G

Gast

  • #31
#28 Was Du schreibst, passt genau in das Bild, das ich hier habe: Ein Laden, in dem sie alles alleine machen muss (Buchhaltung und Steuern auch noch?), ein Sohn, der nichts tut (auch für die Schule nicht?) und dann der Haushalt (keiner hat gesagt, dass Du ihren Haushalt machen sollst). Als ich in einer ähnlichen Lage war, hatte ich auch keine Zeit mehr für einen Mann.

Dass Deine Freundin die Beziehung zu Dir nicht ganz abbricht, spricht also eher dafür, dass sie noch Gefühle für Dich hat. Was Du aber daraus machst und inwieweit Du eine Zukunft mit ihr siehst, hängt von Dir ab.
 
G

Gast

  • #32
Kristina
Ich glaube, du bist auf dem richtigen Weg. Kratz die Kurve. Wenn du es dir finanziell leisten kannst, würde ich mir an deiner Stelle schnellstmöglich eine neue Wohnung suchen. Dann wird vieles leichter, zumal du weder sie noch ihren Expartner jeden Morgen beim Zeitungholen treffen wirst. Ein geografischer Abstand - besonders in einem Fall wie deinem- muss einfach sein.

Egal wie gestresst deine Herzdame ist, sei es aus jobtechnischen oder aus familiären Gründen, weil der pubertierende Sohn ihr auf der Nase herumtanzt und sich bedienen läßt, das gibt ihr noch lange nicht das Recht, dich dermaßen desavouierend zu behandeln. Klärende Gespräche zu verweigern ist so ziemlich das allerletzte und zeigt nur an, dass sie an dir überhaupt nicht interessiert ist. Und lass dich nicht auf den Blödsinn mit dem Freundebleiben ein. Ich bin sicher, dass sie die Menschen bzw Freunde, an denen ihr etwas liegt, wesentlich besser und aufmerksamer behandelt als dich. Wenn sie jetzt noch eine Freundschaft mit dir will, dann brauchst sie lediglich ab und an einen (entschuldige bitte) Blödmann, der ihr zur Hand geht - wie auch immer. Schließlich hat ja auch eine Ex so ihre Bedürfnisse...
Mach dir, wenn du "schwach" wirst und traurig bist, immer wieder klar, dass du was besseres verdient hast, vor allem aber eine Partnerin, die die Nähe mit dir genießt, gerne mit dir zusammen ist und Interesse an deinem Leben zeigt.
Mag sein, dass deine künftige Ex tatsächlich in einer Krise ist. Eure Beziehung bzw ihre Gefühle für dich halten dieser aber nicht stand, ansonsten gäbe es eine andere Art der Kommunikation, ein offeneres und ehrliches Miteinander. Nix wie weg. Keine Gespräche mehr und keine SMSen. Wenn du dich bei ihr nicht mehr meldest, wird sie sich natürlich bei dir melden, ist ja klar. Aber betrachte das mal nicht als ein Zeichen von Liebe sondern eher als Irritation darüber, dass das nützliche Haustier auf einmal seine eigene Wege geht. Mit Zuneigung und guten Gefühlen hat so ein Verhalten nur sehr wenig zu tun, eher mit einem ausgeprägten Egoismus.

@ 27 und 30
Wie würdest du dich eigentlicg fühlen, wenn ein Mann so mit dir umgehen würde??
 
G

Gast

  • #33
Kann es sein, dass es so viele Singles gibt, weil sich die Leute sofort von ihrem Partner trennen, wenn die eigenen Bedürfnisse mal nicht fraglos und postwendend befriedigt werden? Nur zu: Beim nächsten Partner wird alles anders.
 
G

Gast

  • #34
Kristina

Postwendend?? Lies dir mal die Frage richtig durch bevor du das Messer wetzt. Das geht seit drei Jahren so. Und die beiden leben weder zusammen noch sind sie gar verheiratet und haben sich versprochen in guten wie in schlechten Zeiten für einander da zu sein. Das ist ja wohl noch ein Unterschied! Ich fasse es nicht, was manche Leute für Vorstellungen haben. Dieser Mann hat jedes Recht, sofort und unverzüglich die Kurve zu kratzen und sich etwas neues zu suchen.