• #1

Wie Beziehung mit Bekanntem aufbauen?

Wenn ein Mann eindeutig mit einer Frau, die er schon kennen gelernt hat und mag, schlafen möchte und das dann auch direkt sagt, ist dann das Interesse an einer Beziehung weg?
Oder besteht die Möglichkeit trotzdem auf etwas ernstes (weil er meinte dass er nicht mit jeder Frau in die Kiste hüpft und dann schon schaut wie diese "ticken"). Obwohl Gesprächsthema Nummer 1 sexuelle Reize sind..?

Und was soll ich tun? Wäre es besser mit ihm zu schlafen (ich würde es eigentlich auch wollen) oder lieber vernünftig bleiben, weil ich mir eine Beziehung wünsche?

Nach seinen Absichten zu fragen ist schwierig, da ich keine klare eindeutige Antwort bekommen und mir dann nur noch mehr den Kopf zerbreche :(
 
  • #2
Liebe FS, wenn er so schwammig in seinen Antworten ist, will er vermutlich nur das eine. Ein Mann, der Interesse an einer Beziehung zu Dir hat, lässt Dich das auch wissen, gerade dann, wenn Du ihn fragst. Ich an Deiner Stelle würde mich von ihm lösen, möglich, dass er dann erwacht, aber es kann auch ohne weiteres dann im Sande verlaufen. Du findest bestimmt noch jemanden, der ernsthaftes Interesse an Dir als Person hat.

Alles Gute!
 
  • #3
Wieso fragst du dich eigentlich nicht, was du willst, sondern versuchst zu taktieren und dich "richtig" zu verhalten, um ein bestimmtes Ziel (Beziehung??) zu erreichen? Sei einfach du selbst und mach dir dein Leben nicht so kompliziert.
 
  • #4
Da muss ich Liliy Recht geben. Wenn du ihn magst und er dich auch sexuell anmacht, dann kannst du das doch auch ausleben. Wenn du dann nach einer Weile merkst, dass es für ihn nur bei dem bleibt, kannst du dich ja wieder neu entscheiden. Reicht dir das oder ziehst dich zurück. Aber warum jetzt schon wieder Sex-Entzug als "Strafe" bzw. strategisches Mittel.
Sicherlich ist es wohl so, dass er dich momentan eher als sexuelles Wesen begreift und noch nicht weiterdenkt. Da gibts ja schöne Nachbarthreads (Sie möchte geil für ihren Freund sein. Oder aber auch der Thread, wo er sich in seine Affäre verliebt hat und sie sich aber für jemand anderen entschieden hat.). Es ist also alles möglich.
Auf der anderen Seite werden Männer oft auch zum Taktieren gezwungen und machen den Frauen was vor. Das tut er nicht. Und so kannst du halt auch entspannt an die Sache rangehen und stehst später nicht blöd da, weil er dir seit Wochen ewige Liebe verspricht, obwohl er nur Sex wollte.
 
  • #5
Ich verstehe nicht, wieso die Tatsache, dass ein Mann, der eine Frau "schon kennengelernt hat und mag" ( Zitat) dann auch mit ihr schlafen möchte, einer Beziehung im Weg steht?
Ist das nicht das normalste der Welt?
Und was ist dann für dich eine Beziehung?
 
  • #6
Da muss ich Liliy Recht geben. Wenn du ihn magst und er dich auch sexuell anmacht, dann kannst du das doch auch ausleben. Wenn du dann nach einer Weile merkst, dass es für ihn nur bei dem bleibt, kannst du dich ja wieder neu entscheiden. Reicht dir das oder ziehst dich zurück. Aber warum jetzt schon wieder Sex-Entzug als "Strafe" bzw. strategisches Mittel.

es soll keine Strafe sein. Aber ich möchte nicht nur aus trieben mit jemanden ins Bett gehen. Natürlich interessiert er mich sehr auf sexueller Ebene jedoch sind da auch Gefühle von meiner Seite (ich vermute das es nichz beidseitig ist) und ich denke wenn ich mit ihm schlafe verstärken sich diese Gefühle. Wenn dann nichts zurück kommt und ich nur eine bettgeschichte bin würde mich das sehr verletzten.

Das ist einfach nur meine Angst... Und wir kennen uns ja schon, also ist meine frage ob er generell nur ein sexuelles Interesse an mir hat oder ob es möglich ist das es nir ne Phase ist und er dann weiter sehen würde?
 
  • #7
Es gibt Frauen, die werden es nicht verstehen. Sie reizen mit ihren Reizen, begehren einem sexuell, aber wollen in Wahrheit eine feste Beziehung. Wenn sie so herumeiern odet "taktieren", bekommen sie nichts.

Ich gehöre auch zur der Sorte Männer, die erst wissen wollen, wie die Frau "tickt".

Normalerweise sollte man dem Mann schon anmerken, ob er an Weitergehendes ernsthaft interessiert ist. Ansonsten einfach mal fragen.
 
  • #8
Ich hatte so eine ähnliche Geschichte. Ein guter Freund meiner Eltern (15 Jahre älter als ich) und ich waren sehr gut befreundet und haben uns auch sehr gut verstanden. Irgendwann kam dann ein Abend an dem wir uns nur allein unterhielten und so wurde unser Kontakt immer mehr. 6 Wochen später versuchte er mich dann zu küssen. Beim ersten mal hab ich noch abgeblockt ...weitere 2 Wochen später hab ich es dann zugelassen und wieder 3 weitere Wochen später landeten wir im Bett! Das ist nun über 4 Jahre her und wir waren bis vor 6 Wochen zusammen. Nun (eben vor 6 Wochen) wuchs mir das ganze über den Kopf (alles zusammen mit Arbeit etc) und ich beschloss das ganze zu beenden weil ich dachte es würde mir danach besser gehen! --> Fehlanzeige . Eine gute Woche später fing es so extrem an dass ich diesen Mann so derart vermisste und meinte ich müsse das Gespräch zu ihm suchen! Ich hab mir die Augen aus dem Kopf geheult ( was nie meine Art war) und er blieb eiskalt. Ich sagte ihm das ich Angst hätte den größten Fehler meines Lebens zu machen... Leider alles ohne Erfolg. Problem bei ihm ist, er ist ein Mann der alles mit sich selbst aus macht und mauert! Ich hab dennoch ein Gefühl wo mir sagt es ist nicht endgültig, ich geb ihm nun Zeit und warte ab.....
Was ich damit sagen will, es kann immer anders kommen als man denkt :(
Aber ich wünsch dir viel Glück mit deinem Bekannten :)
 
  • #9
Ich fürchte, Du wirst nicht darum herumkommen, das auszuprobieren: entweder, indem Du wartest, ob er sich auch dann noch für Dich interessiert, wenn Du den Sex konsequent verweigerst, oder indem Du siehst, ob er sich auch dann noch für Dich interessiert, wenn Du mit ihm jetzt schon ins Bett gehst.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Bzgl. Dogberts Aussage, man muss hier klar unterscheiden ob die Frau offensichtlich mit ihren Reizen spielt oder es ganz unbewusst abläuft.. mich finden viele Männer auch sexuell begehrenswert, aber ich verhalte mich ganz normal, eher distanziert und die Männer verstehen es wohl immer falsch und eher als Aufforderung mich schnell zu küssen etc...
 
  • #11
Natürlich interessiert er mich sehr auf sexueller Ebene jedoch sind da auch Gefühle von meiner Seite (ich vermute das es nichz beidseitig ist) und ich denke wenn ich mit ihm schlafe verstärken sich diese Gefühle. Wenn dann nichts zurück kommt und ich nur eine bettgeschichte bin würde mich das sehr verletzten.
Aber du hast doch diese Gefühle schon. Wenn du es nicht versuchst, gibst du euch von vornherein keine Chance. Ist es das, was du willst?
Mal ein anderes Beispiel. Bewusst nüchtern. Du wurdest von einem Freund ein- oder zweimal zum Fußball mitgenommen. Danach hast du gemerkt, dass es wirklich Spaß gemacht hat und du gerne zuschaust und die Mannschaft anfeuerst. Nun sind sie aber in der Liga nicht die Besten und so könnte es passieren, dass sie öfter mal verlieren. Das würde dich aber traurig machen. Also beschließt du, erstmal abzuwarten, bevor du wieder in eine Eintrittskarte investiert. Womöglich eine gute Entscheidung, weil sie wirklich eine blöde Phase erwischen. Andererseits könnte sich aber auch herausstellen, dass du dadurch einfach tolle Spiele verpasst hast. ;)
 
  • #12
Aber du hast doch diese Gefühle schon. Wenn du es nicht versuchst, gibst du euch von vornherein keine Chance. Ist es das, was du willst?
Mal ein anderes Beispiel. Bewusst nüchtern. Du wurdest von einem Freund ein- oder zweimal zum Fußball mitgenommen. Danach hast du gemerkt, dass es wirklich Spaß gemacht hat und du gerne zuschaust und die Mannschaft anfeuerst. Nun sind sie aber in der Liga nicht die Besten und so könnte es passieren, dass sie öfter mal verlieren. Das würde dich aber traurig machen. Also beschließt du, erstmal abzuwarten, bevor du wieder in eine Eintrittskarte investiert. Womöglich eine gute Entscheidung, weil sie wirklich eine blöde Phase erwischen. Andererseits könnte sich aber auch herausstellen, dass du dadurch einfach tolle Spiele verpasst hast. ;)

aber ist es nicht so dass Männer generell unverbindlichen sex von einer Beziehung trennen?
Dann wäre es doch doof wenn ich es probiere und der Ausgang derselbe ist also keine Beziehung
 
  • #14
Es gibt Frauen, die werden es nicht verstehen. Sie reizen mit ihren Reizen, begehren einem sexuell, aber wollen in Wahrheit eine feste Beziehung. Wenn sie so herumeiern odet "taktieren", bekommen sie nichts.

Ich gehöre auch zur der Sorte Männer, die erst wissen wollen, wie die Frau "tickt".

Normalerweise sollte man dem Mann schon anmerken, ob er an Weitergehendes ernsthaft interessiert ist. Ansonsten einfach mal fragen.

Was genau meint man damit "wie die Frau tickt"
Ich bin mir ziemlich sicher dass ich ihn nicht mit meinen reizen um den Finger gewickelt habe um den Ausgang, eine sexbeziehung, zu erreichen. Ich bin da ein wenig altmodisch.
In der Anfangsphase haben wir auch nie ein Wort über sex gewechselt, da hatte ich das Gefühl dass er sich für meine Person interessiert

Doch jetzt ist für irgendwie alles durcheinander
 
  • #15
Ich hatte so eine ähnliche Geschichte. Ein guter Freund meiner Eltern (15 Jahre älter als ich) und ich waren sehr gut befreundet und haben uns auch sehr gut verstanden. Irgendwann kam dann ein Abend an dem wir uns nur allein unterhielten und so wurde unser Kontakt immer mehr. 6 Wochen später versuchte er mich dann zu küssen. Beim ersten mal hab ich noch abgeblockt ...weitere 2 Wochen später hab ich es dann zugelassen und wieder 3 weitere Wochen später landeten wir im Bett! Das ist nun über 4 Jahre her und wir waren bis vor 6 Wochen zusammen. Nun (eben vor 6 Wochen) wuchs mir das ganze über den Kopf (alles zusammen mit Arbeit etc) und ich beschloss das ganze zu beenden weil ich dachte es würde mir danach besser gehen! --> Fehlanzeige . Eine gute Woche später fing es so extrem an dass ich diesen Mann so derart vermisste und meinte ich müsse das Gespräch zu ihm suchen! Ich hab mir die Augen aus dem Kopf geheult ( was nie meine Art war) und er blieb eiskalt. Ich sagte ihm das ich Angst hätte den größten Fehler meines Lebens zu machen... Leider alles ohne Erfolg. Problem bei ihm ist, er ist ein Mann der alles mit sich selbst aus macht und mauert! Ich hab dennoch ein Gefühl wo mir sagt es ist nicht endgültig, ich geb ihm nun Zeit und warte ab.....
Was ich damit sagen will, es kann immer anders kommen als man denkt :(
Aber ich wünsch dir viel Glück mit deinem Bekannten :)

Danke und die Geschichte ermutigt mich sehr :)
aber ich hab einfach angst das er nur das eine will und nicht mehr
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe Fs, er will nur das eine! Weißt du warum? Das sind die Gründe (und ich habe sie selber am eigenen Leib erfahren):

- er äußerst sich immer nur vage oder antwortet verzögert oder nur dann, wenn er dir ein Sexangebot unterbreiten kann
- er hat keine klare Vorstellungen seiner Zukunft geäußert, und du merkst, dass dich das eigentlich nervt, umso mehr willst du aber was von ihm
- Gesprächsthemen sind praktisch nicht vorhanden oder du schaffst es gar nicht, ihn mit irgendwelchen Themen zu halten
- er unterhält sich mehr mit seinen Freunden als mit dir
- du hängst emotional schon mehr an ihm, als er an dir
- du wünscht dir mehr, das riecht er und fühlt sich in die Ecke gedrängt.
- er beeindruckt dich sexuell, das weiß er und wird es ganz teuflich ausnutzen.

Hüte dich vor diesem Mann! Solche Männer können wohldosiert charmant werden und manipulieren und lügen, dass die Küche raucht. Und wenn er ein Schwein ist, dann wird er dir sogar Komplimente machen oder dir sagen, dass er dich liebt, nur wenn die Möglichkeit dazu besteht, dich ins Bett zu bekommen.
 
  • #17
aber ist es nicht so dass Männer generell unverbindlichen sex von einer Beziehung trennen?
Ja das können wohl die meisten. Aber das Wissen darum, bringt dich ja nicht zu einer Lösung. Erst wenn er sagt: Ja, ich möchte nur was lockeres. Für eine Beziehung kommst du nicht in Frage (weil....).
Selbst wenn er eben behaupten würde, er sei total verknallt und kann sich alles vorstellen (Traumfrau, Kinder etc...) weißt du eben nicht, ob er das halt nur macht, weil er erkennt, dass du ihn mit Sex-Entzug "bestrafst".
Du willst ihn doch. Also hab doch Spaß. Sex ist doch kein Opfer, selbst wenn es letztlich "nur" eine Affäre ist. Versuche es, erstmal entspannt zu sehen und nicht zu viel zu investieren.
 
  • #18
Danke und die Geschichte ermutigt mich sehr :)
aber ich hab einfach angst das er nur das eine will und nicht mehr
Ja das glaub ich dir gern, aber ganz ehrlich...wenn du es nicht versuchst und auf dich zukommen lässt, bereust du es vll irgendwann. Nimm mich als Beispiel ..... ich hab solange alles zu ihm verdrängt und nach 10 Jahren hat es dann geklappt und 4 Jahre gehalten. Selbst hab ich keine Ahnung wie es nun bei mir weiter geht also ob es nun endgültig ist oder ob es noch ein zurück gibt.... Aber verrückt machen kann ich mich jetzt auch nicht mehr :(
Wenn du ihm wichtig bist und das denke ich schon , dann wird sich alles weitere von allein ergeben ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #19
Oder besteht die Möglichkeit trotzdem auf etwas ernstes (weil er meinte dass er nicht mit jeder Frau in die Kiste hüpft und dann schon schaut wie diese "ticken"). Obwohl Gesprächsthema Nummer 1 sexuelle Reize sind..?
Ich seh das so, dass er Dich "ausprobieren" will. Also eher in Richtung F+. Aber wie gut ihr euch kennt, hast Du nicht geschrieben.
Du schriebst, anfangs ging es mehr um Deine Person. Jetzt nicht mehr, jetzt redet er offen über sexuelle Reize.
Es könnte sein, dass er anfangs interessiert war wegen einer Partnerschaft, nun aber Dich schon etwas kennt, auch noch andere Mädels ansieht und sich wie gesagt ausprobieren will. Dich hat er als Kumpel vielleicht sicher, nun kriegt er auch noch Sex. Wozu dann noch mehr Verbindlichkeiten, also Ausschließlichkeitsansprüche, Partnerschaftsunternehmungen, etc.? Er kriegt doch dann alles, was er so will von Dir, ohne dass er sich noch Mühe geben muss, irgendwas nach Partnerschaft aussehen zu lassen. F+ eben.
 
  • #20
Die FS will den Mann nicht mit Sex-Entzug bestrafen. Natürlich könnte sie ihre Lust auf ihn einfach ausleben. Aber da sie eine Beziehung mit ihm möchte, muss sie wissen, wie er dazu steht.

Wenn sie zu spät erfährt, dass es ihm lediglich um Sex ging, wäre das für sie mit sehr viel Kummer verbunden.

Die FS macht es richtig, sie passt gut auf ihr Seelenleben auf.
 
  • #21
Sorry, geht garnicht.

Um "altmodisch miteinander zu schlafen" sollte schon eine Beziehung mit körperlicher Nähe (ohne Sex) aufgebaut worden sein, sprich knutschen, küssen etc.

Aber so wie im Beitrag "atock" vom platonischem zum Sex geht garnicht, derjenige, der auf Freundschaft und nur auf Freundschaft gepolt war, ist erst mal über diesen Sexwunsch geschockt, wäre ich auch.

Außerdem ist es pubertär.

Natürlich gibt es Freundschaften die zur Beziehung werden, aber das wollen beide und der Sex ist dann die Konsequenz der Beziehung, aber Sex als Konsequenz von Freundschaft geht gar nicht.

Der oder die FS hat da ein Hinderniss, nämlich die Beziehungsanbahnung wohl übersprungen und glaubt allen ernstes vom platonischem zum Sex wäre nur ein Katzensprung - Fehlanzeige.
 
  • #22
Wenn sie zu spät erfährt, dass es ihm lediglich um Sex ging, wäre das für sie mit sehr viel Kummer verbunden.
So eine Meinung hält sich ja hartnäckig. Ich habe aber immer noch nicht verstanden, warum das so sein soll?
Die FS hat (bzw. glaubt es) schon Gefühle für ihn. Wenn sich also daraus keine Beziehung entwickelt, sich also ihr Wunsch nicht erfüllt, ist das doch auch mit Kummer verbunden.
Und er beginnt ja quasi schon jetzt, weil sie sich Fragen stellt. Sie hat aber auch den Wunsch nach Sexualität, und dem geht sie nicht nach, versagt sich also wahrscheinlich sehr schöne, intensive Momente.
Die Frage ist ja dann auch, ob sie sich überhaupt sicher ist. Letztlich bekommt sie dann nach einigen Wochen endlich dieses Vertrauen, und es geht im Bett zur Sache. Und plötzlich ist dann vielleicht der Zauber weg, weil da was nicht passt.
Und dann heißt es entweder "sorry, du..." und von Kummer keine Spur. Oder es folgt eine Beziehung, die dann wieder bekannte Folgethreads generiert. "Ich liebe meinen Partner, aber der Sex ist Sch...."
 
  • #23
bienchen22 niemand hier im Forum kennt dich, so wie du dich selbst kennst!
Achte bitte auf dein Bauchgefühl und zwar nicht nur bei diesem Mann, sondern wann immer du einen anderen Mann kennenlernst, achte darauf, wie du dich in seiner Anwesenheit fühlst: wohl, geborgen, unbeschwert, leicht, entspannt oder eher unwohl, angespannt, ängstlich usw.

Sind es eher negative oder positive Gefühle, die du empfindest wenn du an ihn denkst auch dann, wenn du alleine zu Hause bist?

In fast allen deinen Beiträgen ist deine Angst vor seelischer Verletzung spürbar. Du möchtest es vermeiden von ihm nur sexuell ausgenutzt und fallen gelassen zu werden - etwas, was sich keine Frau wünscht. Du scheinst dich so gut zu kennen, dass du schon jetzt weisst, wie es dir ergehen wird, wenn er von dir nur das eine will: du wirst sehr stark leiden und Liebeskummer haben.
Sehr gut finde ich, dass du vorsichtig bist, auf dein Bauchgefühl achtest.

Aus diesem Dilemma "soll ich mich auf ihn einlassen oder nicht" kannst du nur herauskommen, wenn du dir selbst diese Fragen beantwortest:

1) Will ich mich auf ihn sexuell einlassen auch wenn es vielleicht nur bei einem ONS oder einer längeren sexuellen Affäre bleibt, obwohl ich mir mit ihm eine verbindliche Beziehung wünsche und bin ich schon jetzt bereit, ihn gehen zu lassen, falls er mich nicht als seine Freundin will? Versetze dich gedanklich in die Zukunft und fühle dich hinein.
2) Werde ich mit Sicherheit so stark und schlimm leiden, wenn er nur das Eine will, so dass ich daran fast zerbrechen könnte?
3) Frage dich auch: werde ich es eines Tages bereuen, mich nicht auf ihn eingelassen zu haben, auch wenn ich heute nicht weiss, in welche Richtung mich mein Weg führt?

Bei der 1. Frage braucht du grosse innere Stärke und Bereitschaft, dich auf ihn einzulassen und event. nur die Sexualität auszuleben, ohne Aussicht und Hoffnung auf eine Beziehung. Hast du das und kannst du das aufbringen?
Wenn du bei der 2. Frage ganz sicher weisst, dass du mit nur einer sex. Affäre nicht nur nicht umgehen kannst, sondern daran fast zerbrichst, dann lasse das Ganze lieber sein und breche den Kontakt ab!
Kannst du bei der 3. Frage mit der Ungewissheit leben und alles ungeplant auf dich zukommen lassen?

Frage ihn nicht mehr, was er will und sich vorstellt, sondern achte nur auf deine Wünsche, Bedürfnisse und auf deine Intuition!
 
  • #24
Wenn du bei der 2. Frage ganz sicher weisst, dass du mit nur einer sex. Affäre nicht nur nicht umgehen kannst, sondern daran fast zerbrichst, dann lasse das Ganze lieber sein und breche den Kontakt ab!
Wenn das der Fall wäre, braucht sie nie mehr was mit Männern anfangen. Selbst, wenn ihr ein Mann über Monate den Hof macht, und dann auch noch eine Beziehung will, und ihr das nicht nur vormacht, kann es einige Monate später wieder rum sein. Und dann ist das Drama da.
Von daher hängt ihr Glück an ihr selbst und nicht, wie der ein oder andere Mann sich gegenüber ihr verhält.
 
H

Halbtrocken

Gast
  • #25
Liebe FS,
ich werde einfach mal aus Sicht eines Mannes (46) ein (ironische) Fazit aus allen bisherigen Antworten ziehen:
Stelle ihm ein Ultimatum mit Inhalt: "Entweder es wird eine lange Beziehung daraus oder es gibt keinen Sex." Verlange Garantien dafür, daß es eine Beziehung wird, bevor Du ins Bett steigst. Am besten eine Vertragsstrafe in von Dir festzulegender Höhe bei Nichtentstehen einer Beziehung nach vollzogenem Beischlaf. (Macht ein Notar gerne und hieß früher mal "Kranzgeld")
Nachdem Du damit diesem Mann erfolgreich vergrault hast, versuche es bei allen anderen Männern, bis keiner mehr übrig ist.
#Ironie off#
Fakt ist: Sicherheit existiert nicht in diesem Leben. Wer eine Beziehung will, muß sich auf einen potentiellen Partner einlassen und wird mit Sicherheit häufig scheitern. Das wissen wir Männer zur Genüge (und einige von uns verzichten daher auf staatlich legitimierte Beziehungen). Aber eine Sicherheit so wie im Supermarkt, wo man schon vor dem Bezahlen auf der Verpackung lesen kann, was drin ist, gibt es im Beziehungsleben eben nicht.
Risikier's mit der Möglichkeit zu verlieren oder eben alles zu Gewinnen. Aber mach' nie den Fehler, von einem Mann vorher Verbindlichkeit zu verlangen. Selbst danach ist das noch schadensträchtig.
Wir Männer wollen geben, ohne aufgefordert worden zu sein. Mit Aufforderung aber wird eine Beziehung danach nicht zum Geschenk, sondern zum Geschäft und Liebe/Sex zur Handelsware.
 
  • #26
Wenn das der Fall wäre, braucht sie nie mehr was mit Männern anfangen. Selbst, wenn ihr ein Mann über Monate den Hof macht, und dann auch noch eine Beziehung will, und ihr das nicht nur vormacht, kann es einige Monate später wieder rum sein. Und dann ist das Drama da.
Von daher hängt ihr Glück an ihr selbst und nicht, wie der ein oder andere Mann sich gegenüber ihr verhält.
Nein, so stimmt das auch nicht! Ich war früher auch so, wie die FS völlig ängstlich und unsicher in Bezug auf Männer aber ich wurde erwachsener und reifer und begriff selber, dass mein Leben sonst an mir vorbeifliesst, ohne dass ich es gelebt, sondern nur fantasiert und erträumt hätte.

Aber im Moment ist ihre Angst zu gross und es ist kontraproduktiv sich dazu fast selbst zu zwingen, mit dem Mann ins Bett zu gehen. Abgesehen davon zitierst du nur meine 2. Frage. Ich selbst handle seit ca. 10 Jahren, wenn nicht sogar viel länger nach der 3. Frage bzw. versetzte mich gedanklich ins Sterbebett und aus der Perspektive betrachte ich mein Leben rückwärts und schaue, was ich auf jeden Fall bereuen würde.

Es ist auch der FS zu wünschen, dass sie diese Reife erreicht und das wird sie sicherlich. Alles braucht seine Zeit und eine Erdbeere wird auch nicht über Nacht reif, süss und rot! :) Sie so zu essen, schmeckt gar nicht gut! Wenn sie zu Sex nicht bereit ist, wird sie das nicht geniessen können und das wäre schade.
 
Top