• #1

Wie geht man mit sich immer wieder meldende, dann abblockende Männer um?

Diese Frage richtet sich vor allem an die Männer, weil ich dieses Verhalten gerne verstehen würde und objektive Meinung dazu hören wollen würde.

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir am Anfang sehr nachgelaufen ist, der Kontakt war sehr regelmäßig, wir haben stundenlang geschrieben, mindestens 1 x die Woche getroffen, die Treffen haben Spaß gemacht, der Sex war toll. Ich hab immer das Gefühl gehabt, dass er sich auch sehr wohl fühlt.

Er war wohl frisch getrennt und nahm nach mehreren Wochen auf einmal Abstand und reagierte nicht mehr auf Nachrichten. Er sagte er wolle keine Beziehung und der Kontakt brach komplett ein.

Nun meldet er sich aber alle paar Wochen und Monate. Anfangs reagiere ich distanziert treffe mich dann aber doch mit ihm. Die Treffen sind jedes Mal sehr toll, wir reden sehr lange über persönliche Themen, Sex haben wir aber auch da kann ich mich nicht zurückhalten. Nur danach schläft der Kontakt nach den Treffen wieder ein, er antwortet anfangs noch, aber dann nach kurzer Zeit gar nicht mehr. Bis er sich dann Wochen/Monate später wieder meldet. Das ging jetzt 5,6 Mal so.

Das letzte Mal habe ich ihn anfangs die ersten Male ignoriert, dann meldete er sich nach einem Monat ein weiteres Mal, worauf ich wieder reagierte. Wir trafen uns, das Treffen war wieder sehr persönlich, intim, sehr schön und wir redeten einige Stunden. Immer wieder bezieht er sich auf unsere Gemeinsamkeiten und Themen die uns verbinden und geht auch viel auf mich ein. Ich wollte ins Bett und er machte keine Anstalten mehr zu wollen, bis ich den ersten Schritt machte als wir schon fast eingeschlafen sind. Ich schrieb ihn danach an, erhielt auch eine Antwort nur danach kam wieder nichts.

Ich habe das Gefühl, dass uns sehr viel verbindet und ich glaube nicht, dass er etwas vorspielt sondern alles echt ist - zumindest in dem Moment. Mir ist auch klar, dass es durchaus sein kann, dass er mich warm hält aber dafür sind mir die Treffen zu ehrlich, persönlich, emotional, zu lieb, zu schön und zu offen. Es ist eher als würde er nach den Treffen nur immer wieder die Reißleine ziehen, nur wie gehe damit am besten um?
 
  • #2
Ihr beide habt eine Affäre. Du willst diese und ergreifst die Initiative. Er will eben nur Sex. Mehr will er nicht, was Du geflissentlich ignorierst.

Er ist ein attraktiver und selbstbewusster Mann, der seine Freiheit liebt. Hat vll weitere Frauen, die auf diesen Zug aufspringen.
 
  • #3
Ich habe das Gefühl, dass uns sehr viel verbindet und ich glaube nicht, dass er etwas vorspielt sondern alles echt ist - zumindest in dem Moment.
Mein Kopfschüttel ist dir gewiss! Also du scheinst mir noch sehr jung und noch sehr naiv zu sein, euch verbindet gar nichts, außer Sex, er meldet sich immer dann, wenn er gerade keine andere Sexmöglichkeit hat, dann bist du genau richtig, das ist alles, was euch verbindet! Mädel nimmt die rosarote Brille von der Nase, wach auf, bleibe und werde konsequent und mache Kontaktabbruch oder aber du wirst noch groß ins Leiden kommen, immer mehr, immer mehr, immer mehr, bist du die totale Schmerzgrenze erreicht hast und nicht mehr kannst und nicht mehr willst, mach das mit permanent emi Kontaktabbruch zu deinem Wohl, er ist ein Schauspieler und du fällst drauf rein!
 
  • #4
Ggf. sieht er dich nur als Medikament gegen Einsamkeit aber nicht als das Heilmittel. Das wäre dann Warmhalten.

Wenn du überzeugt bist, dass er dich nicht nur Warmhalten will, könnte es sich um ein Nähe-Distanz-Problem handeln. Dazu kann man im Netz sehr viel googeln. Mit viel Geduld und Ausdauer ist auch bei einem solchen Problem eine Beziehung möglich. Hast du mit ihm schon darüber gesprochen, warum er sich so verhält? So eine Fragestellung könnte bei ihm aber auch einen Fluchtreflex auslösen.

Meine meisten Posts gehen um den Umgang mit einer solchen Problematik. Auch ich habe eine Verbindung gespürt und letztlich mehr durch gesetzt als ursprünglich angeboten wurde. Aber Vorsicht ich beschreibe das ziemlich klinisch oder wie Kritiker meine gefühlskalt und indiskret.
 
  • #5
...der Sex war toll. ...Sex haben wir aber auch da kann ich mich nicht zurückhalten. Nur danach schläft der Kontakt nach den Treffen wieder ein, ...
Aus männlicher Sicht: Ein rein sexueller Kontakt, der von ihm dann aktiviert wird, wenn er Lust darauf hat. So wie Du ihm vermutlich auch diese Rolle einräumst. Wenn Du regelmäßiger Sex haben möchtest, solltest Du ihm das vorschlagen.
 
  • #6
Tja, das ist doch recht einfach zu erklären.

Er mag dich ganz gerne, ihr könnt auch mehr als Sex haben, lange Gespräche, schöne Abende habt ihr zusammen.

Allerdings bist Du ihm letztendlich entweder nicht gut genug für eine Beziehung, oder er hofft noch klammheimlich auf eine Neuauflage mit seiner Ex.

Jedenfalls hat er ab und zu dann wieder ordentlich Druck, vielleicht auch Lust auf Zweisamkeit dann meldet er sich wieder. Ob es ihm dabei nur um den Sex geht und er das Drumherum als Investition dazu ansieht, oder ob er wirklich auch Wert auf den ganzen Abend samt Drinks in der Bar legt, will ich nicht beurteilen, Beides ist möglich.

Du solltest Dir aber überlegen, was Du willst. Willst Du mehr, sei nicht seine Affäre, ganz einfach.
 
  • #7
Ihr habt eine wunderschöne Plus-Beziehung, mache sie bitte nicht kaputt! Wenn du ehrlich bist. ladet ihr beide doch eure Batterien auf, zeigt einander die Schokoladenseite. Ich würde die Sache ohne viel Rumhirnen(wie es die Frauen gerne machen) weiter laufen lassen. Du hast den von dir so vermissten Sex, die angenehme Gesellschaft und fühlst dich begehrt. Parallel dazu kannst du ohne Stress weiter andere Männer daten, bis du den Richtigen triffst. Oder du wartest ab, bis sich einer von euch aus dieser Konstellation zurückzieht.
 
  • #8
Er war wohl frisch getrennt und nahm nach mehreren Wochen auf einmal Abstand
Mehr muss ich gar nicht lesen.
Wenn ich höre, eine sie ist gerade frisch getrennt, vor allem von einer längeren Beziehung, gehen bei mir erst mal alle Gismos an.
Entweder ich nehme Abstand oder höre sehr genau in Gesprächen hin, was da so kommt über den Ex.
Gut alles kann man nicht immer hören oder man will auch nicht. Das habe ich vor kurzer Zeit lernen müssen.
Frisch getrennt = Halb vergeben
m47
 
  • #9
Aus dem was Du schreibst , würde ich folgendes vermuten: er befindet sich in einer Beziehung (ob noch die alte oder eine neue ist unerheblich). Von Zeit zu Zeit fehlt ihm etwas und das holt er sich dann bei Dir - Du bietest es ihm ja auch an.

Redet Ihr bei Euren Treffen auch mal über Euer "Verhältnis" oder bleibt das außen vor? Falls ja, dann kann es sein, dass er als (von seiner Seite nicht exklusive) Freundschaft+ betrachtet und stillschweigend davon ausgeht, dass es für Dir Dich in Ordnung ist. Wie Du schreibst, warst Du ja beim letzten Mal die "treibende Kraft" beim Sex.

Für ihn ist das wohl eine angenehme Situation - er fühlt sich durch Eure gemeinsame Zeit bereichert, nimmt das ab und an mit und kehrt dann in sein "eigentliches" Leben zurück.

Wie Du am Besten damit umgehst, kannst nur Du für Dich selbst entscheiden. Du wirst hier Ratschläge in jede Richtung erhalten (Sex mitnehmen vs. den Typen abschiessen) und auch jede Menge Analysen, die aber nur auf den Erfahrungen des jeweiligen Autors basieren.

Überlege Dir für Dich, was DU von ihm willst. Dann spreche beim nächsten Treffen mit ihm darüber, was ER sich von Euren Treffen erwartet. Entweder findet Ihr dann einen gemeinsamen Nenner oder müsst die Art Eurer Treffen entsprechend anpassen (zB Sex weg lassen) bzw. es komplett bleiben lassen - damit am Ende nicht einer von Euch beiden auf der Strecke bleibt. Deinem Text zufolge wärst das dann nämlich Du.

Alles Gute,
M 50
 
  • #10
Er will nur Sex und hat dir ja sogar auch gesagt, dass er keine Beziehung will. Du musst es einfach nur wahrhaben wollen.
 
  • #11
Er meldet sich immer nur bei dir, wenn er Lust auf sexuelle Handlungen hat. Dann redet er freundlich mit dir - und ist dann mal wieder weg. Und das wiederholt sich immer wieder - wenn er mal wieder Bedarf hat. Tut mir leid, aber mehr ist da nicht.
Ich habe das Gefühl, dass uns sehr viel verbindet
Nein, leider nicht. Dann würde er sich anders verhalten.

Du hoffst, dass er irgendwann seine Meinung ändert und sich in dich verliebt. Nur deshalb machst du das alles mit. Ich glaube, du wartest vergebens.
 
  • #12
Wieso sollte er dich warm halten?
Du weißt doch sicherlich das ihr eine Bekanntschaft + pflegt, oder?

Eine Beziehung mit dir hat er bereits komplett ausgeschlossen, damit wäre das Kapitel für Euch bereits abgeschlossen.
Er braucht sich daher auch überhaupt keine Waffel über seine Meldefrequenz machen.

Ihr habt eine Bekannschaft +, da meldet und trifft man sich eben nur sporadisch.
Man verbringt eine schöne Zeit zusammen, lacht, redet, scherzt, kuschelt und nach dem Sex trennen sich die Wege halt wieder.

Falls du die Hoffnung hast, da stecken seinerseits tiefer Beweggründe dahinter, muss ich dich leider enttäuschen. Diese hatte er bereits ausgeschlossen und es liest sich nicht nach einen Mann der noch überlegt mit dir etwas Festes/ Verbindliches einzugehen.

Wenn du jedoch mehr möchtest, nimm
lieber Abstand von Ihm und lass den Kontakt auslaufen. Bevor du dich unglücklich machst.

Alles Gute
 
  • #13
He,
interessante Frage , nur muss man die wirklich stellen bei dieser Konstellation der Beziehung. Selbst wenn es immer wieder ganz nett ist sich zu treffen. All die Zeit, die man so verbringt wäre mir zu schade. Zeit ist ein kostbares Gut und die würde ich besser nutzen wollen.
 
  • #14
Liebe FS,
nun, mit diesen Männern geht man genauso um, wie man es will.
Er meldet sich bei Dir, wenn es ihn im Schritt zwickt, d.h. Du bist eine seiner Sexaffaeren mit gewissem Zusatznutzen im Bereich Bespassung.

Euch verbindet darüber hinaus garnichts. Du redest Dir eine Verbindung ein, die für ihn nicht existiert.

Wenn Du die Sexaffaere weiterführen willst, dann lässt Du ihn halt alle paar Wochen kommen, wenn Du in seiner Reihenfolge wieder dran bist.
Wenn Du keine Sexaffaere willst, dann reagierst Du nicht mehr, wenn er sich meldet - auch beim 10. Mal lässt Du ihn ins Leere laufen. Irgendwann schnallt er es schon.

Ist doch ganz einfach.

Dein Problem ist: Du willst mit dem Mann eine Beziehung und dichtest dem Ganzen eine Bedeutung an, die es für ihn nicht hat. Lass' das und sieh die Dinge wie sie sind.
 
  • #15
Naja, Du hast ja nicht viel Auswahl. Entweder, Du findest Dich damit ab, dass er nicht so viel Gemeinsamkeit und Nähe bei euch sieht wie Du, nimmst mit, was er Dir anbietet, und grübelst nicht weiter drüber nach, oder aber Du brauchst mehr und musst Dir einen anderen Mann suchen.
Er will was Loses mit Dir, weil er sich nach Nähe sehnt oder noch mit zehn anderen Frauen rummacht, weil ihm die neue Freiheit gefällt. Vielleicht war er sich anfangs sicher, dass er in eine neue Beziehung will, aber stellte fest, nicht mit Dir.
Oder er dachte, er käme wieder mit der Ex zusammen und sie hatte sie vor seinem Abbruch mit Dir gemeldet.

Du lässt Dir ja das Schema "aufdrücken", das er haben will. Wenn nicht, versucht er es irgendwann wieder. Wer emotional beteiligt ist, geht meiner Ansicht nach nicht so locker damit um, dass ein anderer nicht reagiert.
Dein Verhalten, mal nicht zu reagieren und nach einem Monat dann doch wieder, sieht für ihn möglicherweise so aus, als wärst Du auch locker drauf, den Eindruck könnte er auch daher kriegen, dass Du ihn zum Sex "überredest" oder ihn "mitnimmst", wenn es sich schon einmal in zwei Monaten anbietet.

ich glaube nicht, dass er etwas vorspielt sondern alles echt ist - zumindest in dem Moment
Seh ich auch so. Und die Betonung liegt auf dem letzten Teilsatz. Wenn er wieder weg ist, geht er seiner Wege, bis ihm wieder nach Nähe ist.

Ich würde an Deiner Stelle leider auch davon ausgehen, dass er, WENN er wieder eine Beziehung eingeht, sie nicht mit Dir eingehen wird (Du bist die "Übergangsfrau"), sondern mit ner ganz anderen. Ich glaube, sein anfängliches Hinterherlaufen war nur, weil er Angst hatte, allein zu sein, und Du greifbar warst. Vielleicht hat die Ex ihn sogar "auf Probe" wieder in ihr Leben gelassen, aber es läuft noch nicht wieder wie eine Beziehung, weswegen er sich die Freiheit nimmt, zu Dir zu kommen, wenn sie seine Wünsche nach Nähe nicht erfüllen will?

w
 
  • #16
Die Situation ist klar. Er will keine Beziehung, aber ab und zu treffen, quatschen und Sex ist OK. Du bist eine Affäre, Freundschaft Plus oder wie du es auch nennen willst.

Wie du damit umgehst, hängt davon ab, was du willst. Wenn die Situation aktuell für dich OK ist, lass es weiter laufen, aber rechne damit, dass es auch schnell vorbei sein kann. Wenn du mehr willst, wirst du ihn und dich vor die Wahl stellen müssen, ganz oder gar nicht.
 
  • #17
Die Treffen sind jedes Mal sehr toll, wir reden sehr lange über persönliche Themen, Sex haben wir aber auch da kann ich mich nicht zurückhalten. Nur danach schläft der Kontakt nach den Treffen wieder ein, er antwortet anfangs noch, aber dann nach kurzer Zeit gar nicht mehr. Bis er sich dann Wochen/Monate später wieder meldet. Das ging jetzt 5,6 Mal so.
So was nennt man Affäre. Dass er keine Beziehung will hat er dir ja gesagt und wenn du dich dennoch immer wieder auf ihn einlässt und auf das was er will, heißt es für ihn, dass es für dich in Ordnung ist.

Wenn es das nicht ist , dann musst du es schlichtweg unterlassen.

Er mag dich, er verbringt gerne Zeit mit dir und er hat vor allen Dingen gern Sex mit dir. Nicht weniger und vor allem aber nicht mehr. Weiter denkt er sich nichts dabei.

Ich habe sowas auch schon erlebt und mir ewig den Kopf drüber zerbrochen, aber es ist einfach ganz simpel.

War eine Lernaufgabe. Männer meinen meist genau das was sie sagen.
 
  • #18
Entweder hat er außer Ihnen noch eine oder mehrere Geliebte, dann dauert es eben etwas, bis Sie wieder dran sind - oder es dauert bei ihm halt immer Wochen/ Monate, bis sich wieder großer Hunger (“Druck“) nach Nähe, Zärtlichkeit und Sex aufgebaut hat,; nach dem Treffen ist er erstmal satt und braucht Sie nicht mehr.
Begehren ist natürlich vorhanden, aber Liebe? Wenn, dann eine sehr egoistische Liebe, ohne Rücksicht auf Ihre Bedürfnisse.
 
  • #19
Wieder eine Frau, die sich trotz Verstand wie eine Marionette bewegen lässt und nicht in der Lage ist Grenzen zu setzen.

Wie sollst du mit einem solchen Mann umgehen? Meine Antwort darauf: Gar nicht mehr...und das geht ganz einfach wenn Frau nur wirklich will durch

1. Funkstille ab sofort,
2. Handynummer, Festnetz und Email löschen,
3. Kontaktversuche seinerseits gnadenlos ignorieren.

Halte dich konsequent daran, dann vergeht auch irgendwann die Sehnsucht.
 
  • #20
Hallo FS,

es tut mir leid, er liebt dich leider nicht, sonst würde er dich öfter sehen wollen und es wäre verbindlich zwischen euch.
Du scheinst mehr Gefühle für ihn zu haben als er für dich, sonst würdest du diese Frage hier nicht stellen.
Er macht sich eben alle paar Wochen eine schöne Zeit mit dir mit Gesprächen/Sex. Es kann sein, dass Liebe noch entsteht, meistens jedoch nicht nach dieser Vorgeschichte.
Da du keine Grenzen setzt, wird er sich immer wieder die schöne Zeit mit dir holen, worunter du vermutlich leiden wirst, wenn du mehr Gefühle für ihn hast.

Alles Gute!
 
  • #21
Wieder eine Frau, die sich trotz Verstand wie eine Marionette bewegen lässt und nicht in der Lage ist Grenzen zu setze
Ich finde nicht, dass sie eine Marionette ist. Der Mann spielt mit sehr offenen Karten und sie hat sich darauf eingelassen.

Zweifellos, sie macht sich Hoffnung auf mehr. Ghosting, wie von dir vorgeschlagen, finde ich nicht gut, auch wenn's das einfachste ist. Warum nicht die Karten auf den Tisch legen? "Ich finde unsere Treffen sehr schön, aber ich möchte keine Affäre und will mich nicht mehr mit dir treffen."
 
  • #22
Du bist das Trostpflaster und die Sex Gelegenheit wenn er es mal braucht. Er hält dich warm während er nach etwas Besserem Ausschau hält.
 
  • #23
Liebe Anstrengend,

diese Zeilen hätten auch von mir stammen können. Ich befinde mich leider seit 1,5 Jahren genau in derselben Situation.

Mann getroffen, wunderbare Dates gehabt und dann folgte immer ein radikaler Rückzug für mehrere Wochen, Monate.
Ich habe es nie verstanden, wie man sich so ambivalent verhalten kann.
Ich dachte unsere Verbindung ist etwas Besonderes, aber für ihn war es einfach nur Sex.

Ich hatte immer fest daran geglaubt, dass er sich doch noch irgendwann noch ändern wird, aber wenn nach so langer Zeit immer noch keine Veränderung stattgefunden hat, ist der Drops einfach gelutscht und der Mann hat eh keinen Respekt mehr für dich, weil du immer nur die „Affäre“ warst.
Aus dieser Schublade wird man auch nicht wieder rausgeholt.

Ich habe mittlerweile erfahren, dass er eine on/off Geschichte mit seiner Ex am Laufen hat. Wenn es da mal wieder mal nicht rund läuft, kommt er wieder auf mich zurück.

Daraus habe ich mich vor einigen Wochen gelöst. Es schmerzt sehr, weil ich verliebt in ihn bin, aber auch ich möchte irgendwann wieder glücklich sein, und das solltest du dir auch sagen, sonst wirst du nur leiden und weiterhin deine Zeit mit diesem Windei verschwenden.
 
  • #24
Ghosting, wie von dir vorgeschlagen, finde ich nicht gut, auch wenn's das einfachste ist.
Ob du oder wer auch immer Ghosting gut findet oder nicht interessiert nicht die Bohne. Aus Selbstschutzgründen ist es in meinen Augen die einzige Möglichkeit aus dem emotionalen Schlamassel auszusteigen.

Die „Komm her!“-„Geh weg!“-Strategie des Mannes macht abhängig, die FS hängt ja bereits komplett an oder besser in den Seilen. Mit netten Worten a la „Guten Tag“ und „Guten Weg“ ist auch zukünftig kein Loslassen möglich. Ihr Stolz ist dahin, um den wiederzufinden hilft nur noch der Sprung ins kalte Wasser: Ignoranz, Ignoranz und noch einmal Ignoranz. Alles löschen und vernichten was in irgendeiner Form an den Ex erinnert. Das bedeutet am Anfang Selbstüberwindung und tut verdammt - wer weiß das nicht! -, aber zieht man das konsequent durch wird es mit der Zeit besser und die anfängliche starke Sehnsucht verblasst auch immer mehr.
 
  • #25
Die „Komm her!“-„Geh weg!“-Strategie des Mannes macht abhängig, die FS hängt ja bereits komplett an oder besser in den Seilen.
Meiner Meinung nach fährt der Mann gar keine Strategie. Er hat klar gesagt, dass er keine Beziehung will. Sie trifft sich trotzdem mit ihm, hat Sex und gibt ihm nicht zu verstehen, dass sie irgendwie unzufrieden mit der Situation ist.

Warum du daraus jetzt ein Drama stricken musst, verstehe ich nicht. Sie ist verliebt, will nicht die Affäre sein, das ist verständlich. Aber sie kann es doch einfach wie eine Erwachsene beenden.
 
  • #26
Wieder eine Frau, die sich trotz Verstand wie eine Marionette bewegen lässt und nicht in der Lage ist Grenzen zu setzen.

Wie sollst du mit einem solchen Mann umgehen? Meine Antwort darauf: Gar nicht mehr...und das geht ganz einfach wenn Frau nur wirklich will durch

1. Funkstille ab sofort,
2. Handynummer, Festnetz und Email löschen,
3. Kontaktversuche seinerseits gnadenlos ignorieren.

Halte dich konsequent daran, dann vergeht auch irgendwann die Sehnsucht.
Diese Nullkontaktregel ist tatsächlich das Mittel der ersten Wahl, wenn der Mann unter einer Cluster B Persönlichkeitsstörung leidet. Gerade solche Persönlichkeiten (nicht nur Männer sondern auch Frauen) neigen zu so einem Verhalten, welches im Zweifel auch zu einem Suchtverhalten der "Opfer" führen kann.
 
  • #27
Was der Mann macht? Er ist kein Roboter, er ist schwach und labil durch seine Emotionen/niedrigen Instinkte (Sex). Eigentlich sucht er die Distanz und will das durchziehen, aber sein Bedürfnis/seine Schwäche zieht ihn wieder ins Bett von anderen Frauen, um seine Schwäche zu demonstrieren.

Du machst es mit und bist genauso schwächlich.

Pass auf: Andere Personen werden dich immer ausnutzen. Es ist deine Selbstverantwortung, Schutz und Grenzen zu setzen, damit nicht jeder Depp daher kommen kann und alles von dir kriegen kann, der es nicht verdient mit seiner Schwäche! Du belohnst diese Schwäche auch noch!
Nicht andere Männer müssen auf dich aufpassen, sondern du selber musst "nein" und "stop" sagen.

Es sind nicht die anderen Männern, sondern Frauen wie du, die anscheinend große Mädchen geblieben sind und nicht klar sagen können: Sorry, ich mache keine Affäre mit, denn ich will nur eine Beziehung oder verzichte auf diesen Mann. Es ist im Leben oft besser, auf etwas zu verzichten, bevor man sich selber schadet oder Verpflichtungen eingeht und hinterher anderen (Männern) die Schuld zuschiebt, wie es z.B. Feministinnen tun.

Sorry, aber selbst mir als Frau geht dieses Gejammere auf den Senkel. Du bist eine Träumerin, du lebst ohne Aufmerksamkeit, ohne Bewusstsein, du lässt dich beeinflussen, du hoffst, dass es andere für dich richten und dich korrekt behandeln. Das wird nicht passieren.