G

Gast

Gast
  • #31
Nachdem ich jetzt alle Nachträge der FS gelesen habe, glaube ich nicht, dass sie bewusste oder unterbewusste Bindungsängste hat.

Liebe FS, Du bist 27 Jahre alt, daher gehe ich davon aus, dass Du Männer bis ca. 35 Jahre suchst. Halbwegs gutaussehende Männer von Anfang bis Mitte 30 sind in einer ähnlichen Position, wie gutaussehende Frauen Anfang bis Mitte 20. Die können einfach jede/n haben. Deshalb wollen sie sich auch häufig nicht festlegen, es sei denn, die Frau haut sie einfach um bzw. ist eine Traumfrau.

Und auch wenn Du tatsächlich sehr attraktiv bist, ist die Konkurrenz der Du Dich stellen musst immens hoch, denn Du bist bei weitem nicht die einzige hübsche Vertreterin Deiner Altersklasse.

Sicherlich gibt es auch gutaussehende Mittdreißiger, die sich gerne binden wollen. Aber wenn sie nicht bereits gebunden sind, musst Du sie erstmal finden und mit deren Verehrerinnen konkurrieren.

Wie gesagt, ich denke das Problem könnte darin liegen, dass viele Männer um die 30 einfach noch Spaß haben wollen statt sich festzulegen. Das kann man ihnen ja auch nicht übel nehmen.
 
G

Gast

Gast
  • #32
@ FS:

Mich (m, 35) interessiert Deine Frage, weil ich mich schon seit langem frage, wie ich es schaffe, die Aufmerksamkeit attraktiver Frauen zu erregen, ohne von denen für jemand gehalten zu werden, der nur auf eine Affäre aus ist, obwohl er Frau und Kinder zu Hause hat oder wenigstens haben müsste. Ich glaube, dass ich mich, auch was meinen Beruf angeht, zu den attraktiven Männern zählen darf. Über Arbeit oder Bekanntenkreis lerne ich keine Frauen kennen, die mich interessieren könnten; deshalb muss ich anderswo suchen. Aber das einzige, was mir (inzwischen) ganz gut gelingt, ist, nachts in Clubs das Interesse von Frauen zu wecken, die Spaß haben wollen. Dafür muss ich manchmal fast gar nichts tun; es reicht, sie anzublicken. Mit Anfang 20 konnte ich davon nur träumen. Ich gebe zu, dass das mein Schaden nicht ist und mir das auch ziemlich viel Spaß macht. Aber eigentlich wünsche ich mir sehr, dass die richtige mir mal über den Weg läuft - und mir nicht unterstellt, dass ich an einer Beziehung mit ihr ohnehin kein Interesse haben und nur auf ein Affäre aus sein könne.

Warum die lange Vorbemerkung? - Du schreibst, dass Du Dich Männern gegenüber, die Du attraktiv findest, abwartend und neutral verhältst. Mutmaßlich aus einem ähnlichen Grund, weshalb ich einer sehr hübschen Frau gegenüber immer versuche, so zu tun, als würde mich ihre Schönheit nicht sonderlich beeindrucken: Ich unterstelle, dass sie sich vor Verehrern kaum retten kann, und denke, dass ich mich von der Masse dieser Verehrer nur dadurch abheben kann, dass ich mich einigermaßen unbeeindruckt gebe. Wenn sie mich auch attraktiv findet, sich das aber auch nicht anmerken lassen will, weil sie irrig annimmt, attraktive Frauen stünden bei mir Schlange, dann wird's nix mit dem Kennenlernen.

Ein weiteres Problem ist vielleicht das folgende: Frauen nehmen von attraktiven Männern (oft sehr zu Unrecht) an, dass sie jede haben könnten, und fordern gerade von diesen (zumindest non-verbal) eine besonders überzeugende Erklärung dafür, warum sie sich für sie interessieren. Schließlich wollen sie nicht als Kerbe im Bettpfosten enden. Was aber sollen Männer einer bildhübschen Frau, von der sie noch nichts wissen, anderes antworten können als, "Du siehst verdammt sexy aus."? Das will die Frau aber nicht hören, weil sie sich damit zum Sexobjekt degradiert fühlt. Eine andere Antwort aber würde sie als Heuchelei abtun, und das wohl auch zu Recht.

Ich glaube, Du musst ein bisschen mehr wagen.
 
G

Gast

Gast
  • #33
LF

Dein Verhalten erinnert mich an meine alten Probleme. Da kann ich dir auch eine sehr gute Literatur empfehlen, auch wenn Sie nur teilweise auf dich zutrifft.

Einmal Peter Lauster das Phänomen der Liebe oder aber auch Frauen die zu sehr Lieben. Klingt jetzt erst mal nicht nach deinem Problem in dem Buch Frauen die zu sehr Lieben, geht es darum: Das Frauen die in Ihrer Kindheit ( aus welchen Gründen auch immer ) nie genug Nähe erfahren haben BZW. Liebe, legen im Erwachsenen alter ein Verhaltensmuster, wie deines auf.

Sie suchen sich Partner BZW. interessieren sich nur für solche, die Dich so behandeln, wie es deine Eltern mit dir gemacht haben. So wie sie es dir beigebracht haben nämlich keine gesunde Liebe zu erhalten, weil es für Dich normal ist, dass du wenig oder gar keine Liebe zu erwarten hast...

Oh je,das ist ziemlich tiefgründig. Und ich möchte dir auch nicht zu nah treten. Nimm dir das als Rat an mehr nicht! Ich kenne viele Frauen, denen die oben genannte Literatur sehr geholfen hat.
Ich war auch so ein gebeuteltes Kind und wusste leider erst aus Büchern, was gesunde Liebe ist aber jetzt weiß ich es auch zu leben.;)
Nur mal so am Rande, was gesunde liebe ist wissen in dieser Gesellschaft vll wirklich nur 30% ; )
Lies das Buch und weißt, warum...

Dir alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #34
Liebe FS,
ich verstehe genau was Du meinst, denn mir geht es ähnlich wie Dir. Ich ziehe komischerweise auch nur Männer an, die für mich überhaupt nicht anziehend sind. Die Männer, die ich attraktiv finde, interessieren sich nicht für mich, sind vergeben oder schwul. Mir ist es jetzt nach langer Zeit mal passiert dass sich ein Mann für mich interessiert hat, den ich auch sehr anziehend und toll fand. Ich habe seine Aufmerksamkeit und seine Komplimente total genossen, doch letztendlich hat er mich nur als Affäre warmgehalten. Ob wir die falschen Signale senden? Ich weiß es nicht, ist aber gut möglich. Auch ich halte mich eher zurück wenn mir jemand wirklich gefällt. Vielleicht sollten wir einfach offensiver sein und genau sagen was wir denken und wollen.
w
 
G

Gast

Gast
  • #35
Liebe Fragestellerin,
ich glaube nicht, dass Du Probleme wie Bindungsangst hast.
Dir geht es einfach nur wie vielen.

Dir gefallen 30% der Männer.
Das sind dann vermutlich die großen, gutaussehenden, charmanten Männer, stimmt´s ?
Am besten dunkelhaarig,1.90m, breitschultrig und gerne Akademiker.
DIE mögen aber alle gerne leiden ! So einen wollen alle !
Entsprechend lang ist deren Warteschlange.
Sie können es sich leisten, abzuwarten und auszusortieren....und genau das tun sie .
Leider entscheiden sie sich dann für eine Bewerberin, die sie attraktiver finden als Dich. Möglicherweise geben sie sich dann bei dieser Frau auch richtig Mühe.

Ich glaube, dass es keine große Rolle spielt, ob Du Dich neutral oder offensichtlich interessiert verhältst. Einem "Womanizer" den Hof zu machen, finde ich persönlich peinlich.

Guck mal unter den 70% Pseudo- Langweilern.
Natürlich kannst Du Dich nicht mit jemandem zusammentun, den Du unattraktiv findest.
Aber irgendeiner ist dabei, der nicht ganz so groß, nicht ganz so charmant nicht ganz so umschwärmt ist. Einer, der sich nicht nur bequem zurücklehnt und seine Fans machen läßt, sondern einer, der sich ein bisschen Mühe gibt. Ein richtig netter Kerl eben.

Den gibt es. Jede Wette !
Viel Glück.
w55
 
G

Gast

Gast
  • #36
Liebe FS,

anstatt 30% der Männerwelt nachzutrauern, solltest du dir aus den restlichen 70%(!!!) einen raussuchen, den du vorher übersehen hast und der vielleicht doch passen würde.

Es macht keinen Sinn jemanden zu wollen, der dich nicht mag - Zeitverschwendung!
Lass dir lieber die Welt zu Füßen legen!
 
G

Gast

Gast
  • #37
Leider weiss ich nicht wie Du aussiehst.Das Du sehr auf Dich achtest was das optische betrifft finde ich schon mal sehr gut! 30 % aller Maenner gefallen Dir? Das ist sehr sehr viel denke ich.Ich hatte in den letzten Monaten knapp 40 Dates und ehrlich gesagt so richtig toll fand ich keine! 2-3 waren vielleicht so grade alzeptabel also weniger als 10%!!! Manchmal ist es einfach nur Pech.Allerdings denke ich auch das die 30% die Dir gefallen eher die Typen sind die eben keine feste Beziehung suchen da sie auch so genug girls haben koennen.Oder Du findest einen etwas aelteren gutaussehenden Typen der sich vielleicht dann auch nach was festem sehnt.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Liebe FS,

ich glaube, ich verstehe dich. Ich bin eine kleine und wirklich schlanke Frau. Ich bin älter als du und es war fast immer so, dass sich für mich fast nur immer übergewichtige Männer (wirklich mit Bauch und Baby-Face-Gesicht) interessiert haben. Die waren alle nett usw., aber ich kann mir nicht vorstellen einen übergewichtigen Männern anzufassen, zu küssen, geschweige den Sex zu haben.

Ich stehe eher auf die schlanken und drahtigen Männer. Die interessieren sich aber oft für Rubensfrauen, also schön rund (teilweise übergewichtig) und sehr sehr viel weiblichen Formen.

Bei mir muss das Innere mit dem Äußeren auch stimmen. Es nützt mir kein Essen aus Bio-Qualität, wenn es einfach so auf dem Teller hingeklascht wird. Das Auge ist mit, auch bei der Partnerwahl. Machen Männer genauso, also gleiches Recht für Alle.

w 49
 
G

Gast

Gast
  • #39
Die anderen 70% sagen mir leider nicht so zu, die gewisse Anziehung ist meinerseits einfach nicht da, dennoch bin ich auch neutral, habe mit ihnen nette Dates gehabt

Das ist doch der Beweis, dass du nur das haben möchtest, was du nicht bekommst...
Wie sonst erklärst du dir, dass 70% (!) deiner Dates Männer sind, die du angeblich von Anfang an nicht attraktiv findest?!?
Nein, nein, die werden erst unattraktiv sobald sie ehrlich, lieb und nett sind.

Die andere Möglichkeit ist, dass 70% (!) deiner Dates, von Anfang an keine Chance haben und du dich zur reinen Unterhaltung und zu deinem Zeitvertreib mit ihnen triffst, was wiederum charakterlich absolut mies wäre und mich der Spruch "gleich und gleich gesellt sich gern" zu deinen anderen 30% Arschlochmännern bringen würde...

Aber mei- mit 27 is noch a bissal Zeit bist du verstehst, worauf es wirklich ankommt... ;)
 
Top