• #1

Wie in einem Film

Hallo, ich bin jetzt 7 Jahre in einer Beziehung. Vor zwei Jahren hab ich jemanden kennengelernt. Ich fand ihn auf dem erste Blick toll. Er ist drei Jahre jünger was ich mich erst sehr zurück gehalten hat. Hab damals aus Neugier bei FB eine Freundschaftsanfrage geschickt, schnell kam es zum Nummernaustausch. Was soll ich sagen damals war es ziemlich schwierig in meiner Beziehung. Ich wusste das Mr. X Single war. Obwohl ich vergeben war/ bin hab ich damals gesagt das ich auch Single bin. Nun ja nach zwei Jahren schreiben, kam es endlich zum Treffen, habe gehofft das es gar nicht gut läuft. Wie es so ist war es das Gegenteil. Jetzt sitze hier mit mein zwei Gesichtern. Habe schon zweimal bei ihm übernachtet... Ich Ärger mich so das ich nicht direkt damals die Wahrheit gesagt habe, vielleicht weil ich es mir damals gewünscht hätte, ich wäre Single, ich weiß es nicht. Aber jetzt kann ich nicht mehr, ich will nicht im Lügenland leben, möchte keine Ausreden mehr haben warum er nicht zu mir kommen kann oder oder.... Ich mag Mr. X ich bin verliebt, einerseits gibt es viele Sachen wo ich mir denke eine Beziehung würde niemals klappen. Aber natürlich gibt es hier noch meine Beziehung, was hält mich noch hier? Das ist was ich mich ständig frage, denke über Liebe kann ich hier nicht mehr reden. Die einzigen die von meinem doppel Leben wissen sind meine zwei beste Freundinnen. Ich weiß nicht mehr weiter.... Ich dachte sowas gibt's nur in Filmen...
 
  • #2
Ich mag Mr. X ich bin verliebt, einerseits gibt es viele Sachen wo ich mir denke eine Beziehung würde niemals klappen. Aber natürlich gibt es hier noch meine Beziehung, was hält mich noch hier?
Warum muss es mit Mr. X schon wieder gleich eine Beziehung sein, zumal Du Zweifel hast, eine solche könne mit ihm überhaupt gelingen?

Schlage Deinem Freund doch eine offene Beziehung vor. Er hat bestimmt auch schon Lust auf sexuelle Abwechslung. Es wird es mit einiger Wahrscheinlichkeit auch für sich als Befreiung sehen.
 
  • #3
Du bist dir selbst untreu, unaufrichtig und unauthentisch, das ist das Ur-Problem, schau dir im Spiegel 2 Minuten lang intensiv in die Augen und frage dich dabei, was geschehen ist, dass du so fal werden konntest?
Reis dich zusammen und beende bei beiden Männer den Kontakt, denn keiner wird es für dich sein können, da du beide belügst und betrügst, da kann es einem nicht gut gehen!! Bleib erst mal alleine und reflektiere, sonst wird es mit dem nächsten Mann wieder nichts!
 
  • #4
So wie IM es sagt: Trenne Dich von Mann 1, denn diese Beziehung ist ausgelutscht. Dann beendest Du den Kontakt zu Mann 2, in dem Du genau das sagst, was Du meinst: Du kannst Dir mit ihm keine Beziehung vorstellen. Dann gehe für ein paar Jahre ins Kloster (im übertragenen Sinne oder vielleicht auch tatsächlich) und sortiere Deine Gefühls- und Gedankenwelt. Und leiset Sozialdienst an den Ärmsten der Armen, damit Du die echten Probleme dieser Welt kennenlernst.
ErwinM, 51
 
  • #5
Verlass deinen Freund. Bleib für dich. Sammele dich. Horch in dich rein. Fühle dich. Dann kann man gucken, ob du bereit für was Neues bist.

W32
 
  • #6
Das ist eine sehr schwierige Situation. Ich persönlich verurteile Sie nicht, denn zum Einen habe ich mich nach 20 Jahren Ehe auch in einen anderen Mann verliebt, zum Anderen weiß ich, wie es ist, in einer sehr schwierigen Beziehung zu leben und sich aus verschiedenen Gründen nicht trauen, sie zu beenden ( mein Mann habe laut meinem Psychologen eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, die letzten 14 Jahre unserer Ehe waren die Hölle auf Erde, ich habe mich aus verschiedenen Gründen nicht von ihm getrennt, habe mich aber nach 20 Jahren Ehe in einen anderen Mann schwer verliebt, was zur Trennung und Scheidung geführt hat).

Versuchen Sie, ganz rational über die Gründe für ihre Lügen gegenüber diesen 2 Männern nachzudenken.
Warum sind Sie mit einem Mann zusammen geblieben, den Sie offensichtlich nicht mehr lieben und mit dem Sie nicht glücklich sind? Aus Angst, alleine zu sein? Aus Angst, keinen anderen Partner zu finden?

Warum haben Sie ihrer neuen Liebe nicht gleich die Wahrheit gesagt? Aus Angst, dass er die Beziehung beendet? Weil Sie sich nicht sicher waren, ob ihr zusammen passt und die Beziehung langfristig währen kann?

Ich denke, Sie haben nur eine Chance, die aktuelle, glückliche Beziehung zu retten, wenn Sie diesem Mann die Wahrheit erzählen. Keiner kann im Voraus wissen, wie er dabei reagieren wird, ob er aus Enttäuschung die Beziehung beenden wird oder sich doch für Sie entscheiden wird. Dieses Risiko müssen Sie aber eingehen, denn sonst müssen Sie ihn weiter belügen, womit Sie aber nicht glücklich sind, was übrigens zeigt, dass sie eine Moral besitzen. Ein amoralischer Mensch würde einfach dieses Doppelleben führen, ohne sich darüber Gedanken zu machen. Sie aber können mit diesen Lügen nicht weiter leben. Seien Sie also beiden Männern gegenüber offen und gehen Sie das Risiko ein, beide evtl. zu verlieren.

Sie müssen aber ihrem langjährigen Partner nicht erzählen, dass Sie dieses Doppelleben seit 2 Jahren führen. Sagen Sie einfach, dass Sie sich in einen anderen Mann verliebt haben und diese Beziehung mit ihm deswegen beenden wollen. Es wird ihn vielleicht hart treffen, wenn er Sie wirklich liebt, aber die Wahrheit ist nun mal besser als eine Illusion. Damit hat er die Chance, eine neue Partnerin zu finden.

Dem Mann, den Sie jetzt lieben, können Sie einfach die Gründe für ihr Schweigen bezüglich ihrer langjährigen Beziehung nennen. Schließlich sind ihre Angst, Altbewährtes gegen Unbekanntes zu tauschen und am Ende alleine zu bleiben, menschlich und daher verständlich. Wenn er Sie wirklich liebt, wird er wahrscheinlich für ihr Verhalten Verständnis zeigen und Ihnen vergeben. Wenn nicht, dann ist er vielleicht nicht der Richtige...
 
  • #7
Vielleicht können Ihnen Gespräche mit einer Ehetherapeutin helfen, klarer zu sehen, eine Entscheidung zu treffen und dementsprechend mutig zu handeln. Hier in Niederbayern bietet Caritas kostenlos solche Eheberatungsgespräche an.Dort gibt es die Möglichkeit, Gespräche zwecks Beenden einer Beziehung zu führen. Ihr langjähriger Freund kann mitkommen.So können Sie vielleicht in Frieden auseinander gehen. Ich wünsche Ihnen dabei viel Mut und viel Glück!
 
  • #8
Ganz abgesehen davon, dass es mit Single X vielleicht nichts wird mit Beziehung, kannst Du doch an Deinem Handeln vor zwei Jahren, also an Deinem AUSSTEIGEWUNSCH aus Deiner Beziehung, schon sehen, dass Du Deine JETZIGE Beziehung gar nicht mehr willst. Also ja:
Nichts Relevantes. Sonst hättest Du Dich längst dagegen entschieden, was Neues "zum Antesten vorzubereiten". Selbst wenn man das "aus Spaß" macht - darauf käme man doch nie, wenn es keinen Grund gäbe.

Die Frage seh ich darin, ob es gute Gründe gibt zu bleiben. Was sind gute Gründe für Dich?

Ich seh die einzige Chance, es mit dem Single noch irgendwie zu retten, darin, sofort mit Deiner Beziehung Schluss zu machen und als echter Single neu zu starten, bevor Deine ganze Lügerei rauskommt. Das wird sie vielleicht wirklich irgendwann, aber dann steht am Ende nicht "du, eigentlich bin ich vergeben" und Murks und Drama beginnen, weil Du Deine alte Beziehung noch abwickeln musst, sondern "ja, ich war vergeben, aber ich hab mich für uns getrennt" und er sieht ja, dass ihr schon ne Weile glücklich seid, und er kann vielleicht auch glauben, dass Du zwei Jahre drüber nachgedacht hast, wie Du aus Deiner Beziehung rauskommst, und erst noch Ablöseprozesszeit brauchtest.

Aber Du ärgerst Dich ja darüber, dass Du damals nicht geschrieben hast, Du seiest vergeben. Hier habe ich ein Verständnisproblem. Dann hätte X vielleicht das Schreiben abgebrochen und Du würdest depressiv festhängen in Deiner Beziehung ohne Lichtblick.

Wenn Du jetzt erst noch mehr Testlauf machen willst, ob es mit X auch klappt, sehe ich schwarz, weil ich denke, kaum einer lässt sich so verladen, wie Du X verladen hast. Und den echten Test kannst Du sowieso nicht machen, weil Du nur weißt, wie es mit X ist, wenn Du Dich heimlich für ein paar Stunden davonstiehlst aus Deinem realen Leben. Du weißt nicht, wie Beziehung mit X aussieht, wie kompromissbereit und entwicklungsfähig ihr seid zusammen.

Und was mit Deinem Partner ist, wie der reagiert, ist auch noch die Frage. Diese Schreiberei ist ja nun "nur" Fremdgang in Gedanken und sich schon abgesetzt haben aus der Beziehung, bevor man handelt. Reicht jetzt auch schon. Aber Du hast ja den aktiven Betrug schon angefangen. Also so schnell wie möglich beenden, entweder das mit X oder das mit Deinem Partner.

MUSS man unbedingt in einer Beziehung sein, also MUSS unbedingt die Bez. mit X klappen, um festzustellen, dass Deine jetzige Beziehung für Dich nicht mehr stimmig ist?
Frage: Willst Du Deinem Partner bis an Dein Lebensende treu sein, liebst Du das Leben mit Deinem Partner, dass es Dich die nächsten ... 70 Jahre glücklich machen wird? Wenn nicht, bräuchtest Du X nicht mal, um Dich gegen die Beziehung mit Deinem Partner zu entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #9
Bin es noch einmal mit Ergänzungs - Kommentaren:
ich habe mich aus verschiedenen Gründen nicht von ihm getrennt, habe mich aber nach 20 Jahren Ehe in einen anderen Mann schwer verliebt, was zur Trennung und Scheidung geführt hat).
Vor solchen Frauen habe ich Null Respekt!
Warum haben Sie ihrer neuen Liebe nicht gleich die Wahrheit gesagt? Aus Angst, dass er die Beziehung beendet? Weil Sie sich nicht sicher waren, ob ihr zusammen passt und die Beziehung langfristig währen kann?
Neue Liebe, bei F+? Ist F+ = Liebe, das ist mir jetzt ganz neu!
Sie müssen aber ihrem langjährigen Partner nicht erzählen, dass Sie dieses Doppelleben seit 2 Jahren führen. Sagen Sie einfach, dass Sie sich in einen anderen Mann verliebt haben und diese Beziehung mit ihm deswegen beenden wollen.
Schwach verl + betr! Arme Männer, die sich so verar lassen!
Wenn er Sie wirklich liebt
Das hat doch mit Liebe nix zu tun!
Würde meine Freundin mir eine offene Beziehung vorschlagen, ist der Kontakt sofort und zwar für immer beendet, Punkt. Frage mich gerade wieder einmal, wie man so emotionstod und so emotionsinsolvent werden konnte und sein kann!!
 
  • #10
Es ist kein Film, nicht Hollywood, nicht Inga Lindström, wo am Ende die Beiden zusammen in den Sonnenuntergang gehen.

Es ist Projektion - Du hast erne Partnerschaft, die ist Dir fade geworden.
Dann bist Du einem begegnet, mit dem Du Dir über den Kontakt virtuell 2 Jahre eine Scheinwelt aufbauen konntest. Die Flucht vor dem Alltag, Phantasie, Träume, der perfekte Mann.
Jetzt war es schon so verklärt, dass Du die Realität beim neuen Treffen gar nicht gesehen hast.

Es ist kein Film. Trenne Dich von Deinem Partner, es ist seit 2Jahren vorbei.
Schenke dem Anderen reinen Wein ein und dann lernt Ihr Euch, falls er noch mag, kennen.
Mit dem Risiko, dass es nicht hält, weil viel zu viel Projektion und Phantasie.

W,50
 
  • #11
Beende Beides.
Und lerne erst mal Dich selber und Deine wahren Bedürfnisse richtig kennen.
 
  • #12
Beende Beides.
Und lerne erst mal Dich selber und Deine wahren Bedürfnisse richtig kennen.
Absolut das einzig Wahre und das einzig Richtige, alles andere ist reine Schuhflickerei!! Leider weißt du nicht, was für dich stimmig und gut ist, deshalb gehst du von einer Problembeziehung in die Nächste, werde aufrichtig, authentisch und treu für dich selbst erstmal! Bleibe mal ein Jahr ohne Mann und übe dich in Selbstreflektion!!
 
  • #13
Ich kenne das. Ich habe vor einigen Jahren das gleiche erlebt. Ich war verheiratet, lernte jemanden kennen und ich verliebte mich irgendwann. Meinem Mann gegenüber habe ich die Beziehung zum anderen immer heruntergespielt. Der andere wusste Bescheid. Es ging gute 3 Jahre so. Es endete in eine Katastrophe ! Der andere beendete die Affäre, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Ich beichtete meinem Mann sofort alles und verließ ihn, ich zog ins Gästezimmer, weil ich leider so schnell keine bezahlbare Wohnung fand. Es hat mich in eine monatelange Depression gestürzt, ich habe versucht mich auszuhungern, aß nicht mehr, trank kaum noch was, ich wollte mich kaputt machen ! Mein Mann hat zu mir gehalten und hätte alles vergessen. Ich wollte aber nicht mehr. Hatte erkannt, dass ich bei ihm nicht glücklich werde könnte.

Werde dir ganz schnell klar was und wen du im Leben willst. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende !
 
  • #14
ich habe mich aus verschiedenen Gründen nicht von ihm getrennt, habe mich aber nach 20 Jahren Ehe in einen anderen Mann schwer verliebt, was zur Trennung und Scheidung geführt hat)
Ich werde nie verstehen warum man in einer Beziehung bzw in einer Ehe unglücklich sein kann und sich nicht trennen kann. Ich würde auch nie mit einer Frau eine Beziehung anfangen die sich nicht trennt und eine Zeit lang alleine war.
 
  • #15
Schlage Deinem Freund doch eine offene Beziehung vor. Er hat bestimmt auch schon Lust auf sexuelle Abwechslung. Es wird es mit einiger Wahrscheinlichkeit auch für sich als Befreiung sehen.
Oh seit wann gibt es in diesem Forum einen Hellseher, der wissen will, dass der Freund Lust auf sexuelle Abwechslung hat, ganz bestimmt sogar? Bitte nicht gleich von sich auf andere schliessen!

Zu FS, du kannst offensichtlich keinen einzigen Tag alleine sein deswegen behältst du deinen Freund während du den anderen testest und herausfinden möchtest ob er doch für eine neue Beziehung taugt. Solange du keine Gewissheit und Sicherheit hast in Bezug auf den neuen führst du dein Doppelleben weiter.

Ich frage mich, warum du dich nicht von beiden trennst und eine Zeit lang alleine lebst, und ich selbst besser kennen zu lernen und zu wissen was du wirklich von einem Mann und eine Beziehung möchtest. Niemand ist am Alleinerben gestorben, denn wir sind auch mit dieser Fähigkeit ausgestattet mit uns selbst zufrieden zu sein und Erfüllung im Leben zu finden. Es gibt nichts spannenderes als sich mit sich selbst zu beschäftigen und sich kennen zu lernen und sich auch neuen Hobbys zu Whitman und Neues auszuprobieren. Erst dann ist man wirklich reif für eine wunderschöne Beziehung mit guter Qualität. Mit jemandem zusammen zu sein, den man nicht braucht aber liebt und der eine Bereicherung im Leben darstellt.

Es scheint so, wie wenn du es mit dir selbst nicht aushalten oder dich selbst nicht leiden kannst. Und dabei sind wir es Menschen, die immer mit uns selbst leben müssen!