke, mir geht es ziemlich gut. Hoffe, dir auch. LG". Darauf kam von ihm: "Schön!!! Machs gut."

Langsam habe ich das Spielchen echt durchschaut und wunder mich wie ich da so lange mitmachen konnte.

Was haltet ihr davon? War ich zu schroff oder habe ich einfach nur mal keine Infos gegeben? Ich weiß im Grunde ja auch nichts von ihm und habe keine Lust mehr mich aushorchen zu lassen.

Und dennóch, hätte ich anders reagieren sollen? Warum meldet er sich überhaupt noch?
 
Top