• #1

Wie kann ich mit der Doppelbeziehung meiner Frau umgehen?

Hallo Liebe Leser,

ich durchlebe gerade eine schlimme Phase und möchte mich gerne jemanden öffnen, habe jedoch niemanden den ich mich anvertrauen kann, deshalb würde ich euch gerne mein Problem erzählen und hoffe auf hilfreiche Antworten.

Meine Frau und ich kennen uns seit 12 Jahren und sind seit 6 Jahren verheiratet, keine Kinder. Es gab eigentlich nie Probleme und wir vertrauen uns alles an und wir hatten immer sehr viele Gemeinsamkeiten und viel Spass.

Vor 3 Monaten hat sie einen anderen Mann kennengelernt, 16 Jahre älter, sehr introvertiert, guter Geschmack, sehr gefühlvoll, noch nie in einer Beziehung etc.
Der Mann war recht mutig und ging aktiv auf sie zu. Zu Anfang hatte sie kein Interesse, jedoch wurde daraus nach einigen Treffen im Kaffeehaus schnell gegenseitige Liebe.

Nun treffen sie sich fast jeden Tag, sie hat bereits die Schlüssel seiner Wohnung und er möchte Sie gerne heiraten. Sie ist derzeit hin und her gerissen, liebt uns beide, ihn auf eine wie sie sagt "romantische Art" mich auf eine "familiäre Art".
Ich bin gleichzeitig ihr bester Freund und sie vertraut mir und erzählt mir alle Details ihrer neuen Beziehung.

Die beiden sind total verliebt und ich erkenne meine Frau fast nicht wieder. Sie hat sich dadurch so sehr verändert.

Sie sagt dass sie Zeit brauche, sich zu entscheiden und möchte ihn nicht verlieren und auch mich nicht verlieren. Derzeit verbringt sie mehr Zeit mit ihm um ihn besser kennen zu lernen.

Ich liebe sie von ganzem Herzen und möchte sie auf keinen Fall verlieren!
Ich weiss nun nicht, was ich tun soll. Bin total verzweifelt, kann nicht schlafen, nicht essen und in der Arbeit bin ich total unkonzentriert.

Was soll ich denn bloß machen? Hatte jemand eine ähnliche Situation durchlebt?

Liebe Grüße
XN
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Moin,

schlimme Sache, lieber TS.

Ich kann sagen, dass ich mich sofort trennen würde. Es ist wichtig, dass du selbst wieder "Herr des Verfahrens" wirst, du kannst, darfst nicht in so einer kläglichen Warteposition verharren und hoffen, dass sie sich aus irgendeinem Grund doch noch wieder für dich entscheidet.
Wenn du dich dann abgenabelt hast und dadurch deine emotionale Eigenständigkeit, deine Selbstachtung wieder erlangt hast, wird einerseits dein Leiden nachlassen, andererseits wirst du aber auch wieder attraktiver für deine Frau. Das ist deine einzige Chance, sie vielleicht zurückzugewinnen.
Wie war es bei euch übrigens mit dem Kinderwunsch? Hat sie dahingehend Wünsche.... und du sie hingehalten?

manchmal
 
  • #3
Lieber FS,
das ist ein ganz übles Verhalten deiner Frau. Wir hatten dazu gerade kürzlich einen ähnlichen Thread.

Sicher fühlt sie sich dir irgendwo noch verbunden. Ihr hattet ja eine sehr lange gemeinsame Zeit. Dieser Mann wird Misstrauen in ihr auslösen, da er in seinem Alter noch nie eine Beziehung hatte.
Solange sie sich seiner nicht absolut sicher ist, wirst du von ihr hingehalten. Falls sie mit dem anderen auf die Nase fällt, will sie wenigstens weich fallen.

Genau das ist deine derzeitige Aufgabe - und natürlich dir ihr ganzes Verliebtheits-Gequassel anzuhören. Hat sie keine beste Freundin, der sie so was erzählen kann? Ich finde das extrem gefühllos dir gegenüber. Mir fehlen da echt die Worte.

Okay, du liebst sie. Aber liebst du nicht auch deinen Selbstwert? Willst du mal ihr Trauzeuge werden oder, wenn es mit dem anderen schief läuft, dir ihr Geheule anhören?

Als erstes musst du dich jetzt um deinen Selbstschutz kümmern und dich räumlich von ihr trennen. So etwas hält doch kein Mensch auf Dauer aus. Und glaub mir, dass du dadurch nur interessanter für sie werden wirst. Erst wenn sie wirklich fühlt, wie es ist, dich zu verlieren, wird sie nämlich tatsächlich ins Überlegen kommen, auf welchen Mann an ihrer Seite sie nicht verzichten kann.
 

Laleila

Cilia
  • #4
Lieber Xiaoniu,

Ich kann mir vorstellen, dass Dein ganzes Leben gerade aus den Fugen gerät, Du die Hölle durchlebst.
Der Schock scheint noch immer so groß zu sein, dass Verletzung und Wut noch im Hintergrund stehen. Du hast aber allen Grund verletzt und wütend zu sein.
Gerade diese Tatsache:
Ich bin gleichzeitig ihr bester Freund und sie vertraut mir und erzählt mir alle Details ihrer neuen Beziehung.
Wirst Du als zweischneidiges Schwert erleben. Einerseits erfährst Du, was Du nie hören wolltest, gewinnst durch diese Informiertheit sowas wie scheinbare Sicherheit. Diese täuscht aber, sie ähnelt einer Sandbank, Du hast nichts wirklich unter Kontrolle durch das Detailwissen.
Dabei muss es doch unendlich schmerzen, solche Dinge, von der Frau die Du liebst, zu hören.

Lass Dich ersteinmal drücken. Was Du jetzt brauchst ist Halt. Jemand, dem Du vertrauen kannst. Gibt es solch einen Menschen in Deinem (nicht Euren) Leben?

Auch wenn oder gerade weil Du sie nicht verlieren willst, darfst Du Dich nicht völlig in die Defensive begeben. Nicht in Schockstarre verharren und ihre Entscheidung einfach abwarten. Dann passiert nämlich... NICHTS! Wo bei dem anderen alles neu und aufregend ist.
Eine denkbar ungünstige Position für Dich!

Auch wenn es schwer fällt. Reiß Dich aus diesem Schockzustand. Geh raus. Intensiviere Hobbies! Sammle neue Erfahrungen. Werde wieder interessant, neu!
Aktive, lachende Menschen faszinieren uns, Menschen die wir nicht in- und auswendig kennen.Die uns überraschen können.
Sag ihr nichts davon, tue es!
Mache Sport, einen Tanzkurs, besuch Lesungen, Konzerte... was auch immer Dir liegt. Auch wenn Dein Interesse momentan schläft. Erwecke es!
Entferne Sie aus dem Mittelpunkt Deines Alltages, Deines Interesses. Bleibe dabei liebevoll, aufmerksam aber sei nicht aufopfernd.
Mache ihr klar, dass Du nicht ihre Kummerkastentante bist, sondern ein Mann der sie liebt und begehrt.
Du willst keine Details aus ihrer "Nebenbeziehung" hören. Begrenze sie!
Überrasche sie mit einem kleinen Candle Light Dinner, sei nonchalant. Am Ende gibst Du ihr einen zärtlichen Kuss auf die Stirn und sagst ihr lächelnd, es war ein toller Abend, aber Du hast jetzt noch etwas vor.
Dann gehst Du.... triffst einen Freund oder besuchst in Event.

Überrasche sie... werde wieder unvorhersehbar.

Vor allem, frag sie nicht mach ihrem Freund. Wenn sie bei Dir ist, hat er nichts im Raum verloren, weder thematisch, noch gedanklich oder emotional!

Von Herzen viel Glück!
 
  • #5
Lieber XN,
bitte schaffe rechtzeitig den Absprung. In dieser Konstellation bist du der gehörnte Ehemann, dem kein Respekt entgegengebracht wird. Sei nicht der treudoofe Depp. Das wird nichts mehr. Alles Gute.
 
  • #6
Leider kann ich dir keinen neutralen Rat geben, da ich extrem befangen bin bei diesem Thema. Aber ich hoffe, dass du Heil aus diesem Hexenkessel heraus kommst. Ich hoffe und glaube es, dass du hier Menschen findest, die dir helfen dein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Dir die Augen öffnen auf eine schonende Art und Weise, als ich versucht bin, dies zu tun. Es tut mir sehr leid für dich. Ich kann mir vorstellen wie es dir geht. Alles Gute dir.
m46
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Lieber Xiaoniu,
erstmal tut es mir von Herzen Leid, dass du das gerade durchmachen musst! Du liest dich so ruhig (noch), so passiv. Ich denke, du kannst die Situation noch nicht ganz begreifen und realisieren.

Dann bin ich jetzt mal etwas sauer für dich, denn was und wie deine Ehefrau sich jetzt benimmt, ist echt mies. Sie verbringt mit ihm so viel mehr Zeit, damit sie ihn kennenlernen kann? Sie erzählt dir alle Details ihrer Parallelbeziehung? Das liest sich echt krank, bist du Masochist oder mag sie es dich zu quälen?

Es wird Zeit, dass du für dich entscheidest, was DU willst. Nämlich eine gesunde, dir gut tuende Beziehung! Diese gibt sie dir momentan nun gar nicht, ganz im Gegenteil, also verschaffe dir Raum! Suche dir eine Wohnung, die du hübsch für dich einrichten kannst, gehe zu einem Anwalt und lass dich beraten. Erzähle dann deiner Frau all diese Details, was auf sie zukommt! Soll sie doch ihre romantische Beziehung haben, aber diese Tortur für dich soll doch mal ein Ende haben!

Sei bitte distanziert, auch wenn du sie liebst. Denn jetzt musst DU an erster Stelle stehen und dein Leben, damit du deinen seelischen Frieden finden kannst.

Ich drücke dir ganz doll die Daumen. Bitte tu dir das nicht länger an.
 
  • #8
Ich habs hier ja schon oft geschrieben zu verschiedenen Fragen, ich glaube das man mehr als einen Mann/ Frau lieben kann. Weil jeder Mensch anders ist. Weil es verschiedene Arten von Liebe gibt. Weil man selbst viele Facetten hat. Bevor man sich trennt in so einer Situation, könnte man gemeinsam überlegen ob alternative Beziehungsmodelle lebbar wären - z.B. Polyamorie (bitte Definition nachlesen - heißt nicht! "Überall mit Jedem"). - Klar, sowas geht vielleicht nicht für immer! Aber gehen denn die üblichen Beziehungsmodelle für immer?
Lieber FS, setze auf jeden Fall immer da Grenzen, wo dir etwas weh tut. Für mich z.B. wäre es unangenehm, würde mir mein Partner Details aus seiner Zweitbeziehung erzählen. Er darf, aber bestimmte intime Details will ich nicht wissen.
Deine Frau ist verknallt u im Ausnahmezustand. Du musst ihr sagen, was dir zu viel ist/ was mit dir nicht geht. Seid ehrlich, tolerant, liebevoll zueinander - beide. Achte auf dich, dass du dir nicht zu viel zumutest/ zumuten lässt.
Ich glaube, wie gesagt, dass man/frau zwei Menschen lieben kann. Vielleicht trifft das nicht auf jeden zu, aber für mich kann ich es absolut bejahen. Ich empfinde es auch so, dass keiner den anderen ersetzen könnte. Daher bedeutet den einen zu lieben eben *nicht*, den anderen nicht mehr zu lieben.

Mod: Ausdrucksweise angepasst. Bitte achten Sie auf Ihre Wortwahl.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Ich empfinde es als extrem respektlos Dir gegenüber, wenn sie Dich in dieser Situation als "Freund" mißbraucht und Dir all die Dinge erzählt, die sie gerade mit dem anderen Mann und ihrer Gefühlswelt erlebt.
Sie sollte eigentlich wissen, wie extrem Dich das verletzt. Was ist da passiert, dass sie solche Grenzen überschreitet?
Derzeit verbringt sie mehr Zeit mit ihm um ihn besser kennen zu lernen.
Das kommuniziert sie ganz offen mit Dir? Das ist ja schon wirklich sehr brutal. Auch da frage ich mich, was da passiert ist? Warum ist sie so im Umgang mit Dir? Warum nimmst Du das so hin?
Bin total verzweifelt, kann nicht schlafen, nicht essen und in der Arbeit bin ich total unkonzentriert.
DAS kennen wohl viele hier, es nennt sich Liebeskummer. Du weißt genau, dass Du sie verloren hast. Es ist ein Ausnahmezustand im Leben, man steht neben sich.
Aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie Du da noch was retten möchtest, eine Partnerin, die so dummdreist mit Dir umgeht....aber ich verstehe auch, dass Du sowas im Moment nicht hören möchtest.
Es dauert so lange, bis Du selber an den Punkt kommst, es nicht mehr mit Dir machen zu lassen.
Das entscheidest Du selber. Ich würde, wenn mein Partner mit mir über eine andere Frau reden würde, nicht mehr zuhören. Ist ein NO GO.
W
 
  • #10
Au weia, Zwickmühle.
Bist du dir klar, was deine Wünsche und Ziele betrifft? Kannst du ihr auf Dauer und wirklich verzeihen ? Den Vorfall auch nicht kommentieren ?
Wenn du 3 mal wirklich JA gesagt hast, sie unbedingt und ohne Vorbehalte gerne zurückgewinnen willst, dann versuche doch Folgendes:
Lächle, sei höflich und freundlich zu ihr, aber blocke dieses Gesprächsthema komplett ab.
Such dir ein Hobby, geh selber aus und verändere du dich auch. Hin zu dem jungen Mann, in den sie sich verliebt hatte. Mach Sport, sei nicht immer für sie ansprechbar.

Du schüttelst den Kopf ? Ich erkläre dir, was dahinter steckt. Du hast deine Attraktivität verloren. Wurdest mehr Kumpel als Lover. Diese Attraktivität musst du zurückgewinnen. Dann sieht sie dich auch wieder anders. Aber bitte: kopiere ja nicht deinen Nebenbuhler.

Verdammt schwierig. Ich weiss. Und drücke dir die Daumen, dass du erreichst, was du willst. Sich trennen kann jeder Depp, rumjammern können auch alle. Sich wieder ins Rennen zu bringen ohne ihr in den Hintern zu kriechen - das kann fast niemand. Garantie gibts keine. Netz und doppelten Boden auch nicht. Aber das gute Gefühl, selbst etwas gemacht zu haben für dein Glück.
 
  • #11
Tja, das ist natürlich eine ganz üble Sache zwischen Euch. Lass es aber auf keinen Fall zu, dass Deine Ehefrau, Dir detailiert über ihre neue Beziehung erzählt, sowas muss Dich doch unendlich traurig machen und verletzend ist es obendrein, ich kann nicht verstehen, warum sie das tut, will sie Beziehungstipps von Dir bekommen? Sie kann doch solche Dinge ihrer Freundin anvertrauen.

Du solltest Dich ganz schnell von ihr trennen und nicht drauf warten, wie sie sich entscheidet, sonst hält sich dich noch ein Weilchen hin, schaut, wie es mit dem neuen Lover läuft und wenns nicht funktioniert, geht sie zu Dir zurück, willst Du das?

Also: Suche Dir ein neues Hobby, gehe abends aus, gehe auf Vorträge, Konzerte, irgendwas, was Dich ablenkt und frage sie nicht nach ihrem neuen Freund.
 
  • #12
Lieber Xiaoniu,

Du bist bei Deiner Frau leider in die Kumpelfreund-/ Bruder-Schiene gerutscht.

Verständnis zu haben ist eine wertvolle Tugend! Aber manchmal ist sie auch einfach nur vollkommen unangebracht.

Spür Deinen Stolz und Deine männliche Ehre wieder! Mannomann! Trenn Dich von Deiner Frau. Das ist der einzige Weg, dass sie vielleicht nach und nach wieder Gefühle für Dich entwickeln kann.

Alles Liebe und gehe jetzt bitte konsequent DEINEN Weg! Und WEG von ihr!
 
  • #13
Lieber FS
Ich bin in so einer Konstellation aufgewachsen. Meine Mutter hatte neben meinem Vater noch eine offene Beziehung zu einem verheirateten Mann, der dies wiederum seiner Ehefrau eröffnete.
Daher habe ich schon als Heranwachsende für mich als Normalität akzeptiert, dass Monogamie nicht für alle Ehepaare stimmt und dass es möglich ist, mehrere Menschen gleichzeitig zu lieben. Ich bin daher insofern nicht so eifersüchtig wie andere Menschen, als dass es mir z.B. nicht so wichtig wäre, wenn mein langjähriger Partner mal mit einer anderen Frau Sex hat. So lange er mich toll findet, ehrlich ist und meine Bedürfnisse in der Beziehung weiterhin berücksichtigt. Die Idee mit Swingen etc. finde ich sogar ganz interessant.
Wobei.. für den, der eben nicht auf Wolke sieben und frisch verliebt ist, ist es brutal. Kommt dazu, dass ihr beide diese Lebensform nicht gewählt habt, sondern deine Frau nun erst damit kommt, weil es ihr gerade so passt. Und für dich würde sie dieselben Regeln vielleicht nicht gelten lassen, die sie sich erlaubt..das ist das Unfaire daran.
Was ich maximal doof von ihr finde ist, dass sie dich als ihren "Best Buddy" missbraucht und deine männliche Ehre kränkt, indem sie dir den neusten Klatsch mit dem anderen berichtet. Ich glaube, so was machen nicht mal polyamore Paare. Und den Mann finde ich auch doof, weil er ihr gleich mit Heirat kommt und null Rücksicht darauf nimmt, dass du auch noch existierst und dein Recht hast, als Ehemann wahrgenommen zu werden.
Ich habe dir irgendwie keinen guten Tipp, einfach mein Mitgefühl. Ich würde nicht geduldig wie ein Hund auf sie warten, sondern entweder eine Weile selber wegziehen oder sie dazu auffordern, sich ihrer Gefühle woanders klar zu werden und diese Themen mit jemand anderem zu besprechen, als mit dir.
 
  • #14
Lieber FS,
Lass dich erstmal ganz fest drücken! Es tut mir leid was du gerade durchleben musst.

Ich muss @Tom26 zustimmen. Seine Strategie wäre (ausnahmsweise) auch meine.

Du bist unattraktiv für deine Frau geworden, WEIL du mehr Freund als Mann warst und auch jetzt gerade bist.
Du hörst dir all ihre Erzählungen an, du lässt ihr Zeit und wartest ab, du setzt keine Grenzen, bist eben wieder kein Mann sondern ein rücksichtsvoller Freund.
Was willst du sein? Ihr Mann oder ihr Freund? Beides geht in der jetzigen Situation nicht.

Wenn du ihr wirklich all das verzeihen kannst, was sie gerade für Verletzungen bei dir setzt, wenn du sie wirklich zurück willst, dann musst du ihr jetzt Grenzen setzen. Freundlich, respektvoll aber klar und deutlich.
Sag ihr: das Du nichts mehr über ihren Lover wissen und hören möchtest, du zwar gerne ihr Freund warst als du auch noch ihr Mann sein durftest, aber derzeit bist du nur noch ihr Mann der gerade sehr leidet und seine Seele schützen will.

Lade sie ein auf ein Essen, so wie Tom geschrieben hat. Aber zeige ihr auch, dass du nicht nur zuhause sitzt und darauf wartest, bis sie sich entschieden hat.

Und bitte schaue mal in den Spiegel? Was siehst du? Bist du noch attraktiv? Oder hast du dich gehen lassen? Wenn ja, fang an es zu ändern, sofort! Treibe Sport, geh zum Friseur (lass dir mal was neues machen, zB . Strähnen, Haare etwas länger oder kürzer, egal was, Hauptsache es fällt ihr auf), kaufe dir Pflegeprodukte und per platziere diese im Bad, aber bitte auch benutzen. Tue was für dich! Es wird ihr auffallen das du nicht in eine Schockstarre verfällst, sondern wieder attraktiver werden willst, gerne für sie, aber auch für die restliche Damenwelt.
Du musst dich wieder interessant machen, sie muss sehen was sie für einen tollen Mann Zuhause hat, der jetzt auch auf andere Frauen wieder anziehend wirkt.
Wenn du nur wartest bis sie sich entscheidet, hast du sie schon verloren, denn dann wird sie sich für den andern Mann entscheiden, der gerade Gefühle in ihr weckt, die bei euch eingeschlafen waren. Die Gefühle für dich waren da! Weck sie auf! Sei ein Mann in deinem Verhalten ihr gegenüber und zeige ihr was sie aufs Spiel setzt.....Dich! Den tollen Mann im Spiegel!

Alles gute für Dich
 
  • #15
Ich würde ihr alles Gute wünschen und mich meinem Leben widmen. Kann gut sein, dass ihr romantischer Freund ihr auf die Nerven geht, oder auch nicht! Wenn es die wahre Liebe ist, solltest du sie ziehen lassen. So bekommt sie bei dir die familiäre Sicherheit und bei ihm die Schmetterlinge. Nachdem du nicht Mutter Theresa bist, würde ich ihr diese entziehen, dein eigenes Ding machen und auf keinen Fall ihr bester Freund sein. Keine Gespräche über ihren Lover. Du musst ihr Grenzen setzen.
 
M

Michael_123

Gast
  • #16
Sie ist derzeit hin und her gerissen, liebt uns beide, ihn auf eine wie sie sagt "romantische Art" mich auf eine "familiäre Art".
Ich bin gleichzeitig ihr bester Freund und sie vertraut mir und erzählt mir alle Details ihrer neuen Beziehung.

Nein, sie liebt Dich nicht mehr. Du bist auch nicht ihr bester Freund.

Liebe heißt u.a., dass man alles tut, damit die geliebte Person nicht leidet. Ähnliches gilt für "den besten Freund" - zumindest nach meiner Leseart. Und Du leidest massiv - natürlich weiß sie das (während sie ihre Bedürfnisse auskostet und Spaß hat).

Sie ist ein klassischer Warmwechsler - falls es sich der andere Mann anders überlegt, kommt sie wieder zu Dir. Aber garantiert nicht aus Liebe, sondern aus Kalkül!

Die beiden sind total verliebt und ich erkenne meine Frau fast nicht wieder. Sie hat sich dadurch so sehr verändert.

Wenn Du Deine Frau nicht mehr wieder erkennst, ist sie nicht mehr Deine Frau...sondern Deine Ex-Frau. Sie jat ihre Entscheidung bereits getroffen, auch wenn sie verbal etwas anderes sagt (ihr persönliches Fall-Backszenario - der andere (alte) Mann hatte noch keine feste Beziehung...)

Es ist wichtig, dass du selbst wieder "Herr des Verfahrens" wirst, du kannst, darfst nicht in so einer kläglichen Warteposition verharren und hoffen, dass sie sich aus irgendeinem Grund doch noch wieder für dich entscheidet.

Diesen Satz möchte ich unterstreichen! Du bist jetzt in einer Umbruchphase Deines Lebens. Wenn Du diese proaktiv gestaltest, wirst Du gestärkt aus dieser bitteren und sehr schmerzhaften Phase hervorgehen. Mach Dir so etwas wie einen Projektplan mit u.a. folgenden ToDo's:
- Trennung einleiten
- sehr viel Sport treiben
- Zeit mit den Dir loyalen Menschen verbringen (Deine Noch-Frau ist es nicht!
- Zeit ausschließlich mit Menschen verbringen, die Dir gut tun
- auf die Ernährung achten

Wenn Dir das gelingt - und das kannst Du schaffen - wirst Du in absehbarer Zeit Deinen Selbstwert wieder erlangen und wieder ein angenehmes Leben führen. Und eine neue Frau hat dann ebenfalls wieder Platz in Deinem Leben.

Ich drücke Dir die Daumen!
 
  • #17
Mein Exmann hat auch damals gesagt, dass er zwei Frauen liebt. War für mich damals ein Unding und heute mit Abstand glaube ich dass es wohl so war.
Nur wem hilft es wenn einer leidet, Menschen die offene Beziehungen leben können, leiden nicht.

Deine Frau betrügt und Du setzt so wenige Grenzen, dass ihr der Betrug wahrscheinlich nicht mal klar ist.
Ihr redet wie Freunde über die Beziehung und Gefühle der Beiden.
Das ist als ob Du verbal mit denen im Bett liegst und ruhig zuschaust.
Das ist menschliche Quälerei, die tut kein liebenswerter Mensch dem anderen an und kein liebender sich selbst.
Wenn Du für Dich klar werden willst, dann schmeiß deinen Grenzbaum runter.

Ende mit solchen Gesprächen!
Sag ihr, hör auf ich will es nicht mehr hören und wenn du dich nicht entscheiden kannst muss ich es tun.
Und dann zieh dich zurück zur Klausur.
Entziehe Dich ihr und überlege in Ruhe: der größte Teil kann Fremdgehen nämlich nie verzeihen, selbst die die es wollen.

Und willst Du jemanden, der die betrügt und noch als kummerkasten benutzt?
 
  • #18
Ich denke nicht dass deine Frau dummdreist mit dir umgeht. Sie wirkt für mich als wäre sie auf tiefe Weise mit dir innig verbunden, und als würde sie diese Verbundenheit als Selbstverständlichkeit sehen . Als wäre sie sich komplett unbewusst dessen wie sehr du ein Teil von ihr bist, und als wäre sie komplett unbewusst dessen was passieren wird wenn sie diesen Teil verlöre. Sie liebt dich also wohl, nur hat das "vergessen". Der Schock wird erst kommen wenn sie dich verloren hat, dann wird sie es spüren, den Verlust den du ja bereits jetzt drohend spürst, der jedoch mit der neuen verliebtheit in Konkurrenz stehen wird . Ich vermute das ganze wird für alle beitigten schmerzvoll und nicht schön.
 
  • #19
Nun treffen sie sich fast jeden Tag, sie hat bereits die Schlüssel seiner Wohnung und er möchte Sie gerne heiraten. Sie ist derzeit hin und her gerissen, liebt uns beide, ihn auf eine wie sie sagt "romantische Art" mich auf eine "familiäre Art".
Ich bin gleichzeitig ihr bester Freund und sie vertraut mir und erzählt mir alle Details ihrer neuen Beziehung.

Das Thema hatten wir erst neulich ausführlich in einer ähnlichen Konstellation. Unabhängig davon, dass ich kaum glaube, dass sich eine problemlose Beziehung so entwickelt, denke ich, dass es ein Fehler ist, wenn Du ihr ermöglichst, ihn in Ruhe kennenzulernen, um dann bei Gelegenheit "warmzuwechseln" oder nicht, je nachdem, was ihr gerade besser gefällt.
Tom (#9) hat Recht. Wenn Du das Spielchen so mitspielen kannst und möchtest, tue es, aber bleibe authentisch. Zeige Ecken und Kanten, baue dir ein eigenes Leben auf. Kannst Du das so nicht (und mir wäre das auch ganz ehrlich zu blöd), dann trenne Dich (mindestens vorerst), wirf sie raus, damit sie ihren Lover möglichst schnell im Alltag kennenlernen kann und entscheide dann vielleicht, dass Du sie zurückhaben möchtest oder auch nicht. Auch aus meiner Sicht solltest Du Herr des Verfahrens werden.
 
  • #20
"Ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst: Nähe und Distanz in Liebesbeziehungen"

Da wird das Dilemma von Psychotherapeuten beleuchtet. Du machst so quasi alles falsch was du nur falsch machen kannst.
Du klammerst panisch, das tut weder deinem Ego gut noch führt es zum Ziel. - Lies das Buch ganz dringend, denn die Dynamik und die Ursache Ihres Verhaltens hier darzustellen und was du dagegen tun kannst, das würde hier zu lang werden. Dort steht alles drin, denn Du bist beileibe nicht der Einzige in so einer Situation.

Zusammengefaßt und drastisch ausgedrückt, bist du mit deiner verständnisvollen Liebe für sie zur uninteressanten Schlaftablette mutiert, auf die sie aber natürlich gern zurückgreift, sollte der oder die Ausflüge ins Abenteuer schief laufen. - So wie du dich momentan verhälst, riskiert sie absolut gar nichts, sie hat nichts zu verlieren, aber alles zu gewinnen, warum sollte sie es also lassen? Es ist traurig, aber viele Menschen ticken so. - Wie du da herauskommst, das kannst du in dem Buch nachlesen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Lieber xianou,

Mein ganz tiefes Mitgefühl.
@Tom26s Beitrag finde ich persönlich sehr hilfreich.

Ich möchte ergänzend nicht so negativ sein, Du kannst Deine Frau, Deine Gefühle und Deine Ehe am besten beurteilen.
Warum Ihr Euch verloren habt, Du zu sehr Freund, zu wenig Mann (schwierige Gratwanderung - ich würde mir schon wünschen, dass mein Partner sich mein bester Freund ist), wie Euer Umgang, Eure Kommunikation ist, das sind Fragen, die kannst Du für Dich prüfen.

Aber - egal, was Du tust, oder nicht tust, Du solltest der Maßstab sein.
Deine Gefühle, Deine Bedürfnisse, Deine Grenzen.
Sag Nein, Stopp. Präzisiere, was Du willst.
Versuche, Dir wirklich bewusst ein eigenes Leben aufzubauen.
Soziale Kontakte reaktivieren, Interessen, Hobbies, Sport.
Auch als Mann, gönne Dir, wenn es für Dich nicht abwegig ist, neue Klamotten, eine neue Frisur, mach Dich schick, finde Dich attraktiv.
Raus aus der passiven Opferrolle.
Zu jedem Spiel gehören 2. Definiere Deine Rolle.

Und dann überlege Dir, was Du ihn Bezug auf Deine Frau wirklich willst, und suche nach den Wegen dahin.

Am Rand, ein Mann, der mir so eine Nummer liefern würde, wie Deine Frau, wäre schneller aus meiner (!) Wohnung als er schauen könnte.
Und die Nummer, die Details der Parallelbeziehung, mit Dir zu teilen, finde ich äußerst empathie- und rücksichtslos. Das verrät viel über die Persönlichkeit, viel zum Erklären, Entschuldigen finde ich nicht.

Pass auf Dich auf.
 
  • #22
Lieber FS, warum wirst du nicht extrem wütend über das Verhalten deiner Frau? Was mutet sie dir zu? WIie selbstverständlich lebt sie gerade eine Parallelbeziehung aus und sagt dir noch ins Gesicht, dass sie diese besser kennenlernen will. Eine bodenlose Frechheit, ich würde im Dreieck springen!

Ich bin ein Mensch, der gerne in klaren Verhältnissen lebt und spätestens dann fordernde und unmissverständliche Worte spricht wenn ich das Gefühl habe, dass mein Gegenüber mich für dumm verkaufen will. Rumeiert, aus egoistischen Gründen keine Entscheidung treffen will weil er vielleicht noch nicht weiß was sich am Ende mehr für ihn rentiert. Na gut, dann treffe ich halt eine. In einem derart gelagerten Fall würde ich mich immer gegen einen Menschen entscheiden. Das Vertrauen ist eh hin und eine aufgewärmte zwischenmenschliche Beziehung schmeckt grundsätzlich nicht. Das hörst du immer wieder. Vorbei ist dann vorbei, auf Lebenszeit.

Überlege, was du in deinem restlichen Leben möchtest. Suche das Gespräch mit deiner Frau, informiere sie. Setze ihr die Pistole auf die Brust, eine Entscheidung ihrerseits innerhalb einer Woche. Sie muss handeln, entweder für euch indem sie den Kontakt zum Nebenbuhler sofort! einstellt und ihr gemeinsam an eurer Beziehung arbeitet, oder gegen dich und dann muss sie gehen. Aus. Ende!

Scheidung durchziehen und Neuanfang.
 
  • #23
Dass möchte ich nochmals unterstreichen!
So wie du dich momentan verhälst, riskiert sie absolut gar nichts, sie hat nichts zu verlieren, aber alles zu gewinnen, warum sollte sie es also lassen?
Du machst alles falsch, was man falsch machen kann. Du lässt sie in aller Seelenruhe tun und lassen was sie will, sie kann den (alten) Mann kennenlernen und sich bei dir anlehnen, wenn ihr danach ist. Sie ist sich euch Beider sicher! Was bitte sollte sie ändern wollen?
Wenn du das weiter zulässt, wird sie dieses Spiel entweder noch sehr lange treiben (dich im ungewissen zu lassen) oder sie trennt sich, wenn der andere Mann genug Zeit hatte ihre Zweifel aus dem Weg zu räumen. Zeit die DU ! diesem Mann gibst.
Mann merkt erst was man verloren hat, wenn es zu spät ist! Dazu muss es ja nicht kommen. Aber ist es nötig, dass deine Frau die Angst zu spüren bekommt, dass sie dich verlieren könnte!

Nichts ist so langweilig und unattraktiv, wie ein Mann der in der Warteschleife hängt und das auf halb acht.

Nochmal. Bitte mache dich wieder attraktiv! Wie es geht wurde schon so oft beschrieben. Nimm dein Leben in die Hand und steigere dein Selbstwertgefühl.
Zeig ihr was du für ein toller Mann bist und wecke die Angst in ihr dich verlieren zu können.

Übrigens... Ein neuer Duft (geh in die Parfümerie und kaufe dir einen & benutze ihn täglich) kann die Sinne deiner Frau wecken und damit auch die Wahrnehmung, dich anders wahr zu nehmen. Neuer Duft ist immer ein Signal...
Da würde ich als zumindest aufhorchen.
 
  • #24
Es wurden ja schon viele sehr kluge Tipps gegeben. Ich hoffe für Dich sehr, dass Du für Dich die Grenzziehung schaffst. Es wäre für Deine Persönlichkeit sehr wichtig.

Was mir am meisten mißfällt, dass deine Frau Details ihrer Parallelbeziehung erzählt. Weißt Du was die damit tut? Sie wälzt Verantwortung ab. Indem sie Dir davon erzählt, ist sie in ihrer Gefühlswelt ja nicht mehr dafür verantwortlich, denn Du weißt ja Bescheid.
Nein. Ramme genau dort den ersten Grenzpfahl ein.
Ich bin in meiner Ehe in einer ähnlichen abgeschwächteren Situation gewesen. Da wollte mir mein früherer Mann Einzelheiten eines Dates mit einer amourösen Interessentin erzählen oder hat mir Bilder einer anderen Frau gezeigt (mit der er gemailt hat), ich solle doch mal schauen, wie schön die XY wäre.
Da habe ich deutlich gesagt, dass ich das nicht hören will und bei den Bildern habe ich mich nach geistigen Zustand erkundigt. Später habe ich gelesen, dass dieses Verhalten der "Einbeziehung" des derzeitigen Partners eine Art MIßbrauch und Abgabe von Verantwortung ist.
Diese ganzen Ratgeber: Distanz und Nähe, Du okay und ich auch etc..., ich habe die ganze Palette hoch und runter gelesen, weil ich die Ehe retten und die Familie nicht zerstören wollte und die vielen Jahre unserer Leben. Jo.

Als ich dann in meiner eigenen Wohnung meine Bücher auspackte, habe ich über meine naiven Versuche nur lachen müssen.
Aber soweit bist du noch lange nicht. Vor Dir liegt wahrscheinlich noch ein weiter steiniger Weg, den Du auch nur in dem Dir eigenen Tempo gehen kannst.
Heute habe ich eine liebevolle Partnerschaft, in der solche Dinge absolut undenkbar sind.

Ich bin übrigens nicht der Meinung, dass man mehrer Menschen gleichzeitig wirklich lieben kann. Ich mag mehrere Menschen und das unabhängig vom Geschlecht, wirklich sehr gern, aber tiefe Liebe, Nähe und Intimität kann ich nur einem Menschen haben.
 
  • #25
Lieber FS,
theoretisch kann ich mir vorstellen, dass man zwei Menschen lieben kann - ich kann das vermutlich nicht. Ich finde, dass es komplett egal ist, was theoretisch möglich ist, denn hier geht es um real existierende Menschen und offensichtlich erwächst Dir aus der Situation grad großes Leid.

M.E. bist Du ihr gutes Manipulationsopfer geworden: Du denkst die Sache nur von ihrem Punkt aus, was sie will, was ihr gut tut, lässt Dich von ihr als emotionalen Mülleimer für Ihre Affärenstories missbrauchen.
Was ist mit Dir? Was willst Du in dieser Konstellation? Geh' nicht von irgendwelchen Idealen aus, sondern von dem was ist: einem anderen Mann, der sie liebt. Wenn Du ihr Geschwafel mal weglaesst, wo siehst Du Dich da in dem 3er? Willst Du einen 3er, ganz unabhängig davon, ob Du sie liebst?
Es nützt Dir nichts, wenn Du sie willst, aber nur mit einem weiteren Mann im Gepäck bekommst. Darunter wirst Du wirklich leiden.

Ich glaube auch, dass Du vom begehrten Ehemann zum sexuell unattraktiven Best Buddy geworden bist - ist so, wenn man sich alles anvertraut.

Ich würde mich ihr als Gesprächspartner im Hinblick auf den 2. Mann verweigern und sie drastisch zurückweisen - soll sie ihn doch vollmuellen. Ich finde das extrem respektlos und unsensibel von ihr - sie nimmt Dich als liebenden Mann nicht mehr wahr.
Darüber hinaus würde ich sie vor die Tür setzen, sie wird ja nicht obdachlos. Wenn sie den anderen besser kennenlernen will und ohnehin mehr Zeit mit ihm verbringt, dann soll sie zu ihm ziehen und zu Dir kommen, wenn sie Dich als Mann, den sie ebenfalls treffen will - als Mann, nicht als Mülleimer.

Ist sie weg, kannst Du Dich besser um Deine Bedürfnisse kümmern und klären, wie Du Dir Dein Leben nun vorstellst. Vielleicht geht es ja, wenn Du Dir eine Affärenfrau suchst. Vielleicht kannst Du so eine Beziehungsform nicht und kommst zum Ergebnis, dass Du ohne sie leben musst und willst.
Ich habe 20 Jahre Affären meines Exmannes durchlitten - bis es mir reichte und ich ging. Es war verschwendete Lebenszeit, mit viel emotionalem Elend. Je länger Du es mitmachst wenn es gegen Deine Natur ist, desto länger dauert es, Dich davon psychisch zu erholen.
 
  • #26
Auch auf die Gefahr hin dass andere wieder sagen werden ausgerechnet wer im Glashaus sitzt.

Ich denke sie will sich den Rückweg offenhalten wenn es mit dem Anderen nicht mehr läuft.
Alles andere ist schon gesagt worden.
 
  • #27
Ja, zwei Menschen gleichzeitig lieben, das sagen auch viele AffärenMänner. Gestern habe ich gelesen, dass polyamouröe Verhältnisse auf einmal bei Frauen in sein sollen.
Aber ist das nicht egal, was gerade in sein soll?
Jedenfalls ist es eine eine Art emotionaler Missbrauch, wie bereits beschrieben. Du bist nicht ihr Kumpel, du bist ihr Ehemann, den sie gerade betrügt. Wach auf! Es kann sein, dass du sie nicht mehr zurückgewinnen kannst. Aber lieber ohne sie, als in diesem würdelosen Zustand.
 
  • #28
Hey, ich würde dir raten dich mit deiner Frau zu trennen. Ich finde es schade, dass deine Frau sich, wührend sie mit dir verheiratet war, mit anderen Männern getroffen hat und so einen neuen Mann kennen und lieben gelernt hat. Eine Frau die wirklich verliebt ist und ihren Mann liebt, der wird sich auch nicht in jemand anderes verlieben. Eine Frau muss unglücklich, vernachlässigt oder sich "entliebt" haben, ehe sie sich auf einen neuen Mann einlässt. Zwei Männer gleichzeitig lieben geht meiner Meinung nicht. Sie kann dich zwar wirklich "fämiliär" lieben, jedoch nicht so, wie eine Frau ihren Mann eigentlich zu lieben haben sollte. Ich würde dir also wirklich raten, sich von ihr zu trennen. Meiner Meinung nach geht das gar nicht, während einer Beziehung und einer festen Bindung auf "Jagd" zu gehen und sich neu verlieben.

Viel Glück
 
  • #29
Sie mag Dich wie einen Freund oder Bruder. Den anderen Mann liebt sie. Lasst Euch scheiden. Ich verstehe nicht, warum Deine Frau nicht längst die Scheidung eingereicht hat. Mit Dir, als ihrem Ehemann, die Affäre durchzukauen, zeugt nicht von Respekt. Deine Frau hat sich emotional längst von Dir entfernt. Wenn Du noch länger wartest und hoffst, wirst Du immer mehr leiden. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
 
  • #30
Ich kann Tom nicht zustimmen. Es wird Dir nicht gelingen, Dich wieder ins Rennen zu bringen. Wenn eine Frau einen Mann nicht mehr sexuell attraktiv findet und ihn nicht mehr begehrt, dann lässt sich das nicht mit Spielchen und Manipulation rückgängig machen. Das ist ein männlicher Denkfehler. Investiere Deine Zeit und Energie also nicht in solche Vorgehensweisen. Sie lassen Dich nur weiter hoffen, wo gar keine Hoffnung mehr besteht. Macht einen klaren Schnitt, sonst verlierst Du noch mehr von Deinem Selbstbewusstsein.
 
Top