G

Gast

  • #31
FS

@20... In meinem letzten Beitrag habe ich klar geschrieben, dass ich bereits daraus gelernt habe und nur noch einen lieben Mann an meiner Seite wünsche, der weiß was Respekt Toleranz bedeutet und ein Herz hat. Aber was soll ich denn machen, wenn ich von Anfang nur an die Macho/Blender Typen gerate?!

Ich vermute die 'lieben' Männer haben viel zu viel Schiss vor 'attraktiven' Frauen und versuchen es daher erst gar nicht.. online denken sie so einer Frau schreiben zich Typen, daher halten sie sich lieber zurück und im realen Leben denken die Männer so eine Frau ist sicherlich schon vergeben/verheiratet... daher werde ich von 'lieben' Kerlen leider weder angeschrieben, noch angesprochen.. und ich selbst bin leider auch zu schüchtern in natura einen Mann einfach so anzusprechen...
was wäre die Alternative?
Hallo FS,
direkt ansprechen ist gar nicht notwendig! Besser ist es die richtigen Signale (anlächeln, interessiert sein, Nähe suchen) zu senden und darauf zu warten das dein Gegenüber aktiv wird. Ich selbst gehöre eher zu den Schüchternen, werde aber aktiv sobald ich irgendein Signal erkenne. Ich achte daher sehr genau wie sich eine Frau mir gegenüber verhält und reagiere entsprechend. Das ganze funktioniert natürlich nur bei direktem Kontakt und lässt sich so bei einer Onlinebörse nicht umsetzen. Zum Schluss sein noch gesagt... die sogenannten "Blender" oder "Aufreisser" erkennt man oftmals schon daran, das sie auch ohne Signale aktiv werden.

Viel Erfolg
m36
 
G

Gast

  • #32
Man könnte solche Männer (ehrlich, respektvoll, tolerant, herzlich) m.E. erkennen, wenn sie auf den ersten Blick "unmännlich" wirken.

(m,51)
Na ich glaube, dass das auch nicht weiterhilft. Du, liebe FS, kannst und sollst Dich ja nicht verbiegen, aber vielleicht hilft es ein wenig, wenn Du Männer, die extrem auf Außenwirkung bedacht sind und keinerlei Aufgeregtheit beim Treffen zeigen, eher distanziert behandelst.

Letztlich kannst DU nur reagieren, indem Du bei Dingen, die Du nicht magst und die Dich irritieren, die Reißleine ziehst. Du kannst ja andere Menschen nicht ändern und Blender, sofern sie Handwerk gut verstehen, auch nicht ohne weiteres erkennen.

Das mitunter zu schnelle "Verlieben" liegt auch ein bisschen an diesem Medium, da dort die Fantasie mitunter Bilder malt, die noch gar nicht der Realität entsprechen. Das kann ich bis zu einem gewissen Grade sogar verstehen und muss noch nicht bedeuten, dass der Mann "einen an der Waffel" hat. In dem Fall klar kommunizieren, dass Du ein langsames Kennenlernen bevorzugst und auf den Internet-Effekt bewusst verweisen.
 
G

Gast

  • #33
Ich habe mir angewöhnt Männer die sofort mit Küsschen und "liebevollen Äußerungen" kommen meine Grenze aufzuweisen. Ich äußere hierbei klar und deutlich, dass es für mich unglaubwürdig ist wenn mich jemand nach dem ersten Date bereits mit Liebes, Kleines oder Süsse betitelt bzw. auch Äußerungen wie "du bist meine Traumfrau" blocke ich ab, immer mit dem Hinweis, dass wir einander gar nicht kennen und ich das nicht ernst nehme.
Das kommt an. Die Blender sondern sich sofort ab in dem sie auf beleidigt spielen und mir vorwerfen ihre Gefühle zu missachten. Die wirklich Echten habe die gleiche Grenze wie ich und fangen erst gar nicht damit an, aber es gibt auch manche die man vom Blender zum Echten bekommen kann in dem man stark bleibt. In der Regel nötigt es den Herren Respekt ab, dass man sich nicht mit ein paar netten Worten rumkriegen läßt.
 
G

Gast

  • #34
Liebe FS,
ich kenne das, mir machen Männer auch oft schon beim 1. Date Andeutungen, dass sie sich total verliebt haben. SMS morgens und abends, sinnloses Gesülze, als ob "Frau" auf so etwas reinfallen würde. Wenn ich dann am Telefon ein 2. Date absage, weil ich mich eben n i c h t verliebt habe, danach fragen sie übrigens überhaupt nicht, sondern gehen selbstverständlich davon aus, dass es so ist, weil sie sich ja so toll finden. Doch nicht genug, dann sollst du auch noch erklären, warum das so ist. Weil ich dann endgültig das Telefongespräch und auch den Kontakt beenden möchte, sage ich :" Ich könnte dich nie küssen!"
Das sitzt, und den Mann bin ich dauerhaft los!
Ich mag es, wenn mir Männer Komplimente machen, doch nur wenn beiderseitiges Interesse besteht, sonst bin ich immun für Derartiges.
W 32
 
G

Gast

  • #35
aber gerade die Konfrontation sollte man suchen, um den potentiellen Partner auf Tauglichkeit zu testen.
Das kann's nun wirklich nicht sein. Wenn Du das z.B. bei mir versuchen würdest, käme ich zu der Schlußfolgerung, daß wir unserer konträren Ansichten wegen nicht zusammenpassen.

Angenommen, wir sprächen über Treue und ich nennte mich treu, würdest Du mir dann mit einem "ach, Treue wird vollkommen überbewertet" kommen, um mich aus der Reserve zu locken? Das hätte wohl ziemlich sicher die Folge, daß ich mich kurz und höflich verabschiede.

Ich finde, man sollte beim Kennenlernen niemals versuchen, jemand anderer zu sein als man ist, Stichwort: Authentizität.
 
G

Gast

  • #36
bevor du deinen prachtkerl findest, wirst du automatisch auch auf ein paar "taube nüsse" treffen. das ist doch normal im leben. und da sind sich männlein und weiblein wohl nicht unähnlich: es wird geflunkert - im online dating - dass sich die balken biegen.

ich finde es kommt drauf an mit welchen erwartungen man zu einem date geht. wie sehr setzt du dich und deinen potentiellen partner unter druck?!

wie würde es dir gefallen wenn MANN eine to-do oder no-go liste an dir abarbeitet?

ist es ein date oder eher ein vorstellungsgespräch wo der perfekte bewerber mit kleinen spielchen aussondiert wird? erteile ihm kleine aufgaben und schaue wie er darauf reagiert und ob er sie erfüllt! so ein mist. würdest du das wollen? mach mir die beste carbonara ever und du kannst bei mir einziehen? näh mir den knopf an und alles wird gut? wie du willst nicht...dann bist du weg vom fenster...next please.

sei entspannt. freu dich auf ein angenehmes treffen mit einem hoffentlich angenehmen mann. habe spaß. für dieses einen abend.

und noch was: nicht jeder mann der dir sagt du bist die traumfrau, ist ein spinner und will nur sex.

mein partner war auch so. überschwenglich! Begeistert! total verliebt! Ich habe gedacht "der spinnt" und hätte ihn fast verloren, weil ich ihm nicht glauben wollte, konnte. das ist nun aber schon 2 jahre her. er liebt mich noch immer...überschwenglich und voll totaler begeisterung.

viel glück
w54
 
G

Gast

  • #37
FS

Danke für eure netten Beiträge. An die beiden letzten Beiträge... ja, mir fällt gerade beim ersten Date auch sehr viel auf.
1. Es gibt Männer, die sind beim ersten Treffen ziemlich nervös, leicht schüchtern, etwas hippelig, können nicht 10min lang ruhig aufn Stuhl sitzen, bewegen sich hin und her und haben eine sehr aktive Körpersprache (vor Aufregung).
2. und wiederum andere Männer, die haben so eine extreme Gelassenheit in sich.
Diese erzählen dann entweder nur über sich selbst, wollen totale Aufmerksamkeit und stellen mir kaum bis keine Fragen oder gegen das Gegenteil, sie fragen mich Löcher ohne Ende in den Bauch und auch teils sehr komische Fragen, einfach unpassend fürs 1. Date (was ich dann nicht wirklich als Interesse, sondern als geübte Ausfragereri empfinde). Dieses Verhalten wirkt auf mich so, als hätten diese Männer regelmäßig zich tausend Dates mit vielen Frauen und sind daher bereits extrem gelassen, gekonnt und selbstsicher in ihrem Auftreten. Übung macht ja bekanntlich den Meister.. ;-)
Fallen euch solche Verhaltensweisen auch auf?

Die erste Verhaltensweise der Männer ist mir durchaus viel sympathischer und authentischer, jedoch erlebe ich einfach zu oft die zweite...

Und ich finde es ehrlich gesagt ziemlich schwer das schon vorher per in den paar Mails heraus zu finden, ob ich es mit Typ A oer B zu tun habe. Denn schreiben kann man ja bekanntlich viel und beim schreiben sieht man auch keine Körpersprache, Mimik/Gestik. Einen Menschen kann man meiner Meinung nach somit erst ab den ersten Treffen einschätzen... nicht das geschriebene/gesprochene, sondern die Körpersprache verrät viel mehr...oder was meint ihr?!
 
G

Gast

  • #38
Angenommen, wir sprächen über Treue und ich nennte mich treu, würdest Du mir dann mit einem "ach, Treue wird vollkommen überbewertet" kommen, um mich aus der Reserve zu locken? Das hätte wohl ziemlich sicher die Folge, daß ich mich kurz und höflich verabschiede.



Hier die #29

Warum sollte ich eine solche Aussage machen, wenn es mir selbst wichtig erscheint?
2 von den 3 Kandidaten haben übrigens beim ersten Treffen gleich von Treue gesprochen. Nicht ich, weil es für mich Voraussetzung ist.
 
G

Gast

  • #39
2. und wiederum andere Männer, die haben so eine extreme Gelassenheit in sich. (...) Dieses Verhalten wirkt auf mich so, als hätten diese Männer regelmäßig zich tausend Dates mit vielen Frauen und sind daher bereits extrem gelassen, gekonnt und selbstsicher in ihrem Auftreten. Übung macht ja bekanntlich den Meister.. ;-)
Auf keinen Fall! Mir sagt man auch nach sehr gelassen zu sein, innerlich bin ich aber ein Vulkan. Gerade bei solchen Dates versucht man schon alle Sinne beisammen zu haben, damit man nicht irgendetwas fragt oder erzählt, was schlecht ankommt. Das macht ein wenig unlocker und sieht sehr kontrolliert aus, was es aber nicht ist.
 
  • #40
Ich lese oft "Frauen wollen nicht die lieben, respektvollen Maenner, sondern die Boesen, die sie schlecht behandeln" oder Aehnliches.

Auf mich trifft das nicht zu! Bei mir kommt es darauf an, ob mir der Mann optisch und von der Ausstrahlung her gefaellt! Dann bin ich bereit, jeder Art von Mann eine Chance zu geben- da gibt es kein "zu lieb" oder "zu Macho". Wenn ein Mann einer Frau gefaellt, kann er (zumindest eine Zeitlang) alles mit ihr machen, sie wird es sich gefallen lassen.

Es liegt also nicht daran, dass die "Lieben" nicht gefragt sind. Wenn ein Mann nicht gefaellt, bekommt er eben auch nicht die "Gelegenheit", die Frau schlecht zu behandeln. Wenn ein Mann gefaellt, wird sich keine Frau davon abschrecken lassen, dass er lieb ist, im Gegenteil. Es geht also in erster Linie ums Gefallen!
 
  • #41
Ich lese oft "Frauen wollen nicht die lieben, respektvollen Maenner, sondern die Boesen, die sie schlecht behandeln" oder Aehnliches.

Auf mich trifft das nicht zu! Bei mir kommt es darauf an, ob mir der Mann optisch und von der Ausstrahlung her gefaellt! Dann bin ich bereit, jeder Art von Mann eine Chance zu geben- da gibt es kein "zu lieb" oder "zu Macho". Wenn ein Mann einer Frau gefaellt, kann er (zumindest eine Zeitlang) alles mit ihr machen, sie wird es sich gefallen lassen.

Es liegt also nicht daran, dass die "Lieben" nicht gefragt sind. Wenn ein Mann nicht gefaellt, bekommt er eben auch nicht die "Gelegenheit", die Frau schlecht zu behandeln. Wenn ein Mann gefaellt, wird sich keine Frau davon abschrecken lassen, dass er lieb ist, im Gegenteil. Es geht also in erster Linie ums Gefallen!
Die Aussage ist schwer einzuordnen ohne das "Bild " des Mannes der dir gefällt. Wenn du sagst, dass es dir gefällt wenn er muskulös, markant und unrasiert ist, dann kann es sein, dass du "auch Nette" magst aber die werden sich schwerlich im "Bad-Boy Look" präsentieren.

<Mod. Zur besseren Verständlichkeit überarbeitet.>
 
  • #42
@Hellekeen

Was ist denn der "Bad-Boy Look"? Keiner der Maenner, die ich auf EP in meiner Suchphase getroffen habe, waren "Bad Boy", und ich schaetze, auch im RL fahren keine BBs auf mich ab, jedenfalls kann ich mit diesem Ausdruck nichts anfangen.

Ich mag es, wenn Maenner sportlich und trainiert sind (der Tipp aus einem anderen Thread mit "Maenner trainiert, wenn ihr mehr Chancen haben wollt" stammt von mir), aber das kann auf einen "Lieben" genauso zu wie auf einen "Boesen" zutreffen!

Allgemein moechte ich sagen:
Kaum einer der Maenner, mit denen ich im RL zusammen und gluecklich war, haette sich auf EP ausreichend gut darstellen koennen/wollen, um mich zu interessieren. Kaum einer waere wohl ueberhaupt auf die Idee gekommen, sich bei EP anzumelden- viel zu bodenstaendig (liegt vielleicht am laendlichen Ba-Wue???), viel zu wenig "hip", viel zu wenig auf Aussenwirkung bedacht - allein, sich als "Elite" zu sehen, kaeme wohl kaum einem von ihnen in den Sinn.

Mein jetziger Partner war zwar auf EP, ist aber als Mann in einem technischen Beruf mit Maennerumfeld eher bodenstaendig und weder gewohnt noch willens, mit Frauen ausschweifend und geistreich per Email zu kommunizieren. Die Maenner, die dies koennen und auch tun und dazu noch blendend aussehen, gehoeren einem Typ Mann an, der mich nicht anzieht- ja, mir gewissermassen sogar "nicht geheuer" ist!

Mein Tipp an die Maedels: Gebt auch den Jungs eine Chance, die vielleicht per Email oder Telefon nicht so super kommunizieren und sich darstellen koennen, besonders, wenn sie aus einem technischen Beruf kommen. Dann ist auch die Wahrscheinlichkeit geringer, einen Blender, Narzisst oder einen zu erwischen, der nur Sex will. Man sollte die virtuelle Entertainmentfaehigkeit bei EP nicht als einzigen Massstab zur Vorauswahl eines Lebenspartners machen, denn da koennte einem einiges entgehen!!!
 
G

Gast

  • #43
Meiner Meinung nach ist das "keine Frau will mich weil ich zu lieb bin" Gejammer ungefähr das gleiche wie das "Männer haben Angst vor mir weil ich zu selbbewusst bin" Gejammere der Frauen. Sorry Männer aber keine geistig gesunde Frau lehnt einen Mann der ihr gefällt ab weil er zu nett oder zu lieb zu ihr ist. Da liegt das Problem wo anders. Das kann das äussere, mangelndes Selbstbewusstsein oder was auch immer sein, aber nicht das ihr zu nett seid!

Wenn Frauen Machos an ihrer Seite haben dann in der Regel nicht WEGEN, sondern TROTZ des Macho Gehabes. Wie eine Vorposterin schrieb, wenn ein Mann gefällt macht man als Frau oft so einiges mit obwohl man es gar nicht möchte.
 
G

Gast

  • #44
Sorry Männer aber keine geistig gesunde Frau lehnt einen Mann der ihr gefällt ab weil er zu nett oder zu lieb zu ihr ist. Da liegt das Problem wo anders.
Ja, und zwar möglicherweise bei der Frau. Viele Frauen können sich einfach nicht vorstellen, daß ein Mann, der ihnen äußerlich und vom Wesen zusagt und sich für sie interessiert, zugleich auch noch der Anständigen-Fraktion angehört, sie fangen dann an, irgend etwas zu vermuten (wieso läuft der noch frei rum, irgendwas kann doch da nicht stimmen) und interpretieren ihn so lange um, bis er ihr Verhalten (das er sich ja nicht erklären kann) nicht mehr versteht und die Sache schließlich wegen grober Mißverständnisse auseinander geht.
 
G

Gast

  • #45
Ich sage mir immerzu, entweder es nimmt mich eine Frau so wie ich bin, mit guten und schlechten Macken, denn ich bin "Ich" und kein anderer, weder Schwarzenegger-Typ, noch Brad Pitt-Typ, denn somit soll sie sich einen vom Bäckermeister kreieren lassen, dieser verweilt nur so lange inne, bis dass er Schimmel ansetzt oder sogleich verspeist wird. Solch Prinzesschen kenne ich so einige, diese kommen aus ganz normalo Elternhause und meinen, jeden Umzupolen, den sie dann in der höheren Gesellschaft vorzeigen können, damit schießen`s sich ein Eigentor, Sie haben nicht viel Freunde um sich, nur mal am Rande bemerkt. Ich schere nicht all solch Prinzesschen übern Kamm, doch es gibt sie nun mal. Mir ist jene lieber, die nichts hat und dankbar ist, mich kennen lernen zu dürfen. Verfahre ebenso in Punkto Partnerin. Saluit e X-mass an alle die mir wohl gesonnen!
 
G

Gast

  • #46
Ich glaube, wenn man selbst etwas ändert, ändert sich auch das Drumherum. Über Jahre habe ich immer das gleiche "Muster" Mann kennengelernt, sie haben mich nie wertgeschätzt und eigentlich immer ihren eigenen Stiefel durchgezogen, viele leere Versprechungen usw.

Dann habe ich bei der persoenlichkeits-akademie gelernt, wie eigentlich meine Selbstwahrnehmung ist und wie ich auf andere wirke. Ich musste feststellen, dass ich es selbst ausgestrahlt habe, und nur diesen Typus kennen lernen konnte. Das hab ich geändert, und inzwischen lerne ich die Männer kennen, die man sich als Frau nur wünschen kann: achtungsvoll und bereit für eine echte Partnerschaft.
 
G

Gast

  • #47
An Gast #45:

was hast Du also konkret geändert, dass Du jetzt auch mit der anderen Art Mann zu tun hast?

Ich kenne das auch von mir, dass ich tendenziell den unzugänglichen, mit sich selbst beschäftigten Mann kennenlerne, oft sehr attraktiv und wenig bindungswillig. Meine Ausstrahlung ist "sehr selbstbewusst, alles im Griff, unabhängig usw.". Ich habe auch mittels einer Therapie rausgefunden, dass ich natürlich auch den anderen Typ Mann brauchen würde, also der andere, wertschätzende Typ zu meiner Persönlichkeit, die eben nicht der Ausstrahlung nach aussen entspricht, passen würde.

Wie kann man sein Verhalten ändern, um auf andere Typen zu stossen?

W/43
 
G

Gast

  • #48
In diesem Thread, wie auch in vielen anderen zu ähnlichen Themen, zeigt sich ein leider typisch weibliches Verhaltensmuster:
Ein Thema so weit und exzessiv auszudiskutieren, dass man sich am Ende im Kreise dreht. Und das, ohne einen Konsens zu finden. Erstaunlich. Und auch sehr schade, denn dieser Misstand wird von der Dame oft gar nicht oder nicht rechtzeitig erkannt.

Meines Erachtens liegt der Schlüssel zu diesem und zu vielen anderen weiblichen, aber auch männlichen, und warum nicht menschlichen Beziehungsproblemen darin, dass jemand sich viel Kummer ersparen kann, indem man/frau den Menschen vor sich sehen kann anstelle der auf diesen Menschen projizierten eigenen Erwartungen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #49
Ein Thema so weit und exzessiv auszudiskutieren, dass man sich am Ende im Kreise dreht. Und das, ohne einen Konsens zu finden. Erstaunlich. Und auch sehr schade, denn dieser Misstand wird von der Dame oft gar nicht oder nicht rechtzeitig erkannt.
Sehr Weise beobachtet!
Das können Frauen aber nicht ändern, da sie (wird wohl einen Aufschrei geben) ... ist aber, wie ich das unter berücksichtigung dieser These mehrfach bestätigt bekam so, dass sich Frauen überwiegend nicht selbst analysieren können und dadurch dreht sich immer alles im Kreis, ohne Ergebnis. ;)
 
G

Gast

  • #50
m37
Männer, die ehrlich, respektvoll, tolerant, herzlich werden nicht gesucht, da sie auf den ersten Blick auf Frauen eher langweilig wirken. Beim Kennenlernen stehen Frauen oft auf Machogehabe, darunter fallen auch die Blender. Man muss sich nur mal in eine Bar setzen und Frauen beobachten, wie sie auf Männer reagieren. Der höfliche, intelligente Mann bekommt 10mal mehr Körbe wie der machohafte Blender.
das kann ich bestätigen. solche eigenschaften werden beim mann nicht gesucht.
heutzutage kommt es nur auf das gesicht an. ^^

m24
 
G

Gast

  • #51
Hello,

ich habe jetzt nicht die vollständige Diskussion und alle Statements gelesen und falls das hier schon angeführt wurde, bitte ich um Gnade. Ich möchte nur kurz loswerden, dass ich beim Lesen der Ausgangsfrage das starke Gefühl habe, dass du von Misstrauen Männern gegenüber erfüllt bist und ich glaube, dass das schlicht keine gute Voraussetzung dafür ist, jemandem eine echte Chance zu geben.

Und was die Tipps angeht wäre ich vorsichtig: Wenn sie dir entsprechen - okay. Aber wenn nicht und du sie nur abarbeitest, gehen sie höchstwahrscheinlich auf Kosten deiner Authentizität. Und das führt wahrscheinlich zu echter Verwirrung auf beiden Seiten.

Ich würde sagen: Sei - wie du jetzt bist und entscheide, jemandem zu erlauben, dir - genau so wie du jetzt bist - wirklich nahe zu kommen oder sei wie du jetzt bist und schaue erst mal auf den Grund für dein Misstrauen, um die Voraussetzung für Nähe zu schaffen.

Und wenn du wild entschlossen bist, einem tollen Mann eine echte Chance in deinem Leben zu geben, ergreife doch einfach selbst die Initiative bei den Männern, die dir sympathisch und interessant erscheinen. Wenn du so attraktiv bist, werden sie sich ja sicher darüber freuen. Ich finde das im Jahr 2012 und im Zeitalter des Internet nicht besonders kompliziert. ;-)
Und zu denen, die dir nicht entsprechen, sagst du innerlich einfach: Okay - das war nichts und stellst nicht das ganze Universum infrage.

Dass eine Frau einen Mann in der Kennenlernphase für "doch nicht passend" hält und umgekehrt, ist doch das Natürlichste der Welt und meiner Ansicht nach die Energie nicht wert, die du dem schenkst.

Viel Erfolg beim Vertrauen in die Liebe!
w35