G

Gast

Gast
  • #1

Wie kann ich so etwas zukünftig vermeiden? Bin entsetzt über mich..

Nach erstem nettenTreffen und freundlichen weiteren Absagen telefonierten wir mehrfach stundenlang. Dabei hat er angerufen (habe in dem Punkt auf den Forum-Rat gehört),Gestern Mail-Kontakt (wegen einer Wette/deren Ausgang). Freundlich von seiner Seite. Hatte dennoch den Eindruck es gäbe ein "Problem" (bin durch bisheriges Verhalten vollkommen verunsichert),rufe an, er hebt nicht ab. Woraufhin ich (fühlte mich so ohnmächtig) "der Mailbox mitteilte, ich hätte schon verstanden, er wolle nicht mit mir reden(wie dumm kann Frau sein)Heute Nachricht von ihm: lass uns bitte den Kontakt beenden (bei EP hat er das noch immer nicht getan!). Das ist ok (umgekehrt könnte ich das auch nicht ertragen!). Normal tue ich nichts, was ich umgekehrt nicht mag. Jetzt habe ich Angst mein Verstand könne in ähnlicher Situation wieder "aussetzen". Was tut Ihr um so eine schwachsinnige und kontraproduktive Handlung zu vermeiden? Kennt Ihr eine Strategie?
 
  • #2
Liebe FS,

das war wohl eine Art Kurzschlussreaktion. Womit ich gute Erfahrungen gemacht habe: "Eine Nacht darüber zu schlafen", bevor ich im Affekt etwas Unüberlegtes mache. Dazu kann ich mich gut "zwingen", da ich in emotionalen Situationen (egal, welche es sind) auch einmal durchaus übers Ziel hinausschießen kann. Dies versuche ich zu vermeiden, indem ich Entscheidungen auf den nächsten Tag vertage.

Auch die wissenschaftliche Forschung in der Neurobiologie hat gezeigt, dass es sich wirklich lohnt, schwierigen Dingen einen nächtlichen Aufschub zu gönnen. Was manchen wie ein unnötiges Aufschieben von Entscheidungen oder Taten erscheint, ist in Wahrheit ein sinnvoller Mechanismus. Denn der Körper nutzt den Nachtschlaf nicht nur, um sich zu regenerieren, sondern auch um Erlebtes dauerhaft zu speichern und "weiterzuverarbeiten". Das Gehirn schaltet im Schlaf nicht ab, sondern arbeitet weiter. Im Tiefschlaf werden die Erlebnisse des letzten Tages noch einmal aufgerufen und im Langzeitgedächtnis neue Inhalte fest integriert, die zuvor noch in anderen Hirnregionen quasi "zwischengespeichert" waren. Vereinfacht ausgedrückt: Beim nächtlichen Aufbau des Langzeitgedächtnisses wird "im Kopf aufgeräumt", nicht selten mit dem Ergebnis einer guten oder sogar zündenden Idee am nächsten Morgen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich glaube nicht, dass das kontraproduktiv war, er hat dich ohnehin nur hingehalten, jetzt musst du das Spielchen wenigstens nicht länger mitspielen.
Ich habe mich schon oft ähnlich verhalten und war im nachhinein immer froh, dass es damit beendet war.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wieso kontraproduktiv. Wenn er weitergehendes Interesse gehabt hätte, hätte er etwas geschrieben wiez.B. "das war nicht so gemeint" und hätte den Kontakt weitergeführt. Eigentlich hätte er in dem Fall wohl zurückgerufen und gesagt, dass er vorhin nicht ans Telefon konnte etc... Hat er aber nicht. Er will den Kontakt nicht weiterführen und ist wohl am Überlegen gewesen, als du angerufen hast und ist evtl. deswegen nicht dran gegangen. Und wenn ein Mann in der frühen Phase schon am Zweifeln ist, dann ist das doch nix. Oder willst du einen Mann, der sich nicht sicher ist, ob er dich will? Also ich will so einen Mann nicht.
Vergiss ihn und schau nach vorne.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich finde sowohl Deine als auch seine Reaktion übertrieben. Ich würde an Deiner Stelle ein/zwei Wochen abwarten und mich dann noch al bei ihm melden.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FS: sei mal ehrlich: würdest Du wegen so einer Bemerkung den Kontakt zu einem Menschen, den Du magst, in der Form beenden? Dass Dein Verhalten unklug war, ist zutreffend. Aber unabhängig davon legt dieser Mann doch ein sonderbares Verhalten an den Tag! Wenn Du einen gedehnten und unbefriedigenden Kontakt zu diesem Mann willst, melde Dich in gemessenem Abstand. Ansonsten halte Dich an das Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hi! Bin m, 49 und geschieden! [Mod.= Signaturen nicht gestattet.]

[Mod.= Verunglimpfung gelöscht]
Mein Tip: schreiben ist lieb und nett, muss auch sein, zum kennenlernen. Aber was Dein Problem angeht: entwickele Mißtrauen, Skepsis. Nimm nicht jeden, der nett zu dir ist oder gut aussieht. Du musst keineswegs entsetzt über Dich sein! Dein Verstand möchte bestimmt wieder aussetzen, das ist das was Liebe ausmacht. Aber bitte nicht sofort.
Meine Strategie: Schreiben, bis Blut kommt. Telefonieren. Persönlich kennenlernen! Und erst da ist für mich der Punkt gekommen, wo ich mich verlieben kann. Nicht am Telefon, nicht per Pixel!
Sei froh, dass Du Diesen Penner los bist. Und sei nicht entsetzt über Dich. Du bist schon OK!
Und Deine Anfrage beweist Mut! Go on...
 
G

Gast

Gast
  • #8
Die Antwort #1 finde ich grundsätzlich sehr gut.-
Nur in diesem Fall gab es schon Absagen. Und dann doch wieder Kontakte die dann möglicherweise auf beiden Seiten Hoffnungen oder Gefühle wecken können.
Da, meine ich, war die Bemerkung "ich hätte schon verstanden, er wolle nicht mit mir reden" intuitiv wohl richtig. Und jetzt das Profil löschen.
In Zukunft ist das Verhalten, wie bereits geschrieben, von #1 sinnvoll. M 53J
 
G

Gast

Gast
  • #9
Er hatte ohnehin kein Interesse mehr.Mach Dir keinen Kopf. Lediglich die SMS hättest DIr sparen können-aber das hast Du auch erkannt. Hier bei EP wirst Du noch zig mal solche und ähnliche Erfahrungen machen. Ist ja ganz klar-das Angebot ist enorm. Also -Du hast dazugelernt-und Dein Verstand (den DU ja ohnehin bestens im Griff hast) setzt nicht mehr aus.
Alles Liebe
w/57
 
G

Gast

Gast
  • #10
Du hast bestimmt schon mal daran gedacht, dass es triftige Gründe haben könnte, dass er nicht Telefonieren/Zurückrufen/Abheben konnte? Z. B. berufliche oder familiäre Gründe? Etwas mehr Geduld wäre in deinem Fall nicht schlecht.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich selber auch schon (per Mail) entsprechendes (wie du) geschrieben habe - wenn mir der Kontakt nicht wirklich interessant (oder sogar seltsam und/oder unsympathisch) vorkam und dann froh war, wenn der andere verstanden hatte und mir den "Kontaktabbruch" quasi auf diese Art "bestätigte".

Wenn ein Kontakt schon mit solchen Schwierigkeiten (oder einem blöden Gefühl deinerseits) beginnt, wäre es sowieso nichts geworden. Nicht hinterherrennen, lohnt sich nicht. Kommt was besseres nach.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich habe oftmals ähnlich reagiert wie du und sogar krasser.
Hinterher habe ich mich immer sehr über mich geärgert und sogar geschämt.
Aber was einige dir hier geschrieben haben, stimmt wirklich: der Mann, den du beschrieben hast und auch die Männer bei mir haben und hatten kein wirkliches Interesse.
Man möchte, dass das Spiel aufhört, weil man es so nicht weiter erträgt. Dann entstehen in der Impulsivität solche Reaktionen.
Aber für die Zukunkt wünsche ich mir natürlich auch, dass ich souveräner und reifer handle, damit Mann mich wenigstens achten kann.
So ähnlich geht es dir wahrscheinlich auch.
Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wieso telefonierst du stundenlang?
Und dann noch mit einem Mann, der dir mehrfach abgesagt hatte - wenn auch freundlich?

Liebe Fragestellerin, er ist nicht interessiert und er war es auch nie besonders.

Betrachte dich beim nächsten Mal eher als gewarnt, dann ersparst du dir viel Kummer und Schmerz.
 
G

Gast

Gast
  • #13
#12

Liebe Fragenstellerin nicht ärgern nur wunder über die Überhebliche Männer-welt, du mußt über solche Sachen erhaben werden und nicht nachgeben, das stärkt dich ganz ungemein. Viel Glück in Zukunft und nicht aufgeben.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS,

vermutlich neigst Du generell zu sehr schnellen, sehr überschießenden, negativen Reaktionen. Probleme damit hast Du doch ganz bestimmt nicht nur bei der Online-Partnersuche, stimmt´s ?

Der Rat, eine Nacht darüber zu schlafen, bevor Du handelst, ist sehr, sehr gut! Und wahrscheinlich völlig nutzlos.

Das hast Du Dir ganz bestimmt schon öfters vorgenommen, und dann war sie da wieder, so eine Situation, Du fühltest Dich gekränkt, unverschämtheit, so kann man doch mit Dir nicht umgehen, die Emotionen kochten hoch, dazu konntest Du, ja musstest Du unbedingt etwas sagen. Und zwar ganz deutlich! Das, was dazu nun mal gesagt werden musste, konntest Du genauso gut gleich erledigen, und dann... hm.

War es schon öfters so?

Falls ja, liebe FS, eine weitere Frage: Ist das in den letzten Jahren schlimmer geworden? Falls auch das zutrifft, wird es in den kommenden Jahren von allein nicht besser, sondern immer schlimmer werden. Und dann solltest Du wirklich etwas dagegen tun, bevor Du Dich in Geschäfte nicht mehr hinein traust, weil Du die Verkäuferinnen angegangen bist, Deine Kollegen gegen Dich aufgebracht hast, Deinen Freund prügelst, usw.

Das Problem kann man dann nämlich wohl als eine Form ausgeprägten Jähzorns bezeichnen. Die davon Betroffenen leiden oftmals sehr darunter, können es aber trotz aller guten Vorsätze selbst nicht abstellen.

An dieser Stelle wird häufig Autogenes Training empfohlen. Das ist ein sehr guter Rat, es kann wirklich funktionieren. Meistens tut es das aber nicht, weil der Betroffene in der Situation das Autogene Training eben nicht anwendet ("erst noch mal rasch eine mail ´rausschicken,...").

Fazit: Falls das bei Dir zutrifft, hilft nur noch der Psychologe oder evtl. eine (angeleitete) Selbsthilfegruppe. Du solltest damit dann auch nicht mehr lange warten.

Falls es nicht zutrifft, Du also nur in bestimmten Bereichen wie der Partnersuche "halt manchmal etwas sehr impulsiv" reagierst, könntest Du auch überlegen, es einfach dabei zu belassen. Natürlich verringerst Du damit Deine Dating-Aussichten, Du hättest aber durchaus nach wie vor welche.

Eine ganze Reihe von Männern würden nämlich wohl einfach die Augen nach oben verdrehen, denken: "Naja, Frauen, bestimmt sind´s mal wieder die Hormone" und sich ganz normal am nächsten Tag weiter mit Dir unterhalten.

Soviel erst einmal zu Deiner Frage.

Mir ist da aber noch etwas anderes aufgefallen:

Du schreibst: "...Dabei hat er angerufen (habe in dem Punkt auf den Forum-Rat gehört),...."

Das legt nahe, das Du die berühmten Oma-Spielchen gepielt hast.

Dazu ein Rat am Rande: Das geht meistens schief. Der Andere bemerkt irgendwann, das Du nicht "normal" agierst und reagierst und gewinnt den Eindruck "da stimmt etwas nicht". Bei ihm entsteht also mehr und mehr ein "komisches Gefühl" bei der Sache. Wenn dann noch so eine Reaktion wie Dein Anruf dazu kommt, wird er eher die Notbremse ziehen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Du hast ein Problem mit Vertrauen - solch eine Frau habe ich auch vor einiger Zeit kennengelernt. Sie war sogar misstrauisch, wenn ich ihr etwas schenkte oder ihr behilflich sein wollte. Es hatte keinen Zweck, ist von mir nicht heilbar und überhaupt - ich krieg Pickel bei sowas. Kontrollsucht ist ein absolutes NO-GO!

Mir ist meine Lebenszeit zu schade, mich wegen grundloser Unterstellungen rechtfertigen zu müssen. Man zieht eh immer den kürzeren - es ist zwecklos.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Nach erstem netten Treffen und weiteren Absagen---

Was ist das denn?
Ihr habt Euch einmal getroffen und Du wolltest keine weiteren Treffen?
Oder wollte Er keine weiteren Treffen?

Wenn einer sich nicht treffen will, ist die Sache doch schon gegessen. Dann kann man entweder freundschaftlichen Kontakt halten, weil man sich nett findet und gemeinsame Hobbies hat oder man bricht den Kontakt ab.

Du kannst einen Menschen nicht zwingen, mit Dir zu telefonieren. Wenn man nicht ans Telefon gehen kann oder gehen will, ist das ok. Dafür gibt es viele gute Gründe.
Mir scheint, Du betrachtest diesen Mann, als wäre er Dir etwas schuldig?
Er ist verpflichtet, Dir seine Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken?

Wie kommst du darauf?
-wH
 
G

Gast

Gast
  • #17
Du hast ein Problem mit Vertrauen - solch eine Frau habe ich auch vor einiger Zeit kennengelernt. Sie war sogar misstrauisch, wenn ich ihr etwas schenkte oder ihr behilflich sein wollte. Es hatte keinen Zweck, ist von mir nicht heilbar und überhaupt - ich krieg Pickel bei sowas. Kontrollsucht ist ein absolutes NO-GO!

Mir ist meine Lebenszeit zu schade, mich wegen grundloser Unterstellungen rechtfertigen zu müssen. Man zieht eh immer den kürzeren - es ist zwecklos.

Jemand der so denkt, kann sich nicht in den anderen hineinversetzen. Dann ist es keine Liebe.
 
Top