• #1

Wie kann ich meiner guten Freundin meine Liebe gestehen?

Hallo zusammen

Ich bin schon seit längerer Zeit in eine gute Freundin von mir verliebt. Ich denke so langsam ist die Zeit gekommen, wo ich ihr meine Liebe gestehen könnte. Ich bin selber etwas schüchtern und traute mich bisher einfach nicht. Der Fakt, dass es eine Freundin von mir und nicht einfach jemand unbekanntes ist verstärkte dies zusätzlich. Hinzu kommt, dass ich keine Ahnung habe, was und wie ich ihr das am Besten sagen soll.

Habt ihr Tipps, wie ich das am Besten machen sollte?
 
  • #2
Hat du denn Anlass zu der Tatsache, dass sie für dich auch mehr als Freundschaft empfindet? Und woraus schließt du das sie mehr für dich fühlt? Verbringst du Zeit mit ihr alleine? Und was macht ihr in dieser gemeinsamen Zeit? Ohne mehr Infos kann man dir kaum einen Rat geben. Wenn du nicht sicher bist das sie auch für dich mehr fühlt, würde ich ihr überhaupt nichts sagen, denn das würde eure Freundschaft beenden. Man kann im Grunde nicht befreundet sein, wenn einer mehr fühlt und mehr will. Das führt nur zum leiden, erst recht wenn der andere dies auch noch weiß. Ein ungezwungenes Beisammensein ist dann nicht mehr möglich.
 
  • #3
Hallo! Mein Tipp wäre sag es ihr einfach grade raus ins Gesicht :) natürlich sollst du nicht bei ihrer Tür läuten und sagen "Hey ich hab mich in dich verknallt" das kommt eher nicht so gut. Ich würde eine für dich passende Situation abwarten und es ihr dann ohne gestotter und herum geeier sagen! Viel Glück dabei
 
  • #4
Wenn du nicht ganz bescheuert dastehen willst, dann sage es gar nicht sondern unternimm etwas. Geht gemeinsam feiern, irgendwo hin wo eine lockere Atmosphäre herrscht, wo man sich gut näher kommen kann ohne dass es aufdringlich wirkt. Dann trinkt ein bisschen was, tanzt usw., und irgendwann küsst du sie einfach.
Ich bin schon seit längerer Zeit in eine gute Freundin von mir verliebt.
Wenn es zu lange ist und ihr in dieser Zeit sehr oft etwas unternommen habt, könnte bereits die Luft raus sein.
Ihr das einfach so zu sagen könnte dich in eine sehr peinliche Lage bringen.
 
T

Toi et moi

  • #5
Sage mal, schaust Du nie Liebesfilme? Mach es doch wie bei dem Film "Frühstück bei Tiffany" oder "zwei Millionendollar Trinkgeld" Jeder Mensch hat mal irgendetwas zum Feiern, eine bestandene Prüfung, einen Geburtstag, Shopping für eine Hochzeit und ähnliches. Sagen wir mal du hast eine wichtige Prüfung bestanden oder Gehaltserhöhung bekommen und sonst etwas und Du möchtest dieses erfreuliches Ereignis mit ihr feiern. Ihr geht zusammen aus und macht euch einen schönen Tag, wo Ihr beide sehr viel Spaß habt und am Ende des Tages, in einem Moment, wo es am schönsten ist, wo sie sich sehr wohl fühlt, küsst du sie einfach.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Hi!
Ein Bekannter hat es mit "ich bin sehr beeindruckt von Dir" bei der Frau probiert. Die hat das aber nicht verstanden.

Ich würde an Deiner Stelle selbstverständlich keine große Liebeserklärung abgeben. Ich würde kleine Kommentare fallen lassen wie, "ich freue mich immer Dich zu sehen" oder "der Abend mit Dir war sehr schön". Ich würde sie bei der Begrüßung und Verabschiedung immer ein bisschen länger umarmen oder das Küsschen auf der Wange immer ein wenig länger geben als bei anderen Freunden. Ich würde sie zufällig berühren, wenn sie nach etwas greift o.ä. Ein bisschen näher nebeneinander sitzen usw.
Da schaue doch mal, wie sie auf Deine Nähe und Deine Berührungen reagiert.
Wenn sie Deine körperliche Nähe mag, dann lege noch einen drauf und siehe zu, dass ihr in romantische Situationen kommt.
 
  • #7
Hallo zusammen

Vielen Dank für Eure Antworten.

Ich selber bin mir nicht sicher, ob sie in diesem Sinne etwas für mich empfindet. Wir sind schon eng befreundet und treffen uns meistens auch zu zweit, wir kennen uns nicht einfach aus einer Gruppe oder so. Aber gerade bei einer Freundschaft ist es manchmal auch schwierig, die Zeichen richtig zu deuten.

Ich würde an Deiner Stelle selbstverständlich keine große Liebeserklärung abgeben. Ich würde kleine Kommentare fallen lassen...
Ihr würdet mir also zu Beginn empfehlen, eher etwas "passiver" vorzugehen, wie Tomyi es meinte und dann, falls sie keine Ablehnung zeigt, sie in einem geeigneten Moment einfach mal küssen?

Liebe Grüsse
 
  • #8
Ich würde als ersten Schritt den Augenkontakt verstärken. Also versuchen, ihr öfter und v.a. auch etwas länger als üblich in die Augen zu sehen. Früher hielt ich es für ein blödes Klischee, aber inzwischen habe ich die Erfahrung gemacht, dass es tatsächlich was auslösen kann; eine gewisse Grundsympathie vorausgesetzt. Auch in Studien wurde das schon nachgewiesen.

Es kann außerdem als Test dienen. Eine Frau, die keinerlei erotisches/romantisches Interesse hat, wird längeren Augenkontakt mit einem Mann vermeiden. Das Problem ist allerdings, dass auch eine interessierte Frau u.U. schnell wegschauen wird - wenn sie schüchtern ist und sich ertappt fühlt. Allerdings wird eine scheue, aber interessierte Frau vermutlich nach einer "Atempause" zaghaft wieder deinen Blick suchen. Und wenn eine Frau sich auf ein längeres "Blickduell" einlässt, dabei vielleicht sogar noch lächelt und ihre Pupillen weiter werden, ist das auf jeden Fall ein gutes Zeichen. Springt ihr Blick zwischen deinen Augen und Lippen hin und her, kannst du sie im Prinzip gleich küssen (alle Angaben ohne Gewähr).

Ich würde der Freundin an deiner Stelle erzählen, du wolltest schon ewig mal Lokal xy (wähl was mit schönem Ambiente!) austesten und würdest sie gern dahin einladen; natürlich abends. Das ist schonmal ein erstes Signal für sie, dass du eure Beziehung gern in andere Bahnen lenken würdest. An ihrer Reaktion auf diesen Vorschlag kannst du schon einiges ablesen. Sagt sie zu, würde ich einen schönen Zweiertisch irgendwo in einer lauschigen Ecke reservieren. Und dann im Gespräch eben vorsichtig eine Augenkontakt-Offensive starten. Du solltest natürlich aufpassen, dass es nicht zu "hey Baby"-mäßig bzw. wie eine einstudierte Anmachstrategie rüberkommt.

Ein bisschen(!) Alkohol könnte u.U. hilfreich sein. Ich würde überhaupt eher eine Bar wählen als ein Restaurant, weil ich es nicht so sexy finde, sich beim Essen anzusehen. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Das wäre so mein Vorschlag. Auf keinen Fall ein mündliches Liebesgeständnis, bevor ihr euch irgendwie körperlich näher gekommen seid! Und natürlich die Möglichkeit des Scheiterns nicht zu weit aus dem Blickfeld verlieren.

Viel Glück!
 
  • #9
Also ich bin mal keine Optimistin.

Wenn ich länger mit einem Mann befreundet bin, dann ist er ein Freund, dann ist es eine Freundschaft, die ich wert schätze, die ich pflege.
Ich fühle mich entspannt, wohl, mag gerne mit demjenigen etwas unternehmen, reden, es ist wie in dem Thread platonische Intimität...

Wenn es nie irgendwelche Momente gab, wo es knisterte, Berührungen, etc., dann sorry, bist Du ein Freund.
Das ändert sich nicht mehr.

Ein Liebesgeständnis würde für mich diese Freundschaft zumindest belasten, einen weiteren unbefangenen Umgang evtl. unmöglich machen.

Manchmal spürte ich durchaus ein verändertes Interesse beim anderen, ich ignorierte es immer, achtete dann mehr auf Distanz und es verging wieder. Die Freundschaft blieb, wurde eher stabiler.

Du schreibst leider nicht, wie Eure Kontakte sind - deswegen ist es schwer zu raten.
Kann ja sein, dass sie mehr Interesse hat, aber sich auch nicht traut.
 
  • #10
Ihr würdet mir also zu Beginn empfehlen, eher etwas "passiver" vorzugehen, wie Tomyi es meinte und dann, falls sie keine Ablehnung zeigt, sie in einem geeigneten Moment einfach mal küssen?
Ich würde auch nicht "einfach mal küssen".

Taste Dich halt über viele kleine Schritte ans Küssen heran, wie man das halt so macht.

Also wenn ihr zu zweit den Sternenhimmel anschaut, sie Deine Jacke trägt, Du den Arm um sie gelegt hast, sie sich an Dich lehnt und Dir in die Augen schaut, dann auf den Mund - ja, dann darfst Du sie einfach mal küssen.

Wie halt bei bei anderen Flirts auch nicht einfach auf den Mund knutschen.
 
  • #11
Ob das wirklich so wichtig ist, nach welcher Strategie oder Taktik man sich einem Menschen nähert? Und ob das erotische Interesse wirklich so "gefährlich" für den Fortbestand der Freundschaft ist, wenn es nur für einen zutrifft? Eher nicht. Wichtig ist es, die Gelegenheit im Leben nicht verstreichen zu lassen. Für mich ist ein großes Manko das ambivalente Verhalten des männlichen Gegenübers. Damit meine ich vor allem den Klassiker: Mann geht einen Schritt auf die Frau zu, gibt sich locker und interessiert, um dann beim nächsten Kontakt auf Abstand zu gehen, ein erotisches Interesse zu bestreiten oder sogar der Frau noch - direkt oder indirekt - vorzuwerfen, sie habe da zu viel "rein interpretiert" beim letzten Treffen, Telefongespräch etc. Der mangelnde Kontakt, den Männer (gibt es bei Frauen auch, aber selterner) zu ihren eigenen Gefühlen haben, ist mMn der größte Hemmschuh bei der Beziehungsanbahnung. Über die Frage, ob sie mehr will oder nicht, sollte sich der FS nicht so viele Gedanken machen. Sich verlieben zu können, ist einfach schön.
 
  • #12
Tipp von mir - versuche doch , herauszubekommen, ob sie in dir auch mehr sehen könnte.
Wie das geht ? Mit einem frechen Grinsen ... so, dass du die Lady nicht überrumpelst.
Habt ihr ein gemeinsames Hobby oder Interesse ?
Lad sie zum WE zur Skitour ein, zur Cabriotour, in ein Museum, das ihr schon länger besuchen wolltet (weit weg von home) Du merkst, auf was ich raus will ? Richtig, auf die Frage ... Doppel oder Einzelzimmer ?
"Du würdest mich dann nackig sehen, vielleicht verliebst du dich dann in mich ... " irgend so eine lockere Ansage mit einem Grinsen garniert. Und dann pass genau auf ihre Reaktion auf.
Zur Not kannst du noch nachlegen "Sonntag frühstücken wir dann wie ein altes Ehepaar oder doch lieber wie ein junges mit einem Glas Prosecco ?"
Geht sie lächelnd darauf ein hast du gute Karten. Blockt sie, lass die Freundschaft bestehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Hallo zusammen

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antoworten und Tipps. Ihr habt mir wirklich geholfen und gezeigt, wie ich etwa vorgehen könnte. Herzlichen Dank auch für die konkteten Beispiele, wie gesagt ich bin etwas scheu und war mir sehr unsicher. Aber ich bin mir zumindest jetzt sicher, dass ich es versuchen möchte, ich will mir nicht in Zukunft Vorwürfe machen müssen, weil ich es nicht getan habe.

Ich denke ich werde sicher versuchen den Kontakt zu intensivieren und dann Interesse zu zeigen.

LG
 
  • #14
Du schreibst sehr vage und allgemein. Wie sieht denn die Intensivierung des Kontaktes bis jetzt aus? Wenn man(n) zu lange wartet, hat sie vielleicht aufgegeben und vielleicht auch ein bisschen die Achtung vor dir verloren. Ja, und vielleicht hast du es auch vorgezogen, die "Sache" aufzugeben und dich einfach frisch zu verlieben. Fair wäre das nicht gegenüber deiner angeblich "guten Freundin", die vielleicht gemerkt hat, dass du an ihr mehr als freundschaftlich interessiert bist. Freundschaften bestehen übrigens auch nur, wenn sie gepflegt werden.