• #31
Okay, ehrliche Antwort. Ich finde Keira Knightleys Figur für eine Frau unattraktiv. Wohlgemerkt - würde man sie ohne Kopf betrachten. Als Gesamtpaket ist sie eine ganz hinreißende, zierliche Frau, deren weiblicher Touch zu null Prozent von ihrem Körper und zu 100% von ihrem Gesicht und ihrer Ausstrahlung produziert wird.

Vor gut 20 Jahren (also vor Size Zero) hatte meine damalige Freundin (Figur und Größe ähnlich deiner) erhebliche Probleme damit, Klamotten zu kaufen, die nicht an ihr hingen wie ein Sack. Heute hat sich die Mode gewandelt, und mit deiner Figur bist du wie dafür geschaffen, wirklich alles tragen zu können, was der Markt hergibt.
Mit 60 wirst du dich an dir selbst erfreuen, weil nichts hängen wird.

Ein weiterer pragmatischer Aspekt: Wenn du deine Minderwertigkeitskomplexe mit denen eines 8cm-Mannes vergleichst, bedenke, dass deine Brüste keine aktive Aufgabe haben.

Deine Freundinnen sind ganz offensichtlich eifersüchtig auf deine sportliche Figur. Zieh das nächste Mal einfach bauchfrei an, wenn sie lästern, und such dir mittelfristig vernünftige Leute. Und bewahre dir deine anderen Aspekte der Weiblichkeit (Haare, Kleidung, Stil, Auftreten etc.).
 
  • #32
Ich möchte wirklich mal eine ehrliche Meinung, fühle mich von den Männern im wahren Leben schon ständig "belogen" bzw "beschummelt" darüber. Danke ;)

Klar schummeln die Männer.
Wahrscheinlich tun sie das, um dich ins Bett zu bekommen.

Eine Freundin von mir hat auch sehr kleine Brüste und ihren Mann ständig mit der Frage genervt (wie du das bei Männern auch machst), ob sie nicht zu klein wären. Er hat sie immer wieder beruhigen und ihr versichern müssen, sie wären in Ordnung.
Eines Tages wurde sie schwanger.
Und siehe da, die Brüste wurden größer und praller.
Da machte ihr Mann - oh weh - einen gewaltigen Fehler.
Er sagte zu ihr, es wäre doch schöner, wenn die Brüste immer so wären wie während ihrer Schwangerschaft.
Leider wurden sie danach wieder so klein wie vorher und dazu etwas schlaffer. (Trotz ausgiebiger Pflege mit entsprechender Creme und Kalt-Heiß-Wechselduschen).

Es gibt also Hoffnung für dich.
Werde schwanger und du hast dann - wenigstens vorübergehend - schöne, pralle und größere Brüste.

Nimm es mir nicht übel, aber nach deiner ausführlichen Beschreibung von dir bist du die Traumfrau par excellence und der Aufhänger mit den Brüsten ist ein einziges Fishing for Compliments.

Wahrscheinlich brauchst du das ab und zu für dein Ego.
 
  • #33
Klingt doch alles toll, du bist bereits perfekt und merkst es nicht. Die Form ist viel wichtiger als die Größe. Bei mir ist es genau umgekehrt wie bei dir: meine Brüste sind ideal sowohl was Form als auch was Größe betrifft, dafür gibt es ein, zwei andere nicht so tolle Körperteile. Glaub es einfach - sowas entscheidet nie über das persönliche Glück. Ich hatte z.B. nie besonders viele Verehrer trotz meiner außergewöhnlich schönen Brüste. Ich glaube, das wird überbewertet. Ich habe z.B. eher breite Hüften - den Knochenbau kann man nicht ändern. Soll ich mich dafür so wie du bei jedem neuen Mann schon im Voraus entschuldigen?! - Ich finde, das solltest du bleiben lassen. Er sieht es doch (finde ich gut, dass du keine Push ups trägst) - denk dir: take it or leave it! Deine sogenannten Freundinnen sind neidische blöde Zicken. Und lass bloß keine OP machen, viel zu gefährlich, und wie ich finde, fast nie eine Verbesserung.
 
  • #34
Liebe FS,

hör auf dich deswegen fertig zu machen.
Ich gebe zu, ich kann bei dem "Problem" nicht mitreden, da ich trotz schlanker Figur schon immer sehr viel hatte.
Einer meiner Freundinnen geht es aber so wie dir. Sie hat auch nicht mal A.
Wenn wir früher in unserer Jugend zusammen shoppen gingen, hatten wir aber beide das gleiche Problem, dass wir keine Klamotten fanden. Ich, weil die manchmal winzig kleinen Dreiecke der Tops kaum 1/3 meiner Brust bedeckt hätten, sie, weil mit ihrer kleinen Oberweite keine großen Ausschnitte tragen wollte.

Ja, fast alle Männer die ich kennen lernte, standen offen dazu, dass sie große Brüste mögen. Auf der anderen Seite wird mich aber garantiert auch kein Mann ansprechen, der ausschließlich auf kleine Brüste steht.
Bei dir wird es andersherum genauso sein. Männer, die kleine Brüste nicht mögen, werden dich erst gar nicht ansprechen. Insofern glaube den Männern ruhig, wenn sie dir sagen, dass du andere Qualitäten hast.

Große Brüste sind übrigens auch sehr oft eine Last. Schon seit früherster Pupertät musste ich mir dumme Sprüche und Anmachen von Männern wegen meiner Brüste gefallen lassen, Grapscher inklusive.
Beim Sport geht vieles nicht. Joggen z.B. tut weh, weil das Gewicht an der Haut und am Bindegewebe zieht, selbst mit extrem belastbaren Sport-BH. Blusen kaufen oder Bikinis ist ein Graus. Passt es an der Oberweite, sitzen die Blusen am Bauch zu weit. Passt es am Bauch, spannt es oben.
Seit einigen Jahren gibt es wenigstens vermehrt Unterwäsche auch in großen Größen, ohne dass man auf die hässlichen Oma-BH's zurückgreifen muss. Vorher musste ich immer auf die teuren BH's aus Lingerien zurückgreifen, während meine Freundinnen sich für die Hälfte des Geldes bei C&A und Co. eindecken konnten.

Probleme Männer kennenzulernen hatte meine Freundin mit ihrer kleinen Oberweite übrigens noch nie. Sie geht damit allerdings mittlerweile auch entspannt um und akzeptiert sich so wie sie ist.
Das solltest du auch tun und nicht bei jedem Kennenlernen ein so großes Thema um deine Brüste betreiben.

W31
 
  • #35
Ich hab vorhin ein Video von No Doubt gesehen. Gwen Stefani ist ein Typ. Die hat später anscheinend eine OP machen lassen, denn später ist die Brust größer. Ich fand sie stimmiger vorher, nicht so ... gefällig, nicht angepasst.
Solche Schönheits-OPs sind immer ein "ich lass mir diktieren, wie ich sein soll". Das ist natürlich bei der Optik so eine Sache, wenn man Ziel von blöden Bemerkungen wird, weil ja viele Leute nichts lieber machen, als ihren Frust so rauszulassen. Blöderweise grämen sich die gemobbten Leute dann, statt die mal zu fragen, ob es ihnen noch gut geht mit ihren Bemerkungen. Das ist für mich genau der Punkt: Lässt man sich von solchen Leuten was vorschreiben? Verändert man sich so, damit sie endlich zufrieden sind und die Klappe halten? Will man nicht mehr "negativ" auffallen bei ihnen, ist das wichtig?
Wenn sich alle nach dem Ideal operieren lassen, sehen sie auch alle gleich aus, Barbies in blond und brünett.

Wofür Optimierung? Wenn jemand eine andere Person anziehend findet, dann doch so wie sie ist UND vielleicht auch, weil man sich mit ihr gut unterhalten kann, da sie noch andere Themen außer ihre eigene Figur kennt. Außer man sucht seinen Partner aus wie einen neuen Wagen, so einer wird dann selber Optimierungsvorschläge für die Figur des Partners machen, weil das neue Objekt in seinem Leben zu seinem Lifestyle passen muss.
Allerdings guckt wohl jeder mal an sich runter und vergleicht, wo er schlechter abschneidet. Ich glaube, die Kunst der Attraktivität ist wirklich nur das Selbstvertrauen. Wenn Stefani über ihre Brustgröße nachgedacht haben sollte - viele andere fanden die Frau einfach wahnsinnig hübsch und so, wie sie war, passend als Typ. Sexy war sie ja wohl auch zu No Doubt Zeiten.

Klar kann das Selbstwertgefühl sehr drunter leiden, dann bin ich auch dafür, was zu tun. Aber ich glaube, nötig ist das nur für die Person selber, wenn sie nicht gerade Schauspielerin ist.

Wenn man jemandem, der sagt "ich finde dich schön", Misstrauen entgegenbringt und immer wieder zweifelt, stößt man den vor den Kopf, denn man bezichtigt ihn ja der Heuchelei, damit er irgendwas durchsetzen kann, das er will. Das ist ein ziemlich mieser unterstellter Charakterzug und schon auch beleidigend.
 
  • #36
Die Form ist Prall und schön, Nippel sind auch toll wie du sagst. Dein Po ist Atemberaubend und alles andere passt scheinbar auch. Jetzt musst du nur langsam deinen Kopf noch in den Griff bekommen und du kannst dich auf das Leben konzentrieren und dich daran erfreuen. Wenn 1990 dein Geb. Jahr ist, hast du dich mit 27 noch nicht mit deinem Körper angefreundet. Ich erlaube mir mal für dich in deine Zukunft zu sehen. Mit etwa 40 + wirst du dich endlich damit auseinander gesetzt haben und du wirst dich im Spiegel ansehen und dir sagen, " meine Brüste" sind echt verdammt schön". Und genau so lange wirst du herumeiern und jeder deiner Partner der das schon heute so sieht wird bis dahin irgendwie genervt von deiner Frage sein, weil er das völlig anders sieht. Weil für sie das Gesamtbild deiner Figur einfach stimmt. Sie wollen, wenn sie dich wollen, genau so und nicht mit ein, zwei oder drei Körben mehr. Nein genau so! Und deine sogenannten ( Snob) Freundinnen solltest du als erstes mal entsorgen. Als der liebe Gott den Verstand an die Menschheit verteilte, standen die Wohl in der letzten Reihe und haben gequaselt. Irgendwann sagte der Herr dann, " So, Hirn ist alle, nur noch Titten aus China da".
Eine Frau welche ich begehre, besteht doch nicht nur aus Brüsten.
m46
 
  • #37
Du hast doch positive Rückmeldungen von Männern. Einer war 5 Jahre mit dir zusammen - glaubst du wirklich, der Mann hat dich nicht als sexy angesehen?
Ich bin nicht prinzipiell gegen plastische Chirurgie - wenn der Leidensdruck wirklich so hoch ist, dass man das Risiko einer Operation gehen möchte - ok.
Du könntest allerdings auch mal mit deiner Optik "spielen", wenn du dich unbedingt verändern möchtest. Was wohl nicht nötig ist, denn meine Erfahrung als Mann ist die, dass die schönsten Frauen sich oft einbilden, ganz viele Makel zu haben.
Hier gibts ja einen User, der immer wieder schreibt, wie sehr er auf "Tomboys" steht. Du hättest die Figur dazu, pass den Rest deiner Erscheinung an. Männerkleidung, keine Schminke oder lange Fingernägel, Haare ganz kurz ....
Oder du kaufst dir mal so ein "Bescheisserle" (ausgepolsterter BH) und passt auf, wie du so auf die Männerwelt wirkst.
Ist doch alles machbar - ohne OP und Risiko.
Aus meiner männlichen Sicht allerdings empfehle ich - Zufriedenheit. Du hast deinen Körper so mitgegeben bekommen - andere kämpfen mit ihrem Gewicht. Pickeln. Was weiss ich mit was allem. Einige sogar mit ihrer Gesundheit. Da gehts dir doch gut. Gesund und fit, anscheinend hübsch dazu - was willst du denn noch?
Willst du dir auch die Zähne ziehen lassen, nur weil deine operierte Freundin das auch macht? Die Füsse einschnüren, damit du Schuhgrösse 30 hast wie die Japanerinnen? Wie wäre es mit einem Nasenring?
Du lachst? Siehst du - ich auch.
 
  • #38
Guten Morgen liebe FS,

Du bist ein Ma(e)ngelexemplar und das liegt nicht an Deinem Busen. Je mehr Du Dich in das oberflächliche Thema reinsteigerst, umso schwieriger wird es den Wald vor lauter Bäumen, pardon den Mensch hinter sehr wenig Busen, zu sehen. Kein Mann wird Dir dabei helfen (können), das Thema für Dich zu lösen.

Du bist mit einem Mangel in Dein eigenes Leben entlassen und geschickt (wurden). Der Busen ist nur Symptom. Nun bist Du dran das zu lösen.

Ich für mich habe herausgefunden, wie bereichernd es ist, sich auf die schönen Seiten zu konzentrieren, da verschwinden die nicht so schönen fast von alleine, auch Brüste, selbst wenn sie (kaum) vorhanden sind, auch an und bei mir.

Dein Leben, Dein Weg,
befreie Dich!

PS: ... zuerst von derart dämlichen Freund(inn)en
 
  • #39
Ich habe selbst nur ein kleines A-B Körbchen, finde die Form meiner Brüste aber perfekt. Trage Größe 34 & tanze & trainiere auch..denke mit viel größeren Brüsten würde das auch komisch aussehen. Bekomme aber häufig Komplimente für meinem Hintern.
Ich habe früher auch über eine Brust-OP nachgedacht, aber gerade durch das Tanzen bzw die Mädels dort bin ich um einiges zufriedener mit meinem Körper geworden. Da sind Frauen mit allen möglichen Größen, Formen & Problemzonen. Keine ist eine perfekte Barbie, aber da wird der Fokus auf das Gesamtbild gelegt & nicht auf körperliche Einzelheiten. Da interessiert es einfach niemanden, ob die Oberschenkel der einen vielleicht "zu dick" oder die Brüste der anderen "zu klein" sind, ob irgendjemand Falten, Narben, grüne Haare oder einen Schwimmreifen um den Bauch hat.
Eine der Trainerinnen hat fast keine Brüste, aber wenn sie tanzt ist sie so sinnlich & sexy, dass ihre fast nicht vorhandenen Brüste dabei überhaupt keine Rolle spielen bzw ihre Sexiness nicht schmälern. Die hat auch massig Verehrer. Die Ausstrahlung machts.

Ich kenne auch ein Beispiel in die andere Richtung:
eine Bekannte von mir hatte schon von Natur ein C-Körbchen (womit ich schon mehr als zufrieden wäre), war aber unzufrieden & hat sie jetzt auf E vergrößern lassen.. Sie hat auch falsche Wimpern, Nägel, Bräune, Augenbrauen & hat letztens auch gemeint ihre Lippen wären ihr (plötzlich) zu schmal. Vor der Brust OP waren die noch ok(?). Die sind wohl als nächstes dran.. Ich weis nicht ob sie irgendwann zufrieden sein wird

Ich finde du brauchst neue Freundinnen mit positivem Körpergefühl. Die Tanz-Mädels haben mir da ein sehr positives Bild vermittelt:
Das bin Ich, so sehe ich aus & anders gibts mich nicht. Es muss mich nicht jeder Mann auf diesem Planeten sexy finden & wem meine Brüste nicht gefallen, dem garantiere ich, er bekommt sie nie wieder zu sehen ;)
Du bist toll so wie du bist! Lass dich nicht von anderer Leuten Oberflächlichkeit auf deine Brüste reduzieren & verunsichern!
 
  • #40
Du kannst den Aussagen deiner Männer ruhig Glauben schenken.
Wie dir schon andere männliche User versicherten, stehen wir Männer viel mehr auf einen hinreisenden Po sowie eine in den Bann ziehende feminine Ausstrahlung.
Und was die blöden Kommentare deiner "Freundinnen" betrifft, nehm dir das Lied Der Ärzte "Lasse reden" zu Herzen denn deine Freundinnen werden darin sehr gut beschrieben.
 
  • #41
Hallo ihr Lieben, danke für eure vielen Antworten. An dieser Stelle möchte ich nochmal sagen, weil es angesprochen wurde, ich rede hier nicht von einem vollen A Cup. Denn ja, damit wäre ich mit meiner sehr sportlichen Figur alleine aus pragmatischen Gründen (ich hasse BHs und vor allem Sport BHs) sehr zufrieden. Nein, ich rede von wirklich Mini-Brüsten, einen Unterschied von Ober- und Unterbrust unter 10cm, also faktisch nichts. . Man kann vllt. einen Brustansatz erkennen, wenn man genauer hinguckt. Aber selbst ein 75 A fülle ich nicht aus.. Seist ein Cup A Maximizer fülle ich nicht aus.. Da es meine BH Größe einfach nicht gibt, (hatte man ein 75 AA.. aber da frag ich mich wozu denn überhaupt noch einen BH??) , habe ich aufgehört welche anzuziehen.. Außer ich bin auf der Arbeit oder in formellen Veranstaltungen, denn Nippelalarm finde ich jetzt auch nicht gerade prickelnd ;). Ich denke, dass nach dieser Klarstellung einige Schreiber ihre Kommentare revidieren werden (?)
 
  • #42
Naja, die von Dir geschilderte Brust würde zu einer kleinen, zierlichen Frau mit mädchenhaftem Gesicht passen. Die Frage bei Dir ist: belastet es Dich wirklich so stark oder unterstellst Du den Männern, dass es sie stört? Im ersten Fall könnte eine OP Abhilfe schaffen. Dann aber bloß nicht übertreiben und höchstens ein B-Körbchen. Im zweiten Fall musst Du Dir mehr Selbstbewusstsein und Vertrauen zulegen.
 
  • #43
Liebe FS,

ich kann Dir beteuern, Du bist nicht die Einzige mit sehr kleinen Brüsten. Ich habe ebenfalls eine Größe für die es keine BHs gibt. Auch bei mir ist AA noch zu groß, ein Busen ist kaum zu erkennen. Ich trage daher meist leichte Push-Up BHs. Es gibt heutzutage modisch so viele Möglichkeiten !

Lerne, Dich selbst zu lieben. Wenn Du beginnst, an der Angst vor Ablehnung zu arbeiten, Dir und Anderen vertraust und den Mut hast, Dich zu öffnen, Du selbst zu sein, wird sich dieses Problem in Luft auflösen. Das Problem ist nicht die kleine Brust.
 
  • #44
Meinst du nicht, dass das langsam ein bisschen fishing for compliments wird? Brüste sind auch nichts anderes als ein bisschen Körperfett und es gibt sehr viel "schlimmere" angebliche Makel als in deinen Augen nichtexistente Brüste. Was sollen dann die Menschen sagen, die vielleicht ein wirklich kreuzhässliches Gesicht haben oder weibliche Alopezie?
Wenn du nicht in die Maximizer passt, dann hast du dafür den Vorteil, dass du den lieben langen Tag all die wunderschönen hauchzarten Spitzenteilchen anziehen kannst (Agent Provocateur, Chantelle, La Perla...hach), die von großbrüstigen Frauen nur immer kurz zum Vorspiel/Anheizen angezogen werden können, weil man mit großem Dekolleté damit nicht den ganzen Tag herumlaufen kann.

Es gibt zig Beispiele sehr schöner Frauen mit sehr wenig Busen, z.B. Audrey Hepburn. Wenn du so darauf fixiert bist, lass sie dir doch operieren, aber das wird auch nur bedingt glücklicher machen, da du dann andere vermeintliche Makel finden wirst.
 
  • #45
ich habe mich bewußt für eine OP entschieden. Sie sind anatomisch, nicht klein und nicht groß..meinen Körperbau angepasst (ein guter Arzt macht das so;-)) die Narben unsichbar in der Brustwarze, weich aber nicht schwabbelig, fest aber nicht hart usw.
Ich hatte vorher ein wunderbares Intimleben mit meinem Mann, ich habe jetzt wunderbares Intimleben mit meinem Mann. Wir haben uns vorher wertgeschätzt, wird wertschätzen uns heute. usw ....Was sich defintiv geändert hat, ist die Frage nach dem "Was wäre wenn...." Was wäre wenn ich größere Brüste hätte. Jetzt weiß ich es ;-)
Also entweder akzeptieren und somit nicht andere mit deinem selbstgemachten "Komplex" in die Ecke drängen oder Sie vergrößern lassen.
 
  • #46
Also bitte an dieser Stelle : mir geht es nicht um fishing for Kompliments, ich wenn einige das hier behaupten. Das soll jetzt nicht arrogant klinge, aber Komplimente bekomme ich genug im realen Leben, beim Sport, Weggehen, Männer etc dazu brauche ich kein social media von Menschen, die mich noch nicht mal in Natur gesehen haben, und mir somit gar keine real aussagekräftigen Komplimente geben können, da sie außer eine rudimentäre Beschreibung meines Äußeren nicht wissen wie ich aussehe , auftrete , non verbale Komm., Ausstrahlung. Hört bitte auf das zu sagen mit dem fishing for Kompliments, denn das suche ich nicht, sondern einfach ehrliche Antworten auf meine Fragen. Danke ;)
 
  • #47
Du willst also eine ehrliche Antwort liebe Fragestellering. Hier ist sie: Du scheinst in viellerlei Hinsicht mit einem vorteilhaftem Aussehen gesegnet zu sein. Nur Deine Brüste gefallen Dir nicht. Und zwar so sehr nicht, dass dies nicht nur Dein Wohlbefinden, sondern auch Dein Verhalten unvorteilhaft beeinflusst. Du leidest darunter. Und zwar mehr, wie ich nachvollziehen kann.

Ist es nicht so, dass so ziemlich jeder Mensch, auch wenn er attraktiv ist, mit irgendetwas zufrieden sein muß, was ihm an seinem Aussehen nicht gefällt, aber nicht änderbar ist? ich finde meine Knie zu dick. Die kann ich aber nicht operieren lassen, nur weil sie nicht hübsch sind. Ausserdem funktionieren die noch ganz gut. Also finde ich mich damit ab, ziehe keine kurzen Kleider an und freue mich an den anderen guten Attributen, bei denen es die Natur gut mit mir gemeint hat.

Du hast jetzt genau zwei Möglichkeiten: akzeptiere es oder ändere es. Letzteres hast Du für Dich ausgeschlossen. Also akzeptiere. Vielleicht müsstest Du mal ein wirklich schlimmes Problem haben, damit Du ein Gefühl für "schlimm" bekommst. Zum Glück hast Du es nicht und kannst Dich in diese Sache hineinsteigern.

Du könntest doch dankbar dafür sein, dass Deine Brüste gesund sind, sprich kein Brustkrebs. Oder dafür, dass sie nicht hängen und auch nicht hängen werden. Aber das würde eine andere Sichtweise erfordern.

Die Natur hat mich auch nicht mit hübschen Brüsten ausgestattet. Die sind relativ klein und haben mal wirklich arg gehangen. Erstaunlich, wie so kleine Dinger runterhängen können. Ich fand das blöd und habe sie operieren lassen. Weil sie mir peinlich waren. Jetzt gefallen sie mir viel besser, aber perfekt sind sie auch heute noch nicht. Also habe ich das geändert. Bei einer Brustvergrößerung brauchst Du Implantate. Vielleicht hat Dich das abgeschreckt. Also in irgendeinen sauren Apfel wirst Du beissen müssen: akzeptiere es, oder ändere es, wenn Du zufrieden werden willst. Aber Tatsache ist: Du musst was tun.
 
  • #48
Die Männer in der Vergangenheit werden dir auch ehrlich Antworten gegeben haben und du stellst es trotzdem in Frage... Egal was nun für Antworten hier kommen, du wirst es auch in Frage stellen. Das liegt aber an dir und deiner Sichtweise.
 
  • #49
Liebe FS,

selbst nach Deiner Klarstellung, bin ich der Meinung Männer akzeptieren Dich so wie Du bist, auch dauerhaft. Vielleicht hätte der eine oder andere gerne eine Frau mit 75A statt 75AA, aber was soll es. Mein Partner mag lieber blonde als dunkelhaarige Frauen. Trotzdem frage ich mich nicht ob er das dauerhaft akzeptieren kann. Es ist ihm nicht so wichtig, sonst wäre er nicht mit mir zusammen. Ähnlich ist das vermutlich bei den Männern die Du kennenlernst bzgl. Größe Deiner Brust.

Ich hatte zeitnah nach meiner Schwangerschaft, meine Ausgangsfigur wieder aber 3 Cups mehr. Mein Mann fragte 'geht das wieder weg?'. Im Sinne von das wird doch hoffentlich nicht so bleiben. :) Ich hoffte das auch, denn im Alltag störte mich dieses 'mehr' teilweise. Vermutlich weil ich nicht daran gewöhnt war. Frauen, die von Natur aus mehr haben, kennen es nicht anders und sehen es daher unter Umständen anders.
Was ich damit sagen will, er mochte mich so wie er mich kennengelernt hatte. Deutlich mehr Oberweite gefiel ihm bei mir nicht so gut. So ist es wahrscheinlich mit den Männern die Du kennenlernst auch. Gekauft wie gesehen.
 
  • #50
Hi, ich bin neu hier und beim Lesen zufällig über diese Frage bezüglich der kleinen Brüste gestoßen. Ohne alle bisherigen Antworten detailliert zu lesen, schreibe ich einfach mal meine Meinung für Dich hier rein:
Ich hatte einige Jahre eine Beziehung mit einer sehr selbstsicheren Partnerin. An den Stellen, die sie weniger selbstsicher sein liessen, gab sie sich wenigstens so.
Sie hatte recht kleine Brüste und thematisierte dies relativ schnell nach dem klar war, daß wir eine Art Partnerschaft eingingen.
Sie sagte, daß sie über die kleinen Brüste wenig glücklich sei und daß sie wüsste bzw. meinte, daß Männer dies nicht so toll fanden.
Doch gerade diese kleinen Brüste lernte ich schnell, sehr gerne zu haben und auch zu sehen. Nun bin ich kein Brustfetischist und hatte da keine Vorlieben.
Ich liebte es sehr, sie zu fühlen und zart zu behandeln.
Ihr Problem war, daß sie mir jahrelang nicht glauben konnte, daß ich genau solch kleine besonders mag. Irgendwann merkte sie jedoch, daß ich darauf ansprang und dan nwar das Thema geklärt. Bis heute sehe ich Frauen mit diesem Attribut sehr gerne.
Es ist herrlich, mit einer Hand "alles im Griff" zu haben. Vielleicht kommt das dieser Art Mann ja zugute. Sodann glaube ich, daß "kleine" auch deutlich sensitiver sind.
Eine gute Bekannte von mir hat auch nur einen Hauch von Brust und leidet, ebenfalls trotz hohem Selbstbewußtsein, etwas darunter. Dabei schaut es wirklich super aus, wenn sie ein enges Top darüber trägt.
Uuund: Im Alter gibt es keine Probleme mit der Schwerkraft ;-))
Also lerne Dich so zu lieben, wie Du bist.
Es stört wahrschenlich nur wenige und einige lieben das sogar.

Tiefenpsychologische Betrachtungen zu diesem Thema erachte ich übrigens als deplaziert.
 
  • #51
Ok, nach deinen letzten Post hat auch der/ die Letzte begriffen, dass du äußerst attraktiv bist - also scheinst du doch ein gutes Selbstbewusstsein zu haben.
Warum reduzierst du deine Anziehungskraft alleine auf den Brüste. Das hast du doch gar nicht nötig bei den vielen positiven männlichen Feedbacks.
Freu dich doch darüber, anstatt immer zu an deine Brustgröße zu denken.
Hier haben die meisten bestätigt, dass der Gesamteindruck (Ausstrahlung, Körper Gesamt, Gesicht, Lächeln etc) zählt und Brüste alleine kein Maßstab für die Attraktivität einer Frau darstellt.

Sorry, einzig allein - deine ewiges
"meine Brüste sind klein und deshalb nicht schön, stimms die sind nicht schön, stimmts, stimmts! Sag ja, gib es zu!"
ist kommt etwas merkwürdig rüber.
(Übertrieben dargestellt).
Deshalb äußerten (auch ich) die Vermutung das es sich hier Fishing for Compliments dreht.

Noch einmal, viele Männer haben deinen Befürchtungen widersprochen und haben sogar explizit geschrieben, dass sie auf kleine Brüste abfahren.

Du hast es doch selbst schon geschrieben, sie kennen dich nicht persönlich - also haben sie auch keinen Grund zu lügen. Glaub ihnen und genieße die vielen schönen Komplimente.
 
  • #52
Gut geschrieben, so könnte ein positiver Schlußpunkt zu dieser Diskussion klingen ;-))
Die Welt ist bunt, die Menschen äusserlich verschieden, die Geschmäcker gottseidank auch. Gelegentlich tauchen Unsicherheiten auf, die sich aber beseitigen lassen.
Und eine vermutlich attraktive Frau mit ganz süßen kleinen Brüstchen, die dazu noch andere Vorzüge und Reize bestizt, muß sich nicht daher fragen, ob ihr Partner nur ihre "großen weiblichen" Brüste mag.
Das Gehirn einer Frau sitzt schliesslich woanders ;-)

Passt, finde ich ;-))
 
  • #53
Ich denke, dass die manchmal die Frauen, bei dem Thema Brüste, beleidigender sind als manche Männer. Ich habe dies bei der Brust-OP der Frau meines Freundes erlebt. Da meinte eine andere Patientin, dass sie zum Glück mit Ü50 keine Kinder mehr bekommt. Die würden ja direkt verhungern. Sie hat dann fast täglich im Krankenhaus geweint und nicht wegen der OP, sondern wegen den Hassreden anderer Frauen.
So etwas würde wohl kaum ein Mann der Frau nach einer Brust-OP sagen. Alles so eine sogenannte Weibersolidarität war da nie vorhanden. Vielleicht würden auch die Freundinnen der FS eine Frau nach einer Brust-OP beleidigen.

Und liebe FS,
fishing for compliments passiert dir bei mir nicht. Wahrscheinlich bin ich(53) schon zu alt dafür. Dies habe ich vor 30 Jahren nie unterstützt und heute genauso. Vielleicht liegt es auch daran, dass man einem alten Dackel keine neuen Tricks beibringt. Bei dir würde für mich auch die Körbchengröße D nicht viel helfen. Wenn 1990 dein Jahrgang ist, dann bin vielleicht schon älter als dein Vater. Mich hat die Brustgröße niemals interessiert und es kommt immer auf das Gesamtpaket an. Da kann eine Frau mit kleinen Brüsten interessanter sein als eine Frau a la Dolly Buster.
 
  • #54
Ich danke euch für die zahlreichen Antworten. Die meisten davon sind ja sehr konstruktiv.

Also zum Thema OP: das kommt für mich einfach nicht in Frage. Ich habe viele operierte Brüste angefasst und gesehen und muss ehrlicherweise gestehen, dass ich sowas an mir leider nicht schön finden würde. Ich denke, es würde mein Gesamtbild und mein Körpergefühl eher verschlechtern als verbessern. Daher, ja es bleibt mir nur übrig damit zu leben, aber meine Frage war ja nicht, was ich ändern kann, sondern
1. ob ich durch andere Attraktikivtäs Attribute meine Brüste ausgleichen kann
2. ob es wirklich Männer gibt die das auf Dauer akzeptieren
3. warum Männer immer "lügen" diesbezüglich

Die anderen Tipps waren ja wirklich süß, auch das mit dem Tomboy;) Aber ich kleide mich sehr weiblich und betone gerne meine Vorzüge des Körpers mit sehr engen Sachen, wie etwa HotPans, Bauchfrei etc. um irgendwie von den Brüsten abzulenken. Und außerdem habe ich sehr lange volle Haare, das kaschiert optisch ebenfalls, vor allem wenn man sie über die Brüste fallen lässt (nur so halte ich es Nackt überhaupt in der Sauna aus ;) )daher würde so eine Art der Kleidungsstils wie TomBoy (kurze Haare, Männersachen überhaupt nicht zu mir passen ;) Trotzdem danke für den Tipp!
 
  • #55
Ich denke mal, der Punkt ist, dass eine proportionsmäßig gut passende Brustgröße eben eines DER weiblichen, wenn nicht DAS weibliche Attribut ist, wie auch das Taille-Hüfte-Verhältnis oder breite Schultern und Muskeln beim Mann. Das bereitet schon Kopfzerbrechen, wenn das ein Punkt ist, der nicht stimmig gefunden wird.
Allerdings: Bei Attraktivität kommt es auf was anderes an, auf die Ausstrahlung. Und bei Liebe sowieso. Also stellt sich mir die Frage: Will man allen gefallen, weil man standard schön ist, oder will man die große Liebe finden? Für die will man sexuell auch anziehend sein, klar. Aber auch hier denke ich wieder, kommt es entscheidend auf die Ausstrahlung an, sprich: Selbstvertrauen.

Ob Dich einer belügt, wenn er sagt, er fänd Dich schön, und eigentlich nur Sex will, kann man nie ganz wissen. Was aber klar ist, ist, dass man mit dem Komplexe-Erzählen Mitleid erweckt. Darauf würde ich verzichten.
Das soll jetzt nicht arrogant klinge, aber Komplimente bekomme ich genug im realen Leben, beim Sport, Weggehen, Männer etc
Aber die müssten doch auch sehen, dass Du kleine Brüste hast, selbst wenn Du was versuchst zu kaschieren. Sie machen Dir trotzdem Komplimente und reduzieren Dein Aussehen nicht auf die Oberweite. Da hättest Du doch dann Deinen Beweis?
 
  • #56
Ich finde den Ansatz des Kompensieren-Wollens falsch. Du siehst so aus, wie Du aussiehst, also wird nicht ein "Makel" gegen den anderen aufgewogen, sondern man will Dich, so wie Du bist.
3. warum Männer immer "lügen" diesbezüglich
Würdest Du einem Mann ins Gesicht sagen, dass Du optisch schon gern irgendwas mehr oder weniger hättest, aber dann trotzdem denken, er solle sich entspannen zum Sex?

Das klingt auch so, als sei der Rest perfekt. Das ist einfach Ansichtssache und einer, der nach Deinen Unperfektheiten sucht, ist doch kein Partner, sondern der, der fasziniert von Dir ist, weil Du Du bist. Und wenn Du Dich nicht immer mit Dir und Deiner Brust beschäftigen würdest, wärst Du sicher total sexy und nicht nur hübsch anzusehen.

Ich kannte mal eine 90-60-90-Frau, die sich wahnsinnig was drauf einbildete und immer auf Frauen mit weniger Oberweite rumhackte. Zu ihrer Verwunderung hat aber ein Mann, den sie als Partner wollte und der in Verzückung geriet über ihre Brust wie ein Dreizehnjähriger, seine Freundin mit geringerer Brustgröße nicht verlassen. Die war eine mit Augenaufschlag und Weibchengehabe und hat ihm deswegen gefallen. Die Geliebte hat die Welt nicht mehr verstanden, wo sie doch die perfekten Maße hatte und er sogar zugab, ihre Brüste total anziehend zu finden.
Ich will damit sagen, selbst wenn ein Mann größere Oberweite schön findet, sucht er sich noch lange nicht danach die Partnerin aus.

Setz das doch mal in Relation: Kannst Du schmale Schultern und wenig Muskelmasse bei einem Mann "verzeihen" oder schließt Du so einen als Partner kategorisch aus?
 
  • #57
Hast du nur kleine Brüste oder auch ne kleine Auffassungsgabe.
Die absolute Mehrheit bestätigt dir, dass sie mit kleinen Brüsten kein Problem hätten, weder auf Dauer, geschweige denn kurzfristig!
Das du Komplimente über deine Brüste als "Lüge" empfindest, ist dein Problem und muss nicht der Wahrheit entsprechen.
Ich mag auch kleine Brüste und bin definitiv kein Lügner.

Entschuldige bitte, aber jetzt wird die Diskussion langsam nervig und sinnlos, da du es nicht glauben magst.
Nerven ... das macht übrigens unattraktiv.

Entschuldige meine deutlichen Worte.
Nichts für Ungut. Ich wünsche dir positiver Gedanken und mehr Konzentration auf das Wesentlich (das sind nicht deine Brüste)

Beste Grüße,
Alex, 28
 
  • #58
Hallo ein zweites Mal,

vielleicht musst Du die Antworten noch ein zweites Mal lesen.

1. kleine Brüste sind KEIN Makel sondern ganz natürlich und so wie Du sie beschreibst bestimmt auch sehr schön.
2. Du musst nichts kaschieren und nicht davon ablenken. Kleine Brüste können ein richtiger Hingucker sein.
3. Ein normaler Mann wird froh sein, eine gesunde Freundin mit schönen (prallen) Brüsten zu haben. Wo gibt es da etwas zu akzeptieren?
4. Geschmäcker können verschieden sein. Manche mögen kleine, andere große Brüste. Der Mann, der sich um Dich bemüht, wird Dich so lieben wie Du bist. So wie Du schreibst, gibt es ja genügend Männer, die Dich attraktiv finden.



Viele Grüße
Mann45
 
  • #59
Ich finde diese Vergleiche immer etwas hinkend, also der Vergleich von Äpfel und Birnen. Also z.B. hätte ich lieber als Makel (Zitat) unschöne Knie, als nicht vorhandene Brüste. Denn Brüste sind evolutionsbedingt ein Fruchtbarkeitsmerkmal und damit ein wesentliches Attraktivitätsmerkmal.. Ich könnte mich auch eher mit einer unreinen Haut, einer großen Nase etc. arrangieren, als winzige Brüste zu haben.. Niemand sieht Knie, Nase, Haut, etc als erogene und erotische Zone.. Sorry ;/

Auch was Männer angeht: Natürlich spielen Oberflächlichkeiten wie die Breite der Schultern, Anteil der Muskelmasse eine sehr untergeordnete Rolle. Aber wenn einem Mann gewisse primäre oder sekundäre Geschlechtsteile fehlen bzw. nicht richtig entwickelt sind (wie meine Brust z.b. als weibliches sekundäres Geschlechtsteil) wäre das , genau wie die Unterentwicklung meiner Brust, ein wirkliches Problem.
 
  • #60
Kleine Brüste sollen hinderlich sein bei der Partnersuche? Liebe Fragestellerin. Setze Dich mal in ein Straßencafe und beobachte die Leute. Das mache ich manchmal und ich kann nur so staunen, wer alles einen Partner gefunden hat. Da scheint es aufs Aussehen gar nicht so anzukommen. Zumindest, wenn ich die Paare beobachte.
 
Top