Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Wie kann man sachlich argumentieren ohne zu streiten und emotional auszuflippen ?

Ich habe immer das Gefühl, wenn es zu einem Streit mit meiner Partnerin kommt, dass die Emotionen so rasch hochkochen, dass jeder total ausflippt. Es endet oftmals nur in Tränen und manchmal denke ich versöhnen wir uns ohne dabei das eigentliche Problem sachlich diskutiert zu haben.
 
  • #2
im härtefall briefe schreiben austauschen lesen. punkt für punkt bereden, erst der eine dann der andere und jeden mit der selben aufmerksamkeit auch wenn sich punkte wieder holen.

oder beide partner schreiben alle treitpunkte auf einer fängt an und beginnt alles zu sagen was ihm stört, der ander sagt nicht und macht sich nur notizen zu den einzelnen punkten. dann umgekehrt.
wenn der zweite fertig ist beginnt man dann abwechselnd die einzelnen punkte zu beantworten wobei immer nur einer redet und einer zuhört.

im normalfall reicht aber einfach eine tasse tee einzulegen und wenn man sich abgekühlt hat auf sachlicher ebene wieder starten, man muss eine art gesprächskultur entwickeln.

wichtig in allen fällen ist argumentieren und nicht vorwerfen.

also die konztruktion ist "mich stört das, weil... bla bla." und in keinem fall... du bist... du tust.. du machts alles falsch, dies stört mich jenes stört mich was weiß ich. damit kann man nichts verändern nur aufpuschen und sich gegenseitig aufschaukel. also vorwürfe, beschuldigungen, angriffe vermeiden. den anderen nicht in die ecke drängen und in die verteidigung zwingen.
 
N

Nicole

  • #3
oftmals ist es so, dass man einfach aneinander vorbei spricht... Versuch ihre Argumente zu verstehen & genauso muss sie es bei Deinen versuchen.. Versuch die Diskussion möglichst sachlich zu halten, mach keine Vorwürfe indem Du vielleicht nur Ihr den schwarzen Peter zuspielst
(z.B. DU hast die Zahnpastatube nicht zugedreht, jetzt ist sie trocken) es gehören immer zwei Personen dazu (z.B. WIR müssen darauf achten dass wir die Zahnpastatube zudrehen, sonst trocknet sie ein)... Sollte es mal wieder hitzig werden, wäre es vielleicht besser die Emotionen abkühlen zu lassen, bevor man weiter diskutiert!? Was sowieso ein absolutes NoGo ist, sind Beleidigungen, die machen alles kaputt..
 
G

Gast

  • #4
Wenn beim Streit Emotionen hochkochen, heißt das für mich, dass der andere sich beschuldigt fühlt und angegriffen. Wenn du ihm klar machst, du, wir müssen etwas klären, weil wir hier offensichtlich unterschiedlicher Meinung sind, und ihm zu verstehen gibst, dass du ihn/sie nicht als Persönlichkeit infrage stellst,weil du mit diesem oder jenem nicht einverstanden bist, fühlt der Betroffene sich "angenommen" und sicherer und nimmt es nicht so persönlich bzw. emotional. Dann lässt sich vieles leichter klären. Wenn ihr am Tisch sitzt und du sogar noch deine Hand auf die ihre legen magst,verfliegt jeglicher Groll und der andere spürt, dass es nur um die Sache geht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.