G

Gast

  • #1

Wie kann ein Mann nach "seelischer Nähe" so einfach umschalten?

Hallo,

vielleicht können die Männer mir hier ein wenig bei meiner inneren Aufklärung helfen.

Ich habe einen Mann (47) (berufl.) kennen gelernt. Wir haben uns nur kurz gesehn und haben spontan eine Tasse Kaffe getrunken, war aber recht unruhig, weil ständig beide Handys geklingelt haben. Dann war das Projekt vorbei und ich dachte schade, dass wir unseren Kontakt nicht vertiefen konnten. Zwei Tage später erhielt ich eine SMS, dass es auch schade fand ob wir uns nicht mal sehen könnten. Hat mich gefreut. Daraufhin entstand reger Telefonkontakt dazwischen viele SMS.

Wir sind beide frisch getrennt, wobei seine Frau noch bei ihm und den Kindern im Haus wohnt. Wir beide haben mit unseren Ehepartner einiges erlebt (Alkohol, Deppressionen...) alles in allem bei keinem einfach. Wir beide sorgen uns sehr um unsere Kinder.

Am WE war er dann weg beim Arbeiten für 3 Tage, weg von Frau und Kindern. Unser Telefonkontakt weitete sich in diesen Tagen absolut aus, wir telefonierten in jeder seiner Pausen und schrieben dazwischen wieder, bis 2.00 Uhr Nachts. Wir kamen mir auf fast 9 Stunden Telefonate. Wahnsinn! Wir waren uns sehr "nahe" und haben über Gott u.d. Welt gesprochen.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt, fast ein wenig wie frisch verliebt. Er auch, er sagte diese Telefonate kamen ihm vor wie eine halbe Stunde und er fühle sich wie 15. Wir haben auch ein wenig geflirtet, sehr zaghaft aber doch.

In der letzten Nacht, dann kam von ihm das Thema "Wie geht es weiter?". Wir beide waren uns einig, dass dies im Mom. der falsche Zeitpunkt ist und wir ja beide nicht auf der Suche nach einem neuen Partner wären. Aber ich sagte schon auch, dass es schade ist, wenn wir den Kontakt nun abbrechen und dass mir was fehlen wird, aber auch dass ich nicht verletzt werden will und ich schon die Gefahr sehe, dass ich mich verlieben könnte (war vielleicht zu erhlich??) Er bestätigte dies und sagte, wir sehen uns bestimmt nochmal, da ist er sich sicher.

Am Tag seiner Heimreise, kam morgens noch eine Nachricht dass er mir für die schöne Zeit danke und sendete mir noch einen Dicken Kuss :) .

Ich habe nur kurz mit einem *seuftz*geantwortet

Eigentlich dachte ich nicht dass unser Kontakt abbricht, zwar weniger wird, ist ja eh klar. Aber ganz abbrechen wollte ich dies eigentlich nicht. Mir taten die Gespräche über unsere gleichen Probleme sehr sehr gut und ihm auch. Sowas kann ja auch freundlschaftlich bleiben, oder?

Nun ist seit 3 Tagen Funkstille und das macht mich traurig. Wir hatten sehr viel gemeinsam und waren auf einer Wellenlänge. Klar passt der Zeitpunkt nicht, aber wenn es dann doch so stimmig ist, schiebt man dass dann einfach bei Seite, weil der Zeitpunkt nicht passt - als Mann?

Können Männer über so viel Nähe einfach hin weg sehen? Bin ich ihm zu nah gekommen?
Was denkt er ?

Vielleicht kann mir ein Mann sagen, was passiert ist?
Oder ob ich nochmal nachhaken soll?

Vielen lieben Dank!!

w39
 
  • #2
FS, ich würde sagen, dass er das Flirten mit die genossen hat, aber wollte eine unverbindliche Bettgeschichte oder ist mit seiner Beziehung noch nicht so weit, dass er diese beenden möchte, bzw. zieht das gar nicht in Betracht. M43
 
G

Gast

  • #3
Zwei Tage später erhielt ich eine SMS, dass es auch schade fand ob wir uns nicht mal sehen könnten. Hat mich gefreut. Daraufhin entstand reger Telefonkontakt dazwischen viele SMS.
[...]
Unser Telefonkontakt weitete sich in diesen Tagen absolut aus, wir telefonierten in jeder seiner Pausen und schrieben dazwischen wieder, bis 2.00 Uhr Nachts. Wir kamen mir auf fast 9 Stunden Telefonate.
[...]
Am Tag seiner Heimreise, kam morgens noch eine Nachricht dass er mir für die schöne Zeit danke und sendete mir noch einen Dicken Kuss :) .

Ich habe nur kurz mit einem *seuftz*geantwortet
Euer Kontakt war, bis auf das eine kurze Kaffeetrinken, rein virtuell, ganz unwirklich, eine Phantasie, ein Traumgebilde, eine Schimäre. Es gab keine Nähe zwischen euch, es gab nur Stimmen am Telefon und geschriebene Nachrichten. Nun ist diese Fata Morgana vorbei, denn mehr war es nicht.

Übrigens: weiss seine Frau, dass er von ihr getrennt lebt? Wahrscheinlich ist er ganz normal verheiratet und wollte ein bisschen Spiel und Abwechslung.
 
G

Gast

  • #4
Ich finde seine/resp. eure Entscheidung richtig. Ja er will sich zurückziehen und sein Leben neu ordnen. Ohne Anhang im Moment. Er ist ja noch nicht richtig getrennt, geschweige denn frei und geschieden. Dies wird noch ein längerer Weg. Er hat entschieden, diese Weg ohne dich zu gehen und ich finde dies eine sehr "erwachsene" Entscheidung.

Zudem sollte der Aufbau einer neuen Liebe meines Erachtens nicht darauf aufgebaut sein, dass man sich über seine Probleme mit dem Ex austauscht, jedenfalls nicht ständig.

Und ja, vielleicht wäre alles stimmig, wenn ihr euch in einer anderen Zeit und Situation kennengelernt hättet.

Lass ihn, wenn auch schweren Herzens, ziehen für den Moment.
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,

was er denkt, wird Dir wohl niemand sagen können.... Warum schickst Du ihm nicht einfach eine sms mit "Wie geht es Dir?" Ohne Küsse oder weitere Liebensbekundungen (die bei einem rein freundschaftlichen Verhältnis ja auch nicht da wären).
Wer weiß, was gerade bei ihm los ist, ich würde es zunächst erst einmal nicht persönlich nehmen. Schalte einen Gang zurück und freue Dich darüber, dass Du einen tollen Menschen kennen gelernt hast. Alles weitere wird sich zeigen.
 
G

Gast

  • #6
Falls ihr wirklich passen solltet, werdet ihr auch Kontakt behalten. Der Drang ist dann zu stark. Es gibt zwar tatsächlich unpassende Momente, aber die könntet ihr ja auch gemeinsam meistern.

Es kann auch sein, dass er denkt, Du willst es nicht. Manche Deiner Äusserungen lassen darauf schließen.

Gib ihm ein paar Tage und dann schildere ihm einfach, was Du hier beschrieben hast. Es könnte ihm ähnlich gehen. Falls nicht, ist es auch eine Form der Klärung und Du hast die Möglichkeit ihn abzuschließen.

Aber ganz so schwarz, wie meine Vorschreiber sehe ich das nach Deiner Beschreibung nicht.
 
G

Gast

  • #7
Warte mal ein paar Tage der meldet sich. Ich glaube nicht das er sich nur ausquatschen wollte.
Möglicherweise hast du einen tollen Eindruck hinterlassen, das wird ihm emotinal berührt haben.
Und die Hauptrolle kannst du (noch) nicht in seinem Leben spielen.Melden würde ich mich nicht, die Möglichkeit dich zu erobern solltest du ihm geben.
 
G

Gast

  • #8
Würde auch mal so 1-2 Wochen abwarten.
Denke auch, dass er sich wieder meldet ;-)
Die kommen doch alle zurück!
Vielleicht hat es ihn auch etwas vor den Kopf gestoßen, dass Du nach den intensiven Telefonaten sagst, dass ihr ja nichts miteinander haben könntet!?
Wer weiß!?
Aber er wird nicht so viele Angebote von anderen Frauen haben, die dazu noch so viel jünger sind.
Das wird sicher noch nicht zu Ende sein.

w,40
 
G

Gast

  • #9
Gebe ihm Zeit und DIR auch!
Nutze diese Kontaktpause, um dich selber fragen, was DU willst!
Ich hoffe, dass alles gut wird für dich - ob mit oder ohne ihn.
Schreib mal, was passiert ist!
 
G

Gast

  • #10
Deinen Ausführungen nach zu urteilen, würde ich Gast # 3 zustimmen. Kümmere Dich jetzt auch besser um Deinen Kram und bleib ihm einfach erstmal nur gewogen. Viel Glück! m39
 
G

Gast

  • #11
Hallo, auch ich wünsche Dir viel Glück, aber sei sehr vorsichtig! mir ist was ähnliches passiert, ich var schon ein paar Monate "getrennt leben" und Er lebte "noch mit seiner Frau und Kindern" zusammen. Wir fühlten auch so viele Gemeinsamkeiten und es entwickelte sich eine tolle Beziehung. Aber es war definitiv zu früh (für ihn). Unbewusst gleitete ich so eben genau in eine "Affaire" Position. Und eine solche Beziehung kann sich nur sehr schlecht natürlich weiterentwickeln. Als seine Frau sich dann tatsächlich scheiden liess, da wollte er dann erst mal fühlen wie es ist alleine zu sein, sich neu umschauen etc. Da passte ich dann nicht mehr hinein. Ich habe mal so 'rumgelesen, meine hier beschriebene Version ist leider doch sehr häufig. Mein Rat, sei sehr sehr vorsichtig. Also eher nicht weiter, würde ich raten. Es kann viel Leid entstehen, für mehrere Beteiligte, ohne dass man es will. Eventuell versuche die Situation zu jeder Zeit so realistisch wie möglich einzuschätzen, und stelle deutlich Deine Ansprüche. Viel Glück!
 
G

Gast

  • #12
Hallo FS,
vergiss die "seelische Nähe"! Der Mann ist in emotional aufgewühltem Fahrwasser. Er hat zweifelsfrei die Kommunikation mit dir genossen, denn sonst hätte er nicht Stunden mit Dir kommuniziert - nicht nur über SMS, Whatsapp oder ähnlichen Kram, der formal auch unter "Kommunikation" fällt.
ABER: daraus viel mehr abzuleiten ist verfrüht! Warning! Männer ticken halt anders und lauf nicht in die "ich versteh alles und er braucht halt nur zeit"-Falle. Immerhin hast Du schon den Abbruch der Kommunikation nicht erwartet.
Er sortiert sein Leben und das kostet Zeit, wenn man(n) nicht von seiner Frau zu einem Trostobjekt hüpft. Mach nicht den Fehler vieler Frauen, Dein Leben in abwartender, hoffender Position darauf auszurichten.

Mein Rat, wenn Du wirklich an im interessiert bist (no risk, no fun): schreib ihm in 3 Monaten eine SMS.
Dann wirst Du sehen, wie er reagiert.

Gruß, viel Glück, w/49
 
G

Gast

  • #13
Hallo zusammen,

hier die FS.

Vielen Dank für die aufmunternden und auch realistischen Einschätzungen.

Ich konnte es dann doch nicht ganz lassen und habe ihm nach 3 Tagen dann noch nochmal eine SMS geschrieben. Einfach nur wie es ihm geht und dass ich seinen letzten Satz nicht verstanden habe.
Darauf haben wir nochmal telefoniert und wie es zwischen Männern und Frauen so ist, es gab ein Missverständnis. Er dachte ich will keinen Kontakt mehr.

Nun telefonieren wir wieder mehrmals täglich, was ich immer noch sehr schön finde.
Wir reden über Gott und die Welt und nicht mehr viel über unsere Ex Partner.

Wie das weiter geht und was daraus wird, weiß keiner. Aber vielleicht ist eine Freundschaft wie wir dies im Augenblick haben vielleicht ein Anfang.

Ob er nicht doch mit seiner Frau noch glücklich ist und mir nicht ganz die Wahrheit sagt, ist natürlich auch möglich. Aber ich kann ja nicht gleich am Anfang so misstrauisch sein.

Ein bisschen Angst habe ich davor, sollten wir uns doch nochmal sehen, dass der "Zauber" und diese "Vertrautheit" irgendwie bei einem Live-Gespräch weg ist, oder zu Unsicherheiten und damit zu Veränderungen in unserer Beziehung führt. ICh fände das schade, so wie es im Moment ist, ist es schön.

Klar ticken Männer anders als wir, hat sich hiermit wieder gezeigt. Natürlich kann ich mich jetzt auch hoffnungslos verlieben und er eben nicht. Aber es wäre viel zu Schade diesen Kontakt nun abzubrechen und nach so kurzer Zeit überhaupt nicht zu sehen in welche Richtung es gehen könnte. In unserem Alter hat jeder eine Vorgeschichte, da ist es fast nie einfach.

Noch eine Frage an die Männer: Können Männer durch eine reine "Gesprächsbeziehung" wie diese Gefühle entwicklen? Oder muss da in einem frühen Stadium immer was körperliches dabei sein?

DANKE nochmal fürs Antworten!
 
G

Gast

  • #14
Wie Gast 2 schon sagte, dann könnte sich bei ihm auch um reine Phantasie handeln. Vorsicht vor solchen Männern, die sind morgen einfach im WorldWideWeb verschwunden und du hast nie wieder Möglichkeiten, sie zu erreichen! Daher würde ich, wenn ich so starkes Interesse habe, da sehr bewusst zurückhaltend vorgehen und mit ehrlichen Gefühlen aussprechen aufpassen. Gut wäre, rauszufinden, wie du ihm sonst noch nahe sein kannst, außer übers Internet. Wohnt er in der Nähe? Wo geht er abends weg? Vermeide offenkundige Schwärmereien und versuche erstmal ihn andersweitig ihn kennenzulernen.
 
G

Gast

  • #15
Hier nochmal die FS:

mittlerweile würde ich ihn doch nochmal gerne sehen.
Die Telefonate sind immer noch sehr schön und ich freue mich wenn das Telefon läutet.

Aber ich denke man möchte dann doch irgendwann wissen ob es auch LIVE so ist wie am Telefon.

Was denkt ihr? Würde ich ihn mit einem Wunsch nach einem Treffen "überfahren"?
Die Situation ist schwierig, aber auch bei einer Freundschaft möchte ich den Menschen schon ab und an mal sehen. Nicht für irgendwelche Körperlichkeiten, einfach um zusehen wie es ist. Ob es dann auch noch so intensiv sein kann/ist. Ich möchte ihm in die Augen sehen und vielleicht sogar mal gemeinsam Schweigen, kann ja auch schön sein.

Soll ich fragen? Und wenn ja wie?

DANKE
 
G

Gast

  • #16
Die Situation ist schwierig, aber auch bei einer Freundschaft möchte ich den Menschen schon ab und an mal sehen. Nicht für irgendwelche Körperlichkeiten, einfach um zusehen wie es ist. Ob es dann auch noch so intensiv sein kann/ist. Ich möchte ihm in die Augen sehen und vielleicht sogar mal gemeinsam Schweigen, kann ja auch schön sein.
Oh no no no no
Freundschaft macht grade aus, dass - egal was ist - man da anknüpft, wo man aufgehört hat. Man muss sich nicht sehen, um Freunde zu sein.

"ob es dann noch so intensiv ist" - hast du Dir diese Frage jemals bei Freunden gestellt?
"ich möchte gemeinsam Schweigen" - tutst Du das mit Deinen Freunden und vergehst vor Glück?

Sei wenigstens ehrlich zu Dir. Du willst mehr als Freundschaft - und er wird es merken und sich rausziehen. Lass ihm Zeit!

w,49
 
G

Gast

  • #17
Wie kann ein Mann nach "seelischer Nähe" so einfach umschalten?


Wo war denn da jetzt die seelische Nähe??

Nur weil ihr dauernd smsst, telefoniert und ähnliche Lebensansichten habt ihr noch keine seelische Verbindung..

Die zeigt sich in Taten zu dem was sagt..

Weisst Du solche Gemeinsamen Gesprächvorstellungen sind bei getrennten mit Kindern immer sehr schnell gefunden und in der breiten Masse sind das immer ganz ähnliche Verbindungen.-.

Meist scheitern diese Beziehungen jedoch wieder an der "praktischen Umsetzung" dieser Gespräche und Gemeinsamen Vorstellungen.

Meiner Meinung nach interpretierst Du da viel zu viel hinein ohne irgendwelche Handfesten Grundlagen zu Haben.. Ich wart noch nicht körperlich intim, Du weisst noch nicht mal ob die Story mit seiner Frau stimmt..

Du kennst ihn nicht in der Praxis , nicht im Alltag...

Wenn ihr derzeit keine Beziehung führen wollt/könnt....und die Gesprächsthemen weniger werden oder sich wiederholen wird es wahrscheinlich auf Sex oder Cut hinauslaufen...

m47
 
G

Gast

  • #18
Du sprichst von "seelischer Nähe" wie voon einem wissenschaftlich nachweisbaren Naturphänomen wie Eletrizität oder Megnetismus. Dabei ist es etwas, was ausschließlich (!) in deinem Kopf, deinen Emotionen, stattfindet.
In deinen (!). Und offenbar ist es in seinen etwas anders.