G

Gast

  • #1

Wie eine sexuell aktive Frau finden

Meine Ehe war sexuell total langweilig. Ich habe mich so bemüht, aber es hat nichts gebracht, weil wir dann doch nicht auf einer Wellenlänge waren.

Wenn es nach mir ginge, hätte man morgens beim Aufwachen Sex und abends vorm Einschlafen, jeden Tag. Und am Wochenende mehrmals und mit Herumexperimentieren. Ich war noch nie in einem Swingerclub, würde mir das gerne einmal anschauen mit einer Partnerin. Oder diesen neuen Trend 50 Shades of Grey...

Ich möchte eine Frau, die genau wie ich in einer festen Beziehung gerne jede Menge Sex hat.
Wie erkenne ich so eine Frau? Wie stelle ich mich dar, damit die Frau weiß, dass sie mir absolut vertrauen kann, dass ich treu bin?

Gibt es überhaupt Frauen, die Sex so gerne mögen und ebenfalls treu sind?
 
G

Gast

  • #2
Ja, es gibt so Frauen:)

Für mich gehört Sex zum Leben dazu. Es muss nicht immer DIE Nummer sein, das ist ja auch tagesformabhängig und geht nach Stimmung. Wenn beide müde sind kann es kuschlig sein, am freien Wochenende lang, ausgiebig und gerne immer wieder:)

In meinen Beziehungen musste ich übrigens immer etwas zurückstecken, weil meine Freunde nicht so oft wollten. Du siehst, es hängt also nicht vom Geschlecht, sondern vom Menschen ab.

Und ich bin absolut treu! Ich habe niemals betrogen, auch nicht, wenn es länger mal keinen Sex gab.
Obwohl mir Sex sehr wichtig ist kann ich auch laaaaange ohne Mann auskommen, selbst ist die Frau!

Auch jetzt, ohne Beziehung, "nur" mit Affäre bin ich treu, obwohl ich die Treffen viel zu selten finde. Ich habe niemals zwei Männer gleichzeitig. Oder kurz hintereinander. Und es gibt auch keine ONS.

Wie man sich darstellen soll, um seine Treue zu zeigen... um ehrlich zu sein, da habe ich auch keine Ahnung. Ich versuche es mit offen und ehrlich sein, aber das hat auch immer etwas mit Deinem Gegenüber zu tun und dem Vertrauen, das entgegen gebracht wird.

Ich persönlich würde nicht über Untreue nachdenken, wenn mir mein Partner täglich sein Begehren zeigt;)

w
 
  • #3
Ja, die gibt es.

Sie suchen sich aber leider die Männer selbst aus. Das können sie auch problemlos, da sich ihre Partner nur seltenst von ihnen trennen - aus guten Gründen. Die Frau hat also die Wahl und wenn Du ihren Ansprüchen nicht genügst, hast Du keine Chance zu erfahren, wer Dir da entgeht.

Deine Chancen erhöhen kannst Du, indem Du nach fröhlichen, selbstsicheren, großzügigen Frauen Ausschau hältst, die eher zurückhaltend gekleidet sind. Hinter einer zu offensichtlich sexy wirkenden Verpackung steckt oft wenig, denke ich...
 
G

Gast

  • #4
doch, solche Frauen gibt es!

Leider bin auch in einer Beziehung, in der es nur am WE zum Sex kommt. Wenn es nach mir ginge, täglich.
Ich frage mich mittlerweile, ob es überhaupt Männer gibt, die jeden Tag Lust und Zeit haben + WE. Und dann auch nach Mglk. 2 Runden und nicht nur 1x.
Wie Du frage ich mich, wie man einen solchen Mann erkennt...Kann gar nicht mehr glauben, dass es solche Männer gibt.

Mein Tip an DIch: Geh doch erst mal auf sogenannte Erotic Partys. Es gibt auch solche, wo Du allein als Mann rein kommst. Schau mal in Köln, da strömen die Leute aus ganz D in solche Lokalitäten!
 
G

Gast

  • #5
Ja, gibt es. Ich glaube aber nicht, dass man das äußerlich erkennen kann. Weiß ich nicht. Suche einfach eine Frau, zu der es passt, und mit der du guten Sex erlebst. Mehr muss man da gar nicht zerdenken.

Mir ist Sex wichtig, und auch verschiedene Spielarten. Shades of Grey hingegen finde ich niveaulos und unreif. Alleine die Ausdrucksweise der überdrehten, kindischen Autorin (habe ein paar Ausschnitte gelesen), furchtbar. Also für mich wäre das nichts. Aber zu dir passen vielleicht ganz andere. Also suche einfach, was dir gefällt, ohne dir ewige Gedanken zu machen, ob sie dir zutraut, treu zu sein. Das ergibt sich einfach, und wer es verkopft und misstrauisch angeht, landet dann wieder in der falschen Beziehung, schätze ich.
 
G

Gast

  • #6
Es gibt viele Frauen, die sexuell aktiv sind.

Bei Dir liegt mir der Focus zu sehr auf Sex! Du solltest berücksichtigen, dass für die weitaus meisten Frauen die Grundlage eine liebe- und vertrauensvolle Beziehung ist und DANN auch der Sex stimmig ist!
 
G

Gast

  • #7
Sexuell aktiv und interessiert bin ich mit meinen fast 50 Jahren durchaus, aber einen Swingerclub würde ich nicht betreten. Wenn ein Mann gleich mit so was anfangen würde, wäre das für mich abschreckend. Aber ich bin sicher, dass es auch Frauen gibt, die darüber anders denken.Da musst du dich wohl in so einer Szene nach einer Partnerin umschauen.
 
G

Gast

  • #8
Das ist ganz, ganz schwierig.
Ich, m42, hatte bisher einmal das Glück.
Die Beziehung hielt zwei Jahre, ging aus anderen Gründen auseinander.
Gerade begegnet mir wieder so eine Frau, ob etwas Festeres daraus wird, weiß ich noch nicht...;-)
 
G

Gast

  • #9
Die Beteiligung von Fremden am Sex würde ich zwar ausschließen, aber ich bin definitiv eine Frau, die gerne viel Sex hat und dabei experimentierfreudig ist. Ich denke, vielen Männern wäre es sogar zu heftig, aber da die Anzahl meiner Sexualpartner eher bescheiden ist, kann ich darüber nur Vermutungen anstellen. Bisher hatte ich Glück.

Ich überlege gerade, ob man es mir nach außen hin anmerken könnte. Definitiv nicht anhand des Äußeren, ich bevorzuge zwar Kleider, Röcke und hohe Absätze und trage auch gerne Nahtstrümpfe und edle Wäsche, aber ich würde mein Äußeres eher als feminin, als besonders "sexy" bezeichnen. Was ich darunter trage, sieht man nicht, und meine Oberbekleidung fällt nicht durch kurze Rocklängen oder tiefe Ausschnitte auf.

Auch rede ich nicht in großer Runde über Sex und ich bin auch nicht besonders schnell zum sexuellen Kontakt bereit, ganz im Gegenteil sogar. Ich besitze zwar eine ausgeprägte Libido, aber bis sich das Begehren nach einem bestimmten Mann einstellt, dauert es eine Weile. Natürlich merkt ein Mann auch vor dem ersten Sex, dass ich vermutlich kein scheues Gänseblümchen bin, aber bis wir diesen Grad der Intimität erreicht haben, ist bereits einige Zeit vergangen und wir kennen uns bereits gut.

Das einzige Zeichen, das auch für Fremde ersichtlich ist, ist mein Hang zu sinnlichen Genüssen. Ich liebe Musik, schöne Düfte und gutes Essen, ganz ähnlich wie ich auch Berührungen und sexuelle Genüsse besonders zu schätzen vermag. Ich sehe da bei mir eine Verbindung, aber es gibt vermutlich auch genügend Menschen, bei denen hier nicht der geringste Zusammenhang besteht. Als sicheres Signal würde ich es daher nicht werten.

Wie stelle ich mich dar, damit die Frau weiß, dass sie mir absolut vertrauen kann
Sei vertrauenswürdig. Immer. Nicht nur mir gegenüber. Vertrauen ist für mich im Bett unerlässlich, besonders bei etwas extremeren Spielarten, und ich werde keinem Mann vertrauen, der sich bereits in anderer Hinsicht als unzuverlässig oder gar als Lügner erwiesen hat. Vertrauen braucht auch Zeit und kann nicht gefordert werden.

Ich möchte eine Frau, die genau wie ich in einer festen Beziehung gerne jede Menge Sex hat.
Sind Sie sich in diesem Wunsch denn überhaupt sicher? Ich frage, weil Vorstellung und Wirklichkeit manchmal zwei sehr verschiedene Dinge sind. Bedenken Sie, dass Ihre Partnerin höchstwahrscheinlich auch in Momenten Lust hat, in denen Sie keine haben. Haben Sie die körperliche Ausdauer und die Potenz, um einer solchen Frau gerecht zu werden? Ich will Ihnen Ihren Wunsch sicherlich nicht ausreden, ich will nur sagen, dass eine sexuell sehr aktive Frau ihren Tribut fordert. Ich weiß, dass mein Partner meine großes Verlangen sehr genossen hat, ich weiß aber auch, dass es manchmal anstrengend war. Manchmal kam er müde nach Hause und wollte einfach nur kuscheln und keinen Sex. Nein, auch nicht nur Oralsex, nicht einmal nur passiv. Das kommt vor.

26, w
 
G

Gast

  • #10
Lieber FS,

ich bin so eine, aber das hilft nix weiter vorerst.

Meine Überlegung dazu: Welchen Altersbereich suchst du?

Die meisten Damen im noch heiratsfähigen und -willigen Alter wollen eine klassische Beziehung mit Heiraten und Kindern usw. und würden sich deswegen wohl eher weniger "so aufführen".
So einen Mist bekommt man auch mehr oder weniger bei uns beigebracht was sich da geziemt und was nicht.

Wo man es vielleicht auch probieren könnte - Frauen, die aus diesem Altersbereich herausfallen und die kein Interesse mehr an einer so klassischen Konstellation haben, vielleicht auch weil sie schlichtweg de Nase davon voll haben.
 
G

Gast

  • #11
Kopf hoch, gibt's alles! Habe selbst trotz langjähriger Beziehung und gemeinsamen Kleinkind mehrmals täglich Sex mit meinem Partner und würde niemals einen anderen wollen! Wir sind beide berufstätig, der Sex hilft uns nach einem stressigen Tag auch runter zu kommen. Allerdings haben wir auch sonst eine eher "junge" Beziehung mit vielen gemeinsamen Unternehmungen und Verliebtheit wie am ersten Tag - da wundert es mich eigentlich nicht, dass auch der Sex noch so prickelt wie am Anfang.

Übrigens: In allen bisherigen Beziehungen war es eher so, dass meine Männer sich mit meinen Bedürfnissen übefordert gefühlt haben - in sofern gebe ich #1 total Recht: Libido hängt kein bisschen vom Geschlecht ab! Such einfach weiter - es gibt ausreichend Frauen, die sich mehr Sex wünschen als ihnen die meisten Männer bieten... Und ich weiß das ganz sicher, weil wir Frauen da im Freundeskreis doch recht offen darüber sprechen.... ;)
 
  • #12
Ich hab so eine- geb ich nicht mehr her!

(Also gut und oft, Swinger oder SM brauchen wir nicht für eine erfüllte, abwechlungsreiche Sexualität).

Solche kommen im Paket mit einer guten Portion Selbstbewusstsein, das sind keine "ja-grosser-massa-häschen". Fordernd, sperrig, gerne Eigenwillig und sehr spannend.

Bist Du einer solchen gewachsen? (Hab da so meine Zweifel wenn Du jeden Trend hinterherläufst anstatt Selbst zu erkunden was richtig für Dich ist).
 
G

Gast

  • #13
Ich möchte eine Frau, die genau wie ich in einer festen Beziehung gerne jede Menge Sex hat.
Wie erkenne ich so eine Frau? Wie stelle ich mich dar, damit die Frau weiß, dass sie mir absolut vertrauen kann, dass ich treu bin?

Gibt es überhaupt Frauen, die Sex so gerne mögen und ebenfalls treu sind?
Es gibt doch Foren im Internet für Swinger-Club-Freunde, da kann man sich kontaktieren.

Der beste Tipp: Geh tanzen, Frauen die gut tanzen können, mit Gefühl, mit Sinlichkeit, die mögen meistens auch guten Sex.

Allerdings finde ich die Fragen des FS, ob Frauen gerne Sex mögen und dabei treu sind, sehr naiv. Diese Naivität könnte ein großes Problem werden, eine passende Frau zu finden. Denn keine Frau, die taff ist, will einen naiven Mann.

w
 
G

Gast

  • #14
Wie stelle ich mich dar, damit die Frau weiß, dass sie mir absolut vertrauen kann, dass ich treu bin?
Das hört sich nicht nach einem treuen Partner an ... der, der treue extra betont ist es meist überhaupt nicht.

I
ch war noch nie in einem Swingerclub, würde mir das gerne einmal anschauen mit einer Partnerin. Oder diesen neuen Trend 50 Shades of Grey...
Da würde ich nicht mal für eine Mio den Fuß über die Schwelle setzen. Weiß nicht, was das für Frauen sind, die da mitmachen. Es gibt auf YouTube Videos die mich sehr erschrecken dazu.

Wenn es nach mir ginge, hätte man morgens beim Aufwachen Sex und abends vorm Einschlafen, jeden Tag. Und am Wochenende mehrmals und mit Herumexperimentieren.
So einen Mann würde ich mir auch wünschen, sofern er auf seine Partnerin eingeht und über die entsprechende *Ausdauer* verfügt, wäre das traumhaft ;-)!

Jetzt mal ganz allgemein ausgedrückt, sind es wohl die rothaarigen Frauen, die sexuell aktiver sind. Auch die mit *keltischem Einschlag* also braunhaarige mit einem rotstich und Sommersprossen (zu denen gehöre ich).

W, 43
 
G

Gast

  • #15
Das sehe ich anders. Meine Freundinnen, die sich auffällig kleiden( Mini, sehr hohe High Heels, Strapse, Schminke, möglicherweise Schönheits Op, sind meist sehr stark sexualisiert. Sie wollen sich zeigen. Treu sind sie aber eher nicht. Und wenn sie intim geperct sind, ist dies auch ein Zeichen.
Bei Frauen unter 35 mag es modebedingt sein, darüber aber ein untrügliches Zeichen für eine starke Sexualisierung.
 
G

Gast

  • #16
Hallo,
ich bin auch sexuell sehr aktiv, halte es aber wie nur [1]. ONS kämen für mich nicht in Frage. Ich möchte mit einem Partner auf Wolke sieben schweben und viel Neues ausprobieren. Und, weil es mir wichtig ist, dass er mich als Person liebt und nicht wegen meines Körpers, halte ich meine sexuelle Lust bei den ersten Dates sehr stark zurück.
w/26
 
G

Gast

  • #18
Das sehe ich anders. Meine Freundinnen, die sich auffällig kleiden( Mini, sehr hohe High Heels, Strapse, Schminke, möglicherweise Schönheits Op, sind meist sehr stark sexualisiert. Sie wollen sich zeigen. Treu sind sie aber eher nicht. Und wenn sie intim geperct sind, ist dies auch ein Zeichen.
Die Beschreibung deutet nun nicht nur auf Sexualisierung hin, sondern in dieser krassen Form wohl schon eher darauf, dass die Damen im Pornomilieu tätig sind. Ich würde darauf wetten, dass unter normalen bürgerlichen Frauen keine intimgepierct ist.
 
G

Gast

  • #19
Also ich bin weder intimgepierct noch bin ich sonderlich aufgestylt oder extrem modisch. Allerdings hat es jemand schonmal hier geschrieben, auch ich liebe gutes Essen und Parfum und eben auch viel Sex. Ich bin ein Genussmensch.
 
G

Gast

  • #20
Eine sexuell offene Frau wird kein. interesse an dir haben: was kannst du ihr bieten? Du hast schon ganz starre, langweilige und festgefahrene Fantasien im Kopf. Du weißt schon, was du willst und suchst nur die passende Barbie. Dass man sexualität aber gemeinsam entdecken und erleben muss, dass man ohne solch Klischeehafte Vorstellungene infach erleben muss, hast du nicht gelernt! Wie warst du denn deine Frau gegenüber? Auch so rücksichtslos auf deine Fetische beschränkt? Engstirnig und fordernd? So wirkst du hier auf mich!
 
G

Gast

  • #21
Einspruch: Ich, w,40 trage voller Stolz ein Intimpiercing, und zwar weil es MIR gefällt!!!!! Ich bin weder im Rotlichtmilieu unterwegs noch sonst was, ganz im Gegenteil: Ich übe einen sehr bürgerlichen, gutdotierten akademischen Beruf aus!

Solche Vorurteile gehen mir echt auf die Nerven! In welcher Zeit bzw. wo leben wir denn eigentlich?
Ist es wirklich noch so: Minirock/High Heels = Schlampe???

Ich kleide mich auch gerne sehr weiblich, trage gerne High Heels, achte aber bei der Auswahl meiner Kleidung immer auf gute Qualität und Stil!

Und das Intimpiercing sagt auch nix über mein sexuelles Verhalten aus, sondern ist für mich ein Körperschmuck, in diesem Falle für mich persönlich eine "Huldigung meiner Vulva", denn sie ist es Wert, geschmückt zu werden!
 
G

Gast

  • #22
Wenn es nach mir ginge, hätte man morgens beim Aufwachen Sex und abends vorm Einschlafen, jeden Tag. Und am Wochenende mehrmals und mit Herumexperimentieren. Ich war noch nie in einem Swingerclub, würde mir das gerne einmal anschauen mit einer Partnerin. Oder diesen neuen Trend 50 Shades of Grey...

Wie stelle ich mich dar, damit die Frau weiß, dass sie mir absolut vertrauen kann, dass ich treu bin?
Lieber FS,
ich glaube, es gibt massenhaft Frauen, die Lust auf Sex haben und dabei treu sind. Ich gehöre auch dazu, allerdings habe ich erst Lust auf Sex, seit ich den richtigen Mann habe. Der falsche Mann ist der Lustkiller schlechthin - musste ich aber an der Seite eines anderen Mannes auch erst feststellen.
Dieser Mann hat aber wesentlich mehr zu bieten, als nur Sex - das "wesentlich mehr" macht ihn erst sexuell attraktiv für mich.

Ich glaube nicht, dass Du Dich einer Frau mit der Zielsetzung als treu verkaufen kannst, außer, wenn sie nicht besonders intelligent ist. Swinger heißt Swinger, weil dort zwischen den Partnern geswingt wird, und das hat mit Treue nun ganz wenig zu tun. Glit auch für 50 Shades - ich bezweifel, dass ein Mann der so auf Sex fixiert ist, selber treu ist. Amüsant ist, dass ausgerechnet solche Männer eine treue Frau suchen. Schau Dich mal auf den Casual-Sex-Plattformen um - da findest Du sexuell aufgeschlossene Frauen, die keine hohen Ansprüche an Beziehungen stellen.

Hast Du in einer Beziehung eigentlich noch andere Interessen als Sex? Kommt mir nicht so vor, bzw. habe ich keine Ahnung, wie Du das mit einem Vollzeitjob und dem was sonst im Leben noch anfällt, hnbekommen willst - der Tag hat nur 24 Stunden.
Ich denke, dass ist es, was nicht funktioniert. Ein Mann der in der Partnerschaft außerhalb des Bettes nicht sichtbar ist, ist nach kurzer Zeit unattraktiv und dann klappt es auch im Bett nicht mehr.
 
G

Gast

  • #23
Ja, man kann sexuell aktive und sehr offene Frauen sehr gut finden - sie sind auch beim Kennenlernen nicht verschüchtert, sondern gehen mit dir sehr offen und locker um, haben aber auch ihre eigene Meinung und lassen sich sprichwörtlich nicht die Butter vom Brot nehmen oder lange hinhalten und erwartet von dir selber auch eine gute Ausdauer, Kreativität und sehr gute Liebhaberqualitäten im Bett. Mit Treue hat das nichts zu tun, aber wenn eine Frau sehr guten Sex bevorzugt, dann wird sie sich auch nicht mit dem erstbesten notgeilen Mann zufrieden gehen. Vermutlich hat sie auch kein Interesse daran, dass du übermäßig treu bist, sondern dir erstmal etwas im Bett mit anderen Frauen aneignet hast, um sie zufrieden zu stellen.

Kannst du ihr diese Liebhaberqualitäten überhaupt bieten, wenn du so lange eine so öde sexarme Beziehung geführt hast? Eine offene Frau will auch ordentlich im Bett bedient werden und nicht nach 10 Minuten Hoppelhoppel abgefertigt werden. Darin liegt der Unterschied.

Natürlich gehen solche offene Fähigkeiten auch mit anderen Nachteilen einher: die Frau sagt dir klar ihre Meinung, was sie will oder nicht und nicht nur beim Sex, sondern auch bei alltäglichen Dingen. Sie sagt dir, was sie von dir hält und ist wenig naiv - ohnemals ein Charakterzug, wo anfänglich begeisterte Männer später dann regelrecht genervt von sind, weil zu anstrengend.

Mache dir bitte klar, dass Sex nur eine Seite der Medaille ist und man dafür oftmals andere Defizite in Kauf nehmen muss. Ich schätze auch guten Sex und bin eine sexuell recht aktive Frau, aber mache dir immer klar, dass Spaß am Sex und Neugier auf Neues absolut nicht reicht beim Mann (denn wenn es nur darum geht, dann geh besser ins Bordell), sondern du auch ein sehr guter Liebhaber sein musst, der Spaß hat, eine Frau absolute Erfüllung und Befriedigung zu schenken (und das sind die wenigsten Männer). Ansonsten haut dir diese Frau schnell und kommentarlos ab, ohne vie Tamtam.

Mein guter Rat: finde ein Mittelmaß oder lebe dich erstmal aus und genieße deine Freiheiten als Single. Scheinbar bist du extrem ausgehungert und damit bist du keiner Frau eine Hilfe.
 
G

Gast

  • #24
Durch Sexsucht, genau wie durch andere Süchte, wird immer ein Defizit kompensiert. Für Selbstbewußtsein und Lebensfreude steht dieses Verhalten gerade nicht, sondern für das Gegenteil.

Wenn der FS eine Frau sucht, die täglich Sex haben will und das noch mehrfach, bzw. sich das gefallen läßt, dann sollte er sich gerade unter den Frauen mit schwachem Selbstbewußtsein umsehen, die man daran erkennt, dass die meisten sie besonders nett finden, die für jeden ein offenes Ohr haben, super hilfsbereit sind und generell schlecht nein sagen können. Die brauchen dringend Bewunderung und Bestätigung (narzisstische Zufuhr) und machen daher sexuell fast alles mit.

Von den wirklich Selbstbewußten sollte er lieber die Finger lassen, die werden ihm etwas husten, denn Selbstbewußtsein hat was mit der Durchsetzung eigener Wünsche und Bedürfnisse zu tun, nicht mit Gefallenwollen.
 
G

Gast

  • #25
Einspruch: Ich, w,40 trage voller Stolz ein Intimpiercing, und zwar weil es MIR gefällt!!!!! Ich bin weder im Rotlichtmilieu unterwegs noch sonst was, ganz im Gegenteil: Ich übe einen sehr bürgerlichen, gutdotierten akademischen Beruf aus!

Solche Vorurteile gehen mir echt auf die Nerven! In welcher Zeit bzw. wo leben wir denn eigentlich?
Ist es wirklich noch so: Minirock/High Heels = Schlampe???

Ich kleide mich auch gerne sehr weiblich, trage gerne High Heels, achte aber bei der Auswahl meiner Kleidung immer auf gute Qualität und Stil!

Und das Intimpiercing sagt auch nix über mein sexuelles Verhalten aus, sondern ist für mich ein Körperschmuck, in diesem Falle für mich persönlich eine "Huldigung meiner Vulva", denn sie ist es Wert, geschmückt zu werden!
Zwar habe ich selbst kein Intimpiercing, halte diese mittelalterlich anmutenden Vorurteile aber auch für den totalen Schwachsinn. Eine Frau kann sich auch sexy kleiden, weil es IHR SELBST so gefällt oder auch, weil sie EINEM ganz bestimmten Mann gefallen möchte. Sie dann gleich als untreu oder sogar als Prostituierte hinzustellen, ist eine Beleidigung. Solche dummen Klischees stammen wohl eher von Männern, die solche Frauen als Freiwild betrachten, dann aber frustriert feststellen müssen, dass sie bei ihnen gar nicht landen können. Ergo werten sie sie ab.
 
G

Gast

  • #26
Wenn der FS eine Frau sucht, die täglich Sex haben will und das noch mehrfach, bzw. sich das gefallen läßt, dann sollte er sich gerade unter den Frauen mit schwachem Selbstbewußtsein umsehen, die man daran erkennt, dass die meisten sie besonders nett finden, die für jeden ein offenes Ohr haben, super hilfsbereit sind und generell schlecht nein sagen können. Die brauchen dringend Bewunderung und Bestätigung (narzisstische Zufuhr) und machen daher sexuell fast alles mit.
Ist Ihnen tatsächlich der Gedanke fremd, dass Sex nicht unbedingt etwas ist, was sich eine Frau gefallen lässt, sondern vielmehr tatsächlich etwas sein kann, was ihr auch gefällt? Ich habe Sex, weil ich Lust auf Sex habe. Nicht dem Mann zuliebe, nicht als Bezahlung, nicht als Selbstbewusstseinskick. Bei Ihnen klingt es so, als wäre Sex das Ziel des männlichen Geschlechtes, während das Ziel des weiblichen Geschlechtes darin besteht, die Keuschheit zu bewahren. Sex als Tauschgut, das Frauen nur widerwillig gegen andere Vorteile aufgegeben. Was für ein absurdes und trauriges Geschlechterbild, das Frauen und Männer zugleich abwertet.

26, w, bereits als Schreiber 8 vertreten
 
G

Gast

  • #27
Die brauchen dringend Bewunderung und Bestätigung (narzisstische Zufuhr) und machen daher sexuell fast alles mit.

Von den wirklich Selbstbewußten sollte er lieber die Finger lassen, die werden ihm etwas husten, denn Selbstbewußtsein hat was mit der Durchsetzung eigener Wünsche und Bedürfnisse zu tun, nicht mit Gefallenwollen.
Sorry, hat nicht jeder den Wunsch nach normaler Bewunderung und Bestätigung? Muss man gleich narzistisch sein?
 
G

Gast

  • #28
Ist Ihnen tatsächlich der Gedanke fremd, dass Sex nicht unbedingt etwas ist, was sich eine Frau gefallen lässt, sondern vielmehr tatsächlich etwas sein kann, was ihr auch gefällt? Ich habe Sex, weil ich Lust auf Sex habe. Nicht dem Mann zuliebe, nicht als Bezahlung, nicht als Selbstbewusstseinskick. Bei Ihnen klingt es so, als wäre Sex das Ziel des männlichen Geschlechtes, während das Ziel des weiblichen Geschlechtes darin besteht, die Keuschheit zu bewahren. Sex als Tauschgut, das Frauen nur widerwillig gegen andere Vorteile aufgegeben. Was für ein absurdes und trauriges Geschlechterbild, das Frauen und Männer zugleich abwertet.

26, w, bereits als Schreiber 8 vertreten
Es ging um TÄGLICH und am besten MEHRMALS TÄGLICH und das lassen sich auch die meisten Frauen auf die Dauer nicht gefallen. Mit 26 Jahren ist man in der Beziehung ja wohl noch grün hinter den Ohren und kann da gar nicht mitreden wie es ist, wenn ein langjähriger Partner ständig über einen herfallen und einen zur Triebafuhr benutzen will, denn etwas anderes ist das in der Form ja nicht. Es ging nicht um Sex generell, sondern um eine außergewöhnlich hohe FREQUENZ und täglich mehrmals Steak mag auch kein Mensch auf die Dauer mehr essen, also wer richtig lesen kann ist klar im Vorteil. Erst richtig lesen, dann Galle spucken.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Es ging um TÄGLICH und am besten MEHRMALS TÄGLICH und das lassen sich auch die meisten Frauen auf die Dauer nicht gefallen.
Ha pa, das überlese ich doch glatt, das sind doch Träume.

Der Mann hat noch nie eine aktive Frau als Partnerin gehabt - nach einem halben Jahr wäre er bei zwei Mal in der Woche! Und dann vielleicht noch ein bisschen "experimentieren", oh je.

Die meisten Jungs überschätzen sich unglaublich, wenn sie denn mal wirklich könnten, wie sie zu wollen glaubten, dann stellt sich heraus, dass sie dann doch nicht... öhöm. Und ich spreche von sehr fitten Männern sehr deutlich unter 30 in guten Beziehungen, in denen es ihnen rundum gut ging.

Wir hegen und pflegen unsere Illusionen...

Ich frage mich ja, wozu der FS eine sexuell aktive Frau möchte, wenn er in den Swingerclub gehen möchte. Dort könnte er doch einfach reihum, dazu braucht er doch keine Partnerin, die vielleicht nur angeekelt ist und lieber gehen möchte.

Ich zumindest würde in einen solchen Laden keinen Fuß hinein setzen...
 
G

Gast

  • #30
In meinem Freundinnenkreis sind einige sehr sexuell aktiv, sehr provokant gekleidet, wie ich auch.E mal am tag ist nicht zuviel, mehr können Männer auch nicht. Als Ersatz und um nicht untreu zu sein, nasturbiere ich eben noch sehr häufig, auch vor ihm. Das brauche ich einfach, ich liebe Orgasmen.