G

Gast

  • #31
M37
Frauen scheinen gern auch mal was alleine zu machen. Ich denke Männer bleiben lieber zu Hause als alleine ins Theater, Kabarett oder Museum zu gehen. Mit einer Frau zusammen bin ich für fast alles zu begeistern aber alleine ist das oft nicht so toll.
 
G

Gast

  • #32
Heißt dass dann außerdem nichts machen, oder nichts machen, woran eine Frau dann Interesse hätte /teilnehmen würde?
Fernsehen oder PC-Spiele, aber für einige auch (Renn-)rad fahren oder wandern oder in die Kneipe gehen sind dann Sachen, welche sie alleine oder mit Kumpels machen würden und so erst gar nicht erwähnen - oder vielleicht erwähnt wurden und als "Nichtaktivitäten" überhört wurden.
 
G

Gast

  • #33
Die FS

Es ging mir speziell um Männer, die einen entspannten Job ausüben, nicht mehr als 30 Std. arbeiten (wollen!) und trotz viel Freizeit nichts nettes unternehmen wollen. Mit Unternehmungen meine ich keine Party/Disco! sondern einfach nur draußen spazieren gehen, die Natur genießen, abends schön Essen gehen, mal ins Kino oder Theater/Musical, oder am freien Wochenende tolle Ausflüge ins Grüne machen, ein bißchen Sport treiben, z.B. Radtouren, Jogging oder an die See/ans Meer fahren. Solche Dinge meine ich mit schönen Unternehmungen.
QUOTE]

Ich arbeite und wohne in Muc und kenne keinen einzigen Mann zwischen 25 und 50, der nicht mind. 40 Stunden die Woche arbeitet, sie verdienen nicht alle gleich viel, haben aber alle ein auskömmliches Einkommen. Ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber offensichtlich konzetrieren sich da die "Faulenzer und armen Schlucker".
 
G

Gast

  • #34
Es hat doch jeder ein Recht, sein Leben selbst zu bestimmen und seine Freizeit nach seinen Wünschen zu gestalten.
Ich verstehe gar nicht, warum Du Dich aufregst. Die Männer sind anders als Du, aber nicht schlechter. Such Dir einen, der so tickt wie Du und fertig, wo ist das Problem?
 
  • #35
Hallo FS, jetzt melden sich natürlich Männer, die ja so viele Interessen haben. In meinem Freundeskreis ist es im Prinzip genauso wie Du es beschreibst: Stillstand... Es wird nichts mehr aktiv unternommen, keine Hobbys mehr außer Bier trinken und Computerspiele spielen.
Aber vielleicht ist es gar nicht so schlimm und die Männer, die Du kennenlernst, bloß bestimmte Details verschweigen? Würde ich in meinem speziellen Fall machen, weil meine Interessen ein wenig ungewöhnlich sind und meiner Erfahrung nach die Frauen eher abstossen würden (denke ich zumindest). Ich interessieren mich z.B. für die Elektronik und baue verschiedene Schaltungen nach, würde es Dich interessieren, dass ich z.B. eine digitale Uhr gebaut und programmiert habe, oder einen Hochspannungsgenerator und es hat mir Spass gemacht, damit zu spielen?
An Arbeitstagen unternehme ich ehrlich gesagt gar nichts, außer Sport im Fitness-Studio und manchmal mit gleichaltrigen Verwandten ins Kino gehen. Am Wochenende gehe ich alleine in die Disco, nicht weil ich gerne tanze, ich tanze dort nämlich überhaupt nicht, sondern begebe mich auf diese Weise auf die Suche nach einer Frau, was immer ich unter der Suche verstehe, weil ich niemanden mehr da habe, mit dem ausgehen könnte bzw. meine wenigen besten Freunde vergeben sind oder, wenn wir doch zusammen ausgehen sollten, möchte ich nicht, sie beim Fremdgehen in ein Bordell begleiten, weil sie in letzter Zeit darauf scharf sind, aus welchen Gründen auch immer. Traurige Wahrheit - am Besten verschweigen, oder?
Jetzt lese ich ein Buch von Lisa Randall "Verborgene Universen" über verborgene Dimensionen, Multiversen und Branenwelten, Relativitätstheorie und andere Dinge, von denen ich auch keine Ahnung habe und nie verstehen werde, aber es interessiert mich irgendwie und ich lese es und ehrlich gesagt, ich tue es nicht nur lesen, sondern notiere mir interessante Passagen und schreibe sozusagen eine Art Konspekt - langweilig, oder? Am besten auch verschweigen. Ich würde auch verschweigen, dass es z.Z. nicht das einzige Buch ist, was ich gerade lese, es gäbe noch ein anderes Buch und eine Zeitschrift...
Ich könnte noch etwas zu meiner sportlichen Aktivität schreiben, aber ich glaube, es würde auch nicht gut ankommen. Zusammengefasst kann ich vielleicht erwähnen - eine Frau hat es mir direkt gesagt - ich solle mich selbst lieben lernen. Du verstehst es vielleicht besser, was sie gemeint haben könnte, sie hat mit mir ihre Freundschaft beendet und ich habe auf mehr gehofft. Ich bin aber kein Bodybuilder o.ä., ich bin ein ganz normaler Kerl, ernähre mich auch normal und treibe regelmäßig Sport, aber nichts besonderes, einfache Grundübungen wie Kneibeugen, Bankdrücken, Klimmzug, Joggen oder Parcours laufen draußen.
Vielleicht ist dieses "sich selbst lieben" genau das, was die Männer machen, die Du kennenlernst, und deswegen findest Du sie unterbewußt attraktiv, weil Frauen eben nur mit solchen Männern Beziehungen haben können?
 
G

Gast

  • #36
Es gibt eben Menschen mit unterschiedlichem Antrieb. Manche powern durch, andere lassen sich hängen, und in jeder Gruppe wird es Zufriedene und Unzufriedene geben. Zerbrich Dir nicht den Kopf darüber, verstehen wird man die andere Seite sowie nicht.

Frag Dich lieber, warum Du auf so viele Menschen einer Dir entgegengesetzten Lebenseinstellung triffst, dass Du diese Erfahrung beinahe auf die ganze Gruppe ausweitest.

Dazu wurde hier schon genug gesagt. Dein Beuteschema und die Verfügbarkeit ab über 30 sind die wahrscheinlichsten Antworten.
 
G

Gast

  • #37
Ich wünsche mir einen Mann, der ähnlich tickt wie ich. Stattdessen ziehe ich nur noch arme Schlucker an. Wie kommt es, dass es offenbar immer mehr von dieser Sorte Mann gibt? Die nichts aus ihrem Leben machen und viel zu bequem sind. Warum verhalten sie sich so?
Du beschreibst DIch als erfolgreiche (studierte) Frau und DU suchst nach einem männlichen Pendant. Du willst aufschauen oder zumindest auf gleicher Höhe einen Mann. Nur davon gibt es nicht allzu viele. Und diejenigen, die Deine Wünsche erfüllen, haben die riesige Auswahl an Frauen in Deiner Kategorie und daten auch gerne nach untetn (Arzt - Krankenschwester). Mit anderen Worten: Es wird eng. Dieses Schicksal teilst Du mit velen anderen Akademikerinnen und das ist auch der Grund, warum gerade diese Frauen entweder sehr spät Mutter werden oder aber gar nicht. Eine echte Lösung ist nicht in Sicht, außer Du datest nach unten und arrangierst Dich mit den Männern, die Du leidlich beschreibst oder landest doch einmal den Glücksgriff.

Das Phänomen, das Du beschreibst, ist längst bekannt. Die Problemfälle auf dem Partnermarkt sind junge und/oder mittellose Männer und alte und/oder hochqualifizierte Frauen. (Pyramidenproblem)
 
G

Gast

  • #38
Also die Zeiten wo ich jedes Wochenende auf Achse sein musste sind vorbei. Ich bin froh wenn ich mal ein Wochenende habe wo absolut gar nichts anliegt.

Nicht sauber machen, nicht Essen kochen zu müssen, niemanden treffen zu müssen, sondern nur rumgammeln kann und das machen kann was ich will.
Ich bin mitte dreissig und ich brauche keine 20 jährige mehr die jedes Wochenende auf die Piste will!

Wenn eine potenzielle Partnerin damit ein Problem hat, dann ist das Ihr Problem nicht meins, kommt halt die nächste. ^^
 
G

Gast

  • #39
dito....
man gestaltet Freizeit so, wie man sie für sich angenehm findet.
Da braucht man auch keine Menschen, die einem erzählen wollen, was gut ist.
Das weiss man für sich selbst !

m,43
 
  • #40
Hi Fs

nun, muss am Biotop liegen in dem Du lebst. Ich kann das weder bei meinen kindern, Ihren Freunden oder in meinem Bekannten-und Freundeskreis so beobachten.

Eher im Gegenteil, viele finden schwer einen partner weil Sie zu aktiv sind.

Nur, vergess es jemanden zu einem aktiven Leben überreden zu wollen, klappt nie. Hol Dir einen der genauso ist. Zu finden bei EP und in diversen Vereinen.

Ich hab immer eine Frau gesucht die so aktiv und Zielstrebig ist wie Du. Und gefunden!

@24

Auch ich habe Weiterbildungen hintermir und den Arsch aufgerissen und am Ende sitzt einer vor mir als Chef, der nicht einmal irgendeine Qualifikation hat, nur weil er seinem oberen Chef nicht wiederspricht.
........@ FS, auch ich finde keine Partnerin und ticke auch so wie Sie.
Mit Verlaub, tust Du nicht. Du memmst hier rum und lamentierst Dir einen weg. Die anderen sind schuld. Sei ein Mann und such Dir einen Chef der schätzt was Du kannst und tust. Die gibts nämlich auch. Kleiner Tip- such Dir die Unternehmen aus die erfolgreich durch die letzten Jahre gegangen sind- die haben zumeist auch besseren Chefs weil die Menschen den Unterschied machen.
 
G

Gast

  • #41
Bist Du da so sicher? Das hängt sehr von der Situation ab - Ich mache nix, das kann heißen
Freitag abend bin ich bei Freunden zum Abendessen, dann haben wir unsere Schafkopfrunde, Samstag ist Hausputz und Waschen, Einkaufen, dann gehe ich joggen und bastle an meiner Modellbahn (peinliches Hobby, sagt man einer Frau lieber nicht... ;-)), Sonntag ist Kirche, dann Mittagessen bei Mami, Kaffee mit Omi und abends gehe ich vielleicht noch mit einem Kumpel was trinken....

Auf die Frage: Was machst Du am WE - würde ich sagen: Nix besonderes, chillen, ..... was machst denn Du?


m/32
 
G

Gast

  • #42
Ich hege schlichtweg die Vermutung, dass solche Sachen gern mal übersehen werden oder auch schlichtweg nicht kommunziert werden. Grundsätzlich finde ich hat jeder Mensch das Recht auf Faulheit, Interessenlosigkeit und Langweile. Ich denke das muss jeder selber entscheiden. Wenn ich von mir ausgehe, hab ich immer gern so Phasen die sich Abwechseln. Es gibt Monate da bin ich kaum daheim und ständig unterwegs. Es gibt Phasen da bin gern ein Stubenhocker, da beschäftige ich mich gern mit geistigen Interessen, abseits des Berufs.

Was mir übel aufstößt ist das man kaum einen potentiellen Partner kennenlernen kann ohne das man Augenblicklich gläsern wird. Ich schätze lieber das "langsame" kennenlernen. Kann es auch sein dass diese Männer nicht gleich alles über sich Verraten wollen?

Nuja... ein weiterer Punkt der mir immer wieder hier im Forum auffällt, besonders in den "Heulthreads". Wenn ich den Eröffnungspost so lese, klingen die immer gleich. So kurz zusammengefasst...

Frau: Attraktiv, aktiv, erfolgreich, Singel, glücklich, viele Intressen, Sportkanone, Soziales Netzwerk... ich will dem nicht widersprechen oder was anderes behaupten. Warum seid ihr hier immer so am rumflennen und difamierend gegenüber Männern. Hey gibt auch so noch tolle Männer die Singel sind. Muss ja nicht alles perfekt sein bei Männern. Ist im übrigen auch nicht bei euch Damen ;-) Und die ach so tollen Exemplare von Männern die schon vergeben sind, kochen auch nur mit Wasser. Sind vllt. nur geübter als andere.