G

Gast

Gast
  • #1

Wie geht ihr mit weniger interessanten Profilen aus den Partnervorschlägen um?

In meinen Partnervorschlägen gibt es eine Menge Profile, die zwar keins der gefürchteten no-gos verletzen, aber auch kein echtes Interesse bei mir wecken oder nicht als Preferred Member gekennzeichnet sind. Ich-über-mich nicht ausgefüllt, oder mit so allgemeinen 0815-Antworten, dass ich keinen Anknüpfungspunkt sehe (ja, könnte auch ein Defizit bei mir sein). Geht das nur mir so? Und wenn nicht, was macht ihr mit solchen Profilen? Löschen? Dann kann sie mein Profil auch nicht mehr sehen. D.h. ich hätte effektiv eine Frau aussortiert, die vielleicht super zu mir passen würde. Nur weil ihr diese Art der Selbstdarstellung nicht so liegt. Einfach trotzdem anschreiben? Ich habe keinen Aufhänger und keinen Punkt, der mir an ihrem Profil besonders gefällt (und schwindeln soll man ja nicht). Bleibt eigentlich nur ein Gruß, was hier wiederum eher verpönt zu sein scheint. Oder einfach immer wieder überblättern, bis ich die anderen vorgeschlagenen Profile durch bin? Und dann? m(30)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich schreibe solche Profile, bei denen es keinen Punkt gibt, der mein Interesse weckt, nicht an.
Ich gebe mir große Mühe, in den Profilen einen Punkt zu finden, der in mir Neugier auf bzw. Sympathie für die Person weckt. Ohne dies macht es keinen Sinn, denn nach meiner Erfahrung werden die Personen durch den anschließenden Mailkontakt in den allermeisten Fällen auch nicht interessanter.
 
B

Berliner30

Gast
  • #3
Anschreiben, jedoch etwas mehr in Richtung Standartschreiben, 1-4 Wochen warten und ggf. nachfragen, dann löschen. BIld natürlich nicht zeigen und eigentlich muß man seinem Vornamen auch nicht nennen.
Diese Traumhoffnung ("sie könnte mir ja vielleicht schreiben oder meine Traumfrau sein") haben anfangs viele/alle. Diese wird sich aber nie erfüllen, das sieht man alleine schon an den statistischen Erfolgsaussichten bei der Online suche.
Faule Kontakte zu löschen ist keine Schande und so eine Frau würde zu mir sowieso nicht passen. Nehmen wir mal an, dein Traum erfüllt sich und so eine scheinbare Karteileiche schreibt dir, würdest du so einer in der Beziehung alles hinterher tragen?
 
G

Gast

Gast
  • #4
1. Richte Dir eine Telefonnummer ein, die nicht im Telefonbuch steht (wenn Du ISDN hast, sollte es möglich sein, eine Nummer zu bekommen die nicht im Telefonbuch steht und die auch nicht nahe der Nummern ist, die Du hast).

2. Schalte ein eigenes Telefon auf diese Nummer, d. h. Du kannst jederzeit den Stecker ziehen, sollte einer nerven. Solche schnurlosen Telefone gibts für ein paar € bei jedem Elektronikladen.

3. Schick den Leuten einfach diese Telefonnummer. Mailen kostet viel Zeit und was sagen diese Profile wirklich aus ? Bestimmt nicht das, was Du suchst.

So hast bestimmt das eine oder andere spannende Telefonat dadurch. Und wenn er nicht anruft - dann eben nicht.

Löschen tue ich nur, wenn jemand nervt oder wenn ich mehrmals geschrieben wurde und die mail zwar gelesen wurde, aber nichts mehr kam.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ja, sicher schwierig, da einen "Aufhänger" zu finden. Wie wär's, wenn Du einfach etwas von Deinem Tag schreibst, oder dem tollen Film, den Du gesehen hast, oder... - um zu sehen, ob etwas "rüberkommt"? Natürlich nicht zu lang, denn auch ich würde mich da nicht gleich recht weit aus dem Fenster lehnen, wenn so wenig "griffig" ist.
Umgekehrt habe ich (w)öfter erlebt, dass ein angeblich interessantes Gegenüber mit sogar ausgefülltem "Ich über mich" usw.und recht hohen Matchpunkten es in der Antwort mit einem bis zwei recht wenig sagenden Antwortsätzen hielt, mit der Bemerkung: "Schreibe mir bald wieder!"
Hm.
Oder es STUR nach Aktion-Reaktion verlief, d.h., wenn von "seiner" Seite spürbar "großes Interesse" bestand und ich z.B. acht Tage (aus mitgeteiltem Grund)nicht groß schreiben KONNTE, kam dann auch nichts mehr. (Wie "groß" war/ist dann das "Interesse" am anderen, wenn man(n)statt empathisch oder mit einem netten, gar ermunternden Gruß zwischendurch
"da" zu sein, nur RE-agiert? Und schon nach 2,3, mails?
Oder (das sehe ich ja), nach 2 Wochen mehrfach wieder mein Profil aufruft?
Vergesslich? oder war das "große Interesse" nur GESAGT und man(n)muss die Spur wieder finden? Da gäbe es sicher einige Interpretationsmöglichkeiten....
Andererseits, lieber Fragesteller, auch wenn Du Dich schwertust mit dem Schreiben "ins Blaue hinein" - es könnte, mit ETWAS Wahrscheinlichkeit, DOCH sein, dass sich "dahinter" jemand verbirgt, der eben SICH schwertut, sozusagen in Erscheinung zu treten.
Probier's aus - und entscheide dann selbst, je nachdem, ob und welches Feedback Du bekommst, wie Du weiter verfahren magst - wenn sich dann nach wie vor keine Anknüpfungspunkte ergeben, sage ab (das wäre fair), ehe Du das Profil ganz löschst.

Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hier nochmal der Fragesteller: Danke für eure Antworten. Ich werd mal ein paar Anschreiben ins Blaue machen ohne so wirklich auf das Profil einzugehen und schauen ob sich was ergibt.

Viele Grüße, M.
 
Top