• #1

Wie einen vergebenen Mann vergessen?

Ein verheirateter Arbeitskollege in dem ich seit längerem verliebt bin will sich mit mir treffen. Er hat eine zeitlang mit mir geflirtet und ich wusste am Anfang nicht, dass er vergeben ist. Vor einiger Zeit hat er mich dann angesprochen und gefragt ob ich vergeben sei. Er wollte meine Nummer und sagte, dass wir uns kennenlernen könnten. Im ersten Moment habe ich mich gefreut aber dann hat er zugegeben, dass er eine Frau und Kinder hat und sagte es sei besser wenn ich es wüsste. Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt. Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen.
 
  • #2
Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen.
Das ist nun Dein 3. Thread in kurzer Zeit zu diesem Kasper. Du kannst Affäre im Job nicht, also lass es.

Hör auf zu heulen und bewirb Dich um eine neue Stelle in einem anderen Unternehmen und wechsel mit der inneren Haltung, nie wieder mit einem Kollegen zu flirten. Such Dir Partnerschaftskandidaten außerhalb des Jobs.
 
  • #3
Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt. Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen
Das ist natürlich unfair, dass er dich erst angebaggert und dann damit rausrückt, dass er vergeben ist.
Aber kann das nicht auch helfen, sich wieder zu entlieben?
Denn was willst du mit dem ?
Das Rumgeheule, wie furchtbar das mit der Frau Zuhause ist, willst du doch nicht und einen Betrüger, der dich und seine Familie täuscht, auch nicht...
 
  • #4
Wie du ihn vergessen kannst?
Mach dir bewusst, was dieser Mensch für einen Charakter hat.

Er beabsichtigt, seine Frau zu betrügen und somit zu riskieren, dass sie ihn verlässt und rausschmeißt und seine Kinder ohne Vater dastehen.

Alternativ könnte er versuchen seine Beziehung zu beleben mit seiner Frau zu reden oder sich sauber zu trennen.

Will er aber nicht, weil er einfach nur ein bisschen rumvögeln will, andere Haut spüren...wie es den involvierten Mensche damit geht, interessiert ihn nicht.

Dass er dir sagt, dass er liiert ist und Kinder hat heißt im Klartext, dass er nur eine Affäre sucht und sich nicht trennen wird.

Selbst wenn du eines Tages mit ihm zusammen kommen würdest, könntest du davon ausgehen, dass er sich wieder genauso verhält, dass er andere Frauen an baggert und versucht irgendwelche Affären anzubahnen, nur bist du dann die Betrogene. Willst du das?

Ich finde, wenn man sich bewusst macht welcher Charakterzug hinter einem solchen Verhalten steht, fällt das Loslassen leichter.
 
  • #5
Das kannst du dann...wenn du verstehst, dass man einen solchen Menschen vergessen kann.
Mal von sex in the job abgesehen.

Er ist ja nicht nur verheiratet....
es gilt zu sehen wie abgrbrüht und manipulativ er ist.
Dir mitzuteilen, dass er Familie hat verkauft er Dir als: fair
Damit Du ihn für ehrlich und offen hältst.
Und alle Lügen die folgen, wirst du unter....Nein er lügt nicht, er ist immer ehrlich verbuchen.

Wenn Du aber erkennst, dass er Dir so bereits erklärt hat:
Erwarte nichts von mir...mehr kannst du nicht haben und ab jetzt übernimmst Du die Verantwortung..

Dann weißt Du ..der ist grundsätzlich ein Charakter, den Du vergessen kannst
 
  • #6
Ein verheirateter Arbeitskollege in dem ich seit längerem verliebt bin will sich mit mir treffen. Er hat eine zeitlang mit mir geflirtet und ich wusste am Anfang nicht, dass er vergeben ist. Vor einiger Zeit hat er mich dann angesprochen und gefragt ob ich vergeben sei. Er wollte meine Nummer und sagte, dass wir uns kennenlernen könnten. Im ersten Moment habe ich mich gefreut aber dann hat er zugegeben, dass er eine Frau und Kinder hat und sagte es sei besser wenn ich es wüsste. Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt. Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen.
Wir haben dir schon im letzten Thread erklärt, dass es nicht darum geht, was er will. Sondern darum, was du willst.

ER kommt auf dich zu und meinte, dass ihr euch treffen könnt. Ja, schön, wenn ER das meint. Aber was meinst denn DU dazu? Grade jetzt unter der Bedingung, dass du weißt, das er vergeben ist? Kommt nicht in Frage für dich?

Dann komm jetzt mal wieder runter und mach nicht so ein Drama daraus. Es ist nichts Schlimmes, sich mal in einen vergebenen Mann zu verlieben, aber es ist ja noch überhaupt nichts gelaufen bei euch. Und es muss doch auch nichts laufen. Ihr habt geflirtet und gut ist. Wieso du deshalb nur noch weinen musst, erschließt sich absolut nicht. Er ist doch nicht gestorben. Das Leben geht doch echt weiter, nur eben nicht gemeinsam. Das ist doch nicht schlimm?

Verstehe ich auch nicht, wieso du nun mehrfach Threads zum gleichen Thema aufmachen musst. Der Sachverhalt ändert sich doch überhaupt nicht.
 
  • #7
Du mußt dir über eines ganz klar sein: Wenn du dich mit diesem Mann einläßt, wirst du nur noch Leid und Schmerz erleben. Die wenigen schönen Stunden, die ihr haben werdet, wirst du teuer bezahlen, denn nach jeder erotischen Stunde mit dir geht er heim zu seiner Familie, wo ihn seine Frau und seine Kinder erwarten. Und glaube ja nicht, daß er sich jemals von seiner Familie trennen wird, da kann er dir noch so viele leidenschaftliche Worte ins Ohr flüstern. Deine Geschichte ist so alt wie die Menschheit.Vielleicht hilft es dir, wenn du dir vorstellst, daß ihr z.B. ein paar heiße Stunden hattet und er sich am gleichen Abend mit seiner Frau im Bett wälzt. Zieh dich aus dieser Geschichte zurück, so lange du noch Zeit hast, sonst wird es bitter für dich.
 
  • #8
Siehst du denn nicht wie abgebrüht er ist? Er würde sich mit dir treffen, obwohl zuhause seine Frau und Kinder sitzen, denen er eine Lüge auftischt.
Er würde fröhlich mit dir rummachen und verletzt damit seine Familie und dich mit.
Du weißt das er nicht frei ist, also handle vernünftig und halte dir vor Augen was er für einen Charakter hat.
Weine doch nicht, du kennst ihn kaum, bist verknallt in eine Illusion, so toll ist er nicht und im Endeffekt verlässt er seine Frau eh nicht für dich.
Und selbst wenn, willst du der Grund sein, wenn die Familie zerbricht?
Er kann sich sauber trennen und dann nach einer neuen Frau Ausschau halten, aber hintenrum lügen und betrügen geht gar nicht.
 
  • #9
Verstehe ich auch nicht, wieso du nun mehrfach Threads zum gleichen Thema aufmachen musst. Der Sachverhalt ändert sich doch überhaupt nicht.
Ich finde es trägt nicht viel zur Forumsmotivation bei, wenn man innerhalb kürzester zum dritten Mal den gleichen Thread liest, es sich nichts an der Situation geändert hat und die FS sich ja nun auch nicht an den Posts beteiligt oder einbringt.
Offensichtlich können wir ihr hier nicht helfen, sie braucht externe, professionelle Hilfe, oder zumindest einen Schubs um was neues zu beginnen. Dass sie im Forum mit diesen Threads versinkt sehe ich sogar als kontraproduktiv, weil sich so nichts ändern wird und sie sich weiterhin im Kreis drehen wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Er hat eine zeitlang mit mir geflirtet und ich wusste am Anfang nicht, dass er vergeben ist
Aber mittlerweile weißt Du, dass er vergeben ist und Du solltest ihn zukünftig einfach ignorieren! Es ist ganz offensichtlich zu welcher Kategorie Mann er zählt....
Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt. Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen.
Ich glaube, dass Du hier nicht so ganz die Wahrheit erzählst! Ich vermute, dass Du Dich mit diesem Mann mittlerweile eingelassen hast, jetzt unglücklich bist, es Dir noch schlechter geht und Du nicht weißt, wie Du wieder aus dieser verfahrenen Situation/Gefühlslage in die Du Dich selbst manövriert hast, wieder herauskommen kannst! Denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du Dich so mies fühlst und den ganzen Tag weinen musst, nur weil sich ein vergebener Mann mit Dir treffen will! Da steckt mehr dahinter, das weißt Du selbst... Mein Vorschlag: Melde Dich auf einer seriösen Singlebörse an und schau mal, ob es dort einen passenden Mann gibt, der Dir gefällt und dem Du auch gefällst, wo langfristig Potential gegeben ist, dass daraus eine wirkliche Beziehung entsteht...Dann gehört "der Vergebene" bald der Vergangenheit an... Linda, nur jammern und sich im Kreis drehen, bringt Dich jedenfalls nicht weiter 😉
 
  • #11
Der Gute hat ein absolut miesen Charakter, er will mit dir ins Bett, er will dich ausnutzen und mehr will er auch nicht. Mach dir das bitte bewusst. Ich weiß wie es ist wenn man einsam ist, aber das hast du nun wirklich nicht verdient. Um es ganz klar zu sagen: das ist eine ganz miese Socke, dem ist völlig egal wie du dich fühlst, er will nur ein bisschen Dingedong.
 
  • #12
Wenn dir immer noch nicht klar ist, was du tun sollst, dann stell dir vor, Du wärest seine Frau, Du hast mit ihm Kinder und er baggert irgendeine Kollegin an. Und DIE überlegt es noch, ob sie sich mit ihm einlassen soll. Wärest du da nicht verletzt, dass er dein Vertrauen missbraucht??Weil all das schöne, intime zwischen euch wäre plötzlich für ihn ohne Bedeutung??
Und wenn dir diese Vorstellung immer noch nicht reicht dann denkt wenigstens an den Gesundheitsaspekt - er schläft mit ihr und dann schiebt er seinen Dödel anschließend in dich, vielleicht nicht mal gewaschen.
Abgesehen davon ist Affäre am Arbeitsplatz meistens heikel und da du nicht mal klar kommst, wenn vergebener Mann dich anspricht(warum eigentlich???) , wärest du definitiv diejenige, die neuen Job suchen müsste. Bist du bereit??
 
  • #14
Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen.
Wie lange kennt ihr euch schon, wie oft habt ihr euch privat getroffen, wie intensiv war denn der Kontakt den ihr in der Arbeit hattet ?

Kennst du den Mann überhaupt so gut ? Oder bist du nur in eine Illusion verliebt

Vielleicht musst du auch mal hinterfragen warum du solch starken Liebeskummer hast, aus einer Geschichte die noch gar nicht angefangen hat, evtl mit Hilfe eines Therapeuten...
 
  • #15
Wie lange kennt ihr euch schon, wie oft habt ihr euch privat getroffen, wie intensiv war denn der Kontakt den ihr in der Arbeit hattet ?

Kennst du den Mann überhaupt so gut ? Oder bist du nur in eine Illusion verliebt

Vielleicht musst du auch mal hinterfragen warum du solch starken Liebeskummer hast, aus einer Geschichte die noch gar nicht angefangen hat, evtl mit Hilfe eines Therapeuten...
Ich kenne ihn seit etwa einem halben Jahr. Privat haben wir uns noch nicht getroffen.
 
  • #18
Ein verheirateter Arbeitskollege in dem ich seit längerem verliebt bin will sich mit mir treffen. Er hat eine zeitlang mit mir geflirtet und ich wusste am Anfang nicht, dass er vergeben ist. Vor einiger Zeit hat er mich dann angesprochen und gefragt ob ich vergeben sei. Er wollte meine Nummer und sagte, dass wir uns kennenlernen könnten. Im ersten Moment habe ich mich gefreut aber dann hat er zugegeben, dass er eine Frau und Kinder hat und sagte es sei besser wenn ich es wüsste. Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt. Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen.

Ja welch ein toller Typ nicht...hat Frau und Kind und will dich als Zweitfrau- ich kann völlig verstehen dass Frau da weint um solch ein männliches Ideal von Charakter!

Ernsthaft jetzt, der Typ vereint doch ALLES was jede Frau eigentlich schreiend weglaufen lässt, du trauerst deiner Phantasie hinterher, mach dir klar wie die Realität ist und sage klar:NEIN!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Wie intensiv war den der Kontakt in der Arbeit? Tiefsinnige Gespräche ?
Wenn du dir die anderen Threads der FS durchliest, wirst du merken, dass da nicht viel war und sie von Anfang sich da reingesteigert hat - vermutlich weil sie einsam ist und wenig Selbstbewusstsein hat. Dann freut man sich eben über jede Aufmerksamkeit.

Aber so wie sie klingt hat sie nun übermäßig grossen Liebeskummer verglichen mit dem was war. Daher würde ich ihr wie die anderen zu einer Therapie raten, denn der blöde Typ ist nicht das Problem, sondern ihr Selbstwert.

Ich denke auch, dass es nichts bringt hier weiter zu posten, denn diese vielen Threads führen total ins Leere, ich spüre da null Reflektion und Dankbarkeit.

Und ja FS, wenn es hilft, der Typ ist ein A*** wenn er mit dir wirklich, heftig flirtet. Kenne aber selbst auch ne Menge, die ihre Beziehungen verheimlichen. Inzwischen, wenn ich es rauskriege, ignoriere ich sie und gut ist.
 
  • #20
Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt.
Und was antwortest du?

Sag ihm, er soll dich in Ruhe lassen und seine Freizeit seiner Familie widmen. Und dass du es nicht magst, von einem verheirateten Mann angegraben zu werden.

Schon klar - du hast Liebeskummer, darum sagst du es nicht. Aber was erhoffst du dir? Dass er irgendwann sagt: Ich bin frei für dich. Reiten wir zusammen in den Sonnenuntergang .... (?)

Nee - das richtige Leben ist nun mal anders.

Er soll dich in Ruhe lassen. Das müsstest DU ihm leider klarmachen.
 
  • #21
Immer wieder die gleichen, endlosen Wiederholungen, aufgrund mangelnden "S" Werten und mangelnder Aufrichtigkeit und Authentizität in der eigenen Gefühlswelt, Punkt! Die emotionalen Konsequenzen sind so vorprogrammiert! Mehr gibt es da nicht zu sagen! Es ist das Ergebnis von fremden Konditionierungen, die das eigene ICH manipuliert beherrschen, solche Leute leben auf Distanz mit sich, ohne dies bewusst zu sein! Schlimm!
 
  • #22
Und morgen grüßt das Murmeltier. Du bist nicht verliebt nur verkuckt.
Wie kannst du Interresse an einem Mann ohne Charakter haben?
 
  • #23
Was der Mann da macht, ist gemein: Mit Gefühlen anderer zu spielen und andere mit sich in einer Art Hoffnungslosigkeit zu werfen. Er weiß im Vornerein, dass Du der Verlierer des Ganzen bist und er seine Vorteile von Dir bekommt.

Leider kann man dir nur eines raten: Pass auf dich selbst auf, bist ein großes Mädchen. Es hilft dir keiner. Das gehört zum Leben dazu, auch mal mit sowas konfrontiert zu werden.

Gut täte dir, wenn du dich zukünftig nicht mehr in Männer verliebst, die du nicht näher kennst und über ihren Status Bescheid weißt.
 
  • #24
Du hast dich in einen Fremdgeher verliebt?
Abgesehen davon, dass du nur deine Wünsche auf ihn projizierst..was hat er für Eigenschaften, dass du von Verliebtheit sprichst.. Ist er loyal? Die wichtigste Eingeschaft überhaupt. Ist er nicht.
Lügt er? Ja. Spielt er, ja? Ist er ein guter Vater? Bezweifle ich, wenn er seine Beziehung und gleichzeitig Familie wegen ein bisschen spass auf Spiel setzt.

Er hat mit dir ein bisschen geflirtet, mehr nicht, überdenke deine Gefühlswelt. Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber denk doch logisch nach. Du sehnst dich nach einer Beziehung und interpretierst deine eigenen Gefühle falsch. Ich kann mir sonst nicht vorstellen wie man sich in jd verlieben kann den mann offensichtlich nicht kennt nur weil er einem ein bisschen Aufmerksamkeit geschenkt hat. Wach auf.
 
  • #25
Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt. Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen.
Wenn er sich das nächste mal auf diese Art und Weise nähert, dann teile ihm doch mit, dass du bei nächster Gelegenheit seine Ehefrau um Erlaubnis fragen würdest - ihre Nummer hättest du bereits. Und sei dir sicher, dass er danach einen riesigen Bogen um dich machen wird und dir beim Abkapseln hilft.
 
  • #26
Im ersten Moment habe ich mich gefreut aber dann hat er zugegeben, dass er eine Frau und Kinder hat und sagte es sei besser wenn ich es wüsste. Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt. Mir geht es richtig mies und ich kann nur noch weinen.
Wieso fühlst du dich nur noch mies und kannst nur noch weinen?
Was glaubst du, warum er dir gesagt hat, dass er Frau und Kinder hat?
Er hat es getan, damit du weißt, dass du nur ein Betthupferl für ihn sein wirst, für eine gewisse Zeit, weil er bereits eine Familie hat.
Was stimmt nicht mit dir, dass ein Mann mit so einem Charakter dich zum Weinen bringt?
 
  • #27
Was findest du denn so toll an ihm?

Was projizierst du in diesen Typen hinein?
Der hat garantiert seine Marotten. In der Arbeit kehrt er halt den Draufgänger und Großmann raus. In Wirklichkeit ist er sicher eine ganz kleine Nummer.

Es ist ja nicht so, dass er eine Bezugsperson in deinem Leben wäre. Deshalb finde ich deinen Kummer reichlich übertrieben.
Du kennst ihn doch gar nicht.

Wenn du darüber wegkommen willst, dann musst du das als Erstes auch wollen.
Es bedeutet, dass du diesem Typen mal eine ganze Zeitlang konsequent aus dem Weg gehst.
Du musst für dich entscheiden, dass du keinen Bock mehr auf "Mir geht's mies und muss nur noch weinen" hast. Triff diese bewusste Entscheidung.

Ja was denn sonst?
Hätte er dir sonst den Single vorspielen wollen?
Was ist das für ein General-Depp?
Und genau an dieser Tour, dich zu fragen, ob du vergeben bist, indem er zunächst so tut, als wäre er frei, merkst du, dass er ein kleines Männchen ist, das sich in deiner Aufmerksamkeit sonnen möchte. Jetzt sei mal ganze Frau mit Prinzipien, statt dich so klein und schwach wie eine Maus in der Grube zu machen.
SO TOLL ISSER NICHT.

Nimm dir Urlaub. Konzentriere dich auf deine Arbeit und nicht darauf, ob er schaut oder nicht.
Sei weniger naives Hascherl. Spiel nicht das Opfer.

Welche Frage ist denn nun noch offen?
Der Mann ist verheiratet mit Kindern.
Was gibt es nun noch zu grübeln?
Der findet dich nicht so gut, dass er nicht widerstehen kann, der tut nur so.
Ihr seid auch nicht für einander bestimmt.
Bilde dir sowas bloß nicht ein.
Das sind Träumereien.
Ihr seid nicht "Romeo und Julia", die aus schicksalhaften Gründen nicht zusammen sein können. Also hör auf dich reinzusteigern.

Wenn der ein gscheiter Kerl wäre, würde der so eine Situation gar nicht zulassen. Also gehört er in die Kategorie "unbrauchbar". Du willst und brauchst aber einen brauchbaren Kandidaten. Also richte auch dein Ziel darauf.
Weg vom Tunnelblick. Sicht weiten. Andere Kerle abchecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Liebe Linda92
Es tut mir sehr leid für dich, dass du in dieser Situation bist. Ist sicher unangenehm, dem Typen jeden Tag begegnen zu müssen. Und hilft auch wenig, von ihm loszukommen.
Ich kenne ihn seit etwa einem halben Jahr. Privat haben wir uns noch nicht getroffen.
Gratuliere, dass du die Willenskraft aufgebracht hast und die Klarheit, auf solche Treffen nicht einzugehen.
Meine Einschätzung ist, dass dieser Mann diese "Nummer" nicht zum ersten Mal abzieht. Er hat erkannt, dass eine Affäre am Arbeitsplatz organisatorisch leicht zu machen ist und wird ein gutes Gespür für Menschen haben, denen es an Zuneigung fehlt. Durch sein pseudo-ehrliches "Ich bin übrigens vergeben", tut er auch ganz routiniert schon die Verantwortung auf dich abwälzen - ab jetzt kann er immer sagen, du habest ja gewusst, worauf du dich einlässt. Als nächstes wird er wohl erzählen, dass er und seine Frau gar kein wirkliches Paar mehr seien, sondern nur noch wie eine Wohngemeinschaft. So ein bisschen Mitleid wecken und Hoffnung schüren.
Auf der Arbeit schaut er mich immer an und hat schon paar mal nach einem Treffen gefragt.
Pass auf dich auf. Diesem Mann ist wahrscheinlich egal, dass deine Seele leidet. Ich würde dir eine dezidierte Grenzziehung à la @GröKaz dringend empfehlen.
 
Top