G

Gast

  • #1

Wie kann man glücklich werden in einer Beziehung, wenn man Klischees bedient?

Fällt mir oft hier im Forum auf: Eindeutig oder unbewußt werden hier postings abgelassen, wonach etwas typisch für Männer oder typisch für Frauen ist, meistens was Negatives. Ich für meinen Teil mache es nicht am Geschlecht fest, sondern an charakterlichen, meist stimmigen Erscheinungsformen. Wobei sicher in der denkmäßigen Sphäre und damit in der Kommunikation zwischen Adam und Eva große Unterschiede bestehen, welche vielleicht auch zu Mißverständnissen führen können. Aber: Versaue ich mir nicht selbst sehr viel, wenn ich dann mit vorgefassten Meinungen in eine Beziehung gehe?
 
G

Gast

  • #2
Recht hast du. Aber vertritt hier im Forum mal eine andere - politisch nicht korrekte - oder eine - gesellschaftsfähig nicht anerkannte - Meinung - da werden PosterInnen zu Hyänen, sag ich dir!

Jeder sollte seine Beziehung so leben, wie es für einen selbst und den Partner passt.

Doch wenn man manche Postings liest, weiß man auch, warum diese Menschen noch Single sind. OK - fallt wieder über mich her...
 
  • #3
Lieber Fragesteller! Die Frage selbst ist doch das reinste Klischee, schlimmer als die meisten Klischees, die hier diskutiert werden, von den Autos vielleicht mal abgesehen. ;-) Bist Du wirklich dem Klischee aufgesessen, dass die Mehrheit nicht zwischen Klischee, Vorurteil und Erfahrung unterscheiden kann? Und dass die Mehrheit in eine Beziehung geht, ohne den individuellen Menschen zu kennen?

Erfahrung und Vorurteil liegen immer eng beieinander, und zwar deshalb, weil Erfahrung immer auf Einzelfällen beruht und sich daraus ein Vorurteil über eine viel größere Menge entwickelt. Das sollte einem bewusst sein, aber natürlich darf man trotzdem seine Erfahrung und Menschenkenntnis nutzen.

Wenn ich einen Mann mit Gel im Haar und all zu modischer Golfbekleidung aus einem Audi TT steigen sehe, der lässig mit einer Hand in der Tasche sich stolz umblickend neben sein Gefährt stellt, dann kann ich mich irren: Es kann ein bescheidener, hilfsbereiter Mensch sein. Meine Erfahrung sagt mir aber, dass ich bisher ausschließlich Blender und Armleuchter aller erster Klasse auf diese Art habe stehen sehen. Aber falls ich doch mit ihm ins Gespräch komme, dann sauge ich doch ab dann alle anderen Signale auf: Hört er mir zu? Interessiert ihn meine Meinung? Ist seine Meinung fundiert? Kann er sich gut ausdrücken? Würde es jemals zu einer Beziehung mit diesem Mann kommen, dann wäre das alte Klischee doch längst vergessen, denn ich würde den Mann bereits sehr gut kennen.

Also zu Deiner Titelfrage: "Klischees bedienen" ist selbst ein übles Klischee. Erfahrung und Vorurteile sind nicht generell böse, man muss sich ihrer nur bewusst sein.

Und zu Deiner letzten Frage: Ja, wenn wirklich einer mit vorgefassten Meinungen in eine Beziehung (!), nicht in ein Date, geht, dann macht er etwas falsch. Er muss die Person bereits sehr genau kennen, bevor er sich auf sie einlässt.

Genau deswegen plädiere ich für eine längere Kennenlernphase und keinen Sex am zweiten Wochenende, nur weil er das Essen bezahlt und eine Rose mitgebracht hat. Wer andere Menschen an solchen Oberflächlichkeiten misst, der macht wirklich etwas falsch. Und zwar viel mehr als all die Klischee-Anhänger!

Mich wundert aber in diesem Forum nichts mehr. Da wird über Klischees aufgeschrien, wenn es um Beruf oder Auto geht -- beides Dinge, die die meisten sich wohlüberlegt aussuchen. Aber ob der Mann beim ersten Date zahlt oder gar etwas mitbringen muss, welche Kleidung man zum ersten Date anzieht oder ob man testweise mal so nebenbei Sex haben sollte -- all das wird in epischer Breite diskutiert und nur ganz wenige melden sich zu Wort und wagen zu sagen: Bullshit.
 
E

excuse-me

  • #4
@ 2: "...fallt wieder über mich her ..." - Wer bist du denn? Ich kann dein posting nicht zuordnen ohne nick oder irgendeine andere wiederkehrende Kennzeichnung! Woher soll ich also wissen, welche Meinungen du sonst so vertrittst?
Die Zahl solcher Poster nimmt hier leider immer mehr zu. Das ist schade, finde ich.
 
G

Gast

  • #5
@3: Ich schreibe hier im Forum schon seit Monaten - werde mich aber nicht mit Nick outen. Ich habe meine Gründe und wo es angebracht ist, ergänze ich um wichtige Details über mich!
 
  • #6
@#4: Eine Frage an dich: Welche Gründe gibt es denn, KEINEN Nick anzugeben??
 
  • #7
@#4: Jeder darf das halten, wie er will. Du bist trotzdem hier willkommen!

Ich persönlich finde aber auch, dass ein Nickname keineswegs die Anonymität bricht und trotzdem erlaubt, einander hier wiederzuerkennen. Wenn Du auf Wiedererkennung verzichten möchtest, dann würde ich dazu raten, eben auch nicht auf frühere Postings bezug zu nehmen, die keiner zuordnen kann.

Ich selbst trete immer dafür ein, Tacheles zu reden und sich nicht in politisch-korrekte Heuchelei zu flüchten, die auch mir ein Graus ist. Jeder darf auch gerne "gesellschaftlich nich anerkannte Meinungen" posten, sollte ich dann aber auch nicht wundern, wenn Minderheitenmeinungen als solche erkannt und bezeichnet werden.
 
G

Gast

  • #8
@6: so die Moderatoren diese Antwort noch zulassen und nicht löschen wg. Chat: Da ich hier sehr viel poste, möchte ich nicht, dass es möglich ist, von mir, meinem Privatleben usw. ein Profil zu erstellen. Man gibt hier viel Persönliches preis und kann damit dem ein oder anderen Fragesteller echte Hilfestellung geben. Aus diesem Grund bin ich seit Monaten dabei. Hinzu kommt, ich selbst möchte nicht von anderen aufgrund meiner Postings erkannt werden. Wer mich und meine Situation kennt, könnte dies dann nämlich tun.
 
E

excuse-me

  • #9
@4: Okay, dann kann ich leider auch nicht über dich herfallen :) Ich stehe zu dem was ich poste und wenn ich zu einem Thema von mir nichts preisgeben möchte, schreibe ich nichts.
Liebe Grüße von excuse-me, die hier im Forum noch nie ohne Angabe ihres Nicks gepostet hat.

______________________________________________________________________
MODERATION: Wir bitten zum eigentlichen Thema zurückzukommen. Danke.
 
G

Gast

  • #10
Ich stimme dem Fragesteller voll und Ganz zu.
Hier werden wirklich jede Menge Klischees verbraten im Forum.
Bei diesem Zeitaufwand wird es so schnell nichts mit erfolgreichem Dating.

m45
 
  • #11
@#7: Ok, das kann ich nachvollziehen!