Wie den nächsten Sprung wagen? (In eine feste Beziehung)

Hallo zusammen,

Also vor etwa 5 Monaten hat mich ein Mann angeschrieben.
Wir haben angefangen uns täglich zu schreiben, später zu telefonieren und dann zu treffen. Anfangs war es meinerseits eher neutral, auch nach dem ersten Treffen. Dann habe ich sein Wesen wirklich kennengelernt und ich habe mich nicht in ihn verliebt, ich habe irgendwie sofort angefangen ihn aufrichtig zu lieben. Er macht es, dass ich mich warm und geborgen fühle und er hat sowas vertrautes und beschützendes an sich.
Er nimmt Beziehungen sehr ernst. Wir haben beide immer alles klar kommuniziert und waren der ganzen Zeit sehr harmonisch und er hat sich auch in mich verliebt. Wir gaben uns Kosenamen und sind auch intim geworden. Es war traumhaft, er ist wirklich mein Traummann!
Jedenfalls was ein Problem (für ihn) darstellte, war dass ich mit meinen zwei Kindern (mit denen kein Problem hat) und der Distanz von 123km zwischen uns, immer organisatorisch ein wenig schwierig war uns häufig zu treffen. Hinzu kommt, dass ich meinem Umfeld, vor allem meiner Familie noch nichts von ihm erzählt habe (Grund: Scheidung von meinem Ex-Mann noch nicht ganz durch und kulturelle Hindernisse) und wenn ich übers Wochenende mich mit meiner Familie getroffen habe, konnte ich mich nicht mit ihm treffen und mit meinen Kindern und ihm wollte ich auch nicht direkt Treffen vereinbaren sondern erst, wenn unser Status gefestigt ist, also, wenn er auch zu seinen Gefühlen steht und den Schritt in die nächste Phase mit mir wagt. Da wollte ich ihm einfach Zeit lassen, weil er mir immer signalisiert hat, dass er diese braucht, was für mich total legitim ist. Das "Problem" hat sich zugespitzt, als meine Mutter aus dem Ausland zu mir zu Besuch gekommen ist und einen Monat bei mir geblieben ist (aus gesundheitlichen Gründen) und da ich ihr natürlich nichts über einen Mann erzählen wollte, den ich gerade treffe, sahen wir uns in dieser Zeit nicht. Er hat gesagt, dass er das schade findet, dass wir uns nicht sehen. Als diese für uns beide schreckliche Zeit vorbei war, habe ich voller Freude erwartet ein Date mit ihm zu haben. Er aber distanzierte sich ein wenig und sagte auf mein Drängen schließlich, dass er sich nicht sicher sei, ob das so Zukunft hat, er sei ja kein Teenager mehr und wolle mich ja richtig treffen können. Zudem gab es noch diese blöden Corona-Maßnahmen und er wohnt in Frankreich ich in Deutschland, sodass es nochmal schwieriger ist hin und her zu fahren. Er sagte, dass er wisse, dass ich für diese Umstände nichts kann und dass es ja nicht an mir liegt und dass er mich doch mag. Auf meine (zickige Reaktion) am Telefon, sagte er mir, dass er etwas Zeit für sich braucht.
Nun zu meinem Problem: ich liebe ihn, habe es ihm aber noch nicht gestehen können, ich sterbe vor Sehnsucht nach ihm und jetzt musste ich mit Schrecken feststellen, dass er bei Elite Partner online ist. Was hat das zu bedeuten? Will er mich verlassen?
 

Er aber distanzierte sich ein wenig und sagte auf mein Drängen schließlich, dass er sich nicht sicher sei, ob das so Zukunft hat, er sei ja kein Teenager mehr und wolle mich ja richtig treffen können.
Ich kann das nachvollziehen. Erwachsene Menschen haben kein Interesse an Beziehungen, in denen sich die Partnerin verhält wie bei der ersten Kindergartenliebe. Du bist, egal ob aus kulturellen, organisatorischen oder sonstigen Gründen, nicht bereit für eine Beziehung. Du bist nicht bereit, um daran mitarbeiten zu können, dass eine Beziehung entsteht. Die Konsequenz ist: es gibt keine Beziehung.
Nun zu meinem Problem: ich liebe ihn, habe es ihm aber noch nicht gestehen können, ich sterbe vor Sehnsucht nach ihm und jetzt musste ich mit Schrecken feststellen, dass er bei Elite Partner online ist. Was hat das zu bedeuten? Will er mich verlassen?
Nein, nicht er will Dich verlassen, siehe oben. Er sieht keinen Sinn mehr darin, sich mit einer Frau auf den Weg in eine Beziehung ohne wirkliche Perspektiven zu machen. Logischerweise schaut er sich nach einer Frau um, mit der das möglich ist.

Man kann dann anführen: "Ja, aber wenn ich es ihm wirklich wert wäre...". Du bist es ihm nicht wert, Monate damit zu verbringen, irgendeine heimliche Liebschaft zu betreiben. Daran ändert auch Dein Liebesgeständnis nichts. Das Problem ist nicht, dass Du nicht verliebt wärst. Das Problem ist, dass Du derzeit keine Beziehung führen kannst.
 
Dann habe ich sein Wesen wirklich kennengelernt und ich habe mich nicht in ihn verliebt, ich habe irgendwie sofort angefangen ihn aufrichtig zu lieben. Er macht es, dass ich mich warm und geborgen fühle und er hat sowas vertrautes und beschützendes an sich.

Nana, ein bißchen viel. Du kennst ihn gar nicht.
Du bist gerade aus der alten Beziehung raus (so ganz raus bist Du ja noch gar nicht) und er gibt Dir das was Du in der alten Beziehung sehnlichst vermisst hast: Wärme, Vertrauen und Geborgenheit.


Es war traumhaft, er ist wirklich mein Traummann!

Das ist viel zu viel.
Der hat noch nicht einmal Deine Kinder gesehen.
Was wenn er mit ihnen nicht klarkommt?
Immer noch der Traummann?
Du hast zuviel vom Hormoncocktail getrunken.

Er hat gesagt, dass er das schade findet, dass wir uns nicht sehen. Als diese für uns beide schreckliche Zeit vorbei war, habe ich voller Freude erwartet ein Date mit ihm zu haben. Er aber distanzierte sich ein wenig und sagte auf mein Drängen schließlich, dass er sich nicht sicher sei, ob das so Zukunft hat, er sei ja kein Teenager mehr und wolle mich ja richtig treffen können.

Es ist ihm zu kompliziert. Er merkt, dass es für ihn nicht passt.

Er sagte, dass er wisse, dass ich für diese Umstände nichts kann und dass es ja nicht an mir liegt und dass er mich doch mag.

Glaub ich ihm.

Auf meine (zickige Reaktion) am Telefon, sagte er mir, dass er etwas Zeit für sich braucht.

Er steigt aus. Deine zickige Reaktion war vielleicht sogar sehr hilfreich für ihn zu erkennen, dass es nicht passt.



nein


... das schon eher, aber Du verwechselst da etwas


Er hat sich schon emotional distanziert von Dir.
Game over.
 
jetzt musste ich mit Schrecken feststellen, dass er bei Elite Partner online ist. Was hat das zu bedeuten? Will er mich verlassen?

Teilweise ja. Er kann Dich nicht verlassen, weil ihr garnicht zusammen seid.

Mal ehrlich: Du bist eine erwachsende Frau und verantwortlich für 2 Kinder, Zeit auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen.
Ihr habe euch 5 Monate in einen Rausch geschrieben/geredet, der keinerlei Substanz hat, weil keine echten Begegnungen - nette Abwechslung im Lockdown.
Nun hat er allmählich verstanden, was es bedeuten würde, mit Dir zusammenzusein - liest sich megaanstrengend und ihm ist die Luft ausgegangen. Er guckt, was der Markt sonst noch so für ihn hergibt, was weniger fordernd ist.

Reiß Dich mal zusammen und mach Deine Kinder wegen eines Mannes, mit dem nichts anderes war als Schreib-/Rederausch nicht zu Halbwaisen.
 
Er hat sich schon emotional distanziert von Dir.
Game over.
Das Problem ist, dass Du derzeit keine Beziehung führen kannst.
Genau!
Die FS hat derzeit überhaupt gar nicht die Möglichkeit, irfendeine Beziehung mit einem Mann zu führen

Wenn überhaupt etwas gegangen wäre, dann nur auf seine Kosten. Dann vielleicht doch lieber eine Frau die auch wirklich verfügbar ist.

Liebe FS,
sortiere erstmal Dein Leben und dann kannst Du ja weitersehen.

Warum bist Du überhaupt jetzt bei EP ?
 
(Grund: Scheidung von meinem Ex-Mann noch nicht ganz durch und kulturelle Hindernisse)
Ich hätte da auch keine Lust mehr, wenn das schon so anfängt. Der normale Flow in einer Beziehungsanbahnung kann dann gar nicht entstehen, wenn einer den anderen geheimhält, ihn einen Monat nicht sehen kann, weil die Mutter da ist usw. Und ich würde als Mann auch überlegen: Wenn das die Kultur ist (muslimisch? oder stark christlich geprägt? auf jeden Fall sehr konservativ), dann möchte ich so eine Partnerin vielleicht gar nicht haben.
Mein Freund hat seiner Mutter recht schnell von mir erzählt, obwohl er wusste, sie flippt aus mit deutscher nicht-muslimischer Freundin. Hätte er die ganze Zeit rumgeeiert und mich vor allen verheimlicht, hätte ich das beendet. Sowas möchte ich nicht. Und dann einen ganzen Monat nicht sehen in der Kennenlernphase aus Verheimlichungsgründen, da ginge sicher vielen die Luft aus, die Begeisterung lässt nach, man denkt eher vom Verstand her nach.
Ihr habe euch 5 Monate in einen Rausch geschrieben/geredet, der keinerlei Substanz hat, weil keine echten Begegnungen - nette Abwechslung im Lockdown.
Also, so wie sie schreibt, haben sie sich ja mehrfach getroffen. (Zitat: Wir haben angefangen uns täglich zu schreiben, später zu telefonieren und dann zu treffen.) Aber wie oft und wie intensiv, weiß man jetzt nicht.
w, 37
 
dass ich mit meinen zwei Kindern (mit denen kein Problem hat) und der Distanz von 123km zwischen uns, immer organisatorisch ein wenig schwierig war uns häufig zu treffen.
Das ist doch langfristig super anstrengend und zeit- und kostenintensiv!
Hinzu kommt, dass ich meinem Umfeld, vor allem meiner Familie noch nichts von ihm erzählt habe
Es ist sehr verletzend, wenn der Partner sich für einen schämt und nicht zu einem steht. Als ich frisch verliebt war, habe ich aller Welt von meinem Schwarm erzählt ...
sondern erst, wenn unser Status gefestigt ist, also, wenn er auch zu seinen Gefühlen steht und den Schritt in die nächste Phase mit mir wagt.
Warum muss er den nächsten Schritt wegen? Du selbst wagst ja nicht den nächsten Schritt, indem du nicht "offiziell" zu eurer Beziehung stehst. Hat ihn vielleicht verunsichert ...
Und da ich ihr natürlich nichts über einen Mann erzählen wollte, den ich gerade treffe, sahen wir uns in dieser Zeit nicht. Er hat gesagt, dass er das schade findet, dass wir uns nicht sehen.
Hört sich sehr anstrengend und kompliziert an, darauf hätte ich als Mann keine Lust.
Als diese für uns beide schreckliche Zeit vorbei war, habe ich voller Freude erwartet ein Date mit ihm zu haben. Er aber distanzierte sich ein wenig und sagte auf mein Drängen schließlich, dass er sich nicht sicher sei, ob das so Zukunft hat, er sei ja kein Teenager mehr und wolle mich ja richtig treffen können.
Sehr verständlich. Er ist ein erwachsener Mann und möchte eine reife, "normale" Beziehung führen, nicht so ein komisches Konstrukt mit Verheimlichen usw.
Zudem gab es noch diese blöden Corona-Maßnahmen und er wohnt in Frankreich ich in Deutschland, sodass es nochmal schwieriger ist hin und her zu fahren.
Warum datest du überhaupt einen Mann aus dem Ausland? Auch ohne den ganzen anderen Stress ist das doch super kompliziert und ungünstig, auch mit deinen Kindern ...
Auf meine (zickige Reaktion) am Telefon, sagte er mir, dass er etwas Zeit für sich braucht.
Warum zickst du ihn an? Ist unattraktiv ...
Nun zu meinem Problem: ich liebe ihn, habe es ihm aber noch nicht gestehen können,
Siehst du, du stehst vor deiner Familie nicht zu ihm, sagst ihm nichts über deine wahren Gefühle, zickst ihn an ... Besonders beziehungsaffin wirkst du nicht.
Was hat das zu bedeuten? Will er mich verlassen?
Wart ihr überhaupt jemals richtig zusammen? Wie oft habt ihr euch insgesamt gesehen?
w26
 
Also, so wie sie schreibt, haben sie sich ja mehrfach getroffen. (Zitat: Wir haben angefangen uns täglich zu schreiben, später zu telefonieren und dann zu treffen.) Aber wie oft und wie intensiv, weiß man jetzt nicht.
Kann nicht oft gewesen sein. Es war in der ganzen Zeit Volllockdown sowohl in Deutschland wie in Frankreich. Außerdem war ihre Mutter 1 Monat da und da ging Treffen garnicht, weil nicht genehm.
Mit 2 Kindern kann man sich ja auch nicht leicht und heimlich stundenlang davon machen (120 km), wenn keiner von der Sache wissen darf.

Da wollte ich ihm einfach Zeit lassen, weil er mir immer signalisiert hat, dass er diese braucht, was für mich total legitim ist..... agte auf mein Drängen schließlich, dass er sich nicht sicher sei, ob das so Zukunft hat, er sei ja kein Teenager mehr und wolle mich ja richtig treffen können.
Der Mann war schon vorher mit angezogener Handbremse unterwegs und hat die Probleme gesehen, den Kontakt von Virtuellen ins Reale zu überführen. Nun hat er sich nach 5 Monaten Geholper anders entschieden und guckt sich anderweitig um.

Von der FS ist in dem Kontakt mehr zusammenphantasiert als real gewesen sein kann angesichts ihrer geschilderten Bedingungen.
 
Auf meine (zickige Reaktion) am Telefon, sagte er mir, dass er etwas Zeit für sich braucht.
Nun zu meinem Problem: ich liebe ihn, habe es ihm aber noch nicht gestehen können, ich sterbe vor Sehnsucht nach ihm und jetzt musste ich mit Schrecken feststellen, dass er bei Elite Partner online ist. Was hat das zu bedeuten? Will er mich verlassen?
Die Suppe ist ausgelöffelt, das Kind liegt tief im Brunnen, ich erkenne von deiner Seite her, nicht wirklich Interesse, sondern lediglich Ängste und Ausreden, du bist an einer Beziehung nicht wirklich interessiert, nein du liebst ihn nicht, er ist inzwischen anders orientiert und konzentriert, dieser Kontakt ist beendet! Stell dir vor, er hätte das mit dir gemacht, bin überzeugt, du hättest auch beendet!
 
und er wohnt in Frankreich ich in Deutschland, sodass es nochmal schwieriger ist hin und her zu
Ist er Franzose? Franzosen sind ja bekanntlich Flirt-Weltmeister und wissen, wie man mit Frauen umgeht. Saugen es quasi mit der Muttermilch auf. Ob er von Anfang an eine feste Beziehung beabsichtigt hat, weißt du nicht. Ist auch egal. Zumindest möchte er jetzt nicht mehr. Es liegt vermutlich auch nicht an der Entfernung, sondern an der Tatsache, dass du zwei Kinder hast (natürlich geben Männer das nicht zu). Wenn er eine gute Partie ist, wird er sich eine kinderlose Frau wünschen, daher ist er wieder bei EP angemeldet. Behalte eure Romanze in guter Erinnerung, aber auch du solltest lieber weitersuchen.
 
Erstmal überlege wie realistisch es ist diese Beziehung in deinen Alltag zu integrieren. Wenn du zu der Erkenntnis kommst dass du es versuchen möchtest schreibe ihm eine Nachricht, in der du ihm deine Reflektionen mitteilst und dich ggf. auch dafür entschuldigst dass du dich nicht zu ihm bekannt hast . Dann machst du gar nichts mehr . Wirklich gar nichts . Es ist egal ob er ein anderes dating Profil hat . Wenn er an dir hängt wird er auf dich zurück kommen. Ich habe das selber erlebt, Streitigkeiten , genervt sein , beidseitige Überlastung , der Mann war genervt und sagte Sachen, die mich verletzen . Daraufhin lag der Kontakt fast einen Monat brach und jetzt schrieb der Mann mir wie sehr es ihn schmerzt , dass er mich verletzt hat und dass er das nicht wollte . Ich habe ihm verziehen weil ich fordernd war und seine Situation nicht gesehen habe . Jetzt gehen wir viel achtsamer miteinander um und treffen uns weil diese ganze Schreiberei auch zu Missverständnissen führt . Was ich dir damit sagen will ist dass er sich melden wird , wenn du ihm etwas bedeutest . Wenn nicht kannst du nur loslassen. Das ist sehr schmerzlich aber es gehört zum Leben . Alles Gute !
 
Ich muss dazu sagen, er kommt aus dem gleichen Kulturkreis wie ich. Deswegen hatte er ja auch ein Verständnis für die Situation.
Der Unterschied ist, dass er sich von seiner Familie weitgehend abgeschottet hat.

Ich bin sehr wohl bereit für eine Beziehung und hätte überhaupt kein Problem ihn meiner Familie vorzustellen. Meine Tochter hat er bereits kennengelernt.
Nur müsste er natürlich zunächst seine Zustimmung signalisieren.
Er hat mich ja auch noch niemanden vorgestellt.

Meine Scheidung ist in wahrscheinlich einem Monat durch. Ich sehe nicht, wo das Problem darin besteht.
Er ist auch zweifach geschieden. Und seine letzte Trennung von seiner Beziehung ist um etwa 1 Jahr "frischer" als meine Trennung.
Mit dem großen Unterschied er hatte Gefühle in dieser Beziehung, ich in meiner Ehe gar nicht (Vernunftehe).

Er lebt in einem kleinen Dorf und würde egal wen er kennenlernt eine Distanz in Kauf nehmen müssen.
Zudem ist er wegen Beruf und Hobby auch zeitlich eingeschränkt.

Unsere Gefühle und Connection sind echt gewesen und beidseitig tief empfunden.
Das kann man nicht einfach abschütteln!
 
Und ich war auf EP unterwegs, weil ich auf andere Profile angeschaut habe aus Neugier und Langeweile.
Ich finde da nichts verwerfliches dran.
Ich würde mich ja nicht mit jemanden treffen, wenn ich Gefühle für einen anderen habe!

Meiner Meinung nach kann man jemanden auch auf eine Nachricht antworten. Das heißt ja nicht, dass man sich nach einer neuen Bekanntschaft umguckt. Ausserdem lese ich auch die Artikel auf EP und bin hier im Forum.

Deswegen habe ich mich ja eben gefragt, ob das bei ihm auch der Fall sein könnte.

Es muss ja nicht gleich sein, dass er in einer heißen Liason steckt, bloß weil er auf EP online ist.
Ich bin es ja wie gesagt auch, flirte aber nicht!

Wir schreiben uns seit zwei Wochen nicht mehr.
 
Dass meine Mutter einen Monat lang geblieben ist, ist eine Ausnahme gewesen. Ich lebe recht einsiedlerisch.
Und wenn wir die Kennenlernphase überstanden haben und ich ihn meiner Familie, die in Deutschland lebt, sprich meinen Geschwistern, vorgestellt habe, dann gibt es auch kein "Versteckspiel" mehr.
 
Es muss ja nicht gleich sein, dass er in einer heißen Liason steckt, bloß weil er auf EP online ist.
Ich bin es ja wie gesagt auch, flirte aber nicht!
EP ist eine Partnerbörse. Völlig zu Recht beklagen sich hier immer wieder Frauen und Männer, dass manche nur Affären suchen oder sich die Zeit vertreiben, aber nicht ernsthaft Partnersuche betreiben. Ich finde das nachvollziehbar.
Wenn du Brieffreundschaften suchst oder Dich einfach unterhalten möchtest, gibt es dafür doch andere Möglichkeiten.
 
Ich habe dir bereits gesagt , was ich tun würde . Ihm noch genau ein Mal schreiben und ihm alles erklären . Und dann abwarten . Seine Beziehungsvita spricht nicht gerade für besonders bindungsfähiges Verhalten. Ich denke wenn du in einer Vernunftsehe festgesteckt hast möchtest du dich verlieben und eine richtige Beziehung aber kann es sein dass du nicht viel Erfahrung mit Männern hast und sie daher nicht durchschauen kannst ? Ich weiß nicht aus welchem Kulturkreis du kommst aber in einigen Kulturkreisen werden geschiedene Frauen von vielen Männern als Freiwild angesehen, mit denen man sich leicht amüsieren kann aber nichts verbindliches plant . Das ist ekelhaft aber leider Realität . Es könnte auch sein , dass er es geschafft hat sich von seiner Familie abzugrenzen und sein eigenes Leben zu leben was in einigen Kulturen ein heftiger Schritt ist, genau das bei dir nicht sieht und befürchtet , dass ihr nie eine eigenständige Beziehung leben könnt , sondern deine Familie immer mitmischt . Wahrscheinlich wäre es ja auch so und das möchten manche für ihr Leben nicht mehr .Es tut mir leid wenn ich dir deine rosarote Brille absetze . Es müsste jetzt etwas von ihm kommen , dass zeigt , dass er ernsthaftes , über eine Bettgeschichte hinaus , Interesse besteht . Ansonsten sei froh , dass du dich aus einer unglücklichen Ehe befreit hast und lebe dein Leben.
 
Deswegen habe ich mich ja eben gefragt, ob das bei ihm auch der Fall sein könnte.

Es muss ja nicht gleich sein, dass er in einer heißen Liason steckt, bloß weil er auf EP online ist.
Ich bin es ja wie gesagt auch, flirte aber nicht!

Wir schreiben uns seit zwei Wochen nicht mehr.
Ich würde Dir nicht so recht glauben, dass Du Dir "nur so" EP-Profile ansiehst.

Zudem dürften sich andere EP-Nutzer von Deinem Verhalten (mit Recht) verarscht fühlen.
 
Top