• #1

Wie gut könnt Ihr Menschen am Foto einschätzen?

Die Frage richtet sich vor allem an diejenigen, die schon öfter Treffen hatten. Wie ähnlich war Euer "Live-Eindruck" Euren Erwartungen aufgrund der Bilder? Findet Ihr, dass Sympathie beim realen Treffen wirklich mit der Attraktivität auf Fotos korreliert? Welche Eigenschaften außer dem Aussehen an sich meint ihr, am Foto erkenne zu können?
 
G

Gast

  • #2
kerstin
Ich hatte damit bisher Glück und fand meine erste Foto-Einschätzung meistens bestätigt (einmal nicht). Und das ging von "interessant" bis "wird wohl eher nichts" insofern verlasse ich mich darauf bis ich das Gegenteil erlebe.
Ich interpretiere die Lebensweise für mich aus dem Foto heraus, also sieht jemand gesund und froh aus, Sport oder Nachteule? aber sicher nicht Eigenschaften wie Geduld, Verlässlichkeit etc. das erfährt man sowieso erst, wenn man etwas gemeinsam erlebt, dafür reicht weder Foto noch Kaffeetrinken meiner Ansicht nach aus.
 
G

Gast

  • #3
Ein Foto ist wichtig um ganz schlimme Fälle auszuschließen. Alles was normal oder besser ist sollte man sich bei passenden Charakter unbedingt live ansehen. Ich habe schon oft erlebt, das ein Foto vom realen Bild sowohl positiv als auch negativ deutlich abweichen können. Von daher sehe ich ein Foto als Spontanaussage an, welche nicht so hoch bewertet werden sollte. Ich fahre damit ganz gut, leider sehen das Frauen in meinem Alter 25-30 deutlich anders, da scheint das Bild die ultimativste Aussage zu sein.
 
G

Gast

  • #4
Ich habe mich bisher mit 3 vorgeschlagenen Partner getroffen und fand jedesmal, dass sie ganz anders aussahen als auf dem Foto. Die persönliche Ausstrahlung macht viel mehr aus und kann auf dme Foto oft nicht so rüber gebracht werden. Von den Fotos her hatte ich ein paar Bedenken, die aber beim Treffen zerstreut wurden, wenn man die Fröhlichkeit oder Freundlichkeit mit dabei hat. Mir selber kann auch ein Telefonat schon einiges zeigen, z. B. wurde ich von einem manipuliert habe es aber gleich nach Auflegen des Hörers gemerkt. Habe mich dann trotzdem zu einem Treffen überreden lassen, ging aber wie erwartet negativ aus. LG, Mariella
 
  • #5
Was die reine Gesichtsoptik angeht, waren die allermeisten in der Realität genauso hübsch wie auf den Fotos oder leicht schlechter. Einige waren deutlich schlechter. Ich kann mich an einen Kontakt erinnern, der auf dem Foto schon sehr nett aussah und in Realität noch viel besser.

Nimmt man die Figur mit zur Optik hinzu, fällt die Bilanz deutlich schlechter aus. Das hab ich in früheren Postings ja schon gesagt.

Mein sympathischer Eindruck von meinen Kontakten hat bei vielen Treffen nach dem Date nachgelassen. Deren Sympathieausdruck orientiert sich allerdings natürlich auch an meinem Eindruck auf sie; es ist gewissermaßen ein Wechselspiel. Vielleicht habe ich also selbst einen Anteil an diesem Umstand.

Zu deiner letzten Frage sind hier ein paar Antworten: http://www.elitepartner.de/forum/worauf-achtet-ihr-bei-den-fotos.html.
 
G

Gast

  • #6
Das Foto war fast immer ein wenig besser. Na gut, dafür gibt es ja halt Fotografen, die Dich gut ins Licht rücken können. An der Sympathie hat sich nichts geändert. Aus allen Wolken gefallen bin ich auch noch nicht. Am Kleidungsstil und/oder Make-Up erkenne ich, ob die Dame eher zur eleganten Fraktion gehört, oder der Kategorie sportlich/natürlich angesiedelt ist. Zuviel hineininterpretieren möchte ich nicht, da sonst eine Erwartungshaltung entsteht, die möglicherweise beim ersten Date zu einem "empfindlichen" Rückschlag führt.
 
G

Gast

  • #7
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es fatal ist, seine Auswahl nur nach Fotos zu treffen, weil im Original Anmut, Gestik, Bewegung, Gang, Ausstrahlung usw hinzukommen. Ich werde es nie begreifen, warum hier soviele Männer NUR nach Foto auswählen.... Es gibt hier tatsächlich krasse Fälle derart, dass nichtmal eine Mail geschrieben wird, sondern nach einem Zweizeiler ein Foto GEFORDERT wird und dieses 2 Minuten nach Freischaltung mit einer Absage honoriert wird......dabei sehe ich attraktiv aus und habe Idealfigur (Größe in cm -100 -15% =Gewicht in Kg).
Solche Verhaltensweisen sind alles andere als "Elite" - sie sind unterste Kinderstube
 
G

Gast

  • #8
Also mein einziges Date bisher sah wesentlich besser aus als auf dem Foto (was auch schon gut war) nur hat halt eben die Körpersprache, Mimik und Gestik noch seins dazu beigetragen.
 
G

Gast

  • #9
Also ich habe auch eher die Erfahrung gemacht, dass einfach zu schnell nach dem Foto beurteilt wird. Seit ich hier bei EP bin, muss ich aufpassen nicht Probleme mit meinem Selbstwertgefühl zu bekommen. Ich habe mich noch nie so abgelehnt gefühlt wie hier in dem 1 Jahr wo ich dabei bin.
Gott sei Dank wird es Frühling und ich setze mich lieber allein in ein Cafe und lächle- das hat mehr Chance um überhaupt persönlich in Kontakt zu kommen wie hier. Diese Fotoshow finde ich schon sehr belastend. Man hat mit jemanden 90 MP o. mehr Übereinstimmung und wird sofort wg Optik abgeschossen. Vongar keinem Komentar bis hin zu bist super attraktiv aber nicht mein Typ.Ich stehe auf blond und blauäugig und habe mich tatsächlich schon mit Männern getroffen die dunkelhaarig und braunäugig waren getroffen. Das ist wohl aber mehr frauentypisch. Männer überschätzen sich einfach zu schnell.
Schade ich hatte mir ehrlich gesagt mehr versprochen.
Ich habe mich auch mit Männern getroffen, die nun nicht gleich wie Brad Pitt aussahen und bin davon überzeugt, dass mir das mehr gebracht hat als jetzt nur nach Foto zu berwerten. Aber wir leben nun mal in einer Gesellschaft in der alles sehr nach wer bist du, was hast du, wie siehst du aus bewertet wird. Aber keiner ist so richtig glücklich.woran das wohl liegt ?
 
G

Gast

  • #10
@8 ich (m) kann selbiges nur bestätigen, in allen Punkten.
 
  • #11
@#8, #9: Ich lese hier in den bisherigen Kommentaren eine leichte Tendenz heraus, dass Fotos besser aussehen als später der reale Mensch. Was veranlasst euch also, zu glauben, dass ihr in einem Café mehr Erfolg habt? Zumal wir hier schon ein paar Mal das Problem besprochen haben, dass Männer zunehmend Probleme haben, auf Frauen zuzugehen in solchen Situationen.

Was ich damit sagen will: Seid ihr sicher, dass eure Fotos euch richtig darstellen? Gute Qualität? Kommt Sympathie rüber? Habt ihr auch ein Ganzkörperbild eingestellt?
 
G

Gast

  • #12
@10 hier ist nochmal #9 Yepp, passt soweit. Studioaufnahmen. Bin sehr selbstkritisch. Vielleicht sollte ich den Anzug wieder ausziehen und mich in Jogginghose vor meinem Auto ablichten lassen *g*

Nein, das ein Mailkontakt abgebrochen wurde wegen meinen Fotos ist mir noch nicht passiert. Was ich bestätigen kann ist, dass sofort danach gefragt wird, auch wenn sie Ihres bei der Anfrage nach meinem natürlich nicht mitschickt. Es gibt noch andere skurrile Dinge, aber auch die haben wir hier im Forum schon x mal durchgekaut
 
G

Gast

  • #13
Mhhh... zur weiblichen Ehrenrettung sei zu sagen, mein Foto ist jetzt 7 Monate alt und wenn ich es an einen interessanten Kontakt verschicke, schreibe ich das Alter des Fotos dazu. Ich hatte 4 Dates mit verschiedenen Herren seitdem, 3 davon sahen optisch viel älter aus als auf ihren Fotos.
 
M

Marianne

  • #14
Ich erkenne sehrwohl Sympathie beim Anblick des Fotos. Und ich wurde niiiiie negativ überrascht, eher positiv. Und wenn ich mir mal nicht sicher war, dann waren mir gewisse Gesichtspunkte (im wahrsten Sinn des Wortes) wichtig. Und da habe ich mich nie geirrt. Welche Punkte? Puh, das ist schwierig, da müßten wir uns nun Fotos ansehen... hej, das wäre ein Riesenspaß ,;;, )))

Erst heute hat mir übrigens ein kleiner Dichterfürst geschrieben. Ein Poet, der seinesgleichen sucht. Höflich, wie ich bin, habe ich mein Foto freigeschalten, er machte mir Komplimente. Dann ging es hin und her und da ich zweimal nach dem Foto fragte, hat er mich verabschiedet. Ich sei ihm doch zu oberflächlich und so weiter. Also das ist die Höhe, gerade ich, die ich mehr als ein Auge zudrückt. Aber ein Blind Date geht nun mal gar nicht. Ich will keine Freakshow erleben. Ich muss wie gesagt in ein Gesicht blicken können. Sonst hat eine Unterhaltung längerfristig keinen Sinn.
 
G

Gast

  • #15
Wenn man gute bekannte mit noch besserer Technik hat, kann man aus jedem Typ einiges machen und theoretisch könnte man am PC nachhelfen. Schon alleine mit diesem Wissen sollte jeder Erwachsene und gebildete Mensch das Foto nicht so ernst nehmen, sondern sich einen persönlichen Eindruck bilden. Wenns allerdings gar nicht geht (Foto gefällt überhaupt nicht), dann kann man sich die Mühe mit dem Treffen allerdings sparen.
 
V

Vicky

  • #16
Meine Erfahrung ist, daß Fotos einen enorm in die Irre führen können. Manchmal kommen Leute auf Fotos besser rüber, manchmal schlechter. Meine Datingerfahrungen waren meist so, daß die Leute in Realität irgendwie schlechter aussahen als sie auf den Fotos wirkten. (Vielleicht ging das meinen Datingpartnern bei mir ähnlich, das schließe ich nicht aus.)

Das liegt natürlich daran, daß jeder von uns wohl ein Foto reinstellt, auf dem er sich zumindest halbwegs passabel abgelichtet fühlt. Alles andere wäre ja auch unnormal. Ich versuche allerdings immer, ein Foto reinzustellen, das ich zwar selbst o.k. finde, das aber nicht über die Maßen schmeichelhafter aussieht als ich in Wirklichkeit bin. Ich versuche, eines auszuwählen, von dem meine Freunde sagen würden: "Ja, so bist Du, so guckst Du immer, so lachst Du immer..." Dann habe ich ein typisches Foto von mir und der Betrachter hat die Möglichkeit, mich so wahrzunehmen und einzuschätzen, wie ich bin.

Andererseits wirkt eben jedes Bild auf jeden Betrachter etwas unterschiedlich. Jeder sieht zwar dasselbe aber nicht jeder sieht dasselbe darin. Ich denke z.B., daß man sich ganz unbewußt von dem Foto, das man sieht, ein "Bild" desjenigen macht und sich überlegt, wie er wohl guckt, sich bewegt, spricht, was für eine Ausstrahlung er hat usw. Das alles zutreffend von einem oder wenigen Fotos zu schließen, ist aber so gut wie unmöglich. Das Bild, das man sich von demjenigen macht, wird zwangsläufig von der Realität abweichen. Das ist ähnlich, wie wenn man einen Roman gelesen hat und schaut sich danach die Verfilmung an. Eigentlich ist man zwangsläufig etwas enttäuscht, weil die Schauspieler nicht so aussehen und rüberkommen, wie man sich das in der eigenen Phantasie ausgemalt hatte. Und dennoch hat der Regisseur ja dasselbe Buch gelesen. Aber jeder stellt sich die Sachen eben anders vor.

Fotos und die Angaben im Profil über das Aussehen dienen meiner Meinung nach nur dazu, einer groben Richtung folgen zu können. Wenn derjenige auf dem Foto z.B. wirklich dick ist, ich aber auf schlank stehe, dann reicht das, um zu wissen, daß ich ihn nicht treffen will. Wenn man sich unsicher ist, sollte man es auf ein Treffen ankommen lassen. Vielleicht wirkt der andere in der Realität viel besser. Zu verlieren hat man eigentlich nichts, man sammelt nur Erfahrungen im Umgang mit Menschen und erweitert so seinen Horizont und die eigene Menschenkenntnis.

Vicky
 
G

Gast

  • #17
Obwohl Fotos eine Momentaufnahme sind, gewinnt man zunächst einen Eindruck.
Immerhin sind es zunächst Äußerlichkeiten, die uns zunächst anziehen...Eine
Sympathie soll schon da sein, jedoch kann ich auch von den Mails sehr viel ableiten,
wie mein "Gegenüber" tickt. Das hat sich beim letzten Date bestätigt. Der Live-Auftritt
überraschend angenehm, vergleichsweise zu dem Foto. Im Mail stellten sich für mich
Kriterien heraus, mit denen ich nicht leben konnte. Jedoch telefonierten am vorher für
fast 2 Stunden und da ich ihm im Dating nochmals eine Chance. Mein erstes Bauch-
gefühl siegte. Leider nicht mein Romeo!

Barbara
 
P

Prickel63

  • #18
Fotos im Netz vermitteln nur sehr oberflächlich einen Eindruck, welcher überhaupt nichts über den Menschen an sich aussagt. Zudem darf man nicht vergessen, dass diese Fotos einen Menschen zweidimensional darstellen und daher nicht selten ziemlich stark vom realistischen Erscheinungsbild abweicht.
Schöner wäre es, wenn sich auch die wichtigen Attribute eines Menschen digitalisieren lassen würden ... scheinbar werden wir das aber nicht mehr erleben ;-)