G

Gast

  • #1

Wie bringt Frau einen Mail-Kontakt in Schwung?

Jedesmal, wenn ich mit einem Mann in Mailkontakt trete, habe ich nach ein oder zwei Mails das Problem, einen attraktiven Inhalt für die weiteren Mails zu finden. Was schreibe ich bloß einem völlig Unbekannten, ohne mich gleich komplett zu outen? Ich weiß, blablabla, aber auch das ist gar nicht so leicht. Schließlich soll daraus ja eine toller Kontakt werden. Fragen soll ich stellen, aber welche?
Könnt Ihr mir ein paar Tipps geben?
(Und bitte keine ätzenden Bemerkungen, wie "ich muss das selber wissen" oder ich sei alt genug.)
w/48
 
  • #2
Dann laß das doch mit den Mails. Ich bin mit steigender Datingerfahrung dazu übergegangen, nach 1-2 Mails ein Treffen zu vereinbaren. Die Briefwechsel befeuern nur das Kopfkino und bereiten Enttäuschungen vor. Allerdings wohne ich in der Großstadt, da ist das leichter.
 
G

Gast

  • #3
Sie bringt den Mailkontakt gar nicht in Schwung.

Ich habe immer nur 3,4 oder allerhöchstens 5 kurze (!) Mails geschickt.
Eine kurze Mail besteht aus, sagen wir mal, 6 oder 7 Sätzen. Eigentlich aus weniger.
Das genügt, um die Eckdaten abzugleichen.
Alles Persönliche, Geistreiche, inhaltlich Bedeutsame, Wichtige usw. bleibt persönlichen Treffen vorbehalten.

Die sehr bald stattfinden sollten.
Alles andere ist, pardon, Quatsch,
 
G

Gast

  • #4
Ich bin der Meinung wenn man sich schon so anstrengen muss, dass es nicht langweilig wird, dann ist auf einer Seite zu wenig Interesse da. Es ist ein Geben und Nehmen und wenn das Gleichklang hat, ist ein Date in Sicht.