• #61
Hallo ihr Lieben, hier wieder der FS.

Mir ging es in den letzten Wochen wirklich gut, ich habe eure Ratschläge befolgt, war zwei Mal bei einer Beratung und er auf dem aufsteigenden Ast. Ich war wirklich gut drauf und hatte Pläne für die Zeit nach der Ausgangssperre.
Vor ein paar Tagen gehe ich an den Briefkasten und ich habe den Umschlag noch nicht in der Hand der darin liegt, weiß aber bereits von wem er ist.
Sie ist schwanger, fünf Monate nach ihrem letzten Abenteuer mit mir. Sie vermisse mich sehr und denke immernoch das wir zu angemessener Zeit wieder zusammen gehören werden...
Ich bin fassungslos, ob dieser menschenverachtenden Dreistigkeit
 
  • #62
Mir ging es in den letzten Wochen wirklich gut.... Vor ein paar Tagen gehe ich an den Briefkasten und ich habe den Umschlag noch nicht in der Hand der darin liegt, weiß aber bereits von wem er ist. Sie ist schwanger....
Ich bin fassungslos, ob dieser menschenverachtenden Dreistigkeit
Hör auf immer nur bei ihr zu gucken und sie zu verteufeln. Warum öffnest und liest Du den Brief, wenn Dir klar ist, dass da nichts Erfreuliches drin steht und sie Dein Leben qieder aufmischt?

Werd endlich erwachsen und Handel auch so. Schmeiß ihre Briefe ungelesen weg, wenn sie Dich damit immer noch ins emotionale Chaos stürzt. stürzt.
Du bist nicht verpflichtet, ihre Briefe zu lesen.
Wenn sie meint, Du wärst der Vater, soll sie das vom amtswegen feststellen lassen. Dann kommunizierst Du mit dem Jugendamt, nicht mit ihr.
 
  • #63
Werd endlich erwachsen und Handel auch so. Schmeiß ihre Briefe ungelesen weg, wenn sie Dich damit immer noch ins emotionale Chaos stürzt.
....ich persönlich wäre da ja zu neugierig gewesen :) , ich hätte es erst gelesen und dann weggeschmissen....hat der FS vielleicht auch....
Hallo FS, die Geschichte ist sehr crazy, lass Dich nicht wieder einfangen.....schön auf dem Weg bleiben, gelle? Machs gut. Freut mich, dass es Dir besser geht. Schau nach vorn, such Dir stabile und emotional sichere Freunde, fang wieder neu an.
 
  • #64
Sie ist schwanger, fünf Monate nach ihrem letzten Abenteuer mit mir. Sie vermisse mich sehr und denke immernoch das wir zu angemessener Zeit wieder zusammen gehören werden...
Ich bin fassungslos, ob dieser menschenverachtenden Dreistigkeit
Lieber Shadow89, erst mal freut es mich zu lesen, dass es Dir soweit besser geht. Soviel Dreistigkeit wie bei Deiner Ex ist gar nicht mal so selten. Die Ex meines Mannes war nach deren Trennung ebenfalls schwanger. Nur mit dem Unterschied, dass sie tatsächlich meinen Mann und ihren Sohn in dem Glauben ließ, es wäre sein Kind - und das volle 6 Jahre!! Von dem finanziellen Schaden mal ganz abgesehen (den gezahlten Unterhalt kann er nur vom tatsächlichen Erzeuger einfordern, von diesem ist aber angeblich nur der Vorname bekannt!!), hatte das ganze erhebliche negative Auswirkungen auf die psychische Verfassung meines Mannes und dessen angeblichen Sohn.
Insofern, ja es geht noch dreister! Unterschreibe bloß keine Vaterschaftsanerkennung.
Dir alles Gute und halte uns auf dem Laufenden.
W, 49
 
  • #65
Sie ist schwanger, fünf Monate nach ihrem letzten Abenteuer mit mir. Sie vermisse mich sehr und denke immernoch das wir zu angemessener Zeit wieder zusammen gehören werden...
Ich bin fassungslos, ob dieser menschenverachtenden Dreistigkeit
Ohne einen seriösen Vaterschaftstest würde ich das nicht glauben. Aber selbst wenn Sie der Vater wären - bleiben Sie bloß auf größtmöglichem Abstand zu der Frau.
 
  • #66
Die meiste Zeit verzweifle ich, sitze zu Hause, heule … Das Loch wird immer tiefer, … Wie komme ich endlich aus dem Loch?
Wahrscheinlich kommst du erst raus, wenn du den Grund der Tiefe erreicht hast, den Punkt, an dem es nicht mehr weitergeht. Du kannst nur aus dem Loch, wenn du es selber willst. Wenn dein Selbsterhaltungstrieb dir wichtiger ist, als die Selbstzerstörung, die du seit zehn Jahren betreibst.

Während deiner Regenerationsbemühungen solltest du allerdings andere Frauenbekanntschaften vermeiden. Diese Frau könnten einem nämlich nur leid tun.
 
  • #67
Um das klarzustellen, ich bin nicht der Erzeuger, das stand auch nicht zur Debatte. Sie wollte mir nur den Umstand mitteilen. Aber genau das macht mich so fassungslos, endlich geht es bergauf und schon kommt wieder irgendwas... Es ist als könnte sie spüren wann sie mich wieder neu verletzen muss, damit ich nicht vergessen kann. Und naja das die Nachricht für mich der ziemlich Hammer ist, gerade mal ein halbes Jahr nach unserem letzten Versuch es noch zu retten, denk ich kann man sich vorstellen.
Warum lässt mich dieser Mensch nicht einfach in Ruhe?! Warum lässt sich mich nicht abschließen?! Und warum bekommt man ein Kind, erzählt das seinem Ex, den es nichts mehr angeht und brabbelt noch irgendwas von vermissen und irgendwann komm ich vllt wieder. Das ist weder mir noch dem Neuen gegenüber fair, weshalb ich auch mit mir hadere, ob ich ihn von ihren Aktivitäten unterrichte
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #69
Sie wollte mir nur den Umstand mitteilen. Aber genau das macht mich so fassungslos, endlich geht es bergauf und schon kommt wieder irgendwas...
Gut, du bist also nicht der Kindsvater .....
Weisst du, was das einfachste und beste Mittel gegen solche Spielchen ist ? Die eigene Neugier zu besiegen ... ungelesen in den Papierkorb. Springst du nicht mehr auf ihre Spielchen an - machen ihr diese keinen Spass mehr.
Einfach - aber wirkungsvoll.
 
  • #70
Warum lässt mich dieser Mensch nicht einfach in Ruhe?! Warum lässt sich mich nicht abschließen?! Und warum bekommt man ein Kind, erzählt das seinem Ex, den es nichts mehr angeht und brabbelt noch irgendwas von vermissen und irgendwann komm ich vllt wieder. Das ist weder mir noch dem Neuen gegenüber fair, weshalb ich auch mit mir hadere, ob ich ihn von ihren Aktivitäten unterrichte
Stopp!
Und wenn es jetzt hart klingt,
DU lässt sie in Dein Leben.
DU Lässt Dich so behandeln.
Höre nicht zu, reagiere nicht.

Schreibe Ihr ein.letztesMal.
2 Sätze - Du wünscht Ihr für ihre Zukunft alles Gute, Du wirst in Zukunft nicht mehr reagieren, und jeglichen Kontakt hiermit beenden.

Und dann tue es konsequent.
Briefe ungelesen zerreißen, Müll. Nummer blockieren, Mails ungelesen löschen, Social Media blockieren.

Mein Vorschlag an Dich
Mache Dir ein Abschiedsritual.
Schreibe einen Text mit den Erinnerungen an Sie, Das Gute... Und alles Negative, die Verletzungen.
Setze Dich an einen stillen Ort, sammle Dich und zünde dieses Schreiben an.
Und dann lass sie ziehen.

Bei jedem Gedanken an sie, ein schönes Gegenbild, vielleicht magst Du Dir etwas ausdenken?
So wie, sie kommt Dir in den Sinn - Du sagst Dir Stopp, und Du stellst Dir stattdessen einen Sonnenuntergang an einem See vor, mit den Farben, wie sich der Platz anfühlt, versuchst Dir die Geräusche vorzustellen, Gerüche versenkt Dich darein? Male Dir gedanklich so eine Imagination und dann fokussierst du Deine Gedanken, Gefühle auf diese positive Szene....

W,50
 
  • #71
Das ist weder mir noch dem Neuen gegenüber fair, weshalb ich auch mit mir hadere, ob ich ihn von ihren Aktivitäten unterrichte
Lieber Shadow89, ich kann verstehen, dass Du verletzt bist. Aber den Neuen zu informieren halte ich in Anbetracht des Umstandes, dass Deine Ex schwanger ist, dem Baby gegenüber verantwortungslos. Im schlimmsten Fall trennt sich der Kindsvater von der Frau und am Ende leidet das Kind darunter. Ich glaube zwar nicht, dass die Beziehung Bestand haben wird, dennoch lege ich Dir ans Herz, Deine Gefühle zugunsten des neuen Erdenbürgers zurück zu stellen. Im Endeffekt bringt es Dir ja auch nichts, wenn der Kindsvater sich von Deiner Ex trennt. Sei froh, dass sie nicht von Dir schwanger ist!
 
  • #72
Warum lässt mich dieser Mensch nicht einfach in Ruhe?! Warum lässt sich mich nicht abschließen?!
Du stellst die falschen Fragen @Shadow89

Warum-Fragen sind Opferfragen. Wieso siehst du dich seit Jahren als Opfer?

Wenn du in Ruhe gelassen werden willst, reagiere nicht, blockiere sie, öffne Briefe nicht mehr, etc.. Wenn du abschließen willst, schließe ab.

Doch das willst du nicht, gell?!

Du brauchst das Drama in deinem ansonsten vielleicht langweiligen Leben und erzählst deshalb, du wärst dieser Frau und ihren Machenschaften ausgeliefert.

Das ist lächerlich!

Jeder Mensch hat einen freien Willen und kann Dinge von sich fernhaften, die ihm nicht gut tun. Auch du.
 
  • #73
Wichtig ist doch, dass Du nicht der Kindsvater bist, somit musst Du Dich nie wieder mit der Frau ins Benehmen setzen. Wenn Ihr gemeinsame Ektern wärt, hätte ich schon dafür plädiert, mit ihr Kintakt zu halten. Aber ist ja nicht nötig. Sei froh. Für mich hat die Dame ein Ding zu laufen und kommt damit anscheinend auch weiter, also: Riegel vor. Wenn Du auf diese manipulative Aufmerksamkeit verzichten kannst.
 
  • #74
Warum lässt mich dieser Mensch nicht einfach in Ruhe?!
Ich finde diese Frage recht einfach zu beantworten. Weil Du "wackelst" und sie das weiß. Deine Schale ist noch zu weich, sie kriegt keinen Gegenwind, dass sie ihn nie wieder herausfordern will, weil er so unangenehm ist.

Mag sein, ich liege falsch. Aber ich weiß, dass es Menschen gibt, die ein Gespür dafür haben, wo sie andere "knacken" können und bei wem sie es nicht versuchen werden. Sie merken die Schwäche des anderen für sich. Und sie kommen sich nicht würdelos vor, wenn sie bitten, betteln und zu überreden versuchen. Sie sehen einfach nur immer, wo ihr Vorteil liegt, und gehen dorthin.
 
  • #75
Ich weiss nicht.... Bist Du jemand der gerne Opfer spielt? Drama Queen?
Ich kannte Typen wie Dich. Die leben davon zu erzählen wie ihre Exen sie 'fertig' machen wollen.
Wärst Du sauber, würdest Du alles blockieren und alles andere ungelesen in den Papierkorb schmeissen.
 
  • #76
Diese Frau ist offenbar toxisch - du brauchst einen harten und kalten Entzug, sonst gehst du daran zugrunde. Schon nach dem ersten Mal “Zurücknehmen“, nachdem sie dich verlassen hat, um es dann erneut zu tun, hättest du den Schlussstrich setzen müssen. Leicht gesagt, wenn man jemandem verfallen ist, das ist mir klar, aber bereits da hat sich angekündigt, was sich immer und immer wieder wiederholte - und auch zukünftig immer wiederholen würde! Diese Frau änderst du nicht, niemals, es scheint ihr grundsätzliches Persönlichkeitsmuster zu sein. Du wirst daran zerbrechen, wenn du JETZT nicht den Absprung schaffst. Es ist wie ein Drogenentzug, das kann ich nachempfinden, aber dir bleibt keine andere Wahl!
 
  • #77
Hallo, ich mache seit 7 Monate ähnliche Gefühle durch wie du. Ich würde auch verlassen mit 2 Kindern nach 10 Jahren und kann es immer noch nicht fassen und will ihn immer noch zurück. Ich kann auch tatsächlich behaupten, ich liebe ihn bedingungslos. Nur sehe ich viele Fehler für sein Unglück in der Beziehung bei mir. Hier war ich die Manipulative, die vlt Narzisstische. Und so habe ich großes Verständnis für ihn und seine Entscheidung. Nichts desto trotz suche ich immerwährend nach Möglichkeiten, dass wir eine 2. Chance bekommen. Ich halte es auch für wichtig deine Expartnerin und ihre destruktiven Seiten zu verstehen. Woher kamen sie. Sie muss deshalb kein grundsätzlich schlechter Mensch sein. Aber sie kriegt einiges ohne Unterstützung nicht hat auf die Reihe, Selbstreflexion fehlt. Man kann das im Prinzip auch in einer Partnerschaft angehen und dem vermeintlich destruktiven Menschen unterstützen. ICH hätte das so sehr gebraucht. Ich habe nur noch auf Autopilot funktioniert und war für jede Kritik unzugänglich, denn ich müsste alles am Laufen halten und es gab nur diesen einen Weg.
Und aus meiner Sicht hilft es zunächst die Beziehung, dich, deine Muster und Schutzstrategien zu verstehen sowie auch ihre. Ganz vieles, Experten sagen 90 % davon rühren aus der Kindheit und dem stimme ich mittlerweile 100 %ig zu. Das Buch DAS KIND IN DIR MUSS HEIMAT FINDEN hat mir sehr geholfen. Ich bin auch der Meinung, dass es gut wäre eine Paartherapie zu machen. Die kann auch mit unterschiedlichen Erwartungen verknüpft sein oder man nennt sie gleich Trennungsbegleitung. Egal. Aber hier kann ein würdevoller Abschied stattfinden und man kann besser wieder Fuß fassen mit Respekt voreinander, Wertschätzung und Abschiedsritualen die Vergangenheit und Zukunft betreffend. Wenn ihr euch auf einer tiefen emotionalen Ebene begegnet kann es sogar sein, dass ihr euch so öffnet, dass auch wieder etwas Neues, Verbindendes und Ewiges unter professioneller Begleitung entstehenden kann. Jedenfalls gibt man sich und der Vergangenheit sowie der Zukunft Raum. Man muss jedenfalls bereit sein sich vollkommen zu öffnen. Mein Ex-Partner ist dafür nicht bereit. Er spricht bereits von neuer Familie, mit Hochzeit und Kindern. Ich würde eine gemeinsame Therapie unheimlich brauchen, obwohl ich seit Monaten in guter und sehr hilfreicher Einzeltherapie bin.
Zuguterletzt kann ich dir noch sagen, dass ich einerseits auch von einem anderen, lieben, treuen und loyalen Partner träume, aber wohl sicher nicht bereit dafür bin. Dennoch, wenn ich den Gedanken durchspielen kann ich mir am ehesten Partner mit unseren Schicksalen vorstellen, denn die kennen sich aus wo man steht, hätten Verständnis für das Gefühlschaos und könnten es womöglich auch ganz langsam angehen und man kann sich gegenseitig bei der Selbstheilung unterstützen. So sehe ich das. Ich fühle mit dir!
 
  • #78
...sie lässt dich nicht in Ruhe, weil du noch nicht bereit bist sie loszulassen bzw. sie noch nicht losgelassen hast. Menschen spüren sowas. Verhält sich einer wie ein Opfer, verstärkt sich im anderen automatisch der Täter und die tierischen Triebe.

Dein Therapeut, der dir zum Kampf geraten hat gehört übrigens dringend selbst in eine Therapie.
Wie war deine eigene Kindheit, das Familiengefüge zuhause? Wenn es ähnlich Problematisch war wie diese never ending story, dann weisst du ja wo es herkommt - du wiederholst es. Das ist normal, wir wiederholen alle in Gewisserweise das was wir als Kleinkinder erlebt haben.

Du weisst ja schon, dass es eine Sucht ist - dein Gefühl, dein Schmerz, dein Verlangen ist nichts anderes als Entzugserscheinungen. Sollte noch ein Brief reinschneien ist das beste was du machen kannst ihn ungelesen wegzuwerfen. Und eine gute Therapie.