• #1

Wie geht man mit den Betrug in der Schwangerschaft um?

Hallo,
Ich habe mich hier angemeldet, um konstruktive Meinung von Mann und Frau einzuholen, da ich zutiefst verletzt bin, sehr durcheinander und noch dazu im 6. Monat risikoschwanger. Ich bin 38, attraktiv, und positiv dem Leben eingestellt. Seit 17 J. Verheiratet, Mann ist 2 Jahre jünger, 2 Kinder.
Ehe war sehr turbulent, bin auch aus einem Kulturkreis und Mann ist deutscher. Häusliche Gewalt, Betrug im Sinne von anlügen und verbaler sex. Kommunikation war alles mit drin. 2014 habe ich mich dann getrennt und drei Jahre später meinen Mann zurückgenommen. Gekämpft hat er sehr um die Ehe.
Der Aufbau der Ehe gestaltete sich schwierig, wegen fehlenden vertrauen aufgrund der Vorgeschichte mit den anderen Frauen, aber es ging und ich entwickelte mich in der Hinsicht.
Haus gekauft, finanziell unabhängig bin ich und habe zwei glückliche Kinder.
Mein Mann behandelte mich gut und vor ca 6 Wochen fing er an,
Euphorisch von der Arbeit zu kommen, Kolleginnen wurden falsch beschrieben und er rief mich tgl vor der Mittagspause an. Mein Inneres Gefühl sagte mir das etwas nicht stimmt, weil er zuuuuu nett war, und ich sprach ihn auch mehrmals an, ob auf der Arbeit irgendjemand sei mit dem er sich zur Zeit sehr gut versteht. „Nein, er würde sich über das Baby freuen.“ Durch eigene Recherchen kam dann raus, das er fast tgl mit einer 25j. hübschen Kollegin raus gefahren ist zur Mittagspause und diese mit ihr auf einer Weide im Auto verbrachte. Die Frau wusste über uns Bescheid und kannte unsere Fotos. Also haben die beiden recht schnell private Gespräche geführt. Mein Mann selbst ist auch attraktiv und wirkt jugendlich. Es gab einen Mega Stress zuhause und meine Hormone haben den Rest gegeben. Und auch die Frau habe ich kontaktiert. Beide sagen da ist nichts gelaufen und das sie nur gechillt haben. Die Frau hatte er mir bevor das ginge aufflog, als hässlich beschrieben und das sie einen Freund habe, wobei er rot wurde. Er erzählte schon mit einer Begeisterung von ihr, hatte aber die Pausen alleine auf der Weide nicht erwähnt. Das ganze ist seit zwei Wochen eingestellt. Aber ich werde das Gefühl nicht los das er sich verliebt hat in sie. Er hat Es
In Kauf genommen während einer guten Zeit der Ehe diese zu riskieren und ich fühle mich manipuliert von ihm durch das krasse lügen. Zumal er auch weiß das ich risikoschwanger bin. Ich kann ihn nicht glaube und das Verhalten war berechnend egoistisch.

Was haltet ihr davon? Bin ich übertrieben ( Hormone)? Er sagt halt das er mir das nicht erzählt hat, weil er weiß das ich nicht damit einverstanden gewesen wäre. Aber welche Frau oder Mann wäre es denn? Der Freund der Frau weiß nichts davon und Sie war sehr nett zu mir und hat sich entschuldigt ( abekatertes spiel)? Ich kann Seite zwei Wochen nicht schlafen und habe Alpträume mit den beiden.mein Mann ist sehr eifersüchtig und ich dürfte das nicht weil ich emotionaler wäre.... Indizien ohne Ende. ich weiss nickt weiter manipuliert werde wegen dem warmen Nest zuhause....
 
  • #2
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, d.h. bereits damals waren dir die Risiken bewusst und die Konsequenzen spürst du heute. Selbst wenn zwischen den beiden nichts laufen sollte, ist dein Vertrauen weg. Die Grundbasis einer Beziehung. Mein Tipp: Beende diese Beziehung, da sie mehr Stress als eine Bereicherung für dein Leben bedeutet. Als Liebenspaar seid ihr gescheitert, aber ihr werdet lebenslang Elternpaar bleiben. Das sollte die Basis eurer Beziehung sein.
 
  • #3
Hallo Lilly
Puh. Da kommt aber echt vieles zusammen. Da wird einem ja schon fast schwindelig.
Also ich persönlich finde NICHT dass du übertreibst. In der Schwangerschaft machst du eine sehr verletzbare und sensible Zeit durch, wo es wichtig wäre, dass dein Mann zu dir steht und für dich da ist. Sehe ich das richtig, dass es euer drittes gemeinsames Kind ist? War er denn bei den ersten beiden Schwangerschaften auch so zu dir?
So oder so, ein Paar Dinge wollen mir nicht in den Kopf. Ihr habt extrem jung geheiratet (du 21 er sogar erst 19 wenn ich richtig nachgerechnet habe?). So wie du erzählst, war es damals schon eher schwierig mit ihm. Mit der häuslichen Gewalt meinst du, dass gegen dich handgreiflich wurde oder versteh ich das falsch? War damals schon mal untreu (ich finde man kann sehr wohl auch untreu sein OHNE mit der anderen Person GV gehabt zu haben. Aber da steckt jeder seine Grenzen selber). Trotzdem hast du ihn lange behalten. Zwei Kinder mit ihm bekommen. Dann sogar eine Trennung wieder zurückgenommen? Wieso? Das wundert mich bei solchen Geschichten immer sehr. Hast du geglaubt, dass er sich ändert? Das tun Menschen sehr selten.
Was ich dir raten soll, weiss ich nicht genau. Ich weiss dass ich selber so eine Beziehung nicht länger haben wollen würde. Das ist doch pures Gift. Was hält dich bei ihm? Die Kinder? Denen geht es besser, wenn sie nicht noch jahrelang mitansehen müssen, wie ihre Eltern einander permanent gegenseitig zerfleischen (weiss ich leider aus eigener Erfahrung). Bist du finanziell abhängig? Auch das liesse sich lösen. Hast du Angst, was deine Eltern zu einer Scheidung sagen würden (ich frage das weil du Eingangs etwas von nem "Kulturkreis" erwähnt hast)? Manchmal muss man sich leider zu seinem eigenen Wohl mal gegen seine eigene Familie stellen.
Du siehst. Lösungen sind zumindest theoretisch möglich. Wichtig wäre sicher, dass du den letzten Teil der Schwangerschaft möglichst friedlich und stressfrei durchleben kannst, damit es dir und dem Baby gut geht. Wie du das bewerkstelligst, musst du selber entscheiden.
 
  • #4
2014 habe ich mich dann getrennt und drei Jahre später meinen Mann zurückgenommen. Gekämpft hat er sehr um die Ehe.
Das war ein Fehler dass du ihn wieder zurückgenommen hast, ich glaube, dass Männer eher darum kämpfen, dass kein anderer Mann seine Frau nimmt.
Durch eigene Recherchen kam dann raus, das er fast tgl mit einer 25j. hübschen Kollegin raus gefahren ist zur Mittagspause und diese mit ihr auf einer Weide im Auto verbrachte. Die Frau wusste über uns Bescheid und kannte unsere Fotos. Also haben die beiden recht schnell private Gespräche geführt.
Dein Mann hat dich verraten, ich könnte umgekehrt niemals mehr mit einer Frau zusammen sein.
Der Freund der Frau weiß nichts davon und Sie war sehr nett zu mir und hat sich entschuldigt ( abekatertes spiel)?
Die beiden sind abgesprochen, der Freund von ihr sollte nichts mitbekommen, wenn zwei betrügen halten die beiden zusammen.
Ich kann Seite zwei Wochen nicht schlafen und habe Alpträume mit den beiden.mein Mann ist sehr eifersüchtig und ich dürfte das nicht weil ich emotionaler wäre.... Indizien ohne Ende. ich weiss nickt weiter manipuliert werde wegen dem warmen Nest zuhause....
Ich würde mich an deiner Stelle trennen, ohne wenn und aber, das Vertrauen ist hin, du hast einen anderen Mann verdient, kein solcher, erfahrungsgemäß machen solche Männer ihre Spielchen weiterhin.
 
  • #5
Häusliche Gewalt, Betrug im Sinne von anlügen
Du hast von diesem Mann schon häusliche Gewalt erlebt, er hat dich schon früher belogen und betrogen. Trotzdem hast du ihn nach einer Trennung wieder zurückgenommen und bekommst von ihm, obwohl du schon zwei gesunde Kinder hast, noch ein 3. Dachtest du, dass das neue Kind die Ehe retten wird? Siehst ja, wie gut das funktioniert.
Dir ist nicht mehr zu helfen. Wenn du diesen Mann willst, und du willst ihn ja offenbar, wirst du wohl damit leben müssen, dass er dich belügt und betrügt. Der wird nach 17 Jahren bestimmt nicht auf einmal treu. Der wird dich immer betrügen. Warum sollte er etwas anders machen, er weiß ja, dass du ihn immer wieder nimmst oder behältst, egal, wie schlimm er sich benimmt.


w54
 
  • #6
Ich kann Seite zwei Wochen nicht schlafen und habe Alpträume mit den beiden.mein Mann ist sehr eifersüchtig und ich dürfte das nicht weil ich emotionaler wäre.... Indizien ohne Ende. ich weiss nickt weiter manipuliert werde wegen dem warmen Nest zuhause....
Sag ihm dass er ein Arschloch ist.
Wenn aus keinem anderen Grund, dann alleine weil er sich Dinge herausnimmt, die er Dir nicht erlaubt.

Dir fehlt es erheblich an Menschenkenntnis.

Immer fallen Frauen auf diese Idioten herein und wenn keine Deutsche verfügbar, dann eben eine mit ausländischen Wurzeln.

Das Schlimmst an deinem Mann ist wohl sein Frauenbild.
Mein herzliches Beileid.
 
  • #7
Er sagt halt das er mir das nicht erzählt hat, weil er weiß das ich nicht damit einverstanden gewesen wäre
Warum macht er es dann überhaupt?
Ich kann Seite zwei Wochen nicht schlafen und habe Alpträume ... Häusliche Gewalt, Betrug im Sinne von anlügen und verbaler sex. Kommunikation ... Haus gekauft, finanziell unabhängig bin ich und habe zwei glückliche Kinder.
Denkst Du nicht, dass die Kinder ne Menge mitbekommen haben von der unglücklichen Mutter, die häusliche Gewalt (?! Das disqualifiziert jeden Mann, bis er ne Therapie gemacht hat und garantiert ist, dass er es begriffen hat) ertragen hat? Oder sind die erst nach 2017 geboren?
Du bist nicht fröhlich, sicher und locker, Du bist verkrampft und ängstlich, betrogen zu werden. Deine Gedanken kreisen nur um ihn und die andere Frau. Ich glaube kaum, dass Kinder das nicht mitkriegen. Eher denke ich, dass Du keine Ahnung hast, was das alles mit ihnen machte.

Gut finde ich, dass Du finanziell unabhängig bist. Da fällt dieser Punkt wenigstens weg.

Ich weiß nicht so richtig, was Du genau wissen willst. Also ist Deine Grundlage, mit dem Mann unbedingt zusammenzubleiben und Deine Einstellung zu ändern? Oder willst Du wissen, ob man den Fehler bei Dir sieht?
Ich kannte mehrere werdende Väter und welche, die es gerade geworden waren, die wie doof flirteten. Ich glaube nicht, dass die ihre Frauen wirklich betrogen haben. Schön ist trotzdem anders.
Waren die Jahre ohne ihn so schlimm, dass es das jetzt aufwiegt?
mein Mann ist sehr eifersüchtig und ich dürfte das nicht weil ich emotionaler wäre
Für mich klingt das diktatorisch.
Gefiel Dir die Eifersucht von ihm, weil Du es für Liebe hieltst? Sein Kampf für die Ehe, war das nicht nur Machterhalt?

Wenn mir einer sagen würde, dass er mir was nicht erzählt, weil ich mich sonst aufregen würde, würde ich auch irre werden, was mir da alles verschwiegen wird. Außerdem ist das ein Schlag für den Stolz, dass man sich möglicherweise verarschen lässt. Du bist ja nun auch schon im Am-Rad-Dreh-Zustand bist, weil Du meintest, Anzeichen für Betrug zu sehen, also Deinem Verdacht und den Indizien trauen willst, aber massiv dagegen gearbeitet wird und am Ende gar nicht mehr klar ist, was Intuition und was nur Ängste sind.

ich würde es mal so denken: Dir wird verschwiegen, dass Treffen stattfinden, damit Du Dich nicht aufregst, aber zum Sex ist es angeblich nicht gekommen. Was, wenn doch? Würdest Du ihn dann verlassen? Und wenn ja, warum reicht das, was gerade passiert nicht aus, um Schluss zu machen? Ist die Beziehung sonst super? Hast Du Angst, dass er Dich verlässt für die andere Frau oder hast Du nur Angst, dass er fremdgeht? Was für einen Mann willst Du und ist er das überhaupt? Falls er den Kindern früher Gewalt angetan hat oder sie es bei Dir mitbekamen, wie finden die das, dass er wieder da ist?
 
  • #8
Glaube doch einfach, das da nichts ist. Sowohl dein Mann als auch die Frau sagen dies übereinstimmend.
Natürlich kann er sich in die Andere verliebt haben, aber er will bei dir bleiben. Fremdverlieben kommt in den besten Ehen vor. Es ist mehr die Frage wie man damit umgeht.
 
  • #9
Liebe Lilly,
Du solltest während der Schwangerschaft auf Dich selbst achten, Stress vermeiden.

Scheinbar gehen sehr viele Männer während der Schwangerschaft fremd. Ich weiss nicht, was in deren Kopf vorgeht.

Ich kann Dich gut verstehen, dass Dir dieser Kontakt zur Arbeitskollegin zu eng war, aber jedes Paar setzt eigene Grenzen. Zu Sex ist es scheinbar nicht gekommen. Was war zwischen Euch nach dem vorherigen Vorfall vereinbart?

Hat sich Dein Mann verändert, oder war er schon immer ein Schürzenjäger? Dein Mann ist eben ein alter Schwerenöter. Da kommen neue Frauen. Er ist so. Take it or leave it.

In der jetzigen Situation würde ich mich nicht trennen, aber mich distanzieren und ich würde ihn zuhause mehr in die Familie einspannen, damit Du mehr Zeit für Dich hast.
 
  • #10
Hier geht es ja nicht nur um Betrug in der Schwangerschaft, sondern noch um ganz andere Konflikte.

Im Grunde ist es theoretisch recht einfach:
Trenne dich, um dir deinen Selbstwert zu erhalten. Jetzt ist genau der richtige Moment. Wenn du das jetzt nicht tun würdest, gibst du ihm die Macht über dein Leben und deine Entscheidungen. Du bist aber selbst auch für sein Seelenheil und das deiner Kinder verantwortlich, es ist nicht alles ausschließlich abhängig von seinem Verhalten, sondern auch von deinem.

Manche würden das „um die Beziehung kämpfen“ nennen, ich nenne das „hinterherrennen, sich zu unterwerfen und abhängig zu machen“.

Du alleine entscheidest, wie dein Leben weitergehen soll. Du kannst das willfährige Anhängsel eines absolut respektlosen und problembeladenen Menschen sein, oder eine selbstständige, selbstbestimmte Frau in den besten Jahren, die ihr Leben genießt und nicht alles mit sich machen lässt.

Kulturkreis hin oder her. Wieso lässt du dir noch ein 3. Kind von jemandem machen, der schon vor 5 Jahren ein übelstes Problem mit häuslicher Gewalt hatte und so? Echt unverständlich.
 
  • #11
Guten Morgen,

liebe FS, dein Mann kann es nicht lassen, daran sind seine Hormone schuld. Suche nicht die Fehler in deinem Hormonhaushalt.

Es nutzt nix, dich auf Fehler in der Vergangenheit hinzuweisen. Du brauchst aktuell, schon aufgrund deiner Risikoschwangerschaft, professionelle Hilfe und das sofort.

Sich Gedanken über einen Kuhhandelt zu machen, um das warme Nest zu halten, halte ich nicht für förderlich und zielführend.
Zu viel Vertrauen ist zerstört worden, ich sehe keinen Prozellankitt, der die Scherben eurer Ehe jemals zusammenfügen kann. Du wirst dein berechtigtes Misstrauen ewig als Rattenschwanz hinter dir herziehen. Wie und warum willst du an dir arbeiten und was willst du erreichen? Eine kräftezehrende zweite Chance vergeben, oder Zähne zusammenbeißen etwa, das wird teuer. Oder willst du natürliche Empfindungen und Gefühle verdrängen? Verscherbel deine Seele nicht, liebe FS und sei klug. Ich wünsche dir von Herzen, dass du den richtigen Weg findest.
 
  • #12
Warum hast du diesen Mann zurückgenommen?? Und warum bekommst du ein Kind mit ihm?

Du hast gewusst, wie er ist, Menschen ändern sich nicht wirklich. Hat es das Kind gewollt oder hast du ihn dazu gedrängt?

Wenn es nicht sein Wunsch war, hat er jetzt wohl das Gefühl, ausbrechen zu müssen.
 
  • #13
Warum bist Du mit einem Mann zusammen der gewalttätig ist und luegt. Und wenn er die andere Frau als "hässlich" bezeichnet, was glaubst Du wie er über Dich spricht wenn Du nicht da bist??!!
Ich werde nie!! verstehen, dass Frauen sich in Konkurrenz setzen lassen und sich noch durch die Abwertung von Geschlechtsgenossinnen geschmeichelt oder beruhigt fühlen anstatt den Schluss zu ziehen dass ihnen gegenüber schlicht ein intrigantes, sexistisches A*** sitzt.

Bei Dir selbst kannst Du vielleicht mal schauen ob Du das Drama brauchst. Ich bin auch "emotional". Zum Glück. Habe ich Gefühle.
Was Du beschreibst hat aber nix mit Gefühlen zu tun sondern ist Drama, was ablenken soll davon, dass ihr Euch nicht guttut.
Waere Dir neben einem netten, ehrlichen Mann langweilig?

Ich finde Deine Position ehrlich nicht so schlecht: Du bist attraktiv, finanziell gut gestellt, erwartest ein hübsches Baby. Nur Deinen Mann musst Du schnell loswerden. Am besten heute noch.
Du selbst wirst am besten einschätzen können ob Dir auf Deine Mitteilung Gewalt droht. Wenn ja, hole Hilfe und mach nicht Schluss wenn Du allein bei ihm bist.
Alle 5 Tage wird im deutschsprachigen Raum eine Frau,Exfrau aufgrund ihrer Trennungsabsicht umgebracht. Meist da wo wie bei Dir schon vorher Gewalt stattfand.
Schuetze Dich und Dein Kind.
Bleibe ruhig und sachlich.
Und freu Dich auf ein Leben danach mit Baby, neuem netten Mann und viel Glück und Liebe.
Damit erfreut Du auch Dein Baby. Man weiss heute die kriegen schon im Bauch alles mit über die Stresshormone.

Also schütze Dich!! Vor Drama, Gewalt, Luegen...welche Frau braucht das??
(Und lies mal das Buch von Karin Pfolz über häusliche Gewalt; Autobiographie...beim ersten Schlag waere ich persönlich weg..für immer)

Alles Gute vom Meerrettich
 
  • #14
Haus gekauft, finanziell unabhängig bin ich und habe zwei glückliche Kinder.
Liebe FS, davon abgesehen, dass wir hier alle nicht wissen, ob Dein Mann tatsächlich fremd gegangen oder einfach nur seine Mittagspause mit einer Kollegin verbracht hat, halte ich Deine Beziehung - wie die meisten Poster hier - für nicht mehr erhaltenswert. Sorry, wenn ich Dir das so direkt sagen muss. Eine durch Gewalt und Misstrauen geprägte Grundstimmung tut keinem von euch gut. Dass Du mit 3 Kindern finanziell unabhängig sein willst, nehme ich Dir auch nicht so richtig ab. Vielmehr glaube ich, dass Du verzweifelt versuchst, Dir selbst Deine Situation schön zu reden. Wahrscheinlich wolltest Du das dritte Kind bewusst als "Beziehungs-Kitt" einsetzen. In den meisten dieser Fälle bewirkt ein weiteres Kind allerdings genau das Gegenteil. Auf eine Ehe, welche nur wegen der hohen finanziellen Belastung im Fall einer Trennung noch weiter besteht, könnte ich gut verzichten.
 
  • #15
Erst einmal einen lieben Dank, an alles die geantwortet haben.
Nein, meine Kinder haben nichts mitbekommen. Und ja ich war zu gutgläubig, als ich ihn zurücknahm. Ich stehe nicht auf Unterwerfung. Und auch nicht auf lügen, und mein 3. Kind kam sehr ungeplant.Damit wollte ich ihn nicht an mich halten.
Da wäre ich zu stolz. Ja, ich dachte wirklich das er sich ändern würde. Muss ich zugeben. Und er sagt, er verschweigt mit solch Dinge, weil meine Reaktion negativ wäre. Ich bewundere alle Frauen die konsequent solche Beziehungen beenden können. Mir fiel es schwer, habe es geschafft und im Nachhinein, könnte ich mir in den Hintern treten. Diejenigen die mich nicht verstehen können, haben auch defintiv in der Hinsicht auch mehr stärke und Ja professionelle Hilfe, die habe ich wieder angefordert und bekomme sie auch.
 
  • #16
Und zum Thema verschönigen wegen des finanziellen. Nein, ich bin finanziell unabhängig und das ist etwas auf das ich stolz bin. Ja, der Kulturunterschied ist schon immens. Und ich bin alles andere als frei aufgewachsen und habe mich gegen eine ganze Gesellschaft gestellt. Ich bin jetzt schwanger und mir fällt es schwer, klar zu denken. Und es stimmt das ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch bin.
 
  • #18
Wie schaut es finanziell für deinen Mann aus, wenn es neuerlich zur Trennung käme, sind Unterhaltszahlungen für drei Kinder salopp leistbar? Dieser Umstand allein ist vermutlich schon Grund genug, dass er in der Beziehung bleiben will und mit seiner Flamme alles abstreitet.

Du kannst keinen anderen Menschen ändern, der kann sich nur selbst ändern, also erwarte von seiner Seite keine positive Überraschung.
 
  • #19
Sorry, aber ich kann ich nicht verstehen warum eine erwachsene Frau die sich selbst als gutaussehend und finanziell unabhängig beschreibt, sich so einen Mann überhaupt antut??!!
Offenbar hast du trotz allem was du über dich selbst denkst bzw. hier sagst, ein höchst minderwertiges Selbstwertgefühl. Anders kann man ich mir so etwas nicht erklären.
 
  • #20
Du besorgst dir heute am besten gleich ein gut verträgliches Magnesium und einen Vitamin-B Komplex und eine Flasche Bachblüten Rescue-Tropfen oder Rescue-Globuli. Das macht Nerven starkt wie Drahtseile.
Und solche starken Nerven sind jetzt gut für dich und die Kinder!
Natürlich kannst du auch erst den Arzt fragen ob du es einnehmen darfst ... aber wenn er ein vernünftiger Arzt ist, wird er dir sofort noch am Telefon bestätigen, dass gut ist, wenn du es nimmst.
Weil es hilft keinem Ungeboren wenn die Mutter durchdreht.
Du brauchst jetzt ALLES was wir dir bisher empfohlen haben ... und deine Nerven brauchen Nerven-Nahrung.
Dann kommst du sicher durch diese Lebens-Situation!
 
  • #21
Alle geben dir 100% Recht... Ich gebe dir mal 90% recht und versuche die andere Seite zu verstehen...

Wieso gehen Männer fremd? Woran liegt es zuhause... Welche unzufriedenheit besteht? Wieso kann die frau sich nicht Appetitlich genug zuhause machen, dass der mann auf Jagd gehen möchte... Wird der mann nervlich und psychisch zu sehr unter druck gesetzt, fertig gemacht, Respektlosigkeit mit Redensart... Es gibt viele Faktoren, wo man berücksichtigen muss und sollte. Denn kein MANN auf der Welt heiratet, gründet sich eine familie um fröhlich draußen auf der Welt sich durchvögeln zu wollen....Männer können nunmal zwischen Liebe und sex mit druckausgleich unterscheiden.
 
  • #22
Das liest sich alles recht dramatisch, erscheint aber eher lauwarm. Denn wenn alles wirklich so schwerwiegend gewesen wäre, hättest du wahrscheinlich nicht nochmal etwas mit ihm angefangen und dich sogar schwängern lassen. Auch die aktuelle Angelegenheit ist überwiegend noch rein hypothetisch. Wenn er tatsächlich die Aufmerksamkeit anderer Frauen sucht, dann vielleicht, weil du ihm in selbstfixierter Weise dramatisierend begegnest. Insgesamt habe ich große Zweifel, wer bei euch wen manipuliert.
m40