G

Gast

  • #1

Wie findet Ihr, daß ich einen Partner finden möchte, obwohl ich in einen anderen verliebt bin ?

Wie findet Ihr, daß ich einen Partner finden möchte, obwohl ich in einen anderen verliebt bin ?

Ich bin seit ca. 8 Monaten in einen Mann verliebt, mit den es einfach nichts wird. Wir treffen uns ab und zu, da ist es dann sehr schön und harmonisch, aber eben total unerotisch. Und außerdem sehen wir uns mehrmals pro Woche beim Sport, da flirten wir auch. Wir sind beide singles und die äußeren 'Bedingungen' passen. Ich habe schon öfter nach einem 'Kumpeltreffen' aufgegeben und war beim nächsten Mal beim Sport wieder total verliebt. Meine Frage jetzt: ich bin verliebt, sehe aber ein, daß das nichts wird. Daher habe ich mich jetzt auch hier angemeldet, um einen Mann zu finden, mit dem ich glücklich werden kann. 1. Glaubt Ihr, das könnte klappen, das mit dem glücklichwerden ? 2. Findet Ihr das unfair dem potenziellen neuen Mann gegenüber ? Ich würde mich mit dem 'alten' natürlich nicht mehr treffen, ihn aber weiter beim Sport sehen...
 
G

Gast

  • #2
Nein, das ist dumm von dir....
''Entliebe'' dich erstmal von dem anderen.
Dann kannst du dich nach anderen Männern umsehen.
Und ja, es ist unfair den anderen Singlemännern.
 
G

Gast

  • #3
Du denkst schon viel zu weit. Noch hast du keinen neuen Partner.
Und jeder war schon mal unglücklich verliebt.
Natürlich ist es ja ehrenwert, dass du solche Gewissensbisse schon vorab hast. Aber, was sollen wir dir hier raten?
Abmelden und weiter den anderen anhimmeln?
Angemeldet bleiben und auch nicht richtig bei der Sache sein?
oder...?

Das musst du schon selbst entscheiden. Wir können dir hier schlecht die Absolution erteilen!

w,39
 
G

Gast

  • #4
Ach Kind, was ist denn das für ein Gefühlschaos.

Du suchst keinen Partner, sondern einen Retter. Das ist keine vernünftige Ausgangssituation für die Partnersuche. Meine Antworten auf Deine Fragen:
1. Nein.
2. Ja sicher ist das unfair.

Ich halte Dein "Verliebtsein" auch eher für Schwärmerei. Erinnert fast an Teenie-Hysterie für Boygroups. Wie kann man in einen Mann verliebt sein, den man nur ab und zu sieht? Du bist für ihn nur ein Flirt und so behandelt er dich auch. Also, werd erwachsen, ordne Deine Gefühle und vergeude die Energie und Zeit von ebenfalls hier angemeldeten Männern nicht.
 
G

Gast

  • #5
Das kommt natürlich ein wenig darauf an wie tief du diese Verliebtheit ist.
So lange es sich um nicht mehr wie eine Liebelei handelt ist das doch kein Hindernis einen anderen Mann kennen zu lernen und sich vielleicht auch in ihn zu verlieben.

Ich unterscheide strikt nach Verliebtheit und Liebe. Letzteres kann man nur zu einer Person haben. Ersteres legt sich (zu mindest bei mir) sehr schnell wieder wenn sich an anderer Stelle etwas neues auf tut.

Meine Meinung: Ran an den Speck!
 
G

Gast

  • #6
Ja, es kann funktionieren. Ich war/bin seit ca. 2 Jahren in einen Mann verliebt, mit dem (aus anderen Gründen) auch nichts werden kann. Nun habe ich vor kurzen zufällig einen anderen Mann kennengelernt ( wobei muss sagen, der ist optisch und charakteristisch meiner grossen Liebe sehr sehr ähnlich.) Nachdem ich bemerkt habe, dass ich Gefühle für den anderen (auch) entwickeln kann, habe ich mich von meiner grossen Liebe verabschiedet. Der wichtige Unterschied: zu dem Mann, den ich liebe habe ich seit langer Zeit keinen Kontakt mehr. das macht mir die Sache viel leichter. Viel Glück!
 
  • #7
Manchmal muss ich mich wirklich wundern!

Mach erstmal reinen Tisch mit diesem einen Typen, in den du verliebt bist, vorallem auf deiner emotionalen Seite. Eine neue/andere Beziehung kann erst dann wirklich erfolgreich werden, wenn du diesen einen hinter dir gelassen und "verarbeitet" hast!

BTW: Warum passt es zwischen euch beiden nicht, wenn sonst alle sog. äußeren Bedingungen erfüllt sind?
 
G

Gast

  • #8
Dieses Thema gab es doch gerade unter "Beziehung" ...
Ich würde sagen, es lohnt sich, um eine Liebe zu kämpfen. Erst, wenn Du alles versucht hast, den Sportkameraden zu "erobern" und Du ein klares "Nein" von ihm als Antwort bekommst, würde ich aufgeben. In dem Fall brauchst Du eine Zeit, um ihn zu vergessen, bevor Du wirklich offen für einen anderen Mann sein wirst und mit ihm glücklich werden kannst.
Neue Beziehungen zu beginnen, mit der Absicht zu vergessen, ist quatsch und unfair demjenigen gegenüber. Meist will man den dann nicht mal um seiner selbst willen, sondern nur als Mittel zum Zweck, d.h. "Trostspender".
Manchmal kann sich das alles auch vermischen. Du lernst eine Person in einer Zeit kennen, in der Du Trost brauchst. Unabhängig davon gefällt sie Dir. Dann schadet es doch nichts, diese Gefühle mit der Person zu teilen. Das ist auch eine Art Kennenlernen. Irgendwann wird das wieder gut sein, und Du kannst unbeschwerte Stunden mit demjenigen geniessen.
Ich kennen einen Fall, in dem der Mann 2 Jahre auf meine damals unglücklich liierte Freundin gewartet hat. Sie sind inzwischen glücklich verheiratet und haben 2 Kinder; sie sagt, er ist das Beste, was ihr passieren konnte.
Kopf hoch! Du wirst Klarheit für Dich schaffen müssen. Notfalls den Verein wechseln, wenn Du im Falle einer Absage sehr leidest.
 
G

Gast

  • #9
Hallo,FS
Frage:Weiß der Mann das Du in ihn verliebt bist?
Glücklich werden kannst Du nur wenn Du mit Dir selbst im Reinen bist.
Du stellst Dir ja selbst schon die Frage ob es fair wäre,nein ist es nicht denn Du bist nicht
offen für einen "potenziellen Partner.Der Schuß geht nach hinten los.
(M45)
 
G

Gast

  • #10
Ich würde einfach mal mit deinem Sportfreund die Harte Tour fahren, sprich sag ihm, daß Du datest, sag ihm, daß Du Dich triffst, sag ihm, daß Du Deine Affairen hast, sag ihm meinetwegen daß Du jemanden für einen swingerclub besuch als Aufpasser suchst oder was auch immer ...

Kumpelhaftes Getue bringt da nix, wenn dann mußt Dir klar sein, was Du willst - den Sporttypen oder einen andern. Wenn der Sporttyp aber meint, Dich jederzeit haben zu können, dann bist keine Herausforderung und im Grunde schon - geistig - flach gelegt.

Deswegen "willst Du gelten mach Dich selten" und kläre definitiv ab, was mit dem Sporttyp ist - setze Dir eine Frist, bis zu der Du die Intensität steigerst, d. h. du erzählst mal nur von einem harmloses date, mal ein Treffen, das in wilder Knutscherei endet, mal ein Treffen bei ihm, bei Dir, bis hin zum Swingerclub wenn du wirklich ans Eingemachte gehst ...

Gib ihm Anlaß, aktiv zu werden, ihm fehlt Motivation, Anlaß und Grund, an Euerer Freundschaft etwas zu ändern.

Wenn aber die Frist rum ist, brichst den Kontakt ab und suchst Dir eine andere Möglichkeit für Sport. Dann kannst Dich voll und ganz einem andern widmen, weil immer an das unangenehme Getue mit dem Sporttypen erinnert zu werden, hilft dir auch nicht weiter

m/41
 
G

Gast

  • #11
Ich sehe das ähnlich wie #4. Also probier's aus. Aber sicher sein, dass Du die "alte" Liebe dann langsam vergisst, kannst Du nicht sein.
m/40
 
G

Gast

  • #12
Na wie würdest du es denn finden wenn ein Mann nach einer Beziehung sucht, sich auf dich einlässt, im Herzen jedoch eine ganz andere will?!

Nimm doch einfach mal den Typen von den du nicht loskommst. Er hat lange Weile und denkt sich, wenn ich die die ich gern hätte nicht bekommen kann, nehme ich erstmal die vom Sport.
Sowas endet dann vermutlich in einer Zweckgemeinschaft, mit Liebe hat das nichts zu tun.
 
G

Gast

  • #13
Sei pragmatisch: Zum einen würde ich, wie schon oben beschrieben, erst ausloten, ob dein Sportkollege wirklich kein Interesse hat. Durch damit bin ich selber immer erst, wenn ich mir wirklich einen expliziten Korb geholt habe (muss ja gar nicht so kommen...). Wenn dieser Mann jedoch nicht in dich verliebt ist, bringt es m.E. nicht viel, erst auf das Entlieben zu warten. Wir alle -manche mehr, manche weniger - müssen die Zähne zusammenbeißen, um auch zu etwas Glück zu kommen. Wenn es also mit jemand anderem auch passt und dir 80% gut tun - nun, die Alternative ist Singlesein :(

w31, nach einer Handvoll Körben weniger wählerisch und weniger skrupellos
 
G

Gast

  • #14
Ja, manchmal ist es wirklich besser sich umzuorientieren. Mangels Gelegenheit lernt man einen vermeintlich tollen Typen nicht richtig kennen und projiziert dabei Eigenschaften in ihn hinein, die er gar nicht hat. Also hilft nur, herauszufinden, wie er wirklich ist, und dann kannst Du entscheiden, ob er für eine Beziehung in Frage kommt.
Schlimm finde ich nicht, an einen anderen zu denken, so lange Du noch keine neue Beziehung hast, die Deine Gedanken ausfüllt. Das ist ganz normal und sicher auch Teil einer Differenzierungsphase. Da kommen Erinnerungen an andere hoch, die man noch nicht richtig verarbeitet hat, und man zieht automatisch Vergleiche. Das geht aber vorbei, weil es Teil eines Reifungsprozesses ist. Und es heisst keinesfalls, dass Du einen neuen Mann in Deinem Leben nicht lieben kannst. Es kann Dir gehen wie #5, dass Du merkst, ein neuer Mann passt im RL viel besser zu Dir als der, der ewig in Deinem Kopf herumspukte. Auch #12 hat eine realistische Einstellung (nur "Zähne zusammenbeißen" würde ich nicht, sonst brauchst Du irgendwann eine Knirscherschiene ;)).
 
G

Gast

  • #15
@FS: Wie so oft an anderer Stelle: Ich kann es nicht verstehen, wie man sich in jemanden verlieben kann, wenn das Herz nicht frei ist. Das könnte mir nicht passieren.
@13 Du projezierst deine Erfahrungen m. E. - aber nicht alle sind so. Vor allem nicht, wenn das Herz frei ist. Trotzdem ist es gut, dass du das ansprichst, gerade hier an diesem Ort. Aber für dich scheint wichtig zu sein, dass du deine ("zwischenmenschlichen") Ziele im Leben erreicht hast. Glückwunsch, das war sehr gut, man schafft so viel mit viel Phantasie.
Ich persönlich würde niemals darauf kommen - also darauf, von einem auf den anderen zu schliessen und zu transferieren.
 
G

Gast

  • #16
Wenn du ihn loswerden willst, mach was #9 sagt.
 
G

Gast

  • #17
Hier noch mal die FS:
Danke Euch, Ihr seid Euch ziemlich einig. Und habt Recht: Klarheit schaffen, evtl. Korb holen und dann die Sache endlich und endgültig abhaken, dazu gehört, den Verein zu wechseln, damit ich ihn nicht länger sehen muß. Ja, das wär's. Mein Kopf sagt jaaaa. Drückt mir die Daumen, daß ich das schaffe.

Es ist aber komplizierter, als in der Frage kurz beschrieben ( nur 1000 Zeichen möglich :)... ).
Nein, er weiß nicht, daß ich in ihn verliebt bin.Weil ich doofe Nuß mit den anderen Männern dort noch viel mehr flirte als mit ihm. Ich werde dort sehr viel angemacht und dann ist er immer ziemlich eifersüchtig und zieht sich total zurück. Kommt auch schon mal vier Wochen nicht, wenn was vermeintlich Eindeutiges war. Daher ist der Tip von #9 auch leider nicht geeignet, hab ich fast eins-zu-eins schon versucht.
Er kommt gut bei Frauen an und ist da sehr selbstsicher. Ich komme gut bei Männern an und habe da auch keine Probleme. Nur wir beide miteinander sind total schüchtern und verklemmt, ja stimmt, liebe #3, genau wie Tennies.

Ich glaube zu 90 %, daß er auch in mich verliebt ist ( ich erspare Euch hier die Beispiele, die das untermauern könnten ) und zu 10 %, daß er mich nur als gute Freundin sieht. Ja, wie lange soll das noch so weiter gehen ? Da gibt's nur eins: rausfinden. Und genau das pack ich einfach nicht. Hab's mir schon oft vorgenommen. Gerade letzten Samstag, als er von Mittag bis Mitternacht bei mir war. Es war wie immer wunderschön. Ich hab versucht, ihn zu berühren, tief in die Augen zu sehen und so. Er reagiert nicht sofort, zuckt vielleicht sogar n bißchen, ich ziehe mich sofort zurück. Kurz darauf probiert er sowas, ich bin aber noch verunsichert, will nicht verarscht werden und weise ihn meinerseits zurück. Tja, so kann man Stunden verbringen, Tage und sogar acht Monate, seufz.

Ihr seht, ich rede nur von ihm. Da ist gar nix abgeschlossen / geklärt. Das muß ich unbedingt machen, sonst kann das noch ewig so weiter gehen.

Das mit dem neuen Mann gehe ich dann nach der Trauerphase an.

Ich halte Euch auf dem Laufenden, danke einstweilen !!!
 
G

Gast

  • #18
Wenn Du sowieso mit dem Gedanken spielst, wegen ihm den Verein zu wechseln - was hast Du zu verlieren? Dann kannst Du es auch bei ihm probieren oder ihm sagen, was Sache ist. Du musst ihm danach ja nie wieder unter die Augen treten.
Schlimmer fände ich es, wenn Du ihm für die nächsten Jahre nachtrauerst, Dich fragst, was wäre wenn und dadurch für andere Männer blockiert bist...
Wenn er das nächste Mal zurückzuckt, frag ihn doch mal, wie er Euch sieht. Oder erzähl, dass andere Euch für ein Paar gehalten haben, dann kannst Du ja sehen, wie er reagiert...
 
G

Gast

  • #19
ich denke das machen ganz viele so, daß sie in eine singlebörse gehen, um jemanden zu finden, der ihnen hilft aus einer alten Geschichte rauszukommen. leider.
Das ist die Realität, die hier verbreiteten Ideale entsprechen leider in keinster weise dem durchschnittlichen verhalten der durchschnittlichen Bevölkerung und das sind schließlich annähernd 70 %.
 
G

Gast

  • #20
Liebe FS, drücke Dir die Daumen, dass Du es schaffst. Viele schüchterne Männer tun gerade das, worüber Du sprichst. Ich habe es mal gepackt, leider ist nichts daraus geworden, aber das hat bestimmte Gründe gehabt und es hat mit den eigentlichen Gefühlen nichts zu tun. Du hast wirklicht nichts zu verlieren, da kannst du es ruhig tun, erwarte bitte aber nicht zu viel. Wünsche Dir ganz viel Glück!
 
G

Gast

  • #21
Liebe Fragestellerin, mir geht es sehr ähnlich. Nur leider ist es bei noch etwas vertrackter, da ich in meinen Kollegen verliebt bin, mit dem ich sehr viel Zeit verbringe (lange Arbeitstage im gemeinsamen Büro, Dienstreisen). Wir geben uns gegenseitig sehr viel, reden viel und über alles miteinander, und ich vermute auch, dass er irgendwo Gefühle für mich hat. Wir kommen nur nicht in die Pötte, er ist schon ewig Single und ich hab mir auch schon zur Genüge den Kopf eingerannt. Ich weiß auch, dass ich nicht ewig warten kann, bis er mir eindeutig zeigt, was er will, und im Grunde gehe ich davon aus, dass ich eben nicht seine große Liebe bin / sein werde. Sonst wäre er schon aktiv geworden. Aber da ist immer dieser Konflikt, sich einerseits sauwohl mit demjenigen zu fühlen und gar nicht das Bedürfnis zu haben, andere zu daten - und andererseits weiß ich, dass ich so vielleicht noch Jahre verbringen werde und dann immer noch Gutkumpel mit ihm und trotzdem allein bin.

Eine Sportfreundschaft wäre einfacher, daher: trau dich, ich drück dir die Daumen. Ihm scheint ja viel an dir zu liegen.

w/33