• #1

Wie geht man mit den plötzlichen Kontaktabbruch um?

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich war 6 Jahre mit meinem Ex zusammen. Wir waren verlobt und wollten heiraten. Aber wir hatten viele Probleme in der Beziehung, haben uns oftmals gestritten. Anschliessend habe ich ihn verlassen, weil ich keine Gefühle mehr für ihn hatte. Ich habe ihn überall gelöscht und gesperrt, weil ich Abstand wollte. Er war sehr anhänglich.
Er hatte sehr lange um mich gekämpft und wollte/ konnte mich nicht gehen lassen. Nach einem halben Jahr habe ich einen anderen kennengelernt und wir sind immer noch glücklich zusammen. Er hatte sich zwischenzeitlich schnell mit einer anderen vertröstet.
Wir wollten Freunde bleiben und haben uns ab und zu zum Kaffee verabredet. Dabei hat er mir gestanden, dass er mich immer noch liebt und dass er mich nicht vergessen kann etc. Daraufhin habe ich Abstand von Ihm genommen.
Ein Jahr später hat er sich wieder gemeldet und wir haben ab und zu miteinander geschrieben. Er hat mir immer zum Geburtstag und anderen Anlässen gratuliert.
Das ganze ging über vier Jahre. Vor einem halben Jahr hat er plötzlich und unerwartet den Kontakt zu mir abgebrochen. Vor drei Wochen habe ich von Bekannten erfahren, dass er geheiratet hat und seine Neue schwanger sei. Daraufhin habe ich ihm eine Mail geschrieben, dass ich mich für ihn freuen würde und ihm alles Gute wünsche usw. Bis heute kam keine Antwort von ihm. Ich bin traurig darüber und ich kann das nicht verstehen. Warum bricht er plötzlich den Kontakt zu mir ab? Er hat mich komplett aus seinem Leben gestrichen. Warum antwortet er mir nicht?
 
  • #2
DU hast Schluss gemacht und hast danach den Kontakt gemieden.
Was ich auch richtig finde - Ex ist Ex und ist Vergangenheit.
Nun konnte er dich endlich loslassen und läuft dir nicht mehr wie ein liebeskranker Trottel hinterher - du solltest dich für ihn freuen.
Stattdessen bist du in deinem Ego gekränkt. Was soll ihm der Kontakt mit dir noch bringen? Gar nichts!
Er hat ein neues Leben mit einer neuen Frau begonnen und DU bist nun mal Geschichte.
Akzeptiere das und schau nach vorne.
Alles Gute!
 
  • #3
Hallo Charlotte8
Die Beziehung hatte ihre Höhen und Tiefen. Irgendwann hast du die Reißleine gezogen und dich von ihm getrennt. Um Abstand von ihm zu gewinnen hast du ihn blockiert...völlig legitim.
Du hast dich neu verliebt, bist glücklich. Dein Ex hat dir nachgetrauert, hat dir noch vorhandene Gefühle gestanden. Wahrscheinlich hat das deinem Ego geschmeichelt.
Ich bin traurig darüber und ich kann das nicht verstehen. Warum bricht er plötzlich den Kontakt zu mir ab? Er hat mich komplett aus seinem Leben gestrichen. Warum antwortet er mir nicht?
Tja, er hat sich neu verliebt, geheiratet, wird Vater, beginnt ein neues Leben in dem DU keinen Platz mehr hast. Er hat mit dir/euch abgeschlossen! Du bist nicht mehr sein Mittelpunkt, er setzt einfach Prioritäten. Warum verstehst du das nicht? Ich finde das völlig legitim und nachvollziehbar von ihm. Mir stellt sich eher die Frage wieso dich das verletzt?
 
  • #4
Ich lese nicht das euch eine tiefe Freundschaft verbunden hat, so sporadisch wie eure Treffen stattfanden.
Du vermisst es das er dir hinterher
hechelt und dein Selbstbewusstsein und Ego mit seinen ewigen Liebesbekenntnissen pusht.

Er ist verheiratet und wird Vater, da hat er keine Zeit oder Kopf dir hinterher zu trauern.
Seine Familie spielt jetzt die Hauptrolle in seinen Leben, deshalb trennt er sich vermutlich jetzt von den Nebenrollen (Dir).
Dein Ex hat oder möchte mit diesen Kontaktabbruch endlich mit eurer Vergangenheit (Dir) abschließen. Das solltest du auch machen und dir deine Bestätigung zukünftig von deinen Partner holen. Etwas anderes außer seine Entscheidung (Kontaktabbruch) zu akzeptieren wird dir auch nicht übrig bleiben. Er möchte seine Zukunft ohne dich gestalten. Lass ihn in Ruhe und genieß dein eigenes Leben.
 
  • #5
Er antwortet nicht, weil er endlich den Absprung in ein neues Leben gefunden hat und seiner schwangeren Frau gegenüber so loyal ist, dass er nicht mit Exen mailt.

Du bist nur traurig, weil du keine Aufmerksamkeit mehr von ihm bekommst.

LG w 54
 
  • #6
Liebe Charlotte8,
er hat eine neue Liebe gefunden mit der gerade eine Familie gründet. Du freust dich für ihn, was sehr schön ist. Du hast es ihm geschrieben, nun lass es dabei. Ich denke es heißt nichts anderes, als dass er jetzt wirklich über dich hinweggekommen ist und den Kontakt zu dir nicht mehr braucht. Freu dich darüber, für ihn und für dich. Man sagt doch auch " die Zeit heilt alle Wunden", dass ist der Lauf des Lebens. Lebe du dein Leben und behalte ihn in guter Erinnerung. Alles Gute! W 47
 
  • #7
Du hast ihn vier lange Jahre auflaufen lassen und seine Liebe zu dir ignoriert/missachtet.
Nun endlich hat er eine neue Liebe gefunden und wird Vater. Verständlich dass nun seine Frau erste Priorität hat.
Er möchte einfach nicht mehr an dich und den Verlust erinnert werden. Vielleicht hat er auch Angst wieder schwach bei dir zu werden, schließlich hat er es lange genug bei dir probiert.

Ich nehme es dir nicht ab, dass du dich für ihn freust. Du bist verletzt und kannst es nicht fassen dass du nicht mehr seine first priority bist. Das ist für dich schwer zu ertragen.

Bitte lass ihn ab sofort in Ruhe. Schreibe ihm nichts mehr. Und lass ihn sein neues Glück genießen.
 
  • #8
weil ich keine Gefühle mehr für ihn hatte. Ich habe ihn überall gelöscht und gesperrt, weil ich Abstand wollte.
Liebe FS, in der jetzigen Situation wird es Ihrem Ex einfach genauso gehen wie Ihnen damals. Sie lieben ihn ja nicht mehr, also kann der Kontaktabbruch Sie doch nicht hart treffen? Nun ja, Sie vermissen wahrscheinlich die gewohnten Nettigkeiten, dieses Gefühl “er will mich immer noch, wenn ich wollte, könnte ich ihn wieder haben“. Ich denke, Sie werden schnell darüber hinweg kommen. Er ist sicherlich voll und ganz mit seiner neuen Liebe und der Familiengründung beschäftigt. Dass er nicht geantwortet hat, war bestimmt nicht “böse“ gemeint, sondern...siehe oben.
 
  • #9
Dein Ego ist angekratzt und das stört und verletzt Dich.
Dein Ex hat endlich das geschafft, was eine Trennung mit sich bringt. Er hat sich richtig losgelöst und geht einen neuen Weg in dem für Dich kein Platz mehr ist. Dein Platz wird in seiner Erinnerung sein.
Wenn Du Dich wirklich aufrichtig für ihn freust, dann belasse es dabei und suche die Streicheleinheiten für Dein Ego woanders.
Das ist nicht immer einfach, denn es gibt einem ein gutes Gefühl, wenn man weiß, da gibt es jemanden, der auf mich steht und dem ich immer noch wichtig bin. Gerade bei Exen habe ich das auch immer wieder selbst erlebt. Doch nachdem ich reflektiert habe , was dahinter steckt konnte ich damit umgehen.
 
  • #10
Liebe FS,
euch hat keine innige Freundschaft verbunden, die es wert ist parallel zu seiner Familie weitergepflegt zu werden, zumal diemeisten Frauen allergisch auf Exen reagieren, die sich nach dem Kontaktabbruch des Mannes an ihn flanschen wollen.

Die Fakten:
- Du hast Dich getrennt und den Kontakt abgebrochen, als er Dir nach ersten freundschaftlichen Treffen seine immer noch vorhandene Liebe gestand.
- Danach kamen von ihm nur noch Geburtstags- und Weihnachtsgrüße, die Du nicht beantwortet hast, d.h. Einseitgkeit von ihm.
- Seit einem halben Jahr herrscht Stille. In der Zeit hat er entschieden, dass es endgültig eine neue Frau für ihn gibt.
- Er hat Dich nicht über seine neue Lebenssituation informiert, sondern Du hast es über Bekannte erfahren. Deine Glückwünsche an ihn sind ein unangemessenes Eindringen in seine Privatsphäre, nachdem er Deinen Wunsch des Kontaktabbruchs endlich akzeptiert hat.

Warum bist Du nun jetzt nicht damit zufrieden, dass er Deine Kontaktaufnahmen unbeantwortet lässt? Das müsste doch in Deinem Sinne sein oder schmerzt es so sehr, dass er den endgültigen Absprunginkl. eigener Familie geschafft hat?

Übrigens sind Glückwünsche an ihn per Mail zu Ehe und Kind eher schlechtes Benehmen.
Sowas richtet man an die die ganze Familie und selbstverständlich NICHT! als Ex, zu der es keinen freundschaftlichen Familienkontakt gibt. Also falte Dein gekränktes Ego zusammen und lass' die junge Familie für immer in Ruhe.
 
  • #11
Anschliessend habe ich ihn verlassen, weil ich keine Gefühle mehr für ihn hatte. Ich habe ihn überall gelöscht und gesperrt, weil ich Abstand wollte. Er war sehr anhänglich.

Du hast ihn verlassen. Was möchtest du denn noch von ihm?
Freundschaft klappt meiner Meinung nicht mit dem Ex. Warum sollte ich mit einem befreundet sein, der als Partner nicht passt. Wenn man sich entliebt oder in verschiedene Richtungen weiterentwickelt ist es nochmal etwas anderes. Bei euch waren es Probleme, die da waren.

Vermutlich will seine Frau auch nicht, dass ihr Kontakt habt. Akzeptiere es und lass ihn los. Zwingen kannst du ihn nicht.
 
  • #12
Ich denke auch, so wie die meisten Vorposter hier, dass du es einfach nur vermisst, dass er dir nachläuft und dein Ego pusht! Ehrlich gesagt, ist das ein bisschen schäbig. Warum soll er denn noch Kontakt zu dir haben? Ihr seid doch keine Freunde, in dem eigentlichen Sinn, in dem man Freundschaft definiert. Daher finde ich es sehr gut, dass er diese "Freundschaft" sein lässt und sich auf seine neue Familie konzentriert. Es wäre doch nicht sonderlich fair gegenüber seiner Frau, wenn er Immer noch mit dir Kontakt hätte. Daher: Halte auch du Abstand! Dein Ego musst du dir woanders streicheln lassen.

W, 43
 
  • #13
Anschliessend habe ich ihn verlassen, weil ich keine Gefühle mehr für ihn hatte. Ich habe ihn überall gelöscht und gesperrt, weil ich Abstand wollte. Er war sehr anhänglich.

vs.

Ich bin traurig darüber und ich kann das nicht verstehen. Warum bricht er plötzlich den Kontakt zu mir ab? Er hat mich komplett aus seinem Leben gestrichen. Warum antwortet er mir nicht?

Dir kann man es offensichtlich nicht Recht machen. Du trennst Dich und beklagst seine Anhänglichkeit. Dann schafft er es, sich endlich abzunabeln und einen Schlußstrich zu ziehen, und jetzt beklagst Du Dich über den Kontaktabbruch.

Ist Dir Dein paradoxes Verhalten denn bewusst?

Nach einem halben Jahr habe ich einen anderen kennengelernt und wir sind immer noch glücklich zusammen.

Immer noch? Dann passt doch alles, warum also die Klagen über Deinen Ex, der nun Familie hat?
 
  • #14
Entsprechend der Fragestellung ist hier alles gesagt worden, aber etwas in der Phase davor interessiert mich noch:
Wir waren verlobt und wollten heiraten. Aber wir hatten viele Probleme in der Beziehung, haben uns oftmals gestritten.
Wie paßt das denn zusammen ?
Da es heute keine äußeren zwingenden Gründe zu heiraten gibt, wie eine ungeplante Schwangerschaft, den Druck der Familie oder das Stigma der Gesellschaft, heiratet man heute, wenn man sicher ist, den Partner für's Leben gefunden zu haben, denjenigen, der der Bestmögliche, der Einzige ist, richtig ?
Warum wolltest du diesen Mann denn überhaupt irgendwann mal heiraten, wenn es doch nie gepaßt hat ?

Oder war es so, dass es fünfeinhalb Jahre lang richtig schön war, dann habt ihr euch verlobt, dann fingen die Streitereien an und dann hast du ihn verlassen ? Wenn es so war, erübrigt sich meine Frage, das fände ich plausibel.

w 50
 
  • #15
Echt nicht? Der wollte nicht mit Dir befreundet sein, er wollte Dich zurück. Nun hat er einen Schlussstrich gezogen unter seine Hoffnungen und sich endlich auf ne andere Frau konzentriert. Und an ihrer Stelle - fändest Du gut, wenn er noch Kontakt zu einer Ex hat, die er ewig nicht loslassen konnte? Also schon um seine neue Beziehung nicht zu gefährden, dass die Frau sich nicht beunruhigen muss, was zwischen euch noch los ist, hat er den Kontakt abgebrochen.
Und meine Erfahrung ist auch, dass Männer keinen Wert auf "Freundschaft" mit einer Frau legen, von der sie nicht auch was wollen. Wird natürlich nicht immer stimmen, und ist für Deinen Fall ja auch irrelevant, weil sein Hauptmotiv eher gewesen sein wird, Dich und seine Hoffnungen endlich abzuhaken.
 
  • #16
Ich nehme es dir nicht ab, dass du dich für ihn freust. Du bist verletzt und kannst es nicht fassen dass du nicht mehr seine first priority bist. Das ist für dich schwer zu ertragen.
Das denke ich auch!
Du hast ihm das nur geschrieben um Kontakt aufnehmen zu können (was wolltest du hören? Das sie nur eine Notlösung ist und er eigentlich dich will?) und bist jetzt enttäuscht, weil du merkst, dass er endgültig mit dir abgeschlossen hat. Dieser Mann ist dir Jahre lang nach gerannt, hat dich wissen lassen was er noch für dich empfindet und du hast nur dein eigenes Ego damit aufpoliert. Es war keine innige, tiefe Freundschaft. Die wolltest du nicht, sondern einfach nur das Gefühl dass er immer noch an dich denkt, dass du eine Rolle in seinem Leben spielst und das, obwohl du Du in einer Beziehung warst. Wie armselig ist das denn?

Jetzt hat er sich endlich von dir gelöst und ist selbst glücklich, hat geheiratet und wird Vater. Schwer zu ertragen? Dann solltest du dich fragen, was dir in deiner eigenen Beziehung fehlt?

Das er den Kontakt zu dir abgebrochen hat, war längst überfällig. Es gibt eine neue Frau in seinem Leben und das Kapitel mit dir ist ein für alle mal abgeschlossen.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #18
Spätestens wenn das Kind da is und seine Frau eben anderes erstmal mehr zu tun hat, wird er sich wieder bei dr melden!
Sowas ist ein immer wiederkehrendes Verhaltensmuster - das Problem: DU spielst mit!
1. Eine Freundschaft sieht anders aus als oberflächliche WA-Schreiberei
2. Hol dir Bestätigung von deinem PARTNER und nicht von deinem Warmhalte-Ex. Das Muster ist eie folgt bei ihm:
- Melden, ohne zu respektieren dass der andere es nicht möchte und solange man selbst grad keine hat MIT DER ES KONKRET WIRD (seine jetzige Freundin hatte er sicher schon als er dir noch hinterhergeheult hat)
- Wenn man dann selbst mal in Ruhe gelasssen werden möchte, fordert man das, was man selbst nicht konnte, beim anderen ein.

Was für Charaktereigenschaften ergeben sich da? Rücksichtslos, respektlos, egoistisch, oberflächlich, sprunghaft, heuchlerisch... Warum willst du so einen?
Nun hat eine andere ihn an der Hacke und das gezwungenermaßen wegen schwanger.

Ich hätte ihm lediglich eine Mitleidsmail (also für seine Frau) geschrieben und dass er hoffentlich nicht wieder angeschissen kommt wenn was bei ihm nicht rund läuft.
KONSEQUENTERWEISE dann ÜBERALL blockiert, ausnahmslos (alles andere wären Spielereien).

Und DANN: Konzentriere dich auf DEINE Beziehung!
 
  • #19
Du hast die Beziehung beendet, dann hast Du ihn blockiert.

Er hat jetzt eben Schlussstrich gezogen, eine neue Liebe, und blockiert nun Dich.
Warum kränkt Dich sein Verhalten, dass ja analog Deinem entspricht?
Wobei Du oft genug ja genervt warst, und seine Anhänglichkeit lästig fandest.

Er ist nun endlich ganz gegangen.
Lass ihn in Ruhe, und sein eigenes Leben aufbauen.
Und vielleicht kannst Du es ihm gönnen?
 
  • #20
Dem Mann nun mieses Verhalten a la @Rosenblatt zuzuschieben ist ja nun wirklich das Allerletzte.
Und vorzuschlagen seiner schwangeren Frau jetzt eine Mitleidsmail zu schreiben....ich bin geschockt wie bösartig manche User hier sind.

Das geht einfach gar nicht. Aus verletztem Stolz dem Mann zu unterstellen er wäre rücksichtslos, heuchlerisch, respektlos etc. ist einfach nur mies.

Ich bin fassungslos was es hier für Unterstellungen gibt. Der böse böse Mann.
 
  • #21
Spätestens wenn das Kind da is und seine Frau eben anderes erstmal mehr zu tun hat, wird er sich wieder bei dr melden!
Sowas ist ein immer wiederkehrendes Verhaltensmuster

Sowas ist vielleicht ein Verhaltensmuster in deiner Welt.
Für den Mann in diesem Fall muss das noch lange nicht zutreffen. Er könnte sich auch einfach für seine neue Frau und Familie entschieden haben und zeigt mit dem Kontaktabbruch zur Ex einfach, wie er sich positioniert hat. Wozu sollte er die Ex noch brauchen? Er liebt seine Frau, hat ein neues Leben begonnen. Die Ex ist Vergangenheit. Auch wenn er sie lange Zeit nach der Trennung vielleicht noch gewollt hat, so wird er festgestellt haben, dass das ihm nicht gut tut. Jetzt hat er sich neu verliebt, geheiratet und eine Familie gegründet. Der neuen Frau gegenüber ist es nur loyal, den Kontakt zur Ex abzubrechen. Gerade auch nach der langen Zeit, in der er sich wohl noch Hoffnung machte. Über diese Ex-Beziehung wird er auch mit seiner Frau gesprochen haben. Als Frau würde ich diese Ex dann auch nicht weiter dulden. Ihm wird auch klar sein, dass die Ex eben die Ex ist und keine neutrale Freundin. Sie wollte ihn nicht mehr und er hat jetzt ein neues Leben. Im Grunde ist er nur konsequent. Von Warmhalten der Ex lese ich da nichts, dann würde er nämlich weiterhin locker Kontakt halten.
 
  • #22
Zum Ego, geschmeichelt fühlen usw. wurde alles geschrieben, dem stimme ich zu.
Ich könnte mir vorstellen, dass du jetzt traurig bist, weil er dich quasi „überholt“ hat. Während du „nur“ einen Freund hast, ist er bereits verheiratet und wird Vater. Also das, was ihr mal zusammen geplant hattet. Es müssen ja gravierende Dinge vorgefallen sein, wenn du eure Verlobung aufgelöst hast, von denen du dir wohl nicht vorstellen konntest, dass eine andere damit klar kommt. Und abgesehen davon kann es ja tatsächlich sein, dass du ihn als Mensch noch mochtest und dir eigentlich eine Freundschaft gewünscht hättest. Das ist aber nur möglich, wenn beide absolut mit der Beziehung abgeschlossen haben, was bei euch ja nicht so war. Er will zu Recht keinen Kontakt mehr, akzeptiere das. Du fändest es doch auch nicht gut, wenn dein Freund seiner Ex, der er ewig nachgetrauert hat, schreiben würde.
 
  • #23
Hallo Charlotte,

der Mann macht das einzig Richtige, nachdem er die zerbrochene Beziehung mit Dir endlich verarbeitet zu haben scheint, und nun offenbar, bzw. hoffentlich wieder glücklich ist in seinem Leben und neue, wundervolle Perspektiven hat, eine Familiengründung: er nimmt Abstand zu seiner Vergangenheit und hat mit ihr wohl abgeschlossen. Er läßt den Ballast in seinem Leben zurück, wirft ihn ab und schaut nach vorne. Das ist gut, heilsam und zeigt, dass er nachgereift ist, wie es sein sollte. Dazu kann man ihn beglückwünschen!

Er hat lange gebraucht, um über Eure desaströse Beziehung und Dich als Exfreundin hinwegzukommen. Nun hat er es endlich geschafft. DAS sollte Dich auch freuen, und dass er ein neues Leben begonnen hat. Vor allem, wenn Du selbst auch glücklich bist, sollte Dich das freuen und nicht "traurig" machen... Laß' ihn los! Gönne ihm sein neues Glück. Und laß' ihn einfach weiterhin in Ruhe, endlich ein glückliches Leben leben. Du hast Deins doch auch. Freunde wart Ihr eh nie, mach' Dir nichts vor und begrabe Deine Eitelkeit! Alles Gute!
 
  • #24
Ein langer Eiertanz wurde jetzt beendet. Mir ist nicht klar warum du dies betrauerst? Hat dir diese Beziehungsform Spaß gemacht? Warum hast du ihn zwischenzeitlich gesperrt und geblockt, wenn du eine Freundschaft erhalten wolltest? War er auf Deiner Warmhalteplatte und du bist jetzt enttäuscht, dass er nicht mehr als Reserve zur Verfügung steht?
 
  • #25
Ihr konntet nicht miteinander, aber augenscheinlich auch nicht ganz ohneeinander. Dir scheint dieses ungesunde Beziehungsmuster nicht wirklich bewusst zu sein. Es sieht aus, als bräuchtest du ständig Bestätigung. Wärst du wirklich glücklich mit deinem neuen Freund, würdest du gar nicht mehr an deinen Ex denken, denn euch hat ja keine Freundschaft verbunden, kein aktiver Kontakt oder schöne Unternehmungen. Ist ja auch gut oder üblich so, wenn man sich nach einer Liebesbeziehung trennt und einen nichts mehr verbindet, wie Kinder, ein Verein etc.

Irgendwie finde ich es scheinheilig, ihn zur Heirat und zur Geburt zu beglückwünschen. Vielleicht sieht er das auch so, vielleicht denkt er auch gar nicht mehr an dich. Ich hoffe für ihn, dass er endlich abgeschlossen hat, eine passendere Partnerin fand und nicht mehr zurückblickt. Dir wünsche ich das auch.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #26
Dem Mann nun mieses Verhalten a la @Rosenblatt zuzuschieben ist ja nun wirklich das Allerletzte.
Und vorzuschlagen seiner schwangeren Frau jetzt eine Mitleidsmail zu schreiben....ich bin geschockt wie bösartig manche User hier sind.

Das geht einfach gar nicht. Aus verletztem Stolz dem Mann zu unterstellen er wäre rücksichtslos, heuchlerisch, respektlos etc. ist einfach nur mies.

Ich bin fassungslos was es hier für Unterstellungen gibt. Der böse böse Mann.

Sein hin und her Gespringe zeigt nicht wirklich tolles Verhalten. Oder findest du sowas gut? Ich nicht.
Du hast offenbar nicht richtig gelesen: Sie könnte ihm eine Mitleidsmail bzgl. seiner Frau schicken. Dass sie ihr Leid tut. Nicht IHR diese Email schicken. Denn wenn er mit ihr auch so umspringt wird sie das bestimmt nicht schön finden (außer man ist maso, also auf psychischer Ebene) und wahrsch. wusste sie in der Zeit ihrer Beziehung nix von dem Kontakt (sonst hätte er ihn nicht plötzlich ohne Grund abgebrochen). Denn Heirat und Schwangerschaft sind keine Gründe für plötzlichen Abbruch, selbst wenn er in den Vaterschaftsurlaub ginge. Es sei denn er hat es hinter ihrem Rücken gemacht. So oder so kein Charakter, dem man nun hinterherweinen muss.

Lass den Kontakt und sei froh, dass du nun einen anderen Partner hast, FS. :)
 
  • #27
Du hast offenbar nicht richtig gelesen: Sie könnte ihm eine Mitleidsmail bzgl. seiner Frau schicken. Dass sie ihr Leid tut. Nicht IHR diese Email schicken. Denn wenn er mit ihr auch so umspringt wird sie das bestimmt nicht schön finden (außer man ist maso, also auf psychischer Ebene) und wahrsch. wusste sie in der Zeit ihrer Beziehung nix von dem Kontakt (sonst hätte er ihn nicht plötzlich ohne Grund abgebrochen). Denn Heirat und Schwangerschaft sind keine Gründe für plötzlichen Abbruch, selbst wenn er in den Vaterschaftsurlaub ginge.

Was ist den das für Murks? Er will keinen Kontakt mehr, dann soll die FS ihn auch gefälligst in Ruhe lassen, statt ihn mit "Mitleidsmails" zu belästigen und sich zum völligen Schwachkopf zu machen.

Es ist relativ deutlich erkennbar, dass es primär um das verletzte Ego der FS geht, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass ihr der Mensch-d.h. eher die damit verbundenen Erinnerungen- ein wenig fehlt. Denn so ist das eben ein recht eindeutiger "endgültiger" Abschied, der selbst bei Personen, an denen das Herz nicht mehr hängt, etwas schmerzhaft sein kann.

I.Ü. kann jeder selbst entscheiden, ob er einen Kontaktabbruch wünscht. Dazu bedarf es nicht mal nachvollziehbarer Gründe, sondern der Gegenüber muss das akzeptieren, selbst wenn eine Erklärung oder Verabschiedung mehr Stil hat. Du scheinst extrem übergriffig und besitzergreifend zu sein, wenn Du nicht einmal neue Ehe und Familiengründung als Grund für einen Kontaktverzicht akzeptierst. Auch hier im Thread kam ja wieder das lächerliche Blocken auf. Da finde ich ein schlichtes Ignorieren deutlich stilvoller. Unglücklicherweise gibt es anscheinend aber tatsächlich immer mehr Leute-spricht weder für Intelligenz noch Empathie oder gute Kinderstube-, die anders nicht in der Lage sind zurechtzukommen.
 
  • #28
Ach nee, wenn die Frau den Kontakt abblockt und eine Kontaktsperre einleitet, weil sie nichts mehr von dem Mann wissen will, ist das vollkommen ok...

Wenn aber der Mann jetzt keinen Kontakt mehr will und nicht mehr antwortet ist er der Böse und das geht gar nicht...

Warum misst du mit zweierlei Maß @Rosenblatt? Er nimmt sich jetzt genauso das Recht heraus die FS zu ignorieren, wie sie es 4 lange Jahre mit ihm gemacht hat.

Was ist daran nicht zu verstehen?
Und egal wem die FS nun eine Mitleidsmail schreibt - das ist ja wohl einfach nur unverschämt.

Sein Leben geht sie schlicht nichts mehr an.
Angeblich ist sie doch glücklich mit ihrem Freund???
 
  • #29
Sie könnte ihm eine Mitleidsmail bzgl. seiner Frau schicken. Dass sie ihr Leid tut
Was soll denn dieses Kindergarten Verhalten? Solch eine Mail führt nur dazu, dass er sich denkt "Himmel bin ich froh dass sie mich damals nicht wollte" und womöglich zeigt er die E-Mail noch seiner Frau (warum sollte er nicht?) und die lacht sich eins, weil sie den Neid und den Frust raus lesen kann, den die FS jetzt fühlt.

Er will keinen Kontakt mehr. Punkt. Warum muss Frau jetzt so ein Drama draus machen? Und übrigens, kann eine Heirat und eine Schwangerschaft sehr wohl ein Grund sein, mal sein Leben und seine Kontakte zu sortieren und zu entmüllen. Warum soll der Mann denn an einem Kontakt festhalten, der ihm persönlich nichts gegeben hat?

Ich finde es gut und richtig sich von solch einem Balast zu lösen und nach vorne zu schauen. Er hat sein Glück gefunden, warum kann die FS das nicht ertragen? Weil er das mit ihr geplante nun mit einer anderen Frau realisiert hat (Hochzeit) und dabei noch glücklich ist?
Da Frage ich mich, wie gut ihre eigene Beziehung ist und ob sie wirklich glücklich ist?
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #30
Kommt es nicht auf die Intention an, die sie beide hatten? Die FS wollte zunächst Abstand zum Verarbeiten - das hat er nicht respektiert, wollte aber mit ihr befreundet bleiben (schlechte Voraussetzung ist da fehlender Respekt).
Eine Freundschaft aufzubauen ist nicht möglich gewesen mit ihm, da er immer wieder abtauchte. Dass sie dann keinen Bock mehr hatte, verstehe ich. Dass man sich dann veräppelt vorkommt ist doch logisch. Um dem hin und her Gespringe ein Ende zu setzen bleibt dann ja nur wieder die Blockade, meinetwegen auch ohne die Mail (die wäre mir nach längerer Überlegung auch viel zu viel Arbeit dafür). Sonst meldet er sich u.U. nach Jahren schon wieder, obwohl man eh weiß, dass es nur ne temporäre Laune ist. Die Ehefrau etc. spielt dabei im Grunde doch gar keine Rolle. Wer braucht denn solche "Freunde"? Es entsteht nicht mal die Möglichkeit, dass da sowas Ähnliches draus entstehen könnte.
 
Top