• #1

Wie Gruß/Partneranfrage gestalten?

Hi

Meine Frage ist wie ich einen Gruß oder eine Partnerschaftsanfrage so gestalten kann das sie dazu führt das sich die Angeschriebene zumindest mein Profil anschaut, oder besser antwortet?

Aktuell richte ich Anschreiben an dem Profil aus, bevorzugt an den Angeben die sie über sich selber macht.. Auf zwei, drei Punkte, die mich ansprechen, gehe ich ein und Stelle Fragen ob sie mir was dazu miteilen möchte.
Hat sie Fragen im Profil gehe ich auch auf diese ein.

Im MIttelpunkt steht bei mir immer die Angeschriebene, ich äußere mich nicht zu mir selber. Da sollte mein Profil aussagekräftig genug sein und genügend Anreize bieten.
Ich schreibe immer positiv und wertschätzend.

Ich hoffe das Ihr mir Feedback geben könnt.
Ich schreibe positiv und wertschätzend, bekunde interesse.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Das Entscheidende ist nicht, was in der Anfrage steht, sondern wer die Anfrage schreibt. Ich bin bei Partnerbörsen nicht auf dem Laufenden, aber wenn man schon eine Vorschau beim Lesen auf das Profil des Schreibers bekommt, ist das wahrscheinlich der Grund dafür, dass es im Sande verläuft.

Zu meiner Zeit in Partnerbörsen hatte ich nach kurzer Eingewöhnung gute Rücklaufquoten, deshalb habe ich lieber in der Realität weiter gesucht (wenn ich überraschenderweise schon so attraktiv bin). Den größten Erfolg hatte ich mit sehr kurzen Nachrichten. Natürlich schon mehr als ein kurzes "Hi", aber mehr als drei Sätze sind nicht nötig. So etwas in Richtung "Willst Du mich kennenlernen?" mit etwas persönlichem aus dem Profil kombinieren und fertig ist die Anfrage. Dann kommt es wie gesagt nur darauf an, wer die Anfrage erstellt hat.

m28
 
F

Fiona72

  • #3
Natürlich schon mehr als ein kurzes "Hi", aber mehr als drei Sätze sind nicht nötig
Also mit so einer Anfrage würde man bei mir nur eins erreichen. Entweder die Absage oder gar keine Antwort. Die hört sich für mich immer nach "copy and past“ an. Eine Freundin von mir hat so etwas in 3 verschiedenen SB erlebt. Da hat ein Mann jedes Mal Sie mit demselben 3-Zeiler so geschrieben. Vielleicht hat ja der Mann auch stundenlang gebraucht, um diesen 3-Zeiler zu kreieren.:)

Ich persönlich habe es gerne, wenn beim Anschreiben auch auf mein Profil eingegangen wird. Wenn dies nicht der Fall ist, dann hegt sich bei mir wieder nur der Verdacht "copy and past“.
Wenn dies zu viel Arbeit ist, dann ist es auch gut. Da braucht man ja auch nicht die 2. Seite ausfüllen, da dies dann auch nur unwesentlich ist.

Lieber FS,

vielleicht solltest Du dich dann auch selber fragen, was Du bevorzugst. Würde dir auch ein kurzer Gruß oder Anfrage reichen oder möchtest Du da eher mehr. Ich habe meine Anfragen immer so gestaltet, so wie ich sie auch gerne lese. Dann ist man authentisch und das sollte man immer sein.
Eine grundsätzliche Regel gibt es ja da nicht. Der eine bevorzugt diese Weise und der andere eine Andere. Dies kann man ja niemals beim 1. Anschreiben schon Wissen. Ich hatte schon öfters die Anfrage, ob ich Lust auf einen Kaffee oder ein Glas Wein mit ihm hätte. Dies war´s für mich schon.
Vielleicht hat ja dann der betreffende Mann, bei jemand anderem mehr Erfolg als bei mir gehabt.
 
  • #4
Hallo Sven,

Grüße ohne Kommentar beantworte ich mit den Button.
Eine flapsige Anfrage - ganzer Inhalt, Hi, wie gehts (reales Zitat) - dito.

Ansonsten, ein paar nette, persönliche Zeilen, muss nicht weltbewegend sein, bisschen Humor, ein Spüren, da hat jemand mein Profil gelesen und nimmt es ernst, der meint mich, dann antworte ich auf jeden Fall.
Positiv, wenn mich sein Profil auch interessiert (schön, wenn es dann nicht leer Ist) und mit verbaler Absage, wenn es nicht passt.
Manchmal bin ich ambivalent, dann äußere ich Positives aber auch meine Zweifel, und warte auf die weitere Reaktion.
Es gibt Männer, die dann durchaus mit einer positiven Antwort diese Zweifel umgehen können, dass diese dann nicht mehr relevant sind. (Beispiel - räumliche Entfernung, habe eine deutliche Präferenz für regionale Nähe, Fernbeziehungen kenne ich).
Der Absagebutton ist genauso eine Antwort und die Ambivalenz entschieden.

Also aus meiner Sicht machst Du es so, wie ich es gerne hätte und wo Du von mir eine Reaktion bekämst.
 
  • #5
Hi,

ich mag keine langen ersten Anschreiben. Die haben bei mir immer den Druck erhöht auch lang antworten zu müssen. Das hat oft dazugeführt, dass ich wenn überhaupt erst sehr viel später geantwortet habe. Gut fand ich es, wenn in der Nachricht auf genau einen Aspekt in meinem Profil eingegangen worden ist. Gut ist es natürlich, da etwas auszuwählen, das nach einer Gemeinsamkeit und ähnlichen Interessen klingt.

Ich hatte zum Beispiel die Frage drin: Hast Du schon mal einen Film von XY gesehen?
Darauf gab es verschiedene Ansprachen. Schlecht war hier: Wer ist XY? Da gab es je nach Stimmung eine Absage oder einen Hinweis auf Google. Gut waren hingegen Nachrichten wie: XY kenne ich noch gar nicht, aber was ich mir angesehen habe klingt interessant. Welchen Film würdest Du mir für den Anfang empfehlen? Oder: Ich habe Film A und B gesehen, kann mich aber nicht entscheiden, welchen ich besser finde. Welcher gefällt Dir denn?

Daraus sind dann recht schnell Dialoge entstanden, die sich auch auf andere Themen erweitert haben. Wie das auch im realen leben beim Kennenlernen passiert. Und gerade weil die ersten Nachrichten so kurz waren, war es nicht schwer schnell mal darauf zu antworten.

Ähnlich funktioniert das auch beim Thema Reisen, Tiere, etc. solange man nicht versucht zu vielen Themen gleich am Anfang anzuschneiden.
 
E

EarlyWinter

  • #6
Die authentischste und netteste Nachricht, die ich bei EP bekommen habe, war ein Zweizeiler, in dem "er" aber gleich auf drei Punkte aus meinem Profil indirekt eingegangen ist. Und das war ohne Schnickschnack geschrieben, einfach nur so als hätte er mich persönlich irgendwo "im echten Leben" in einem normalen Gespräch angesprochen. Nicht verkrampft, nicht gekünstelt, einfach nur extrem sympathisch. Leider zu große Entfernung sonst hätte ich ihn sehr gerne getroffen. Aber ich denke heute noch gerne an diese Nachricht.
Was mir oft auffällt sind ellenlange Selbstdarstellungen in der Nachricht, ohne jeglichen Bezug auf mein Profil und ohne jegliche Fragen. Da muss ich wirklich nicht antworten. Am lustigsten war eine Nachricht, in der es der Schreiber mit dem Copy/Paste nicht so hingekriegt hat und ich da nur ein zusammengewürfeltes Kauderwelsch erhalten habe, heißt auch, dass er sich die Nachricht nicht mal durchgelesen hat vor dem Absenden.
Manche schreiben ohne jegliche Anrede, ohne Grußformel am Ende. Ich frage mich echt, was die glauben, warum man denen antworten soll. Aufgrund von was?
Lieber FS, sei "normal", das ist am besten u D so findest du auch die, die zu dir passt, so wie du bist.
Viel Erfolg.
 
  • #7
Sven, du solltest auch bedenken dass wenn jemand dein Profil nicht anschaut und die Nachricht nicht liest, dann ist sie kein zahlendes Mitglied. Davon gibt es je nach Altersgruppe, Region und gewähltem Anbieter eine ganze Menge.
 
G

Ga_ui

  • #8
Klingt wie auf dem Viehmarkt: "Schau mein Profil an, ich studiere dein Profil!"

Wenn ich merke, mein Profil kommt überhaupt nicht an: Professionelle Bilder machen lassen, Text immer wieder ändern, und sich noch besser verkaufen. Perfekt ist ein Profil nie! Ändere deinen Style, putz dich mehr raus, geh zum Friseur, wechsle Brille z.B. gegen Kontaktlinsen, etc. Ich denke, du weißt, was ich meine. Frauen arbeiten ständig an Perfektion, da muss ein Mann schon ordentlich einen Gang zulegen, wenn er mithalten will.

Zweitens: Erwarte einfach nichts. Du hast nicht das Recht, dass sich eine Frau mit deinem Profil beschäftigt. Du hast nichtmal Recht auf Aufmerksamkeit oder eine Gegenantwort.

Lösung: Immer wieder an sich und seinem Profil feilen.
 
  • #9
Sven, ich finde dein Verhalten völlig ok. Genau so empfiehlt es jeder Singleberater z.B. Christian Thiel auf das Profil einzugehen, was ja nicht ellenlang sein muss.
Ich finde schon, dass man, wenn man hier zahlendes Mitglied ist, eine Erwartung haben darf. Wenn nicht hier wo dann? Schließlich gehe ich davon aus, dass die anderen Mitglieder auch Suchende sind und da ist Interesse gefragt. Wenn man das Profil nicht interessant findet, sollte man eine Absage schreiben. Das wird einem hier ja ziemlich leicht gemacht. So viel Zeit muss sein.
Schönen Abend