G

Gast

Gast
  • #1

Wie geht ihr mit unerwiderten Gefühlen um?

Ich denke das kennen die meisten Menschen. Man hat sich in jemanden verliebt, hatte Sex und die Person möchte aber keine Beziehung mit einem weil sie einen nicht liebt.

Ich w 25, stecke derzeit in einer solchen Situation. Vor einigen Monaten begann das Dilemma, welches ich sehr bereue.

Ich traf mich mit jemanden der mir 2 Jahre hinterher lief und mich kennen lernen wollte. Er beteuerte mir immer wieder er sei ein Beziehungsmensch und sucht etwas ernsthaftes.

Ich fing an mich mit ihm zu treffen, wir verstanden uns gut und schliefen mehrere Male miteinander.
Ich verliebte mich in ihn und dachte endlich meinen Traummann gefunden zu haben. Endlich ein Kerl den ich auch meiner Familie vorstellen wollen würde. Er (30 jahre alt) ist lieb und süß und zuvorkommend.

Doch dann der Schock. Nach 4 Treffen und mehrmaligem Sex sagt er mir, er kann mir derzeit nicht mehr geben. Er will keine Beziehung, der Funke sei nicht übergesprungen. Doch er würde sich gerne weiter mit mir treffen.

Mein Herz zerbrach in tausend Stücke... Ich leider nun sehr darunter. Habe mich unheimlich verliebt und kann mir nicht vorstellen je wieder mit einem anderen Mann zu schlafen.

Wie geht ihr mit solchen Situationen um?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich an deiner Stelle würden den Kontakt komplett einstellen.
Keine weiteren Treffen, keine Telefonate, keine Nachrichten.
Es bringt nichts, wenn ihr euch weiter trefft. So lange du Gefühle für ihn hast, wirst du die Hoffnung nicht aufgeben, dass es evtl. doch etwas werden könnte.
Ich weiß, wie weh das tut und was für ein schwieriger Weg das ist, aber es wird sich lohnen.
Kopf hoch :)
w25
 
G

Gast

Gast
  • #3
Es ist immer eine Qual, wenn man sich verliebt und diese Gefühle nicht erwidert werden. Habe das Ganze selbst gerade kürzlich leidvoll hinter mich bringen müssen. Ich kann dir nur empfehlen, den Kontakt zu dem Herrn abzubrechen. Er hat dir deutlich gemacht, dass er - zumindest akut - keine Beziehung will und sich nicht verliebt hat. Dass er sich dennoch weiterhin mit dir treffen möchte spricht dafür, dass er sich wohl höchstens eine sexuelle Beziehung mit dir vorstellen kann und das solltest du dir in Anbetracht deiner Gefühle nicht antun, denn du würdest immer weiter hoffen, dass es bei ihm vielleicht doch noch "Klick" macht. Von daher rate ich dir, ihm offen zu sagen wie es um dich steht und keine Frau für eine Freundschaft-Plus-Geschichte bist. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Alles Gute für dich und Kopf hoch! Wenn du es am Wenigsten erwartest, rauscht der Richtige schon um die Ecke.

w40
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ein Exemplar hatte ich auch schon - leider. Ich habe alles gelöscht , jede Kontaktmöglichkeit und jede Erinnerung. Jemand der mich ausnutzt ist das nicht Wert. Ich zwinge mich zu leben, gönne mir Wellness und fing z.b. an zu joggen. Gehe unter Leute nach ca. 3 Monaten war die arme Seele bei mir fast vergessen. Du bist in einem perfekten Alter und findest bestimmt deinen Traummann. Das war er nicht. Löse Dich von den Gedanken!

W33
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo FS!

Ja, sowas hatte ich auch schon. Es geht vorbei, die Zeit. Ich verstehe auch nicht warum man mit jemandem ins Bett geht ohne Gefühle zu haben. Besonders wenn man kein Teenager mehr ist. Wahrscheinlich ist das unsere Zeit. Nach dem Bett werden die Karten neu gemischt. Früher war das ein sicheres Zeichen von "zusammen", heute nicht mehr. Viel Glück! Lenk dich ab, triff andere Männer, irgendwann ist einer dabei, der dein Herz erobert. Dann ist die Sache durch und genauer hin schauen, lieber bisschen mehr Zeit lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mir passiert es heute nicht mehr so schnell, dass ich auf unerwiderte Gefühle nach Sex stoße, denn ich beachte zwei Dinge:

- Ich fange jegliche Art von Körperkontakt nur dann an, wenn vorher abgeklärt ist, dass man zusammen eine Beziehung möchte. Ansonsten bleibe ich sparsam mit meinen romantischen Gefühlen und Interpretationen, bis ein Mann mir das deutlich mitgeteilt hat, dass er mich nicht mehr gehen lassen will, eine Zukunft will, und eben auch zeigt, was ich ihm bedeute, und was er für die Beziehung tun will. Einen [Mod] Mann, der dann in der Beziehung nur passiv ist, ist genauso schlimm, wie ein Mann, der keine Gefühle erwidert.
Mein Grad der Verliebtheit ist mittlerweile davon abhängig, was ein Mann handlungsmäßig in die Gänge setzt, um mich zu erobert und zu beeindrucken.
Die Phase, wo ich Männern noch blind hinterhergerannt sind, sind vorbei. Das kostet Energie und Zeit und wird einfach nicht erwidert.

- Wenn ich mich einseitig verliebe (was nun mal vorrangig passiert), wäge ich ab, ob ich es mir gefühlsmäßig leisten kann, um das Angebot einer potentiellen Affäre anzunehmen. Das hängt davon ab, in welcher Phase der Verliebtheit ich mich gerade befinde. Zumindest weiß ich daran woran ich bin, nutze den Sex aus, mache mir aber keine Hoffnungen auf mehr. Je eher ich so etwas weiß, desto eher kann ich meine Schwärmerei einsammeln, bevor sie ausufert.


Wenn er dir 2 Jahre zuvor hinterher gerannt ist, dann ist das viel Zeit. Vielleicht wollte er mal was von dir, aber nach 2 Jahren flacht so eine Verliebtheit dann auch mal ab, wenn sie nicht erwidert wird und man hat neue Bekanntschaften, womit man sich ablenkt. Das ganze an Gefühlen ist dann leider auch nie wieder so auflammbar in dem Maße wie vorher. Er hat also mit dir emotional abgeschlossen, findet es aber aus männlicher Sicht akzeptabel, mit dir Sex zu haben. Zum Selbstschutz würde ich jetzt erstmal Distanz wahren.

w/32
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #7
Ich wollte gerade einen ähnlichen Thread eröffnen, weil ich (w23) in fast der gleichen Situation bin. Bei uns herrscht auch seit 2 Jahren ein riesen Hin und Her. Nachdem er meist wieder den Kontakt gesucht hat, ich mich darauf eingelassen habe und verliebt bin, muss ich erfahren, dass er keine Gefühle für mich hat. Wir hatten zwar keinen Sex, aber es nimmt mich sicher genauso mit wie dich! Ich könnte mich mit anderen Männern treffen...Aber will ich das? Nein, weil nur er in meinem Kopf rum schwirrt und ich mir anstelle des Dates ihn wünschen würde. Einen Tipp kann ich dir auch nicht geben, aber du bist nicht allein!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Das ging mir auch so neulich erst und die anderen haben recht. Kontaktabbruch ist das Einzige, was hilft, alles andere ist Selbstbetrug. Ich hatte auch jemanden, der mir immer wieder versprach, dass er sich ganz doll bemühen würde und ich werde schon sehen, dass er mir beweisen würde, wie wichtig ich ihm bin. Ich hatte ständig 1000 Hoffnungen, wir hatten unglaublich schöne, innige und leidenschaftliche Nächte.
Ich hab mich lange bemüht, hab ich Freiraum gegeben, hab mir vorgemacht, eine Affäre sei auch o.k., hab gedacht, er wird schon noch merken, was er an mir hat, hab gedacht, dass ich meine Gefühle in den Griff bekommen kann usw.

Vor 4 Monaten hab ich den Kontakt unter seinem Protest beendet. Er hat soviel ich weiß auch schon ne Andere. Genau weiß ich es nicht. Wenn ich ihm ansatzweise wichtig gewesen wäre, hätte er sich um mich bemüht, es kamen aber nur ein paar nette Nachrichten, mehr nicht.

Schützen kann man sich vor solchen Enttäuschungen nicht wirklich, denn auch ich weiß am Anfang einer evtl. Liebesbeziehung nicht, was draus wird. Mir ging es auch schon so, dass ich merkte, dass mir der Sex zwar gefällt, aber ich keine Beziehung wollte, weil ich nicht verliebt war.

Ich würde den Kontakt abbrechen, auch wenn es Dir das Herz bricht.
Wenn Du ihm eventuell doch etwas bedeutest, kann er ja wieder ankommen. Er hat ja deine Nummer und weiß, wo Du wohnst.

Viel Glück!

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #9
Aufstehen, Krönchen richten und nach vorn schauen.

Du bist vermutlich eine Zuckersüße und da warten eine Menge Jungs. Den Richtigen auswählen, das ist auch mit 50 nicht leichter. Daher kann ich Dir da nur viel Glück wünschen.

Ob ein Kontaktabbruch nötig ist, weiß ich nicht. Es beweist auch Stärke, wenn Du den Kontakt hälst. Du wächst für die Zukunft daran. Diese Menschen, die alles abschneiden leben aus meiner Sicht nicht besser. Manchmal ist Konfrontation heilsam. Er hat sicherlich auch nicht so tolle Seiten, die Du dann erkennen kannst. Hilft ungemein!

Bisschen Leid ist normal und kommt vermutlich noch so einige Male vor. Durchgehen ist alles.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ja so etwas kenne ich auch. Schade, dass in dieser schnelllebigen Zeit die Gefühle füreinander baden gehen und oftmals Männer sich Frauen suchen, bei den es nur für Sex reicht und nicht für eine Beziehung.

Vielleicht haben die Männer Angst vor Verbindlichkeiten oder denken, es gibt irgendwo eine bessere Frau und solange wird die Frau dann warm gehalten.

Leider werden sie nie irgendwo ankommen und bleiben meistens Single, die sich durch sämtliche Betten po..... . Solche verbrauchten Männer möchte Frau dann irgendwann auch nicht haben. Umgekehrt ist es genauso. Eigentlich tun mir solche Menschen leid und man sollte seine kostbare Zeit mit schöneren Dingen verbringen. Also FS Kopf hoch und wer weiß wozu das gut sein soll. Vielleicht lernst du einen sehr netten Mann ohne Beziehungsängsten kennen, den du ansonsten, wenn du mit diesem Mann zusammen gekommen wärst, nicht kennengelernt hättest. Von mir alles Gute.


w44
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ja, das ist natürlich traurig und schmerzhaft, zumal er Dir zwei Jahre hinterher gelaufen ist, dachtest Du natürlich "hey, der meint es ernst" Ich würde an Deiner Stelle vorerst den Kontakt vollständig einstellen, ist nicht leicht, wenn man verliebt ist, aber das sehe ich derzeit als einzige Möglichkeit für Dich. Wenn Du Dich jetzt weiterhin triffst, wirst Du immer Hoffnung haben, dass sich seine Gefühle für Dich ändern.

Kopf hoch

w
 
G

Gast

Gast
  • #12
Hier die FS,

vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Es tut so gut zu lesen nicht alleine zu sein. Irgendwie scheint es sehr viele Frauen zu geben denen so etwas passiert ist.

Was ist nur los mit den Männern von heute. Eine Beziehung ist doch keine Gefangenschaft. Jeder kann trotzdem sein eigenes Leben haben. Ich verstehe die Männerwelt nicht mehr. Wir Frauen sind sicher auch nicht alle perfekt und es gibt sicher auch welche die die Männer ausnutzen, aber ich gehöre nicht dazu.

Ich denke Männer haben oft auch Angst davor Gefühle zu entwickeln und lassen es einfach nicht zu. Ich hingegen lasse es sehr gerne zu Gefühle zu entwickeln, leider auch oft viel zu schnell. :-(
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hallo,FS
Ich denke das ist kein Frauenspezifisches Thema. Mir als Mann ging es vor Jahren ähnlich nur
mit dem Unterschied kein Sex. Richtig gute Kennenlernphase und vor allem war ich wieder bereit
mich auf jemanden "einzulassen" Tja das dicke Ende per SMS von Ihr
"Warte mal ich versuche es erst mit ......" Hm,das zieht einem schon den Boden unter den Füßen weg,selbst im gestandenen Alter.
Was mir geholfen hat war einfach die Zeit und positive Erlebnisse Sport,Urlaub und beruflich neues
Terrain betreten.
Heute muss ich darüber schmunzeln aber es zeigt mir auch das verlieben,begehren nichts mit dem
Alter zu tun hat. Vor kurzem habe ich eine nette Frau getroffen die so was von Lebensfroh ist und
wir verbringen viel Zeit miteinander. Ob und wie sich was entwickelt wissen wir beide noch nicht
aber wir sprechen darüber und haben Spass zusammen.

M48
 
G

Gast

Gast
  • #14
Na du bist gut! Seine Gefühle wurden die letzten zwei Jahre nicht erwidert! Vielleicht ist es ihm einfach zu blöd geworden?
 
G

Gast

Gast
  • #15
Irgendwie scheint es sehr viele Frauen zu geben denen so etwas passiert ist.

Was ist nur los mit den Männern von heute..... Ich verstehe die Männerwelt nicht mehr. Wir Frauen sind sicher auch nicht alle perfekt und es gibt sicher auch welche die die Männer ausnutzen, aber ich gehöre nicht dazu.

Mit euch Frauen ist es in dem Altersbereich aber auch alles andere als leicht. Ich weiß das ist an dieser Stelle nicht gerade einfühlsam, was wiederum aber nicht bedeuten soll, dass es mir nicht sehr leid für Dich tut, das tut es nämlich. Nichtsdestotrotz machen wir alle negative Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht. Ich bin 24 und habe mich in den letzten 5-6 Jahren zwei Mal jeweils sehr um eine Frau bemüht, währenddessen habe ich sicherlich nicht alles richtig gemacht, aber in beiden Fällen haben die Frauen sich umwerben lassen und das höchstwahrscheinlich auch sehr genossen. Zugegeben ich war zu den Zeitpunkten in manchen Bereichen sicher weniger draufgängerisch als ich es hätte sein müssen, trotzdem wussten beide Frauen sehr wohl über meine Absichten bescheid. Tja und irgendwann vergeht es einem einfach, dann ist man sich auch sicher, dass man sich vergeblich bemüht und zieht sich entsprechend zurück. Wie die Frauen dann reagierten erahnst Du ja vielleicht, auf einmal wollten sie, nur wollte ich dann nicht mehr.

Aus heutiger Sicht war ich sicher selbst schuld, weil ich mich ein halbes Jahr und länger bemüht habe und nicht einsehen wollte. Ich weiß nicht wie das bei euch ist oder war, aber möglicherweise hilft es Dir zu verstehen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Am einfachsten ist es den Kontakt abzubrechen. Die Möglichkeit, dass er seine Meinung ändert oder Gefühle aufkommen ist gering. Ich mache das seit einem dreiviertel Jahr mit. Erst war ich am Boden zerstört, mittlerweile habe ich meinen Wert und meine Ansprüche überdacht - Ich bin daran gewachsen und gereift. Es hat aber Nerven gekostet und sicherlich die ein oder andere Narbe auf meinem Herzen hinterlassen. Mittlerweile bin ich an dem Punkt, an dem ich wieder offen für einen neuen Mann bin.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Liebe FS

wie soll ich damit umgehen ? Ich kann ihn wohl kaum zwingen mich zu lieben. Oder ihn verhexen.

Liebe Frau, ich sehe es wie 5: du musst das vorher diskret mit ihm abklopfen welche Art von Zusammensein das generell sein soll. Ein ehrlicher Mensch
sagt dir auch dass er gerade gar keine Beziehung will oder dass er es selbst nicht weiß.
Dann kannst du nur prüfen worauf du dich einlasen kannst. Das mit "ich schlafe mit ihm, dann kommt er schon noch auf mich zu und alles wird gut ausgehen" geht meistens schief. Du bis entflammt, er nicht. In der Regel bleibt er dann auch so kühl. Weil du was überhört hast.
Oder er gut lügt. Oder herumeiert (unsichere Männer tu das oft und gern).
 
Top