• #1

Wie komme ich endlich über ihn hinweg?

Ich habe hier im Forum im letzten Jahr schon Euren Rat benötigt und versuche es nun nocheinmal, weil ich irgendwie nicht weiter komme. Es geht um den Mann, den ich im letzten Jahr beruflich traf und in den ich mich verliebte und den ich nie vergessen konnte. Er hatte unseren Kontakt abgebrochen, nachdem ersichtlich war, dass da zwischen uns was war. Ich versuchte ihn also zu vergessen. Das gelang mir nicht so richtig. Nach 8 Monaten meldete er sich überraschend bei mir. Da wir uns freundschaftlich sehr zugeneigt waren (damals schon), dachte ich, ich könne es ja so locker weiter laufen lassen, eben freundschaftlich. Wir schrieben ab und an und irgendwann trafen wir uns mal. Bei dem Treffen redeten wir Stunden und verstanden uns super. Auch die Umarmung dauerte seeehr lang. Wir fühlten uns so zueinander hingezogen. Entdeckten so viele Gemeinsamkeiten.Er machte später Andeutungen, dass er mich auch sehr mag, schenkte mir etwas zum Geburtstag, freute sich immer, wenn ich ihm schrieb. Das ging so über 3 Monate. Wir waren uns schon sehr nah. Mehr als es platonische Freunde sind, aber eben immer an der Grenze. Und mit diesem Umgang kamen natürlich auch alle Gefühle wieder. Jetzt, da ich wusste, dass es ihm ähnlich zu gehen schien, noch mehr. Dann bremste er den Kontakt wieder aus. Ich bin nun an gleicher Stelle, wie vor einem Jahr. Ich habe ihn nun besser kennen gelernt, mag ihn unheimlich.Noch mehr, als zuvor. Und doch führt uns kein Weg zusammen, da er eben verpartnert ist. Ich habe mich abgelenkt, Freunde getroffen, neue Leute kennen gelernt, gedatet...nichts kann mich ablenken. So eine Anziehung habe ich leider vorher noch nie gefühlt...das vergessen fällt unheimlich schwer! Wie komme ich endlich über ihn hinweg? Liebe Grüße!
 
  • #2
Er ist verpartnert und sucht - hinter dem Rücken der Partnerin - wieder den Kontakt zu dir. Kein guter Charakterzug von ihm, oder?

Ich kann dir nur raten, wenn er im nächsten Jahr mal wieder den Kontakt zu dir sucht, dass du ihm klar machst, dass du das nicht mehr möchtest. Dass er sich um seine Frau/Freundin kümmern möge. Ob ihm das eigentlich Spass macht, Frauenherzen zu brechen. Er möge dich in Ruhe lassen.

Weißt du . .. DAS wäre ein richtiger Abschluss für dich. Einer, auf den du stolz sein könntest. Die Zeit wird kommen - der meldet sich wieder.
 
  • #3
Indem du Männer, insbesondere IHN und 'Beziehung haben wollen' nicht in deinen Focus setzt.
Plane eine berufliche Weiterbildung, plane deine Kanutour in der äußeren Mongolei oder lerne die Programmiersprache Java.
 
  • #4
Ich bin nun an gleicher Stelle, wie vor einem Jahr.
Das war voraus zu sehen, du hättest dich nicht mehr auf ihn einlassen dürfen, das ist die neue Ursache deines Problems, unabhängig davon lässt man sich nicht näher ein, mit verpartnerten Menschen! Denke mal daran, dein Partner würde sich mit einer anderen Frau sich näher einlassen, wie ginge es dur dabei? Schau nach vorn, vergesse ihn, beende den Kontakt.
 
  • #5
Ehrlich Senta33, damals hast du schon etliche reaktionen zu deiner Frage bekommen. Du bist nicht weiter gekommen, weil du nicht weiter kommen willst. Du schreibst das du Leute getroffen hast..... macht man doch immer. Den eigentlichen Knackpunkt fasst du nicht an. Darf man mal nach euren Alter fragen?
 
  • #6
Seit über einem Jahr befeuert dieser Typ deine Gefühle und lässt dich dann wieder eiskalt fallen. Du machst das mit.
Danach wunderst du dich warum es dir schlecht geht. Es geht dir schlecht, weil dir dieser Mann "nicht gut tut".
Jetzt bist du wieder auf ihn hereingefallen. Jetzt bist du wieder das Opfer.

Wenn Frauen nicht lernen, ihre Bedingungen zu definieren für eine funktionierende Partnerschaft, dann werden sie immer wieder in diese Opferrolle fallen.
Konsequent sein. Bedeutet sich nicht auf verpartnerte oder verheiratete Männer einzulassen. Konsequent sein, NEIN sagen können. Aktiv. Selbstständig. Ohne Hilfe.
Man möchte manchmal schreien: "Emanzipiert euch doch endlich mal!"

Da muss ich Inspi aus dem letzten Thread wirklich Recht geben.
Diese Männer haben nur deshalb die Chance ihre ausnutzerische Tour durchzuziehen, weil ihr das mit euch machen lasst. Gefühlsdusselig, gutgläubig, naiv hoffen, glauben, meinen, gefallen lassen.
Kein "Gscheider" hat Lust auf verschreckte kleine Mädchen.
Traut euch mal mehr Reibung zu.

Einmal im Leben der Chef sein!. Nein sagen! Bedingungen stellen!.
Konsequent absägen! Sich selbst etwas wert sein!
Und wenn man dann mal so aktiv selbst bestimmt wo es lang geht, dann hockt man auch nicht wie Opfer-Häschen in der Grube und trauert ewig den blödesten Gestalten hinterher, nur weil die mal so einen wunderbar treudoofen Hundeblick aufgesetzt haben.
 
  • #7
Liebe FS,
der Mann ist vergeben und will sich nicht trennen - weder als ihr euch kennenlerntet noch jetzt, wo er sich nach Monaten wieder meldete.

Das Klügste ist ein kompletter Kontaktabbruch und zwar mit Blockade auf allen Kanälen. Nur so kannst Du verhindern, dass er Dich immer wieder in das gleich Tief reißt.
Wenn er Dich über die Firma kontaktet, dann musst Du Dich halt zusammenreissen und ihm eine derartig ruede Absage geben, dass er keine Lust mehr hat nochmal mit Dir zu reden. Andernfalls wirst Du immer sein Spielball bleiben und nicht zur Ruhe kommen.

Vermutlichinen Konflikt mit seiner Partnerin - nichts wirklich Schlimmes sodass eine Trennung nicht infrage kommt, aber ein kleiner Dämpfer für sein Ego, dass sich dann bei einer anderen, in ihn verliebten Frau (Du) emotionale Zuwendung holen musste.
Nach 3 Monaten ist es wieder vorbei, sein Ego ist aufgetanktaufgetankt. Er merkt, dass Du mehr willst, macht sich Sorgen um seine Beziehung und beendet es wieder, bevor Du Massnahmen ergreifen kannst, die seiner Beziehung Schaden.

Wenn Du nicht alle paar Monate das gleiche Elend durchlaufen willst, musdt Du den Stecker ziehen. Er tut es nicht. Für ihn läuft es gut, wie es läuft.
 
  • #8
Durch das Jammertal musst Du durch. Du hast es schon einmal geschafft.
Ihr wolltet es dieses Mal freundschaftlich sehen, und nun sind die Gefühle wieder da.
Also alles von ihm in die Kiste und ab damit in den Keller. Kein Kontakt mehr zu ihm, so lange sich deine Hoffnung ... es könnte, würde doch... gelegt hat.
Die Erkenntnis ist da. Er gehört einer anderen, Du hast eine Schwäche für ihn. Also wirklich keinen Kontakt mehr. Nach einem Jahr ohne Kontakt bist Du wieder weitestgehend aus dem Liebeskummer raus. Also mache jetzt etwas langfristiges mit einem Ziel. @godot hat schon was geschrieben. Es muss nicht die Mount Everest Besteigung sein, aber vielleicht ein Halbmarathon oder ein berufliches Projekt/Seminar für 1 Jahr, eine Fremdsprache beginnen zu lernen und schon heute den Urlaub mit Sprachkurs in dem Land buchen. Beschäftige deine Gedanken, nicht Dich mit anderen Männern. Irgendwann triffst Du einen und merkst der andere wird zum Schatten. Aber bitte keinen Liierten mehr.
Und zu Freundschaften im allgemeinen, die wachsen langsam wie ein Baum, und nicht in 3 Monaten. Kein Wunder das ihr vor einer Affäre standet. Häufige Treffen und pausenloses Chatten sind Kennenlernphase für Verliebte. Wo die Hormone durchgewirbelt werden. Alles andere geht langsam mit der Zeit, ein Kennenlernen und Entdecken im Schneckentempo, wo mit der Zeit, die ersten Bewährungen kommen, wo man sich als guter Freund, Helfer in der Not, Ratgeber und Trostspender bewährt.
 
  • #9
Nichts hilft so gut, als wenn Du Dich regelmässig mit der Frage auseinandersetzt, warum er nicht der Richtige für Dich ist und warum Du ihn aus Deinem Kopf löschen musst. Bei mir persönlich macht Ablenkung noch schlimmer. Analysiere die Situation immer wieder. Er ist kein Gott. Er ist ein Lügner, ein herzloser Mann, der Dich warm macht für ein Egopush und Dich dann verlässt und während er mit seiner Freundin im Bett liegt, gedanklich mit anderen Frauen im Bett ist. Willst Du so was? Dich würde er genau so behandeln. Das ist nicht der Richtige für dich. Überzeuge dich darin und du wirst geheilt.
 
M

mightyMatze

Gast
  • #10
Womöglich würde es helfen wenn Du mit ihm mal Klartext reden würdest, wie ER das eigentlich sieht bzw. wie er Dich sieht. Wie steht er zu Dir, was bedeutest Du ihm? Würde er sich für Dich von seiner Partnerin trennen (seit letztem Jahr kann sich bei denen ja auch was geändert/verschlechtert haben)?
 
  • #11
Ich würde über sowas nicht hinwegkommen, außer ich würde Kontaktabbruch vollziehen und sauer darauf werden, wie das lief, bzw. mir klarmachen, dass dieser Mann sich NIE drauf einlassen wird, weil er nicht aus seiner Partnerschaft loskommt.

Ich vermute, dass er nur wieder ankam, weil er Dich nicht vergessen konnte, und es wieder mal mit seiner Beziehung nicht so glatt lief. Den Impuls, sich bei Dir zu melden, würde ich dort einordnen, dass seine Beziehung bei ihm auf dem Prüfstand stand. Dann hat er gemerkt, dass er zu Dir könnte, wenn er wollte, aber vielleicht doch etwas mehr Mühe in die Beziehung stecken könnte oder aber die Beziehung "von allein" wieder glatter lief.
Oder es war ihm einfach danach zu gucken, ob Du "noch da" bist, ohne dass seine Partnerschaft doof war oder er ne Streicheleinheit wollte. Und er kann ja immer sagen "was willst du, du weißt doch, ich hab ne Partnerin. Also unsere Nettigkeiten KÖNNEN doch nichts weiter bedeuten". Damit könnte er sogar echtes Interesse an Dir vor sich selbst verschleiern.

Vielleicht hilft es Dir, mal anzusehen, was das mit Dir gemacht hat. Er hat wieder signalisiert, dass er Dich sehr mag (gefiele Dir das anstelle seiner Partnerin?). Hat er schon mal gemacht und weiß, dass Du auf ihn stehst. Jetzt hat er wieder vorgefühlt, ob das noch so ist, und sich dann wieder besonnen auf seine Partnerin.

Klar, er ist nicht verantwortlich dafür, dass Du Dich in ihn verliebst, und er aber vergeben ist und Du unglücklich wirst. Davor musst Du Dich allein schützen und ihm Grenzen setzen. Hast Du nun nicht gemacht, aber fürs nächste Mal weißt Du ja nun, was passieren wird. Trennen wird er sich nicht, er braucht nur Dein "Ich mag dich so". Würde ich ihm nicht noch mal geben wollen, nur um dann mich wieder so zu fühlen.

Das heißt nicht, dass der Mann doof ist oder so, es heißt nur, dass er Dir sozusagen "giftigen Honig" anbietet und Du in der Lage sein musst, den auszuschlagen.
Jeder darf einen Kontakt auch wieder abstandsmäßig vergrößern oder abbrechen, also auch er. Aber wenn mir dieses Spiel einmal nicht guttat oder jetzt sogar schon zweimal, würde es ein drittes Mal nicht geben, dass ich mir Hoffnungen machen wollte.

Kennst Du den Spruch "Wenn du mich einmal betrügst - deine Schande. Wenn du mich zweimal betrügst - meine Schande."?
So ähnlich sehe ich das hier auch, also ohne die harten Worte "Betrug" und "Schande", aber ich denke, Du verstehst, was ich meine. Da kann einer noch so nett sein, nochmals sollte man nicht drauf reinfallen.
 
Top