• #1

Wie handhabt Ihr es, wenn jemand nicht Euer Typ ist (Foto)?

Hallo, mich würde es interessieren, wie ihr vorgeht, wenn ihr jemanden z.B. über EP kennen lernt und nach ein paar Mails Fotos tauscht und feststellt, dass die/derjenige so gar nicht euer Typ ist?
Sie/Er ist nett, aber ihr wüsstet, ihr könntet euch nicht in Sie/Ihn verlieben, weil Sie/Er euch äußerlich nicht anspricht? Schreibt Ihr das in einer Mail zurück? Oder meldet ihr euch gar nicht nocheinmal?

Habe momentan das "Problem" und fühle mich so schlecht, weil es so oberflächlich ist, jemanden nicht näher kennen lernen zu wollen, nur weil man ihn nicht attraktiv findet...
 
  • #2
Erstens ist es völlig natürlich und normal, dass man nicht jeden leiden mag und auch optisch nicht als Partner in betracht zieht. Das passiert doch im realen Leben ständig. Wer flirtet schon mit jemandem, den man nicht leiden mag? Wer spricht jemanden an, den man nicht leiden mag? Siehst Du, es gibt gar keinen Grund, Dich deshalb schlecht zu fühlen. Im Normalfall findet man maximal 10% aller Menschen im richtigen Alter auch nur ansatzweise optisch als Partner geeignet, richtig gut geeignet eher weniger.

Zweitens versuche ich aber in der Tat möglichst vielen Männern eine Chance zu geben, wenn die sonstigen Daten passen, also z.B. Interessen und Freizeitgestaltung, Figur und Größe, Ansichten und Charakter soweit man das schon sagen kann. Ein Mann muss schon ganz eindeutig richtgig unpassend aussehen, damit ich trotz Kompatibilität absage und das hat eigentlich nicht mit Schönheit zu tun, sondern eher damit, wie er lächelt, guckt, was er ausstrahl. So typische Blender, Prahler oder Proleten, sichtbare Tattoos oder Piercings oder sonstige asoziale Aufmachung zum Beispiel.

Drittens schreibe ich immer noch eine letzte Antwort oder zumindest die automatische Absage. Wenn wir erst ein, zwei Mails gatuscht haben, dann notfalls mal die Absage-per-Click, sonst immer eine kurze Mail, der ich ganz knapp so etwas schreibe wie "sorry, passt wirklich nicht". Meiner Erfahrung nach erwarten die meisten nach der Freischaltung keine Romane mehr -- sie hoffen auf mehr, aber sie wollen keine detaillierte Absage hören, denn nach Fotofreischaltung weiß man doch eh, dass es dann um die Wurst geht. Entweder Hopp oder Top.

Viertens ist es absolut normal, dass man einen Partner attraktiv finden will. Nicht unbedingt "schön" oder "Model-mäßig", aber auf jeden Fall auch optisch passend. Man muss ihn leiden mögen und das hat nichts mit Oberflächlichkeit zu tun, denn es ist ja nur eines von vielen Kriterien. Oberflächlich wäre man, wenn nur die Schönheit wichtig wäre. Bei mir und den meisten anderen ist passende Optik aber nur eine von vielen Voraussetzungen und Ansichten, Charakter, Interessen sind mindestens so wichtig.
 
  • #3
Komm triff dich mit ihm ... sag es ihm und es kommt immer anders als man denkt.
 
  • #4
Viele Paare mochten sich anfangs überhaupt nicht.

Eine (zu ihren Lebzeiten) berühmte Schriftstellerin beschrieb einen Mann sehr, sehr schlecht.
Schon dessen Aussehen, aber auch Verhaltensweisen, etc.
Nur fünf (?) Monate später heirateten sie - + Kinder - und blieben zusammen.
Obwohl sie finanziell und gesellschaftlich unabhängig war.

Also - nicht vorschnell urteilen. Sonst verpasst man vielleicht sogar das Beste ?
 
  • #5
Ich würde mich auf jeden Fall erst mal ohne Erwartungshaltung mit ihm treffen, du hast dabei nichts zu verlieren, und wenn er nett ist hast du mindestens ein paar angenehme Stunden verbracht.
Nach einem Foto kann man überhaupt nicht urteilen, meiner Erfahrung nach sahen die Männer im Real Life immer völlig anders aus.
Das ist ein grundlegendes Problem beim OnlineDating - es wird immer nur von Fotos ausgegangen, bzw. vom Typ/Beuteschema. Doch sogar dieses kann sich relativieren wenn man sich erst mal kennen lernt und feststellt dass es sonst passen würde. Leider bekommen viele diese Chance erst gar nicht, finde ich schade.
Nur beim direkten Kontakt kann man doch erst den Menschen als "Gesamtpaket" kennen lernen, es passiert sogar sehr oft dass man sich dann doch in jemanden verliebt der einen optisch erst so gar nicht ansprach (Gepflegtheit setze ich mal voraus) weil ihre/seine Art, Mimik und Gestik, Umgangsformen, die Art mit Menschen umzugehen, Humor und so weiter einfach faszinierend und unwiderstehlich war.
 
  • #6
Ich finde es fair, dann eine Absage zu schreiben. Letztlich muss man ja nicht ins Detail gehen. Andererseits finde ich auch die Option ok, denjenigen trotzdem zu treffen. Oft sind Fotos sehr ungünstig und sie sagen nicht allzu viel aus. Wichtig ist ja, wie jemand lacht, wie die Ausstrahlung ist.
w. 43
 
  • #7
Ich sehe es ähnlich wie Frederika und meine Vorschreiber.

Das Foto allein sagt nicht so viel aus. Es ist eine Momentaufnahme. Es gibt diesbezüglich eigentlich relativ wenig Ausschlußkriterien. Man hat eine grobe Vorstellung. Wenn jemand rein äußerlich komplett daneben liegt, sollte man ruhig absagen dürfen. Allen anderen sollte man ruhig eine Chance geben.

Wenn ihr unterwegs seid, fallen doch sowieso 98% durch, wenn man nicht beziehungsfixiert ist. Warum sollte das bei Online-Suchen anders sein? Bei Leuten, die unbedingt einen Partner suchen, würde ich die Quote auf 70% schätzen.
 
  • #8
Aufgrund eines Bildes??

Du willst also mit etwa 10 Informationen die Dir ein starres, zweidimensionales Bild vermittelt beurteilen ob er Dein Typ ist? Wenn Du einen Menschen in echt triffst sind es etwa 200 verschiedene Infos die Dein Unterbewusstsein innerhalb weniger Sekunden wahrnimmt und dann entscheiden ob Du den anderen magst oder nicht.

Wenn er also nicht völlig verfettet ist solltest Du Ihn treffen.

Hätt ich aufgrund des Bildes geurteilt wäre mir diese faszinierende und hoch attraktive Frau entgangen. Der grösste Teil der Attraktivität ergibt sich nämlich aus Mimik, Bewegung, lachen, Auftritt etc.
 
  • #9
Ich sehr es auch so: das Foto alleine sagt nicht sehr viel aus. Alelrdings unterscheide ich zwischen Fotos (es gibt wenige, hat vor allem mit dem Alter oder z.b. mit dem Übergewicht zu tun), wo ich sofort sage NEIN und Fotos, wo ich unschlüssug bin, dann treffe ich mich lieber, um auf Nr. sicher zu gehen. Da ich in meiner letzten Beziehung einen absolut 100% "meinen Typen" hatte, und es hat trotzdem nicht funktioniert, sehe ich das Thema jetzt eher locker (viel lockerer). Es wäre natürlich sehr schön, wenn ich ähnliche Optik nochmal finde, aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering, und ist auch noch keine Beziehungsgarantie!
 
  • #10
Ich verlasse mich da vollkommen auf mein Bauchgefühl. Und bei Zweifelsfällen muss man es eben darauf ankommen lassen.
 
  • #11
ich frage mich sowiso die längste zeit wie ein treffen zustande kommen sollte hier?- sind viele atraktive frauen ,wenn ich mir die männerfotos anschaue fällt mir wenig dazu ein! aber deren ansprüche sind super hoch! wie kommt das ? auch in meiner arbeit hab ich viel mit ehepaaren zu tun,kaum ein atraktiver herr dabei,die frauen sind super in schuss.

ich denke das selbstvertrauen muss mit der muttermilch eingeflößt worden sein.
 
  • #12
. Ein Mann muss schon ganz eindeutig richtgig unpassend aussehen, damit ich trotz Kompatibilität absage und das hat eigentlich nicht mit Schönheit zu tun, sondern eher damit, wie er lächelt, guckt, was er ausstrahl. So typische Blender, Prahler oder Proleten, sichtbare Tattoos oder Piercings oder sonstige asoziale Aufmachung zum Beispiel.

mhh...was ist daran asoziale aufmachung wenn jemand tattoos oder piercings hat,das erklärt sich mir nicht.hättest du geschrieben das diese äußerlichkeiten geschmacksache sind dann wäre ich ja damit einverstanden gewesen, [Mod.= gelöscht]
 
  • #13
@10

kaum ein atraktiver herr dabei,die frauen sind super in schuss.

das meinst Du jetzt aber doch nicht im Ernst? Oder hast Du was Männer betrifft eine kleine wahrnehmungsstörung? Wir warn gestern in einem beliebten Restaurant Essen (Buffet) und haben nebenbei einer unserer Vorlieben gefrönt- andere Paare zu beobachten. Was wirklich auffallend war: die allermeisten sind irgendwie auf optischer Augenhöhe unterwegs.

Und nochmals: Fotos enthalten für eine beurteilung einfach viel zu wenige Informationen.
 
  • #14
@ stanzi: kenn ich auch andersherum.. ^^

@ Topic: Wenn die Dame mir nicht gefiel, schrieb ich, das sie nicht mein Typ ist und damit wars gut..

Man kann aus einem Bild schon so recht viel herauslesen.

Ist es Bearbeitet? ( bei sichtbar gephotoshoppten Bildern würde ich erstmal abwarten und evtl noch weitere Photos in Alltagssituationen ansehen wollen..)
was hat sie darauf an? (Kostümchen zu Hause sind z.B. nix für mich, Karottenhosen oder Modeschmuck als BAUR Katalog fällt auch flach.)
Wie hat sie Ihre Haare? (Aufwändige Friseursmähne? Nee nicht für mich.)
Was zeigt das Bild? (mein Haus, mein Hof, mein Auto?)

Im Endeffekt gehe ich primär nach Bildern, wenn mir eine gefällt schaue ich mir gern noch weitere an und gleichzeitig was sie für Neigungen, Musikrichtungen und Hobbies hat.
 
  • #15
Woher kennst Du soviele Damenfotos, wo die doch gar nicht zu sehen sind?! Das scheint mir einfach nur Geschlechterbashing und Gehetze.

wenn ich mir die männerfotos anschaue fällt mir wenig dazu ein!
Das muss an Dir liegen.

Ich finde, dass die Männer hier genau den Erwartungen entsprechen und den Durchschnitt der niveauvollen Bevölkerung recht gut abbilden. Ich suche aber auch kein Katalog-Model, sondern einen ganz normalen Partner...

auch in meiner arbeit hab ich viel mit ehepaaren zu tun,kaum ein atraktiver herr dabei,die frauen sind super in schuss.
Du hast wirklich ein verzerrtes Weltbild. Ich kenne weit überwiegend nur Paare, die optisch auf grober Augenhöhe sind. Die allermeisten sind eben ganz normal und durchschnittlich. Du machst Dir echt was vor und ziehst über Männer her. Bei so einer Einstellung ist es vielleicht besser, wenn Du Single bleibst.
 
  • #16
Ich finde Dein Problem nicht oberflächlich, sondern absolut normal und menschlich! Die Optik zählt nun mal primär, und wenn einem jemand nicht gefällt, so kann der Rest noch so stimmig sein, es hilft nichts. Ich zumindest kann praktisch bei jeder Frau sofort sagen, ob ich mir von der Optik her mehr vorstellen kann oder nicht, und da ändern auch die besten Charakterzüge dann nichts mehr an einem ersten "negativen Eindruck" - "Nicht-Gefallen" bleibt für mich "Nicht-Gefallen", Punkt.

ABER: Ein solches Problem wie das von der FS beschriebene würde gar nicht auftreten, wenn man sich schon beim Erstkontakt die Fotos gegenseitig freischalten würde. Ich tue das immer und erwarte das auch von den Frauen, mit denen ich in Kontakt trete. Ich kann es einfach nicht verstehen, warum das nicht selbstverständlich ist und man sich die Fotos nicht sofort und ohne kompliziertes Hin und Her freigibt. Man macht sich sonst Probleme für nichts, obwohl sie gar nicht erst entstehen müssten!

Liebe FS! Wie genau war es bei Euch? Rein theoretisch: Falls Du klar diejenige warst, die nicht von Anfang an Bilderfreigabe wollte, so bin ich der Meinung, dass Du die Sache jetzt durchziehen musst und den Mann mindestens einmal treffen solltest, bevor Du ihm sagst - und zwar persönlich sagst, nicht etwa per Email, SMS oder gar EP-Absage!! -, dass Du ihn zwar magst, aber optisch nicht attraktiv genug findest für eine Beziehung.
 
  • #17
ich frage mich sowiso die längste zeit wie ein treffen zustande kommen sollte hier?- sind viele atraktive frauen ,wenn ich mir die männerfotos anschaue fällt mir wenig dazu ein! aber deren ansprüche sind super hoch! wie kommt das ? auch in meiner arbeit hab ich viel mit ehepaaren zu tun,kaum ein atraktiver herr dabei,die frauen sind super in schuss.

Woher gewisse Damen jeweils so genau wissen, wie die Frauen hier so sind, möchte ich schon mal etwas genauer wissen. Haben die zwei Parallelprofile, ein männliches und ein weibliches, oder was?

Übrigens frage ich mich bei Deinem Posting, warum Dich sowohl Grossbuchstaben als auch Kommas so fest zu reuen scheinen? Oder hast Du sie vor lauter Parallelprofilaktivitäten einfach vergessen?
 
  • #18
also mir vor einigen Monaten ein Onlinekontakt seine Bilder freischaltete, dachte ich erstmal, der sieht aber "merkwürdig" aus, überhaupt nicht mein Typ, da er mir aber sehr sympathisch war, waren die Photos kein Grund für eine Absage. Später habe ich ihn getroffen und es stellte sich heraus, dass er viel besser aussah als auf den Photos....
 
G

Gast

Gast
  • #19
Wenn jemand nicht gefällt, dann würde ich Ihm auch eine Absage schicken!
 
G

Gast

Gast
  • #20
Liebe(r) FS,
mir ging es ähnlich wie Dir. Ich habe hier online einen Mann kennen gelernt, dessen Interessen usw. hervorragend gepasst haben, aber als ich sein Foto sah, habe ich überlegt, ob ich ihm absage. Habe ich aber nicht getan, sondern mich mit ihm getroffen.

Er sah noch schlimmer aus als auf dem Foto und lispelte auch noch. Aufgrund unseres netten Mailens und um mir mein Entsetzen nicht anmerken zu lassen, habe ich mit ihm einen Kaffee getrunken. Es wurde ein netter Nachmittag, und wir beschlossen, bald gemeinsam etwas zu unternehmen.

Beim nächsten Treffen war ich erstaunt: All seine "Schönheitsfehler" fielen mir kaum noch auf, und diese Begegnung wurde noch spannender. Ja, und jetzt freue ich mich richtig auf das nächste Date mit ihm.

Schließe Dich nicht der Katalogmentalität vieler anderer an, sondern nutze die Chance, möglicherweise einem tollen Menschen zu begegnen, der Dir wider Erwarten sogar richtig gut gefällt.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo Melanie,
das ist mir auch passiert. Er schrieb ganz nett und erschien mir gar nicht oberflächlich, daher traf ich mich mit ihm (jetzt schon mehrmals) und stellte fest, dass er besser aussah als auf den Fotos, aber auch nicht so attraktiv, dass ich eine sexuelle Anziehung verspüre (die "unzureichende" Körpergröße hätte mir weniger was ausgemacht). Meine Expartner waren sehr bis äußerst attraktiv, aber längst nicht so aufmerksam und tiefgründig wie er. Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Warten bis die Schmetterlinge aufgrund seiner inneren Werten kommen, ihm seine Zeit und Hoffnung stehlen, offen kommunizieren...??? Weiß jemand einen Rat für mich? Als platonischen Freund kann ich ihn mir auf jeden Fall sehr gut vorstellen, aber damit würde ich ihm wohl nur weh tun.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Es ist doch völlig normal, wenn mir jemand optisch nicht zusagt, dann treffe ich mich mit dieser Person auch nicht - da gibt es auch nichts schönzureden, die Optik muss stimmen. Als ich noch auf einer Singlebörse unterwegs war, hielt ich nur Kontakt mit Männern, die mir auch optisch zusagten, mit Oberflächlichkeit hat das nichts zutun. Weshalb sollte ich mich mit Jemandem treffen, der mir nicht gefällt?

w
 
G

Gast

Gast
  • #23
@21 Na ja, wenn es Dir nichts ausmacht, dass Du dann möglicherweise jemanden verpasst, der Dir in der Realität gefallen würde ... Wer ein bisschen Datingerfahrung hat, macht nicht den Fehler, inständig an ein Foto zu glauben. Da ich viele Menschen kenne, die in der Realität klasse aussehen, auf Fotos aber nicht, kann ein weniger tolles Bild mich nicht davon abhalten, jemanden zu treffen, Warum Chancen vertun?
 
  • #24
Vielen Dank für Eure so zahlreichen Antworten.
Ich habe auch lange darüber nachgedacht, eben, weil ich kein Urteil bilden möchte über jemanden, den ich nicht kenne. Trotzdem muss ich gestehen, dass mir das Äußere doch recht wichtig ist. Mit Sicherheit nicht das Wichtigste, aber doch ziemlich. Sicher mag ein zweidimensionales Bild nicht den ganzen Menschen repräsentieren, aber man sieht ja, welche Art, welcher Typ derjenige ist. Also er ist nicht mal Ansatzweise mein Typ. Und da die Entfernung für ein Treffen momentan sowieso recht hoch ist, habe ich mich für eine Absage entschieden. Mein Bauchgefühl spricht auch dagegen.
Ich denke, eine kurze freundliche Mail ist ok, damit er weiß woran er ist und sich keine falschen Hoffnungen macht.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Du solltest ihn/sie zumindest attraktiv(!!!) finden, sonst wird das nichts.
 
  • #26
@FS
So aus Neugierde: was meinst Du mit "nicht mein Typ"? Gehts um Haar-oder Augenfarben, um ´ne krumme Nase, die Klamotten oder ist es die Figur?
Ich denke das ist wichtig! Haar-oder Augenfarben spielen in echt nämlich so gar keine Rolle mehr (ob blod ob braun-ich liebe alle Fraun:)). Eine Vollwampe schon.

@Peter123
Die Optik zählt nun mal primär, und wenn einem jemand nicht gefällt, so kann der Rest noch so stimmig sein, es hilft nichts
.

Kein Widerspruch an sich. Ja, die Optik zählt! Aber eben nur die Gesamterscheinung- ein Bild vermittelt attraktivität so gut wie gar nicht. Ich hatte das Bild immer nur genutzt um die Figur einigermassen einzuschätzen und um Sie beim Date auch zu erkennen. Es gibt einfach auch sehr attraktive Menschen die nicht sonderlich fotogen sind- und in Zeiten von fotoshop noch allzuviel aufs Bild zu eben ist schon reichlich naiv- und nicht gerade klug.

Ein solches Problem wie das von der FS beschriebene würde gar nicht auftreten, wenn man sich schon beim Erstkontakt die Fotos gegenseitig freischalten würde.

Das kann ich Dir erklären- es ist das was viele an EP schätzen- die Privatsphäre. Hier sind einfach viele Menschen unterwegs die zumindest örtlich recht bekannt sind. Deshalb ist man da eben ein bisschen vorsichtig. Ich fand es sogar sehr gut erst ein wenig die Wellenlänge zu klären bevor ich dann so nach 3-4 Mails die Bilder mit der Bitte um Freischaltung der anderen Freigemacht habe. Und es hält die ab die meinen Aufgrund eines Bildes eine Entscheidung treffen zu können.
 
  • #27
Das kann ich Dir erklären- es ist das was viele an EP schätzen- die Privatsphäre. Hier sind einfach viele Menschen unterwegs die zumindest örtlich recht bekannt sind. Deshalb ist man da eben ein bisschen vorsichtig. Ich fand es sogar sehr gut erst ein wenig die Wellenlänge zu klären bevor ich dann so nach 3-4 Mails die Bilder mit der Bitte um Freischaltung der anderen Freigemacht habe. Und es hält die ab die meinen Aufgrund eines Bildes eine Entscheidung treffen zu können.

Aber das ist doch gerade der Punkt! Es ist einfach eine Illusion zu meinen, die Entscheidung werde nicht aufgrund des Bildes getroffen, wenn man mit dessen Freigabe zuwarte! Mal ehrlich, was glaubst Du, wieviele Fälle gibt es, wo sich zwei gefunden haben dank dem, dass sie sich zuerst im Mailverkehr sympathisch waren, dann Fotos getauscht und diese nicht attraktiv gefunden, sich dann aber wegen des sympathischen Mailverkehrs trotzdem getroffen und "über die Optik hinweg" verliebt haben...?

Die FS und ihr Problem legen doch gerade beredtes Zeugnis dafür ab, dass es genauso eben in den allermeisten Fällen nicht funktioniert. Und genau darum bin ich für sofortige Fotofreigabe.

Dass Fotos (im Positiven wie im Negativen) täuschen können, da gebe ich Dir Recht. Allerdings kann ich zumindest aufgrund eines Fotos immer grundsätzlich sagen, ob mir eine Frau gefällt oder nicht. Das "Finetuning" macht dann ein persönliches Treffen aus - aber der Grundsatzentscheid fällt übers Foto.

Wenn Fotos wirklich so nichtssagend wären, dann wäre es doch das einfachste, dass man gar keines hochlädt! ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #28
Oh, das ist jetzt sehr interessant. Ich weiß noch, dass ich vor 5 Jahren, als ich gerade Single war einen Mann weg geklickt habe, als er mir seine Fotos geschickt hat. War ziemlich gemein, denn er hatte noch nichtmal Fotos von mir.

Kürzlich habe ich mich dort wieder angemeldet und er ist seit letzten Jahr auch wieder dort. Wir hatten also beide in der Zwischenzeit eine Beziehung. Und dieses Mal hatte er mehr Fotos in seinem Profil und auch direkt sichtbar. Auf zwei Fotos hätte ich gesagt, überhaupt nicht mein Typ. Auf einem, okay, geht so und auf dem letzten dachte ich.. wow... was ist das denn? Sind das unterschiedliche Männer? (Damals hatte er mir nur die zwei geschickt, wo ich überhaupt nichts mit anfangen konnte, die hatte er jetzt auch noch da). So, viel geschrieben, kürzlich getroffen. Vom Aussehen machte er für mich den Eindruck von ok. Er hat ein wenig Doppelkinn und einen Bauch, aber auf Bauch stehe ich ja :) Seine Gestik und Mimik und wie er was erzählt finde ich aber super toll. Wir haben einige gleiche Interessen, lieben die gleichen Früchte, mögen auch sonst das gleiche Essen, sind auf einer Wellenläge. Könnte ihm mit seiner tollen Mimik stundenlang beim erzählen zuschauen und bin total positiv überrascht. Wir haben uns nun schon ein zweites Mal getroffen. Leider fliegt er jetzt in Urlaub, aber ok. Es gibt auch eine Zeit nach dem Urlaub :) Und dann schauen wir mal, ob was draus wird oder nicht. Wenn nicht, war es dennoch keine verlorene Zeit. Ein sehr interessanter Mensch, den ich da kennen lernen durfte.
 
  • #29
@Peter 123, #26

Tja, da haben wir verschiedene Erfahrungen. Ich habe eine Frau getroffen die kein Bild hochgeladen hatte (ist nicht so einfach wenn man mit PC´s nicht so vertraut ist), die sah gut aus (hat aus anderen Gründen nicht geklappt). Andere waren auf den Bildern eher so lala und in Natura attraktiv, wieder andere hatte irre tolle Bilder und dann kam was völlig unschönes auf einen zu....

Und meine hier gefundene sehr attraktive Frau (die Männer drehn sich nach ihr um, wird auch öfter mal angebaggert) war auf den Bilder (vom Fotographen)auch eher Durchschnitt. Sie ist einfach nicht sonderlich Fotogen.

Wir meinen nur aufgrund eines Bildes jemanden einschätzen zu können- geht aber nicht. Simpel und einfach zu wenige Infos.
 
  • #30
Ich sehe es wie Kalle und hatte es auch weiter oben schon angerissen, wie ich zu Fotos stehe. Ich bin da vielleicht abgehärteter was Fotos betrifft. Zu meiner Zeit war es noch keine Selbstverständlichkeit, mal eben ein paar Bilder hochzuladen. Man war froh, daß man ein halbwegs annehmbares Foto hatte und schickte es schön artig mit der alten gelben Post. Einen privaten PC samt Internet hatte auch nicht jeder. Also wurde telefoniert. Die Rahmenparameter wie Größe, Gewicht, Figur, Typ, Interessen, Haare und was noch alles von Belang war, wurde gemailt oder beschrieben.

Ich hatte es insofern einfacher, da ich nicht nach irgendwelchen Lebenspartnern suchte, sondern es waren reine Interessenforen, wo man sich irgendwann "nahe" genug kam, um sich auch mal zu treffen.

Ich kann auch nur das bestätigen, was Kalle sagte. Mir sind nur zwei Fälle bekannt, die vom rein Äußeren komplett "daneben" waren. Alle anderen sahen in natura durchweg ganz erheblich attraktiver als auf den Fotos aus.
 
Top