G

Gast

  • #1

Wie dosiere ich den Kontakt?

Ich habe seit 4 Wochen regen Kontakt mit einer Frau, die ich schon seit
Schulzeiten kenne. Damals hatte ich schon für sie geschwärmt, war aber zu
schüchtern (ein Freund war da mutiger)

Wir haben uns aus den Augen verloren bis Sie mit o. g. Freund wieder
zusammen gekommen ist. Das ging ein par Jahre zwischen den beiden
sehr gut.

Letztes Jahr hat er sich von ihr getrennt und meine Frau von mir.

So sind wir uns wieder näher gekommen. Neulich war sie auch über
ein WE bei mir.

Wir haben viel geredet und uns gut verstanden. Wie gute Freunde eben.
Sie leidet noch extrem unter der Trennung.

Ich bin jedoch inzwischen total in sie verschossen, weiß aber das ich sie
nicht überfordern sollte (ich könnte täglich telefonieren. Tue es aber nicht)

Ich denke sie weiß, dass ich mehr empfinde aber kommt aus ihrer Trauer
nicht raus.
Hat das überhaupt eine Chance?

Wie finde ich die richtige Dosis bei den Kontakten? Auch einfach mal
eine Woche Funkstille meinerseits?

Fragen über Fragen.

Und nach jahrzehnten treuer Ehe bin ich völlig aus der Übung :)

Beste Grüße,
 
G

Gast

  • #2
Lieber FS,

aber ja, natürlich gibt es eine Chance.
Allerdings erfordert die Situation Geduld und Fingerspitzengefühl.
1.) Ihr habt erst seit 4 Wochen Kontakt,
2.) sie hat die Trennung noch nicht verarbeitet.
Das sagt eigentlich alles, sprich: ihr braucht mehr Zeit, sie wird noch eine ganze Weile brauchen, bis die Wunden verheilt und ihr Herz wieder frei ist. Im Moment ist es sicher richtig von Dir, sie nicht zu bedrängen und ggf. auch mal eine Woche Funkstille einzulegen.

Natürlich tut es ihr gut, dass Du für sie da bist, aber Du mußt aufpassen, dass Du nicht für alle Zeit der "gute Freund" bleibst (die sogenannte "Kumpelfalle"). Nicht, dass Du eines Tages zu hören bekommst: "Du, ich schätze Dich ungemein als guten Freund, aber mehr kann ich mir nicht vorstellen." w,45
 
G

Gast

  • #3
"Natürlich tut es ihr gut, dass Du für sie da bist, aber Du mußt aufpassen, dass Du nicht für alle Zeit der "gute Freund" bleibst (die sogenannte "Kumpelfalle"). Nicht, dass Du eines Tages zu hören bekommst: "Du, ich schätze Dich ungemein als guten Freund, aber mehr kann ich mir nicht vorstellen." w,45 "

Ja, genau das Risiko sehe ich auch. Das macht gerade die Dosierung des Kontakts so schwer. Sie einerseits nicht verschrecken, aber andererseits auch deutlich machen, dass ich mehr als "nur" Freundschaft empfined.

Liebe Grüße,
 
G

Gast

  • #4
Du musst es ihr sagen - und ihr dann aber gleichzeitig Zeit lassen und Geduld bewahren. Erst wenn sie es weiß, kann sie ihr eigenes Tempo an dich weitergeben. Sonst besteht wirklich die Kumpelfalle-Gefahr. Und ihr habt JETZT die Gelegenheit, es langsam aufzubauen.
 
G

Gast

  • #5
Kurz und einfach: es gibt keine richtige "Dosis". Entweder verliebt sie sich in dich oder eben nicht. Alles andere kommt dann von selbst und es bringt nichts, sich zu verstellen wie man nicht ist, sonst machst du dich zum Lakai eines anderen Menschen und wirst unglücklich und unbefriedigt auf lange Sicht.

Wenn diese Frau sagt, "du, melde dich in einem halben Jahr wieder, dann hab ich Lust auf dich" oder "ich hab dann in 8 Wochen für dich Zeit" solltest du ihr nicht nachspringen. Sowas frustet nur. Wenn ein Mensch nicht sofort Lust hast, mit dir einen Neubeginn zu starten, dann hat er es vielleicht nie vor! Trauer kann auch ein vorgeschobener Grund sein, durch die Blume durch zu sagen: "du, ich find dich nett, aber bin mit meiner eigenen Welt beschäftigt und möchte keinen neuen Partner".

Wenn du was Gutes für dich und eine potentiell zukünftige Partnerschaft tun willst, dann lies ein paar Psychologiebücher, z.B. "das Geheimnis wundervoller Beziehungen" oder ähnliche könnte ich empfehlen.
Aber letztendlich mußt du auf dein Herz hören.
 
G

Gast

  • #6
Gast # 1 an Gast # 2 (ich nehme an, Du bist der FS)

Ja, genau deshalb schrieb ich auch: "Geduld und Fingerspitzengefühl".
Es ist eine Gratwanderung. Vielleicht kannst Du Dir einen zeitlichen Rahmen setzen (halbes Jahr?).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #7
Sagen würde ich es ihr noch nicht! Die Frau trauert noch um ihre vorige Beziehung. Ein Liebesgeständnis wäre viel zu früh und würde eventuell noch eurer Freundschaft schaden, weil sie sich sicherlich danach von dir (zunächst) zurückziehen würde. Die Frau braucht momentan in erster Linie Trost. Alles Weitere kann sich ergeben (muss natürlich nicht: Gehören schließlich immer 2 dazu, um sich zu verlieben.).
Ich würde an deiner Stelle für sie da sein, nicht aufdringlich sein und abwarten.
w
 
G

Gast

  • #8
Danke für eure Beiträge.

Gut, ich habe ihr noch nicht direkt gesagt, dass ich Sie Liebe, aber ich
habe mich doch so geäußert, das sie das weiß.

Bemerkungen Ihrerseits zeigen das.

Gerade haben wir telefoniert und sie hat geredet, von ihrer Woche erzählt.
Es hat sich gut angefühlt.

Sie möchte mich auch wieder treffen. Wir suchen einem Termin.

Ich bin momentan optimistisch.

Aber natürlich darf ich mich da auch nicht reinsteigern.

Schönen Sonntag Abend