Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Wie geht ihr mit dem Thema Arbeitslosigkeit um?

Hallo alle zusammen, bin momentan bisschen unglücklich. Hatte bis vor ca 1 Std. fast regelmäßig und meines Erachtens auch einen schönen schrftl. Kontakt mit einem Mitglied. Seit dem ich Ihm mitgeteilt habe, daß ich meinen Job (ungewollt) verloren habe, hat er sich mit einer Absage von mir verabschiedet. Ich finde daß sehr schade, zumal ich annahm, daß es zu passen schien. Hat jemand ehrliche Erfahrungen. Bin sehr dankbar über jeden Tipp. Manchmal gibt es eben im Leben Situationen, die man doch selbst nicht beeinflussen kann. Und lügen bringt doch auch nichts, oder? Vielen Dank und einen schönen Sonntag LG Simone
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo Simone,

nimms nicht all zu schwer. Es wird genügend Männer geben, die wie ich denken: Wenn ich die Liebe meines Lebens finden möchte um mit ihr eine lange Partnerschaft aufzubauen, dann ist mir der Status "derzeit ohne Job" oder evtl. ihre angespannte finanzielle Lage völlig egal. Also: Kopf hoch! Du wirst jemanden finden. (Vielleicht mich? m48 plz22*?)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hi Simone,


was möchtest du denn hören?!
Mances ist einfach so wie es ist. Man kanns nicht ändern. Arbeitslosigkeit wäre für mich kein Grund den Kontakt zu beenden, doch es ist auch klar, dass dies meine persönliche Einstellung ist. Partnerwahl ist eben kein demokratischer gerechter fairer politisch-korrekter Auswahlprozeß.
Wenn der Andere nicht möchte, dann hat er auch nicht gepasst.
 
  • #4
Ich denke an die umgekehrte Situation: Hätte ich damals eine solche Information von einem potentiellen Partner bekommen, wäre meine Reaktion die gleiche gewesen! Solange noch keine Gefühle im Spiel sind, kann (und darf!) man ja noch für sich ganz klare Entscheidungen treffen. Und eines ist nicht zu leugnen: Eine Beziehung in einer einer solchen Situation zu beginnen, macht die Sache nicht einfacher!
Ist erstmal Liebe im Spiel, sieht die Sache natürlich anders aus.
Angela
 
G

Gast

Gast
  • #5
Heftig! Dem solltest Du keine Träne nachweinen! Bestimmt hatte er auf der Skala bei "Einfühlungsvermögen" einen niedrigen Wert ;) Finde sein Verhalten nicht akzeptabel:
1. die Tatsache an sich - ist m.E. kein Grund, einen Kontakt abzubrechen, es sei denn, Du hast ihm signalisiert, dass Du einen Finanzierer suchst, aber da gehe ich mal nicht von aus...
2. die Geisteshaltung dahinter - er definiert sich offensichtlich sehr über "ich bin, was ich mache". Es gibt doch genügend andere Punkte bei einem Menschen, die viel wichtiger sind + Deine Arbeitslosigkeit ist außerdem ein vorübergehender Zustand
3. die Art wie - wenn ihn das alles so stört, hätte er zumindest den Anstand haben sollen, ein paar persönliche Worte dazu zu schreiben
Ich wundere mich wirklich über das Benehmen einiger Menschen !! Ich verstehe Deine Enttäuschung, denn Du hast Hoffnungen in diesen Kontakt gelegt, aber sieh es als
"Ent"-"Täuschung" im Sinne des Wortes und sei froh, dass Du ihn nicht näher kennengelernt hast... wer weiß, welche Klopse er sich sonst noch so geleistet hätte...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Danke ersteinmal für die schnellen Antworten.
An jeden einzelnen von euch kann ich mich jetzt nicht wenden, bin momentan noch zu sehr aufgewüllt.
Habe nicht mit so einer Reaktion gerechnet, dachte immer wir sitzen alle in einem Boot und wollen nach einer großen Enttäuschung endlich einen Partner, der einem mal gut tut und keine Spielchen spielt.
Ich verlange nichts, es war nur die Ehrlichkeit von anfang an, die mir da vielleicht das Genick gebrochen hat. Die Enttäuschung ist so groß, daß ich jetzt wahrscheinlich erstmal Pause mit EP mache.
Es war leider nicht der erste Rückschlag, den ich in letzter Zeit ertragen mußte. Hat aber jetzt nichts mit EP zu tun.
Ich will hier nicht jammer, bloß nicht, aber ich denke, es ist für mich besser erst einmal bisschen Abstand zu gewinnen.
Bin ansonsten auch ganz offen und ich denke, auch ein herzlicher Mensch, habe jedenfalls derarte Reaktion noch nicht erlebt.
Ich danke euch von Herzen für die Antworten
Es gibt eben Menschen, die doch noch das Herz am richtigen Fleck haben.
Im Moment tut es aber nur weh, denn ich muß gestehen, meine Gefühle gingen schon etwas weiter.
Aber nun Schluß damit.
Ich würde jedenfalls soetwas nicht machen.
Wenn man ernsthaft einen Partner fürs Leben sucht sollten doch andere Dinge ersteinmal wichtiger sein oder.
Es kann jeden treffen!!!!!!!!!

Vielen Dank
Liebe Grüße Simone

zu m48 plz22,
doch noch ne kleine Anmerkung an dich.
Danke für deine Antwort. Sicherlich aber im Moment keine so gute Idee oder, ich weiß nicht.
Na, mal sehen.

LG Simone
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ja,da hat man erst einmal Vertrauen zu einem Kontakt gefasst und dann sowas...Auf meiner Einfühlssamkeitsskala habe ich zwar auch einen niedrigstmöglichen Wert, kann aber doch nachvollziehen, dass man sich in einem solchen Augenblick ziemlich besch... fühlt. Und wie Du ja auch sagst: Arbeitslosigkeit kann schliesslich Jeden treffen und sei es es "nur" durch befristete Arbeitsverträge ohne Folgebeschäftigung. Sowas sollte heutzutage keine Schande mehr sein (oder liege ich da wirklich so falsch?) Lass Dich einfach einmal gedanklich in den Arm nehmen und trösten. Ich hoffe, es tut Dir gut zu wissen, dass Du wenigstens hier im Rahmen dieses Forums nicht allein gelassen wirst (soweit man das eben so sagen darf...). Auch mir geht es im Moment so.

Viele Grüße!

T(43)
 
G

Gast

Gast
  • #8
zu T(43)

Oh, das tut wirklich gut. Ich weiß schon, daß ich nicht die Einzige auf der Welt bin, der es so geht.
Es ist einfach so, ich wiederhole mich jetzt, das fehlende Einfühlungsvermögen, was manche so an den Tag legen.Daß es Ausnahmen gibt, sagt mir Deine Antwort. Danke auch an Dich. Gehe davon aus, Du kennst die Situation auch, hast ja anscheinend im Moment die gleiche Thematik am Hals. Tut mir sehr leid für Dich. Das Problem ist jetzt nur, a, weitermachen ja oder nein, und die Arbeitslosigkeit gleich von vornherein ins Profil stellen. Aber ich befürchte mal, dann meldet sich eh überhaupt keiner mehr.
Das in den Arm nehmen, wenn auch nur in Gedanken tut in so einem Moment sehr gut. Man fühlt sich eh schon, als sei man gerade wieder ein Stck von einem selbst gestorben.

Also danke und alles Liebe auch für Dich egal ob Du männl. oder weibl. Geschlechts bist

LG Simone
 
G

Gast

Gast
  • #9
Schreib einfach deinen Beruf /deine Ausbildung ins Profil - ob du den zur Zeit ausübst oder nicht, geht zunächst niemanden etwas an. Ich jedenfalls, würde mich nicht auf meine Erwerbstätigkeit reduzieren lassen, es gibt soviele andere Tätigkeiten, die noch mehr über mich aussagen und die für ein Kennenlernen viel wichtiger wären...Mach also nicht nochmal den Fehler zu früh zu viel mitzuteilen. Das ist gut von dir gemeint,aber wie du siehst völlig fehl am Platze.

Außerdem hat die Reaktion des anderen wohl nichts mit dir zu tun, es sind eher seine Ängste damit nicht umgehen zu können. Er mag befürchen,dass du ihm auf der Tasche hängst. Dass dies nicht der Fall wäre, wird er aufgrund seiner Voreiligkeit nie mehr erfahren. Er selbst ist es, der eine vielversprechende Chance sinnlos vertan hat, nicht du.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Danke,
Du kennst mich kaum und dennoch hast du mich wunderbar beschrieben. Ich habe bloß das Problem und da gebe ich dir vollkommen recht, manchmal vielleicht zu viel von mir preiszugeben zu zeitig, keine Ahnung. Ich bin wie ich bin und man kann und sollte sich für den anderen in grundlegenden Charaktereigenschaften nicht verbiegen.
Will ich auch nicht, wenn ich einen neuen Partner haben und lieben lernen möchte, dann muß dieser mich auch so lieben wie ich bin.
Aber mit dem Thema Arbeitslosigkeit zu anfangs ja oder nein, muß ich halt noch mal drüber schlafen.
Der Mann meines Lebens ist morgen auch noch da, hoffe ich zumindest.

Bitte schreibt mir weiter, sollte es noch irgendwelche Erfahrungen geben.

Danke euch
 
  • #11
Ich finde, dass Arbeitslosigkeit nicht die geeignete Lebensituation ist, um nach einem Lebenspartner Ausschau zu halten. Du solltest alle Kräfte auf die Suche nach einem neuen Job bündeln. Du willst doch auch sicher mobil für den neuen Job sein und bereit, Kompromosse einzugehen. Für den neuen Partner wäre so eine Situation sehr unschön. Auch Deine emotionale Lage ist doch in dieser Situation ganz anders. So kann man sich nicht gut gegenseitig kennenlernen!

Genau wie #3 kann ich gut verstehen, wenn jemand in so einem Fall eine Absage schickt. Schließlich passt Arbeitssuche und Partnersuche einfach nicht zusammen. Solange ein Kontakt nur per Mail bestand und noch keine persönliche Bindung besteht, ist es naheliegend und normal, eine Absage zu senden.

Mein Rat: Suche Dir erst einen Arbeitsplatz und setze solange die Partnersuche aus. Wenn Du Dich in Deinem neuen Job an einem vielleicht neuen Ort eingerichtet hast, dann fange wieder mit der Partnersuche und Du wirst sehen, wieviel praktischer und sinnvoller das ist.
 
G

Gast

Gast
  • #12
zu Frederika,

danke ersteinmal, du hast ja grundlegend Recht, vielleicht passt beides nicht so zusammen. Muß aber erwähnen, daß es mich erst vor ca 1 Woche erwischt hat (ich meine die Arbeitslosigkeit).
Hatte da schon den Kontakt zu dem besagten Menschen, hat mir auch sehr gut getan. Auf anraten von Bekannten, die der gleichen Meinung waren, nicht zu lügen, habe ich dann vor 2 Tagen meinem EP Partner die Geschichte erklärt. Dabei sehr einfühlsam und mit ner unheimlichen Angst weil ich schon irgendwie das Gefühl hatte, dann kommt die Löschtaste, was dann auch prompt geschehen ist. Ist ja soweit noch ok., aber das wie war doch entscheidend. Wenn man sich im wirklichen Leben einfach per Knopfdruck verabschieden könnte, dann Prost Mahlzeit... Also das Thema Arbeitslosigkeit stand da noch garnicht.

Aussetzen bei EP ist schon ne Option, aber ehrlich gesagt bezahlt man hier auch eine Menge Geld, wie schnell ich einen Job kriege, weiß ich auch nicht und ich fand der Kontakt zu einem Menschen, wenn er ehrlich ist, tut doch auch gut. Es ist auch meine Zeit die so verloren geht. Bin im Übrigen schon umgezogen, lebe erst seit kurzem in einer vollkommen neuen Gegend, hatte wie gesagt Arbeit und auch war happy mit dem Einstieg bei EP. Muß vielleicht vorsichtiger werden und mal ab und zu öfter im Forum rumstöbern. Habe ich bisher nur leider selten getan.

LG Simone
 
  • #13
@#11: Hallo Simone! Danke dass Du meinen Rat so positiv aufgenommen hast. Deine konkrete Situation ist natürlich schon ärgerlich. Ich hätte dem neuen Kontakt vielleicht nicht so früh von der Arbeitslosigkeit erzählt, sondern ein Treffen vereinbart. Erst wenn man sich persönlich sieht, kann man auch einschätzen, ob der andere engagiert und dynamisch nach einem neuen Job sucht, ob es ihn wirklich kalt erwischt hat und so weiter. In dem Falle hätte man viel eher Verständnis. Richtig ist aber, dass man natürlich nicht lügen darf.

EP würde die Mitgliedschaft aussetzen und pausieren, so dass Du ohne Geldverlust die restlichen Monate später nutzen könntest. Ich bin sicher, dass man das mit dem Kundendienst besprechen könnte (direkt über EP, nicht hier im Forum!).

Jeder sucht mal einen Job und kann nachvollziehen, wie fokussiert und abgelenkt, teils auch besorgt, man in so einer Situation ist. Meines Erachtens wirklich nicht die richtige Lage, um einen Partner zu suchen.

Wie stehen denn die Chancen in Deinem Beruf schnell eine neue Stelle zu finden? Ein Vierteljahr Jobsuche und dann wieder ab Herbst Partnersuche wäre bestimmt lohnenswert, zumal es jetzt gerade höchste Zeit für Bewerbungen ist -- da würde ich alle Kräfte bündeln.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich finde es den richtigen Zeitpunkt für die Partnersuche, denn jetzt hast du ja sozusagen ausreichend Zeit und Energie, dich darum zu kümmern....
und warum du dich deswegen so schämst, verstehe ich nicht wirklich, da kommst du mit wenig Selbstwertgefühl rüber....deine Berufsausbildung ist wichtig, ob du gerade arbeitest oder nicht, geht doch niemanden was an.
Manche nehmen sich ein sabbatical, um absichtlich mal einen break zu haben. Sag, du willst dich beruflich verändern und du hattest dich bei deinem letzten job nicht wohlgefühlt. Aber wenn du schon alles mit so einer Scham rüber bringst, brauchst du dich auch nicht wundern, daß dein Gegenüber so reagiert.

EP und Arbeitslosigkeit widerspricht sich vielleicht etwas, könnte sinnvoll sein in eine singlebörse ohne diese merkwürdige Anspruchshaltung zu gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Danke für die Antworten, hatte ja nicht mal die Chance es zu erklären. Aber ich finde, daß habe ich doch schon schrftl. 1 fast komplette Seite müßte doch dafür reichen.
Langsam denke ich, daß es von ihm vielleicht nur ein Vorwand war und meine Blödheit bzw. Ehrlichkeit ihm gerade recht kam mich so abzuschießen. Ist doch einfacher.

Sorry, an alle Männer, ich weiß, es sind nicht alle so. Halt Pech gehabt. Vielleicht habe ich morgen schon einen neuen Plan.
Muß zugeben. Mein Selbstwertgefühl ist anscheinend doch nach dem Schnellschuß bzw. Abschuß nicht gerade gestiegen. Bin aber auch noch nicht so lange dabei, muß noch mehr EP tauglich werden.

Die Chancen im Job stehen nicht schlecht normaler Weise. Bin aber aufgrund der Geschichte krankgeschrieben (war schon wirklich ne heftige Aktion die ich aber hier keinesfalls erzählen werde, gehört nicht hier hin) und muß schaun wie es da erstmal weitergeht.
Der Kontakt zu EP hat mir dabei aber nur gut getan. OK, vielleicht nicht so wie es bei euch ist.
Na, mal schaun. Das wird schon wieder.

Ich wünsche allen einen schönen Abend
LG Simone
 
G

Gast

Gast
  • #16
@Simone:
Sorry, aber ein solcher Typ ist doch indiskutabel - sag ich mal als Mann. Denn wenn jemand auf sowas gesteigerten Wert legt und es offensichtlich *dir* anlastet, daß du arbeitslos bist - dann hat er deine Liebe nicht verdient. Für mich wäre das als Mann so ziemlich das allerletzte Kriterium an einer Frau, welches mir wichtig wäre. Viel wichtiger für mich persönlich ist: Das man sich in Gesprächen verlieren kann, daß man geistig und intellektuell was gemeinsam hat, das man offen zueinander sein kann ohne Fassaden aufzubauen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich stimme #13 auch zu: so schlecht ist der Zeitpunkt nicht für Partnersuche und trotz aller Zeit für Stellensuche und Bewerbungen hast Du oft immer noch ein Quäntchen mehr als das sonst der Fall wäre. Ausserdem: bestünde denn für Dich nicht die Möglichkeit der Ortsveränderung (nur so als kleiner Tipp)? Dann könntest Du noch aus der Not insofern eine Tugend machen, als Du ja durch (noch) keine Arbeitsstelle örtlich gebunden wärest (es sei denn, Du hättest wie ich (noch) Landwirtschaft oder eine sonstige Verpflichtung...) "merkwürdige Anspruchshaltung": Wenn wir als Mitglieder daran nix ändern, ja wer denn dann?? Machst Du mit, Simone :) ?Heutzutage können sich doch oft nicht einmal mehr sogenannte Bessergestellte ihrer Jobs sicher sein und davon mal abgesehen ist für so Manchen wohl seine Karriere als die Frucht vieler harter Jahre dahin (und damit alles umsonst...) Da kann dann wohl oft auch ein sabbatical nicht mehr darüber hinwegtäuschen. Ich bin zwar ein Mann, aber vor der Arbeitslosigkeit sind wir alle gleich. Und gerade Deine Situation ist ziemlich ärgerlich...


T(43)
 
G

Gast

Gast
  • #18
danke an euch Männer, hätte nicht gedacht, daß ich hier sowas auslöse. Dennoch ist es schön auch mal die andere Seite zu hören. Genauso hätte ich es mir von meinem EP Partner gewünscht. Schade, daß man sich hier im Forum nicht kennenlernen kann. Ich find auch, daß in unserer Situation, viele vergessen es vielleicht weshalb sie hier sind!!! , dann immer noch Spielchen gespielt werden. Ich bin jedenfalls nicht zu EP und habe nicht im Traum daran gedacht, daß ich gleich so abgeschossen werde. Manchmal steckt hinter einem so wunderbar beschriebenen Profil und der dazu noch so super geschriebenen "Ich Einschätzung" wahrscheinlich nur Schall und Rauch.
Diese Erfahrung mußte ich leider heute machen, und es fällt mir auch nicht leicht, aber alles was
mein EP Partner vorgab zu sein hat sich, wenn ich die ganze Geschichte mal setzen lasse, "Wie vom Winde verweht" aufgelöst.
Jetzt frag ich euch, wie soll man jetzt weitermachen. Ich bin auch gerade zu EP gegangen, nach langen und vielen Vorabinformationen. Sollte alles so super sein, aber wenn ich mich so umschau und jetzt schon verschiedene Beiträge gelesen habe, bin ich schon überrascht und wage mal zu behaupten, das hätte ich vielleicht auch billiger haben können. OK., nun bin ich schon mal da und werde es auch bleiben, und ich wünsche auch meinem (es war ja nicht meiner) EP -Partner viel Glück.
Ihr werdet mich jetzt sicherlich für verrückt halten, aber daß ist wieder so ein Vorsatz von mir. "Nie Gleiches mit Gleichem vergelten"
Also nochmals danke
Achso fast hätte ich es vergessen, umziehen kommt für mich momentan nicht in Frage. Bin doch gerade hier her..... Sollte ich dennoch einen Partner finden, der mir dann auch ehrlich beweisen kann, daß er mich liebt, dann gehe ich auch bis ans Ende der Welt.
Aber glaubt mir, daß wird dauern, denn sowas passiert mir unter Garantie nicht mehr..

LG und eine gute Nacht
Simone(47)
 
  • #19
@#17: Du darfst hier gerne Deine Chiffre veröffentlichen, so dass Dich Männer kontaktieren können!

Viel Erfolg bei der Jobsuche und Glück in der Liebe!
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo Frederika, schön, daß du wieder da bist.
Danke für den Tipp, werde mal drüber nachdenken.
Ich danke Dir auch für die lieben Glückwünsche, Du glaubst nicht wie gut das tut.

Liebe Grüße
Simone
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo Simone, ich frage mich nur, ich hattet bis dahin NUR schriftlichen Kontakt - ihr seid euch also noch nicht persönlich begegnet. Ich kann den Mann verstehen - wer weiß, welche Erfahrungen er mit Arbeitslosigkeit und Partnerin gemacht hat - da zieht es lieber gleich die Reißleine und sagt sich, NEIN, das möchte ICH nicht noch einmal. So gut und innig kennt Ihr euch doch noch garnicht.

Wenn ich einen Partner innerhalb einer Beziehung habe und dann die Arbeitslosigkeit kommt, dann erwarte ich, dass man das gemeinsam durchsteht. Doch wenn die Beziehung noch völlig am Anfang steht, bzw. aus meiner Sicht noch garkeine ist, dann kann ich die Reaktion nachvollziehen. Leider kannst du ihn jetzt wohl nicht mehr fragen, warum er so reagiert hat und welche Erfahrungen ER früher gemacht hat. Dies nur als Anregung - ohne für Dich oder ihn Partei ergreifen zu wollen. Viel Glück - in beiden Fällen - Job und Liebe
 
G

Gast

Gast
  • #22
danke auch dir für die Antwort, ich werde nur kurz antworten, habe zu dem Thema jetzt schon zu viel gesagt.
Ist soweit ok., finde es nur merkwürdig, einen Tag zuvor war anscheinend die Welt noch in Ordnung, da seine Bildfreigabe an mich erfolgte.
Ich denke, daß ist auch ein kleines Stck., daß ich mir nicht einrede, daß es nur einseitig war. Ich spreche jetzt mal nur von Interesse. Sicherlich genießt man es auch wenn der schrftl. Kontakt sehr locker, höflich und ich denke auch für beide Seiten sehr erfrischend war.
Was dann die entgültige Freigabe des Fotos anbetraf, war irgendwie komisch.
Vielleicht ein techn. Problem. Laut Kontaktfeld rechts, Freigabe erfolgt. Ging aber nicht, sah ihn dann immer noch verschwommen. Habe mal bei EP nachgefragt ob sie mir helfen können, denn ich hätte ihn gern gesehen. Leider bis heute keine Reaktion. Freigabe wurde mir aber vorab als Mail von EP angekündigt. Schon eigenartig oder?
Jetzt bin ich aber schon froh, daß es nicht geklappt hat. Ansonsten wäre wahrscheinlich der Schmerz noch größer gewesen. Wie gesagt, ich fand alles sehr schön und bis zu dem Punkt auch ok. Hatte auch, weil ich nicht mehrgleisig fahren wollte, zu dem Zeitpunkt nur diesen einen Kontakt. Vielleicht falsch, keine Ahnung.
Nun ist doch wieder ein Roman draus geworden.

LG Simone
 
  • #23
@#21: Dass manche Bilder auch nach expliziter Freigabe noch verschwommen erscheinen, ist übrigens eine Eigenart in der Web-Applikation (um das Wort Bug zu vermeiden). Das hab ich auch schon erlebt. Nach 5-6 Stunden kann man dann alle Bilder sehen. EIN Bild sieht man aber immer sofort.
 
S

Simone

Gast
  • #24
danke Thomas für Deine Antwort. Ist leider bei mir nicht so gewesen. Konnte keines sehen.

LG Simone
 
B

Berliner30

Gast
  • #25
Nehmen wir mal an, er hat wegen dieser Auskunft abgesagt, dann ist zwar im Moment bitter, ersparrt dir aber später größere Tränen.
Ich persönlich mag auch nur arbeitende Damen, jedoch in meinem Alter wäre es auch ohne Job ok, da ja irgendwann sowieso Familie auf dem Wunschzettel steht. Mit einer arbeitslosen Frau würde ich jedoch teure Events nicht besuchen, da ich sie ja nicht durch mein Geld bei Laune halten will.
 
G

Gast

Gast
  • #26
zu Berliner 30

der erste Satz ist für mich ok., der zweite schon irgendwie komisch und der dritte für mich, solltest Du von Anfang an meine "Geschichte" gelesen haben, absolut indiskutabel. Im Gegenteil, ich bin keine Frau die sich a) von einem Mann aushalten läßt, b) gute Laune finde ich auch allein, c) bin ich eigentlich in das Forum um Erfahrungen zu sammeln, wie es anderen geht um Hilfe auch anzunehmen. Wenn ich aber Deine Zeilen lese, bin ich schon wieder enttäuscht. Du hast anscheinend den Sinn der Sache nicht begriffen. Ich will Dich jetzt nicht verletzten, aber Deine Antwort hilft mir nicht wirklich weiter, sondern verletzt erneut. Und da ich weiß, daß ich nicht so bin wie Du es vielleicht vermutest werde ich mich für diese Antwort auch nicht bedanken, was ich sonst sehr gern tu. Aber auf dieses Niveau der Kommunikation will und werde ich mich nciht herablassen.

Trotz allem Dir alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #27
@25: Sorry, aber ich interpretiere in die Antwort von Berliner30 keine persönlichen Angriffe an Dich, sondern seine ureigenste persönliche Meinung. Er sagt - und das verstehe ich voll und ganz - dass er eine arbeitslose Frau nicht finanzieren würde. Das hat mit Dir persönlich nichts zu tun - das ist seine Meinung. Denn eines ist doch klar - diese besagte arbeitslose Frau hast evtl. nur einen Bruchteil seines Geldes zur Verfügung - also fallen teure Ausgaben einfach weg. Dein Nervenkostüm ist verständlicherweise recht dünn, doch nicht jede Meinung hier ist ein Angriff.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Hallo guten Tag,

Ich habe es immer noch nicht verstanden, erklärt es mir bitte. Ich nehme es auch nicht als persönlichen Angriff.
Ich bin nur der Meinung, wenn jeder so denkt dann finde ich hier bei EP anscheinend keinen Partner mehr.
Ich suche einem Menschen der mit mir durch dick und Dünn geht, in guten wie in schlechten Zeiten. Die Menschen die damit nicht umgehen können, müssen sich mit mir nicht befassen. Ich finde es nur schade, daß man offensichtlich immer nur die materiellen Dinge in den Vordergrund stellt, nicht den Menschen selbst
Und noch ne Frage, was hat Arbeitslosigkeit mit Liebe zu tun?????????
Ich persönlich finde es nicht schlimm. Natürlich ist es für den anderen blöd, dennoch sollte, wenn man wirklich und ich meine auch wirklich einen Partner ernsthaft sucht, dieses zwar wichtig aber nicht vorrangig sein.
Den ich lebe jetzt auch in der Situation, was sollte da mit einem Partner groß anders sein. Es zählt doch die Liebe oder auch nicht, die letztendlich entscheidet oder???????

LG Simone
 
G

Gast

Gast
  • #29
Liebe Simone - hättest du zum jetzigen Zeitpunkt einen festen Partner, dann gebe ich Dir Recht, in guten wie in schlechten Tagen! Nun hast du aber gerade keinen Partner - und die Frage, die sich hier viele stellen ist: Warum sollte ich mir einen arbeitslosen Partner "ans Bein binden", wenn ich genau so gut andere haben kann!

Das hat nichts mit dir persönlich zu tun. Nur eine Liebe entwickeln zu lassen unter erschwerten Bedingungen ist nunmal nicht gleich zu setzen mit einer gefestigten Partnerschaft, in der dann Probleme auftauchen (wie bsp. Arbeitslosigkeit), die dann gemeinsam bewältigt werden.

Dein Problem ist, noch keinen festen Partner zu haben - doch selbst wenn, da möchte ich nun auch nicht lügen - gäbe es genügend, die sich genau dann, wenn es dem anderen schlecht geht, abwenden und sagen: Oh, so hatte ich den Begriff Partnerschaft nicht definiert. Da sind wir dann wieder bei der Oberflächlichkeit und Unverbindlichkeit unserer Gesellschaft und bei der großen, freien Auswahl innerhalb eines verlockend großen und interessanten Angebots auf dem Partnermarkt.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Danke für die nette Antwort, aber ehrlich gesagt, was soll ich jetzt wirklich machen. Gehe das Thema Arbeitslosigkeit schon an, vermute aber mal, wenn es wirklich so ist, wie Du schreibst sind doch meine Chancen hier gleich Null, oder??

LG Simone
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top