Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Wie geht man damit um, wenn man in den Trainer verliebt ist?

Ja, ich weiß, dass ist ein altes Klischee und eigentlich kindisch, aber es nun mal so. Gemeinsame Hobbies schweißen halt zusammen und schaffen Nähe. Am Anfang hat er mich als Mann nicht interessiert, sondern habe ihn sogar als überehrgeizig und streng gehalten. In der Zwischenzeit merke ich, dass er eigentlich sehr sensibel und sogar leicht beleidigt ist. Es gefällt ihm offensichtlich sehr, dass ich so gute Fortschritte in unserer Sportart mache und sein Training Früchte trägt. Er bemüht sich, alle gleich zu behandeln, doch ich merke, dass er mich zwischendurch immer wieder berührt. Er beobachtet mich, und wenn ich es merke, sieht er schnell weg. Am Ende der Saison hat er mir Komplimente gemacht, dass ich mich sportlich so toll entwickelt habe. Auf gemeinsamen Turnieren kümmert er sich um mich und bezieht mich immer in die Gruppe besonders ein, weil er merkt, dass ich nicht so auf die anderen zugehe.
Ein einziges Mal hatte er einen richtigen emotionalen "Aussetzer". Das war auf unserem Sommerfest. Da bin ich natürlich nicht in Trainingskleidung gekommen, sondern in einem netten kurzen Sommerkleid und Stöckelschuhen, worin ich wirklich sehr hübsch ausgesehen habe. Als ich ankam, begrüßte er mich freudestrahlend mit einem Wangenkuss und den Worten, "dass er mich kaum erkannt hätte". Ansonsten ist er sehr zurückhaltend. Er liked fast nie meine Facebook-Einträge, von anderen aber schon, was ich nicht sehr nett finde. Aber vielleicht ist das ein Zeichen, dass er mir keine Hoffnung machen will.
Was meint ihr, gibt es da noch eine Chance?
 
  • #2
da ist die kleine Perlenfee ja schon wieder ...

Chance gibt es immer.
Lass doch mal anklingen, dass Du bei EP bist und wie gut es hier läuft ;-9, denkt Dir was aus und schau mal auf seine Reaktion.

Berührung ist immer ein gutes Zeichen. Berührt er nur Dich oder auch die anderen Sportler in gleichen Maße? Lass die Berührung doch einfach zu, wenn Du es magst. Vielleicht wartet er auf ein kleines Entgegenkommen von Dir.

Ob Du ihm mehr symphatisch bist wie der Rest der Mannschaft erkennst Du immer gut am Augenkontakt und an seiner Körpersprache Dir gegenüber. Wo steht/ sitzt er, wenn ihr in der Gruppe seit? Dir gegenüber (dann kann er Dich sehen), neben Dir (dann kann er Dich beühren)?

Vielleicht traut es sich nicht? Wir Männer haben halt immer Angst vor einer Zurückweisung zumal er ja Dein Trainer ist.

Hast Du seine Handynummer? Dann versuch doch mal über diesen Kommunikationsweg einen Kontakt aufzubauen. Vielleicht fällt es ihm leichter hier Andeutungen zu machen.

Sprich nicht mit den anderen im Verein darüber!

Beste Grüße
 
  • #3
Liebe Perlenfee, du glaubst doch nicht wirklich das er an dich interessiert ist. Der findet dich im Team brauchbar und gut. Deine Beiträge bei FB sprechen ihn gar nicht an und werden deswegen nicht geliked. Nein, da ist gar nix von seiner Seite. Dann die Floskel das er dich kaum erkannt hat im Sommerkleid haut niemals ein Mann raus der in dich verknallt ist. Das wird nur einfach so gesagt bei der Begrüßung um irgendwas nettes zu sagen. Der Mann der in dich verknallt ist würde dir charmant in die Augen schauen und nicht so einen Blödsinn reden.
 
  • #4
Verliebte Frauen achten ja sehr auf jede Bewegung, jedes Wort des heimlich Verehrten. So ist das natürlich auch bei dir.
Mich würde zunächst interessieren: Wie macht es sich bemerkbar, dass er schnell beleidigt ist? Hat er sich dir gegenüber schon mal so benommen? Dass du manchmal am Grübeln bist: Was hat er denn gerade? Hast du manchmal das Gefühl, dass er mit anderen Frauen lockerer umgehen kann? Könnte es sein, dass er bemerkt hat, wie sehr du ihn magst, oder versteckst du das gut und machst es nur mit dir allein aus?

Solange du keine eindeutigen Signale empfängst, solltest du dich nicht aus der Deckung wagen. Einseitige Liebe ist nicht so klasse. Und wenn die nur einseitig ist, muss er das auch nicht wissen.

Was du bisher über ihn schreibst: da deutet leider überhaupt nichts darauf hin, dass er näheres Interesse an dir hat ...
 
  • #5
Auf gemeinsamen Turnieren kümmert er sich um mich und bezieht mich immer in die Gruppe besonders ein, weil er merkt, dass ich nicht so auf die anderen zugehe.

Das hat nichts mit Interesse des Trainers an Dir zu tun. Er will bloss verhindern, dass Du mit Deinem Prinzessinnengehabe den Teamgeist störst und somit den sportlichen Erfolg behinderst.
Sei einfach etwas erwachsener und souveräner wenn Du wirklich sein Interesse gewinnen willst.

Er beobachtet mich, und wenn ich es merke, sieht er schnell weg.
Nein, das tut er nicht. Du starrst unentwegt zu ihm hin und wenn er mal zu Dir guckt, dann interpretierst Du in diesen Moment was anderes rein.
Wenn Du nicht unentwegt gucken würdest, könntest Du sein angebliches "beobachten" garnicht bemerken. Diese Interpretation vermeintlichen männlichen Interesses ist ein weit verbreitete Frauenkrankheit.

Er ist ein erwachsener Mann und als Trainer mit Frauenkontakt sicherlich nicht schüchtern im Umgang mit Frauen. Wollte er was von Dir, würde er es Dir sagen - sei Dir sicher.

Ein einziges Mal hatte er einen richtigen emotionalen "Aussetzer". ..... in einem netten kurzen Sommerkleid .... begrüßte er mich freudestrahlend mit einem Wangenkuss und den Worten, "dass er mich kaum erkannt hätte".
Oh liebe Dramaqueen, was ist daran denn ein "emotionaler Aussetzer"? Es ist nichts emotionales und schon garkein Ausssetzer.
Er hat einfach rausgesagt, was er dachte und was Dir zu denken geben sollte, gerade im Hinblick auf das vermeintliche "er sieht besonders oft zu Dir hin". Er guckt nämlich garnicht so oft zu Dir, wie du Dir das wünschst und genau, weil er so selten und ohne Interesse außerhalb des Sports guckt - darum hat er Dich "kaum erkannt" als du Dich aufgerüscht hattest.

Er liked fast nie meine Facebook-Einträge, von anderen aber schon, was ich nicht sehr nett finde. Aber vielleicht ist das ein Zeichen, dass er mir keine Hoffnung machen will.
Naheliegender ist, dass er Deine Posts nicht interessant findet - würde ich jetzt naheliegender finden, als irgendwelche verschlüsselte Metakommunikation. Und s.o. "Prinzessinnengehabe" - vielleicht ist auch das ein grund für seine zurüchkaltung - Du bist ihm zu kompliziert.

Er ist ein Mann, ein Sportler obendrein. Die gehen nach meiner Erfahrung eher durch die Mitte als Umwege.
 
  • #6
...sondern habe ihn sogar als überehrgeizig und streng gehalten. In der Zwischenzeit merke ich, dass er eigentlich sehr sensibel und sogar leicht beleidigt ist.
Ich reiße das mal aus dem Kontext. Ich halte sensible Menschen tendentiell eher für anstrengend, und wenn er "beleidigt" ist (hä? Das ist doch kein Charakterzug, das ist doch eine temporäre Stimmung?!), klingt das unsympathisch.
Aber aus der Ferne wüsste ich nicht, was Foristen da groß diagnostizieren können, aber ich lasse mich mal überraschen.
 
  • #7
Wenn ihr beide Singles seid, bliebe nur der Aspekt, dass man es sich schwerer machen könnte mit Lehrer/Trainer. Wenn der einen dann zum Projekt macht und besonders streng und ungerecht wird, und "das Projekt" seinem Trainer aus Liebe alles gibt, wird das Training eher zum Krampf. Kann aber auch gut gehen, wenn beide diesem möglichen Problem aufgeschlossen gegenüber stehen und es lösen wollen.
Ob der Mann verliebt ist, kann ich nicht sagen. Wenn er in seinem Kopf nur die Sichtweise hat, dass seine Schützlinge eben seine Schützlinge sind und nicht potentielle Partnerinnen, kommt ihm ja nie die Idee, dass sich auch ne Beziehung ergeben könnte.
Ich selbst würde denken, dass er eher abweisend wäre zu der Person, in die er verliebt ist, damit niemand merkt, dass er sich in ne Abhängig verliebt hat, weil das unprofessionell wirkt.

Willst Du den ersten Schritt machen? Könnte er ihn überhaupt machen als "Lehrperson"?
 
  • #8
Hallo meine Lieben
Jetzt habt Ihr mir schön den Kopf gewaschen, und das ist gut so!!
Die Vernunft weiß eh, was Sache ist. Aber manchmal lässt man sich halt wie ein Teenie dem Kopf verdrehen, was peinlich ist in meinem Alter
In Zukunft konzentriere ich mich wieder auf den Sport und bin froh,dass ich einen Trainer habe, der mich toll unterstützt und sonst nix. Ich bin keine Dramaqueen, sicher nicht. Ich wollte nur von Euch bestätigt bekommen, was mir im Grunde eh klar war, dass ich gut abschließen kann. Danke und Tschüss
 
  • #9
Ich selbst würde denken, dass er eher abweisend wäre zu der Person, in die er verliebt ist, damit niemand merkt, dass er sich in ne Abhängig verliebt hat, weil das unprofessionell wirkt..... Willst Du den ersten Schritt machen? Könnte er ihn überhaupt machen als "Lehrperson"?

Ich würde eher denken, dass er als erfahrener Trainer solche Spielchen nicht spielt sondern fähig ist zu trennen, bzw. sich zu erklären, wenn er Gefühle für die FS hat.

Was für eine Abhängigkeit? Die FS ist 50 und Hobbysportlerin. Wo soll da ein Abhängigkeits-/Lehrverhaeltnis sein?
 
  • #10
Tja, Perlenfee .....
...zum Training kannst du ja hübsch gekleidet erscheinen, dich dann dort umziehen. Und danach duschen und wieder stylen.... vielleicht bemerkt er dich dann eher?
Horst Hrubesch hat als Interimstrainer der Frauen (Fussball) auch gemeint, er würde die Mädels kaum erkennen, wenn diese offene Haare und chice Klamotten tragen würden. Und er ist von jedem Verdacht befreit - glücklich verheiratet seit Jahrzehnten.
 
  • #11
Perlenfee,

Ich sehe bei Deinen Schilderungen überhaupt keine Anzeichen eines besonderen Interesses.

Er trainiert mit Dir.
Also freut er sich, wenn Du Erfolg hast, dass ist auch sein Erfolg.
Er berührt Dich im Rahmen des Trainings.
Er schaut Dich an, weil er eben jemanden anschaut - genauso wendet er den Blick wieder ab. Ganz neutral.
Er ist als Trainer darauf bedacht, dass das Team funktioniert, also schaut er zu, dass Du Teil des Team wirst - an stressen Punkt solltest DU Dein Verhalten prüfen.

Dieser "emotionale Aussetzer" - was für ein Wort für einen ganz banalen Vorgang. - Es war Euer Sommerfest, wie oft begrüße ich bei einem Fest - bei dem man ja gute Stimmung hat - andere, mir enger bekannte Menschen freudestrahlend mit Umarmung /Wangenkuss? Männer, Frauen, ganz ohne Absicht, als Geste?
So sehe ich es auch bei ihm, er wird Andere genauso begrüßen. Und der Satz war ein nicht mal besonderes Kompliment.

Also da ist nichts, was nicht drüber Tätigkeit geschuldet wäre.

Nimm lieber das - er ist sonst sehr zurückhaltend. Heißt kein weiteres Interesse.
Er liked Deine Facebook Einträge nicht - weil er keinen anderen Kontakt möchte (und sich aus diesem Facebook Kindergarten nichts macht.)

Dein Interesse hat er sicher längst registriert - daher die Zurückhaltung.

Lass weiteres. Es ist Dein Hobby - und wenn Du dies weiter betreiben willst, dann sehe diese vermeintlichen Intetessensbekundungen als das, was sie sind. Phantasie, Illusion.

Er ist ansonsten sehr (!) zurück haltend.
Das ist die wichtige Aussage, das ist Tatsache. Und das ist das ganz sichere Indiz für kein Interesse.

Du weißt es selbst - oder warum bist Du sonst neu bei einer Partnerbörse?
Nicht ganz fair, wenn Du vom Kopf nicht frei bist.

W,49
 
  • #12
Liebe Perlenfee
Du kennst diesen Mann ja aus dem Training.
Dort ist er der Alpha-Mann, der Lob und Tadel verteilt, die Körper der Frauen beurteilt und trainiert und dessen Aufmerksamkeit natürlich alle Frauen wollen. Er ist in einer dominanten Position.
Entsprechend schmeichelhaft scheinst du es zu finden, wenn er dir mal Aufmerksamkeit schenkt und dich berührt. Du wirbst also aus einer submissiven Haltung heraus um ihn und seine Gunst. Vielleicht vergleichst du dich dabei auch unbewusst mit deinen "Konkurrentinnen" und findest es anspornend, sie ausstechen zu wollen.
Kann es sein, dass dich diese Dynamik - sich bemühen müssen um den unnahbaren, tief drinnen aber dennoch sensiblen "Herrscher" - hinreisst? Dieses Phänomen beobachte ich in vielen Kursen mit männlichem Leiter und weiblichen Teilnehmerinnen. Ebenso zu beobachten ist, dass diese Männer ausserhalb der von ihnen erschaffenen, künstlichen Machtposition für Frauen gar nicht so interessant wären.

Ein Problem bereitet mir Magenschmerzen beim Lesen: Eigentlich ist es unprofessionell, wenn der Trainer dich oft "berührt". Das ist aus meiner Sicht vor allem eine Geste der Dominanz ("Ich darf deine Körpergrenzen überschreiten"). Diese Geste als Zuneigung zu interpretieren ist problematisch. Sein Handeln ist unprofessionell, sofern es sich nicht um dein Wunschdenken handelt, dass er das vor allem bei dir macht und die Berührung nicht zwingend zum Training gehört.
Die Frage ist, eine Chance worauf. Eine kurze Affäre mit dem Trainer, dramatischem Ende und Ausschluss aus der Trainingsgruppe? Einen erstaunten Korb? Ein Date?
Ich weiss es nicht, aber ich rate eher zur Vorsicht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top