G

Gast

  • #1

Wie geht man mit innerer Leere um?

Ich bin seit 10 Monaten Single. Nach dem ich den gesamten Trennungsschmerz hinter mir habe gehts mir wieder recht gut und ich lebe mein Leben. Ich habe Freunde, eine tolle Familie, Hobbies... Jedoch spüre ich des öfteren eine innere Leere und denke mir oft, es wäre doch schön wieder eine Beziehung zu haben. Da man auf diesem Gebiet aber nichts erzwingen kann, und die Liebe ihre eigenen Wege geht, wollte ich gern wissen, wie ihr mit dieser inneren Leere umgeht, bis vielleicht irgendwann vielleicht wiedermal ein passender Partner kommt?
 
  • #2
So lange du noch diese Leere spürst, wirst du niemals den richtigen Partner finden können, sondern mit ziemlicher Sicherheit nur den falschen.

Du bist noch gar nicht bereit, für einen neuen Partner. Du musst dich von dem Gedanken frei machen, nur etwas wert zu sein, wenn du einen Partner hast. Sich über den/einen Partner zu definieren, das ist schwach und gar nicht gut und hilfreich.

Nur, wer für sich alleine glücklich ist, kann das auch wirklich mit einem Partner zusammen sein. Es ist nicht die Aufgabe eines Partners, den anderen glücklich zu machen. Es ist gut und richtig, wenn beide Partner gemeinsam dafür sorgen, dass der andere glücklich bleibt (bleiben kann).
 
G

Gast

  • #3
Hallo,

ich glaube was Angeline sagt trifft nur bedingt zu. Ich hatte viele langjährige Beziehungen und kenne die "Leere-Phasen" dazwischen. Wichtig ist nach dem akuten Heilungsprozess aktiv am Leben teilzunehmen. Damit verringert sich dieses Gefühl und Sie bekommen die Gelegenheit neue Bekanntschaften zu machen.

[Mod.= gelöscht]
 
G

Gast

  • #4
Gute Antwort von Angeline, finde ich.

Man sollte m.E. vor allen Beziehungen immer erst zu seiner eigenen inneren Kraft finden und dann kann man auch Geben ohne Defizite zu erleiden, denn die Liebesquelle ist in einem selbst gegründet und kommt nicht von Aussen. Wahrscheinlich entsteht diese Leere deswegen, weil man sein eigenes Leben zu sehr auf Nehmen ausrichtet und ist nichts mehr zum Nehmen da, dann entsteht vermutlich diese Leere.
 
  • #5
Ich bin jetzt drei Jahre getrennt, nach fast 20 jahren mit dem gleichen Mann - das wird man nicht so schnell los. Innere Leere kenne ich, vor allem am Anfang. Diese Sprüche von wegen keinen Partner finden wenn man sich zu sehr sehnt, sind m. M. n. nur teilweise richtig - es findet sich vielleicht jemand, aber ob der dann gut ist für Sie? Aber diese Phasen sind auch wichtig zur Selbstfindung, mir ging es jedenfalls so, dass ich mir in dieser langen Beziehung mehr oder weinger selbst abhanden kam. Was # 2 sagt, dem kann ich nur zustimmen. Haben Sie Mut, es wird wieder...