G

Gast

  • #1

Wie flog euer Seitensprung auf?

Erstmal bitte keine Moralpredigt zum Thema Seitensprung/Fremdgehen. Ich weiß selber, dass Fremdgehen moralisch sehr verwerflich ist.

Wie flog euer Seitensprung/eure Affäre auf? Welche Gegebenheiten trugen dazu bei, dass sie ans Licht kommt?

M32
 
G

Gast

  • #2
Oh Gott, bitte gebt ihm keine Tipps wie man einen Seitensprung möglichst gekonnt durchzieht.
Wenn Du so etwas machen willst, sieh zu wie Du es hinbekommst.
 
G

Gast

  • #3
- Die Frau oder der Mann kann es sehr gut spüren durch das seltsame Verhalten. Man verändert sich plötzlich stark, dass man woanders in Gedanken ist oder sich aufeinmal schön macht.

- Man behandelt seine Frau/ihr Mann schlecht...

- Man bleibt lange weg (z. B. Überstunden...)

- Das Flecken (z. B. Lippenstift) auf den Kragen oder dem Hemd, oder das Hemd riecht nach weiblichem Parfüm...

- Man träumt von ihr / ihm und ruft ihren / seinen Namen beim Stöhnen...

- Das Zettel oder die Visitenkarte mit der Telefonnummer in die Hose oder Jacke stecken...

- Jemand erwischt sie / ihn, dann wird weiter erzählt...
 
G

Gast

  • #4
Ich selbst hatte zwar noch nie einen Seitensprung, aber der meines Ex-Partners flog auf, weil er draußen von einem Freund vonmir erwischt worden ist - zusammen spazierengehend mit einer anderen.
Ich selbst hatte den Verdacht aber auch schon vorher gehegt wegen
1. zu spät nach Hause gekommen und anders gerochen.
2. plötzlich geändertes Verhalten. Im Grunde nichts dramatisch verändert, aber die Veränderung an sich war schon seltsam.
3. plötzlich neue komische Ideen zum Leben haben, die so gar nicht zu dem passten was er sonst immer von sich gab.
 
G

Gast

  • #5
Ich habe es meiner Frau am 2. Weihnachtsfeiertag gesagt. Von mir selber aus, einfach so. Ich wollte mich auch für die andere Frau von meiner Familie trennen. Es folgten viele Gespräche, in denen mich meine Frau immer wieder nach dem Grund für den Seitensprung (oder Affäre-es lief ca 2,5 Monate und wir haben etwa 6x miteinander geschlafen) gefragt hat. Antworten konnte ich ihr keine darauf geben. Es ist halt so passiert. Ich habe mich letztendlich für meine Frau und meine Kinder (damals 4 und 7) entschieden. Ob es richtig war weiß ich nicht. Vieles ist seitdem anders. Wir leben mehr oder weniger nur nebeneinander her und haben uns wegen Kleinigkeiten oft in den Haaren...
 
G

Gast

  • #6
Er oder sie riecht anders.

Das lässt sich kaum manipulieren. Ein beinahe todsicheres Zeichen, zusätzlich zu den anderen (unterbewussten) Störsignalen.
 
G

Gast

  • #7
Die Seitensprünge meiner Ex flogen auf, weil eine Freundin von ihr es mir sagte, um sich selbst an ihr zu rächen.
 
G

Gast

  • #8
Wie es aufflog?

Die Geliebte rief meine Ehefrau an. Ich hatte meine Frau nie erwähnt und war als "Single" unterwegs. Meine Geliebte traute der ganzen Sache wohl nicht und ließ mich durch einen Privatdetektiv überpfrüfen.
 
G

Gast

  • #9
Ich bin immer mehr und offensichtlicher mit meiner Geliebten in der Kleinstadt und der Umgebung zum Essen und Kaffee trinken gegangen. Wir haben dabei auch geturtelt und Händchen gehalten. Gewusst hat meine heutige Exfrau es daher von Anfang an. Nachdem sie mir nach intensiver Handyschnüffelei ein Ultimatum gesetzt hat, dass verstrichen ist, hat sie das Thema einfach nicht mehr angeschnitten. Nach viel zu langer Zeit habe ich mich dann selbst mit allen Konsequenzen von ihr getrennt. Ich bin sehr froh, dass ich nicht wie Gast 4 gehandelt habe. Leid tut es mir nur um die verschwendete Zeit und die Unsummen Geld, die mich mein Zögern gekostet haben.
 
G

Gast

  • #10
Ich kann diese Frage nur halb-erst beantworten.

1. Regel in der Fremdgeanweisung ist: Suche Dir eine Geliebte die nicht schwanger werden kann.

Bei meinem Bruder flog der Seitensprung, auf weil sie schwanger wurde - nicht schön + teuer!

2. Regel: Achte auf Geschlechtskrankheit, wenn es eine sehr promiske Frau ist.

Bei meinem Bruder gab es dann für die Ehefrau das eine oder andere "Geschenk" was er mitbrachte - so flog es auf - ziemlich ekelig!

3. Regel: Suche Dir eine Geliebte, die sich nicht in dich verliebt.

Bei meinem Bruder flog es auf, weil seine Geliebt sich verliebte und nach dem verlassen worden sein, gedachte dies der Ehefrau mitteilen zu müssen - ziemlich unschön, da flogen die Teller!


Fazit - mein Bruder ist eine ganz schöne Sau! m
 
G

Gast

  • #11
Kenne ich auch :( ich bin auch verheiratet und wir
Haben Kinder und ich habe mein Mann (so) noch nicht
Betrogen dennoch Sehne ich mich nach einem
Mann sehr (jeden Tag) Moralapostel hin oder her wir sind
Alles nur Menschen und keine Roboter die
man programmieren kann - mein Mann ahnt
Bis heute nichts davon und im Kopf schwirrt er
Seit knapp 2 Jahre rum wenn ich ihn sehe ändert es
Nichts an mein verhalten zu meinem Mann. W32





Ich habe es meiner Frau am 2. Weihnachtsfeiertag gesagt. Von mir selber aus, einfach so. Ich wollte mich auch für die andere Frau von meiner Familie trennen. Es folgten viele Gespräche, in denen mich meine Frau immer wieder nach dem Grund für den Seitensprung (oder Affäre-es lief ca 2,5 Monate und wir haben etwa 6x miteinander geschlafen) gefragt hat. Antworten konnte ich ihr keine darauf geben. Es ist halt so passiert. Ich habe mich letztendlich für meine Frau und meine Kinder (damals 4 und 7) entschieden. Ob es richtig war weiß ich nicht. Vieles ist seitdem anders. Wir leben mehr oder weniger nur nebeneinander her und haben uns wegen Kleinigkeiten oft in den Haaren...
 
G

Gast

  • #12
Hallo FS!
Möchtest Du Tipps für einen erfolgreichen Seitensprung? - ... hüstel

Warum nicht, die Frage wurde ja freigeschaltet.

Ich hatte eine Langzeit-Geliebte, sprich 8 Jahre. Grund: meine Ehefrau wollte kein Sex mehr und ich war noch zu jung die nächsten gefühlten 100 Jahre im Zölibat zu leben. Zum Eheversprechen gehört auch Sexualität dazu und wenn sie es nicht einhält, sehe ich keine Notwendigkeit ihr treu zu bleiben. Dafür ist ein zu wichtiger Bestandteil und gehört zum Mannsein einfach dazu. So aus meiner Sicht!
FS, Du mußt dir für dieses Unterfangen DIE geeignete Frau suchen. Denn wichtig ist, dass sie das Spiel mitspielt. Und sie spielt es mit wenn auch sie auf ihre kosten kommt, sprich wenn es ihr gut damit geht. Sie sollte keine Kinderwunsch haben, keine feste Beziehung im ursprünglichen Sinne wollen, nicht zu jung sein, finanziell unabhängig und auch viel um die Ohren haben (Job, Hobbys, Freunde, Sport) Ich hatte so eine Frau kennengelernt. Gesucht habe ich sie damals nicht. Ein verdammt heißer Feger. Sie hatte alles. Da sie Single war trafen wir uns bei ihr oder im Hotel oder machten es uns draussen "gemütlich". Sie wollte nur meine Schokoladenseite und die bekam sie. Und sie hatte nur mich und nannte mich ihren Freund.
Sie war gebildet und kultiviert und seeeehr attraktiv.
So nun die Antwort:
Es flog auf weil sie mich verlassen hat. Ich habe wieder mit dem rauchen angefangen, gesoffen wie ein Loch, nicht jeden Tag geduscht, mir einen Bart wachsen lassen und 100 kilo abgenommen. Ich bin zu spät zur Arbeit, viele Krankmeldungen, Totalzusammenbruch.
Komisch, irgendwie hat meine Frau dann gemerkt, dass ich irgendwie anders war. :-O
Ich habe es ihr gesagt.
Mir ist klar was jetzt kommt. - Ich habe die Frage, wie alle anderen hier auch, aus meiner Sicht beantwortet.
M45
 
  • #13
Ich denke, der Partner spürt früher oder später eine Veränderung, selbst wenn diese zunächst nicht unbedingt in Worte zu fassen ist. Je nachdem, wie konspirativ sich der "Seitenspringende" verhält, ist es mehr oder weniger offensichtlich: längere Zeit am PC sitzen, Handy verstecken oder vermehrt Nachrichten tippen, zum Telefonieren nach draußen gehen, ungewöhnliche Überstunden, die so früher nicht vorkamen, keine Erreichbarkeit, wenn er unterwegs ist, vorgegebene Termine oder Zwischenfälle, die schwer nachzuprüfen sind ("Ich stand im Stau, ich bin noch einmal kurz da oder dahin, ich wurde aufgehalten..."), an der Wäsche (Parfüm, "ich wasche selbst", schick anziehen, obwohl es doch nur ein Fußballabend bei Freunden oder ein Weiberabend sein soll), plötzlich kein Sex mehr oder Sex, der so vorher noch nicht praktiziert wurde...
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man oft nicht selbst "ermitteln" muss, sondern dass dem "Seitenspringenden" irgendwann eh etwas Falsches beim Erzählen (eine Ungereimtheit etc.) herausrutscht oder er beichten muss, weil es ihm schlecht geht oder es einem zugetragen wird, weil jemand etwas gesehen oder gehört hat...
 
G

Gast

  • #14
Also - es muss nicht auffallen.
Ich bin nun seit 2 Jahren Geliebte und Ehefrau checkt nix.
Wir fahren öfter übers Wochenende weg. Er übernachtet bei mir und schiebt Geschäfsreise vor.
Wir sehen uns 3-4 x in der Woche. Er ist an meinem Geburtstag da, an dem meiner Mutter und auch sonst so. Wir gehen auf Veranstaltungen, bewegen uns viel in der Öffentlichkeit zusammen- allerdings Großstadtund auch ansonsten.

Ich glaube man checkt es nur, wenn man es möchte. Wenn die Partner schon weit von einander entfernt sind in der Ehe- nennt man Entfremdung und in einer WG ähnichen Gemeinschaft leben, dann wird auch nichts gerochen oder spioniert. Es ist einfach egal.

Ist die Beziehung soweit noch intakt- Interesse am anderen, sexuelle Zuwendung, dann sollte man sich den Seitensprung gut überlegen o. eventuel gibt es auch noch was zu sprechen, was einem fehlt und man sich nach Affäre sehnt- o. sebst erstmal überlegen.

ES kann sehr lange gut gehen für den Seitenspringer, wenn er schon immer event. jobbedingt viel Freiräume für sich selbst hat und Ehefrau vielleicht sogar froh ist,dass sie nicht mehr selbst sexuelle Diensteistungen einbringen muss.
 
  • #15
Das blödeste überhaupt: er ist geblitzt worden, Post kam zu Hause an, Datum, Uhrzeit und vor allem der Ort haben mit seiner Ausrede, wo er sich auf Dienstreise befindet, überhaupt nicht überein gestimmt. Ausserdem war er mit meinem Auto unterwegs und ich habe danach einen fürchterlich geschmacklosen Ohrring beim Autoreinigen gefunden, nicht meiner, logisch....und auf dem Beifahrersitz saß ich auch nicht, als das Foto gemacht wurde, es saß aber wer da....unkenntlich gemacht, natürlich.....
Die Lügen, mit denen er versuchte, sich rauszureden, waren äußerst lächerlich!
 
G

Gast

  • #16
Lag im Bett und dann kam noch eine sms von Ihr (also von der Affäre). Der Klassiker!!! Frau las es und ich flog raus. Hätte ja auch mal anmerken können : Wieso liest Du meine sms?? *ok, ironie*
 
G

Gast

  • #17
Lieber FS,

ich habe gefühlt dass er fremd geht. Es lag an seinem veränderten Verhalten mir gegenüber.
Er war plötzlich ausweichend. Er hat mich nicht mehr wie sonst berührt, an den Haaren gefasst, geneckt, geküsst und bei irgendwas absichtlich gestört. Vorher hat er mich gesehen und beachtet, nach dem Fremdgehen war ich ihm sexuell und körperlich egal. Es war als wäre eine Kluft dazwischen. Er wollte nur einmal Sex ohne Küssen. So was hatte er vorher nie gemacht und ich wollte das auch nicht mitmachen, war schockiert. Ich glaube er wollte damit nur die Fassade aufrecht erhalten, tricksen. Aber sein Körper lügt ganz schlecht. Mit Worten ist er flink und hat viele Ausflüchte gehabt wo er war.
Er konnte es nur länger geheim halten weil wir in zwei Wohnungen auseinander leben und ich nicht zu Kontrollwut neigte wenn ich bei ihm weilte. Ich checke grundsätzlich keine Smartphones usw. Ich habe mich getrennt. Inzwischen hat er auch die Neue schon wieder betrogen.
 
G

Gast

  • #18
Das Handy, das sonst immer so rumlag, war plötzlich immer "am Mann".
SMS erreichten ihn am Abend, obwohl er sonst nie welche um diese Uhrzeit bekam...
Überstunden, die gemacht wurden, obwohl sie nicht notwendig waren... die Kollegen wunderten sich stets....
Neue Klamotten aus edleren Läden, obwohl vorher nur H & M und der 6er Pack Unterwäsche aus dem C&A getragen wurden. Ewig lange Badezimmer-Sessions mit penibler Nagel- und Fußpflege, Anschaffung neuer Düfte, obwohl vorher fast kein Parfüm verwendet wurde.
Das Albernste: Tragen eines "Surfer-Kettchens" aus Holzperlen, obwohl vorher jeglicher Tand als unmännlich abgelehnt wurde...
Ach ja... Kraftsport und In-Sportart, die vorher nur belächelt wurden...
Dass ich nur noch angepampt und von oben herab behandelt wurde, muss ich nicht extra erwähnen....

Ach ja, er leugnete stets, dass eine andere Frau im Spiel sei - aber ich kannte das Gockel-Getue vom Ende einer früheren Beziehung...

Bestätigung meines Verdachtes lieferte dann Kommissar Zufall - die verschwundenen Telefonrechnungen des Festnetzanschlusses und der Handies lagen auf unserem Schreibtisch. Er hatte sie dort vergessen...
Exorbitant hohe Beträge und hundertfach ein und dieselbe Nummer...

Wir sind inzwischen geschieden.

Als ich vor einigen Wochen hier eines der ganz oberen Fächer im Flur aufräumte, an das man immer nie dran geht, fiel mir eine Klarsichthülle mit Flyern, Prospekten, Eintrittskarten, Fotos entgegen - der penibel dokumentierte und aufbewahrte Ehebruch... Mir blieb fast das Herz stehen, als ich sah, wann er wo mit dieser Frau war - und ich war nachträglich nochmal richtig sauer auf ihn....und habe den Krempel "aus Versehen" beim nächsten Abholen seines Zeugs vor seine Füße fallen lassen. Er musste vor mir auf dem Boden herumkriechen, um den Kram aufzusammeln.
Ich bin sonst nicht so garstig, aber ich habe ihn gebeten, sich dabei zu beeilen, bevor die Kinder das "Malheur" bemerkten...

Der Witz: Er hatte den Kram offensichtlich vorher nicht mehr vermisst, obwohl er nach der Trennung zu seiner neuen Herzensdame gezogen war...

Zusammengefasst: Er hatte sich während der Affärenzeit sehr anders verhalten und gedacht, es merkt keiner...

Mein Glauben an das versprochene Durchstehen der nicht so guten Zeiten hat mich leider nicht schon eher reagieren lassen...

w, ü40
 
G

Gast

  • #19
Ich bin für klare Verhältnisse, also gibt es auch keine Seitensprünge. Abgesehen davon wäre ich zu dämlich dafür, es käme sofortoder sehr schnell raus. Also bräuchte zum Behumpsen eine noch dämlichere Frau, das wäre allerdings auch keine schöne Vorstellung.

Ich nehme aber an, dass Seitensprünge wie alle gut gehüteten Geheimnisse immer durch Zufall und Unachtsamkeit auffliegen. Kleine verräterische Dinge, an die ein Mann vielleicht nicht denkt, eine Frau aber durchaus ein gutes Gespür dafür hat. Außerdem verlangt so eine Heimlichtuerei sehr viel Disziplin, das allein wäre mir die Sache schon nicht wert.
 
G

Gast

  • #20
Also - es muss nicht auffallen.
.....

ES kann sehr lange gut gehen für den Seitenspringer, wenn er schon immer event. jobbedingt viel Freiräume für sich selbst hat und Ehefrau vielleicht sogar froh ist,dass sie nicht mehr selbst sexuelle Diensteistungen einbringen muss.


Also da sage ich nur dazu, dass die Ehefrau dies sehr wohl checkt....aber vielleicht nichts sagt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #21
die mausi meines mannes war so doof bei uns anzurufen :eek:)

naja....sie ist halt nicht unbedingt "die-Leuchte-des-Nordens"

ich ahnte schon länger, daß da irgendwas läuft: lange arbeiten, Handy mit aufs Klo nehmen, etc... und ganz besonders: er roch anders
 
G

Gast

  • #22
Ich habs daran gemerkt, dass er sein Handy plötzlich auf lautlos oder sogar ausgestellt hatte.
Dass er nochmal zu seinem Auto musste und dort lange blieb(um zu telefonieren), dass er abends Besprechungen hatte und sein Handy nie gehört hat (es war leise, es war in meiner Jacke und die hing am Haken weiter weg, Akku alle,...), daran, dass er morgens Liegestützen und Sit Ups machte und mehr Sport machte, auffallend gut gelaunt war und dann wieder total eklig zu mir (ist ja ganz mies, die Affäre mit der Ehefrau zu vergleichen - Ehefrau ist für kochen, putzen, einkaufen und die Wäsche zuständig und die Geliebte für Restaurantbesuche und Sex bei Kerzenschein).
Ich habs daran gemerkt, dass er nicht mehr wirklich mit mir geredet hat, dass er froh war, wenn ich ihn in Ruhe lasse, einmal kam er auch mit dem Hemd mit den Nähten nach außen nach Hause.
er hatte plötzlich Freunde, die ich nicht kannte und mit denen er aber gerne "Männerdinge" unternehmen wollte wie an seinem Oldtimer schrauben, oder Segeltouren, außerdem hatte er dauernd irgendwo Kongresse. Natürlich hatte er Einzelzimmer abgerechnet, aber das haben wir früher auch so gemacht, ist besser für die Steuer abzurechnen.

Außerdem redete über die Ehebrecher andere Beziehungen.
Und er kaufte sich neue Klamotten inkl. neuer RL-Unterwäsche und rasierte sich die Brust, untenrum alles und kürzte die Achselhaare - ich hatte das schon Jahre früher von ihm verlangt und damals weigerte er sich.

Manche Männer verstehen einfach nicht, dass Treue einfach das bessere Konzept ist. Mein Mann musste übrigens ausziehen, die "Neue" war dann doch nicht so das Wahre und inzwischen sagt er selber, er sei ein Idiot gewesen.
Ich will ihn trotz unserer Kinder aber nicht mehr zurück.

w,40
 
G

Gast

  • #23
Also da sage ich nur dazu, dass die Ehefrau dies sehr wohl checkt....aber vielleicht nichts sagt.
Kann ich nur bestätigen.
Ich habs auch gemerkt, aber ich hatte keine Lust mehr, mich über meinen Ehemann aufzuregen. Da ging immer so viel Energie meinerseits flöten und bei ihm war sowieso Hopfen und Malz verloren. Notorischer Lügner und Fremdgänger.
Ich hab gute Miene zum bösen Spiel gemacht, bin heimlich zum Anwalt, habe alle seine Verdienstunterlagen kopiert, mich beraten lassen und als es dann aufflog, reichte eine Mail an den Anwalt und 5 Tage später musste er ausziehen und mir pro Monate 6000,-€ zahlten - Trennungsunterhalt. Pech gehabt. Seine "Neue" wollte er gar nicht für den Alltag.
Aber nun musste er sie behalten. Hat natürlich nicht lange gehalten, sie sollte ja seine Geliebte sein und nicht seine Ehefrau - die hatte er ja schon und dazu taugte die Neue auch nicht.
 
G

Gast

  • #24
-Handy ständig bei sich getragen in der Hosentasche (was ja nicht normal ist) oder es war generell immer aus

-Später Zweithandy, das immer ausgeschaltet war oder auf der Arbeit lag (und nur kurz angeschaltet wurde, um die Geliebte zu kontaktieren). Das normale Handy wurde wieder für die eigene Frau benutzt.

- SMS schreiben nicht in der Wohnung, sondern er schob vor, dass er mal kurz draußen rauchen gehen musste. Das Handy wurde auch immer ins Klo mitgenommen.

- Frauendüfte mit eigenem starken Parfüm überdeckt

- er hat sich nicht für andere Frauen verändert, keine Intimrasuren oder Fitness. So dumm war er nicht. Er war ein Realist - kein Träumer und ihm wäre klar gewesen, dass ein anderes Verhalten aufällt.

- er war akkurat, ordentlich, arbeitsam, machte nie Fehler und wäre schon gar nicht so dumm gewesen, Handys irgendwo liegen zu lassen, außerdem war er sehr redegewandt.
 
  • #25
Also da sage ich nur dazu, dass die Ehefrau dies sehr wohl checkt....aber vielleicht nichts sagt.
Die Frau vielleicht, wir Jungs sind da offenbar etwas Betriebsblinder... Ich muss gestehen, im Nachhinein hätt ichs an sich merken müssen, hab ich aber nicht. Hatte zu sehr Ihren Worten geglaubt (hatte gemerkt dass es Ihr nicht gut ging- Sie meine das wäre wegen der Probleme Ihrer Freundin mit uns ist alles gut), zu sehr an das Gute im Menschen geglaubt. Einem meiner Freunde gings genauso und auch der damaligen Ehefrau des Liebhabers meiner Ex.

Aufgeflogen ist es dennoch- Ein Freund hat die beiden in einer Nachbarstadt turteln gesehen. Und da er ein Guter Freund ist hat er mich informiert.
 
G

Gast

  • #26
bei mir ging meine EX-Frau fremd ...

ich merkte es :

.- Klassiker über 300 SMS im Monat wurden abgerechnet obwohl Sie SMS hasste

und wo ich es dann definitiv merkte :

.- beim SEX sollte ich auf einmal ein Kondom benutzen ( meine EX-Frau hatte eine Spirale bei sich eingesetzt ) und da ich mal gelesen habe , dass Frauen bevor Sie sich trennen keinen körperlichen SEX mehr spüren wollen hab ich Sie darauf angesprochen ....und dann hat Sie alles zugegeben !

Das schlimmste - es war ein sehr guter Freund - der sehr häufig bei uns war und ich depp hab ihn immer bewirtet und freundschaftlich behandelt.

m-45
 
G

Gast

  • #27
Randbedingungen: Wir waren schon 10 Jahre zusammen, wir haben in verschiedenen Städten, ca. 50 km Entfernung gewohnt. Haben immer mal wieder wochenlang zusammen gewohnt, bin dann halt eine Stunde zur Arbeit gefahren.
Und dann habe ich mir für unter der Woche eine zweite Frau gesucht.
Ich habe meine erste Frau nicht vernachlässigt. Die zweite Frau wollte auch nur Geliebte sein.

Mein erste Frau hat mir immer wieder erzählt, wie spießig sie viele Paarbeziehungen findet und das Liebe ja mehr ist als Treue. Sie bewundere Paarbeziehungen wie bei Sartre und de Beauvoir. Und heiraten wolle sie mich auf gar keinen Fall.

Dann habe ich es ihr erzählt - und nix mehr mit "Treuen völlig überbewertet", sondern ein riesen Drama.
 
G

Gast

  • #28
Meine damalige Freundin war oft auf Geschäftsreisen. Ich habe in ihrem Hotel angerufen und mich mit ihrem Zimmer verbinden lassen. Statt ihr hob ein Mann ab, den ich sogar kannte. Sie hat später auch nichts abgestritten, sondern sogar zugegeben, dass sie nachts nie alleine sein könne, wenn sie unterwegs sei. Diese Affairen würden ihr aber nicht bedeuten.

Mir hat ihre Offenheit gefallen und daran ist unsere Beziehung auch nicht gescheitert,
 
G

Gast

  • #29
Ich bin am Ende meiner Ehe fremdgegangen. Wir hatten schon jahrelang keinen Sex mehr, was an mir lag. Heute weiß ich: Mit Sexualität habe ich bei zu großer Nähe Probleme. Ich kann nur Lust empfinden, wenn mir der Mann etwas fremd ist. Sonst ist es für mich, als würde ich mit meinem Bruder schlafen.

Obwohl ich meinen Mann ca. ein halbes Jahr mit (nacheinander) drei verschiedenen Männern betrogen habe, hat er nichts gemerkt. Er wollte es nicht wahrhaben. Zumal ich ihm, als Begründung für meine Sexverweigerung sagte, dass ich wohl asexuell bin.

Mein Verhalten in der Zeit meiner Seitensprünge war auffällig. Jahrelang bin ich nicht aus gegangen, war am liebsten Zuhause. Plötzlich war ich ständig unterwegs, bis in die Nacht hinein.

Als ich dann ausgezogen bin, habe ich es ihm gestanden. Er war sehr gekränkt und sauer. Zurecht. Jahrelang weigerte ich mich, mit ihm zu schlafen und dennoch war er treu. Und dann bin ich es, die fremd geht.

Wir konnten lange nicht normal miteinander umgehen. Ich bin froh, dass ich es ihm nicht gestanden habe, als wir noch zusammen wohnten. Ehrlichkeit wird in diesem Fall nicht belohnt. Es hätte jeden Tag Stress gegeben.

Mittlerweile denke ich, ich hätte es ganz verschweigen sollen. Mein (mittlerweile) Ex-Mann hat seitdem weniger Vertrauen zu Frauen.

w
 
G

Gast

  • #30
Affären können lange unentdeckt bleiben. Solange das Grundvertrauen des Anderen da ist wird ja alles zugunsten des/der Angelagten ausgelegt. Dadurch werden auch die deutlichsten Hinweise übersehen. Liebe macht blind. Leider nur den der liebt. Ex-post Einsichten:

1) Kommunikation zwischen Partnern wird schlechter. Oft entwirft der Betrügende ein System daß den Kontakt "neutral" reduziert. Meine Ex hat z.B. angefangen Abends zu putzen.

2) Die Affäre wird verschleiert indem der Lover nicht allein, sondern oft zusammen mit einer genischten Freundesgruppe präsent ist. Klappt natürlich nur wenn die buddies sich da gegenseitig stützen. Ist aber nicht so selten, da Seitensprung ja heute als Kavaliersdelikt gilt. Meine Ex ist z.B. mit Freunden und Ihm zum Segeln während ich auf Geschäftsreise war. Die Segeltour hat Sie als spontanen Entschluß dargestellt (ohne natürlich daß fremdpoppen zu erwähnen)

3) Sex wird deutlich schlechter und seltener. Die Erklärungen dazu sind traditionell (Migräne, Stress etc.)

4) Wenn ich geschäftlich länger abwesend war, hat Sie öfters die Kinder bei Ihrer Mutter oder Ihren Freundinnen abgeliefert (wußte ich nicht) und ist zum lover.

Aufgeflogen ist es durch eine Kombination aus Zufall und kleinen Ungereimtheiten. Meine Ex hatte erzählt Sie wollte Ihre beste Freundin in London besuchen. Deren Telefonanschluß sei kaputt und ich könne Sie nur mobil erreichen. Als ich Sie bei der Rückkehr vom Flughafen abholte hatte Sie einen etwas dunkleren Teint als vor der Abreise. Das machte mich stutzig. Auch erzählte Sie nur Allgemeinplätze über Ihren Londonaufenthalt. Als Sie morgens schlief checkte ich Ihre Taschen und fand ein Strassenbahnticket das nicht aus London stammte. Daraufhin sah ich mir die Visavermerke in Ihrem Pass an und fand einen für das Senegal. Sie versuchte sich nach dem in der Vergangenheit erfolgreichen Rezept rauszureden (war mit mehreren Freunden dort, nix passiert), aber diesmal war die Indizienlage zu eindeutig. Zudem fand ich dann natürlich noch andere Hinweise - von Sperma-Scheidenausfluß in einem Slip bis zu SMS auf einer SIM Karte eines Ihrer alten Handys.

Fazit: Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser. Affären entstehen wenn zwei Dinge zusammen treffen - Gelegenheit und Willen. Letzteres kann der Partner nicht beienflussen, bei ersterem kann man aber schon etwas tun. Am Anfang sind die Skrupel ja noch hoch und wenn eine Affäre anstrengend umzusetzen ist unterbleibt Sie eher.

m/45