• #1

Wie geht man mit dem Rückzug in der Kennenlernphase um?

Hallo zusammen,

ich habe vor 2 Monaten einen Mann kennen gelernt, mit dem ich von Anfang an auf einer Wellenlänge war.

Nach dem ersten Date folgte am darauf folgende Tag direkt das zweite und dann haben wir uns auch sehr regelmäßig gesehen und auch mehrere Wochenenden zusammen verbracht.
Er hat mich auch mit zu seinen Freunden genommen und ich habe flüchtig seinen Vater kennen gelernt. Auch war er schon mit bei meinen Eltern und Freunden und alle sagen, wir passen sehr gut zusammen.
Das denke ich auch und es ist auch immer richtig schön, wenn wir Zeit zusammen verbringen.

Jetzt ist es aber so, dass er seit ungefähr einer Woche nicht mehr so viel schreibt wenn wir uns nicht sehen und wenn dann eher kurz und ohne so viele Smileys wie bisher (brauche ich nicht unbedingt aber es verunsichert mich einfach, dass er bis dort immer so süß war und auf einmal nicht mehr)

Das verunsichert mich, weil er beim Treffen echt super ist aber ansonsten nicht mehr so präsent.

Eigentlich stört es mich nicht, da ich auch weiß, dass er viel zu tun im Geschäft hat und jetzt auf Weihnachten auch viele Termine hat. Wenn ich schreibe antwortet er auch aber eben anders als zuvor ..

Was meint ihr, muss ich mir Sorgen machen, dass ich ihn nerve oder er das Interesse verliert oder ist das einfach normal und ich mache mich unnötig verrückt.

Und ja, ich werde irgendwie versuchen mit ihm zu reden aber das mache ich lieber persönlich und sehe ihn erst Sonntag wieder und das ist um viel Zeit um sich Gedanken zu machen
 
  • #2
Vielleicht ein Strohfeuermann, vielleicht auch nicht.
Anfangs hat er ein (unnützes) Smiley-Feuerwerk abgeschossen, jetzt ist das Pulver raus und er kehrt wieder langsam zur Normalität zurück.
Du sagst selber, dass er zur Zeit sehr stark eingespannt ist - hast Du eigentlich nichts zu tun den ganzen lieben Tag lang?
Bitte miss ihn an seinen Taten und nicht an der Anzahl der Smileys!
Und sprich ihn bitte keinesfalls am Sonntag darauf an - er wird Deine Frage nicht verstehen sondern höchstens mit den Augen rollen: "Da hab´ mich mir ja ein echtes Klammeräffchen geangelt".
Schau lieber, wie er sich in Real verhält, ob er Dir in der realen Begegnung weiterhin zugewandt bleibt. Die Häufigkeit der Begnungen kann schwanken, die Zugewandtheit (Intensität) sollte jedoch mehr werden.
ErwinM, 50
 
  • #3
Natürlich stört es dich, deswegen schreibst du doch hier.
Sprich ihn darauf an, wieso er dir nicht mehr in der gewünschten Qualität schreibt, das kann nur er dir beantworten!
 
  • #4
An Deinem unguten Gefühl kann was dran sein oder auch nicht.
Ich muss aus meiner persönlichen Perspektive sagen, dass mich diese dauernde Chatterei manchmal echt nervt. Vielleicht seid Ihr in einen Chat-Overkill gekommen. Und vielleicht hat er das Gefühl, dass Du die ganze Zeit auf dem Telefon sitzt und auf seine süßen Nachrichten wartest. Das kann anstrengend sein.

Warts ab und versuche, locker zu bleiben. Und mach Dich von diesem Mann nicht so abhängig. Denk erstmal an Dich selbst, und zwar sehr gründlich. Sei gut zu Dir, pflege Dich, Deine Hobbies und Deine Freunde. Plane Zeit ohne ihn.
 
  • #5
Was das Umfeld sagt, sagt mir gar nichts!
Jetzt ist es aber so, dass er seit ungefähr einer Woche nicht mehr so viel schreibt wenn wir uns nicht sehen und wenn dann eher kurz und ohne so viele Smileys wie bisher (brauche ich nicht unbedingt aber es verunsichert mich einfach, dass er bis dort immer so süß war
Da ist was dran! Rede mit ihm, solange du mit ihm überhaupt noch reden kannst, ich bin immer für Aufrichtigkeit und für Authentizität, zurück halten bringt nichts! Wenn die Partner nicht mehr ehrlich miteinander reden, ist der Bruch da! Andere fragen und schönredereien bringen nichts!
Das verunsichert mich, weil er beim Treffen echt super ist aber ansonsten nicht mehr so präsent.
Mich verunsichert sein Verhalten auch, es sieht so aus, dass er nicht mehr so richtig will, warum auch immer!
Eigentlich stört es mich nicht, da ich auch weiß, dass er viel zu tun im Geschäft hat und jetzt auf Weihnachten auch viele Termine hat. Wenn ich schreibe antwortet er auch aber eben anders als zuvor
Es stört dich nicht schreibst du, dennoch verunsichert dich sein Verhalten? Sein verändertes Verhalten hat mit viel zu tun und mit Termine nach meiner Wahrnehmung nichts zu tun!
Was meint ihr, muss ich mir Sorgen machen, dass ich ihn nerve oder er das Interesse verliert oder ist das einfach normal und ich mache mich unnötig verrückt.
Nein, normal ist das nicht, ich wäre hochgradig sensibel und würde das entsprechend gut beobachten, ich bewerte sein Verhalten als ein von dir “weg schleichen!“
 
  • #6
@Dani93
Ich würde dir raten, dich auf dein eigenes Leben zu konzentrieren. Auf Freundeskreis, Familie, Beruf und Fortbildung und Hobbies. Ihr seid ja erst in der Kennenlernphase. Ein beständiger verliebte Mann will dich weiter sehen und meldet sich immer wieder. Das muss nicht täglich sein. Meiner Erfahrung nach chatten Männer auch noch mit anderen Frauen parallel. Aktuell schreibt er verstärkt mit einer anderen Frau. Das lässt sich leider nichts schönreden. Unternimm' etwas alleine oder mit Freundinnen und lerne weitere Kandidaten kennen. So wie er!
 
  • #7
Ich kann Dich gut verstehen! Das verunsichert.

Aus Erfahrung kann ich Dir aber nur raten, es NICHT direkt anzusprechen! Beobachte, wie er sich weiter Dir gegenüber verhält und spiegel ihn (d.h. ist er Dir weiter zugewandt, sei es Du auch; ist er distanzierter, geh auch ein paar Schritte zurück, so dass er dies auch merkt)!

Ich denke, es ist normal, dass die Häufigkeit der Nachrichten und Smilieys nachlässt, wenn man einige Wochen "erfolgreich" zusammen bestritten hat.

Sorge für Highlights bei Euren Treffen! Geb Dir Mühe, das es nicht langweilig wird zwischen Euch! Dann, denke ich, musst Du Dir keine Sorgen machen!
 
  • #8
Hallo Dani93,

ich würde sein Verhalten nicht als Rückzug bezeichnen sondern als völlig normal ansehen. Wenn ihr euch trefft verhält er sich nach Deiner Aussage doch super. Das ist es doch was zählt und nicht wie oft und wie lang er mit wie vielen Smileys schreibt. Er braucht meiner Meinung nach bei seinem beruflichen Stress einfach nur Luft zum Atmen. Gib' ihm einfach die Zeit für sich die er momentan braucht.

LG w/52
 
  • #9
Oh Gott , sprich es bloß nicht an.
Wahrscheinlich ist da gar nichts und er wird verblüfft sein, dass du nun schon ein 'klärendes Gespräch' von ihm verlangst.
Boah, wie ich die hasse.
Du legst den Keim für Schwierigkeiten. Das Ende der Lockerheit und Fröhlichkeit, der Beginn der Vorsicht, der Rücksichtnahme, der Kompliziertheit.
Mach das, was ihr offenbar Schönes habt nicht kaputt.

@Dani93
Aktuell schreibt er verstärkt mit einer anderen Frau. Das lässt sich leider nichts schönreden. Unternimm' etwas alleine oder mit Freundinnen und lerne weitere Kandidaten kennen. So wie er!
Blödsinn !
Elfe ist eine Frau, die deine Mutter sein könnte und bislang wenig Glück mit den Männern hatte. Wir kennen ein paar davon aus ihren Threads.
Bitte adaptiere das nicht auf deine Situation.

w 52
 
  • #10
Ich hätte kein Verständnis für seine Termine. Rede dir das bitte nicht schön! Du siehst ja, ob er sich an Weihnachten meldet oder mit dir treffen will wie ein Paar das so macht. Wenn nicht, dann solltest du an deiner Verlustangst üben.

Ich kann mir schon vorstellen, dass es bis Neujahr knallt und du nächstes Jahr hier einen Post erstellst und fragst, warum es mit euch nicht voran geht. Er ist unreif und passt nicht zu dir.
 
  • #11
Sprich ihn nicht darauf an. Wenn er dich weiterhin so oft oder besser noch öfter sehen will als bisher, würde ich erstmal locker bleiben. Sobald er da allerdings anfängt rumzueiern und auf einmal furchtbar beschäftigt ist, weißt du eigentlich schon Bescheid, dass es sich höchstwahrscheinlich bald erledigt hat.

Sorge für Highlights bei Euren Treffen! Geb Dir Mühe, das es nicht langweilig wird zwischen Euch! Dann, denke ich, musst Du Dir keine Sorgen machen!
Wie schräg ist das denn!? Mach das auf gar keinen Fall! Du musst dir keinen abkrampfen, um ihn "zu halten" (würg), sei so wie bisher auch.

In der Kennenlernphase muss man sich immer "Sorgen machen", dafür ist das Kennenlernen ja da. Falls er nicht mehr will (aber im Moment hört es sich ja nicht danach an), kannst du eh nix machen.

w 55
 
  • #12
Sprich einfach offen und ehrlich bei ihm deine Bedenken an.
Wenn er dann auf dich eingehen kann und verbindlich kommunizieren kann, dann taugt das was. Alles andere hat keinen Wert.
Falls er dir keine Sicherheit vermitteln kann, passt das nicht mit euch. Es wird dann nie erfüllend sein, sondern stets mit Unsicherheiten verbunden sein, die kein Mensch brauchen kann.
 
  • #13
Wie lange genau dauerte denn die Phase der akuten Verliebtheit an, bevor er anfing sich digital anders zu verhalten?

Ich finde es schwer, dazu etwas Dir Nützliches beizutragen. Allerdings solltest Du miteinbeziehen, dass euphorisch verklärte Kennenlernphasen unterschiedlich lang ausfallen können. Der Eine kommt eben schneller wieder im Alltag an, als die Andere. Oder umgekehrt. Das könnte 1 Grund sein. Manchmal reflektieren wir auch in aller Ruhe und nehmen dafür etwas Distanz ein, bevor wir uns gänzlich binden. Und ein anderes Mal stellen wir nach anfänglicher Gefühlshochlage fest, dass doch alles nur biochemisch bedingt war und für eine ernsthafte Beziehung nicht ausreichend Gemeinsames vorhanden ist.

So oder so ähnlich könnten Erklärungen für sein aktuelles Verhalten klingen. Aber möchtest Du Dich wirklich mit all diesen Spekulationen auseinandersetzen, anstatt Dich freudvoll auf den Genuss der Schönheiten dieser Welt zu konzentrieren? ...

female, 30
 
  • #14
Liebe Dani,
aus meiner Sicht ist das kein Rückzug, sondern Alltag.
Die häufige Schreiberei wird einfach weniger, mir geht das ähnlich. Und wenn man im Beruf gerade konzentriert etwas arbeitet, dann ist ein "Plaudern" per Whatsapp eher störend.
Da ich Emoticons ohnehin nicht mag, würde ich das auch nicht überbewerten.
Mein Rat: Jetzt nicht klammern, sei souverän und mache Dir das Leben schön - auch wenn er nicht bei Dir ist.
 
  • #15
Meine Erfahrung: sprichst du es an, kann er es mit Wahrheit beantworten, muss aber nicht. Dein Nachbohren führt nicht zwangsläufig dazu, dass er sich besinnt und dich wie in der Anfangszeit wieder mit Chatten und Smileys bombardiert.

Dafür wird er checken, wie sehr du bereits an ihm hängst und wieviel misstrauisches Kopfkino bei dir läuft. Das kann dazu führen, dass er dir kurzzeitig gibt, was du brauchst, um dich ruhigzustellen, also ein paar smileyüberladene Chats nachliefert, und die Welt ist wieder in Ordnung. Aber auf lange Sicht kann es dazu führen, dass er das Interesse verliert, weil du unsicher bist und sichtbar am Hacken hängst.

Dir bleibt nichts anderes übrig, als die Füße still zu halten und dich von deinem Kopfkino auf eine andere Weise abzulenken. Warte nicht auf Smileys und geh raus ins Leben, auf den Weihnachtsmarkt, es gibt einiges was man um Weihnachten rum machen kann. Bleib freundlich und nicht etwa kindlich beleidigt. Das alles kann auch ein Test sein. Vielleicht chattet er mit noch jemanden, aber er muss es nicht weiter tun, wenn du die Interessantere bist. Wart ihr eigentlich schon intim, oder bewegte sich eurer Kennenlernen bisher auf der Date- und Freundschaftsebene?
 
  • #16
Wart ihr eigentlich schon intim, oder bewegte sich eurer Kennenlernen bisher auf der Date- und Freundschaftsebene?
Ich denke auch, hier liegt der Knackpunkt. Und ja, ich finde es seltsam, dass ein verliebte junger Mann seine Freundin am Freitag und Samstag Abend seine neue Freundin nicht sehen möchte... Wann datet Ihr Euch immer? Jetzt seht Ihr Euch also erst am Sonntag. Warum? Was macht Ihr da zusammen? Telefoniert Ihr auch abends?
 
  • #18
Ok, denken wir das mal durch. Du sagst ihm am Sonntag, dass es dich verunsichert, dass er weniger schreibt, und dass du dich fragst, ob er auf dem Rückzug ist. Wahrscheinlich fällt er aus allen Wolken und sagt dir, er habe dir doch gesagt, dass er viel um die Ohren hat bei der Arbeit. Er wird nicht verstehe, was los ist, wird aber irritiert sein über den Misston. Wenn er nett ist, wird er nachher versuchen, deine Forderungen zu erfüllen und dir vermehrt „süsse“ Nachrichten schreiben. Das wird er nicht mit einem seligen Grinsen auf den Lippen machen, sondern gestresst und als reine Pflichterfüllung.

Würden dich solche Nachrichten freuen? Meinst du, dass sie seiner Freude an dem, was zwischen euch ist, förderlich wären?

So, wie du die Geschichte beschreibst, ist er zugewandt und interessiert und nimmt sich Zeit für Treffen und die Zeit mit ihm ist schön. Super, geniess es, und lerne ihn gemütlich besser kennen! Fang nicht an, an seiner Art, dir seine Zuneigung zu zeigen, herumzumäkeln. Bei mir, die ich extrem empfindlich reagiere auf Vereinnahmung und Forderungen und Vorschriften, würde so etwas echt Fluchtreflexe auslösen.

Frau 53
 
  • #19
Ich denke auch, hier liegt der Knackpunkt. Und ja, ich finde es seltsam, dass ein verliebte junger Mann seine Freundin am Freitag und Samstag Abend seine neue Freundin nicht sehen möchte... Wann datet Ihr Euch immer? Jetzt seht Ihr Euch also erst am Sonntag. Warum? Was macht Ihr da zusammen? Telefoniert Ihr auch abends?
Wir sehen uns erst am Sonntag, weil er Freitag und Samstag geschäftlich unterwegs ist und erst Samstag spät zurück kommt..
Wahrscheinlich werden wir nur etwas gemütliches Zuhause unternehmen oder je nach Wetter kurz auf den Weihnachtsmarkt schauen.
 
  • #20
Hallo Dani93,

ich würde sein Verhalten nicht als Rückzug bezeichnen sondern als völlig normal ansehen. Wenn ihr euch trefft verhält er sich nach Deiner Aussage doch super. Das ist es doch was zählt und nicht wie oft und wie lang er mit wie vielen Smileys schreibt. Er braucht meiner Meinung nach bei seinem beruflichen Stress einfach nur Luft zum Atmen. Gib' ihm einfach die Zeit für sich die er momentan braucht.

LG w/52
Wahrscheinlich hast du und auch viele andere Recht..
Erstmal versuchen entspannt weiter zu machen und zu akzeptieren, dass es vielleicht doch Alltag wird. Weil treffen will er sich weiterhin mit mir und das auch relativ regelmäßig
 
  • #21
Sprich einfach offen und ehrlich bei ihm deine Bedenken an.
Wenn er dann auf dich eingehen kann und verbindlich kommunizieren kann, dann taugt das was. Alles andere hat keinen Wert.
Falls er dir keine Sicherheit vermitteln kann, passt das nicht mit euch. Es wird dann nie erfüllend sein, sondern stets mit Unsicherheiten verbunden sein, die kein Mensch brauchen kann.
Ich schliesse mich dem an.
Je früher Frau Irritationen sachlich und knapp anspricht (kein Totreden!)
desto besser.
Da trennt sich die Spreu vom Weizen :)
Der Weizen bleibt und geht auf Deine Bedenken ein.
Die Spreu rennt weg.

Sehr einfach das :)

Außerdem hat er dann Gelegenheit zu aeussern falls ihn das gechatte nervt.
Falls er Eier hat :)

Und er kann dann sehen ob du mit so klarer Ansage umgehen kannst...

Gute Chance also dass ihr euch besser kennen lernt. Nutze sie!
 
  • #22
Ich sehe keinen Rückzug. Er hat viel zu tun. Es sind ein paar Monate vergangen. Der Alltag kehrt ein.
Wenn er real weiterhin zugwandt bleibt, würde ich an deiner Stelle kein Gespräch suchen.
Ob du jedoch noch irgendetwas anderes wahrnimmst, was nicht mit dem einkehrenden Alltag zusammenhängt, ist nun für uns wirklich schwer zu sagen.