Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #31
Wenn die Frau nicht von sich auf den Mann zugehen darf, dann hätten ja sämtliche Zeitungsinserate, die von Herren aufgegeben werden, ihren Sinn verfehlt. Da muss Frau auf den Mann zugehen, sprich antworten, ansonsten kommt gar keine Kontaktmöglichkeit zustande. Und ich habe nicht den Eindruck, dass das einer Frau unwürdig ist - es inserieren dort sehr viele Unternehmer, Manager Ärzte etc., schmeißen die ihr Geld zum Fenster raus?

Ich würde genauso wenig einen Mann anschreiben wie ansprechen. Die Männer, die Annoncen aufgeben, werfen nicht ihr Geld zum Fenster hinaus, weil es sicher viele Frauen gibt, die antworten. Ich gehöre nicht dazu.

Besser als Frau: selbst inserieren. Sich bei einer Partnerbörse registrieren.
Die Männer aktiv werden lassen. Sie tun es - gern.

Ich habe so (m)einen Mann gefunden; oder besser: er mich.
 
G

Gast

Gast
  • #32
In einer wirklichen Beziehung auf Augenhöhe, so wie ich es mir vorstelle, ist all das nicht nötig, da ist jeder wie er ist und es werden keine Spiele gespielt sondern jeder kann handeln wie er sich fühlt.

Du redest von BEZIEHUNG, und da hast du ganz recht.
Es geht hier aber um die Kennenlernphase, und da läuft es völlig anders als in einer etablierten Partnerschaft.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Hallo hier ist die FS,

Danke für eure zahlreichen Antworten es hat mir gezeigt, dass die Meinungen auch sehr auseinandergehen. Ich werde mir mal überlegen ob ich Handel oder nicht. Wir stehen in der Kennenlernphase und daher ist es, um so schwieriger darauf einzugehen bzw. zu "erobern" beruflicherweise leider. Danke es hat echt Spaß gemacht die ganzen Kommentare zu lesen und selbst zu filtern.

w31
 
  • #34
@20: tja, selbst wenn das die Regel sein sollte, stimmt sie nicht immer. ;-) Könnte eine solche Frau z.B. nicht eine Ausnahme machen für einen attraktiven Mann?
 
G

Gast

Gast
  • #35
was hast du zu verlieren? nichts. Mehr als ein Nein nerv nicht kann nicht rauskommen und meine Freundin hat mich erobert und ich bin stolz drauf da ich schüchtern bin. m/35
 
  • #36
...Frauen erobern Männer mit ihrem Charme,ihrem Herzen und ihrer Schönheit...
Auch der Schüchternste wird mit "Nachhilfe" an das Ziel seiner Träume geführt...
Macht Euch bitte nicht so viele Gedanken...Und räumt auf mit dem klassischen "Rollendenken"...
Das führt schier nur zu weiteren Verwirrungen und Irrungen...
Gute Nacht.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Ich denke es duerfte "Allgemeinwissen" sein, dass hochattraktive Frauen nicht von sich aus baggern. das tun eher die, die in aktion treten muessen, da sonst keine Reaktion erfolgt. Und das kann durchaus sehr unangenehm sein als Mann, denn die Gesellschaft hat kein Standardverhalten fuer "Mann lehnt Kontaktanbahnung ab.."

leider falsch.

Der Grad der Attraktivität ändert nichts am Aktivititätsgrad und de Aktivitätsnotwendigkeit, da der Mensch dazu neigt, sich auf "seinem Niveau" zu bewegen. Nicht baggern muß nur der/die Anspruchslose, die damit zufrieden sind, das zu nehmen, was ohne Aufwand verfügbar ist.

Die "passive Hübsche" ist daher im Regelfall eher das, was man im Volksmund als "blond" bezeichnet.
 
G

Gast

Gast
  • #38
es reicht völlig aus wenn Frau mit den "Wimpern klimpert"
 
  • #39
Also ich habe schon angesprochen- ein (1) Mal, elegant und mit einem passenden Vorwand- und danach wurde der Herr aktiv oder auch nicht. Ich halte überhaupt nichts von "Erobern"!

Ein Mann kann ein wenig ermutigt werden, danach muss die Initiative von ihm ausgehen. Wenn ich fröhlich und munter einen Mann anrufe und ihn frage, ob er sich bei .... beteiligen möchte, ist er absolut sicher auf der Freundschaftsschiene gelandet!
 
G

Gast

Gast
  • #40
Also vielleicht darf ich mal als Mann? mit 48 Jahren soviel antworten,
ich möchte gern auch erobert werden,
ich bin kein Macho der die Frauen anbackert, sondern ich erwarte in Zeiten der Emazipation auch das Ihr mich ansprecht und zwar mit allen Konsequenzen.
Warum soll immer der AMnn den 1.Schritt tun?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top