Wie gewinne ich an Ausstrahlung?

Hallo liebes Forum,
ich bin Ende 20 und hatte noch nie einen Freund. Ich habe das Gefühl, dass es an meiner Ausstrahlung liegt. Ich war früher ein hässliches Entlein (dick, Pickel) und wurde sehr schlimm gemobbt.
Heute bin ich recht gutaussehend, aber die Männer springen überhaupt nicht auf mich an. Komplimente bekomme ich zwar, aber eine Beziehung möchte niemand mit mir. Die, die etwas von mir wollen, die sagen mir nicht zu. Habt ihr Tipps, wie ich auf die richtigen Männer wirken kann?
 
Heute bin ich recht gutaussehend, aber die Männer springen überhaupt nicht auf mich an. Komplimente bekomme ich zwar, aber eine Beziehung möchte niemand mit mir. Die, die etwas von mir wollen, die sagen mir nicht zu. Habt ihr Tipps, wie ich auf die richtigen Männer wirken kann?
Du solltest dich mit deinem inneren Kind beschäftigen, notfalls mit fremder und mit professioneller Hilfe! Dein Spiegel von früher ist immer noch unverändert in dir vorhanden, da kannst du an dir äußerlich noch so viel tun, nützt nichts, das Problem liegt nicht äußerlich, das Problem liegt tief innen begründet, also ganz nah bei dir, bei deinem echten und wahren ICH!
 
Das sind eindeutig zu wenige Informationen, liebe Fragestellerin. Und es stimmt ja nicht, dass DIE Männer nicht auf dich anspringen. Es wollen ja welche was von dir, aber du willst nicht. Warum nicht? Äußerlich zu unattraktiv, zu klein, zu schüchtern? Und wo lernst du die kennen? Beim Weggehen? Bist du immer mit Freundinnen unterwegs, die hübscher sind als du? Und die werden dann von den "richtigen Männern" angesprochen?

Du wirst jetzt hier jede Menge Tipps bekommen wie "arbeite weiter an deinem Äußeren", "versuche, nicht bedürftig zu wirken", "suche dir vielseitige Interessen und Hobbys, damit du interessanter wirkst und vielleicht dort Gleichgesinnte triffst". Alles wahr, aber wenn frau sich wirklich sehr eine Beziehung wünscht, ist es alles andere einfach, locker und entspannt ans Kennenlernen ranzugehen.

Falls du eher introvertiert bist: Ich war in einer ähnlichen Situation, für mich war Online-Dating trotz zweier schmerzhafter gescheiterter Kennenlernversuche genau das Richtige, ich bin seit Jahren mit dem für mich passenden Mann zusammen.
 
Vielleicht kann ich Dir einen Gedankenanstoß geben.
"Die richtigen Männer" ? Welche sind diese? Für Dich?
Was suchst Du?
Für die eine ist der ruhige Phlegmatiker der Richtige, für eine andere der agile "Hans Dampf", eine weitere bevorzugt den vergeistigten Literaten, den "Unter-dem-Baum-Gitarre-Spieler".
"Richtige Männer" gibt es wie Sterne am Himmel. Falsche auch.
Kommt auch auf Deine Lebensziele an. Danach such den passenden Mann.
Wer bist Du, wie bist Du, wie siehst Du Dich jetzt im Moment des Suchens? Lebendig, zielstrebig, verträumt....was auch immer.
Eventuell hilft Dir diese Bestandsaufnahme. Einige Überlegungen und Infos mehr an das Forum brächten Dir vielleicht Antworten, die genau für Dich sind.
w46
 
Es haben also Männer Interesse, aber die "falschen". Was heißt das? Sind es also viele, die dir nachlaufen - dann würde ich darüber nachdenken, ob es realistisch ist, was ich will an Mann.
Bist du bei Männern, von denen du nichts willst, einfach viel lockerer und witziger, so dass die auf dich anspringen (das Problem hatte ich nämlich früher :) )?
Bist du mit dir jetzt zufrieden, strahlst du das aus, was denkst du?
Hast du Dates, hast du Online-Dating gemacht oder woanders geschaut?
Komplimente sind doch schon mal ein gutes Zeichen. Vielleicht haben ja Männer Interesse, geben dir Komplimente, aber du wirkst abweisend aufgrund der Mobbing-Erfahrungen, und nimmst ihnen daher den Mut bzw. verhinderst die Dynamik, die zu einem Date führt? Meine eine Freundin, die Ende 40 ist mit einer Traummann-Vorstellung, die total unrealistisch ist, verhält sich Männern gegenüber wie ein Biest. Und zwar, weil sie so Angst davor hat, denen zu zeigen, dass sie sie mag und einen Korb bekommen könnte. Ist das bei dir der Fall?
Natürlich wird kein Mann kommen, sagen "ich will mit dir eine Beziehung", da muss ja vorher erstmal diese ganze Flirtkaskade an beiderseitigem Interesse sich aufbauen. Ich würde vermuten, da hakt es eher als an deiner Ausstrahlung.
Es gibt einfach viel zu viele Richtungen, in die deine Frage gehen kann :)
w., 37
 
Eine tolle Ausstrahlung ist im Grunde nur die Folge der Zufriedenheit mit sich selbst.
Dazu kommt bei dir, dass du wissen musst, welcher Typ der richtige Mann für dich ist. Und du musst genau da hin gehen, wo dieser Typ Mann sich aufhält. Dazu schadet es nicht, wenn du weisst, auf was dein Typ Mann "anspringt". Du dich so gibst, kleidest, frisierst, stylst ..... dass dieser Typ Mann angesprochen wird.
Ganz wichtig für viele Männer ... die Frau, die lächelt, wirkt freundlich und aufgeschlossen. Lächeln kannst du üben ... zuhause vor dem Spiegel. Deine Körpersprache ... hier wird es schwieriger. Aber auch da kannst du etwas machen. Achte bewusst darauf, wie du gehst oder sitzt .....
Viel Glück und viel Erfolg
 
Ausstrahlung lässt sich nicht erlernen, sie fliegt einem auch nicht zu. Sie wächst, indem du Herausforderungen annimmst, ihnen nicht grundsätzlich ausweichst. Deinen eigenen Weg für Aufgaben und deren Lösungen findest.
Ausstrahlung macht sich auch nicht an der Zahl der Komplimente fest, die du bekommst - denn oft steckt hinter Komplimenten der Wunsch derjenigen, die sie machen, etwas damit bei dir zu erreichen.

Merkwürdigerweise habe ich gerade heute Vormittag darüber nachgedacht, wie sehr sich (zumindest in meinem direkten Umfeld) die Ansprüche an das, was man »darstellen« sollte, geändert haben: ich erinnerte, dass meine Mutter anstrebte, eine »Dame« zu werden. Da kann ich heute nur noch drüber schmunzeln, denn dieses Bestreben (noch mehr das Ergebnis) ist mir völlig fremd.
»Persönlichkeit«, das zählt für mich. Eine mit eigenen Vorstellungen und selbstbewusstem Handeln - auch wenn das durchaus mal daneben liegen kann. Berechenbar sein gehört auch dazu (aber nicht unbedingt voraussehend, da kommst du schnell in die Besser-Wissen-Schublade).

Eine Persönlichkeit hat Ausstrahlung (leider oft auch eine negative, aber das liegt dann an der Art der Persönlichkeit).

Solltest du aber eher »Charme« meinen: der ist meist angeboren und wird im weiteren Leben gefördert oder leider oft von der Umwelt nicht erkannt und damit unterdrückt.

All das hier Niedergeschriebene bekommt jetzt von mir kein »Basta!« oder »Punkt!!« oder hervorgehobene fette Schrift, kann also sehr unterschiedlich betrachtet werden - je nach Persönlichkeit.
 
Leider eine sehr widersprüchliche Fragestellung
Erst heißt es:

Heute bin ich recht gutaussehend, aber die Männer springen überhaupt nicht auf mich an.
dann auf einmal aber
Die, die etwas von mir wollen, die sagen mir nicht zu.
Also, Du "bekommst" nicht die Männer , welche Du gerne hättest.

Die Frage ist, was tust Du denn, um die "richtigen Männer" kennezulernen.
Wer soll das überhaupt sein ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Es gibt einfach viel zu viele Richtungen, in die deine Frage gehen kann :)
Es gibt in der Tat nur eine einzige Richtung! Diese einzige, richtige Richtung finde ich nur und ausschließlich in mir selbst, schade, dass das nur ganz, ganz wenige Menschen begreifen. Veränderungen im äußeren bringen daher in der Tat für das wirklich innere nichts! Diese Menschen sind einfach zu weit von sich selbst entfernt, sind und bleiben deshalb für sich selbst immer undurchsichtig, für mich wäre das sehr, sehr schlimm, wenn ich das bei mir feststellen würde, deshalb unvorstellbar! An sich ständig und beständig arbeiten, ist die allerbeste Investition, es gibt keine bessere!!🤗
 
Anna,
Du gewinnst, wenn Du nicht darüber nachdenkst.

Wenn Du darüber nachdenkst, willst Du ein Bild erfüllen, wie Du meinst das Du wirken wollen würdest.. Das bist aber dann nicht Du aus Dir heraus.

Das heisst, entdecke Dich selbst.
Dein Äußeres, was magst Du an Dir - Dein Lachen, Deine Augen, Figur...?
Ist die Kleidung, die Du auswählst, das, worin Du Dich wohlfühlst, oder das, was man heute trägt? Also ist Dein Style wirklich Deiner?
Wenn Du Dich wohlfühlst in Deiner Haut, strahlst Du es positiv aus.

Entdecke Dein Inneres, wer bist Du, was machst Du gerne, wofür kannst Du Dich begeistern?
Was sind Deine Ideen, Träume, Ziele?
Wo sind Deine Grenzen, wo sagst Du Stopp?

Je besser Du Dich selbst kennen lernst, je mehr Du Dein Inneres und Dein Äußeres zusammen bekommst, desto authentischer wirst Du.
Du wirst nicht jeden Menschen anziehen, im Gegenteil.
Aber diejenigen, die zu Dir passen.

Es ist aber ein langer Weg dahin... Knopfdruck ist nicht.
Und man ist nicht statisch, man verändert sich fortlaufend - also wenn Du mal weißt, wer Du bist, dann sei offen, auch neue Facetten zu entdecken und zu entwickeln.

W, 51
 
Also, Du "bekommst" nicht die Männer , welche Du gerne hättest.

Die Frage ist, was tust Du denn, um die "richtigen Männer" kennezulernen.
Wer soll das überhaupt sein ?
Damit meine ich normal bis gutaussehende gebildete Männer, die einen tollen Charakter haben. Also die begehrten Männer. Die Männer, die etwas von mir wollen, landen auch bei anderen Frauen nicht, weil sie Defizite aufweisen. Vielleicht können mir insbesondere die Frauen Tipps geben, die besonders gut bei Männern ankommen 😊 Und die Männer mir sagen, wann eine Frau auf sie wirkt, was sie von anderen Frauen unterscheidet.
 
Vielleicht können mir insbesondere die Frauen Tipps geben, die besonders gut bei Männern ankommen 😊
Man muss aber nicht zwingend generell gut bei Männern ankommen, sondern es reicht ja, wenn man genau gut bei dem ankommt, den man will :D Ich mein, damit hatte ich jetzt keine Probleme in den letzten 15 Jahren. Ob das immer die richtigen waren, die ich wollte, ist wieder eine andere Frage...
Begehrte Männer sind z.B. auch Bad Guys, die ich dir aber nicht wünschen würde für eine Beziehung. Toller Charakter ist ebenfalls für jeden was anderes (außer so ein paar Grundlagen wie nicht gewalttätig, kriminell oder so...). Ich finde, mein Partner hat den tollsten Charakter, für andere wäre er zu introvertiert oder zu ruhig.
Generell: Wenn du ganz genau weißt, wer du selbst bist, dann kannst du auch wissen, wer dazu der passende Partner wäre und was dir wichtig ist. Wenn genau diese dann kein Interesse haben immer wieder, strahlst du vielleicht das falsche aus. Beispiel (wirklich nur theoretisch): Du willst einen Mann, der Kinder möchte und eine eher konservative Familie. Du selbst versuchst aber, vor Männern möglichst unabhängig rüberzukommen, als eine Frau, die viel reisen und die Welt sehen möchte - oder ständig auf allen Partys zu finden ist. Dann hätten diese Männer sicher kein Interesse, weil sie ja jemanden suchen, der zu ihnen passt.
Was genau bedeutet, die Männer, die an dir Interesse haben, haben Defizite..? Ich mein, jeder hat ja irgendwelche "Defizite", also Sachen, die jemand anderes vielleicht negativ finden kann. Was genau stört dich denn nun an denen? Sei ganz ehrlich: Ist es eher nur das Aussehen? Oder sind sie zu unsicher, zu ruhig? Zu wenig erfolgreich? Oder untreu, gemein etc.?
 
Damit meine ich normal bis gutaussehende gebildete Männer, die einen tollen Charakter haben. Also die begehrten Männer. Die Männer, die etwas von mir wollen, landen auch bei anderen Frauen nicht, weil sie Defizite aufweisen. Vielleicht können mir insbesondere die Frauen Tipps geben, die besonders gut bei Männern ankommen 😊 Und die Männer mir sagen, wann eine Frau auf sie wirkt, was sie von anderen Frauen unterscheidet.

Das ist zu pauschal. Alle Männer (und Frauen) haben Defizite.
Ich hab mal einen Mann kennengelernt, der in einem Unternehmen einen Bereich mit 400 Mitarbeitern geleitet hat. Gleichzeitig hat er behauptet, er sei ledig, obwohl er rein rechtlich definitiv geschieden war. Auf die Frage hin, wie er denn auf die Idee käme, ledig zu sein, meinte er, dass er gar nie hatte heiraten wollen.
Also, wie unterscheidet man nun normal bis gutaussehende gebildete Männer, die einen tollen Charakter haben, vom Rest?
🤔
 
Und die Männer mir sagen, wann eine Frau auf sie wirkt, was sie von anderen Frauen unterscheidet.

Nagut: Ein paar Tipps

Das Äußerliche
Auf Männer sollte eine Frau die attraktiv wirken möchte, auf den ersten Blick schon etwas sexy wirken.
Aber Dein "gutaussehend" reicht in vielen Fällen eigentlich schon, für mich persönlich soll es ein figurbetonter (aber nicht zwangsläufig dünner) Köper und entsprechende Kleidung sein.
Bei Haaren ist es mir egal, das sehen andere Männer in der Mehrzahl aber anders. Die wollen "lang", keine Ahnung warum.

Die Ausstrahlung
Für mich sollte eine attraktive Frau alltagstauglich wirken
also so praktisch denken, keinen großen Aufwand verköpern (also das ganze Kosmetik mit kompletter Abdeckung, Thema "Plaste und Elaste") . Weder finde ich das schön, noch ist so eine Frau für mich ja alltagstauglich. Egal.

Der Charakter
Wenn sie eine Zicke ist sie das gut verbergen denn wenn mir Männer das erst wissen, ist sie erledigt. Das Problem ist aber, junge Männer kennen Zicken oft nicht.

Gesichtsausdruck
Es wird oft gesagt, Frauen sollen möglichst oder immer lächeln. Quatsch. Wenn's nichts zu lächeln gibt, dann soll auch nicht gelächelt werden. Das macht Authenzität kaputt.

Sprache, Auftritt
Außerdem hebt es Frauen von anderen ab, wenn sie möglichst ohne Umschweife auf das Thema kommen einfach freundlich und auchmal direkt sind.
Wenn das authentisch ist (das solltest Du mal bewusst üben), kann eine so auftretene Frau auch locker selbst mal einen Mann, den Sie sich aussucht, auch ansprechen.

Wenn Du, liebe FS Dich daran trainierst hast Du einfach mathematisch mehr Chancen, auch wenn Dir das alle Frauen hier gleich auszureden versuchen, weil sich ein möglicher Korb nunmal nicht gut anfühlt und sie kein Gefühl für Wahrscheinlichkeiten haben (das allerdigns von uns Männern umgekehrt erwarten).

Die anderen Männer, welche sich nicht gerne ansprechen lassen (die gibt es auch, ist zwar eine klare Minderheit, aber für Frauen interessant, da dies oft willenstarke Egomanen, gerne auch narzisstisch gefärbt, also "begehrt", sind), bleiben Dir sowieso auch immer erhalten. Denen musst Du einfach gefallen, andere Chancen gibt es bei denen nicht.

Blick
Selbst wenn es sich um den potentiellen Traumprinzen handelt, auch diesen Mann direkt anschauen.
Das habe ich so oft bei Frauen vermisst, die statt dessen lieber blöd über Bande indirekt und von "unten nach oben" mit mir verbal und im Blickkontakt kommunizierten.

Und ja, einige Männer wollen auch die sich "schüchtern" gebende "unschuldige" Frau, die wie Prinzession Diana damals "um die Ecke" schaut und sich auch so gibt.
Mein Ding ist das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und nochwas:
Du solltes flirten üben und bitte so dass es der Mann auch mitbekommt, den Du meinst.

Gott was hat mich das damals immer genervt wenn ein Freund mich damals anknuffte und zu mir sagte, "die da hinten schut immer zu Dir herüber"
Und als ich dann mal hinsah, sah sie weg.
Das war definitiv für beide Seiten erfolglos und auch sinnlos, also bitte versuche, so ein dämliches Getue zu vermeiden.

Wen Du eine Mann kennenlernen möchste, dann sollen das die Männer welche Du meinst, auch bemerken, und an dieser Absicht ist nichts, aber auch gar nichts falsch. Mit diser Einstellung solltest Du rausgehen. Das wirkt.
Präge Dir das gut ein.
Dann wird das schon, Du "gutaussehende "
 
Die Männer, die etwas von mir wollen, landen auch bei anderen Frauen nicht, weil sie Defizite aufweisen.
Ja aber jeder Mensch egal ob Mann oder Frau hat irgendwelche Defizite. Natürlich sollte man schon einen gewissen Anspruch haben. Wenn man seine Ansprüche zu weit runter schraubt ist es natürlich auch nicht Sinn der Sache. Allerdings sind zu hohe Ansprüche auch verkehrt. Du solltest mal etwas genauer beschreiben. Was sind das für Männer mit den Defiziten?
 
All das hier Niedergeschriebene bekommt jetzt von mir kein »Basta!« oder »Punkt!!« oder hervorgehobene fette Schrift, kann also sehr unterschiedlich betrachtet werden - je nach Persönlichkeit.
Punkt, fett etc., sind neben vielen anderen Dingen, Ausdruck einer ebenso starken und außergewöhnlichen Persönlichkeit, wer das anders sieht, sollte diesbezüglich einmal über Defizite in den S Bereichen tiefgründig nachdenken.
Frage: Was macht denn wirklich eine individuelle, starke Persönlichkeit aus? Die Persönlichkeit wird vor allem und ausschließlich nur durch eigene Verhaltensweisen im Gesamtpaket gezeigt, oft werden diese in der Gesellschaft, im Umfeld, negativ gesehen und deshalb dann auch bei dem Betreffenden meist unterdrückt.
Niemals würden z..B. starke Persönlichkeiten, bei einem anderen Mensch, der sich als individueller und einzigartiger Mensch präsentiert, sagen:
der beweihräuchert sich! 😇
 
Die wesentlichen Dinge, die ich schreiben würde, wurden schon gesagt, z.B. von @Tom26 und @Lionne69.

Auf Faktoren wie Selbstzufriedenheit, ein glückliches, interessantes Leben etc. gehe ich also nicht näher ein, siehe auch @Ina2020 s Kommentar dazu.

Ansonsten hätte ich noch den ganz praktischen Tipp:
Warte doch nicht passiv darauf, dass diese Männer dich von selbst entdecken und anflirten! Du fragst hier nach Hilfe, wie du dich möglichst attraktiv für Männer machen kannst, um dann wie ein bunter Köder darauf zu warten, dass mal einer anbeißt.

Kann funktionieren und du kannst Glück haben, kann aber auch lange dauern. Daher mein Alternativ-Vorschlag:
Wenn du das nächste Mal einen sympathischen, "guten" Mann triffst (du müsstest wissen, wonach du suchst, und wohl irgendwie geeignete Orte aufsuchen, Stichwort Hobbies und Interessen, aber es kann natürlich auch zufällig im Alltag geschehen), dann sprich ihn doch einfach selbst an und leite das Kennenlernen und alles Weitere (ggf. subtil) in die Wege.

Ich habe mir meine Partner immer selbst ausgesucht, das Kennenlernen aktiv mitgestaltet und die Beziehung, nun ja, "gefördert". Natürlich haben die Männer gerne mitgemacht, aber ich habe auch aktiv nach Treffen gefragt, Interesse und Begeisterung gezeigt, Unternehmungen geplant, Komplimente gemacht ... Nicht manipulativ, sondern authentisch-begeistert, weil ich wirklich Lust auf den Mann und Spaß mit ihm hatte. Ich habe auch immer meine Gefühle ehrlich gezeigt und zum Beispiel gesagt: "Au ja, da freue ich mich drauf!" oder "Danke, das war ein toller Tag heute mit dir, bitte lass uns das unbedingt wiederholen!" oder "War wieder ein toller Abend, du bist echt der beste Gesprächspartner, mir wird nie langweilig mit dir!" oder "Können wir das ausprobieren? Ich wollte es schon immer machen, am besten gleich nächste Woche! Wann hast du Zeit? Kann es kaum abwarten, ui, ich bin sooo gespannt!" So in der Art. Habe einfach gesagt, was ich dachte, meine Begeisterung und Freude gezeigt und dabei übers ganze Gesicht gestrahlt.

So habe ich immer genau den Mann bekommen, den ich wollte, wirklich zu 100 Prozent zu meinen jeweiligen (damaligen und jetzigen) Bedürfnissen und Wünschen passend. Weil ich Männer attraktiv fand/finde, die zu mir passen und mit denen ich mich verstehe, passe ich logischerweise umgekehrt auch zu ihnen, und so passt dann alles.

Hätte ich nur gewartet, dass mal zufällig der perfekte Mann kommt, mich anspricht und direkt eine Beziehung mit mir will, würde ich wahrscheinlich immer noch warten.

Ich glaube, viele Männer freuen sich, wenn eine Frau Interesse an ihnen und ihrem Leben hat und offensichtlich gerne Zeit mit ihnen verbringt, Spaß daran hat. Und nicht alle Männer sind gut im Ansprechen und Flirten.
w26
 
Ich hab mal einen Mann kennengelernt, der in einem Unternehmen einen Bereich mit 400 Mitarbeitern geleitet hat. Gleichzeitig hat er behauptet, er sei ledig, obwohl er rein rechtlich definitiv geschieden war. Auf die Frage hin, wie er denn auf die Idee käme, ledig zu sein, meinte er, dass er gar nie hatte heiraten wollen.
Der Spruch des Mannes - ich liege schon am Boden! Schenkelklopfer! 🤣
Aber Ernst: Liebe FS, was wäre dann ein toller Charakter? Und würdest Du von Dir sagen, da passe ich dazu?
Ich bin oft in verschiedene Rollen geschlüpft, habe viel ausprobiert....auch abseits vom Mainstream, oder ich habe direkt im Mainstream gebadet und das auch gern mal übertrieben - aus Lust am Spiel. Bist Du experimentierfreudig?
 
Damit meine ich normal bis gutaussehende gebildete Männer, die einen tollen Charakter haben. Also die begehrten Männer. Die Männer, die etwas von mir wollen, landen auch bei anderen Frauen nicht, weil sie Defizite aufweisen.

Naja, nach dieser Erklärung scheint mir des "Rätsel's Lösung" doch im Grunde eine einfache Rechenaufgabe zu sein, salopp gesagt...

Die von Dir begehrten Männer fahren nicht auf Dich ab, weil sie offenbar andere Optionen haben, in Relation zu denen Du defizitär für sie bist. Eigentlich eine klare und einfache Sache, oder? Sonst wäre es ja anders und sie würden (auch) auf Dich abfahren.

Weshalb das so ist, kannst aber nur Du sagen und wissen, wir kennen Dich ja nicht.

Oder um es mal in der Sprache dieses Forums zu sagen: Du fällst nicht in das "Beuteschema" der von Dir begehrten Männer, da Du aus deren Sicht nicht in ihrer "Liga" spielst... das tun andere Frauen, die sie umwerben und mit denen sie Beziehungen eingehen.

Das heißt jedoch absolut nicht, dass an Dir irgendwas "schlecht" ist oder mit Dir etwas "nicht stimmt", aber für gewöhnlich findet sich in freier Wildbahn, bei Menschen wie auch im Tierreich das, was zueinander paßt... aber wie gesagt, weshalb es eben mit dem gewünschten Typ Mann nicht klappt, kannst nur Du beurteilen.
 
Damit meine ich normal bis gutaussehende gebildete Männer, die einen tollen Charakter haben. Also die begehrten Männer. Die Männer, die etwas von mir wollen, landen auch bei anderen Frauen nicht, weil sie Defizite aufweisen. Vielleicht können mir insbesondere die Frauen Tipps geben, die besonders gut bei Männern ankommen 😊 Und die Männer mir sagen, wann eine Frau auf sie wirkt, was sie von anderen Frauen unterscheidet.
Ich habe noch nie intensiver darüber nachgedacht, aber ich würde spontan sagen, dass das viel mit einer „freien und unbefangenen Art“ zu tun hat.

Man macht sich wenig Gedanken darüber, was andere über einen denken könnten (geringe Angst vor Ablehnung), ist dadurch weniger gehemmt im Umgang mit anderen und drückt Emotionen über Gestik und Mimik aus.

Also im weiteren Sinne Souveränität, Offenheit und Begeisterungsfähigkeit.

Welche Art von Charakter spricht dich denn bei einem Mann an ?
 
Punkt, fett etc., sind neben vielen anderen Dingen, Ausdruck einer ebenso starken und außergewöhnlichen Persönlichkeit, wer das anders sieht, sollte diesbezüglich einmal über Defizite in den S Bereichen tiefgründig nachdenken.


😆 lieber Inspi, verstehst du eigentlich selbst, was du schreibst?

Ich denke gerade tiefgründig darüber nach und zwar was im Hinblick auf dich deine propagierten S bedeuten.

Wer selbstsicher ist, muss nicht laut schreiend (und nichts anderes ist Fettdruck und zahllose Ausrufezeichen im schriftlichen) seine Meinung vertreten.

Warum machst du es, meinst du, du wirst sonst nicht 'gehört' und wahrgenommen?

Doch, man nimmt dich auch so wahr, keine Angst😉

Und mir gefällt auch inhaltlich vieles was du schreibst, nicht immer aber oft.

Wer Selbstwert hat, kann auch anderer Leute Meinung gelten lassen muss diesen nicht mit einem "PUNKT!!!" das Wort abschneiden, das ist schon fast eine Art verbaler Gewaltandrohung mit Dominanzgebaren.

Du willst das Richtige und hast dich sicher auch viel damit beschäftigt, aber man merkt es aus jedem Satz, dass du es einfach nicht fühlst, es eben nicht von innen kommt.

Ist nicht böse gemeint 😊


@ FS
Ich glaube das Geheimnis liegt darin, die begehrten Männer nicht anders zu behandeln, als die weniger begehrten.

Bei den weniger begehrten ist Frau oft natürlicher im Verhalten, weil sie nicht unbedingt gefallen will und das wiederum gefällt den Männern.

Also die attraktiven nicht auf einen Sockel stellen und sich anders verhalten, nicht netter sein, nicht unterwürfig, nicht hinterherlaufen oder anhimmeln. Denn solches Verhalten macht unattraktiv.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Damit meine ich normal bis gutaussehende gebildete Männer, die einen tollen Charakter haben. Also die begehrten Männer. Die Männer, die etwas von mir wollen, landen auch bei anderen Frauen nicht, weil sie Defizite aufweisen. Vielleicht können mir insbesondere die Frauen Tipps geben, die besonders gut bei Männern ankommen 😊 Und die Männer mir sagen, wann eine Frau auf sie wirkt, was sie von anderen Frauen unterscheidet.

OK, Du willst einen der allgemein begehrten Männer.
Nicht einen, den Du begehrst, sondern den "Jackpot".

Und Du möchtest Tipps "erfolgreicher" Frauen - gut, dann bin ich raus.
Ich bin zwar insofern erfolgreich, dass ich für mich meinen "begehrten" Partner gefunden habe - es passt bei uns, für mich - bzw. er mich, sicher auch oft genug angeflirtet werde, aber Du willst woanders mitspielen.

Es geht nicht darum, ob er zu Dir passt, sondern erfüllt er die gängigen Klischees, und welche Fassade musst Du lernen...
Auch ein Weg.

Das kann gut gehen, und Du hast Erfolg, oder es endet hier irgendwann mit einem der typischen Traummann Threads, wo sich der Traummann so gar nicht als Traum entpuppt eher als Alptraum.

Anna, ich bin raus.
Du wirst das Spiel, das Du spielen willst, schon lernen.

W, 51
 
Niemals würden z..B. starke Persönlichkeiten, bei einem anderen Mensch, der sich als individueller und einzigartiger Mensch präsentiert, sagen:
der beweihräuchert sich!
Ja Anna, hier siehst du, wie falsch die eigene Einschätzung seiner Persönlichkeit sein kann.
Denn auch deine Präsentation spielt in deine Attraktivität mit rein. Klar, jeder Mensch ist einzigartig - aber viele Menschen geben genau das auf. Kopieren wild ihre Vorbilder und geben deren Gedanken als eigene aus. Merken dabei nicht, wie sich die Widersprüche auftürmen ......
Du kennst das vielleicht - kauf eine Kopie und die Qualität des Originals bekommst du selten. Anna ist Anna - und nicht Berta. Anna kann das eine oder andere von Berta übernehmen - aber Anna steht dann auch dazu. Und vor allem - Anna hat verstanden, was sie warum von Berta übernommen hat.
Du weisst selbst, wie viele Doktorarbeiten momentan auffliegen. Das sind die beiden Hauptgründe ....

Du bist Anna. Sei gerne Anna. Das solltest du dir wert sein - und der Mann, den du gerne hättest, muss die Chance haben, Anna gerne zu haben.
Das wird schon - es dauert manchmal, aber selbst mich wollte eine Frau im Original.
 
Du hast ja nun schon viele gute Beiträge bekommen.
Insbesondere den von @Amytan würde ich Dir auch ans Herz legen, was Ausstrahlung angeht. Das kommt von innen, wenn Du mehr Selbstsicherheit hast und Du Dein Ding machst, statt anderen gefallen zu wollen oder wen zu suchen, der die schützende Hand über Dich hält für die unangenehmen Situationen im Leben.

Was den Charme angeht - ich habe eine Menge von den Frauen gelernt, die Männer um den Finger wickeln können. Speziell ein Mädchen aus meiner Klasse von früher. Beobachte solche Frauen, was die anders machen, und dann denk drüber nach, was Du davon gebrauchen kannst. Es wird nicht alles zu Dir passen an Verhaltensweisen, aber Flirten und in gewisser Weise auch Charmantsein kann man lernen und wenn Du das nicht mischst mit "ich bin aber emanzipiert", also wenn Du diese charmanten Gesten nicht als unemanzipiert empfindest, sondern als Zwischenspiel zwischen Mann und Frau, dann kommt das auch ohne Verlustgefühl und ohne das Gefühl, sich kleinmachen zu müssen.

Ich glaube das Geheimnis liegt darin, die begehrten Männer nicht anders zu behandeln, als die weniger begehrten.
Das sehe ich auch so.

Hast Du schon mal was zum Flirten gelesen? Es gibt sicher auch gute Flirttipps auf YT. Ich denke, das läuft alles auf "sei du selbst", Selbstvertrauen und Unabhängigkeit hinaus.
 
😆 lieber Inspi, verstehst du eigentlich selbst, was du schreibst?
Ich selbst verstehe mich am besten, kein anderer mehr.🤗
Ich denke gerade tiefgründig darüber nach und zwar was im Hinblick
Das ist gut und selbstreflektiert, weiter so.🤗
Warum machst du es, meinst du, du wirst sonst nicht 'gehört' und wahrgenommen?
Es ist mein schreibstil, ich schreibe aus mir und für mich und du kannst und darfst mitlesen!🤗
Und mir gefällt auch inhaltlich vieles was du schreibst, nicht immer aber oft.
Umgekehrt genau so, manches gefällt mir, jedoch vieles nicht, nicht schlimm. 🤗
Du willst das Richtige und hast dich sicher auch viel damit beschäftigt, aber man merkt es aus jedem Satz, dass du es einfach nicht fühlst, es eben nicht von innen kommt.
Das darf gerne deine Meinung sein und auch gerne deine Meinung bleiben, ich bin sicherlich einer der ganz wenigen hier, der genau das fühlt, weil es eben tief von innen kommt und nicht nur wie bei so vielen, ausschließlich vom Kopf fremdkonditioniert.🤗
Ich glaube das Geheimnis liegt darin, die begehrten Männer nicht anders zu behandeln, als die weniger begehrten.
Nach all meinen Beobachtungen, ist das den Frauen kaum möglich, denn es wird dann doch meist unbewusst der Mann gekrallt, der wirklich am meisten baggert und so redet, was Frau so gerne hört!🤗
Bei den weniger begehrten ist Frau oft natürlicher im Verhalten, weil sie nicht unbedingt gefallen will und das wiederum gefällt den Männern.
So ist das!🤗
Also die attraktiven nicht auf einen Sockel stellen und sich anders verhalten, nicht netter sein, nicht unterwürfig, nicht hinterherlaufen oder anhimmeln. Denn solches Verhalten macht unattraktiv.
Stimme dieser Aussage voll zu! Genau so habe ich mich als Mann in meiner Kontaktfindungszeit Frauen gegenüber immer verhalten, bin keiner Frau hinterher gedackelt, habe keine Frau angehimmelt, auch wenn sie noch so attraktiv war, musste und muss immer noch meinen Kopf schütteln, wenn ich gesehen habe, wie die Männer sich wie Gockel verhalten und sich gegenseitig konkurriert haben!🤗
 
Wen Du eine Mann kennenlernen möchste, dann sollen das die Männer welche Du meinst, auch bemerken, und an dieser Absicht ist nichts, aber auch gar nichts falsch.
Klar, für die Männer ist das gut.
So wie es für Frauen gut ist, wenn der Mann sie unmissverständlich anflirtet oder gar anspricht.
Denn dann besteht für den jeweiligen Empfänger kein Risiko, abgelehnt zu werden.
Dieses Risiko trage ich, ich habe keine Angst vor Ablehnung...außer, welch Überraschung, wenn ich den Mann wirklich toll finde, vielleicht gar in ihn verliebt bin.

Ich habe hier früher ab und an von meiner X-Geschichte ( wobei X für den Vornamen des Mannes steht ) erzählt, die mich vor etwa acht Jahren für etwa ein Jahr beschäftigt hat.
Der Mann war toll und ich war verliebt.
Leider war er zehn Jahre jünger als ich und auch ohne das zehnmal schöner.
Und trotzdem baggerte er ein Jahr an mir rum.
Und immer, wenn ich 'avanti' dachte, versetzte er mir einen Schwinger, ich ging zu Boden und leckte danach einige Tage meine Wunden, bis es von vorn los ging.
Einen dieser Schwinger gefällig ? Das war so eine Situation, die du beschrieben hast, und zu der du sagt, dass Frauen das ruhig so machen sollen:
Es war nach dem Training und ich hatte noch was vor, deswegen hatte ich dort geduscht, die Haare waren schön und ich sah bombe aus in meiner Reiterhose, den Stiefeln, einer weißen Bluse und einem taillierten Blazer.
Frau frei wollte den Beau ein bisschen beeindrucken, da sie sich ja üblicherweise in Sportklamotten und verschwitzt präsentierte.
Also stellte ich mich gut sichtbar an der Trainingsfläche auf und poste da ein bisschen rum. Lächelte zu ihm rüber und er und sein Kumpel lächelten auch und winkten. Ich auch.
Und beim nächsten Training erzählte mir eine Frau, die ich kannte und die neben ihnen stand, sie hatten sie nicht bemerkt, was mein Hottie sagte. 'na, die würde uns offenbar beide nehmen' und dann lachten sie beide und ich nehme an, dreckig.

DANACH habe ich länger als ein paar Tage meine Wunden geleckt.

Kirovets, wenn Frauen Männer anbaggern/anflirten wird das gerne als sexuelle Offerte betrachtet.
Die Frau ist verfügbar.
Und der Mann kann sie dann nehmen.
Ich will nicht genommen werden.
Ich wollte von dem Mann liebgehabt werden.

w 53
 
Top