G

Gast

Gast
  • #61
Natürlich gibt es die Frauen denen das alles egal ist,
und die Dich so nehmen wie Du bist....

Schon mal dran gedacht,
dass Du einfach bei den falschen Frauen guckst ;-)

Weisst Du selber denn was Du überhaupt für eine Frau ansprechen willlst?

Vielleicht sendest Du auch nur einfach (unbewusst) die falschen Signale aus?
 
G

Gast

Gast
  • #62
der FS muß einfach nur eine Frau suchen, die in etwa ebenso geizig oder sparsam ist, wie er. Wie an den Antworten ersichtlich ist, gibt es diese ja.
Wenn die, die zu ihm zu passen scheinen, ihm nicht gefallen, ist das sein Problem und nicht das der Frauen, die einen anderen Lebensstil bevorzugen!

Daß ein Hemd oder ein Tshirt für 15 Euro oder für 60 Euro von gleicher Qualität sind, kann nur jemand denken, der noch niemals ein hochwertiges Kleidungsstück getragen hat. Ich bin sogar der Ansicht, daß etwas teurere, qualitativ hochwertigere Kleidungsstücke einfach kostengünstiger sind. Die muß man nämlich nicht nach dem 3. Waschen wegwerfen.

Ich halte mich nicht für verschwenderisch, aber mir wäre er ZU geizig, ZU kleinlich, zu selbstüberheblich und ZU genügsam. Würde einfach nicht passen, denn ich bevorzuge Männer, die in jeder Hinsicht großzügig sind. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
 
G

Gast

Gast
  • #63
Ich nochmal:
Also meine Alange hat ca.18k € gekostet. Das ist nicht fanatisch. Es gibt einen Edel-Hersteller aus Berlin, da kann eine Anlage durchaus 250k € kosten. Da wird die Luft dann zugegebenerweise sehr dünn. Aber es ist nicht nur der Klang, sondern auch Dinge wie Verarbeitung und jawohl(!) Design oder u.U. lebenslange Garantie. Dass man den Unterschied nicht hört, sagt nur das ungeschulte Ohr;) Aber es gibt auch Leute, die schmecken zwischen einer 79 Cent Tiefkühlpizza und einer frischen Pizza für 15 € keinen Unterschied. Die Preisverhältnisse sind ähnlich. Zudem kommt noch dazu, dass bei hochwertigen Anlagen technische "Spielereien" verwirklicht werden können, die eben bei einem Lautsprecher selbst für 1.000 Euro eben einfach nicht möglich sind. Ich erwarte allerdings nicht, dass das jeder versteht. Ich brauche - zumindest jetzt - auch keine 300 PS unter dem Hintern.

Die 15 € Hemden haben anscheinend den Nerv getroffen. Zur Beruhigung, ich habe auch etliche Hemden im Bereich 50-100€. Etliche davon allerdings in der Tat im Schlußverkauf geholt. Ich bin aber weiterhin der Meinung, dass gerade im Freizeitbereich auch ein Hemd für 15€ absolut ausreichen kann. Auch eine Jeans für 19 € von C&A ist für mich voll ausreichend, weil ich wirklich der Meinung bin, dass gerade die Qualität von Jeansstoff relativ ähnlich ist. Bei Schuhen gebe ich gerne mal mehr aus, allerdings trage ich die dann auch, bis sie nicht mehr gut aussehen und dann trage ich sie in der Freizeit bis sie auseinanderfallen. Evt. versuche ich sie dann sogar noch zu reparieren. Das ist für mich Ressourceneffizienz.
 
G

Gast

Gast
  • #64
In Hamburg bekommt man nur in "wilden" Stadtteilen 75m² für 650€. 1.000€ für 45m² ist warm und mit Strom und Telefon und Internet. Wer es nicht glaubt, einfach zuerst mal informieren.
 
  • #65
Lieber FS,
vergib mir bitte meine Provokation :). Wollte Dir damit nur klarmachen wie Deine Selbstbeschreibung so rüberkommt. Du bist nach Deiner Darstellung der absolute Überflieger und schaust auf die Überbezahlten Menschen am Montageband von einer hohen Warte herunter die bei 65k gar nicht sooo hoch ist. Natürlich ist das mehr als ausreichend und für einen 30-jährigen ein sehr gutes Gehalt- aber eben auch in diesem Alter nicht Überfliegermässig.

Und sorry- ich habe schon solche High-End Geräte gehört- der Unterschied ist objektiv gesehen nicht wirklich hörbar. Wie schon gesagt, es ist Dein Hobby und für dich toll sowas zu besitzen. Freu Dich dran, aber beschwer Dich bitte nicht dass die wenigsten Frauen das ebenso toll finden. Ist schon ein Unterschied ob Du eine Konserve in Deinem High-End Zimmerchen hörst oder mit der Frau auf ein live-Konzert gehst. Es gibt jede Menge guter, nicht ganz so bekannter Gruppen da kannst Du einen tollen Musikabend erleben mit vorher lecker Essen gehen und danach noch ein Wein am Hafen und hast gerade mal einen Hunni pro Person ausgegeben. Wenn Du dann noch der Dame einige Musikalische Leckerbissen zeigst ist Sie hin und weg.

Ach ja, Du willst in der Automobilindustrie gearbeitet haben? Dann sollte Dir auch klar sein dass ein 17 Jahre alter Polo eben dochmehr verbraucht, die Abgase recht ungereinigt rauskommen und er Sicherheitstechnisch nicht gerade gut ist. 5-7 Liter brauch ich mit meinem modernen Mittelklassewagen bei Stadt/Land Verkehr.
 
G

Gast

Gast
  • #66
Ich habe auch das Gefühl, daß du vielleicht die falschen Frauen getroffen hast.
Schau nicht nur nach dem Äußeren, denn viele attraktive Frauen orientieren sich nach oben und wollen einen Mann, der sie verwöhnt. Schau nicht nur nach Karriere, denn Frauen, die genauso viel verdienen wie du wollen oft ihr Leben genießen und haben keinen Bock auf einen Mann, der über jeden Cent diskutiert.
Such dir eine vielleicht etwas unscheinbare, aber sparsame und konservative Frau, die möchte, daß du die Werte setzt (denn ich habe den Eindruck so richtig ändern willst du nichts in deinem Leben) - das wird sicher funktionieren.

Zum Thema High End Anlage: Das ist in der Tat ein reines Männerspielzeug, damit ist keine Frau zu beeindrucken. BTW, wie willst du die in deiner kleinen Wohnung richtig nutzen? Mein Ex-Freund sucht nun seine neue Wohnung nach der einzigen Maßgabe, daß das Wohnzimmer zur Anlage passen muß.
 
G

Gast

Gast
  • #67
@#58 Frederika
Also, mal zu den Hemden: hast Du schon mal ein bügelfreies oder zumindestens bügelarmes Hemd getragen? Einfach unangenehm, auch die von dir vorgeschlagenen. Und der Habitus der Hemden ist ja auch nicht gerade schön.
Leinenhemden kosten in guter Qualität 40€, im Schlussverkauf 15-20€.

Bezüglich der hier kursierenden Vorstellungen von Löhnen möchte ich auf die Seiten des statistischen Bundesamtes verweisen. Hier verkehren nämlich völlig abstruse Vorstellungen über Gehälter.
Du gehörst mit deinem Gehalt zu den oberen 10-15%. Dann noch keine Kinder und Angehörigen zu versorgen. Das ist selten.
Aber eine Anlage für 18000€ und beim Essen getrennte Rechnungen zeigt ja dann schon, was jemandem wichtig ist.
 
G

Gast

Gast
  • #68
Was ist nicht verstehe: eine Anlage für 18k in einer 45 qm-Mietswohnung und dann nicht an Theater und Musicals interessiert sein und einen 17 Jahre alten Golf fahren.
Ich höre sehr viel Musik und nutze auch die Autofahrten dazu (für längere Reisen will ich mir Hörbücher zulegen). Ein alte Karre hat da ja wohl noch nicht mal richtigen Radioempfang?
Ich weiß ja nicht, auf welche Art von Musik du stehst. Aber du weißt schon, dass z. B. Klassik oder eine tolle Gesangsstimme live zu hören was anderes ist als auf einer perfekt bearbeiteten CD? Das in Verbindung mit der Akkustik wie in einem Opernsaal und dazu die gelungene Choreographie und die beigeisterten Zuschauer/Zuhörer rings um einen, die den Hauptkünstler mit standing ovations mit Anerkennung huldigen. That's life.
Was nützt dir so eine teure Anlage, wenn du in einem Mehrfamilienhaus in deinen 45 qm Rücksicht auf die Nachbarn nehmen musst oder gar Kopfhörer aufsetzen musst!
Du hängst dich meiner Meinung nach zu sehr an deinen "Errungenschaften" (Lebenslauf, Karriere, Rücklagen etc.) auf, dass es schon den Anschein hat, dass du mit allem ziemlich überfordert warst und ein richtiger "Streber" warst/bist. Es scheint dir an Selbstbewusstsein zu mangeln und du willst die Schuld auf die Frauen schieben, die sich nicht auf dich stürzen wollen, weil sie deine Ansichten nicht teilen. Ein intelligenter, ausgeglichener, selbstbewusster, souveräner Mensch denkt nicht so geizig, eingeschränkt (Scheuklappen) und selbstsüchtig wie es bei dir den Anschein hat.
Und 50-100k auf dem Konto der Hausbank zu halten, ist mehr als dumm (hast du nicht gerade die Inflation erwähnt?), so viele Steuern zu zahlen, wenn man es sich leisten kann, eine Wohnung zum Vermieten zu kaufen (mit mtl. Überschuss) noch dümmer. Also, gerade muss ich an Dagobert Duck denken. Der war mir schon als Kind unsympathisch.
Die Knauserigkeit und der Geiz des FS kann sich ja nicht rein aufs Materielle beschränken. Er geizt wohl auch mit Gefühlen, das ist einfach so bei berechnenden Menschen. Jeder Mensch wird mit zwei leeren Händen sterben, aber die wenigsten sterben mit einem zufriedenen Herzen. Du scheinst vom Elternhaus wenig selbstlose Liebe und Anerkennung bekommen zu haben. Wie sieht es mit Beziehungserfahrungen aus?
 
G

Gast

Gast
  • #69
ich sag s mal so: du hast eine nicht ganz alltägliche prioritätensetzung. und alles, was nicht häufig ist, tut sich schwerer mit kompatibilitätsfindung. das ist statistisch gesehen somit einfach erklärt.

du scheinst fleißig, strebsam, erfolgreich, genau und penibel. du gönnst dir einen ausgleich, das ist dein "splin" für teuere musik-anlagen (den ich übrigens verstehen kann, hatte selbst viel mit musik zu tun). nur, es nützt dir auch nichts, hier darzustellen wie "toll" und im grunde "normal / aufrichtig" du bist und dich über die frauen zu beklagen. es gibt eben ein "selbstbild" und ein "fremdbild". wenn du eher als knausrig, geizig, kleinlich, stillos, genußfeindlich (mal abegesehen von deinem musikgenuß) usw. rüberkommst, dann ist das nicht die "schuld" derer, die das so interpretieren, sondern deine, wenn du das so kommunizierst. es scheint zumindest so, dass du dich selbst nicht so siehst, weil du bei entsprechenden kommentaren in diese richtung im td hier gleich in die gegenoffensive gehst und klar stellst, dass dem nicht so ist. es dürfte hier also ein kommunikationsproblem geben.
du solltest also versuchen, dich selbst so darzustellen, wie du wirklich bist. und das umfeld kann dich im ersten anschein nur nach den "äußerlichkeiten" wahrnehmen, niemand kann dir sofort in die seele schauen.
und eines solltest du dir vielleicht auch überlegen: von deiner strebsamkeit, karriere, deinem einkommen (und v.a für was du es ausgibst), deinem musik-hobby und all dem, was du aufzählst: was hat eine frau bzw. eine potentielle partnerin davon? ich sehe hier nicht wirklich viel.
eine geschmackvolle kleidung (die muss nicht teuer sein) und stilvolles und sicheres auftreten, sodass die dame stolz ist, an deiner seite zu gehen... ist das so schlimm?
du bist techniker, ich bin verkäufer. als verkäufer ist es mein alltägliches brot, mich in die sicht/lage meiner kunden zu versetzen., entweder um "ehrlich" ihre bedürfnisse mittels entsprechendem produkt zu befiedigen oder um sie auszutricksen. und der single markt ist ja auch ein markt bzw. eine börse, oder nicht?
m/45
 
  • #70
@66
Auch wenns nicht hierhergehört- Bügelfreie sind äusserst angenehm zu tragen! Als praktisch Veranlagter Mensch kommt mir nix anderes mehr in meinen Kleiderschrank. Leinenhemden mögen zwar noch angenehmer sein, aber nach 10 Minuten Autofahrt ist das Ding wieder so zerknautscht dass ich mich damit bei keinem Kunden blicken lassen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #71
Hier wurde ja schon allerhand gepostet und ich gebe auch noch meinen "Senf" hinzu...

Es geht nicht darum, dass Du Deine Kohle für Luxus verschwenden sollst, sondern um eine, Deinem Gehalt angepasste Lebensweise - hier schrieb jemand, dass ein Mensch, der ständig herumrechnet und jeden Cent herumdreht, obwohl er das nicht müsste, auch in Gefühlsdingen ein Geizkragen ist und das vermute ich leider bei Dir auch, FS. Ich bin überhaupt keine Luxuslady, hüte mich aber tunlichst vor geizigen Menschen, weil diese Herumrechnerei einfach nur nervig ist, so ein Mensch scheint sein Leben nicht richtig geniessen zu wollen und erinnert mich an Dagobert Duck.

Dein Beuteschema bei den Damen bewegt sich in einem kleinen Kreis, es gibt sicher Damen, die Deinen Lebensstil gut finden, fragt sich nur, wie lange...Ich denke auch, dass Du eher zu den Menschen gehörst, die sich nicht verändern oder weiterentwickeln wollen, das dürfte sich bei Dir auch in anderen Lebensbereichen bemerkbar machen - ausserdem nimmst Du Dir das Recht raus zu entscheiden, was eine Frau toll findet und was nicht? Vllt wirkst Du auch optisch ein wenig schrullig (nichts gegen 15 Euro-Hemden) - Mann muss kein Verschwender sein, um sich einen Mittelklassewagen zuzulegen bzw. sich ab und zu mal was zu leisten - und wenn eine Frau sich ne Anlage für 99 Euro kauft, was spricht dagegegen?

Ich selbst wohne ich einer Stadt mit hohen qm-Preisen, aber ne Whg für 1000 Euro ist schon nicht ganz billig, es sei denn, Du lebst in einer sehr feinen Gegend mit Aufzug und Hausmeister.

Bevor Du Dir eine Anlage für 18000 Euro kaufst (wusste gar nicht, dass es so teure Anlagen gibt) kauf Dir lieber eine für 5000 Euro und den Rest investierst Du in ein Fahrzeug, dass etwas besser in Schuss ist und führe mal lieber eine Dame schick aus bzw. gehe mehr auf die Bedürfnisse einer potentiellen Herzensdame ein, sonst wirkst Du schnell wie ein arroganter Nerd, das mag so gut wie keine Frau.

Zudem sind Möbel von Ikea auch nicht die Billigsten, das mal ganz nebenbei.

w
 
  • #72
Lieber Fragesteller, ich finde Dich ja gar nicht so schlecht mit Deinen Ansichten. Daher jetzt mal ganz pragmatisch und rational gedacht, das müsste Dir doch eigentlich liegen.

Du suchst eine Frau und merkst, was abschreckt. Also ändern es. Und wenn es nur für die Frauen ist.

+ Kauf Dir einen anständigen Wagen (mit gutem Soundsystem :), vielleicht als Zweijahreswagen, dann ist das Preis-Leistungsverhältnis in Ordnung. Nichts protziges, aber eben passend zu Deinem gehalt in der oberen Mittelklasse. Mit einw enig Technikspielerei, guter Navigation, ABS, Airbags und all den Errungenschaften der letzten 17 Jahre.

+ Kauf Dir zwölf bügelfreie Hemden und genieße, dass Du nie wieder bügeln musst. Alleine das ist es doch schon wert. Was für eine Mühsal Dir erspart bleibt und wie praktisch das ist.

+ Werte Dein Leben einfach ein wenig passend zum Gehalt auf. Bleib dennoch sparsam und preisbewusst, aber werde dabei auf vernünftige Weise qualitätsbewusster.

Bezüglich Freizeitverhalten, Ausgehen etc. kannst Du Dir ja treu bleiben. Wohlgemerkt, auch mit oberen Vorschlägen sollst Du Dich nicht verstellen oder verbiegen, sondern einfach nur den Schritt weg vom Studenten-Vegetieren schaffen und wie ein Erwachsener leben. Das gehört dazu. Du hast irgendwas verpasst.

Ach ja, noch ein Tip: Erzähle keiner Frau wie toll die Stereoanlage ist. Das ist einfach albern.
 
G

Gast

Gast
  • #73
Hier nochmal die #67:
FS, stell dir mal vor, du hast kleine Kinder und gehst mit denen raus (Stadtbummel, Freizeitparks, Unternehmungen etc.). Wenn die Kinderherzen SPONTAN was begehren, kommst du dann mit deiner berechnenden Art und entscheidest, ob sie was in welcher Menge/Qualität bekommen und drückst ihnen deine Ansichten auf? Das wird kein Kind verstehen (wollen), auch eine Frau würde sowas nicht mitmachen, deshalb laufen sie dir ja jetzt schon davon, worüber du dich wunderst. Also wirst du alleine bleiben. Vielleicht überdenkst du mal deine innere Einstellung und folglich deinen Charakter. Das ist ein mühsamer und unberechenbarer Weg, der sich jedoch lohnen wird.
Du reparierst deine Schuhe selbst statt sie zum Schuhmacher zu bringen. Wenn sie irreparabel sind, trägst du sie in der Freizeit, bis sie auseinanderfallen? Kopfschüttel. Spende sie lieber der Dritten Welt, solange sie noch einigermaßen tragbar sind. Und hör auf, so egozentrisch zu denken und zu sein. Das wirst du nämlich immer ausstrahlen. Du rechtfertigst/begründest alle Dinge um dich herum mit deiner "elitären Bildung", bist aber nicht mit dem Herzen dabei. Das scheint ganz kalt zu sein - so kommt es mir zumindest vor bei deiner Selbstdarstellung.
 
  • #74
Was ich an den ganzen Erörterungen hier nicht verstehe, ist, dass kaum ein Thema ist, welche Art der Beziehung der FS sucht.

Sucht er eine Locker-Flockige-Lebensabschnittspartnerin?

Sucht er eine Frau für Dick und Dünn, Familiengründung nebst Krisen im Dutzend billiger?

Im Fall 1 muss er ihr einfach nur viel Abwechslung bieten, tolle Urlaubsreisen etc und kann sie bei Problemen leicht wieder auswechseln.

Im Fall 2 sollte er ihr vor Allem signalisieren, dass er sich selbst weniger wichtig ist als die Menschen in seiner Umgebung oder die er liebt. Für mich war es immer von zentraler Bedeutung, wie ein Mensch sich gegenüber Abhängigen, Untergebenen, Freunden und der Familie benimmt. Kann er Rücksicht nehmen? Kümmert er sich um seine Eltern? Ist er großzügig gegenüber dem Hausmeister? Äußert er sich abfällig über eine Putzfrau? Kauft er seiner Schwester den benötigten neuen Staubsauger? Achtet er in alltäglichen Kleinigkeiten mehr auf die potentielle Partnerin als auf sich selbst?

Mein Ex war auch eher geizig, aber für mich gab er manchmal richtig Geld aus. Ich wusste das sehr zu schätzen, gerade weil es ihm eigentlich nicht locker saß. Und zudem war er manchmal, nicht oft, aber immerhin, imstande dazu um die Ecke zu denken und etwas zu tun oder zu kaufen, was wirklich hilfreich war. So erinnere ich mich heute noch daran, dass ich mit den Kindern von einer Reise zu meinen Eltern zurückkam und er hatte gekocht- mitten in der Woche hatte er sich Zeit freigeschaufelt.

Ich finde ein schickes Hemd auch in der Freizeit wichtig, weil es Stil verrät. Aber diese menschlichen Dinge sind jedenfalls wichtiger- und Frauen, die etwas taugen, achten auf so etwas.
 
  • #75
Lieber Fragesteller,
zwischen Sparsamkeit, Bescheidenheit und Geiz ist leider nur ein schmaler Grat.
Das viele Damen völlig überzogene Vorstellungen von materiellen Gütern haben, ist bekannt.
Ein Auto ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, der gut funktionieren muss - halbwegs umweltverträglich.
Im schwedischen Möbelhaus gibt es durchaus auch teure Möbel, sagt also nichts weiter aus, es sei, Du hast von alles nur irgegndwie zusammengestoppelt. Eigentlich entwickeln Ingenieure oft einen ausgeprägten Sinn für Technik und Ästhetik.

Und da leigen wohl eher Deine Defizite, und darin dass Du vielleicht recht eigenbrötlerig bist.
Was magst Du außer gut kochen und der völlig überteuerten Musikanlage? Letzteres ist sischer etwas für Freaks - aber für welche Musik benötigt man solch eine Anlage?

Kommst Du sonst aus dem Haus? Lebst Du schon? Es muss kein 100 € Essen jede Woche sein.
Aber ein Mann, der zu geizig ist, ab und an ins Theater, in die Oper, in ein Musical , zu einem Rockkonzert oder in eine Ausstellung wäre definitiv nichts für mich. Wer das als Verschwendung bezeichnet und dafür seine Zeit nur zu hause im Heimkino oder -studio verbringt, wäre mir zu langweilig. Nichts findet man bei Dir über Geselligkeit, Lebensfreude, ...

"Gut bürgerlich" ist doch genau das, was diese Damen, die an Dir herumkritisieren, wünschen.
Wichtiger noch, einen lebensfrohen, humorvllen, klugen Mann und keinen Erbsenzähler

Abi 1,0, Diplom 2,0, Promotion, cum laude
 
  • #76
Meingott, was hackt ihr auf dem armen FS rum. Ich finde ihn - wie bereits gesagt - ziemlich normal und vernünftig. Mein Geld habe ich mir hart erarbeitet und haushalte damit.
Die Mietpreise in Westdeutschland müssen wirklich unglaublich sein. Ich sage Euch jetzt mal nicht, wie viel ich hier für meine Altbauwohnung (116qm) zahle...
 
G

Gast

Gast
  • #77
Du bist, wie Du bist. Aber Du polarisierst ganz schön - wenn Du Dich den Frauen gegenüber ähnlich darstellst (aktiv oder passiv) wie hier im Thread. Ich, w, verdiene 125k, bin unabhängig, suche Mann auf Augenhöhe, mit dem man eben auch mal einen Kurztrip machen sowie gut essen gehen kann. Meinen letzten Freund mußte ich aushalten! DAs war nicht schön und irgendwann kritisiert der MAnn an einem rum, warum man für dies und das Geld ausgiebt. Aber ich verdiene es mir durch Leistung. Warum also nicht. Es ist eben immer eine FRage, ob es passt. Ohne jetzt Vorurteile zu verbreiten, aber Ingeneure kommen mir auch immer SEHR rational vor (von der Mentalität). 2 Vorschläge: Warum versuchst Du nicht mal, etwas lockerer zu sein, Dir auch was zu gönnen, ein Hemd für 100 EUR oder eine interessante FRau ohne schlechtes GEwissen ins Gourmet-Restaurant einladen? Alternativ, es gibt auch sehr bescheidene Frauen, die nicht nur nach dem Geld schauen. Dann mußt Du halt in diesen "Gewässern fischen" - d.h. wenn Du so akzeptiert wrden willst, wie Du halt nun mal bist (also relativ sparsam, nüchtern, rational). Aber vielleicht ist es auch die Leichtigkeit, das Spielerische, Fröhliche, GRoßzügige, das die FRauen an Dir vermissen. Also eine mentale FRage. 65k ist ja immer noch mehr als der Durchschnitt. Es gibt auch Männer, die weniger als Du verienen und die FRauen mit ihrem Charme um den Finger wickeln (sieh mein Ex-FReund ;-)) Also ich würde an Deiner Stelle übre die eigene Einstellung nachdenken und nicht so extr5em polarisieren --- selbst die Physik hat erkannt, dass das ERgebnis vom Forscher abhängt. Wenn Du die FRauen daraufhin beobachtest, wirst Du auch immer wieder dies erleben, was Du schilderst. Vertraue doch mal - in Dich und die FRauen - und gib ein paar "Vorschusslorbeeren". Denke positiv! GEniesse das Leben, nimm es leicht, Dir geht's doch gut! Dann klappt's auch mit den FRauen. Bin ich mir sicher!
 
G

Gast

Gast
  • #78
Mal ehrlich, lieber FS- Du bist weltfremd.
Angenommen, Du triffst eine Frau, die wirklich Ahnung von Musik hat.... eine Musikerin. Sie hat eine Gesangausbildung und spielt Geige und Klavier. Was glaubst Du, würde diese Frau mehr schätzen?

1) Eine Einadung in die Oper mit einem Sekt (€ 5) in der Hand. Das kostet die günstigste Karte €8-12 an der Abendkasse! (= Gesamtaufwand € 17 mit tollem Abend, der in Erinnerung bleibt)

2) Einen Abend bei Dir zu Hause mit Deiner Super-Highend-Anlage und der Belehrung darüber, was man im Leben alles sparen kann? (= Ein Essen kostet ja auch etwas und wenn Du vernüftig kochst und einen Wein dazu stellst, kostet das allemal €17)

Von welcher Variante würde die Frau Ihrer Freundin begeistert erzählen??? Ehrlich?

Wie langweilig kann man sich eigentlich präsentieren? Ich fasse es nicht. Das hat nichts damit zu tun, daß Frauen elitär sind, sondern damit, daß Du NICHTS machst, was in Deinem Alter zu einem normalen abendfüllenden Programm gehört. Ständig auf der Spaßbremse zu stehen ist sehr seltsam. Du findest Deine eigene Sichtweise so wichtig und richtig, daß ich glaube, daß hier das Problem bei der Frauenwelt liegt. Mangelnde Anpassungfähigkeit an die Bedürfnisse der Frauenwelt DEINERSEITS finde ich hier aber offensichtlicher!

Fehlt nur noch, daß Du den Zahnarzt für überflüssig befindest und mit einem Bohrer selber zur Tatschreitest, um Geld zu sparen- so kann es enden, habe ich mal im TV gesehen.
 
G

Gast

Gast
  • #79
Zum Thema High End Anlage: Das ist in der Tat ein reines Männerspielzeug, damit ist keine Frau zu beeindrucken. BTW, wie willst du die in deiner kleinen Wohnung richtig nutzen? Mein Ex-Freund sucht nun seine neue Wohnung nach der einzigen Maßgabe, daß das Wohnzimmer zur Anlage passen muß.

Ich bin damit schon zu beeindrucken. Nämlich damit, dass jemand aus eigenem Abtrieb für eine Sache Begeisterung aufbringt, anstatt sich danach zu richten, was die Mehrheit oder "die Frauen" als ein "dem Alter und Einkommen angemessenes Hobby" betrachtet. Es wirkt auf mich begeisterungsfähig und ehrlich. Man kann es sich einfach erklären lassen, was den anderen an einer ungewöhnlicheren Sache begeistert, meinetwegen auch mal darüber lachen oder vielleicht sogar überzeugt werden.
Aber ich finde es fast etwas beängstigend, welche Einmischungen in das Leben eines anderen Menschen oder potentielles Beziehungspartners hier für "normal" gehalten werden. Von jemandem, der Geiz ausstrahlt wäre ich auch nicht angetan. Man kann dem Partner ruhig mal eine Freude machen, ohne den Pfennig dreimal umzudrehen, das hat ja auch was mit der Beziehung zum Gegenüber zu tun.
Aber hier geht es meiner Ansicht nach eher darum, dass es ihm zum Vorwurf gemacht wird, dass er momentan keine große Motivation hat, sich ein neues Auto oder andere Luxusgüter zu kaufen. DIESE Vorwürfe/Unterstellungen finde ich kleinlich. So viel in solche Oberflächlichkeiten hineinzuinterpretieren, bevor man eine Person richtig kennenlernt.

Was den Abi-Schnitt und das Ingenieursstudium angeht, wundern mich einige Kommentatoren ebenso. Ich stimme mit den Bewertungen des Anspruchs von Studienfächern, wie sie teilweise hierzulande verbreitet scheinen, wohl generell nicht überein. Beispielsweise genießt Medizin bei manchen ein relativ hohes Ansehen, ich kenne jedoch Mediziner, die sich selbst darüber beklagen, dass im Studium nur Auswendiglernerei gefragt sei. Während der Respekt gegenüber Mathematik und Ingenieursstudiengängen meiner Meinung nach teilweise etwas höher ausgeprägt sein könnte.
Ich frage mich manchmal, was die Menschen, die bestimmte Fächer als "larifari" bezeichnen eigentlich über deren Inhalte wissen. Ich kenne natürlich auch nicht die Inhalte sämtlicher Studienfächer. Aber deshalb lasse ich sie mir erst einmal erklären, bevor ich anderen Menschen unterstelle, sie hätten nichts besonderes geleistet.
 
G

Gast

Gast
  • #80
Wenn jemand sich an die Forumteilnehmer wendet und seinen Unmut über einen Zustand oder eine Beobachtung bekundet, kann er/sie nicht heiter wirken. Es ist billig und sinnlos, diesen Unmut anzuprangern und diesen Menschen dadurch auch gleich abzuwerten!

Zum Thema.
Viele Männchen in der Tierwelt, seien es reich befiederte Vögel oder riesige Geweihe tragende Huftiere, verschwenden sehr viel Energie (manchmal auf Kosten der eigenen Existenz) um bei den Weibchen mit ihrer Überschwenglichkeit ihre Ressourcen zu beweisen.
100 000de Jahre Evolution lassen sich offenbar nicht innerhalb von zwei Menschengenerationen verändern.
Frauen verdienen heute ihr eigenes Geld und das ist gut und gerecht. Aber sie schauen weiterhin nach "oben" und finden bei potentiellen Partnern rasch ein Haar in der Suppe.

Was wäre das Gegenteil von FS?
Ein verschwendungssüchtiger Typ, der mit seiner Protzerei in die Schuldenfalle läuft?

Nun gut. Es gibt den goldenen Mittelweg.
Doch lässt sich der nicht gemeinsam gehen? Vielleicht spart FS für eine gemeinsame Wohnung und gemeinsame Investitionen.

Gewiss, ein bisschen mehr Nonchalance täte Dir, lieber FS, gut.
Im Übrigen sind Hemden für 15 Euro meistens weniger gut in der Qualität und vom Schnitt her (ein anderes Thema).
Letztlich aber, bleibe Dir treu.
In den Schickimicki-Szenen der grossen Städte (wie jemand das richtig anmerkte) und in den hedonistischen Kreisen, der Neureichen (meist im Finanzbusiness) findest Du schwerlich Deine Traumfrau.
Aber es gibt auch andere Frauen, weil sie reflektiert haben über das Leben, weil das Leben sie geprägt hat.
 
  • #81
Ich muß jetzt doch dazu mal was sagen:

Ich finde, daß der FS eine sehr vernünftige Einstellung besitzt. Ferner erkenne ich an keiner Stelle einen Hang zum Geiz. Er hat nunmal andere Prioritäten gesetzt. Wieso soll er denn für etwas Geld aus dem Fenster schmeißen, was er einfach nicht braucht?

Ich richte doch nicht meine Bedürfnisse nach den Bedürfnissen einer Frau aus, die noch garnicht existiert.

Ich pflegte sehr lange einen ähnlichen Lebenstil wie der FS. Schlicht, einfach, übersichtlich, zweckdienlich. Geld gab ich, und das nicht zu knapp, für meine Hobbies aus. Mir kam es nie in den Sinn, eine Frau zu "kaufen".

Meine Einstellung war einfach die, daß ich solange das Geld zusammenhalte bis ich mir mit der Frau, mit der ich zusammenleben möchte, zusammen überlege, wie wir das Ersparte sinnvoll und zielführend zum gegenseitigen Nutzen einsetzen.

Ironie des Schicksals:
Es fand sich diese Frau ein, wir kauften dies und das, richteten uns gehoben ein, ohne zu protzen. Die Frauen, die sich vormals für mich interessierten, auch geneigt waren, mich für geizig zu halten, schnaubten innerlich vor Wut und spuckten Gift und Galle.

Als mich dann einige dieser verwundert frugen, was mit mir passiert sei ("Reichtum ausgebrochen?"), hatte ich denen trocken entgegnet: "Alles zu richtigen Zeit mit der passenden Frau. Du hast Dich nicht bewährt, hast meinen hohen moralischen und charakterlichen Ansprüchen nicht entsprochen, hast meine Prüfungen nicht bestanden."

Nach dieser "Retourkutsche" bzw. Belehrung überdachten diese Damen dann ihre Wertvorstellungen und fanden dann Männer, die nach außen hin bescheiden, angenehm und zurückhalten sind, aber alles andere als unvermögend sind.

Das waren alles Männer, die sich ihr Vermögen sauer erarbeitet haben und erwarten von ihren Gattinnen, zu respektieren, daß sie trotz allem bodenständig bleiben.

Wer sich einen gehobenen Luxus leisten kann, soll es auch tun und das gerne. Jedoch, und das ist der Punkt: Von vornherein einen bestimmten Lebensstil voraussetzen oder einfach etwas vom anderen zu erwarten, ist ein absolutes "no way".
 
  • #82
Ich bin es noch mal, der Themenstarter: [...] Was ich wirklich nicht verstehen kann, ist die Behauptung, ich sei geizig.
Ja, kann ich auch nicht finden und habe das ja schon weiter oben erklärt. Geiz ist, sich Dinge nicht zu gönnen, obwohl man sie begehrt und sich objektiv gesehen leisten könnte. Du setzt einfach nur schrullige Prioritäten.

Ich möchte auch nicht mein Leben lang einen Kleinwagen fahren und auf 45 m² wohnen. Es repräsentiert meine momentane Lebenssituation.
Ja, aber man muss klar sagen, dass es seltsam ist, mit so wenig zufrieden zu sein. Es zeigt schon, dass Du eine sehr andersartige (wenn auch legitime) Ansicht von Lebensqualität hast, die zum Beispiel mit meiner Einstellung kaum kompatibel wäre. Warum ein an sich technikbegeisterter Mann auf ein komfortables Fahrzeug verzichtet, ist mir schleierhaft und wieso man mit 65K in einer niedrigklassigen 45qm-Wohnung mit Ikea-Möbeln haust, ist mir auch unverständlich. Wohlgemerkt, alles legitim, aber eben schrullig und nicht auf Frauen anziehend wirken -- schließlich möchte man doch jemand finden, der ähnlichen Lebensstil, Geschmack, Komfort wertschätzt.

Zu den Leuten, die mein Gehalt von ca. 65k p.a. als "erbärmlich" bezeichnen: Ich kenne in etwa andere Gehälter und denke, ich bin schon ganz gut dabei.
Ja, höre nicht auf die Spinner und deren Gewäsch. 65 K gehören definitiv zu den oberen 15% der Bevölkerung und sind angesichts Deiner erst 30 Jahre im Ingenieursbereich durchaus gut. Hier zerreißen sich gerne Menschen das Maul und Du hast halt einen gewissen Gegenwind provoziert. Ernstzunehmen sind Meinungen aber nicht, die 65K als Minigehalt hinstellen wollen. Das ist einfach weltfremd.

Noch mal was, Fakt ist, ich habe mit ca. 140 aus meinem Jahrgang Abi gemacht. Ich kenne die meisten davon und ungefähr auch ihre Noten. Ich kenne 11 Leute, die aus meinem Jahrgang bessere Noten als ich haben.
Logisch, 1er-Schnitte sind selten und sehr gut und ob man nun 1.4, 1.7 oder 1.9 hatte bringt später auch keine Medaille mehr ein. Du gehörst mit Deinem 1er-Schnitt auf jeden Fall auch zu den oberen 15% in normalen Abgangsklassen. Lass Dich nicht irritieren von den Hetzern, die dich ärgern wollen.

Das Frauen teure Musikanlagen "erdulden müssen" ist leider auch meine Erfahrung. Das liegt daran, dass die meisten Leute eine gute Wiedergabekette noch nie gehört haben.
Ich gönne dir Dein Hobby, aber behaupte bitte nicht, dass man Normalmensch den Unterschied zwischen 2.000 und 15.000 Anlage heraushört. Das stimmt einfach nicht. Wenn überhaupt sind die verblüfft, weil die Anlage überhaupt sehr gut und kräftig ist. Die wären bei einer gut gewählten 2.000-Anlage auch überrascht.

Theater und Musical sind nicht meine Hauptinteressen.
Muss ja auch nicht. Da wird viel geheuchelt. Mir geben solche Dinge auch nichts, genau wie viele andere Menschen da auch nur hinrennen, weil sie meinen, man muss das.
 
  • #83
Alles in allem noch mal meine Tipps: Warum nicht mit 30 endlich mal die Lebensqualität anheben? Gönne Dir ein tolles Auto mit Sound und allesm drum und dran? Kauf Dir ein paar anständige bügelfreie Hemden und dazu passende Hosen. Such Dir eine tolle Wohnung, die einem 65K-Typ gerecht wird, ein klasse Bad und eine tolle Küche hat und Du wirst Dir sebst plötzlich viel erwachsener, reifer, besser vorkommen. Das wirkt auch auf das Selbstbild und Verhalten und erleichtert das Kennenlernen von Frauen ungemein.
 
G

Gast

Gast
  • #84
Du scheinst doch ganz glücklich mit Deinem Leben und Deiner Einstellung von Genuss zu sein, wieso muss da denn überhaupt eine Frau noch zugehören?
Wir stehen heute doch selber auf unseren Beinen, verdienen mehr oder weniger gut und wollen entsprechend das Leben geniessen....wieso sollte ich mir dann einen Mann wählen, der eher zum "Wühltisch" neigt ? Da Du Frauen nicht "umhaust" liegt wohl weniger an einem alten Auto, dem 15 € Hemd oder Deinem statement zu Verdiensten der Autoindustrie, sondern die Gesamtheit Deiner Einstellung macht es. Sie vermittelt Deinem Gegenüber, dass Dein letztes Hemd 1000 Taschen hast und lieber das Leben nach als vor dem Tode geniessen möchtest! Bei mir und wahrscheinlich bei vielen anderen Menschen, auch Männern, dürfte das eher nicht zutreffen!
Daher, bleib alleine und geniesse Deine Sparsamkeit, vllt. läuft Dir eines Tages eine Sparfüchsin über den Weg, die noch Tips"wie lebt man täglich von einem ganzen €" geben kann!
 
G

Gast

Gast
  • #85
@66
Auch wenns nicht hierhergehört- Bügelfreie sind äusserst angenehm zu tragen! Als praktisch Veranlagter Mensch kommt mir nix anderes mehr in meinen Kleiderschrank. Leinenhemden mögen zwar noch angenehmer sein, aber nach 10 Minuten Autofahrt ist das Ding wieder so zerknautscht dass ich mich damit bei keinem Kunden blicken lassen kann.

ja, auch wenn es wirklich nur am Rande zum Thema gehört, aber wer am Oberhemd spart, könnte mir gestohlen bleiben, außer er bügelt selbst. Und wenn er selbst bügeln würde, dann wüsste er auch, dass Qualität seinen Preis hat und Billighemden schrecklich zu bügeln sind, die sind meist total verzogen und haben nachher mehr Falten als vorher.

Und Leinenhemden - die würden bei mir gleich entsorgt, wenn es wirklich Leinen ist, lassen die sich nur feucht und mit viel Druck bügeln. Rein gehen die Falten leicht, aber raus - nie wieder ;-(
 
G

Gast

Gast
  • #86
@FS: herrlich diese einstellung! das ist genau das, was mir an ingenieuren gefällt. ich wusste meine vorliebe für euch nicht zu erklären, aber genau DAS ist es... eine gewisse bodenständigkeit und selten bis gar nicht versnobt...

w29
 
G

Gast

Gast
  • #87
Nachdem ja hier langsam alle Vorzüge von Hifi-Anlagen und Autos über Ingenieure und Bügelhemden diskutiert worden sind (ja, ich liebe auch Leinenhemdem-besser Edelfalten als gleichförmig langweilig.Ruhig mal ein wenig Profil zeigen mit Ecken und Kanten-haben eben nur wenige. Und bügelfreie will ich an einem Mann wirklich nicht anfassen), mal zurück zum Thema.

Sind Frauen elitär?
Vermutlich gibt es elitäre Frauen. Aber auch hier nicht ausschliesslich.
Was sich mir nicht erschliesst ist der Bezug zu der Beschreibung des FS.
Die meisten Frauen wollen keinen Abischnitt und kein Diplom lieben, ebensowenig verlieben sie sich aufgrund eines Autos oder wegen Möbeln.
Sie wollen einen Menschen mit allen Macken und Eigenheiten lieben.
Wenn dein Gehalt bei 150000€ liegt, deine Wohnung 200 qm hat und die Möbel alle Designerstücke sind, achso, ich vergaß...der Abischnitt 1,0 und nicht tatsächlich 11 Schüler im Abitur besser waren, dann nutzt das auch nur bei sehr wenigen Frauen etwas.
Ich verstehe viele Männer hier absolut nicht.
Frauen finden es ja sehr schön, einen gewissen Luxus zu geniessen, aber das ist die Zugabe und nicht der Beweggrund für eine Beziehung.
Es ist eben nicht so, dass du zuwenig erreicht hast oder zu wenig Geld hast. Die Frauen haben Probleme damit, dass du dich darüber definieren willst.
Es gibt sicher Frauen, die es nur auf Luxus abgesehen haben. Für die wirst du als Ingenieur aber niemals genug verdienen. Da reicht das Jahresgehalt vielleicht gerade mal für einen Einkaufsbummel in Mailand.

@#84 Ich habe keine Probleme mit dem Bügeln von Leinenkleidern.
 
G

Gast

Gast
  • #88
da muss ich mal als Vater einer Tochter antworten, die gerade ihr Abi gemacht hat; Note 1,5, jetzt BWL-Studium mit Begabtenstipendium!

Lieber FS nimms leicht, denn mit deinen guten Noten und deiner sicher sehr interessanten Tätigkeit, wirst du deinen Weg gehen und auch die richtige finden. Ich, an deiner Stelle, würde mich in aller Ruhe auf einem naheliegenden Universitätscampus umsehen, da tummeln sich die jungen Damen mit Prädikatsexamen zuhauf und "kriegen" keinen "Vernünftigen" ab, ganz einfach, weil es viel zu wenig junge Männer mit entsprechender Intelligenz und Bildung gibt. Die jungen Damen sind mittlerweile in der Mehrzahl und ehe sie sich "vertun" sind sie mit ihrem Studium fertig .... und haben keinen "abgekriegt". Viele junge ("anspruchsvolle") Damen werden dann schnell 30 ... und haben immer noch keinen! Weil die "netten Jungs" mittlerweile von den vernünftigen und diplomastischen Damen "weggeschnappt" wurden. Tja, so ist das Leben, jeder kriegt auf seine Art "sein Fett weg".

Mein Tipp, such dir eine vernünftige junge Dame, keine "Zickentussi" und Du wirst mit ihr glücklich werden. Konzentrier dich nicht auf die "elitären", sondern auf die, die mit beiden Beinen im Leben stehen.
 
  • #89
bei diesem threat musst ich schmunzeln...stellt sich hier doch das pendent zu frederikas hassbild des blenders dar: bei dir passt die einkommenssituation irgendwie nicht zusammen mit deinem lebensstil.
während der blender sich z.b. gern mit mehr umgibt, als er sich leisten kann, so pflegst du ein understatment, das in geiz auszuufern scheint.
auf frauen wirst du wie ein asket wirken, ein minimalist, mit einem hang zum geiz, der nicht in der lage ist, zu geniessen.
hinzu kommt die wirkung des alten polos, in kombi mit dem ikea-styl der wohnung, der einer frau vermittelt, du hättest deine studentenzeit noch nicht so richtig hinter dich gebracht.

wie würde auf dich eine frau wirken, die einerseits im berufsleben steht, andererseits aber noch ihre studentenallüren pflegt?
eine frau, die sich problemslos, die schönen dinge des lebens leisten kann, diese abwertend aber, als zu teuer und verschwenderisch darstellt?

auf mich würde so eine frau absolut unattraktiv wirken, geizig, trocken und vor allem ...wenig emotional.

vielleicht fehlt frauen einfach der emotionale part bei dir..?
 
G

Gast

Gast
  • #90
Eine 18k-Anlage in einer 45qm Mietswohnung und eine 17 Jahre alte Karre bei 65k p.a. ist in etwa so, wie wenn der FS, der seine "Freunde" gern zum Bier einlädt und bekocht, ihnen ein 3-bis 5-Gänge-Menü auf Plastiktellern und den Rotwein im Becher serviert. Der FS würde seine Karre als Hochzeitswagen einsetzen, mit seinen 15 EUR-Hemden und seinen abgelaschten Freizeitschuhen auf einer Hochzeitsgesellschaft erscheinen. Wie würde er sich mit all den Dingen fühlen, wenn er seine "elitären Errungenschaften" nicht hätte? Also rechtfertigt er seinen Geiz mit seiner Bescheidenheit, die er nicht nötig hätte (darin liegt wohl seiner Meinung nach die wahre, innere, versteckte Größe, zu der eine Frau vorstoßen muss, um sich zu bewähren). Welche Frau bemüht sich schon um so einen Kerl, dem es an Selbstbewusstsein, innerer Ausgeglichenheit und Souveränität fehlt? Ich würde lieber mit Freundin draußen essen gehen als in eine 45 qm-Wohnung, wo nicht genügend Platz ist zum Sitzen. Ein schönes, liebevoll zubereitetes Essen schmeckt auch ganz anders bei einem schön gedeckten Tisch mit feinem Geschirr und Besteck. Hier geht es um Ambiente, Genuss, Geschmack, Mühe (des Gastgebers), Ästhetik, Kreativität und Wohlfühlen (der Gäste) (das fängt schon mit der Wohnungs- und Kücheneinrichtung an), nicht um Luxus und elitäres Gehabe. Mit keinem Wort verliert der FS etwas über Gefühle und Empfindungen. Er rechnet und rechnet, bis er eines Tages aus inflationären Gründen arm dran ist, weil ihm das nichts bringt - vor allem keine Frau.
 
Top