• #31
Unglaublich, wie du deine blauäugige und einseitige Sicht, das ist typische Rolle Frau, auf die Situation rein projektierst und überhaupt interpretierst, nur weil du AL erz Mutter bist und es dadurch enorm viel schwerer ist, der Nachbar zu kra**en, so für dich passen könnte!
Glaube mir, wenn er Interesse an dir hätte, so hätte er als Mann schon längst sich anders verhalten, dem ist aber nicht so!
Er weiß ja genau Bescheid über dich, hat genug Gründe für sich, kein Interesse für dich zu zeigen, sonst würde er auf dich zukommen, macht er aber nicht!
Auch interessant, du berührst ihn zufällig? Gibt's das wirklich zufällig? 😎😎
Gute Frau, der möchte nicht, ganz typisch, Frauen betiteln Männer als schüchtern, wenn Männer kein Interesse zeigen, er ist verplant aus Zeitgründen, ist doch wohl eine reine Ausrede, ein typischer Vorwand für Desinteresse! Ein Mann der interessiert ist, verhält sich völlig anders!
Dass du Schwester, Kinder und Mutter kennst, hat allles nichts zu sagen, das ist eher negativ für ihn!
Lass ihn in Ruhe, der will nicht, du machst dich sonst nur aufdringlich, bedürftig und lächerlich, schlafende Hunde soll man nicht zum Jagen tragen, wer was anderes sagt, der hat entweder keine Ahnung und/oder möchte dir nur falschen Mut machen, weiterzumachen, was absolut nichts bringt!
Seine Familie ist nicht der Hauptgrund, das ist nur ein zusätzl. Nebengrund!
Daher die Frage nach den Denkanstößen.
Es ist für mich NIE schwierig Männer zu daten, kennenzulernen und abzuwägen was Phase ist. Auch Desinteresse kann ich erkennen.
In diesem einen Fall in 3 Jahren habe ich nunmal ein Fragezeichen weil es eben sehr sehr viele Anzeichen für Symphatie gibt,und es eben knistert wenn wir uns sehen.
Eine höfliche,freundliche Antwort von dir hätte genügt. Ich betitele Männer nicht als schüchtern,die kein Interesse haben. Es hat fast 10 Monate gedauert bis er seine anfängliche Zurückhaltung ablegt hat und wir uns für meine Verhältnisse privater unterhalten haben. Dann ist er aus sich heraus gekommen. Nun gut. Trotzdem danke für deine Ansicht.
 
  • #32
Mich würde es nicht überraschen, wenn du ihn demnächst mit einer anderen siehst. Kein Mann, der will, lässt sich solange bitten. Ich bin recht direkt und würde dieses Herumeiern beenden. Was hat dir einer in die Wohnung zu gucken? Diese Blicke, ob mit enger Jeans oder im Bikini, das wäre mir zu albern, dazu noch wenn nichts fruchtbares kommt seinerseits. Ich würde ihn auch um nichts bitten und damit an seine Hilfsbereitschaft appellieren. Manche können nicht nein sagen. Daraus würde ich kein Interesse lesen.
 
  • #33
Er ist nach meinem Bauchgefühl schüchtern, weiß nicht so recht wie er mit dem Interesse meinerseits hin soll.
Hm ...
Schwierige Sache. Ich meine, auf der einen Seite willst Du ihn ja nicht überwältigen in der Hinsicht, dass er nicht mehr dazu kommt rauszufinden, dass er Dich total will. Also zu viel machen würde ich AKTIV her dann doch nicht. Sonst hätte ich immer das Gefühl, von allein wäre er nicht drauf gekommen und nun "nimmt er es bequem mit".

Es gibt ja nun wirklich Anzeichen der starken Sympathie. Was also könnte ihn hindern, frage ich mich.
Der Gedanke "was, wenn es nicht klappt, dann habt ihr Nachbarschaftskrieg" erscheint mir zwar möglich, aber wer sich danach richtet, ist mE echt dumm, wenn er wirklich verliebt ist und nicht nur mal Geplänkel sucht.

Du hast geschrieben, dass er mitbekam, dass Du einen Mann gedatet hast, der nun wieder Geschichte ist. Vielleicht wirkt das irgendwie negativ? Also dass er sich wirklich vorstellt, was wäre, wenn auch mit euch die Sache so läuft?
Oder wenn er zwar gedacht hat, Du seiest ein heißer, begehrter Feger, aber selbst nur von Dir gemocht werden will, aber nichts weiter?


Das würde ich auf jeden Fall machen, ihn dazu einzuladen. Vielleicht braucht er etwas länger und eine "Situation unter Kontrolle" - also dass er sicher weiß, dass Du ihn nicht ablehnen wirst -, um aktiv zu werden. Soll heißen, er nimmt die Einladung an, dann macht er selbst eine und ihr kommt euch Stück für Stück näher (ist aber möglich, dass das dann die ganze Zeit so laufen wird, dass Du immer den ersten Schritt machen musst, dass er sich sicher fühlt, und dann erst kommt "ich dich auch".).
Aber wenn er den Kaffee jetzt nicht annimmt und auch nicht zu einem Gegen-Kaffee einlädt, würde ich das ganze doch abhaken.
Dann ist das nur einer, der sich gut fühlt, wenn er Frauen glücklich machen kann, Mama, Schwester, Kollegin, Nachbarin, ...
 
  • #34
Ja, ich vermute leider auch, dass du zu viel in seine Handlungen hineininterpretierst. Durch deine Schilderung kann man ihn aber auch nicht wirklich einschätzen. Vom heißen, charismatischen ,allseits beliebten Lehrer bis unscheinbaren, schüchternen Lehrer/ Einzelgänger ist nun mal alles vertreten.

Unabhängig vom Beruf/ Persönlichkeit denke ich, dass Männer bzgl. Werbeverhalten recht ähnlich ticken. Heißt, wenn sie eine Frau wollen, geben sie auch ordentlich Gas. In welcher Form auch immer. Das sehe ich hier nicht. Ja, er ist nett und hilfsbereit. Da müsste aber noch mehr kommen. Vielleicht wollte er zu Beginn auch nur Sex und er hat schnell gemerkt, du möchtest das volle Programm?!
 
  • #35
Warum kommt er nicht endlich mal zur Sache. Dieses rumgeeiere fide ich etwas fraglich. Wenn er wirklich von Dir hin und weg wäre, dann sollte irgendetwas passiert sein was Dir ein sicheres Zeichen wäre. Hast Du mal daran gedacht das er auf Männer stehen könnte, oder achte mal genau auf seine Leute mit denen er verkehrt.
 
  • #36
Es hat fast 10 Monate gedauert bis er seine anfängliche Zurückhaltung ablegt hat und wir uns für meine Verhältnisse privater unterhalten haben.
2 Theorien, entweder es ist nichts und ihr habt mit deiner offenen Hartnäckigkeit erreicht, dass ihr euch gut kennt und als gute Bekannte und Nachbarn interagiert. Also es geht Dir gut, es geht ihm gut und man versteht sich gut miteinander, nettes Nachbarschaftsklima und vertrauensvolles, entspanntes Nachbarschaftsverhältnis. Dafür würde auch das langsame Auftauen und die Entwicklung zu eurem heutigen bekanntschaftlichen, jedoch zugewandtem und hilfsbereiten Kennenlernen sprechen.

Es kann aber auch sein, dass er lange in der Vergangenheit, also weit vor seinem Einzug Interesse an seiner zukünftigen alleinerziehenden Nachbarin hatte, jedoch unsicher wurde, weil er mitbekommen hat, dass Du und dein damaliger Flirt in einer längeren und ernsthaften Anbahnungsphase befand, also bis nach seinem Einzug, wo dein Nachbar mitbekam, wie dein ehemaliger Ex-Flirt bei dir vor der Tür stand oder in dein Haus auf deine Einladung ein und aus ging. Da kann es sein, er hat mit dieser Konkurrenz seine Hoffnung begraben, dass du je an ihm Interesse haben könntest.

Also wenn er schüchtern Interesse zeigte und du kommst mit ihm offen kommunikativ in Kontakt, "präsentierst" Dich dann jedoch in anderer männlicher Begleitung und anfänglich verliebt in einen anderen, parallel läuft aber eurer nachbarschaftlicher Kontakt weiter, so kann es sein, dass er meint, er wäre bei Dir in der Friendzone und so verhält er sich dann auch. Hier müsstest Du ihm verklickern, dass du jetzt Single bist (sofern er das jetzt nicht schon weiß), und wichtiger, dass Du mehr von ihm willst, als Reparaturleistungen und oberflächliche Familienfragen und kurze Zaungespräche. Es müsste für ihn jetzt deutlich werden, dass es für Dich mit ihm ein Date werden soll und kein Dankeschön an den lieben, allseits hilfsbereiten Nachbarn.
 
  • #37
Ihr schaut euch gegenseitig in die Wohnung? Diese Info verstört mich.Er vergleicht dich mit Mama und du bezeichnest ihn als Lausebengel? Irgendwie schräg. Er hat in einem halben Jahr mehrere Beziehungsanbahnungen mitbekommen? Vielleicht möchte er sich da einfach nicht einreihen und auch aussortiert werden. In Zeiten on Corona kommst du irgendwie ziemlich vielen Leuten nahe. DAS würde mich persönlich abschrecken, auch unabsichtliche Berührungen oder zu nahe Beinanderstehen. Initiierst du das? Im Moment könnte mir keiner so sympathisch sein, dass ich auf Abstand verzichten- zumal er als Lehrer vermutlich viele Kontakte in der Schule hat.
 
  • #38
Wir können uns direkt in die Wohnung des anderen sehen!
Ich bemerke daher wie er mich immer wieder ansieht.
Am Tisch sitzend,Laptop.
Er guckt, weil er sieht und aus Erfahrung weiß, dass Du zu ihm reinguckst.
Das ist immer die gleiche Wechselwirkung, in die überwiegend Frauen zu viel Interesse reininterpretieren.

Fährt er morgens zur Arbeit treffen sich unsere Blicke, da ich da immer in der Küche stehe 1.OG und er aus der Garage fährt
Nein, es treffen sich nicht eure Blicke - er guckt, ob Du immer noch guckst. Das findet er vermutlich eher creepy als gut.
Hast Du nichts anderes zu tun, als jede Bewegung des Nachbarn zu beobachten?

Rufe ich ihn an, ist er meist direkt am Telefon.
Der Mann ist alleinstehend, wie alle coronageschädigt und hat wie vermutlich so ziemlich jeder sein Telefon direkt in Griffweite.
Jede meiner Singlefreundinnen ist im Moment sofort am Telefon und schreibt sofort zurück, weil schlichtweg nichts anderes zu tun und froh über jedweden Input von außen.

Er ist nach meinem Bauchgefühl schüchtern, weiß nicht so recht wie er mit dem Interesse meinerseits hin soll.
Schüchtern, als Lehrer (männlich), Frauen gegenüber? Träum weiter.

Er ist kein Sprücheklopfer sondern eher ruhiger Lausbub 😅.
Warum suchst Du noch ein Kind, statt einen Mann? "Ruhiger Lausbub", was soll das sein? Da gehen wohl grad Deine Träume mit Dir durch.

Richtig in die Gänge kam er erst als mit meinem letzten “Anbahnungsmann“ nichts mehr lief.
Dann ist das eine gute Strategie - mach nichts, lass ihn jetzt in die Gänge kommen. Dann siehst Du auch, ob er will oder ob das alles nur Deine Wünsche sind.
 
  • #39
Wenn er dich mehr mag, wird er was in die Wege leiten und das Angebot auf ein Glas Wein oder Ähnliches, nicht nur als Phrase daher sagen (des Nachbarschaftsverhältnisses wegen).

Ansonsten frage ich mich auch hier, was dein Problem ist? Er hat dir seine Nummer geben, um den Ölstand zu messen. Dann frage ich ihn die Tage, ob er dafür Zeit hätte.

Statt auf dem Hausgang herumquatschen, wäre es doch deine Aufgabe gewesen, ihn auf ein Glas reinzubitten. Er wird das wohl nicht machen, entweder weil man Frauen nicht einfach in seine Wohnung einläd als fremder Mann, oder er gerade eine Messi-Wohnung hat.

Ich finde, bisschen mehr Flirt und Verführung würde dir auch nicht schaden.

Bedenke auch bitte, dass dein Kind ein Hindernis sein kann. Hörst du nicht gerne, aber viele Männer haben was bei Kindern, besonders wenn sie kinderlos sind.
 
  • #40
Nun das Problem.
Ich kann nicht klar erkennen ob er höflich/freundlich ist und respektvoll, weil wir Nachbarn sind. Oder ob er durchaus Interesse hat.
Ich weiß und sehe,wie er mich beobachtet wenn er glaubt,dass ich nicht hinsehe.
Laß das mit dem Beziehungsanbahnen!
Jede Beziehung in eurer Konstellation geht relativ früh in die Brüche. Wenn es dann so passiert ist, ist es vorbei mit seiner Hilfsbereitschaft und Ärger macht sich breit.
Sei doch froh, daß Du Deinen Mann mit der Bohrmaschine gefunden hast und behandle ihn pfleglich.

Im Falle einer Beziehung wird folgendes passieren:
Er möchte gern selber Kinder, du gibst nach, weil - Liebe.
Dann kommt der Streß mit Kleinkindern, in dem er feststellt, daß er nicht nur in der Rangfolge nach euren Kindern kommt, sondern daß er und eure Kinder noch nach deinem Erstgeborenen kommt, was ihn deprimieren wird.
Das wird zu Streit und im Endeffekt zur Trennung führen. Danach Probleme mit Unterhalt und Streit über Kindesumgang.
Dann mit 45 das Fazit: ach hätte ich bloß nicht.....

Lies einfach hier im Forum. Alles mehrfach in dieser Form dagewesen. Nimm seine Hilfe dankend an und lies ansonsten einen schönen Liebesroman - oder belaßt es bei F+ wenn es wirklich sein muß. Das erspart euch beiden viel Leid in der Zukunft.

mMenschÜ50
 
  • #41
Also der "ruhige Lausbub" ist kein Bub, sondern ein gestandener Mann von Mitte 30, ausserdem berufsbedingt in der Lage bestimmend aufzutreten. Wer ein Haus kaufen kann, der kann auch eine Frau innerhalb von einem Jahr IRGENDWIE zu einem Date einladen?? Hör auf, um deine Beute wie ein Mann rumzukreisen und wenn du das Ruder noch irgendwie rumreussen willst, was ich eigentlich nicht glaube, weil er schlicht kein Interesse hat, dann besinn dich auf deune weibliche Qualitäten - Würde und Ruhe bewahren und dafür sorgen, dass er dich nicht wie eine nette Nachbarin, sondern als eine begehrenswerte Frau wahrnimmt - genau, sorge für Dates mit anderen Männern, von denen du glücklich und entspannt zurück kommst.
 
  • #42
Ist Schwer festzustellen nach deinen Beschreibungen welcher Typ Mensch dein netter Nachbar wirklich ist .

Bin in so Dingen auch schüchtern und auch Teilweise da durch etwas unbeholfen und ablehnend wirkenden gegen über dem weiblichen Geschlecht

Ich denke dein Nachbar ist in erster Linie mal ein netter ,hilfsbereiter und sozialer Empathieischer Mensch.

Das er nicht zu dir kommt oder bockig wirkt wenn seine Freunde dabei sind oder familie .Ist für mich ein Zeichen das er keinen Verdacht aufkeimen lassen will im näheren Umfeld das er mehr als nur Freundschaft empfinden könnte.


Ich denke er empfindet schon mehr für dich als Freundschaft. Aber gleichzeitig hat er aber verschiedene bedenken z.b weil er Nachbarn seit et etc . Denke das lässt ihn immer wieder zurück ziehen. Schwierige Situation einerseits muss man irgendwann aucv mal zum Punkt kommen ob nur normale Freundschaft oder evtl. Beziehung .
 
  • #43
Manche Menschen sind extremst scheu wenn sie von jemanden total begeistert sind.
Ergreife Du die Initiative, der Mann zeigt echtes Interesse.
 
  • #44
Nur als Denkanstoß,
Er bekommt von Dir doch viel mit. Beziehungsanbahnungen, Ex...
Du hast ihm auch schon abgesagt.

Woher soll er jetzt wissen, dass er eine Chance hätte?

Und mal kritisch, interessiert er Dich ernsthaft, oder am Ende nur, weil er quasi greifbar ist.
Wenn Du es zwischendurch mit anderen Männern probiert hast, dann könnte man sich die Frage stellen.
Es gibt genug Männer, die sich nicht gerne als Nr. X einreihen wollen.

Ich an seiner Stelle würde bei dieser Nähe dann wohl eher auf mehr als die jetzige Art Nachbarschaft verzichten.

Wenn Du ERNSTHAFTES Interesse hast, dann musst Du aktiv werden.
Allerdings - KEIN Mann ist ein LausBUB, nimm ihn ernst.

W, 51
 
  • #45
Nur als Denkanstoß,
Er bekommt von Dir doch viel mit. Beziehungsanbahnungen, Ex...
Du hast ihm auch schon abgesagt.
Darüber habe ich auch schon nachgedacht...traut er ihr ernsthaftes Interesse zu?!
Wieviele Datingpartner hat er schon mitbekommen und wann war der letzte?

Waren seine Hilfen und quatschen beim Kaffee, erst danach oder hat die FS dabei erzählt: ich treffe mich gerade, schreib mit jemandem ect?

Dann hat es eher Kumpelstatus
Was auch zu seinem Verhalten gut passen würde
 
  • #46
Ich bin es noch einmal, würde er sich für dich interessieren, er hätte schon längst etwas unternommen, er macht das nicht, du willst das nicht akzeptieren und du versuchst es dennoch künstlich zu mobilisieren, was nicht geht! Wie kommst du dir denn dabei vor?
 
  • #47
Hallo,
vielen Dank für eure Nachrichten.
Ich hatte in 3 Jahren 5 Dates, und daraus entstand 1 Beziehung.
Ich treffe nicht X beliebig Männer.
Ich interessiere mich nicht für ihn weil er greifbar ist, sondern weil er ein guter Mensch ist.
Je mehr ich im allgemeinen mitbekomme und ihn kennenlerne desto mehr schätze ich seinen Charakter. Ich finde ihn interessant.
Das Ding mit der Nachbarschaft macht es mir eben schwer zu differenzieren.
Daher habe ich hier ja um Denkanstöße gebeten.
Im Übrigen schaue ich ihn nicht dauerhaft an und warte auf seinen “Blick“.
Ich bemerke es eben wenn ich in verschiedenen Alltagssituationen in meiner Wohnung bin.
Mir erscheint der Punkt, eigene Familie gründen als am wahrscheinlichsten.
Was natürlich auch Sinn macht.
Ich bin ein ungezwungener Mensch und kann gut frei sprechen. Habe überhaupt kein Problem mit einem Korb. Das würde an meinem Selbstbewusstsein und an meiner Freundlichkeit nichts ändern.
Ich habe einen anspruchsvollen Job und bin geeimpft 😂. Ich laufe auch nicht quer durch 10 Mio Haushalte.
Aufpimpen muss ich mich ebenfalls nicht. Ich bin sportlich, sehe gut aus , bin eine natürliche Frau.
Bikini trage ich selbstverständlich nur am Pool oder am Strand.
Anbiedern habe ich nun wirklich nicht nötig. Das tue ich auch nicht.
Es mag sein,dass die Männer hier viele merkwürdige Frauengeschichten kennen.
Ich bin aber nicht merkwürdig. Ich bin einfach das allererste Mal verunsichert was die Interpretation dieser Verhaltensweise angeht.
Alles was ich möchte, ist nichts falsch zu machen um mir das gute Verhältnis nicht zu zerstören.
Es wäre wirklich nichts ätzender als wenn es zwischen uns irgendwann strange wird.

Vielen Dank
 
  • #48
Ich ergänze noch. NIE kam auch nur einmal von einem von uns ein Wort auf Partnerschaft oder das Singleleben.
Ich habe NIE Dates bei mir zuhause gehabt.
Die besagte Beziehung ist über ein Jahr her. Er wohnte da noch gar nicht hier.
Seitdem hatte ich ganz bewusst keine Verabredung, habe auch mit niemandem geschrieben.
Aber das Leben geht ja nunmal weiter.
Ich warte ja nicht ewig, wenn das von meinem Gegenüber tatsächlich nur Freundlichkeit und freundschaftlich gemeint ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #49
Liebe FS, es war nur ein Gedanke, ob er von deinem letzten Date hätte wissen können und sich deshalb keine Hoffnung mehr gemacht hätte.
Vor einem Jahr gab er Dir seine Handynummer und sprach davon, man könnte in ferner Zukunft was zusammen machen, und nun passiert genau das nicht, obwohl er direkt nebenan wohnt. Sowohl in der Zeit vor seinem Einzug, als auch jetzt das halbe Jahr danach, ist nichts passiert, außer 30-45 Min Gespräche und eine leicht subtile Abwehr. Er war damals mutig genug, Dir seine Nummer zu geben und flirty, dass du Hoffnung spürst.
Aber wenn er interessiert wäre, wie Du und Du gehst dann mit Kuchen und später nochmal mit eine Flasche Wein zu ihm, da nutzt man doch die Gunst der Stunde und schwätzt, lernt sich kennen, genießt die Zeit zu zweit, die Zeit vergeht wie im Flug.
30 Min sind die flüchtigen Bekannten, wo man kurz miteinander spricht und sich nach dessen Befinden sich erkundigt und die Pläne für den Tag, aber auch gern die Distanz schätzt.
Dein Nachbar greift die Bälle, die du ihm zuwirfst nicht auf, weder um dich kennenzulernen, noch in Richtung einer Verabredung. Mal stehst du mit Wein, mal mit Kuchen vor der Tür, und er sagt Danke. Du schreibst ihm, er antwortet zwar prompt, aber auch hier, nichts in Richtung Date, eher dein persönliches Hausfaktotum, der nach dem rechten sieht, gern hilft und gleich darauf wieder geht. Er nutzt keine Chance für längere Gespräche, Komplimente, deine Hobbies, Flirts, etc. Es bleibt steif & förmlich. Er kommt kurz vorbei und geht wieder, sobald er seine handwerkliche Arbeit erledigt hatund das seit 6 M. Du hast ihn schon eingeladen für ihn zu kochen oder etwas gemeinsam zu unternehmen, und er lehnt ab, bot auch keine Alternative. So ungeübt und schüchtern kann er doch nicht sein, von 100 zurück auf 0. Auch insbesondere das, wenn er Besuch hat, die komplett ausgrenzt und fast ignoriert. Da scheint es mir nicht nach Schüchternheit, sondern Angst zu sein, dass du Gelegenheit findest dich selbst einzuladen und dass du von seinen Bekannten oder Familie dazu eingeladen zu wirst. Im Grunde hat man es doch im Gefühl, ob jemand sich einen entzieht, so dass du schauen musst, ob er noch da ist oder er auf einem zu- und entgegenkommt. Mag sein das er vor einem Jahr Interesse hatte, doch jetzt will er nicht mehr und deine Versuche laufen alle ins Leere.
Und das gegenseitig in die fremde Wohnung schauen, ist ein Reflex (weil da Menschen und Bewegung sind), außerdem guckt man ganz neutral, ob irgendwer da ist und im 2. Schritt muss man zumindest signalisieren, dass man den anderen wahrgenommen hat. Es ist zufällig und ich glaube nicht, dass er es absichtlich macht. Denn dann wäre es für den nächsten Schritt eines Flirts nicht weit. Passiert aber nicht. Gucken, Smalltalk, helfen, ausweichen und weg, das passiert seit 6 M. Bist du sicher, dass er Single ist und nicht eine Fernbeziehung hat?
 
Top