G

Gast

  • #1

Wie bleibt man für den Ehemann sexuell attraktiv?

Hallo, gibt es für oben genannte Frage ein Patentrezept? Ich bin verheiratet, wir haben ein gemeinsames Kind, ein weiteres ist unterwegs. Unsere Partnerschaft ist m.E. nach sexuell erfüllt. Mir macht der Sex Spaß, das ist denke ich ein wichtiger Punkt, dennoch will ich nicht ständig. Auch schwanger habe ich bislang immer Lust gehabt. Wie kann man dafür sorgen dass das so bleibt? Was sind eure Erfahrungen nach 5, 10 oder 20 Jahren Ehe? Was hättet ihr im Nachhinein anders gemacht?

W
 
G

Gast

  • #2
Gegenfrage: Wie bleibt Mann nach langjähriger Ehe für die Frau attraktiv?
Ich denke darüber solltest du dir keine zu großen Gedanken machen, wie du für deinen Partner sexuell attraktiv bleiben könntest. Ich halte es für völlig normal, dass im Laufe einer langen Ehe die sexuelle (beidseitige) Anziehungskraft nach lässt. Denn dann stellt sich zwangsläufig die Frage was euch ausser Sex noch verbindet. Sex wird m.M. nach viel zu stark überbewertet. Wenn sich das Sexbedürfnis wieder normalisiert und nicht mehr auf Rang eins steht, kommt es häufig zur Trennung, weil einer der Partner die "Normalität" nicht akzeptieren mag. Meistens ist das der männliche Part. Ich finde solche Männer sollte man einfach ziehen lassen. Mit der nächsten wird es ihm ebenso ergehen -
nach 5, 10 oder noch mehr Jahren. Bleibe wie du bist und berücksichtige deine eigenen Wünsche - die Wünsche deines Partners sind zweitrangig.
 
G

Gast

  • #3
Ich kann nur sagen, wie ich es gemacht habe - eben versuchen, sexuell immer attraktiv zu bleiben. Dazu gehört: Sport, Ernährung, Selbstbefriedigung zur Ausdauer- bzw. Libidosteigerung (besonders als Frau), allgemein immer sexuelles Interesse (auch wenn man mal keine Lust hast, denn Sex geht euch beide an und sollte nicht als Belohnung oder Bestrafung reduziert oder ausgeführt werden! Denn guter Sex ist Training und kommt nicht von allein), sexuelle Offenheit und Neugier für so gut wie alles, was der Partner sich wünscht und von Zeit zu Zeit sich neu definieren im Bett oder optisch.
Das sind Punkte, um die sich die wenigsten kümmern, aber bei mir klappt das, dass man auch nach 10 Jahren noch selbe Lust wie am Anfang hat. Es ist doch eine Frage, hast du selber Interesse an deiner Sexualität oder nicht? Wenn man etwas gerne tut, dann tut man es immer gerne, egal ob man gerne singt, liest, malt oder kocht.
 
G

Gast

  • #4
Indem man "sexy" ist. Wie das genau in der Beziehung ausschaut, müsst ihr selbst klären. Ich persönlich fände es bei einer Frau sexy, wenn sie nach ein oder zwei Schwangerschaften mit meinen Kindern so aussieht, wie eine Frau nach zwei Schwangerschaften nunmal aussieht.

Ansonsten finde ich, dass eine Frau in Dessous schon aussieht. Ich finde es schön, wenn man mal etwas anderes macht, ein Spielzeug ausprobiert, Sex an ungewöhnlichen Orten hat, mal einen Quickie, ein Wellness-Wochenende, eine ausführliche Massage, was auch immer.

Schön wäre auch, wenn man darüber reden kann, was man noch für Fantasien hat. Vielleicht auch ´mal ein Fesselspiel. Ich persönlich finde eine schwangere Frau auch sehr sexy.

Frag deinen Mann!

m
 
G

Gast

  • #5
Solange der Mann Dich noch liebt und Du ihn, bist Du auch mit ein paar Pfund zu viel oder zu wenig und mit Falten oder grauen Strähnen für ihn attraktiv. Ich halte wenig von Körperkult. Es genügt, sich nicht gehen zu lassen.
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,

ganz wichtig, achte auf deine Figur, treibe Sport (geht auch zu Hause mit Kindern!), ernähre dich gesund, pflege dich sehr, sei nicht nur Mutti, sondern schaffe auch Nischen nur Frau zu sein. Zieh dich auch wie eine Frau an. Männer schauen oft nur mit den Augen und warum glaubst du, ticken einige Männer aus, wenn sie etwas anrüchig angezogene Frauen sehen. Muss nicht billig sein, aber viel sexy.

Wenn ihr es euch leisten könnt, 1 x die Woche muss ein Babysitter da sein, damit ihr euren Frau/Mann-Abend pflegen könnt. Natürlich erst, wenn das 2. Kind die ersten 6 Monate gut überstanden hat und du nicht mehr stillst. Dafür raus gehen, essen gehen, 3 Stunden ein Hotel-Zimmer buchen, das ist spannend, das bringt Aufregung, das ist Abwechslung.

Als ich vor 18 Jahren Mutter wurde, hat mir diese Tipps keiner gegeben. Ich hätte einiges anders gemacht, auch wenn dass das Scheitern der Beziehung zum Kindesvater nicht verhindert hätte.

Meine alte zierliche Figur habe ich längst wieder und bin immer wieder erstaunt, wie viele junge Mütter sich äusserlich gehen lassen und sich dann wundern, wenn die Liebe einschläft.
w51
 
G

Gast

  • #7
Wenn der Mann sich bemüht, für mich - NICHT - nur sexuell attraktiv zu sein, möchte ich das selbstverständlich auch für ihn bleiben.

So etwas ist nämlich keine Einbahnstraße - es funktioniert nur auf Gegenseitigkeit und ist niemals nur auf sexuelle Attraktivität ausgerichtet, sondern umfasst das 'Gesamtpaket': den anderen achten, ihm zuhören, sich für ihn interessieren, werben, kleine Geschenke - auch im Alltag, im Gespräch bleiben und für ihn/sie attraktiv sein wollen.

Für einen Mann, bei dem ich diese Dinge nicht erkennen kann, habe ich auch keine Lust, mir dauerhaft 'ein Bein auszureißen'.
 
G

Gast

  • #8
Wenn ich Dinge mache, die mir Spaß machen, offen und neugierig bin, sportlich bin, Interessen habe, die ich zum Teil alleine (mit Freundinnen) auslebe.
Ich mag mich schön anzuziehen, mal hohe Schuhe tragen, bin nach 2 Kindern genau so schlank wie immer... Ein Paar Kilo würden aber niemanden stören.
Also ich bin glücklich mit mir (meistens).
Und ich finde meinen Mann immer noch sehr anziehend. Ich "sehe" ihn, lobe ihn, mache Komplimente...
Wir berühren uns viel, streicheln, massieren uns...
 
G

Gast

  • #9
Was heißt die Aussage der FS konkret: "sie will nicht ständig". Heißt das täglich, heißt das einmal wöchentlich, wenn der Ehemann möchte oder morgens und abends ??
 
G

Gast

  • #10
Das mit dem Fithalten und so ist alles ganz nett, aber letztendlich halte ich es für zweitrangig. Wichtig ist, dass du dich offen hältst für die Bedürfnisse deines Partners, sie für wichtig erachtest und nicht ständig hinter all den anderen Dingen des Lebens hintanstehen müssen. Nicht, dass du auf all das verzichten sollst, aber wenn der Mädelsabend, der tolle Film, dieses Projekt auf der Arbeit immer vor dem Partner kommen, dann läuft etwas schief. Höre also genau hin, welche Signale dir dein Partner sendet, auch wenn er es vielleicht nicht explizit sagt, um dich zu schonen.
 
G

Gast

  • #11
Selbstbewußt bleiben, sich pflegen, für die eigenen Wünsche und Interessen einstehen, sich interessieren für das, was in der Welt vor sich geht, Ideen und Vorschläge für die gemeinsame Zeit einbringen, zeigen, daß der Partner einem wichtig ist, auch seine Wünsche und Bedürfnisse, fähig sein, die eigene und seine Lust zu genießen, auch mal experimentierfreudig im Bett sein, nichts vorschnell abwimmeln, sich auf gemeinsame Entdeckungsreise begeben, das ist mein Rezept.
 
M

Mooseba

  • #12
Viel, viel Sport (nicht nur Joggen), gesunde Ernährung, gute Laune, eigenes Begehren betonen und sich lieben.
 
G

Gast

  • #13
Huhu FS,

Bleibe wir du bist sprich auch in
Anstrengenden Situationen mit den
Kindern nicht gleich aufgeben.
Es macht einen Menschen sympathisch
wenn er weiß was er will aber auch den
Humor beibehält :) selber in einer 16
Jährigen Beziehung und Kinder (5) vorhanden.
Ich bin lebenslustig nehme nicht alles zu eng
Und achte auf mich und mein Mann hat
Nachwievor Sex der ihm (uns) Spaß
bringt :) verbiege Dich blos nicht :)
Alles gute für euch und für die Geburt :)
w33
 
G

Gast

  • #14
Wir beide sind sexzuell sehr aktiv, nach wie vor. Sexuelle Offenheit, auf die sexuellen Wünsche des anderen eingehen. Seine Lust nicht unterdrücken,so ist bei uns üblich, dass wir offen masturbieren. Ich habe oft Lust dazu und wenn ich dann bei der Masturbation daran denke, dass ich nachher mit Mann Sex haben werde, ist das sehr erregend und entspannned..
 
  • #15
Das wichtigste ist, neu und spannend zu bleiben. Unsere Gehirne sind so verdrahtet, dass uns eher "neues" anregt. Monica Lewinsky sieht nicht unbedingt besser aus als Hillary Clinton, aber sie ist "neu". Viele Affären sind nicht hübsch, aber eben mal "was anderes".

Wenn ihr zwei es schafft, ein bisschen Abwechslung in euer Liebesleben zu bringen, dann ist das auch auf eine Art "neu", die sehr erregend wirkt. Man kann so sein eigenes Hirn ein wenig hinter's Licht führen. Der Partner ist plötzlich jemand "neues", auch wenn es in Wirklichkeit dieselbe Person ist.

Was das konkret bedeutet, müsst ihr für euch selbst herausfinden, sonst einfach einen Thread aufmachen "Neue Ideen, die unser Liebesleben bereichern und die wir noch nicht ausprobiert haben".
 
G

Gast

  • #16
Indem man Sex hat, auch wenn man mal keine Lust hat! Es ist nämlich eine Beziehungspflege, die beide angeht! Und Sex gehört sich niemals als Belohnung und Sexentzug niemals als Strafe.
 
G

Gast

  • #17
Nicht darüber nachdenken, sondern einfach ungehämmt lutvoll weiter machen!
Beide müssen Achtung voreinander haben. Keiner soll sich anbiedern!
Es sollte ein sorgloses Geben und Nehmen sein.
Falls einer von beiden denkt, dass ihm etwas fehlt; redet miteinander!
Sagt was Ihr wollt, aber macht keine Vorwürfe!
 
Top