• #1

Wie kann ich mich von ihm trennen?

Seit 3 Jahren bin ich mit meinem Mann verheirtatet. Wir leben aber erst seit 1 1/2 Jahren zusammen. Ich liebe ihn aber ich habe kein Vertrauen mehr. Wir hatten in unserer Ehe immer viel Streit aber wir konnten uns nicht loslassen. Leider erfuhr ich nach 2 Monaten Ehe, dass er Polygam lebt und eine andere Ehe im Ausland fuehrte. Ich war sehr verletzt, aber ich blieb trotzdem. Nach einem Jahr wurde die Ehe im Ausland (sein Heimatland)geschieden. Vor einem Jahr erfuhr ich, dass er mir seit 1 1/2 Monaten untreu war. Die Liebhaberin wusste nicht, dass er noch mit mir zusamnen war und verheiratet war. Sie erfuhr es aber dann von mir und verlies ihn. Wir fuehrten unsere Ehe weiter und er wollte weiter mit mir leben. Nun beschuldigt er mich, dass sie ihn wegen mir verlassen hat und sie die bessere Wahl gewesen waere. Wieviel Beleidigungen und Verletzungen muss ich noch ergehen lassen ?Leider bezahlt er auch keine Miete und findet dies alles selbstverstaendlich. Ich fuehle mich null respektiert und ich darf nichts sagen, sonst bin ich wieder die Boese. Mein Herz will bleiben, aber die Vernunft sagt mir beende alles. Ich fuehle mich unfaehig die Ehe zu beenden. Danke fuer alle eure Meinungen schon.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Nun beschuldigt er mich, dass sie ihn wegen mir verlassen hat und sie die bessere Wahl gewesen waere.
Ich fuehle mich unfaehig die Ehe zu beenden.
Was? Na da wird das Forum dir den Kopf abreißen, tut mir leid. Das wahre Leben ist ja oft krass, aber wenn das kein Fake ist, begib dich bitte sofort in psychologische Behandlung. Wer lässt denn bitte so auf sich rumtrampeln? Polygamie, Geliebte, dann offen als Fußabtreter benutzt und sich immer noch nicht trennen können, naja, für Popcornunterhaltung wirklich ganz gut. Leider nicht ernst zu nehmen.

Wenn doch: welcher Grund hindert dich, den Kerl in den Wind zu schießen? Lebst du in Deutschland? Auch wenn es sicher ganz und gar nicht einfach ist, falls seine Familie dich unter Druck setzt, du völlig, aber VÖLLIG falsche Muster in der Kindheit gelernt hast und/oder finanziell abhängig bist: Es gibt Frauenhäuser, von den Kassen bezahlte Psychologen und Hartz4.
 
  • #3
Wieviel Beleidigungen und Verletzungen muss ich noch ergehen lassen ?
Keine einzige! Du weißt was zu tun ist! Du bist viel mehr wert, als das! Tue dir das nicht an, hör auf damit! Bitte!

Auch das Herz, welchem so sehr wehgetan wurde, sagt dir, du sollst es endlich beenden! Also einstimmig in dir!

Dann hol dir Hilfe! Freunde, Familie, Pychologe, Anwalt, Beratungshilfen, Internet, und und und!
Los gehts!!! Ab morgen kümmerst du dich bitte um all den Kram! Die kommenden Posts der Leute hier werden dir schon zeigen, dass du es hättest schon längst machen müssen.

Viel Kraft und schnellen Erfolg wünsche ich dir!
 
  • #4
Wie viele Demütigungen du dir noch gefallen lassen musst, entscheidest du ganz alleine! Deinen Text zu lesen tut richtig weh. Am liebsten würde ich dich schütteln, damit du endlich aufwachst. Er hat dich nie respektiert, und je mehr du dir gefallen lässt, desto mehr verachtet er dich. Und diese Verachtung schreit aus jedem deiner Sätze.

Geschichten wie deine habe ich in meinem Beruf schon dutzende gehört. Google mal den Begriff „Bezness“. Dein Problem, dich nicht trennen zu können, wird sich vermutlich von selbst lösen, sobald er seine unbefristete Aufenthaltserlaubnis hat. Solange wartest du aber hoffentlich nicht.

Mach dich schnell aus dem Staub! Such dir gleichzeitig psychologische Hilfe, denn einerseits muss es einen Grund geben, wieso du dich seit 3 Jahren demütigen lässt. Andererseits wirst du die Tatsache verarbeiten müssen, dass deine Liebe schamlos und berechnend ausgenützt wurde. Ich wünsche dir ganz viel Kraft!
 
  • #5
Wieviel Beleidigungen und Verletzungen muss ich noch ergehen lassen ?
Na gar keine eigentlich.
Es liegt an dir, ob du das musst.
Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum du bei diesem Mann bleibst, bzw. ihn nicht vor die Tür setzt.
Bedroht er dich?
Das ist doch schon Selbsthass.
Und warum bist du da so opfermässig drauf?
Offensichtlich war da nie Liebe und das wird auch nicht.
Dieser Realität solltest du zuerst mal ins Auge sehen.
 
  • #6
Wieviel Beleidigungen und Verletzungen muss ich noch ergehen lassen ?Leider bezahlt er auch keine Miete und findet dies alles selbstverstaendlich. Ich fuehle mich null respektiert und ich darf nichts sagen, sonst bin ich wieder die Boese.
Liebe FS,
heul' nicht so rum. Es gibt keinen Grund mit ihm zusammenzubleiben, außer Du willst es. Wenn Du es willst (warum weisst nur Du) wirst Du Dir Verletzungen, Beleidigungen etc weiterhin gefallen lassen. Du entscheidest was und wieviel, sonst keiner.
Wenn Du die Problematik schon erkannt hast, dann setz' Dich damit auseinander, warum Du das tust. Du tust es nur, weil Du einen Gewinn davon hast. Was also ist Dein Gewinn in der Beziehung?

Warum soll er Miete zahlen, bwenn Du das machen t Gemaule trotzdem machst? Erwarte keine Dankbarkeit sondern handele. Er zahlt nicht? Tja, dann zahl' Du auch nicht und such' Dir parallel eine andere Wohnung. Ja, der Spass kostet was - mir wäre es das wert ihn in die Bredouille zu bringen und seine Reaktion zu erleben, ihn anschließend mit einem kräftigen Tritt aus meinem Leben zu entfernen.
Du tust und willst das nicht? Dann wirst Du wohl Gründe haben. Diese solltest Du uns mitteilen, wenn Du brauchbare Tipps willst.

Wenn Du nicht mehr mit ihm zusammenbleiben willst, dann lass Dich scheiden. So einfach ist das.
 
  • #7
Und wieder bin ich fassungslos, wie sehr sich ein Mensch von einem anderen rumschubsen und mit Füssen treten lässt.

Liebe FS, Du weisst doch im Grunde genommen selber, was Du zu tun hast, oder??

Kratz den Rest an Würde und Selbstachtung zusammen, die sich irgendwo im Keller liegend befinden und seh zu, dass Du da raus kommst.

Du hast es nicht nötig, Dich als Fussabstreifer benutzen zu lassen, denn nichts anderes bist Du für ihn!
Das weisst Du doch im Grunde auch!

Setz ihn da hin wo er hingehört, vor die Türe ohne Rückfahrticket.
Blocke ihn auf allen Kanälen und wechsel die Schlösser Deiner Wohnung aus.
Du hast lange genug zugelassen, dass er Dich respektlos und unwürdig behandelt, Du bist ihm nichts wert!

Ich begreife das nicht mehr, mir sträuben sich da wirklich die langen Haare zu berge!

Ist ein Mann denn wirklich alles, was eine Frau im Leben haben kann, dass sich so viele von ihnen so viel bieten lassen?
Ist ein drittklassiger Mann wirklich besser, als gar keiner?

Ist das Leben als Single so eine Horrorvision, die Aussicht darauf, so schlimm, dass man es lieber hinnimmt, wie Dreck behandelt zu werden?

Ist es denn nicht viel erstrebenswerter, sein Leben dann halt mal allein zu managen, dafür aber ohne Stress, Gewalt und persönliche Abwertung, dafür aber mit der Chance, sich selbst jeden Tag etwas Gutes tun zu können und einem Menschen zu begegnen, dem wirklich an Dir liegt?

Mensch Mädel, werd ihn los. Ohne Wenn und Aber!
 
  • #8
Wieviel Beleidigungen und Verletzungen muss ich noch ergehen lassen ?Leider bezahlt er auch keine Mi
Gar keine mehr! Wenn Du ihn liebst, dann musst du das ertragen. Er wird sich nicht ändern, das kannst nur du allein. Warum hast Du das eigentlich alles hingenommen? Zähle mal auf, wofür genau Du ihn liebst. Da scheinst Du nicht besonders hohe Ansprüche zu haben. Wie du dich trennen kannst? Indem Du Deine Sachen packst und gehst. Zu einer guten Freundin, zu deinen Eltern, ganz egal, aber gehe. Und noch was, das ist keine Liebe, die Du da für ihn empfindest, das ist Abhängigkeit.
 
  • #9
Er lügt, betrügt und zockt dich ab und du zweifelst ernsthaft, ob du bleiben oder gehen sollst?
Da kann ich nur sagen, nimm die Beine in die Hand und lauf so schnell du kannst! Du hättest es schon viel früher tun sollen, hast dich schon zu oft erniedrigen lassen, aber lieber spät als nie!
Eure Liebe scheint sehr einseitig zu sein, er wird dich nie so lieben (können), wie du es willst/brauchst!

Kleine Randbemerkung: Warum heiraten aber erst 1,5 Jahre später zusammen wohnen? Der Sinn darin erschliesst sich mir nicht...
 
  • #10
Hallo MariaMaria,

ich kann mir vorstellen, dass es für dich nicht einfach ist zu gehen-kenne das von mir selbst auch. Aber das bei dir ist keine Liebe, es ist Abhängigkeit (hat auch etwas mit deinen Kindheitserfahrungen zu tun). Du weisst ja selbst, dass er dir nicht gut tut und da musst du einfach Stärke entwickeln den Schritt selbst zu gehen und ihn zu verlassen. Alleine wirst du es evtl. nicht schaffen. Hole dir Untersützung durch Coaching/Theraphie oder auch die Heilung des inneren Kindes (da gibts gute Bücher dazu) könnte dir helfen.

Hast du Freunde oder ein Netzwerk, dass dich auffangen kann? Nach Trennungen waren immer Familie und Freunde für mich da..das hat mir immer geholfen.

Ein Tipp von mir wäre noch: unternehme vieles alleine, lerne neue Leute kennen, finde neue Hobbys/Interessen. Je mehr du ohne ihn machst und dein Leben lebst, desto stärker wirst du. Du siehst dann, dass du nicht abhängig bist und auch alleine ein schönes Leben führen kannst. Das wäre jetzt ein erster Schritt in mehr Unabhängkeit. Dann nimmst du ihm mehr die Macht über dich. Fange mit kleinen Schritten an...und denke daran, dass das bei dir keine Liebe ist, sondern Gewohnheit/Abhängigkeit.
 
  • #11
Was hast Du denn für Vorstellungen und Wünsche an eine Partnerschaft? Du wünscht Dir, dass der Mann Dich respektlos und lieblos behandelt. Du magst es wenn Du alle Ausgaben allein bestreitest. And last but not least, Du findest es heiß, wenn Dein Partner Eure Beziehung einseitig geöffnet hat und auch andere Beziehungen zu Frauen führt, die ihm auch noch besser gefallen.

In diesem Fall kann ich Dir gratulieren, denn Du führst bereits die für Dich perfekte Beziehung. Mhhhh, nur wenn dem so wäre, würdest Du hier keinen Hilferuf starten. Jetzt im Ernst, die Einleitung sollte Dich nur zum Nachdenken anregen.

Offenbar hast Du ein schweres Problem mit Deinem Selbstwertgefühl. Vielleicht hast Du sogar das Gefühl, dass Du es nicht verdient hast besser behandelt zu werden.
Da solltest Du unbedingt ansetzen und Dir professionelle Hilfe holen. Vielleicht erstmal in einem der vielen Frauenprojekte. Da ist die Schwellenangst ziemlich niedrig und dort können Dir fundiert weitere Ansprechpartner und Hilfe vermittelt werden.

Dass Du diesen Menschen aus Deinem Leben werfen musst, ist Dir ja wohl selbst klar. Also entweder Du gehst psychisch und gesundheitlich unter, dann er sucht sich eben ein neues Opfer an dem er andockt und sein parasitäres Leben fortführt und Du bleibst ausgelutscht und krank zurück oder Du nimmst Dein Leben in die Hand und sorgst gut für Dich. Machst Dir klar, was für ein Leben Du da führst.
Gerade, da er Ausländer ist, solltest Du Dir bei einer Trennung juristische professionelle Hilfe holen. Einer Bekannten von mir ist das passiert, da hatte sich auch so einer eingewanzt, den ist sie nur sehr schwer wieder losgeworden. Dann stellte sich heraus, dass der immer nur Scheinehen eingegangen war, um in Deutschland bleiben zu können. Das war ein ganz übler Finger und hinterher hätte sie sich in den Hintern beißen können, dass sie auf den reingefallen war. Bei ihr war es noch mit großen finanziellen Verlusten einhergegangen.
Kümmere Dich dann um Dein Selbstwertgefühl, damit Du dafür nicht wieder anfällig bist.
Alles Gute für Dich
 
  • #12
Könnte es sein, dass es sich bei Dir um einen Ausländer handelt aus Ägypten und Co? Es hört sich sehr für mich danach an, da sie leider alle (zu 99%) gleich sind. Ich denke, es geht bei dir nicht um Liebe von seiner Seite sondern um knallhartes Besness. Bitte google mal Bezness und 1001 Geschichte. Dort gibt es ein grosses Forum mit immer den gleichen Geschichten.

LG
 
  • #13
Habe ich das richtig verstanden : Er war verheiratet, als er dich geheiratet hat?
Dann kann es sein, dass du gar keine Ehe beenden musst - weil du gar keine Ehe eingegangen bist.
Lass dich bitte umgehend juristisch beraten.
Und persönlich gesehen? Mach dir klar, auf was für einen Schmarotzer du reingefallen bist - dann kommt die Wut von selber. Und er steht vor verschlossener Türe. Denn eigentlich sollte er dir gut tun, wenn du ihn schon aushälst.
 
  • #14
Auweia. Mensch Mädel, hast du überhaupt keinen Stolz ?

Wieviel Beleidigungen und Verletzungen muss ich noch ergehen lassen
Exakt genau so viele, wie du zulässt. Es liegt nur an dir selber das zu beenden.

WOFÜR genau liebst du diesen Mann der dich wie den letzten Dreck behandelt?

Du musst einfach nur seine Sachen packen, vor die Tür stellen, das Schloss austauschen und dich scheiden lassen, wahrscheinlich brauchst du nicht mal eine Scheidung sondern kannst die Ehe annulieren lassen, da er ja bereits verheiratet war.

Warum in aller Welt gibt man sich so einen Mann?
 
  • #15
Wie schon andere sagten: Kann es sein, dass es sich um Bezness handelt? Das hört sich danach an. Informier dich im Internet und such Hilfe bei einer der Organisationen von Frauen, die das auch durchgemacht haben. Er war schon verheiratet, Geliebte nebenher, aus dem Ausland (Ägypten, Marokko...?), du bezahlst die Miete... Ist er jünger, hast du ihm im Urlaub kennengelernt? Ich frag mich immer, wie sich Frauen so behandeln lassen, aber du bist keine Ausnahme. Es ist wichtig, dass du die Augen aufmachst und endlich aufwachst. Der liebt dich nicht, Bezness oder nicht!

w, 35
 
  • #16
Jawoll! Ich hatte einen noch böseren Beitrag verfasst, der natürlich nicht freigeschaltet wurde, nun habe ich ihn nochmal weichgespült... Das schlägt dem Faß den Boden aus, wenn ich lese, dass Maria ihren Mann noch liebt.
Das muss ein toller Hecht sein. Wenn Du, Maria ihn sogar noch die Miete ersparst, dann steht Deinem Auszug aus dieser Wohnung nichts mehr im Wege, Du wirst eigenes Geld verdienen.
Ziehe aus, wenn er nicht da ist. Gehe in ein Frauenhaus, ich denke mal, er hat Dich auch schon geschlagen? Gebrauche endlich Deinen Verstand! Alles Gute , so nötig kann man keinen Mann brauchen, ehrlich. Da wäre mir die Obdachlosigkeit das kleinere Übel.
 
  • #17
Danke an allen fuer eure sehr ehrlichen Antworten. Zur Ergaenzung meiner Geschicht; bei der Heirat hatte er bereits eine Aufenthaltsbewillgung von einer frueheren Heirat. Wir haben nicht staatlich geheiratet sondern nur religioes. Ich bin beruflich sehr engagiert und er auch. Nur verdient er als Kuenstler nicht geregelt. Uns hat die Kunst verbunden und so haben wir uns in useren Berufen kennengelernt.Ja, er ist juenger und ja, er hat mich mehrmals geschlagen. Warum wir erst seit 1 1/2 Jahren zusammen leben? Weil er schon eine Wohnung hatte und er sich Zeit lassen wollte. Aber im nachhinein stellte sich heraus, dass seine Ehefrau im Ausland dagegen war, dass er mit mir lebt. Somit hat mein Mann sich dann von ihr geschieden. Ich verstehe ihn nicht und ich weiss nich warum er mir das alles angetan hat und ich es auch akzeptiert habe.
 
  • #18
Also wenn es kein Fake ist, manchmal greift man sich an den Kopf...
Dann frage ich mich, wo ist Dein Kopf?!

Du bist nicht verheiratet, wie ging das überhaupt? Er muss ja aus seinem Heimatland Papiere vorlegen.
Also keine gültige Ehe, und damit keine Rechte für ihn.
Es ist Deine Wohnung, sicher Dein Mietvertrag (?), Du zahlst, also auch da kein Thema.

Schloss wechseln, ihn aus Deinem Leben entfernen, ggf. mit anwaltlicher Unterstützung .
Es sei denn, Du willst es so, nun, dann "liebe" weiter. Liebe ist das allerdings nicht.

Sollte die Geschichte wahr sein, würde ich Dir außer dem Anwalt auch dringendst eine intensive Psychotherapie nahelegen.

Welcher gesunde Mensch macht so etwas mit?
Da ist doch spätestens bei der Entdeckung der ersten Ehe Schluss?

@Vikky formuliert es zwar knallhart, aber sie hat recht.
Suche Dir Unterstützung. Schnell.
 
  • #19
Scheiden lassen bzw. Ehe kann vermutlich sowieso annuliert werden - war ja gar nicht gültig, wenn er zum Zeitpunkt der Eheschließung bereits anderweitig verheiratet war.
Juhu!
Alles ist für irgendwas gut.
Sogar das!
 
  • #20
Leider erfuhr ich nach 2 Monaten Ehe, dass er Polygam lebt und eine andere Ehe im Ausland fuehrte.
Wenn er die Ehe mit der anderen im Ausland vor der Ehe mit dir in Deutschland geschlossen hat, ist die hiesige Ehe nicht gültig. Lass dich beim Anwalt beraten und handle ohne ihn zu informieren! Wühl in seinen Unterlage und sichere Beweise, was die Ehe im Ausland betrifft. Zugleich solltest du auch das Problem mit der Mietwohnung lösen. Du schreibst nicht, auf welchen Namen der Mietvertrag läuft.
Was glaubst du, wie blöde der aus der Wäsche gucken wird. Ehe weg, Wohnung weg, Geldfluss weg.
Nun beschuldigt er mich, dass sie ihn wegen mir verlassen hat und sie die bessere Wahl gewesen waere.
Was für ein Käse. Er ist selber schuld, wenn er die "bessere Option" belogen hat. Vielleicht wollte er sich schon mal einen Weg B aufmachen, da er schon ahnt, dass du diese miese Pseudo-Ehe nicht mehr ewig mitmachen wirst.
Es ist gar keine Ehe, sondern ein Nichts. Also musst du andere Maßstäbe anlegen.
Du bist vielleicht momentan etwas depressiv und antriebsarm, was mich bei der Beziehung nicht wundert. Reiß dich jetzt dieses eine Mal zusammen und komm in die Handlung! Du kannst alles heimlich vorbereiten und dann bist du weg und die Niedergeschlagenheit hat ihr Ende!
Wieviel Beleidigungen und Verletzungen muss ich noch ergehen lassen ?
Gar keine. Was geht es dich an, wenn er ohne Beleidigungen mit anderen Menschen nicht kann? Grübel nicht rum. Pfeif was auf sein Gelaber und bereite die Trennung heimlich vor. Das ist das einzige was hilft.
Mein Herz will bleiben, aber die Vernunft sagt mir beende alles.
Vielleicht gefällt dem Herz ja nur der Gedanke, in einer Ehe zu leben. Es scheint dir wichtig zu sein, du erwähnst das Wort "Ehe" in deinem Beitrag ziemlich oft. Damit verbindest du Geborgenheit, Sicherheit und Liebe. Das da mit ihm ist aber keine Ehe. Nach der Trennung bist du frei, dir einen fähigen Mann für eine richtige Partnerschaft/ Ehe zu suchen.
 
  • #21
Ich verstehe ihn nicht und ich weiss nich warum er mir das alles angetan hat und ich es auch akzeptiert habe.
Du musst nicht verstehen, warum er das macht und dir antut.

Das einzige, was du verstehen musst ist, dass es nur eine Person gibt, die dafür zuständig ist, dich zu schützen. Das bist du selber.

Niemand "muss" dich gut behandeln. Du kanbst andere nicht zu bestimmten Handlungen zwingen.

Aber in dir sollte es einen scharfen Wachhund geben, der sofort Alarm schlägt, wenn jemand auch nur respektlos mit dir redet. Der sofort Distanz zwischen dich und diesen Menschen bringt.

Warum willst du dich nicht trennen, was hält dich ?

Wie wir nun wissen, seit ihr nich amtlich verheiratet. Du kannst einfach gehen bzw ihn rauswerfen.

Der Mann liebt dich nicht, er nutzt dich nur aus.
 
  • #22
Da bist Du ja mal einem hübschen Psychopathen aufgesessen, liebe Fragestellerin. Vermutlich hat er Dich bis zur Perfektion manipuliert, und deshalb hast Du Probleme, aus der Nummer rauszukommen. Du hältst Dich an der Illusion fest, dass doch noch alles gut wird. Das ist ein typisches Muster. Deine Unfähigkeit, Dich zu trennen, hängt aber mutmaßlich nicht nur mit seinem Charakter zusammen, sondern auch damit, dass Du eine abhängige Persönlichkeitsstruktur hast. Deshalb hat er Dich ausgesucht und deshalb konnte er mit Dir sein Spielchen bis zu diesem Punkt treiben.

Dass Du hier postest, zeigt, dass Du an einen Wendepunkt gekommen bist. Was ist zu tun? Versuche im ersten Schritt, Dich innerlich zu distanzieren. Suche Dir einen Therapeuten, der Dich durch diese schwere Zeit begleitet. Lies Bücher über Dein Problem und das Problem Deines Mannes. Fang an, Grenzen zu setzen. Die meisten Psychopathen ziehen von selbst Leine, wenn sie merken, dass sie nicht mehr alles kriegen, was sie wollen. Das spart Dir dann eine schwere Entscheidung. Wie alles im Leben handelt es sich um einen Prozess. Am Ende kommst Du als freie und gereifte Person heraus.
 
  • #23
Zur Ergaenzung meiner Geschicht; bei der Heirat hatte er bereits eine Aufenthaltsbewillgung von einer frueheren Heirat. Wir haben nicht staatlich geheiratet sondern nur religioes.
Das ist in Deutschland doch garnicht möglich; anerkannt wird nur die standesamtliche Ehe, der eine religöse nachfolgen kann. Bist Du am Ende unverheiratet? Dann kannst Du und solltest Du die Sache formlos beenden.
 
  • #24
Ich verstehe die Wut und Fassungslosigkeit der Schreiber hier sehr gut und Vikkiy hat recht: "Heul nicht rum". Opfer wie du sind ein großes Problem in der Welt - sie schieben es immer auf andere, dass es ihnen so dreckig geht. Und dann muss man sich immer nach ihnen richten und sie rechtfertigen sich endlos und jeder muss es verstehen. Mich nervt das total! Handele, werde aktiv und reiß dich zusammen!
Kein Mensch gibt sich so einen Mann. Egal wie gut er aussieht, da ist sich der Normalmensch mehr wert und er bleibt auf den Boden und in der Realität. Man muss nicht um jeden Preis dafür kämpfen, von einem tollen Hecht geliebt zu werden, denn wie du siehst, das endet nur im Schlamassel und in endlosen Träumereien, doch noch von so einem Typen geliebt zu werden.

Mit anderen Worten, du bist diesem Mann doch eh nur eine Ballast. Wegen dir ist sein außereheliches Liebesleben so schlecht.

Ich glaube, du kommst da alleine so schnell gar nicht raus, weil du abhängig bist. Und er bleibt bei dir, wahrscheinlich weil er von dir Geld bekommt und die Kosten für eine Trennung zu hoch wären.
In Wirklichkeit hängst du ihm zum Hals raus. Du musst da raus. Ich würde da keine Sekunde mehr bleiben. Irgendwann hat man im Leben genug Erfahrungen gesammelt, dass das nur in tiefster Depression enden würde. Achte auf deine Gesundheit!
 
  • #25
Ich muss mich ebenfalls zügeln weil nicht veröffentlicht wird!
Er schlägt dich, er ist verheiratet, er betrügt dich, du bezahlst die Rechnungen und er behandelt dich wie einen Dreckabstreifer!
Warum er das machen kann?
Nun, weil du es zulässt!
Es ist ganz alleine deine Schuld und deshalb musst du da alleine raus kommen.
Niemand wird dir helfen solange du dir in deiner Opferrolle gefällst.
Du bist kein armes Opfer, sondern naiv - um es mal freundlich auszudrücken.
Wegen Eurer Heirat: Da er nach D bereits verheiratet ist, ist evtl. auch deine Ehe ungültig? Prüfe das und annulier den ganzen Mist!
Er hat kein Recht auf dich, du gibst es ihm also mach was oder jammer weiter und wunder dich nicht wenn dir keiner mehr zuhört.
 
  • #26
Wir haben nicht staatlich geheiratet sondern nur religioes.
Demzufolge vor dem Gesetzt nicht dein Mann!
Du musst nix sichern oder sonst was.
Du kannst wenn DU WILST ganz einfach die Beziehung beenden und gehen.
Dann gibt es keine Prügel mehr und auch keine anderweitigen Demütigungen.
Aber das willst du anscheinend gar nicht so richtig, weil du Hörig bist.
Du solltest dir wirklich Hilfe von außen holen.
Ich hätte auch schreiben können wie blöd du doch bist.
Aber das ist keine Blödheit sondern eine skurille Abhängigkeit aus der du dich entferne musst, notfalls (nötigenfalls) mit Hilfe.
Das ist was anderes, als eislutschend gegen eine Laterne zu rennen.

Tue etwas DAGEGEN.

m47
 
  • #27
Wir haben nicht staatlich geheiratet sondern nur religioes.
Also seid ihr gar nicht per Gesetz verheiratet. Du hast gar nichts mit ihm zu tun. Er ist nicht dein Mann, er ist niemand.
Um so besser. Aufhebung der Ehe gespart.
Schmeiß ihn raus und die Sache ist erledigt. Kontaktabbruch.
Oder such dir eine neue Bleibe und kündige die Wohnung. Deine Möbel schaffst du heimlich weg, wenn er nicht da ist. Brauchst ihm gar nichts zu sagen und dich auseinander zu setzen. Soll er dann auf der Strasse stehen.


Zeig ihn an, wenn du weg bist.
 
  • #28
Echt? Meins würde nicht bleiben wollen. SO VIEL Mist und dann noch beschuldigt werden, dass der arme Mann nun die Frau nicht mehr hat, mit der ich betrogen wurde - das würde mehr als genug sein. Schon, wenn mir einer seine Ehe verschweigen würde, hätte es sich ausgelebt.

Ich verstehe ihn nicht und ich weiss nich warum er mir das alles angetan hat und ich es auch akzeptiert habe.
Das kannst Du ergründen, wenn Du Dich getrennt hast. Anscheinend ist er ja in gewisser Weise faszinierend für Dich, vielleicht, weil er Künstler ist und Du begeistert von seinen Werken warst. Nur - das ist das Eine. Das Andere ist sein Verhalten in einer Beziehung, und das ist das Allerletzte.

Weil Du schriebst, er zahle die Miete, habe ich gedacht, Du arbeitest gar nicht und hast kein Geld. Anscheinend gibt es aber diesen Grund gar nicht. Verheiratet seid ihr auch nicht wirklich, also was hält Dich? Die Hoffnung, dass er sich ändert und Dich irgendwann liebt? Wo er Dir vorwirft, Deinetwegen sei die Affärenfrau weg?

Es ist DEIN Leben und Du kannst Dir immer noch aussuchen, mit wem Du es verbringst und wie. Glücklich hört sich das nicht an, aber ich bin der Meinung, jeder sollte sein bisschen Leben, das er hat, so glücklich wie möglich gestalten, ohne dabei andere Menschen zu benutzen, zu betrügen oder ihnen körperlich oder seelisch zuzusetzen. Du hast all das durch diesen Mann in Deinem Leben. Es wird Dich niemand anderes als Du retten davor.
 
  • #29
Seit 3 Jahren bin ich mit meinem Mann verheirtatet. Wir leben aber erst seit 1 1/2 Jahren zusammen. Ich liebe ihn aber ich habe kein Vertrauen mehr. Wir hatten in unserer Ehe immer viel Streit aber wir konnten uns nicht loslassen. Leider erfuhr ich nach 2 Monaten Ehe, dass er Polygam lebt und eine andere Ehe im Ausland fuehrte. Ich war sehr verletzt, aber ich blieb trotzdem. Nach einem Jahr wurde die Ehe im Ausland (sein Heimatland)geschieden. Vor einem Jahr erfuhr ich, dass er mir seit 1 1/2 Monaten untreu war. Die Liebhaberin wusste nicht, dass er noch mit mir zusamnen war und verheiratet war. Sie erfuhr es aber dann von mir und verlies ihn. Wir fuehrten unsere Ehe weiter und er wollte weiter mit mir leben. Nun beschuldigt er mich, dass sie ihn wegen mir verlassen hat und sie die bessere Wahl gewesen waere. Wieviel Beleidigungen und Verletzungen muss ich noch ergehen lassen ?Leider bezahlt er auch keine Miete und findet dies alles selbstverstaendlich. Ich fuehle mich null respektiert und ich darf nichts sagen, sonst bin ich wieder die Boese. Mein Herz will bleiben, aber die Vernunft sagt mir beende alles. Ich fuehle mich unfaehig die Ehe zu beenden. Danke fuer alle eure Meinungen schon.
ok das ist echt unnormal unmenschlich. ich dachte schon meine ex beziehung sei krank aber das geht zu weit. er ist bestimmt ein südländer der sich bei dir einzecken will, sich aushalten lässt und du machst das alles mit.... tut mir leid für dich aber du musst sofort da raus
schmeiss den kerl raus lass dich scheiden und mach das gleiche wie ich! fang noch einmal ganz neu an - alleine. das wird immer schlimmer werden für dich und irgwann wird er handgreiflich. glaub mir ich spreche da aus erfahrung. tue dir das nicht an. habt ihr kinder? sry aber das regt mich super auf. ich drück dir die daumen. alles gute
 
  • #30
Liebe FS, du solltest einen respektvolleren Umgang mit dir selbst führen. Du bist wertvoll und keiner darf dich schlagen. Hast Du keine Angst? Es ist sehr traurig, dass du mit einem Mann zusammen bleiben möchtest, der dich anlügt, schlägt, von dir Geld nimmt, dich wie Dreck behandelt. Was hat er denn, dass du nicht loslassen kannst. Er schläft wahrscheinlich nicht einmal mit dir. Man bekommt fast den Eindruck dir gefällt es sogar. Negative Aufmerksamkeit ist auch eine Art Aufmerksamkeit? Es ist sehr traurig. Was lässt dich bleiben? Seine schlechte Laune, seine Schläge, sein nicht vorhandenes Geld? Ihr habt keine Kinder zusammen, es verbindet euch nichts, absolut gar nichts. Hast du vielleicht einen guten Freund, einen Bruder oder irgend einen Mann, der mit ihm Tacheles reden kann? Zur Not gibt es Frauenhäuser. Packe deine Koffer und melde dich bei einem Frauenhaus in deiner Nähe. Die werden dir helfen.