G

Gast

Gast
  • #32
Ihr Frauen habt manchmal schon einen Knall :) Was ihr Euch da ausdenkt wissen wir Männer doch gar nicht zu würdigen und legen auch nicht solchen Wert drauf. Und wenn wir doch begeistert tun, dann weil wir wissen was Ihr Euch für Mühe gemacht habt und wie sehr es Euch verletzten würde, wenn wir zugeben würden, dass uns die Tischdeko am A... vorbei geht.

Nichts für ungut, ihr seid alle prächtig! :)

Mir lag das auch schon auf der Zunge. Laut FS sind hauptsächlich die Männer gefragt, wie sie sich wohlfühlen, stattdessen antworten die Frauen, wie sie es gerne hätten, und dazwischen liegen einfach Welten, wenn man z.B. baudelaires posts und die der 7 Gänge Fraktion vergleicht. Aber auch das werden die Frauen nie begreifen LOL. Ausserdem scheinen mir die meisten hier zuviel Unterschichtenfernsehen auf rtl2 oder vox zu sehen. Tischdeko, Kerzen und 7 Gänge, die Hölle! Zum Glück sind Männer geduldig und wissen in solchen Fällen brav zu lügen:"das hast Du wunderschön gemacht Schatzi" grins.
 
  • #33
Leichte Küche, die lecker schmeckt. Kleine Portionen anbieten, aber davon reichlich möglich.
So kann Jeder selber bestimmen und kontrollieren, wieviel er essen will, ohne daß es schwer im Magen liegt. z.B. in kleine Schälchen o.ä. portionieren. Außerdem nette Spielerei, aus so vielen kleinen Schälchen zu naschen. z.B. Sushi Bars funktionieren ja ähnlich spielerisch.

Je größer die Menge/Portionen, desto eher, daß der Gast danach müde wird, beim verdauen.
Aber frau will ja danach auch was vom Gast haben, anstatt daß der müde auf der Couch liegt.
Also weniger pro Gang, und längere Pausen zwischen den Gängen.

Sich vorher beim Gast erkundigen, was er so mag, und ob er Vegetarier etc. wäre ?

Kerzenlicht und etwas Tisch-Deko. Dazu ein kleines Präsent am Platz, daß interessant verpackt ist. Als Andenken zum mitnehmen, für diesen Abend.
(Tischkarten mit kleinen Gedichten + Prosecco empfehle ich bei weiblichen Gästen)

Auch z.B. Teelichter in sichere Gläser oder sichere Teelichthalter, und im Raum verteilt aufstellen. Brennen ca. 4 Stunden lang.

Hintergrundmusik macht sich gut. Auf den Geschmack der Gäste achten, wenn bekannt. Es muß nicht immer klassische Musik sein. Auch sanfte Ambient/Chill out Musik o.ä. könnte dazu passen. Findet man sogar in größeren CD-Abteilungen in Kaufhäusern und Supermärkten. Oft etwas billiger als übliche CDs, aber trotzdem gut.
Weitere Musik: z.B. Bossa nova oder Smooth Jazz.. Am CD-Player etc. die automatische Wiederholung einschalten. Trotzdem die Fernbedienung griffbereit halten.

Das mag alles für einen männlichen Gast evtl. merkwürdig scheinen. Aber dadurch wird es für ihn erst recht unvergesslich. Mit all den vielen, verschiedenen Eindrücken.
Und hinterher wird er froh sein, daß es kein "typisch männliches" Essen war. Eben nicht "viel, deftig, fettig, etc." Und kein Alkohol zum runter spülen, allenfals dezent = weniger.
Und die Gastgeberin ist froh, daß er danach kein Verdauungsschläfchen braucht.

Fettig + Alkohol = großer Stress für den Körper beim verdauen. Dadurch zieht er die Kräfte aus anderen Bereichen ab = "Sparflamme" = Gast wird müde.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Was für ein Wahnsinn, ein 7 -Gänge-Menue auftischen zu wollen.
Wenn jemand keine Erfahrung damit hat- wie FS- klappt das trotz bester theoretischer Vorbereitung mit Sicherheit nicht. Stress pur!
Weniger ist manchmal mehr!
 
G

Gast

Gast
  • #35
Ihr Frauen habt manchmal schon einen Knall :) Was ihr Euch da ausdenkt wissen wir Männer doch gar nicht zu würdigen und legen auch nicht solchen Wert drauf. Und wenn wir doch begeistert tun, dann weil wir wissen was Ihr Euch für Mühe gemacht habt und wie sehr es Euch verletzten würde, wenn wir zugeben würden, dass uns die Tischdeko am A... vorbei geht.

Nichts für ungut, ihr seid alle prächtig! :)


Oh, da irrst du aber. Es gibt sehr viele Männer, die sehr viel Wert auf ein gepflegtes Essen legen.
Sowas klärt frau natürlich vorher, glaubst du, ich mach mir ie Arbeit für einen Mann, von dem ich weiß, dass er nur isst, damit er satt wird?
Sowohl mein Exmann als auch mein letzter Freund haben mir immer ganz ausführlich erklärt, was sie bei Geschäftsessen an Köstlichkeiten vorgelegt bekommen haben. Sie waren ausgesprochene Feinschmecker und ich weiß, dass ich beide mit einem Superdinner immer begeistert habe. Mein letzter Freund hat mich da sogar manchmal übertroffen.
Und eine Tischdeko musst du nicht so sehen wie im TV. Schon Platzsets, Servietten oder eine einzelne Kerze zählt zur Dekoration. Muss ja nicht verspielt und übertrieben sein, schlicht und eben männlich.
 
  • #36
Die Essen die mir in Erinnerung sind, waren ganz normal teilweise sogar mit bestellter Pizza, aber dafür mit viel Spaß.
Die extrem gut vorbereiteten Essen haben natürlich auch ihren Reiz aber kaum für einen romantischen Abend zu zweit, eher für gesellschaftliche treffen, da geht man zu zweit lieber gleich in ein Restaurant, weil es einfach entspannender ist. Je mehr schieft gehen kann, desto angespannter und erwartungsgetränkt ist die Atmosphäre.. also Stimmungstöter.
Ja vielleicht wenn man schon jahrelang zusammen ist und man nichts mehr "falsch" machen kann, dann geht so etwas, aber so lange noch alles neu ist, sollte man sich nicht unter Stress setzen.
 
  • #37
Ja vielleicht wenn man schon jahrelang zusammen ist und man nichts mehr "falsch" machen kann, dann geht so etwas, aber so lange noch alles neu ist, sollte man sich nicht unter Stress setzen.

Thomas! Welches Highlight am Morgen- ich kann Dir voll und ganz zustimmen!

Liebe FS, die Anleitungen zum "großen" Dinner hier sind ganz ausgezeichnet- aber mit wenig Erfahrung hör auf die Männer und treib weniger Aufwand.

Du bist wichtiger als das Essen!
 
G

Gast

Gast
  • #38
Was ihr Euch da ausdenkt wissen wir Männer doch gar nicht zu würdigen und legen auch nicht solchen Wert drauf. Und wenn wir doch begeistert tun, dann weil wir wissen was Ihr Euch für Mühe gemacht habt und wie sehr es Euch verletzten würde, wenn wir zugeben würden, dass uns die Tischdeko am A... vorbei geht.

Ich (Mann) weiss es sehr wohl zu würdigen. Es ist nicht jeder Mann gleich. Ich finde auch die Tischdekoration sehr wichtig und vor allem Kerzen.
Sehr schön bei ganzen Menues sind leichte Speisen.
Als Hauptspeise sind zumindestens Frauen immer sehr begeistert von Fisch.
Vielleicht ein Thunfischsteak (natürlich rosig), dazu Limonennudeln mit Basilikum. Als Vorspeise Ruccolasalat mit Parmaschinken, Parmesan und reduziertem Balsamico. Ein paar Sorten Antipasti und als Nachtisch creme brulee.
Aber vielleicht auch ganz anders. So habe ich einmal auf einem Berg, auf dem ein alter römischer offener Tempel steht, ein Dinner für zwei zubereitet. Ist natürlich ein wenig Arbeit, die Dekoration, das Essen und die Sitzmöglichkeiten zu transportieren. Damals gab es Antipasti mit Fisch, cous-cous-salat und gegrillte Filets mit Gorgonzola-Sauce. Als Nachtisch Tiramisu.
Es war zauberhaft. Im alten Tempel auf 1000m Höhe sitzen und beim Sonnenuntergang zu essen. Auch ein Picknick in den Tuillerien oder Eiffelturm ist fantastisch. Liebe ist schöööööön.
Und vergiss nicht: die Köchin muss Appetit auf mehr machen.
 
  • #39
Er war begeistert und wir hatten einen tollen Abend. Der Herr war übrigens promovierter Akademiker, falls die Elite wieder meint, es wäre zu einfach.

Ich habe, auf andere Art, oft "promovierte Akademiker" als Gäste bewirtet. Gerade diese waren begeistert von bodenständiger Küche! Deshalb rate ich der FS, sich an die ganz einfachen Menüvorschläge hier zu halten. - Schließlich sollst du dich, den Abend über, ausgeruht und entspannt deinem neuen Liebsten widmen können.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Oh, da irrst du aber. Es gibt sehr viele Männer, die sehr viel Wert auf ein gepflegtes Essen legen.
.
Auch ich gehe viel und gut Essen, auch ich stehe oft am Herd, und hab schon einige Frauen beim Kochen in die Ecke gestellt. Aber genau deshalb will ich zuhause keine Imitation von Top-Essen, zumal diese doch selten erreicht wird. Aber was bietet die Profi-Küche nicht, was man zuhause bieten kann? Und, falls überhaupt von Interesse: Was will der Mann wirklich? Und das ist vor allem echte Gemütlichkeit und Ungezwungenheit. Und Persönlichkeit punktet immer, nicht das verbiegen vor dem Mainstream.

Das beste was mir eine Frau mal vorgesetzt hat, war ein sensationeller Hamburger aus reinstem Tartar mit Salat und selbstgeschnitzten Kartoffelecken. Die Zutaten waren nur vom Besten, die Soßen perfekt. Das war ein überraschendes, einfaches und relativ schnelles essen, kreativ, jeder mag es und sowas bekommst Du einfach in keinem Sterne-Restaurant. Und dort wo Du einen Hamburger bekommst, bekommst Du nicht diese Qualität und nur Einheitspampe. Das Konzept ist war unschlagbar: Statt mit komplizierten Gerichten „Hochküche“ auf Heimküchenniveau abzusenken, hat sie Fast Food durch die Heimküche auf einmaliges Qualitätsniveau gehoben, womit man nur gewinnen kann. Das hat mir sehr imponiert, die richtige Mischung aus Kreativität, Pragmatik und Selbstbewußtsein, ohne sich dabei in Schickschnack und Schischi zu verrennen, das hatte Persönlichkeit.


[Mod.= Nebenthemen gelöscht]
 
  • #41
die richtige Mischung aus Kreativität, Pragmatik und Selbstbewußtsein, ohne sich dabei in Schickschnack und Schischi zu verrennen, das hatte Persönlichkeit.


[Mod.= Nebenthemen gelöscht]


Genau!
Wer mal Sterne- Küche genießen will, besucht doch lieber ein entsprechendes Restaurant. Beim romantischen Essen zu zweit, im heimischen Wohnzimmer, kommt es sowieso mehr darauf an, sich bei einfachen Gerichten sich verliebt in die Augen zu schauen.
 
  • #42
Beim romantischen Essen zu zweit, im heimischen Wohnzimmer, kommt es sowieso mehr darauf an, sich bei einfachen Gerichten sich verliebt in die Augen zu schauen.
Genau so sehe ich es auch. Bloß nicht übertreiben und angeben, sondern Euch selbst in den Mittelpunkt rücken. Es geht um Kennenlernen und Annähern, nicht um kulinarische Exzesse mit ewig viel Arbeit, die jede Stimmung rauben.
 
Top